[digitec.ch] FiiO X3 II (2. Generation) für 129 CHF / 113€ im Tagesangebot
308°Abgelaufen

[digitec.ch] FiiO X3 II (2. Generation) für 129 CHF / 113€ im Tagesangebot

20
eingestellt am 10. Okt 2017Bearbeitet von:"Bruns"
Die Schweizer mal wieder.. Digitec.ch bietet heute den FiiO X3 II für nur 129 CHF an. Das entspricht derzeit etwa 113 €, wobei mir kein Dienst bekannt wäre, der Ware aus CH nach DE schickt.

PVG (DE): 169.- € (FiiO Shop über Amazon.de)
PVG (CH): 199 CHF

Zitat FiiO-Shop:
Die Highlights des FiiO X3 II auf einem Blick:
  • mechanisches Click Wheel -angenehme Rasterung und immer bedienbar
  • DSD-Wiedergabe - spielt DSD bis DSD64/128
  • USB-DAC nutzbar - damit auch die Musik vom Computer gut klingt
  • Aluminiumgehäuse - widerstandsfähig und liegt gut in der Hand
  • Dauerläufer - spielt bis zu 11 Stunden Musik mit einer Akkuladung

Testberichte:
miniklangwunder.de
testberichte.de
headmania.org
Zusätzliche Info
Digitec Schweiz Angebote

Gruppen

Beste Kommentare
Redaktion
Mega HOT! Aber irgendwie habe ich keine Lust mehr mir eine gute Musiksammlung anzulegen.... Die Zeiten sind irgendwie vorbei und ich bin Spotify/Amazon Music-Faul geworden.
Bearbeitet von: "El_Lorenzo" 10. Okt 2017
20 Kommentare
Redaktion
Mega HOT! Aber irgendwie habe ich keine Lust mehr mir eine gute Musiksammlung anzulegen.... Die Zeiten sind irgendwie vorbei und ich bin Spotify/Amazon Music-Faul geworden.
Bearbeitet von: "El_Lorenzo" 10. Okt 2017
Hatte letztes Jahr auch überlegt. Aber mir gehts es wie El_Lorenzo. Spotify und Bluetooth sind so komfortabel, dass einem das letzte Quäntchen Quali egal ist. Preis natürlich super
Bearbeitet von: "f.geschichte" 10. Okt 2017
f.geschichte10. Okt 2017

Hatte letztes Jahr auch überlegt. Aber mir gehts es wie El_Lorenzo. …Hatte letztes Jahr auch überlegt. Aber mir gehts es wie El_Lorenzo. Spotify und Bluetooth sind so komfortabel, dass einem das letzte Quäntchen Quali egal ist. Preis natürlich super

Aber der entscheidende Nachteil...NUR ONLINE.
jaeger-u-sammler10. Okt 2017

Aber der entscheidende Nachteil...NUR ONLINE.



Ist jetzt so auch nicht ganz richtig.. Mit einem Klick hast du deine Spotify Playlists und favorisierten Alben auch OFFLINE verfügbar. Handhabe ich so z.B. auch mit meinen Hauptlisten um Traffic zu sparen.

Ansonsten.. Wann ist man heut zu Tage mal nicht Online?
Bearbeitet von: "f.geschichte" 10. Okt 2017
f.geschichte10. Okt 2017

Ist jetzt so auch nicht ganz richtig.. Mit einem Klick hast du deine …Ist jetzt so auch nicht ganz richtig.. Mit einem Klick hast du deine Spotify Playlists und favorisierten Alben auch OFFLINE verfügbar. Handhabe ich so z.B. auch mit meinen Hauptlisten um Traffic zu sparen.Ansonsten.. Wann ist man heut zu Tage mal nicht Online?


