Direktflug München - Varadero (Kuba) Hin- und Rückflug mit Gepäck, Last Minute
1238°

Direktflug München - Varadero (Kuba) Hin- und Rückflug mit Gepäck, Last Minute

26
aktualisiert 29. Mai (eingestellt 27. Mai)
Update 1
Neue Daten unter 300€ verfügbar!
Moin Moin,

Bei Ltur sind gerade noch Tickets für München-Varadero zu haben.

Der Preis ist mit 8 KG Handgepäck sowie 23 KG Aufgabegepäck, los geht's am 30.5 für 8 Tage oder 15 Tage für 298€

Neue Termine:


1179759.jpg
Zusätzliche Info
Lturfly.com Angebote

Gruppen

Beste Kommentare
ichfindsguenstiger27. Mai

Uns hat Kuba generell nicht angesprochen für länger als 2 Tage. Varadero d …Uns hat Kuba generell nicht angesprochen für länger als 2 Tage. Varadero da nicht ausgenommen, recht touristisch da, lediglich der Sand und die Sonnenuntergänge sind nen Traum gewesen.


Varadero hat genauso viel mit Kuba zu tun wie der Ballermann mit Mallorca
werner4vor 48 m

Ich kenne Kuba nicht wirklich. Aber sollte doch möglich sein sich im Land …Ich kenne Kuba nicht wirklich. Aber sollte doch möglich sein sich im Land selbstständig zu machen oder muss da viel geschmiert werden um keine Probleme zu haben?



waren oktober 2016 da.. 15 tage rundreise mit dem auto. auto und unterkünfte waren von cubatrotter organisiert. horrornachrichten von überbuchten hotels und dass man in der lobby schlafen müsse halte ich für maßlos übertrieben. man findet, sollte dies eintreffen, immer (günstige) alternativen. ich würde davon abraten in hotels zu übernachten - die meisten sind echt schlecht - 2-3-4* sagen fast nix aus.. oder die preise sind absolut absurd (ab 200 eur die nacht). es gibt genügend sehr guteund günstige casa paticulares (legale privatunterkünfte) mit sehr netten gastgebern und teils wunderschönen häusern. mietwagentour ist auf jeden fall nen abenteuer.. manchmal gibt es wohl probleme, den lange im voraus gebuchten wagen zu bekommen und dauert in der regel mehrere stunden wenn er verfügbar ist. unser mietwagen war mehrere jahre alt, hatte über 100 tkm auf der uhr und das auf straßen die echt abgerockt sind (mitten auf der einzigen "autobahn" 30-40 cm tiefe schlaglöcher, wenn die straße nicht nur aus schlaglöchern bestand und daher im schritttempo gefahren werden musste). Wir sind insgesamt 2300km gefahren und saßen zwischen 3-10 std am tag im auto (im schnitt 4,5 würd ich sagen). schmieren würde ich unterlassen - die polizisten haben gute jobs und wollen sicherlich nicht beim geschmiert-werden erwischt werden und könnten daher sehr empflindlich auf bestechungen reagieren. - insgesamt fanden wir kuba und seine gineteros recht anstrengend - jeder der mit dir spricht, will dir geld aus den rippen leiern - jeder - der rest spricht einfach nicht mit einem.. - landschaftlich sehr schön, essen, bis auf wenige ausnahmen, unterirdisch. durchfalltabletten nicht vergessen ;).. könnte noch weiter schreiben, aber lass ich erstmal.. bei fragen gerne melden
26 Kommentare
Verfasser
17463677-xccdT.jpg
15 Tage geht übrigens auch, kostet dann 298€ p.P.
Super Preis. Mich würde interessieren, wie es sich in den letzten Jahren verändert hat. War 2014 vor der "Öffnung" da und hab seitdem auch viel negatives gehört...
Verfasser
blumenhundvor 35 m

Super Preis. Mich würde interessieren, wie es sich in den letzten Jahren …Super Preis. Mich würde interessieren, wie es sich in den letzten Jahren verändert hat. War 2014 vor der "Öffnung" da und hab seitdem auch viel negatives gehört...


