124°
ABGELAUFEN
Dji Phantom 4 pro
Dji Phantom 4 pro

Dji Phantom 4 pro

Preis:Preis:Preis:1.487€
Zum DealZum DealZum Deal
Dji Phantom 4 pro für 1487,00
bei rakuten.de Preis gilt nur mit dem 12% Gutschein JANUAR12 bis zum 31.01.2017
so lange der Vorrat reicht noch 2 verfügbar!

Beste Kommentare

KazePBvor 19 m

Kann ich damit zur Arbeit fliegen für den Preis ?


Qualifizierter Kommentar auf jeden Fall! Vielleicht vorher mit der Materie beschäftigen
13 Kommentare

Kann ich damit zur Arbeit fliegen für den Preis ?

KazePBvor 19 m

Kann ich damit zur Arbeit fliegen für den Preis ?


Qualifizierter Kommentar auf jeden Fall! Vielleicht vorher mit der Materie beschäftigen

ich sag nur. lieber YUNEEC Typhoon H Pro RealSense. Aktionspreis liegt bei Rund €1200 oft.

zehnmal besser

InternationalBargainsvor 32 m

ich sag nur. lieber YUNEEC Typhoon H Pro RealSense. Aktionspreis liegt bei …ich sag nur. lieber YUNEEC Typhoon H Pro RealSense. Aktionspreis liegt bei Rund €1200 oft. zehnmal besser



Leider nein, leider GAR nicht. Das Teil ist einfach nur teurer Elektroschrott mit einer x-mal so schlechten Kamera und einer absolut desolaten Software ... man kann ja jedes Mal froh sein wenn der H überhaupt eine Verbidnung zur Funke bekommt *LOL* Zudem ist es völlig fluguntauglich, es gibt NULL Möglichkeiten dieses Ungetüm ins Handgepäck mitzunehmen - und wer möchte so etwas teures schon als Aufgabegepäck mitnehmen!?
Ich bin froh den Blödsinn rechtzeitig wieder losgeworden zu sein, hab ihn nur geholt weil er damals für 767€ bei amazon (war ein Preisfehler) geliefert wurde. Zum Normalpreis ist es überhaupt ein Wunder das sich Idioten finden die das Ding kaufen Die P4P ist in diesem Preissegment aktuell das Nonplusultra, jeder der sich auch nur mal 5 Minuten mit der Materie beschäftigt wird das schnell einsehen.
Bearbeitet von: "holy_moly" 30. Jan

Ich kann holy_moly nur Recht geben. Habe die P4P seit Dezember und bin sehr zufrieden. Da kommt die Yuneec qualitativ (Software, Hardware, Kamera) nicht ran, habe die Yuneec auch schon probiert. Bei den Yuneecs scheint man die Flyaways auch noch nicht im Griff zu haben.

Habt ihr eigentlich eure Drohnennutzung versichern lassen? Was ist, wenn das Ding einen Abgang macht und jemanden ein Loch in den Pelzmantel rasiert?

xaevor 56 m

Habt ihr eigentlich eure Drohnennutzung versichern lassen? Was ist, wenn …Habt ihr eigentlich eure Drohnennutzung versichern lassen? Was ist, wenn das Ding einen Abgang macht und jemanden ein Loch in den Pelzmantel rasiert?



Ist ja nicht nur die Versicherung... unser Bundesverkehrsminister Dobrindt (ja, der mit der schwachsinnigen umstrittenen Maut ) hat da schon konkrete Pläne für die Zukunft geliefert:
- Kennzeichnung/Registrierung der Drone ab 250 Gramm Gewicht
- Mindestalter von 16 Jahren für Piloten
- größe Modelle erfordern Kenntnisnachweis/ Pilotenlizenz
- erweiterte Flugverbotszonen (Höhe, Ort)

Keine Frage, wenn man solche Nachrichten liest, dann ist man schnell der Meinung, es müsse was gemacht werden:
ntv 17.01.2017
ntv 30.01.2017

Da werden wir in Deutschland wohl noch lange auf die Lieferung per Amazon-Drohne warten dürfen
Bearbeitet von: "SMax" 30. Jan

Hier sind noch weitere Infos zu diesem Thema, sollte für alle interessant sein, die sich hobbymäßig dem (Modell-)Fliegen widmen: pro-modellflug.de

Meine persönliche Einschätzung dazu: Es ist (wieder mal) die Verantwortungs- und Ahnungslosigkeit einiger weniger Leute, die dieses Thema erst auf den Tisch gezerrt haben. Dann kommen die sensationsgeilen Medien und bauschen das alles groß auf. Als Folge werden Politiker zu Aktionismus verleitet/gezungen und setzen hierbei (vermutlich) gleich eigene Interessen mit um. Es ist immer derselbe Ablauf. Schlussendlich wird alles umständlicher/teurer, alle müssen alle Einschränkungen hinnehmen, der Amtsschimmel kommt aus dem Wiehern nicht mehr raus und die Anwälte reiben sich die Hände...