Und wie lange dauert es, bis die App wieder die Berechtigung prüft? Also wenn du dein Handy offline schaltest, kannst du wie lange Musik hören?
Ich bin ständig offline, gibt genug Funklöcher, wo ich durchfahre.
Deswegen hab ich auch n Offline Navi.
Ewig? nein keine Ahnung. Wahrscheinlich wird die aktuelle Lizenzierung gespeichert. In den bisherigen komplett Offline Szenarien hatte ich keine Probleme. Sprich 8 Stunden Flug im Flugmodus waren kein Problem. Auch fahre ich öfters Langstrecke Bahn... Auch absolut Null Probleme... Da wurde schon mitgedacht.

Die Offline Funktion ist ein absolutes Keyfeature imho.
Bearbeitet von: "f.geschichte" 10. Okt 2017
Trotzdem ein geiler Preis!
Das habe ich für den X1 bezahlt.
Mit den RHA T20 ein Träumchen...
jaeger-u-sammler10. Okt 2017

Und wie lange dauert es, bis die App wieder die Berechtigung prüft? Also …Und wie lange dauert es, bis die App wieder die Berechtigung prüft? Also wenn du dein Handy offline schaltest, kannst du wie lange Musik hören?Ich bin ständig offline, gibt genug Funklöcher, wo ich durchfahre.Deswegen hab ich auch n Offline Navi.

30 Tage maximal, damit man sich nicht ohne Premium durchmogelt.
jaeger-u-sammler10. Okt 2017

Und wie lange dauert es, bis die App wieder die Berechtigung prüft? Also …Und wie lange dauert es, bis die App wieder die Berechtigung prüft? Also wenn du dein Handy offline schaltest, kannst du wie lange Musik hören?Ich bin ständig offline, gibt genug Funklöcher, wo ich durchfahre.Deswegen hab ich auch n Offline Navi.



Du kannst dir bei Google Maps deine Strecken vor der Fahrt ebenfalls herunterladen. Diese enthalten dann auch alle Suchergebnisse, welche die Onlineversion beinhalten würde, ausser die aktuelle Verkehrslage. Ebenfalls bedeutend besser als Offline Navi.

f.geschichte10. Okt 2017

Ewig? nein keine Ahnung. Wahrscheinlich wird die aktuelle Lizenzierung …Ewig? nein keine Ahnung. Wahrscheinlich wird die aktuelle Lizenzierung gespeichert. In den bisherigen komplett Offline Szenarien hatte ich keine Probleme. Sprich 8 Stunden Flug im Flugmodus waren kein Problem. Auch fahre ich öfters Langstrecke Bahn... Auch absolut Null Probleme... Da wurde schon mitgedacht.Die Offline Funktion ist ein absolutes Keyfeature imho.


Spotify speichert die Lizenzen für einen Monat.
"Premium Abonnenten müssen ihre Spotify App mindestens einmal alle 30 Tage mit dem Internet verbinden. So kann Spotify überprüfen, ob dein Abonnement immer noch aktiv ist und zählen, wie oft Titel abgespielt werden, um die Künstler zu vergüten.

Wenn Spotify nicht mindestens einmal alle 30 Tage mit dem Internet verbunden wird, werden Titel, die du heruntergeladen hast, um sie offline anzuhören, automatisch von deinem Gerät entfernt."
hat das Teil Wlan und kann man damit auch Podcast und Co abonnieren?
sorry, gerade gelesen WLAN: Nein Bluetooth: Nein Deal: Nein
sakuja_10. Okt 2017

Du kannst dir bei Google Maps deine Strecken vor der Fahrt ebenfalls …Du kannst dir bei Google Maps deine Strecken vor der Fahrt ebenfalls herunterladen. Diese enthalten dann auch alle Suchergebnisse, welche die Onlineversion beinhalten würde, ausser die aktuelle Verkehrslage. Ebenfalls bedeutend besser als Offline Navi.Spotify speichert die Lizenzen für einen Monat.

