Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Huawei Cloud Lösungen 1500 Stunden kostenlos | z.B: Elastic Cloud Server (S3, 2 vCPUs, 4GB, Linux/Windows)
426° Abgelaufen

Huawei Cloud Lösungen 1500 Stunden kostenlos | z.B: Elastic Cloud Server (S3, 2 vCPUs, 4GB, Linux/Windows)

1,79€179,95€-99%Huawei Angebote
Expert (Beta)33
Expert (Beta)
eingestellt am 4. Apr

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Edit: Anscheinend nur mit Verifikation. Am günstigsten geht das via SMSPVA. Wählt als Service "Other".

Huawei bietet derzeit diverse Huawei Cloud Pakete 1500 Stunden kostenfrei an. Dafür müsst ihr euch einfach nur auf der verlinkten Seite ein Paket aussuchen und dann registrieren. Als Beispiel habe ich einfach das Erste von oben genommen, gibt sicher noch bessere Pakete dort. Der VGP basiert auf deren Price-Calculator.



Angebote Lösungen:
  • Elastic Cloud Server (2 vCPUs, 4GB, Linux o. Windows)
  • RDS für MySQL (Primary/Standby, 2 vCPUs | 4GB, 40GB)
  • RDS für SQL (Primary/Standby, 2 vCPUs | 4GB, 40GB)
  • RDS für PostgreSQL (Primary/Standby, 2 vCPUs | 4GB, 40GB)
  • Document Database Service (Replica Set, 2 vCPUs | 4GB, 40GB)
  • Cloud Backup and Recovery (40GB)
  • Content Delivery Network (500GB Traffic)
Zusätzliche Info
Huawei AngeboteHuawei Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
Huawei Cloud, denen würde ich meine Firmendaten anvertrauen
Als ob bei den anderen besser aufgehoben ist :)!
25624772-G8vyO.jpg
originally04.04.2020 13:50

Huawei Cloud, denen würde ich meine Firmendaten anvertrauen



Also amerikanischen Firmen würde ich meine Geschäftsdaten auch nicht anvertrauen, die sind auch alle von Geheimdiensten unterwandert.....
33 Kommentare
Huawei Cloud, denen würde ich meine Firmendaten anvertrauen
Haha Huawei Cloud. Hell NO.
Man kann sich übrigens gar nicht registrieren.
Als ob bei den anderen besser aufgehoben ist :)!
25624772-G8vyO.jpg
originally04.04.2020 13:50

Huawei Cloud, denen würde ich meine Firmendaten anvertrauen



Also amerikanischen Firmen würde ich meine Geschäftsdaten auch nicht anvertrauen, die sind auch alle von Geheimdiensten unterwandert.....
Ricky04.04.2020 13:57

Als ob bei den anderen besser aufgehoben ist :)!


Richtig, es hat wohl schon jeder wieder vergessen, dass es in den USA ein Unternehmen namens NSA gibt
Mal ganz ehrlich wer Google nutzt muss schon akzeptieren dass die US-Regierung seine Daten jederzeit zugreifen kann(pirate)
Standorte: AP-Hong Kong,AP-Bangkok,AP-Singapore, AF-Johannesburg, LA-Santiago, LA-Mexico City1, or LA-Sao Paulo1

Dazu nur 20GB im Monat traffic.
Amrhein77704.04.2020 14:05

Mal ganz ehrlich wer Google nutzt muss schon akzeptieren dass die …Mal ganz ehrlich wer Google nutzt muss schon akzeptieren dass die US-Regierung seine Daten jederzeit zugreifen kann(pirate)


Die Leute sind sowieso verloren. Schau dir nur die Kommentare an...
Amko04.04.2020 14:06

Die Leute sind sowieso verloren. Schau dir nur die Kommentare an...


