Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
DJI Inspire 1 Pro - Inspire 1 V2-Drohne mit Zenmuse X3-Kamera [ibood]
511° Abgelaufen

DJI Inspire 1 Pro - Inspire 1 V2-Drohne mit Zenmuse X3-Kamera [ibood]

1.005,90€iBOOD Angebote
Expert (Beta)17
Expert (Beta)
511° Abgelaufen
DJI Inspire 1 Pro - Inspire 1 V2-Drohne mit Zenmuse X3-Kamera [ibood]
eingestellt am 18. Okt 2020

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Bei ibood bekommt ihr die DJI Inspire 1 Pro in der Black Edition von DJI für 1005,90€ inkl. Versand.

PVG liegt bei ca 2200€

Drohne
  • Modell: T600
  • Gewicht: 2845 g, einschließlich Schrauben und Akku und ohne Kardanring und Kamera; 3060 g, einschließlich Schrauben, Akku und Zenmuse X3)
  • GPS-Schwebegenauigkeit: Vertikal: 0,5 m, Horizontal: 2,5 m
  • Max. Winkelgeschwindigkeitswinkel: 300 °/s
  • Gieren: 150 °/s
  • Max. Neigungswinkel: 35 °
  • Maximale Steiggeschwindigkeit: 5 m/s
  • Maximale Abstiegsgeschwindigkeit: 4 m/s
  • Höchstgeschwindigkeit: 49 km/h oder 79 km/h (ATTI-Modus, kein Wind)
  • Maximaler Start auf Meereshöhe: 2500 m, 4500 m mit speziell entwickeltem Propeller
  • Maximaler Windgeschwindigkeitswiderstand: 10 m/s
  • Max. Flugzeit Ca. 18 min
  • Motormodell: DJI 3510H
  • Schraubenmodell: DJI 1345T
  • Indoor Hovering standardmäßig aktiviert
  • Betriebstemperatur: -10 ° bis 40 ° C
  • Diagonaler Abstand (ohne Propeller): 581 mm, Landemodus
  • Maximales Startgewicht: 3500 g

1671407.jpg
Fernbedienung

  • Modell: GL658A
  • Betriebsfrequenz: 922,7-927,7 MHz (nur Japan), 5,725-5,825 GHz, 2,400-2,483 GHz
  • Maximale Übertragungsentfernung (ungehindert, störungsfrei): bis zu 2 km
  • EIRP: 10 dBm @ 900 m, 13 dBm @ 5,8 G, 20 dBm @ 2,4 G
  • Videoausgangsanschlüsse: USB, Mini-HDMI
  • Netzteil: Eingebauter Akku
  • Aufladen: DJI-Ladegerät
  • Doppelte Benutzerkapazität: Host- und Slave-Verbindung
  • Halter für mobile Geräte: Tablet oder Smartphone
  • Maximale Breite des Mobilgeräts: 170 mm
  • Ausgangsleistung: 9 W
  • Betriebstemperatur: -10 ° bis 40 ° C
  • Lagertemperatur: Weniger als 3 Monate: -20 ° bis 45 ° C, Mehr als 3 Monate: 22 ° bis 28 ° C
  • Ladetemperatur 0 ° bis 40 ° C
  • Akku: 6000 mAh 2S LiPo

1671407.jpg

Ladegerät

  • Modell: A14-100P1A
  • Spannung: 26,3 V
  • Nennleistung: 100 W
  • Gimbal
  • Modell: Zenmuse X3
  • Winkelschwingungsbereich: ± 0,03 °
  • Schnittstellentyp: Abnehmbar
  • Steuerbarer Bereich: Position: -90 ° bis + 30 °, Pan: ± 320 °
  • Mechanischer Bereich: Neigung: -125 ° bis + 45 °, Schwenk: ± 330 °
  • Maximal einstellbare Geschwindigkeit: Position: 120 °/s, Schwenk: 180 °/s

Kamera
  • Name: X3
  • Modell: FC350
  • Gesamtpixel: 12,76 Millionen
  • Effektive Pixel: 12,4 Millionen
  • Maximale Bildgröße: 4000 x 3000
  • ISO-Bereich: 100-3200 (Video), 100-1600 (Foto)
  • Elektronische Verschlusszeit: 8s - 1/8000 s
  • FOV (Sichtfeld): 94 °
  • CMOS: 1 / 2,3" CMOS
  • Objektiv: 20 mm (35 mm Formatäquivalent) 1: 2,8 Fokus auf ∞, 9 Elemente in 9 Gruppen, Anti-Distortion
  • Fotomodi: Einzelaufnahme, Serienaufnahme: 3/5/7 Bilder, automatische Belichtungsreihen (AEB): 3/5 geriffelte Bilder bei 0,7, Zeitraffer
  • Videoaufzeichnungsmodi: UHD (4K): 4096 x 2160p24 / 25, 3840 x 2160p24 / 25/30, FHD: 1920 x 1080p24 / 25/30/48/50/60, HD: 1280x720p24 / 25/30/48/50/60
  • Maximale Bitrate des Videospeichers: 60 Mbit/s
  • Unterstützte Dateiformate: FAT32 / exFAT
  • Foto: JPEG, DNG
  • Video: MP4 / MOV (MPEG-4 AVC / H.264)
  • Unterstützte SD-Kartentypen: Micro SD
  • Maximale Kapazität: 64 GB. Klasse 10 oder UHS-1 erforderlich
  • Betriebstemperaturbereich: 0 ° bis 40 ° C

