Diverse Probehefte im Bereich Land-, Forstwirtschaft, Jagd, Imkerei, Pferd, Garten & Landleben (DLV)
343°Abgelaufen

Diverse Probehefte im Bereich Land-, Forstwirtschaft, Jagd, Imkerei, Pferd, Garten & Landleben (DLV)

21
eingestellt am 19. Okt 2017Bearbeitet von:"wetwater"
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
SchwarzRotBraun19. Okt 2017

Laut EMNID-Umfrage vom 10.9.2003 halten 78% das jagdliche Töten von Tieren …Laut EMNID-Umfrage vom 10.9.2003 halten 78% das jagdliche Töten von Tieren durch Hobbyjäger für eher schlecht.


*Befragt wurden 100 Veganer.
KingSmo19. Okt 2017

*Befragt wurden 100 Veganer.



Oder Menschen die sich nie ernsthaft mit dem Thema beschäftigt haben und einfach Stumpfen Parolen von irgendwelchen "Tierschutz Vereinen" nach laufen.......
21 Kommentare
Gemüse mal mitgenommen danke
Kündigung notwendig? Sollte in die Dealbeschreibung...
Radiohead19. Okt 2017

Kündigung notwendig? Sollte in die Dealbeschreibung...


Unverbindlich heißt für mich ohne Kündigung?
dashanti8919. Okt 2017

Unverbindlich heißt für mich ohne Kündigung?


Ja, ohne Kündigung. ;-)
dashanti8919. Okt 2017

Unverbindlich heißt für mich ohne Kündigung?




Wenn ich beispielsweise folgende Publikation auswähle:

aboservice.dlv.de/bie…tml

steht da nur

"Lieferbeginn Die Lieferung erfolgt mit der nächstmöglichen Ausgabe. Sollten Sie einen anderen Lieferbeginn wünschen, kontaktieren Sie uns bitte."

Das intendiert durchaus etwas anderes.
Na, es kann ja sein, dass dich das Thema generell interessiert, aber die aktuellen Schwerpunkte der Ausgabe eben nicht. Dann kannst du halt sagen "Bitte erst mit der nächsten Ausgabe beginnen".
Bzw. ein Ausschnitt aus den AGBs:

Die im jeweiligen Angebot genannte Mindestdauer des Abonnement-Vertrages verlängert sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn der Kunde nicht spätestens 8 Wochen vor Ablauf des Mindestbezugszeitraums schriftlich (z.B. per Email, Brief. Fax) kündigt. Bei Test-Abonnements („Schnupper-Abo“, „Mini-Abo“) gilt der jeweils genannte Aktionszeitraum.

Das wäre also bei einem Probeheft auch nur der Aktionszeitraum von einer Ausgabe.
cool danke
Top, vielen Dank!!
auch was aus dem bereich "frauen" dabei?
Hot, bis auf die Hefte für Lusttöter!

*Laut EMNID-Umfrage vom 10.9.2003 halten 78% das jagdliche Töten von Tieren durch Hobbyjäger für eher schlecht.
Am 9.9.2004 wurde eine weitere EMNID-Umfrage veröffentlicht: 76,3% der Deutschen stehen der Jagd kritisch gegenüber oder lehnen sie ab.
SchwarzRotBraun19. Okt 2017

Laut EMNID-Umfrage vom 10.9.2003 halten 78% das jagdliche Töten von Tieren …Laut EMNID-Umfrage vom 10.9.2003 halten 78% das jagdliche Töten von Tieren durch Hobbyjäger für eher schlecht.


*Befragt wurden 100 Veganer.
KingSmo19. Okt 2017

*Befragt wurden 100 Veganer.



Oder Menschen die sich nie ernsthaft mit dem Thema beschäftigt haben und einfach Stumpfen Parolen von irgendwelchen "Tierschutz Vereinen" nach laufen.......
Leberworscht19. Okt 2017

Oder Menschen die sich nie ernsthaft mit dem Thema beschäftigt haben und …Oder Menschen die sich nie ernsthaft mit dem Thema beschäftigt haben und einfach Stumpfen Parolen von irgendwelchen "Tierschutz Vereinen" nach laufen.......



"Tier Schutz Ver Einen" nach lau fen.......... - keine Fal schen Zit Ate, Bidde! Dangge!
wetwater19. Okt 2017

Bzw. ein Ausschnitt aus den AGBs:Die im jeweiligen Angebot genannte …Bzw. ein Ausschnitt aus den AGBs:Die im jeweiligen Angebot genannte Mindestdauer des Abonnement-Vertrages verlängert sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn der Kunde nicht spätestens 8 Wochen vor Ablauf des Mindestbezugszeitraums schriftlich (z.B. per Email, Brief. Fax) kündigt. Bei Test-Abonnements („Schnupper-Abo“, „Mini-Abo“) gilt der jeweils genannte Aktionszeitraum.Das wäre also bei einem Probeheft auch nur der Aktionszeitraum von einer Ausgabe.



