1037°
Die besten kostenlosen Prepaid-Kreditkarten im Vergleich *UPDATE*

Die besten kostenlosen Prepaid-Kreditkarten im Vergleich *UPDATE*

Verträge & Finanzen

Die besten kostenlosen Prepaid-Kreditkarten im Vergleich *UPDATE*

Admin

Update 1

tod hatte ja vorhin darauf hingewiesen, dass Kalixa zum 24.04.2016 ihre Kalixa Prepaid MasterCard einstellt, ich habe das mal zum Anlass genommen, die unten stehende Tabelle auf den aktuellen Stand zu bringen und nach wie vor ist die NUMBER26 eine sehr gute Alternative, da sie wirklich komplett kostenlos ist und auch keine Gebühren für den Fremdwährungseinsatz anfallen – sollten euch andere gute Prepaid-Alternativen ohne Jahresgebühr bekannt sein, dann sagt doch einfach bitte in den Kommentaren Bescheid, damit ich die Tabelle dann updaten kann.


Ursprünglicher Artikel vom 20.06.2015:


Da in letzter Zeit ein paar Mal die Frage kam, ob wir nicht auch mal wieder einen Vergleich von Prepaid-Kreditkarten machen könnten, habe ich mich mal hingesetzt und geguckt, was es momentan so an Angeboten gibt. Leider musste ich dabei feststellen, dass die Auswahl an Prepaid-Kreditkarten, die ohne Jahresgebühr auskommen, inzwischen doch recht überschaubar geworden ist. Mit Sicherheit habe ich auch welche übersehen, dann könnt ihr uns das natürlich sehr gern in den Kommentaren mitteilen und ich trage sie dann gegebenfalls nach.


Da die letzte Übersicht meiner Meinung nach zwar sehr informativ, aber irgendwie dann doch auch ziemlich unübersichtlich war, hab ich die verschiedenen Karten erstmal in einer Tabelle verglichen und gehe anschließend nur noch auf die – meiner Meinung nach – drei besten Angebote ein.




Anbieter
Kreditkarte
Anmeldegebühr
Sonstige Gebühren
zusätzliche Infos
Bewertung



number_26_logo.jpg
NUMBER26
NUMBER26 MasterCard
0€
Es fallen keine Gebühren für Führung oder beim Bezahlen an
0% Fremdwährungseinsatz, keine Schufa-Abfrage, transparentes KK-Design
5_sterne.jpg
Antrag external_link.jpg


wuestenrot_logo_teaser.jpg
Wüstenrot
Wüstenrot Visa Prepaid
0€
Es fallen keine Gebühren für Führung oder beim Bezahlen an
Ab der 25. Abhebung pro Kalenderjahr fallen 0,99€ Gebühren pro Abhebung an, 1,5% Fremdwährungseinsatz
4_sterne.jpg
Antrag external_link.jpg


wirecard_logo.jpgWireCard Bank AG
mywirecard
0€
Es fallen keine Gebühren für Führung oder beim Bezahlen an
1,5% Fremdwährungseinsatz, 1€ Gebühr pro Aufladung, 24,90€ Jahresgebühr für die optionale physische Kreditkarte, 2% bzw. mind. 4,90€ für Bargeldabhebungen
3_sterne.jpg
Antrag external_link.jpg


paycenter_logo.jpgPay Center
Pay Center MyPrepaid
0€
Es fallen keine Gebühren für Führung oder beim Bezahlen an
Es muss bereits ein deutsches Girokonto vorhanden sein. Keine Fremdwährungsgebühren. 300€ Aufladelimit, 2500€ maximaler Jahresumsatz
3_sterne.jpg
Antrag external_link.jpg


neteller_logo.jpgNETELLER
Net+ Prepaid MasterCard
10€
Es fallen keine Gebühren für Führung oder beim Bezahlen an
3,99% Fremdwährungseinsatz, Inaktivitätsgebühr nach 14 Monaten
3_sterne.jpg
Antrag external_link.jpg


kalixa_logo.jpgKALIXA
KALIXA Prepaid MasterCard
9,98€
Es fallen keine Gebühren für Führung oder beim Bezahlen an
Abhebungen kosten zwischen 1,75€ und 2,25€, 0,99€ Inaktivitätsgebühr nach 6 Monaten
4_sterne.jpg
Antrag external_link.jpg


Und hier nun die Top 3:


NUMBER26 MasterCard


number_26_karte.jpg


Von NUMBER26 haben einige in letzter Zeit ja vermutlich schon gehört. Das Produkt ist auch wirklich ziemlich gut und hat es daher in meiner subjektiven Rangliste auch auf den 1. Platz geschafft. Abgewickelt wird das Ganze zwar von WireCard, aber im Gegensatz zu deren mywirecard ist bei NUMBER26 auch die “echte” Plastikkreditkarte komplett kostenlos und kommt ohne Jahresgebühr aus. Da auch keine Gebühren für’s Geldabheben oder beim Fremdwährungseinsatz anfallen, dürfte die NUMBER26 MasterCard aktuell die attraktivste Prepaid-Kreditkarte sein.