1671407.jpg

App

  • Name: DJI GO
  • Systemanforderungen für mobile Geräte: iOS 8.0 oder höher, Android 4.1.2 oder höher

Akku (Standard)
  • Name: Intelligent Flight Battery
  • Modell: TB47
  • Kapazität: 4500 mAh
  • Spannung: 22,2 V
  • Akkutyp: LiPo 6S
  • Energie: 99,9 Wh
  • Nettogewicht: 570 Gramm
  • Betriebstemperatur: -10 ° bis 40 ° C
  • Lagertemperatur: Weniger als 3 Monate: -20 ° bis 45 ° C, Mehr als 3 Monate: 22 ° bis 28 ° C
  • Ladetemperatur: 0 ° bis 40 ° C
  • Max. Ladeleistung: 180 W

1671407.jpg
Abwärtssichtsystem
  • Geschwindigkeitsbereich: < 8 m/s (26,2 ft/s) in einer Höhe von 2 m (6,56 Fuß)
  • Höhenbereich: 5 - 500 cm
  • Betriebsumgebung: Oberflächen mit klaren Mustern und ausreichender Beleuchtung (> 15 Lux)
  • Betriebsreichweite: <9,8 Fuß (3 m)
  • Betriebsbereich des Ultraschallsensors: 5-500 cm (0,17-16,4 Fuß)
  • Betriebsumgebung des Ultraschallsensors: nicht saugfähiges Material, starre Oberfläche (dicker Innenteppich verringert die Leistung)

Lieferumfang
  • Inspire 1 Drohne
  • Fernbedienung
  • Kamera mit Gimbal-Anschluss
  • Propeller (Paar) 4x
  • Batterie TB47
  • Ladegerät
  • SD-Karte (16GB)
  • ND-Filter
  • Stromkabel
Zusätzliche Info
IBOOD AngeboteIBOOD Gutscheine
Beste Kommentare
Unnötige Kommentare zur Drohnenverordnung incoming! ->
Die Drohne ist kurz vor dem Profi Bereich, alleine schon das man die Kamera 360 Grad drehen kann und die Propeller nach oben fahren ist einzigartig. War schon immer meine Wunschdrohne aber dann kam der deutsche Gesetzgeber und sagte NEIN! Jetzt hab ich die Mavic und die Mavic Mini. Vorher hatte ich alle DJI Phantoms seit der 2.

Vorteile:
Meereshöhe unabhängiges starten
Sehr stabil in der Luft
Indoor Stabilität beeindruckend
360 Grad Movement der Kamera +
Zweiter Pilot kann die Kamera steuern
Kamera Auswechselbare zur X5 z.b.

Nachteil:
Gesetzgebung

Ich könnte echt schwach werden, aber dafür mach ich immer noch zu wenig das es irgendwie rechtfertigen würde...
Bearbeitet von: "DerGuteGeist" 18. Okt
17 Kommentare
Schöner Preis!
Unnötige Kommentare zur Drohnenverordnung incoming! ->
Ist die noch wirklich begehrt und ist der VGP realistisch?
Fonde online viele Angebote weit unter 1000€, teils halt mit 1 Flugstunde.
Vergleich zu mavic 2 (ist ja in etwa der preis) kann dir hier was besser oder ist wie eigentlich nur größer und damit auch schlechter??
Die Mavic 2 ist unter 2 KG, da hast du noch bis nächstes Jahr den Vorteil, dass du keinen kenntnisnachweis brauchst.
Vergleich wie Äpfel und Birnen. Ja es sind beides Drohnen, aber mit anderem Einsatz und Nutzen. Schwierig die mit einander zu Vergleichen, wenn man hobbymäßig ein bisschen fliegen möchte
Die Drohne ist kurz vor dem Profi Bereich, alleine schon das man die Kamera 360 Grad drehen kann und die Propeller nach oben fahren ist einzigartig. War schon immer meine Wunschdrohne aber dann kam der deutsche Gesetzgeber und sagte NEIN! Jetzt hab ich die Mavic und die Mavic Mini. Vorher hatte ich alle DJI Phantoms seit der 2.

