Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Don Papa 10 Jahre Rum, 0,7l
354° Abgelaufen

Don Papa 10 Jahre Rum, 0,7l

54,99€64,80€-15%Amazon Angebote
30
eingestellt am 2. Dez 2018

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Bei Amazon gibt es z.Zt. den Don Papa 10 Jahre für 54,99€. Um auf den Preis zu kommen, muss man andere Verkäufer wählen und Amazon auswählen.

Lieferung leider erst in 1 bis 3 Monaten.

PVG lt. Idealo 64,80€.

1287881-LNJDb.jpg


Der Preis hielt sich zuletzt lange über 60€.

Über Don Papa Rum 10 Jahre

Die limitierte Edition des außergewöhnlichen Rums von Stephen Carrol.

10 Jahre Reifung in ehemaligen Bourbon-Fässern und eine extrem hohe Verdunstung verleihen diesem Rum seine sehr dunkle Farbe. Warmer Duft von Eiche und Vanille. Am Gaumen vollmundig und kraftvoll mit getrockneten Früchten, Kakao und Eiche.
Zusätzliche Info
Amazon AngeboteAmazon Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
doneone03.12.2018 08:44

Welchen Rum empfiehlst du denn?Nur, um deinen Geschmack einzuschätzen.Und …Welchen Rum empfiehlst du denn?Nur, um deinen Geschmack einzuschätzen.Und welchen Rum mit einer ähnlichen Milde und Süße hätte einen - ich nenne es mal echten Charakter?Ich war schon öfters überrascht, was heute so alles kreiert wird. Ganz schlechtes Beispiel ist der Blue Maritius Gold (https://smile.amazon.de/Blue-Mauritius-Gold-Rum-0-7/dp/B00OVDWA5K). Der ist sehr schnell durchschaubar. Da glaubt man, dass der direkt, ohne jegliche Lagerung, in die Flasche gewürzt wird.


Da Rum nicht süß ist, wirst du keinen unbehandelten Rum finden, der so Pappsüß ist, wie Don Papa, Botucal und Co. Man kann aber dennoch auch auf natürlichem Weg sehr gute Qualität mit angenehmer Milde und Süße erreichen. Beispielsweise indem man den Rum in alten Sherry Fässern lagert, oder wenn mans noch intensiver möchte in frisch entleerten Sherry Fässern. Durch den Sherry Anteil bekommst du auch eine angenehme Süße. Wenn man sowas sucht finde ich den N. Kröger PX Cask Barbados da wirklich sehr gut. Hier auch ein passender Test dazu:
ruminfo.de/n-kroeger-px-cask-barbados-tasting

Abseits von den gesüßten Varianten finde ich die Mount Gay & Foursquare Rums in der Regel alle ganz gut. Der 20 jährige Bonpland Barbados, Compagnie des Indes Barbados 16 Jahre & Savanna HERR gehören sonst noch zu meinen Favoriten. Gibt aber noch viele Andere die ich gut finde.
Bearbeitet von: "Gl00my" 4. Dez 2018
30 Kommentare
Der ist limitiert?!
Gleich mal fünf Flaschen bestellen.
Danke für den Deal!
K-9vor 1 h, 4 m

Der ist limitiert?! Gleich mal fünf Flaschen bestellen.Danke für d …Der ist limitiert?! Gleich mal fünf Flaschen bestellen.Danke für den Deal!


Der ist höchstens limitiert pro Charge oder aber die eine Charge ist gigantisch.
Ich hab den in den letzten Jahren schon mehrmals gekauft.
Das macht ihn jedoch nicht schlechter, im Gegenteil.
Ich finde ihn ausgesprochen gut und im Bekanntenkreis ist er immer sehr gut aufgenommen worden!
In drei Monaten kann ich ihn mir auch aus den Philippinen mitbringen... so ca. 30 - 35 € am Flughafen