Das mit den Googlemaps kannste stecken lassen. Das ist garantiert nicht besser als mein Navi.
Das mit Spotify ist da schon eher interessant. Mein Napster kommt in die Jahre und seit der DRM Misere....naja, da braucht es einen Nachfolger
jaeger-u-sammler10. Okt 2017

Das mit den Googlemaps kannste stecken lassen. Das ist garantiert nicht …Das mit den Googlemaps kannste stecken lassen. Das ist garantiert nicht besser als mein Navi.Das mit Spotify ist da schon eher interessant. Mein Napster kommt in die Jahre und seit der DRM Misere....naja, da braucht es einen Nachfolger


Eine gewagte Aussage.
Bei der Evaluation kommt es dann allerdings auf die Vorlieben an. Technisch gesehen ist Google Maps stets das neueste mit dem besten Kartenmaterial und der mit grossem Abstand besten Zielfindung.
Viele Tests haben in Vergleichen auch festgestellt, dass Google Maps herkömmlichen Navigationsgeräten in fast allen Belangen überlegen sind.
Aber am Ende des Tages sollte man verwenden was einem taugt. Ich arbeite schliesslich nicht für Google
So heiß, hätte sofort bestellt.
Leider wohne ich in Deutschland, weit weg von der schweizer Grenze.
f.geschichte10. Okt 2017

Ist jetzt so auch nicht ganz richtig.. Mit einem Klick hast du deine …Ist jetzt so auch nicht ganz richtig.. Mit einem Klick hast du deine Spotify Playlists und favorisierten Alben auch OFFLINE verfügbar. Handhabe ich so z.B. auch mit meinen Hauptlisten um Traffic zu sparen.Ansonsten.. Wann ist man heut zu Tage mal nicht Online?


Heizung und Wasserhahn nutzt man doch auch nur bei Bedarf. Das Problem mit Online ist, dass dies den Herstellern die Tür für allerlei kundenfeindliche Praktiken öffnet. Um meine erste iOS-App zu programmieren musste ich auch erstmal einen Monat Däumchen drehen, weil Apples Server down war ich das am Mac angesteckte iPhone ohne Registrierung nicht benutzen konnte. Um bei meiner PS4 Daten auf den angesteckten USB-Stick kopieren zu können musste ich mich und meine Konsole bei Sony registrieren und per Internet anmelden. Ich sehe Internet als rein optionales zusätzliches Feature, aber die Hersteller verstehen darunter leider einen aufgezwungenen Kontrollmechanismus.

Bei meinem iPod wurde mir von einem automatisch (über das Internet) aktualisierten iTunes ein Firmware-Update installiert, das die Akkulaufzeit um 90% verkürzt hat (ein Totalschaden!) Eine Audio-Software (ich kann mich nicht mehr an den Namen erinnern) hat sich automatisch über das Internet auf eine neuere Version aktualisiert, die ein neueres Betriebssystem benötigt hätte ... die lauffähige ursprünglich gekaufte alte Version war dann nicht mehr zu bekommen. Die oben erwähnte PS4 hat in den Nutzungsbedingungen eine Klausel, die Sony erlaubt per Internetanschluss (auch ungefragt ohne weitere Zustimmung) Updates zu installieren oder Lizenzen zurückzuziehen. Leider ist Sony diesbezüglich unfähig und das Update hat mir die Konsole gebrickt. Um bei meiner Razer-Computermaus die (ab Werk ubrauchbare) DPI-Einstellung zu ändern, musste ich eine Treiber Software installieren, die nur nach Registrierung und mit bestehender Serveranbindung funktioniert. Mein Sony-Smartphone hat trotz explizit abgeschalteter mobiler Daten im Flugzeugmodus - ohne Internet-Flatrate! - plötzlich angefangen Updates zu laden.

Lange Rede, kurzer Sinn: Durch Internetanbindung werden gekaufte Produke zu einem Service degradiert, den der Hersteller jederzeit unbrauchbar machen oder für sonstwas nutzen kann. Zudem gibt man Herstellern/Anbietern die freiwillig Möglichkeit geben, ungefragt alle möglichen (privaten) Daten zu sammeln, für die sie mich früher (ohne Internet) extra gefragt und bezahlt hätten?

