DJI Phantom 3 Advanced für 688€ - Quadrokopter mit GPS, Kompass und Kamera *UPDATE*

Home & LivingNotebooksbilliger Deals

DJI Phantom 3 Advanced für 688€ - Quadrokopter mit GPS, Kompass und Kamera *UPDATE*

Redaktion

Update 2

Mimic2013 hat die DJI Phantom 3 Advanced bei Notebooksbilliger in den Wochenangeboten gefunden:


Die Advanced hat bereits die DJI Lightbridge


Update 1

Xeswinoss hat auf einen guten Preis bei Comtech hingewiesen:


UPDATE 2

Mimic2013 hat die DJI Phantom 3 Advanced bei Notebooksbilliger in den Wochenangeboten gefunden:


Die Advanced hat bereits die DJI Lightbridge


UPDATE 1

Xeswinoss hat auf einen guten Preis bei Comtech hingewiesen:


Wer uns kennt weiß, dass wir sehr gerne mit kleinen Quadrokoptern fliegen, Redcoon haut jetzt aber einen sehr guten Preis für einen großen Quadrokopter raus, über den ich mal schreiben muss – Danke lordvader1905:


Gleich vorab: Wer sich so einen Quadrokopter kaufen möchte, sollte mehrere Dinge beachten. Zum einen, dass von Bundesland zu Bundesland verschiedene Regelungen gelten, wo und wie ihr mit so einem Fluggerät aufsteigen dürft (wie hoch, wie weit weg vom Flughafen entfernt etc. pp) und außerdem benötigt ihr eine Modellflughaftpflichtversicherung (~50€ im Jahr). Natürlich geht das auch alles ohne, dann jedoch auf eigene Gefahr.


Der Quadrokopter ist nicht vergleichbar mit den kleinen 40€ Mini-Fliegern, die es überall zu kaufen gibt. Er ist auch nicht so agil und wendig, denn darum geht es dabei auch nicht. Der Phantom 2 Vision ist mit einer FullHD Kamera ausgestattet, die ihr vertikal bewegen könnt und mit der ihr beim Flug Fotos und Videos aufnehmen könnt. Bei Amazon gibt es von 20 Käufern 4 Sterne. Hauptkritik ist wohl die englische Anleitung, jedoch gibt es mittlerweile sehr viele Foren, die sich mit den DJI Quadrokoptern beschäftigen und wer sich in das Thema einlesen möchte und sich damit wirklich beschäftigen will, findet genug Informationen im Netz.


Was man damit so alles filmen kann, zeigt euch Arthur Konze:


thumb_Lx4lcmKDujg.jpg


Die Phantom 2 Vision hat bereits einen Nachfolger, der jedoch mit knapp 1000€ noch deutlich mehr Geld kostet. Dort könnt ihr ohne Probleme selbst eine Kamera anbringen, jedoch hat das wie bereits erwähnt seinen Preis. Die hier integrierte Kamera sollte euch erstmal zufrieden stellen. Gegen die Krümmung des Horizonts gibt es genügend Software, die dann nachträglich eure Aufnahmen bearbeitet.


Ein richtig tolles Video habe ich hier mal verlinkt. Wer sich für sowas interessiert, kann sich das mal komplett ansehen und wird sicher sofort begeistert sein. Hier wird von der Vorbereitung bis zum 1. Start alles erklärt, was man so wissen sollte:


thumb_W7luANVnB4o.jpg


Zum Abschluss noch die Vor- und Nachteile:


Die Positions-Stabilisierung ist durch GPS sehr gut, der Quadrokopter bleibt auch bei Wind ruhig und gleicht Bewegungen aus. Die Ausstattung ist sehr gut, auch die integrierte Kamera reicht für jeden Anfänger locker aus. Per Smartphone (iOS und Android) kann man ein Live-Bild der Drohne bis zu 300 Meter (im Netz gibt es Anleitungen, wie man diese verlängern kann) empfangen. Auf dem Display werden zusätzlich Telemetriedaten angezeigt und Foto- und Videoaufnahmen können gestartet werden. Die Handhabung des Quadrokopters ist sehr einfach. Es ist fast alles automatisch und man muss nur noch Anweisungen geben, wohin der Quadrokopter fliegen muss. Die Flugzeit ist mit 15-30 Minuten auch recht lang.


Hauptnachteil ist sicherlich der nicht vorhandene Gimbal, was schon zu deutlichen Rucklern und Wackeren führt. Ihr solltet euch also bei Youtube ein paar Videos von Vision 2 Besitzern ansehen und euch nicht von den Werbevideos blenden lassen. Wenn man direkt vor hat damit sein Geld zu verdienen oder man sich darüber extrem aufregt, sollte man sich diesen Quadrokopter nicht kaufen.