Uns hat Kuba generell nicht angesprochen für länger als 2 Tage. Varadero da nicht ausgenommen, recht touristisch da, lediglich der Sand und die Sonnenuntergänge sind nen Traum gewesen.
ichfindsguenstiger27. Mai

Uns hat Kuba generell nicht angesprochen für länger als 2 Tage. Varadero d …Uns hat Kuba generell nicht angesprochen für länger als 2 Tage. Varadero da nicht ausgenommen, recht touristisch da, lediglich der Sand und die Sonnenuntergänge sind nen Traum gewesen.


Varadero hat genauso viel mit Kuba zu tun wie der Ballermann mit Mallorca
Geile Preis.....
Ich diskutiere eben mit die Familie dass wir fliegen sollen
AlexGrossvor 13 m

Varadero hat genauso viel mit Kuba zu tun wie der Ballermann mit Mallorca


Ich kenne Kuba nicht wirklich. Aber sollte doch möglich sein sich im Land selbstständig zu machen oder muss da viel geschmiert werden um keine Probleme zu haben?
werner4vor 8 m

Ich kenne Kuba nicht wirklich. Aber sollte doch möglich sein sich im Land …Ich kenne Kuba nicht wirklich. Aber sollte doch möglich sein sich im Land selbstständig zu machen oder muss da viel geschmiert werden um keine Probleme zu haben?


Ja, ist sehr gut möglich. Tolles Land! Wir waren als Familie mit einem Kleinkind dort, komplett selbstständig. kann weniger für allrinreisende sprechen. Was hast du denn vor? Oder reist ihr auch mit mehreren?
werner4vor 48 m

Ich kenne Kuba nicht wirklich. Aber sollte doch möglich sein sich im Land …Ich kenne Kuba nicht wirklich. Aber sollte doch möglich sein sich im Land selbstständig zu machen oder muss da viel geschmiert werden um keine Probleme zu haben?



waren oktober 2016 da.. 15 tage rundreise mit dem auto. auto und unterkünfte waren von cubatrotter organisiert. horrornachrichten von überbuchten hotels und dass man in der lobby schlafen müsse halte ich für maßlos übertrieben. man findet, sollte dies eintreffen, immer (günstige) alternativen. ich würde davon abraten in hotels zu übernachten - die meisten sind echt schlecht - 2-3-4* sagen fast nix aus.. oder die preise sind absolut absurd (ab 200 eur die nacht). es gibt genügend sehr guteund günstige casa paticulares (legale privatunterkünfte) mit sehr netten gastgebern und teils wunderschönen häusern. mietwagentour ist auf jeden fall nen abenteuer.. manchmal gibt es wohl probleme, den lange im voraus gebuchten wagen zu bekommen und dauert in der regel mehrere stunden wenn er verfügbar ist. unser mietwagen war mehrere jahre alt, hatte über 100 tkm auf der uhr und das auf straßen die echt abgerockt sind (mitten auf der einzigen "autobahn" 30-40 cm tiefe schlaglöcher, wenn die straße nicht nur aus schlaglöchern bestand und daher im schritttempo gefahren werden musste). Wir sind insgesamt 2300km gefahren und saßen zwischen 3-10 std am tag im auto (im schnitt 4,5 würd ich sagen). schmieren würde ich unterlassen - die polizisten haben gute jobs und wollen sicherlich nicht beim geschmiert-werden erwischt werden und könnten daher sehr empflindlich auf bestechungen reagieren. - insgesamt fanden wir kuba und seine gineteros recht anstrengend - jeder der mit dir spricht, will dir geld aus den rippen leiern - jeder - der rest spricht einfach nicht mit einem.. - landschaftlich sehr schön, essen, bis auf wenige ausnahmen, unterirdisch. durchfalltabletten nicht vergessen ;).. könnte noch weiter schreiben, aber lass ich erstmal.. bei fragen gerne melden
Verfasser
AlexGrossvor 1 h, 11 m

Varadero hat genauso viel mit Kuba zu tun wie der Ballermann mit Mallorca


Wir haben nicht nur Varadero gesehen unser Ding ist es einfach nicht gewesen, wenn es anderem gefällt, ist doch super! Waren 6 Wochen auf Kuba während unserer Weltreise, hatten leider immer das Gefühl über den Tisch gezogen zu werden. Aufgrund der eingeschränkten Importmöglichkeiten gibt's halt dort auch vieles nicht.