Wann ist man heut zu Tage mal nicht Online? Immer, wenn es nicht absolut zwingend nötig ist. Ich vertrete da inzwischen einen Hardliner-Standpunkt und bevorzuge Geräte, die gar nicht erst die Möglichkeit einer Internetanbindung (WLAN, Bluetooth etc.) bieten.

--------

Zum eigentlichen Deal möchte ich noch zu Bedenken geben, dass der "Dauerläufer" mit maximal 11h zwei gebrochene Beine hat. Bei meinem X1 ist die unbrauchbare (durch Firmware-Bugs zusätzlich verkürzte) Akkulaufzeit einer der Gründe, wegen denen er ungenutz in der Schublade liegt. Zudem ist Fiio für miese Bedienbarkeit und schlechte/fehlerhafte Firmware berüchtigt. Für den hier beworbenen X3-II hat Fiio den Support bereits vor über einem Jahr eingestellt. Ich schlage vor, google einfach mal nach Problemen mit dem X3-II zu fragen und genau zu überlegen, ob man damit leben kann.

Zumindest beim X1 scheint nicht jedes Gerät betroffen zu sein, aber bei meinem X1-Exemplar sind so ziemlich alle bekannten Probleme dabei und wurden auch mit der finalen Firmware nicht behoben. Benutzbar ist der Player, aber mir waren die Einschränkungen dann doch zuviel, so dass ich weiterhin ein altes Android 2.3 Smartphone nutze.
Bearbeitet von: "dummy" 11. Okt 2017
dummy11. Okt 2017

Heizung und Wasserhahn nutzt man doch auch nur bei Bedarf. Das Problem mit …Heizung und Wasserhahn nutzt man doch auch nur bei Bedarf. Das Problem mit Online ist, dass dies den Herstellern die Tür für allerlei kundenfeindliche Praktiken öffnet. Um meine erste iOS-App zu programmieren musste ich auch erstmal einen Monat Däumchen drehen, weil Apples Server down war ich das am Mac angesteckte iPhone ohne Registrierung nicht benutzen konnte. Um bei meiner PS4 Daten auf den angesteckten USB-Stick kopieren zu können musste ich mich und meine Konsole bei Sony registrieren und per Internet anmelden. Ich sehe Internet als rein optionales zusätzliches Feature, aber die Hersteller verstehen darunter leider einen aufgezwungenen Kontrollmechanismus.Bei meinem iPod wurde mir von einem automatisch (über das Internet) aktualisierten iTunes ein Firmware-Update installiert, das die Akkulaufzeit um 90% verkürzt hat (ein Totalschaden!) Eine Audio-Software (ich kann mich nicht mehr an den Namen erinnern) hat sich automatisch über das Internet auf eine neuere Version aktualisiert, die ein neueres Betriebssystem benötigt hätte ... die lauffähige ursprünglich gekaufte alte Version war dann nicht mehr zu bekommen. Die oben erwähnte PS4 hat in den Nutzungsbedingungen eine Klausel, die Sony erlaubt per Internetanschluss (auch ungefragt ohne weitere Zustimmung) Updates zu installieren oder Lizenzen zurückzuziehen. Leider ist Sony diesbezüglich unfähig und das Update hat mir die Konsole gebrickt. Um bei meiner Razer-Computermaus die (ab Werk ubrauchbare) DPI-Einstellung zu ändern, musste ich eine Treiber Software installieren, die nur nach Registrierung und mit bestehender Serveranbindung funktioniert. Mein Sony-Smartphone hat trotz explizit abgeschalteter mobiler Daten im Flugzeugmodus - ohne Internet-Flatrate! - plötzlich angefangen Updates zu laden.Lange Rede, kurzer Sinn: Durch Internetanbindung werden gekaufte Produke zu einem Service degradiert, den der Hersteller jederzeit unbrauchbar machen oder für sonstwas nutzen kann. Zudem gibt man Herstellern/Anbietern die freiwillig Möglichkeit geben, ungefragt alle möglichen (privaten) Daten zu sammeln, für die sie mich früher (ohne Internet) extra gefragt und bezahlt hätten?Wann ist man heut zu Tage mal nicht Online? Immer, wenn es nicht absolut zwingend nötig ist. Ich vertrete da inzwischen einen Hardliner-Standpunkt und bevorzuge Geräte, die gar nicht erst die Möglichkeit einer Internetanbindung (WLAN, Bluetooth etc.) bieten.--------Zum eigentlichen Deal möchte ich noch zu Bedenken geben, dass der "Dauerläufer" mit maximal 11h zwei gebrochene Beine hat. Bei meinem X1 ist die unbrauchbare (durch Firmware-Bugs zusätzlich verkürzte) Akkulaufzeit einer der Gründe, wegen denen er ungenutz in der Schublade liegt. Zudem ist Fiio für miese Bedienbarkeit und schlechte/fehlerhafte Firmware berüchtigt. Für den hier beworbenen X3-II hat Fiio den Support bereits vor über einem Jahr eingestellt. Ich schlage vor, google einfach mal nach Problemen mit dem X3-II zu fragen und genau zu überlegen, ob man damit leben kann.Zumindest beim X1 scheint nicht jedes Gerät betroffen zu sein, aber bei meinem X1-Exemplar sind so ziemlich alle bekannten Probleme dabei und wurden auch mit der finalen Firmware nicht behoben. Benutzbar ist der Player, aber mir waren die Einschränkungen dann doch zuviel, so dass ich weiterhin ein altes Android 2.3 Smartphone nutze.