Kündigung ist m.M.n. streng genommen nicht notwendig, hier handelt es sich eindeutig um ein Probe-Heft nicht um ein Probe-Abo. Und in den AGB sind ja Test-Abos eindeutig genannt (Shnupper-Abo“, „Mini-Abo“) und kein usw. oder ähnlich oder sonst noch was. Trotzdem empfehle ich zu kündigungen. Sollte es nur jemand verpennen und hat dann vieleicht doch ein Abo am A..., dann greift mit der genannten Argumentation an.
Bearbeitet von: "xsadfjkqop" 19. Okt 2017
Bei mir ist gestern eine Vielzahl an Zeitschriften eingetroffen. Dabei war ein Blatt, wo ein man ein Abo abschließen kann. Das ist für mich noch mehr ein Zeichen dafür, dass es sich um ein einmaliges Heft, ohne Folgeabnahmen, handelt.
wetwater20. Okt 2017

Bei mir ist gestern eine Vielzahl an Zeitschriften eingetroffen. Dabei war …Bei mir ist gestern eine Vielzahl an Zeitschriften eingetroffen. Dabei war ein Blatt, wo ein man ein Abo abschließen kann. Das ist für mich noch mehr ein Zeichen dafür, dass es sich um ein einmaliges Heft, ohne Folgeabnahmen, handelt.




Sicher, dass es jetzt doch schon alle kapiert haben?
Das intendiert durchaus etwas anderes - koennte noch immer Gueltigkeit haben!
Leberworscht19. Okt 2017

Oder Menschen die sich nie ernsthaft mit dem Thema beschäftigt haben und …Oder Menschen die sich nie ernsthaft mit dem Thema beschäftigt haben und einfach Stumpfen Parolen von irgendwelchen "Tierschutz Vereinen" nach laufen.......


Hier gehts um Hobbyjäger! Also die, bei denen die Sau, das Wild meist nicht auf den ersten Schuss getötet wird, sondern mangelns Ausbildung, Praxis, etc. nur angeschossen wird. Jagdhunde fehlen bei solchen Hobbyjägern meist auch, um das Tier zu stellen. Also verendet das Tier entweder kümmerlich, oder man hat ein, durch mehrere Schüsse, zersiebtes Tier - welches wiederum nicht für die, ach so ehrliche, Nahrung verwendet werden kann. Zudem die Praxis absurd ist, die natürliche Auslese zu unterbinden und das Jagdwild über den Winter anzufüttern. Schäden an Flora und Fauna werden dabei meist ignoriert und durch Stammtischparolen abgetan... Da die Jagdlobby in Deutschland aber riesig ist, kann man hier nichts ausrichten.
sideshow20. Okt 2017

Sicher, dass es jetzt doch schon alle kapiert haben? Das …Sicher, dass es jetzt doch schon alle kapiert haben? Das intendiert durchaus etwas anderes - koennte noch immer Gueltigkeit haben!



Also für mich sind die Hefte klar unverbindliche Probehefte, denn wenn man auf den grünen Kreis "Abo-Variante" klickt folgende Auswahlmöglichkeit steht:

"Probeheft Testen Sie 1 Ausgabe bienen&natur gratis.kostenlos und unverbindlich"

Somit m.M.n. keine Kündigung notwendig!
dragonjackson20. Okt 2017

Hier gehts um Hobbyjäger! Also die, bei denen die Sau, das Wild meist …Hier gehts um Hobbyjäger! Also die, bei denen die Sau, das Wild meist nicht auf den ersten Schuss getötet wird, sondern mangelns Ausbildung, Praxis, etc. nur angeschossen wird. Jagdhunde fehlen bei solchen Hobbyjägern meist auch, um das Tier zu stellen. Also verendet das Tier entweder kümmerlich, oder man hat ein, durch mehrere Schüsse, zersiebtes Tier - welches wiederum nicht für die, ach so ehrliche, Nahrung verwendet werden kann. Zudem die Praxis absurd ist, die natürliche Auslese zu unterbinden und das Jagdwild über den Winter anzufüttern. Schäden an Flora und Fauna werden dabei meist ignoriert und durch Stammtischparolen abgetan... Da die Jagdlobby in Deutschland aber riesig ist, kann man hier nichts ausrichten.


Also ich bin einer dieser schlecht Ausgebildeten Hobbyjäger! Bei uns im Revier werden im Jahr ca 30 Stück Schwarzwild geschossen. Geschätzte nachsuchen 3-4 die meistens schon nach weniger als 100m erledigt sind. Wir haben einen ausgebildeten Schweisshund im Revier und sollte der das Wild nicht finden, rufen wir einen Ausgebildeten Schweisshundeführer. Es wird immer gesucht bis zum auffinden des Wildes, auch in der Nacht. Jedes Revier das ich kenne (alles schlecht Ausgebildete Hobbyjäger) haben mindestens 1. brauchbaren Jagdhund im Revier. Ich könnte jetzt weiter machen aber das sprengt hier den Rahmen. Ich weiß nicht wo ihr bzw du diese negativen erfahrungen gemacht habt.
Direkt von verschiedenen Jägern. Voll- und Teilzeit... Jeder von denen bestätigt es, wenn man ein wenig ehrlich ist. Und ja, die Suche wird immer gestartet, nur bis zum auffinden kann es auch gerne mal dauern. (bis derjenige mit dem Schweisshund kommt, verfügbar ist, und und und)
Sind wir doch ehrlich... so sauber läuft das alles nicht ab, wie man gerne hätte.
Und nein, ich verurteile das jagen, in gewissen Maße, nicht. Aber, gerade in Bayern hat es schlimme Ausmaße angenommen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text