Hier die Eckdaten:


  • Einmalige Ausstellungsgebühr: 0€
  • Grundgebühr: 0€
  • Einzahlung: Kostenlos über das WireCard Verrechnungskonto
  • Nutzung: Kostenlos
  • Fremdwährungseinsatz: 0%
  • Abhebungen: Kostenlos
  • Besonderheit: Aufgrund der Verifikation über Webcam findet auch zur Datenüberprüfung KEINE Schufa-Abfrage statt. Die Karte lässt sich per App instantan sperren und wieder entsperren.
  • Ab 1.12. bietet Number26 auch einen Dispo an – dieser kann per App aktiviert oder deaktiviert werden, dann wird allerdings die SCHUFA abgefragt
  • Wer Bargeld auf das Konto laden will, kann dies bei real,- oder Penny mittels der Funktion Cash26 tun – einfacher ist es aber natürlich einfach Geld zu überweisen
  • einige lokalen Sparkassen wehren sich leider und berechnen beim Geld abheben 4,95€ Gebühren – das wird beim Abheben deutlich angezeigt (Number26 erstattet diese Gebühren nicht)






Wüstenrot Visa Prepaid


Die Prepaid-Kreditkarte von Wüstenrot ist an ein komplett kostenloses Top-Giro-Konto von Wüstenrot geknüpft. Man könnte sich auch für das Girokonto in Kombination mit einer normalen Kreditkarte entscheiden, aber die Entscheidung für Prepaid fällt vermutlich bei vielen ja bewusst. Die Kombination mit dem Top-Giro-Konto hat aber auch einen entscheidenen Vorteil: Noch bis zum 30.06. bekommt man nämlich bei 3 aufeinander folgenden Gehaltseingängen von mindestens 1000€ noch eine 80€ Prämie von Wüstenrot. Das ist – sofern man bereit ist, sich ein bisschen Arbeit zu machen und das Konto zumindest vorübergehend als Gehaltskonto zu nutzen – natürlich ein netter Bonus.


Auch hier nochmal die wichtigsten Eckdaten im Überblick:


  • Einmalige Austellungsgebühr: 0€
  • Grundgebühr: 0€
  • Einzahlung: Kostenlos über das Top-Giro-Verrechnungskonto möglich
  • Nutzung: Kostenlos
  • Fremdwährungseinsatz: 1,5%
  • Abhebungen: Die ersten 24 Abhebungen pro Kalenderjahr an Automaten mit VISA-Zeichen sind kostenlos, danach 0,99€ pro Abhebung



Den dritten Platz teilen sich dann meiner Meinung nach die mywirecard und die Pay Center MyPrepaid. Sofern man mit den 300€ Aufladelimit und 2500€ Jahresumsatz klar kommt, weil man sie nur für kleinere Anschaffungen benötigt, würde ich fast die Pay Center MyPrepaid bevorzugen, da praktisch keine Gebühren anfallen. Bezahlt ihr größtenteils größere Summen in Euro und wollte die Kreditkarte nicht für Bargeldabhebungen nutzen, könnte auch die mywirecard interessant sein. Aber prinzipiell würde ich eigentlich immer die NUMBER26 empfehlen. Die vereint einfach wirklich aktuell alle Positivmerkmale der anderen Karten, falls ihr auf der Suche nach einer Prepaid-Kreditkarte ohne jährliche Gebühren seid.




1239 Kommentare

Genau was ich gebraucht hab. Danke

merk^^

Eine kleiner aber feiner

Danke für die Übersicht, super Sache.

Aber eine Frage, gilt die Number26 Prepaid Kredikarte rein technisch gesehen als Konto? Weil bei Kalixa steht "Man hat somit kein zusätzliches deutsches Konto (wie z.B. bei NUMBER26 oder Wüstenrot)".?



JJx3:
Danke für die Übersicht, super Sache.


Aber eine Frage, gilt die Number26 Prepaid Kredikarte rein technisch gesehen als Konto? Weil bei Kalixa steht “Man hat somit kein zusätzliches deutsches Konto (wie z.B. bei NUMBER26 oder Wüstenrot)”.?



Bei Number26 hast du ein vollwertiges Bankkonto inkl. eigener Kontonummer.

Admin



Pendal:
Eine kleiner aber feiner

Hm? Hab ich die Advanzia übersehen?

Ok danke.

Und bei Kalixa hat man gar kein Konto, dafür kann man aber kostenlos (per Überweisung) einzahlen direkt auf die Karte?