Deine Erfahrungen hat so ziemlich jeder technikaffine Mensch in der einen oder anderen Form schon gemacht.
Wenn man auch nur ein wenig systemkritisch und frei denkend veranlagt ist, treibt einem der Vernetzungswahn die Sorgenfalten auf die Stirn. Ganz schlimm ist es mit den Berechtigungen bei den Smartphone Apps.

Ich brauche schon lange nicht mehr die neueste Windows-Version, die ältere Peripheriegeräte und Software obsolet macht. Software kommt heute dermaßen "buggy" auf den Markt, daß erst noch 20 Updates nötig sind.
Automatische Updates habe ich grundsätzlich abgeschaltet. Erst vor kurzen hat CCleaner mit einer aktuellen Version Viren verbreitet! "Augen zu, Mund auf" und schon hat man eine Ladung Sand im Maul, haben wir das nicht schon auf dem Spielplatz gelernt?
Meine persönlichen Daten lagere ich natürlich nicht in die Cloud aus (NSA läßt grüßen).

Ich bin froh, daß es noch CDs gibt , wo ich meine Rechte an erworbenen Lizenzen (samt Booklet) sicher verwahren und die Musik abspielen kann, das ganze in hoher Qualität. Ich muß mir nicht vorschreiben lassen, welche Musik ich hören darf und mich mit eingeschränkter Qualität abspeisen lassen. Meine FLACs rippe ich selbst und so ein guter Player mit leistungsstärkerem Ausgang macht einfach mehr Freude.

Die FiiO-Entwicklung auf Kosten der User (als Beta-Tester) mit den verbundenen Problemen sind aber, soweit ich die Foren richtig gelesen habe, ein guter Grund den relativ ausgereiften X3-II zu kaufen. Welche schwerwiegenden Einschränkungen hat er denn Deines Wissen? Quelle ?
Bearbeitet von: "voyager_2000" 11. Okt 2017
MelVitaB10. Okt 2017

hat das Teil Wlan und kann man damit auch Podcast und Co abonnieren?


Wozu braucht der Player WLAN ?
Der X3-II ist doch ein autarkes (Reise)gerät zum Musik hören in hoher Qualität über gute Kopfhörer.
Podcast und Co kannst Du mit Deinem Smartphone abbonieren.