So siehts nämlich aus. Gefährliches Halbwissen
62 Tage kostenlos

naja
originally04.04.2020 13:50

Huawei Cloud, denen würde ich meine Firmendaten anvertrauen


Ich dachte, als Firma packt man seine Daten eh nur im verschlüsselten Zustand auf die Cloud?
originally04.04.2020 13:50

Huawei Cloud, denen würde ich meine Firmendaten anvertrauen


Ironboned04.04.2020 13:54

Haha Huawei Cloud. Hell NO.


Das ist aber auch ein wenig geprägt von Vorurteilen. Seht es doch mal so, diese Firmen wollen mit ihren Diensten Geld verdienen, die können sich gar nicht erlauben, damit Schindluder zu treiben.

Qtru04.04.2020 14:12

Ich dachte, als Firma packt man seine Daten eh nur im verschlüsselten …Ich dachte, als Firma packt man seine Daten eh nur im verschlüsselten Zustand auf die Cloud?


Das wäre zu wünschen, du musst aber eben eine Verschlüsselung oder einen Weg dahin finden, dass die Daten trotzdem in Echtzeit direkt in der Cloud entschlüsselt, bearbeitet und neu, ggf. auch versioniert, gespeichert werden können.
Sollte sich jeder holen und Folding@Home drauf laufen lassen
Bearbeitet von: "Nick95" 4. Apr
Ist das die reale Nutzungszeit von 1500 Stunden (dann haben einige sicher 1 Jahr oder so von, oder die Zeit der erreichbarkeit des Servers, dann ists in ein paar Wochen aufgebraucht?
AgentK04.04.2020 14:01

Also amerikanischen Firmen würde ich meine Geschäftsdaten auch nicht …Also amerikanischen Firmen würde ich meine Geschäftsdaten auch nicht anvertrauen, die sind auch alle von Geheimdiensten unterwandert.....


Ich bin deiner Meinung. Am besten Open source und self hosted, Self configured etc.
Qtru04.04.2020 14:12

Ich dachte, als Firma packt man seine Daten eh nur im verschlüsselten …Ich dachte, als Firma packt man seine Daten eh nur im verschlüsselten Zustand auf die Cloud?


Hierbei handelt es sich nicht um einen Cloud Speicher wie Dropbox oder OneDrive. Sondern um eine Art Ersatz für Server zum
Beispiel um die eigene Seite zu Hosten (interessant für größere Webseiten oder Produkte). Als Pendant wären AWS oder Azure zu nennen.
besucherpete04.04.2020 14:25

Das ist aber auch ein wenig geprägt von Vorurteilen. Seht es doch mal so, …Das ist aber auch ein wenig geprägt von Vorurteilen. Seht es doch mal so, diese Firmen wollen mit ihren Diensten Geld verdienen, die können sich gar nicht erlauben, damit Schindluder zu treiben.Das wäre zu wünschen, du musst aber eben eine Verschlüsselung oder einen Weg dahin finden, dass die Daten trotzdem in Echtzeit direkt in der Cloud entschlüsselt, bearbeitet und neu, ggf. auch versioniert, gespeichert werden können.


Entschuldigung? Die können sich nicht erlauben so was zu machen?
Facebook + alle Tochterfirmen davon reicht als Beispiel.
Wenn man 60 Millionen Euro von Chinesischen Regime bekommt braucht man nicht unbedingt mi dem Cloud Geld zu machen.
Leider muss man Zahlungsinformationen mit angeben um eine Kiste zu erstellen, sonst wäre das ein toller Deal gewesen um einfach ein bisschen zu Folding@home beizutragen.
Die gratis Instanzen waren bei mir via dem Webinterface nach Registrierung nicht zu finden, ich musste dem "Try now" Link von dieser Seite folgen:
activity.huaweicloud.com/int…tml

Ansonsten hier die Anleitung, wie man den Cloudserver bestellen soll:
activity.huaweicloud.com/int…tml
Ironboned04.04.2020 14:38

Entschuldigung? Die können sich nicht erlauben so was zu machen?