Leider kann ich euch in einem kurzen Artikel nicht wirklich komplett über das Produkt aufklären. Es ist halt kein Fernseher, sondern etwas ziemlich exotisches. Ich kann euch nur einen kleinen Anreiz geben euch mit dem Produkt zu beschäftigen und wenn euch das Quadrokopter-Fliegen gepackt hat, euch mit dem Thema weiter zu beschäftigen. Der Preis bei Redcoon ist jedoch sehr gut und wenn ihr schon überlegt euch so etwas zuzulegen ist jetzt ein guter Zeitpunkt


Technische Daten (Herstellerhomepage):


Kategorie: Quadrocopter • Typ: Fertigmodell • Frequenz: 2.4GHz • Reichweite: 300m • Betriebsdauer: 25 Minuten • Besonderheiten: Elektromotor, Kamera, iOS kompatibel, Android kompatibel

Beliebteste Kommentare

Sind schon wieder Schulferien? Lächerlich was hier wieder geschrieben wird. Ob man nun 450 für die Standard, 800 für die Advanced oder gar 1000 für die Pro ausgiebt, ist wohl ein Unterschied. Die Standard fliegt trotzdem wunderbar - auch ohne Lightbridge oder 4k Cam.

173 Kommentare

Das ist wirklich ein guter Preis, insbesondere wegen Versand aus D

Ich hab da ja nicht so die Ahnung von, aber ist im Video nicht von einem 3-Achsen Gimbal die Rede?

//Ahh, ich hab´s, im Video ist es der Vision Plus, also mit Gimbal und besserer Kamera.

Sowas müsste es mal für 99€ geben... dann schlag ich zu

Und an wen muss man sich wenden bzw. wo findet man die Bedingungen von den einzelnen Bundesländern? Spiele mit dem Gedanken mir so ein Teil zu holen, weil ich Panoramafotos extrem geil finde und sich dadurch komplett neue Perspektiven erschließen lassen.

Meinst du wegen Fotorechte oder warum?
Du brauchst auf jedenfall eine Haftpflichtversicherung für Modellflugzeuge (meistens NICHT in deiner normalen Haftpflicht enthalten.

Pass aber auf, dabei gibt es oft Unterschiede zwischen Modellen mit und ohne Kamera.
Außerdem landet man laut den Versicherungen schnell im Kommerziellen Bereich wenn ne Kamera dran hängt (wieso auch immer).

Hier gibt es eine 3 Monatige (selbstkündigende) Probemitgliedschaft im dmfv. Darin ist eine Basis Haftpflicht enthalten, gab es auch hier als Deal.

dmfv.aero/mit…ft/

Viel Spaß





ibex:
Und an wen muss man sich wenden bzw. wo findet man die Bedingungen von den einzelnen Bundesländern? Spiele mit dem Gedanken mir so ein Teil zu holen, weil ich Panoramafotos extrem geil finde und sich dadurch komplett neue Perspektiven erschließen lassen.


hothothot, sowas wird gekauft wenns das erste Gehalt gibt.

"außerdem benötigt ihr eine Modellflughaftpflichtversicherung (~50€ im Jahr). Natürlich geht das auch alles ohne, dann jedoch auf eigene Gefahr."

Es gibt doch soviel ich weiß eine Versicherungspflicht für die Dinger. Insofern ist es weniger ein "auf eigene Gefahr" als ein "illegal, aber man kann ja hoffen nicht erwischt zu werden".

Unter Beachtung aller Gesetze (Privatsphäre, Datenschutz, Flugsicherheit) ist es fast unmöglich, derartige Geräte außerhalb der eigenen Wohnung zu benutzen. Das sollte einem klar sein. Auch die genannte Modellhaftpflicht ist in aller Regel auf Modellflugplätze beschränkt und gilt nicht, wenn man seine Modelle irgendwo aufsteigen lässt.



Das_Kruemelmonster:
Auch die genannte Modellhaftpflicht ist in aller Regel auf Modellflugplätze beschränkt und gilt nicht, wenn man seine Modelle irgendwo aufsteigen lässt.




Editieren geht nicht, daher noch die Ergänzung, das es zwar Haftpflichtversicherungen ohne Modellflugplatzbindung gibt, dann aber immer auf "soweit gesetzlich zulässig" verwiesen wird und das meistens nicht nachgewiesen werden kann, womit die Versicherung auch nicht zahlen wird.



kbh01:
“außerdem benötigt ihr eine Modellflughaftpflichtversicherung (~50€ im Jahr). Natürlich geht das auch alles ohne, dann jedoch auf eigene Gefahr.”