MelVitaB10. Okt 2017

sorry, gerade gelesen WLAN: Nein Bluetooth: Nein Deal: Nein


Wenn Du Bluetooth brauchst, kannst Du den X3-III kaufen, der hat das.
Die klanglich bessere Verbindung mit einem Speaker oder einer Anlage hast Du aber mit Sicherheit über ein Kabel.
voyager_200011. Okt 2017

Die FiiO-Entwicklung auf Kosten der User (als Beta-Tester) mit den …Die FiiO-Entwicklung auf Kosten der User (als Beta-Tester) mit den verbundenen Problemen sind aber, soweit ich die Foren richtig gelesen habe, ein guter Grund den relativ ausgereiften X3-II zu kaufen. Welche schwerwiegenden Einschränkungen hat er denn Deines Wissen? Quelle ?


Da habe ich beim X3-II nichts konkretes, nur die Erfahrung dass bei meinem X1 so ziemlich jedes im Fiio-Forum angesprochene Problem dabei war und dass Fiio die finale Firmware "fehlerfrei" gemacht hat indem sie alle bekannten und weiterhin bestehenden Probleme übersehen. Zudem scheinen viele Nutzer einen Tunnelblick für "guten Klang" zu bekommen und lassen Kritikpunkte (unpräzises Scrollrad, umständliche Menüführung, geringe Akkulaufzeit) gerne unter den Tisch fallen. Entschuldigung, wenn ich hier nicht konkret begründen kann, dass ich die Pferde scheu gemacht habe. In meinem Umfeld sind die Erfahrungen mit Fiio sehr durchwachsen und ich glaube bei denen einfach nicht mehr an einwandfrei funktionierende Produkte. (Der Preis sieht dennoch sehr verlockend aus.)
dummy11. Okt 2017

Da habe ich beim X3-II nichts konkretes, nur die Erfahrung dass bei meinem …Da habe ich beim X3-II nichts konkretes, nur die Erfahrung dass bei meinem X1 so ziemlich jedes im Fiio-Forum angesprochene Problem dabei war und dass Fiio die finale Firmware "fehlerfrei" gemacht hat indem sie alle bekannten und weiterhin bestehenden Probleme übersehen. Zudem scheinen viele Nutzer einen Tunnelblick für "guten Klang" zu bekommen und lassen Kritikpunkte (unpräzises Scrollrad, umständliche Menüführung, geringe Akkulaufzeit) gerne unter den Tisch fallen. Entschuldigung, wenn ich hier nicht konkret begründen kann, dass ich die Pferde scheu gemacht habe. In meinem Umfeld sind die Erfahrungen mit Fiio sehr durchwachsen und ich glaube bei denen einfach nicht mehr an einwandfrei funktionierende Produkte. (Der Preis sieht dennoch sehr verlockend aus.)



Danke für Deine ausführliche Antwort.
Du hast ja mit dem X1 offesichtlich genug durchgemacht, und nicht nur Du.
Beim X3-II gab es wohl genug Probleme, daß erfahrene User meinten, man fahre mit diesem Gerät inzwischen vielleicht besser, weil es mit dem X1-III wieder genug neue Probleme. Die Firma wirft leider unfertige Geräte auf den Markt und macht die User zu Beta-Testern. Hatte selber noch keinen FiiO und bin untentschlossen zwischen X3-II und X3-III.
Die Geräte sollen ja klanglich sehr gut sein aber die Bedienerfreundlichkeit läßt eher zu wünschen übrig.
Für EUR 113,00 wäre der X3-II ein no-brainer gewesen.
Hadere seit der Preissenkung des X3-II bei Erscheinen des X3-III.
Inzwischen scheint die Firmware des X3-III schon recht ordentlich zu sein.

Thread für X3-III bei Head-Fi.org:
head-fi.org/thr…80/

Thread für X3-II bei Head-Fi.org:
head-fi.org/thr…04/

Die Tests von Forums-Moderator "Brooko" sind der Hammer:
head-fi.org/thr…94/

Mein erster portabler Player (ca. 1976):

15052211-D1GxJ.jpg
Bearbeitet von: "voyager_2000" 11. Okt 2017
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text