Havanna zwei Tage war , reichte dann aber auch.
Bearbeitet von: "ichfindsguenstiger" 27. Mai
Hatte grad gestern erst einige nützliche Infos über Kuba im anderen Deal gepostet:

mydealz.de/com…113
Maka82vor 3 h, 46 m

waren oktober 2016 da.. 15 tage rundreise mit dem auto. auto und …waren oktober 2016 da.. 15 tage rundreise mit dem auto. auto und unterkünfte waren von cubatrotter organisiert. horrornachrichten von überbuchten hotels und dass man in der lobby schlafen müsse halte ich für maßlos übertrieben. man findet, sollte dies eintreffen, immer (günstige) alternativen. ich würde davon abraten in hotels zu übernachten - die meisten sind echt schlecht - 2-3-4* sagen fast nix aus.. oder die preise sind absolut absurd (ab 200 eur die nacht). es gibt genügend sehr guteund günstige casa paticulares (legale privatunterkünfte) mit sehr netten gastgebern und teils wunderschönen häusern. mietwagentour ist auf jeden fall nen abenteuer.. manchmal gibt es wohl probleme, den lange im voraus gebuchten wagen zu bekommen und dauert in der regel mehrere stunden wenn er verfügbar ist. unser mietwagen war mehrere jahre alt, hatte über 100 tkm auf der uhr und das auf straßen die echt abgerockt sind (mitten auf der einzigen "autobahn" 30-40 cm tiefe schlaglöcher, wenn die straße nicht nur aus schlaglöchern bestand und daher im schritttempo gefahren werden musste). Wir sind insgesamt 2300km gefahren und saßen zwischen 3-10 std am tag im auto (im schnitt 4,5 würd ich sagen). schmieren würde ich unterlassen - die polizisten haben gute jobs und wollen sicherlich nicht beim geschmiert-werden erwischt werden und könnten daher sehr empflindlich auf bestechungen reagieren. - insgesamt fanden wir kuba und seine gineteros recht anstrengend - jeder der mit dir spricht, will dir geld aus den rippen leiern - jeder - der rest spricht einfach nicht mit einem.. - landschaftlich sehr schön, essen, bis auf wenige ausnahmen, unterirdisch. durchfalltabletten nicht vergessen ;).. könnte noch weiter schreiben, aber lass ich erstmal.. bei fragen gerne melden


Puh jetzt bin ich ein wenig „enttäuscht“ hatte eigebtlich vor 2 Wochen nur mit Kubanern „abzuhängen“ um mein spanisch zu verbessern
Mir hat man vor 25 Jahren immer gesagt, dass man dort in Hotels der Hotelkette RIU vorrangig übernachten sollte. Insbesondere wegen Essen und Trinken. Das war auch vor 15 Jahren noch der Fall, als mir jemand davon erzählte.
Wie ist es heute?
RIU = TUI
Verfasser
Giovor 2 m

RIU = TUI


Sind die besseren von den schlechten da...Erfahrungsgemäß kommen die Hotelbewertungen auf Holidaycheck da schon sehr gut hin. Auf die Sterne kannst da nicht wirklich was geben.
Maka82vor 20 h, 1 m