Es gibt doch soviel ich weiß eine Versicherungspflicht für die Dinger. Insofern ist es weniger ein “auf eigene Gefahr” als ein “illegal, aber man kann ja hoffen nicht erwischt zu werden”.




Nein gibt es nicht, es ist freiwillig aber kann ich jedem empfehlen da man bis zu 1 Million bei Gegenständen haften muss/kann

TOP TOP PREIS!

550€ für eine Drohne ist immer noch viel zu viel....

Eine billige Syma X5c reicht mir völlig aus

Teueres Spielzeug für Techniklegastheniker


xviews: Nein gibt es nicht, es ist freiwillig aber kann ich jedem empfehlen da man bis zu 1 Million bei Gegenständen haften muss/kann

Doch, selbstverständlich gibt es eine Versicherungspflicht.


Das_Kruemelmonster:
Unter Beachtung aller Gesetze (Privatsphäre, Datenschutz, Flugsicherheit) ist es fast unmöglich, derartige Geräte außerhalb der eigenen Wohnung zu benutzen. Das sollte einem klar sein. Auch die genannte Modellhaftpflicht ist in aller Regel auf Modellflugplätze beschränkt und gilt nicht, wenn man seine Modelle irgendwo aufsteigen lässt.

So drastisch würde ich es nicht ausdrücken. Die DMO erlaubt den Flug auf der "grünen Wiese" ausdrücklich und beim DMFV muss man eine zusätzliche Option in der Versicherung wählen.
Wenn man weiter als 1,5 km vom nächsten Flughafen weg, nicht im kontrollierten Luftraum, in Sichtweite, nicht über Industrieanlagen/Menschenansammlungen und nicht 5m über Nachbars Garten fliegt - und dazu einfach mit gesundem Verstand überlegt, ob der geplante Flugweg wirklich sicher ist (das sollte einen z.B. davon abhalten, über eine Autobahn zu fliegen) - gibt es eigentlich keine besonderen Probleme, einen Kopter zu fliegen.


adherent:
550€ für eine Drohne ist immer noch viel zu viel….
Eine billige Syma X5c reicht mir völlig aus

Allerdings hat die weder GPS, noch filmt sie in Full HD, noch kann sie 14 MP RAW-Fotos aufnehmen.

alle die das teil drohne nennen, bitte nicht kaufen!



florianpotti:
Meinst du wegen Fotorechte oder warum?
Du brauchst auf jedenfall eine Haftpflichtversicherung für Modellflugzeuge (meistens NICHT in deiner normalen Haftpflicht enthalten.


Pass aber auf, dabei gibt es oft Unterschiede zwischen Modellen mit und ohne Kamera.
Außerdem landet man laut den Versicherungen schnell im Kommerziellen Bereich wenn ne Kamera dran hängt (wieso auch immer).


Hier gibt es eine 3 Monatige (selbstkündigende) Probemitgliedschaft im dmfv. Darin ist eine Basis Haftpflicht enthalten, gab es auch hier als Deal.


dmfv.aero/mit…ft/

Viel Spaß



Habe einfach kein Bock auf Stress. Unwissenhit schützt ja nicht vor Strafe Daher lieber im Vorwege die Sachen klären. Ich möchte gerne ein paar Panoramafotos von Hamburg machen, Hafen, Innenstadt etc. die schönen Motiven halt und dann drucken lassen. Da professionelle Bilder im Panoramadurck knapp 800 € kosten, kann ich das auch gleich selbst machen und habe noch ein Technikspielzeug dazu

schnell mal 2 genommen. Waren noch genau 3 Stück und gleich nach meinem Kauf wars vorbei. Schwein gehabt



ibex:
Und an wen muss man sich wenden bzw. wo findet man die Bedingungen von den einzelnen Bundesländern? Spiele mit dem Gedanken mir so ein Teil zu holen, weil ich Panoramafotos extrem geil finde und sich dadurch komplett neue Perspektiven erschließen lassen.



wie willst du mit dem wackelding denn bitte panoramafotos hinbekommen?

Kurz bevor sie alle weg waren, hab ich auch zugeschlagen. Bisher bin ich ja nur in der h8x Klasse geflogen, das wird jetzt wohl ein ziemlicher Unterschied. Hoffe bloß,dass mir die gimbal nicht zu sehr fehlt.

mist, ausverkauft !
Hoffentlich startet redcoon noch einmal dieses Angebot.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text