undealete31. Januar

Hier sind noch weitere Infos zu diesem Thema, sollte für alle interessant …Hier sind noch weitere Infos zu diesem Thema, sollte für alle interessant sein, die sich hobbymäßig dem (Modell-)Fliegen widmen: http://www.pro-modellflug.de Meine persönliche Einschätzung dazu: Es ist (wieder mal) die Verantwortungs- und Ahnungslosigkeit einiger weniger Leute, die dieses Thema erst auf den Tisch gezerrt haben. Dann kommen die sensationsgeilen Medien und bauschen das alles groß auf. Als Folge werden Politiker zu Aktionismus verleitet/gezungen und setzen hierbei (vermutlich) gleich eigene Interessen mit um. Es ist immer derselbe Ablauf. Schlussendlich wird alles umständlicher/teurer, alle müssen alle Einschränkungen hinnehmen, der Amtsschimmel kommt aus dem Wiehern nicht mehr raus und die Anwälte reiben sich die Hände...


Genau so ist es!

undealete31. Januar

Hier sind noch weitere Infos zu diesem Thema, sollte für alle interessant …Hier sind noch weitere Infos zu diesem Thema, sollte für alle interessant sein, die sich hobbymäßig dem (Modell-)Fliegen widmen: http://www.pro-modellflug.de Meine persönliche Einschätzung dazu: Es ist (wieder mal) die Verantwortungs- und Ahnungslosigkeit einiger weniger Leute, die dieses Thema erst auf den Tisch gezerrt haben. Dann kommen die sensationsgeilen Medien und bauschen das alles groß auf. Als Folge werden Politiker zu Aktionismus verleitet/gezungen und setzen hierbei (vermutlich) gleich eigene Interessen mit um. Es ist immer derselbe Ablauf. Schlussendlich wird alles umständlicher/teurer, alle müssen alle Einschränkungen hinnehmen, der Amtsschimmel kommt aus dem Wiehern nicht mehr raus und die Anwälte reiben sich die Hände...



Ich war vier Jahre lang begeisteter Hobbymulticopterpilot. Die ständigen Anfeindungen und Diskussionen gingen mir zuletzt dermaßen auf die Nerven, dass ich das Hobby aufgegeben habe. Teilweise kam man sich vor, als würde man ein Verbrechen begehen und hat sich kaum getraut jemanden davon zu erzählen. Selbst wenn man über einem großen Feld fliegt, wo weit und breit nichts ist, wird man von Spaziergängern blöd angequatscht. Ich bin absolut Deiner Meinung, dass ein paar "Idioten" die in der Nähe von Flughäfen, über Kernkraftwerken, beim Nachbarn vor dem Badfenster fliegen, oder auf der Autobahn landen, das Thema für die vielen "normalen" Hobbypiloten zerstört haben.


Das ist sehr schade zu hören das Sie ihr Hobby aus benannten gründen aufgegeben habe.

Ich hatte bis her nur einmal einen der Gemeckert hat. Alle anderen waren sehr interessiert.
Selbst wo ich mal in einem Park mitten in der Stadt geflogen bin waren alle begeistert und keiner hat gemeckert. (Ich bin natürlich nicht über Menschen oder Tieren geflogen sondern von einer Wiese aus auf den See.)

holy_moly30. Januar

Leider nein, leider GAR nicht. Das Teil ist einfach nur teurer …Leider nein, leider GAR nicht. Das Teil ist einfach nur teurer Elektroschrott mit einer x-mal so schlechten Kamera und einer absolut desolaten Software ... man kann ja jedes Mal froh sein wenn der H überhaupt eine Verbidnung zur Funke bekommt *LOL* Zudem ist es völlig fluguntauglich, es gibt NULL Möglichkeiten dieses Ungetüm ins Handgepäck mitzunehmen - und wer möchte so etwas teures schon als Aufgabegepäck mitnehmen!? Ich bin froh den Blödsinn rechtzeitig wieder losgeworden zu sein, hab ihn nur geholt weil er damals für 767€ bei amazon (war ein Preisfehler) geliefert wurde. Zum Normalpreis ist es überhaupt ein Wunder das sich Idioten finden die das Ding kaufen Die P4P ist in diesem Preissegment aktuell das Nonplusultra, jeder der sich auch nur mal 5 Minuten mit der Materie beschäftigt wird das schnell einsehen.


das kann ich unterschreiben!!! Zweimal den Yuneec-Ochsen zurückgesandt weil er keine Verbindung zur Funke bekam, bis ich dann auf Ersatz verzichtet habe. Zudem ist die Software-Performance, wenn man das überhaupt so nennen kann, das Letzte.

Wenns mal etwas handlicher werden soll, dann empfehle ich die DJI Mavic Pro. Ich denke in der Größe auf jeden Fall konkurrenzlos im Moment.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text