waren oktober 2016 da.. 15 tage rundreise mit dem auto. auto und …waren oktober 2016 da.. 15 tage rundreise mit dem auto. auto und unterkünfte waren von cubatrotter organisiert. horrornachrichten von überbuchten hotels und dass man in der lobby schlafen müsse halte ich für maßlos übertrieben. man findet, sollte dies eintreffen, immer (günstige) alternativen. ich würde davon abraten in hotels zu übernachten - die meisten sind echt schlecht - 2-3-4* sagen fast nix aus.. oder die preise sind absolut absurd (ab 200 eur die nacht). es gibt genügend sehr guteund günstige casa paticulares (legale privatunterkünfte) mit sehr netten gastgebern und teils wunderschönen häusern. mietwagentour ist auf jeden fall nen abenteuer.. manchmal gibt es wohl probleme, den lange im voraus gebuchten wagen zu bekommen und dauert in der regel mehrere stunden wenn er verfügbar ist. unser mietwagen war mehrere jahre alt, hatte über 100 tkm auf der uhr und das auf straßen die echt abgerockt sind (mitten auf der einzigen "autobahn" 30-40 cm tiefe schlaglöcher, wenn die straße nicht nur aus schlaglöchern bestand und daher im schritttempo gefahren werden musste). Wir sind insgesamt 2300km gefahren und saßen zwischen 3-10 std am tag im auto (im schnitt 4,5 würd ich sagen). schmieren würde ich unterlassen - die polizisten haben gute jobs und wollen sicherlich nicht beim geschmiert-werden erwischt werden und könnten daher sehr empflindlich auf bestechungen reagieren. - insgesamt fanden wir kuba und seine gineteros recht anstrengend - jeder der mit dir spricht, will dir geld aus den rippen leiern - jeder - der rest spricht einfach nicht mit einem.. - landschaftlich sehr schön, essen, bis auf wenige ausnahmen, unterirdisch. durchfalltabletten nicht vergessen ;).. könnte noch weiter schreiben, aber lass ich erstmal.. bei fragen gerne melden


Klingt nicht nach Urlaub. Warum sollte man sich so etwas antuen? Können sich die Menschen dort nicht mal wie normale, zivilisierte, kultivierte Menschen verhalten und gewisse Mindeststandarts in Sachen Hygiene, Essen und Service einhalten? Kein Wunder, dass es in den Schwellenländern nicht vorangeht.
äh, naja, so ganz einfach ist das jetzt nicht... und auch schon harter Tobak was du da rein interpretierst.. o.O - also man muss es etwas differenzierter betrachten. Jahrelang wurde Kuba abgeschottet von der Aussenwelt, jetzt kommen die ganzen Touries mit den Taschen voll mit Geld und geben in 2 wochen so viel aus, wie sie im Jahr verdienen und sehen dabei mehr als sie in ihrem ganzen Leben von Kuba sehen werden.. (woher svizzeria die 1EUR/monat nimmt weiß ich nicht - wir haben Angaben von 25-350 EUR/Monat gefunden) - die Preise werden dadurch teurer und sie dadurch noch ärmer. Jeder Kubaner versucht sein Stück vom Kuchen zu bekommen und dieses soll natürlich so groß wie möglich sein. Aber Marken und Luxus-Artikel sind auf Kuba häufig viel teurer als bei uns. Autos die man hier für 3.000 EUR gebraucht bekommt, kosten dort dank luxussteuer 25.000 EUR.. als neuwagen 80.000.....
Und anders als bei uns, sind die Lebensmittel nicht in Hülle und Fülle, in allen Sorten und Qualitäten zu bekommen. Kartoffeln gibt es schlichtweg häufig nicht, Bohnen und Reis immer, Gewürze nur vereinzelt, Huhn fast immer, Schwein häufig, anderes manchmal. Wir haben genau zwei Sorten Käse auf Kuba gegessen - beide für unseren geschmack ungeniesbar. Einzig Früchte waren der Knaller. Zudem war es bis vor ein paar Jahren den Kubanern mehr oder minder verboten mit Ausländern zu sprechen, das ist tief verwurzelt.
Man muss halt genau aufpassen und im Hinterkopf behalten, dass der Freundliche nicht ohne Hintergedanken freundlich ist.. "einen zusammen trinken" heißt "du zahlst" usw.. Wenn man mal "betuppt" wird, drüber lachen und als "Abenteuergeschichte" für Freunde und Familie abstempeln - waren ja nur 5-50 EUR (je nach Naiviät^^) - was macht das schon aus bei so nem Urlaub....

