Dokumentation: Die Kanarischen Inseln - Im Reich der Feuerberge / Kostenlos im Stream und als Download
2999°

Dokumentation: Die Kanarischen Inseln - Im Reich der Feuerberge / Kostenlos im Stream und als Download

KOSTENLOS2,99€3sat Angebote
Expert (Beta)57
Expert (Beta)
2999°
Dokumentation: Die Kanarischen Inseln - Im Reich der Feuerberge / Kostenlos im Stream und als Download
Läuft bis 06.05.2021eingestellt am 6. Apr 2021
Die Kanarischen Inseln (spanischIslas Canarias) oder Kanaren sind eine geologisch zu Afrika, politisch zu Spanien (und damit zur EU) und biogeografisch zu Makaronesien gehörende, aus sieben Inseln bestehende Inselgruppe im östlichen Zentralatlantik, etwa 100 bis 500 Kilometer westlich der Küste von Marokko. Die Autonome Gemeinschaft der Kanaren (spanischComunidad Autónoma Canarias), die alle Kanarischen Inseln umfasst, ist eine der 17 Autonomen Gemeinschaften Spaniens.

Aktuell gibt es in der 3Sat Mediathek die Dokumentation "Die Kanarischen Inseln - Im Reich der Feuerberge" kostenlos im Stream oder hier als Download. Der Vergleichspreis liegt bei 2,99€.

1780526.jpg
Die opulenten Bilder aus der Hand von Michael Schlamberger und die Erzählstimme von Peter Simonischek führen in Spielfilmlänge in ein vielfältiges, zum Teil bizarres Naturparadies: Die Kanarischen Inseln.

Daten:

Erscheinungsdatum: 30. November 2016 (Ersterscheinung)
Serie: Universum
Regisseur: Michael Schlamberger
Musik komponiert von: David Mitcham
Erzähler: Peter Simonischek
Produzentin: Rita Schlamberger
Besetzung: Peter Simonischek
Länge: ca. 90 Minuten

1780526.jpg
Details:

Die Kanarischen Inseln sind weit mehr als nur Urlaubsparadies für sonnenhungrige Mitteleuropäer: Sie sind ein Naturjuwel, ein einmaliges Habitat für besondere Tier- und Pflanzenarten. Die sieben Inseln im Atlantischen Ozean entstanden durch gewaltige vulkanische Aktivität und sind geprägt durch außergewöhnliche Artenvielfalt auf kleinstem Lebensraum. Der Film unternimmt eine Reise entlang beeindruckender Küsten und über bizarre Vulkanrücken.

Einst nannte man sie "Inseln am Rande der Welt". Als der antike Geograf Ptolemäus um circa 150 nach Christus die erste Landkarte der Welt erstellte, waren sie noch genau das: das Ende der alten Welt. Seither hat die Geschichte menschlicher Kolonisation Spuren hinterlassen, und die Kanarischen Inseln wurden zum exotischen Paradies für jährlich zwölf Millionen Touristen. Wenige Plätze der Erde wurden vom Menschen so stark verändert und haben dennoch ihre Wildheit bewahrt wie die Kanaren. Da die Regenmenge auf den Inseln so unterschiedlich ist, hat sich die Landschaft auf den einzelnen Inseln ganz eigenwillig entwickelt. Es gibt wüstenartige Zonen voll karger Schönheit, aber auch üppig bewachsene Wälder, dicht besiedelt von endemischen Pflanzenarten, in denen sich seltene Tiere verstecken. Dazu die Gipfelzonen der Vulkane, bis über 3700 Meter hoch. Jede einzelne der sieben Kanaren-Inseln ist ein Kontinent im Kleinen.

Wenn subtropische Nebelwälder auf karge Vulkanlandschaften treffen und schneebedeckte Gipfel bei Sonnenuntergang ihre kegelförmigen Schatten aufs tiefblaue Meer werfen, ist es eine Reise durch nahezu alle Klimazonen dieser Erde. Den Küsten vorgelagert sind marine Schutzräume. Dort können sich die Bestände großer Meeressäuger, unter anderem die der Grindwale, langsam wieder erholen.

Lage:

1780526.jpg
wikipedia

1780526.jpg
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
57 Kommentare
Dein Kommentar