185°
Digitales Kapazitätsmessgerät KM-20MF

Digitales Kapazitätsmessgerät KM-20MF

ElektronikPollin Angebote

Digitales Kapazitätsmessgerät KM-20MF

Preis:Preis:Preis:14,90€
Zum DealZum DealZum Deal
Aktuell hat Polin ein Kapazitätsmessgerät im Angebot, Daten siehe unten.
War auf der Suche da ich grade 2 Verstärker revidiere.

Vergleichbare Geräte gehen ca ab 30€ los zB. Conrad oder Reichelt Hausmarke (Voltcraft, Peaktech)

Durch den 5€ Gutschein (Newsletteranmeldung) entfallen die Versandkosten in Höhe von 4,95.

Viel Spass


------------
Praktisches Kapazitätsmessgerät zum Messen von Kondensatoren von 0,1 pF...20 mF. Mit weiß beleuchtbarem Display, stabilem Gehäuse und Nullabgleich. Messungen können wahlweise über die Steckbuchsen oder mit den Messleitungen erfolgen.

Features:
- 3,5 stelliges, weiß beleuchtbares LCD
- Messbereiche: 200/2000 pF, 20/200 nF, 2/20/200/2000/20000 µF
- Genauigkeit: bis 200 µF ± 0,5 %, bis 2000 µF ± 2 %, bis 20 mF ± 4 %
- Data-Hold Funktion
- Prüffrequenzen: 8 Hz...800 Hz
- Messrate: 2,5 mal pro Sekunde
- Batterie-leer Anzeige
- Betrieb mit einem 9V-Block (nicht im Lieferumfang)
- Maße (LxBxH): 144x75x33 mm
Lieferumfang: Messgerät, Messleitungen, Anleitung.
-------

12 Kommentare

guter Preis.

Ich habe schon ein LCR-Meter und ein Multimeter, welches Kapazitäten messen kann. Was mir noch fehlt wäre ein günstiges ESR-Meter, um Elkos zu testen.

Hot gaykauft

Cool such ich schon lange,Andere Bezeichnung für KM-20MF ist auch HP-36D.

arphex

Hot gaykauft



HA! gaaaay

Hat einer von euch das Datenblatt gelesen? Wie kann man wenn man es gelesen und verstanden hat hier auch nur im entferntesten hot voten?

Das Teil hier liegt generell +-20 Digits daneben, bei der letzten Stelle auf dem Display spricht man bei sowas dann von einer Verkaufsstelle, die sagt nichts aus, die könnte man überkleben, hätte keinen Einfluss.

Und wer mit der Argumentation "der Bastler braucht doch nix hochgenaues" ankommt disqualifiziert sich bereits durch diese Aussage, denn diese Messgeräteklasse hat keinerlei Daseinsberechtigung aufgrund der enormen Messfehler.

ktxjg

Hat einer von euch das Datenblatt gelesen? Wie kann man wenn man es gelesen und verstanden hat hier auch nur im entferntesten hot voten? Das Teil hier liegt generell +-20 Digits daneben, bei der letzten Stelle auf dem Display spricht man bei sowas dann von einer Verkaufsstelle, die sagt nichts aus, die könnte man überkleben, hätte keinen Einfluss. Und wer mit der Argumentation "der Bastler braucht doch nix hochgenaues" ankommt disqualifiziert sich bereits durch diese Aussage, denn diese Messgeräteklasse hat keinerlei Daseinsberechtigung aufgrund der enormen Messfehler.



Um es kurz zu sagen, ein grobes Schätzeisen!

Einen genau 47µF großen Kondensator messe ich mit dem Teil grob zwischen 45uF und 49uF? Wo ist das Problem? Es gibt doch eh die Baureihe, da ist genug Platz dazwischen (nach unten bis zum 33uF beispielsweise), dass ich sicher nicht falsch liege. Von den Fertigungstoleranzen bei diesen Bauteilen gar nicht erst zu sprechen. Versteh die Aufregung nicht. Wer was besseres will kauft ein Agilent und zahlt mal das 20x des Dealpreises, damit er alles "100%" genau hat.

Hat das Ding True RMS? Wenn nicht nur für Hobby zu gebrauchen.

Sportgummi

Einen genau 47µF großen Kondensator messe ich mit dem Teil grob zwischen 45uF und 49uF? Wo ist das Problem? Es gibt doch eh die Baureihe, da ist genug Platz dazwischen (nach unten bis zum 33uF beispielsweise), dass ich sicher nicht falsch liege. Von den Fertigungstoleranzen bei diesen Bauteilen gar nicht erst zu sprechen. Versteh die Aufregung nicht. Wer was besseres will kauft ein Agilent und zahlt mal das 20x des Dealpreises, damit er alles "100%" genau hat.



Die meisten werden in Kapazitätsklassen zwischen 20% und 30% verkauft - zumindest im Hifi-Bereich - somit ist der systematische Messfehler zu ertragen.

Benane

Hat das Ding True RMS? Wenn nicht nur für Hobby zu gebrauchen.



Ich frage mich was manche Leute für 14,95 erwarten wenn ernst zu nehmende Geräte zB Fluke o.Ä bei mehreren Hunderten, wenn nicht tausenden Euro's liegen. Selbstverständlich ist das ein Einsteigergerät der Hobbyklasse - zum Prüfen zB bei der Netzteilreperatur reicht es jedoch aus. (abgesehen von ERS Messungen)

Benane

Hat das Ding True RMS? Wenn nicht nur für Hobby zu gebrauchen.



Ich fürchte ich stehe gerade auf dem Schlauch. Was hat denn "True RMS" mit der Messung von Kapazitäten zu tun. Hat das nicht nur was mit der Messung von nicht-sinusförmigen Wechselspannungen zu tun? Und das hier ist doch ein Gerät ausschließlich zur Kapazitätsmessung und die Prüfspannung die das Gerät benutzt wird doch hoffentlich wenigstens einigermaßen sinusförmig sein. Oder bin ich gerade komplett auf dem Holzweg, bin leider kein Experte. Kann mich jemand aufklären?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text