Bzgl. Sauberkeit: die Bakterien die im Wasser sind, machen Kubaner nix aus - uns schon.. und die Planwirtschaft hat natürlich auch seine Spuren hinterlassen.

Insgesamt war es ein guter Urlaub, den ich nicht bereue. Es sollte einem klar sein, dass Kuba nicht unbedingt zum Badeurlaub taugt - wer dafür um die halbe Welt fliegt gehört eh mit dem Hammer gebürstet. Anhalter kann man immer mitnehmen, waren bis auf eine Ausnahme auch sehr gute Erfahrungen.
Gebannt
Oh man warum bin ich nicht arbeitslos.
ganz ehrlich Kuba ist nicht der Brüller. Vielleicht die Inseln davor. Aber ich denke von den Stränden jedenfalls in Varadero ist die Dom Rep besser
Preis ist natürlich Hot. Aber die Flugzeit ist nicht zu unterschätzen
Bearbeitet von: "Rolfinger" 29. Mai
es gibt schon schöne strände, nur blöd, wenn das essen echt eher unlecker ist...andererseits kann es für die strandfigur auch sehr förderlich sein - aber nochmal, um strandurlaub zu machen, sollte man nicht um die halbe welt düsen... da sind die kanaren, balearen etc besser gelegen...
Bin noch nicht in oder auf Kuba gewesen......wie sieht es mit den Impfempfehlungen aus.....habe nach einer Kreuzfahrt dort noch eine Woche Badeurlaub geplant. Evtl. noch die ein oder andere Tour durch den Regenwald oder Sonstiges. Habt Ihr euch Impfen lassen? Gegen was?

THX
Gruß
Joey
Bearbeitet von: "joey311" 29. Mai
DresdnerSindKeineNazis28. Mai

Klingt nicht nach Urlaub. Warum sollte man sich so etwas antuen? Können …Klingt nicht nach Urlaub. Warum sollte man sich so etwas antuen? Können sich die Menschen dort nicht mal wie normale, zivilisierte, kultivierte Menschen verhalten und gewisse Mindeststandarts in Sachen Hygiene, Essen und Service einhalten? Kein Wunder, dass es in den Schwellenländern nicht vorangeht.


Ignorance is Bliss...
Rolfinger29. Mai

ganz ehrlich Kuba ist nicht der Brüller. Vielleicht die Inseln davor. Aber …ganz ehrlich Kuba ist nicht der Brüller. Vielleicht die Inseln davor. Aber ich denke von den Stränden jedenfalls in Varadero ist die Dom Rep besserPreis ist natürlich Hot. Aber die Flugzeit ist nicht zu unterschätzen


Kam heute von Jamaika zurück. Ist das Gegenteil von dem was hier über Kuba gesagt wird. War ein Wahnsinnsurlaub. RIU (TUI) AI-Hotel in Ocho Rios. Programm haben die urlaubenden Amerikaner für uns gemacht. Ansonsten Top. Strand, Essen, Land und Leute, Animation, Abendprogramm und etwas Insel kann man auch noch machen innerhalb 14 Tagen.
Sonnenuntergang in Negril in der angesagten "Rocks Cafe" genießen. Eure Bilder, die ihr im Urlaub macht, werden aussehen wie traumhafte Katalogfotos.
Teuerste Reisezeit ist wohl ab November bis Ende April. Mai/Juni = Regenzeit (die aber eigentlich keine ist) danach wohl Hurrikan Saison mit Höhepunkt im August, wobei ein Hurrikan Jamaika statistisch nur alle 10 Jahre trifft.
Wir werden irgendwann im Mai/Juni nochmal hin
Bearbeitet von: "Bettelwanze" 30. Mai
Bettelwanze30. Mai