Wo gibt man den Einladungscode bei Numbers26 ein?
Ich habe mich gestern bei mpass registriert.Welche ist denn nun besser?

Danke für den Vergleich und die Arbeit

Admin



Xeswinoss:
Hm? Hab ich die Advanzia übersehen?



Ist nicht Prepaid.




JJx3:
Ok danke.


Und bei Kalixa hat man gar kein Konto, dafür kann man aber kostenlos (per Überweisung) einzahlen direkt auf die Karte?



doch, bei einer englischen Bank. Kannst du dann kostenlos per Überweisung oder gegen Gebühren mit anderen Zahlungsmethoden aufladen.

Admin



glotzhorn:
Wo gibt man den Einladungscode bei Numbers26 ein?
Ich habe mich gestern bei mpass registriert.Welche ist denn nun besser?



Oben links auf registrieren und dann im nächsten Schritt den Code eingeben.

Danke für die Übersicht. Werde mir das mal merken.
Ist evtl .praktisch und sinnvoll für einen Schüleraustausch meines Sohnes (Indien).



JJx3: er nicht augenblicklich (

Wer per Überweisung einzahlt zahlt keine Gebühren. Die Karte eignet sich hervorragend für Seiten wie Aliexpress oder Bezahlung von Auslandswährungen mit Paypal per KK, da keine Fremdwährungsgebühren entfallen. Wer den Wechselkurs von Paypal kennt, wird diese Funktion sehr zu schätzen wissen...

mir ist immer nicht noch klar mit Number26 .
habe ich ein Girokonto und die Abbuchungen von Mastercard werden damit verrechnet?
also muss ich erstmal Geld auf dem Girokonto drauf überweisen?

Bei Numbers26 wirklich keine Schufa? Woher die Info?

Admin



lisbo:
mir ist immer nicht noch klar mit Number26 .
habe ich ein Girokonto und die Abbuchungen von Mastercard werden damit verrechnet?
also muss ich erstmal Geld auf dem Girokonto drauf überweisen?



genau. du überweist auf das Konto und von dort aus - z.B. per App - auf die Karte.



blueman:
Bei Numbers26 wirklich keine Schufa? Woher die Info?



Wir haben extra nochmal nachgefragt. Weder Schufa-Eintrag noch Schufa-Abfrage laut NUMBER26.

Avatar

Anonymer Benutzer

NUMBER26 hat gegenüber den ausländischen Karten einige Vorteile:
- Das Guthaben liegt auf einem Konto bei einer deutschen Bank. Es gilt demnach die deutsche Einlagensicherung (Kalixa und Neteller fallen nicht unter die britische Einlagensicherung)
- Das Guthaben kann vom Konto auch wieder auf ein anderes Konto überwiesen werden.
- Über die App lässt sich nicht nur die Karte dauerhaft oder temporär sperren. Es ist auch möglich die Onlinezahkungen, Auslandszahlungen und das Abheben am Geldautomaten einstellen.
- Es handelt sich um eine hochgeprägte Karte.
- Sehr praktisch für die Autoanmietung im Ausland. Nachdem die Kaution Inch der Rückgabe des Autos wieder auf der Karte ist, einfach die Nutzung im Ausland sperren. Das hat den Effekt, dass der Autovermieter nicht einfach noch irgendwas abbuchen kann, was man sonst nie wiederbekommen würde.

Ich nutze die Karte und die App schon einige Zeit und kann bisher nur pos. Erfahrungen berichten.

Bearbeitet von: "" 23. August



lisbo:
mir ist immer nicht noch klar mit Number26 .
habe ich ein Girokonto und die Abbuchungen von Mastercard werden damit verrechnet?
also muss ich erstmal Geld auf dem Girokonto drauf überweisen?




Auf der Seite von Number26 heißt es:

KANN ICH MEIN NUMBER26 KONTO ÜBERZIEHEN?

Dein NUMBER26 Konto kann nicht überzogen werden. Auch deine NUMBER26 MasterCard® hat keinen Überziehungsrahmen. Auf deiner NUMBER26 MasterCard® steht dir immer dein aktueller Kontostand zur Verfügung. Wenn du z.B. 2.500 € auf deinem NUMBER26 Konto hast, stehen dir auch 2.500 € auf deiner NUMBER26 MasterCard® zur Verfügung. Dein Kontostand wird mit deinen Kartenumsätzen zeitgleich synchronisiert.





David: genau. du überweist auf das Konto und von dort aus – z.B. per App – auf die Karte.

Wir haben extra nochmal nachgefragt. Weder Schufa-Eintrag noch Schufa-Abfrage laut NUMBER26.




Danke!

Number26: Gebühr am Geldautomaten (Inland, Europa, Ausland)?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text