Nicht, wenn sie am Markt bestehen wollen mit ihren Angeboten. Die Kunden sind doch nicht alle bescheuert, die merken das doch. Und die sind dann eben im Ernstfall auch schnell wieder weg.
AgentK04.04.2020 14:01

Also amerikanischen Firmen würde ich meine Geschäftsdaten auch nicht …Also amerikanischen Firmen würde ich meine Geschäftsdaten auch nicht anvertrauen, die sind auch alle von Geheimdiensten unterwandert.....

Dem ist nichts hinzuzufügen. Die ganzen verblendeten ausm Westen denken, dass Europa & der Westen keine krummen Dinger macht, dabei ist gerade hier die scheisse am Dampfen und näher am geschehen für uns.
Moo04.04.2020 14:38

Leider muss man Zahlungsinformationen mit angeben um eine Kiste zu …Leider muss man Zahlungsinformationen mit angeben um eine Kiste zu erstellen, sonst wäre das ein toller Deal gewesen um einfach ein bisschen zu Folding@home beizutragen.Die gratis Instanzen waren bei mir via dem Webinterface nach Registrierung nicht zu finden, ich musste dem "Try now" Link von dieser Seite folgen:https://activity.huaweicloud.com/intl/en-us/free_packages/index.htmlAnsonsten hier die Anleitung, wie man den Cloudserver bestellen soll:https://activity.huaweicloud.com/intl/en-us/20190906203225224.html


Wie siehts bei dir aus, wenn du über "Billing Center" und dort auf "Free Packages" gehst? Siehe activity.huaweicloud.com/int…tml
Hab selbst noch nicht alles angeschaut, aber da wurde ich noch nicht zur Eingabe von Zahlungsinformationen aufgefordert
calumon5504.04.2020 14:38

Hierbei handelt es sich nicht um einen Cloud Speicher wie Dropbox oder …Hierbei handelt es sich nicht um einen Cloud Speicher wie Dropbox oder OneDrive. Sondern um eine Art Ersatz für Server zumBeispiel um die eigene Seite zu Hosten (interessant für größere Webseiten oder Produkte). Als Pendant wären AWS oder Azure zu nennen.


Als reine Datengräber wären Cloud-Lösungen für Unternehmen auch ziemlich sinnlos.

Auch mit verschlüsselten Daten kann man rechnen.
besucherpete04.04.2020 14:25

Das ist aber auch ein wenig geprägt von Vorurteilen. Seht es doch mal so, …Das ist aber auch ein wenig geprägt von Vorurteilen. Seht es doch mal so, diese Firmen wollen mit ihren Diensten Geld verdienen, die können sich gar nicht erlauben, damit Schindluder zu treiben.Das wäre zu wünschen, du musst aber eben eine Verschlüsselung oder einen Weg dahin finden, dass die Daten trotzdem in Echtzeit direkt in der Cloud entschlüsselt, bearbeitet und neu, ggf. auch versioniert, gespeichert werden können.


Ich dachte, alle Ver- und Entschlüsselungen werden in firmeneigenen Serverfarmen vorgenommen. Diese fungieren als Schnittstelle zwischen Server und Client und alle Berechnungen in der Cloud finden verschlüsselt statt.
Nick9504.04.2020 15:12

Wie siehts bei dir aus, wenn du über "Billing Center" und dort auf "Free …Wie siehts bei dir aus, wenn du über "Billing Center" und dort auf "Free Packages" gehst? Siehe https://activity.huaweicloud.com/intl/en-us/20190906202929403.htmlHab selbst noch nicht alles angeschaut, aber da wurde ich noch nicht zur Eingabe von Zahlungsinformationen aufgefordert


Dort sieht man nur die Nutzung der freien Quota - es steht bei mir auch relativ deutlich oben: "You can request resources only after you associate a payment method with your account."