Kam heute von Jamaika zurück. Ist das Gegenteil von dem was hier über Kuba …Kam heute von Jamaika zurück. Ist das Gegenteil von dem was hier über Kuba gesagt wird. War ein Wahnsinnsurlaub. RIU (TUI) AI-Hotel in Ocho Rios. Programm haben die urlaubenden Amerikaner für uns gemacht. Ansonsten Top. Strand, Essen, Land und Leute, Animation, Abendprogramm und etwas Insel kann man auch noch machen innerhalb 14 Tagen.Sonnenuntergang in Negril in der angesagten "Rocks Cafe" genießen. Eure Bilder, die ihr im Urlaub macht, werden aussehen wie traumhafte Katalogfotos.Teuerste Reisezeit ist wohl ab November bis Ende April. Mai/Juni = Regenzeit (die aber eigentlich keine ist) danach wohl Hurrikan Saison mit Höhepunkt im August, wobei ein Hurrikan Jamaika statistisch nur alle 10 Jahre trifft.Wir werden irgendwann im Mai/Juni nochmal hin



äh, ja, für nen hotel/strandurlaub fliegst du um die halbe welt? das hast doch nix mehr mit jamaica zu tun, das ist nen mikrokosmos, den bekommst du überall auf der welt...
Maka827. Jun

äh, ja, für nen hotel/strandurlaub fliegst du um die halbe welt? das hast d …äh, ja, für nen hotel/strandurlaub fliegst du um die halbe welt? das hast doch nix mehr mit jamaica zu tun, das ist nen mikrokosmos, den bekommst du überall auf der welt...


Hmmmm ...
Kann deine Aussagen verstehen, wenn man einige Dinge vorher noch nicht gemacht hat. Aber ich war auch erst im Zoo und dann in Südafrika, habe mir die Freiheitsstatue in New York und nicht nur in Paris Disneyland, mehrere Championsleague Spiele in Stadien europäischer Metropolen und nicht nur im TV angesehen. Ich denke, gewisse Dinge muss man mal gemacht haben. Jamaika steht nicht gerade für eine Roadtour wie in Florida, Kalifornien oder dem Nordosten der USA ganz zu schweigen von Kanada oder Peru. Aber es bietet Karibikfeeling, dass du auf Malle nicht bekommst. Leider muss man dafür weit fliegen. Wem das nicht soooo wichtig ist, der kann ja gern an die Adria fliegen, die im Übrigen auch sehr sehr schön ist.
Man kann die Liste auf viele Lebensbereiche erweitern. Was ich sagen will ist, dass ich denke, dass das Erleben zu einem Leben dazu gehört. I.d.R. wird man eh erst hinterher beurteilen können, ob das nun nötig war oder eben auch nicht.
Wollte im Oktobe rnach Kuba - Hat jemand gute Flugpreise für Direktflüge?! Hab schon so ziemlich alles abgecheckt - Aber unter 700€ komme ich nicht...

Muss leider Direkt sein, weil Oma mitfliegt.
Bettelwanze8. Jun

Hmmmm ...Kann deine Aussagen verstehen, wenn man einige Dinge vorher noch …Hmmmm ...Kann deine Aussagen verstehen, wenn man einige Dinge vorher noch nicht gemacht hat. Aber ich war auch erst im Zoo und dann in Südafrika, habe mir die Freiheitsstatue in New York und nicht nur in Paris Disneyland, mehrere Championsleague Spiele in Stadien europäischer Metropolen und nicht nur im TV angesehen. Ich denke, gewisse Dinge muss man mal gemacht haben. Jamaika steht nicht gerade für eine Roadtour wie in Florida, Kalifornien oder dem Nordosten der USA ganz zu schweigen von Kanada oder Peru. Aber es bietet Karibikfeeling, dass du auf Malle nicht bekommst. Leider muss man dafür weit fliegen. Wem das nicht soooo wichtig ist, der kann ja gern an die Adria fliegen, die im Übrigen auch sehr sehr schön ist.Man kann die Liste auf viele Lebensbereiche erweitern. Was ich sagen will ist, dass ich denke, dass das Erleben zu einem Leben dazu gehört. I.d.R. wird man eh erst hinterher beurteilen können, ob das nun nötig war oder eben auch nicht.

trotzdem war es cluburlaub und die sind in der Regel was völlig anderes (genauso wie der Preis) - und Kuba ist nunmal ein Mikrokosus für sich....
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text