Vorteile:
Meereshöhe unabhängiges starten
Sehr stabil in der Luft
Indoor Stabilität beeindruckend
360 Grad Movement der Kamera +
Zweiter Pilot kann die Kamera steuern
Kamera Auswechselbare zur X5 z.b.

Nachteil:
Gesetzgebung

Ich könnte echt schwach werden, aber dafür mach ich immer noch zu wenig das es irgendwie rechtfertigen würde...
Bearbeitet von: "DerGuteGeist" 18. Okt
War die Pro nicht immer mit der X5 ausgestattet ?
Bin sie selber geflogen - steht wie angenagelt und der Luft. Ist allerdings auch massiv größer. Würde mittlerweile die Mavic 2 Pro mit dem Hasselblad Sensor vorziehen...
Geiles Teil. Habe meine X5 damals noch im Winter von Privat gekauft. Glaube über 6000 Euro mit Zubehör habe ich da verballert. Heute ist leider das Problem, das die Akkus echt schwer zu bekommen sind.
Ist halt ein Oldtimer!
Bearbeitet von: "8014400" 18. Okt
DerGuteGeist18.10.2020 09:09

Die Drohne ist kurz vor dem Profi Bereich, alleine schon das man die …Die Drohne ist kurz vor dem Profi Bereich, alleine schon das man die Kamera 360 Grad drehen kann und die Propeller nach oben fahren ist einzigartig. War schon immer meine Wunschdrohne aber dann kam der deutsche Gesetzgeber und sagte NEIN! Jetzt hab ich die Mavic und die Mavic Mini. Vorher hatte ich alle DJI Phantoms seit der 2.Vorteile:Meereshöhe unabhängiges startenSehr stabil in der LuftIndoor Stabilität beeindruckend360 Grad Movement der Kamera +Zweiter Pilot kann die Kamera steuernKamera Auswechselbare zur X5 z.b.Nachteil:GesetzgebungIch könnte echt schwach werden, aber dafür mach ich immer noch zu wenig das es irgendwie rechtfertigen würde...


Sei froh nicht die Inspire gekauft zu haben... Die Funkverbindung ist eine Katastrophe und die App macht nur Probleme. Ich habe/hatte die Inspire 1 und 2. Am ende mache ich die meistens Jobs mit der Mavic 2 pro. Fliegt länger, stabiler, präziser und sorgt für einen stressfreien Arbeitstag. Außerdem macht bei der Inspire 1 nur das X5R Sinn. Alle anderen Kamera/Gimbal Lösungen sind schlechter als die Mavic 2 Pro.
801440018.10.2020 09:32

Geiles Teil. Habe meine X5 damals noch im Winter von Privat gekauft. …Geiles Teil. Habe meine X5 damals noch im Winter von Privat gekauft. Glaube über 6000 Euro mit Zubehör habe ich da verballert. Heute ist leider das Problem, das die Akkus echt schwer zu bekommen sind.Ist halt ein Oldtimer!


Und die Propeller... Damals das paar knapp 20€ und heute rund 100€ oder mehr.
Damals war es die Profi-Drohne zu nem deutlich höheren Preis.
Heute ist sie schlicht nur noch veraltet und trotz des guten Preises eigentlich keine Empfehlung mehr. Es hat sich einfach doch einiges getan und die aktuellen, kleineren Modelle können in den meisten Disziplinen mittlerweile mehr.
Einziges Argument wäre vlt die separat steuerbare Kamera (2. FB).
Bearbeitet von: "itshim" 18. Okt
itshim18.10.2020 09:55

Damals war es die Profi-Drohne zu nem deutlich höheren Preis.Heute ist sie …Damals war es die Profi-Drohne zu nem deutlich höheren Preis.Heute ist sie schlicht nur noch veraltet und trotz des guten Preises eigentlich keine Empfehlung mehr. Es hat sich einfach doch einiges getan und die aktuellen, kleineren Modelle können in den meisten Disziplinen mittlerweile mehr.Einziges Argument wäre vlt die separat steuerbare Kamera (2. FB).


Ist halt was für den Modellflugplatz.
Die Akkulaufzeit ist doch ein Witz oder
jangoua118.10.2020 12:28

Die Akkulaufzeit ist doch ein Witz oder


Ne damals sogar ganz gut
jangoua118.10.2020 12:28

Die Akkulaufzeit ist doch ein Witz oder


Treffen sich zwei Jäger. Beide tot.

Das war ein Witz. Die Akkulaufzeit ist hingegen eher schlecht.
Macht irgendwie alles keinen Sinn, was ibood da zusammenschreibt. Die Black Edition wäre ja Schwarz. Und auch mit Zenmuse X5 und nicht der deutlich schlechteren X3 (selbst wenn "nur" Pro). Dann wäre es ein echt starker Deal dank MFT-Sensor und -Anschluss.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text