Selbst wenn man eine Zahlungsmethode hinzufügen will, dann kann man keine deutsche (oder auch nur europäische) Handynummer angeben, da die Vorwahl nicht zur Auswahl steht.
Der Deal ist daher aus meiner Sicht nicht nutzbar für die Zielgruppe von mydealz.
Bearbeitet von: "Moo" 4. Apr
Moo04.04.2020 15:57

Dort sieht man nur die Nutzung der freien Quota - es steht bei mir auch …Dort sieht man nur die Nutzung der freien Quota - es steht bei mir auch relativ deutlich oben: "You can request resources only after you associate a payment method with your account."Selbst wenn man eine Zahlungsmethode hinzufügen will, dann kann man keine deutsche (oder auch nur europäische) Handynummer angeben, da die Vorwahl nicht zur Auswahl steht.Der Deal ist daher aus meiner Sicht nicht nutzbar für die Zielgruppe von mydealz.


Habs mittlerweile auch gesehen

Eher "ohne Fake-Telefonnummer nicht nutzbar"
Nick9504.04.2020 16:06

Habs mittlerweile auch gesehen Eher "ohne …Habs mittlerweile auch gesehen Eher "ohne Fake-Telefonnummer nicht nutzbar"


Einen Account mit hinterlegten Zahlungsdaten über eine Fakenummer zu verifizieren halte ich für keine gute Idee
Bearbeitet von: "Moo" 4. Apr
Nick9504.04.2020 16:06

Habs mittlerweile auch gesehen Eher "ohne …Habs mittlerweile auch gesehen Eher "ohne Fake-Telefonnummer nicht nutzbar"


Habe mal die Kosten für einen Verifikations-Service einberechnet.
besucherpete04.04.2020 14:45

Nicht, wenn sie am Markt bestehen wollen mit ihren Angeboten. Die Kunden …Nicht, wenn sie am Markt bestehen wollen mit ihren Angeboten. Die Kunden sind doch nicht alle bescheuert, die merken das doch. Und die sind dann eben im Ernstfall auch schnell wieder weg.


Das glaube ich nicht wirklich. Millionen von Menschen und Firmen benutzen immer noch Facebook, WhatsApp, Instagram, Zoom ... obwohl die ganz genau wissen was alles mit ihrer Daten passiert wenn sie diese Dienste verwenden aber aus irgendwelchen Grund benutzen sie die noch.
Dazu kommt, dass Huawei ist sehr stark in Indien und China. Dort ist der Preis Priorität 1 und Privatsphäre ist nicht so wichtig.
Moo04.04.2020 16:19

Einen Account mit hinterlegten Zahlungsdaten über eine Fakenummer zu …Einen Account mit hinterlegten Zahlungsdaten über eine Fakenummer zu verifizieren halte ich für keine gute Idee


Virtuelle Kreditkarte von bspw. Revolut, die man direkt danach löscht.
Aber stimme dir natürlich zu, dass es ein gewisses Risiko mit sich bringt
Ricky04.04.2020 13:57

Als ob bei den anderen besser aufgehoben ist :)!


Die Aktion ist sowieso so lächerlich, nach Snowden und co
Also sofern die Produkte hier in Deutschland verfügbar sind, kommen da auch Arbeitsplätze in Deutschland dazu. Huawei ist schon ziemlich groß in Deutschland. Weil die ein besseres Preis/Leistung-Angebot haben reduzieren sich meine ebenfalls Journalismus geleiteten Vorkenntnisse. Aber ich vertraue auch auf die wenngleich nachläufige deutsche juristische Kultur, dass auch Huawei sich in Deutschland an den Datenschutz halten muss. Problematisch ist es, wenn ich gezwungen bin etwa die Huawei Androids zu nutzen, was ich aber nicht bin, wenn ich Root ergreife. Meine Erfahrung ergibt, dass auf Huawei weniger Cropware, Adware und dergleichen vorinstalliert ist als bei anderen Anbietern. Allerdings kaufe ich meine Hardware auch bevorzugt ohne Vertrag.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text