242°
div. Publikationen gratis bestellen oder downloaden, z.B. "Vorsorge für den Katastrophenfall"

div. Publikationen gratis bestellen oder downloaden, z.B. "Vorsorge für den Katastrophenfall"

Freebies

div. Publikationen gratis bestellen oder downloaden, z.B. "Vorsorge für den Katastrophenfall"

Beim Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe kann man diverse Publikationen gratis bestellen oder downloaden. Das "Hauptwerk" Vorsorge für den Katastrophenfall war in letzter Zeit häufiger in den Medien präsent:

  • Essen und Trinken bevorraten
  • Wasservorrat für die Hygiene
  • Das gehört in die Hausapotheke
  • Stromausfall
  • Wichtige Dokumente griffbereit halten
  • Gepäck für den Notfall
  • Im Notfall auf dem Laufenden bleiben

Auch nicht schlecht: Bevölkerungsschutz für Jung und Alt mit Max und Flocke

19 Kommentare

Danke für den Tipp !

Das ist nicht verkehrt wenn man sich damit beschäftigt und Vorrat zu halten ist sowieso immer gut...

bestes Geschenk für meine Freunde ;D

nightlinevor 40 m

Danke für den Tipp !Das ist nicht verkehrt wenn man sich damit beschäftigt und Vorrat zu halten ist sowieso immer gut...



das hilft dir dann auch nicht mehr...

juruki30vor 1 h, 52 m

das hilft dir dann auch nicht mehr...



da er sich damit beschäftigt & Vorräte hatt hilft im das schon weiter in einem Krisen/Katastrophenfall

die wahre Katastrophe ist ja wohl, dass s & t getrennt wurden

Kaffee, der Kaffee darf nicht ausgehen
Bearbeitet von: "Viog" 31. Oktober

Unsere Bauern bei Rewe müssen das gelesen haben... heute waren Hamsterkäufe... morgen ist ja Feiertag... was da nicht alles passieren kann

Mal ehrlich, wer ist denn so blöd und meint nen Atomkrieg in seinem Bunker mit 30 Kisten Tomatensuppe zu überstehen???

Sehr sinnvoll. Die meisten Kernkraftwerke und andere Infrastrukturen sind leicht verwundbar bei digitalen Attacken. Angenommen die Regierung möchte sich nicht mehr erpressen lassen. Für ein "umstimmen" wird dann die Infrastruktur eines ganzen Landes angegriffen. Die Wasserversorgung fällt aus, die Stromnetze brechen ein. Was denkt ihr was hier nach 2 Tagen los ist? Wasser sollte man immer als Vorrat haben. Schließlich kann auch ein einfacher Keimbefall die Versorgung lahmlegen und die paar Kisten Wasser in den Supermärkten sind nach Stunden ausverkauft. Wie möchte man eine ganze Stadt versorgen wie München oder Berlin? Mit Tanklastwagen mit Wasser?

Warum nicht Wasser vom nächsten Fluss? Oder Regenwasser?

TE86vor 1 h, 16 m

Warum nicht Wasser vom nächsten Fluss? Oder Regenwasser?



Wenn´s nicht regnet? Radioaktivverseuchter Regen?
Trinken aus der Spree...???

Gut, bei radioaktiv verseucht machts eh keinen Spaß mehr, ansonsten wäre der ganz hilfreich und auch günstig. Sollte eh jeder Hardcore-Camper haben:



TE86vor 11 h, 59 m

Warum nicht Wasser vom nächsten Fluss? Oder Regenwasser?


Aus größeren Flüssen, vor allem die, die durch Städte fließen, sollte man generell nichts trinken. Auch ein Wasserfilter bringt da nichts, wenn da Chemieabfälle drin sind. Siehe zu diesem Thema auch Sackis Infosammlung.

Generell sollte wirklich jeder einen Vorrat haben, um zumindest für 2 Wochen relativ autark leben zu können. Wenn dem so wäre, gäbe es auch kein Futterneid, wenn es zu einer tatsächlichen Krise kommt. Denn was würde passieren, wenn sich herumspricht: "Herr Maier hat in seinem Keller große Notfallreserven.". Alle würden seinen Keller stürmen. Denn wahrer Hunger macht kriminell - ob man will oder nicht. Wer Kinder hat und zusehen muss, wie diese unter echten Hunger leiden, tut wohl alles, damit sie etwas bekommen.

Deswegen gilt: Sei klug wie ein Eichhörnchen und sammel Vorräte.

Ein Gutes Buch, welches ich zu dem Thema auch empfehlen kann: Blackout von Marc Elsberg

Zugegeben, der Euro kollabiert demnächst und der Russe steht auch bald vor der Tür.

Als 4 köpfige Familie sich für 14 Tage zu bevorraten bis die Alliierten wieder für Ordnung gesorgt haben ist schon ne logistische Herausforderung. 2l pro Tag und Nase.

14 x Kasten Wasser a 9 Liter oder auch die etwas kleinere Variante mit den PET Flaschen. Wo stell ich die gleich nochmal unter? Gästeklo ? Dann sind die ja auch "nur" ein 1/2 Jahr haltbar, falls der Russe auf sich warten lässt, müssen also regelmäßig getauscht werden. Dies ist nur das Trinkwasser.

Spass beiseite. Jeder braucht ein Hobby. Die einen schrauben am Auto, machen Sport oder gehen Angeln.

Die Leute in Angst und Schrecken zu versetzen ist seit Jahrzehnten ein beliebtes polit. Mittel um unpopuläre Forderungen durchzusetzen, mit Erfolg.

PS: Warum gibt es eigentlich im Norma regelmäßig Macheten und Äxte?

maiky1vor 1 h, 46 m

PS: Warum gibt es eigentlich im Norma regelmäßig Macheten und Äxte? (shock)


Wenn ich mich recht entsinne warten die schon die ganze Zeit auf die Zombie Apokalypse.

Herrlich, da habe ich das erste Weihnachtsgeschenk

Vielen Dank!

Holt euch das Teil! Als Sachbearbeiter für Brand- und Katastrophenschutz liegt das Teil bei mir schon seit langem. Der enthaltene Plan hängt im Keller bei den Vorräten.

*merk

Wenn ich es nicht schon hätte würde ich bestellen. Ist wirklich gut gemacht muss man sagen. In dem Zusammenhang kann ich euch noch die Warn-App NINA vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz empfehlen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text