Aber für Deutschland wohl ziemlich der Bestpreis bisher...
Ziemlich guter Rum. Jedoch ist der immense Aufpreis zu dem normalen in keiner Weise gerechtfertigt. Trotzdem hot für den preis
Bearbeitet von: "CalisthenicsLuc" 2. Dez 2018
Und wie immer auch an dieser Stelle der obligatorische Hinweis, dass das kein guter Rum ist. Laut gesetzlicher Definition darf der sich eigentlich nicht mal Rum nennen.
Wems schmeckt, soll ihn gern trinken. ich möchte mich über den Geschmack gar nicht auslassen, aber aus Gründen der Transparenz sollte jedem klar sein, was er da eigentlich trinkt. Aromatisierten, gefärbten und gezuckerten Industrierum. Unter diesem Aspekt ist zumindest der Preis mehr als überzogen. Cola würde für den Preis ja auch keiner kaufen.
Es wird jährlich nur eine bestimmte Stückzahl gefertigt, davon kommt angeblich eine Palette voll Flaschen nach Deutschland. Dadurch ist er halt etwas limitiert.
Info kommt vom Getränkefachmann meines vertrauens.
Gl00myvor 15 m

Und wie immer auch an dieser Stelle der obligatorische Hinweis, dass das …Und wie immer auch an dieser Stelle der obligatorische Hinweis, dass das kein guter Rum ist. Laut gesetzlicher Definition darf der sich eigentlich nicht mal Rum nennen.Wems schmeckt, soll ihn gern trinken. ich möchte mich über den Geschmack gar nicht auslassen, aber aus Gründen der Transparenz sollte jedem klar sein, was er da eigentlich trinkt. Aromatisierten, gefärbten und gezuckerten Industrierum. Unter diesem Aspekt ist zumindest der Preis mehr als überzogen. Cola würde für den Preis ja auch keiner kaufen.


Sehr richtig, es ist ein falsch deklarierter spiced Rum, wenn man so möchte.
Die normale Variante hat krasse künstlich hinzugefügte Aromen, der Rum selbst ist jedoch recht scharf. Wenn dieser hier ähnlich ist, jedoch deutlich weniger Schärfe hat, ist es sicher interessant für jemanden, der diese Aromaexplosion mag.
Oi Papi
Sehr guter Rum, auch der 7 Jahre alte ist schon der Hammer!
Tomtom6902.12.2018 23:04

In drei Monaten kann ich ihn mir auch aus den Philippinen mitbringen... so …In drei Monaten kann ich ihn mir auch aus den Philippinen mitbringen... so ca. 30 - 35 € am Flughafen Aber für Deutschland wohl ziemlich der Bestpreis bisher...


Genau... für den 7 Jährigen (der normale) ;-) Den 10er habe ich noch nie am Flughafen gesehen (Zumindest nicht am Terminal 3). Bei SM und Rustans kostet der normale 1500 - 1599 PHP ca. 25€.
Role8803.12.2018 02:16

Oh den Plantation Barbados Extra Old 20th Anniversary Rum gibt's für EUR …Oh den Plantation Barbados Extra Old 20th Anniversary Rum gibt's für EUR 37,49


Ich kann den hier noch wärmstens empfehlen. Mount Gay XO oder den Klassiker von Botucal.

Kennt jemand den A.H. Riise XO?
ranman86vor 2 h, 14 m

Genau... für den 7 Jährigen (der normale) ;-) Den 10er habe ich noch nie a …Genau... für den 7 Jährigen (der normale) ;-) Den 10er habe ich noch nie am Flughafen gesehen (Zumindest nicht am Terminal 3). Bei SM und Rustans kostet der normale 1500 - 1599 PHP ca. 25€.


vielleicht ist der wirklich so limitiert, aber ich habe wirklich ca. 40 Dollar für den 10jährigen bezahlt. Steht ja hier im Rumregal...
Natoelvor 1 h, 46 m

Kennt jemand den A.H. Riise XO?



Pssst!
Gl00my02.12.2018 23:28

Und wie immer auch an dieser Stelle der obligatorische Hinweis, dass das …Und wie immer auch an dieser Stelle der obligatorische Hinweis, dass das kein guter Rum ist. Laut gesetzlicher Definition darf der sich eigentlich nicht mal Rum nennen.Wems schmeckt, soll ihn gern trinken. ich möchte mich über den Geschmack gar nicht auslassen, aber aus Gründen der Transparenz sollte jedem klar sein, was er da eigentlich trinkt. Aromatisierten, gefärbten und gezuckerten Industrierum. Unter diesem Aspekt ist zumindest der Preis mehr als überzogen. Cola würde für den Preis ja auch keiner kaufen.



Welchen Rum empfiehlst du denn?
Nur, um deinen Geschmack einzuschätzen.
Und welchen Rum mit einer ähnlichen Milde und Süße hätte einen - ich nenne es mal echten Charakter?

Ich war schon öfters überrascht, was heute so alles kreiert wird. Ganz schlechtes Beispiel ist der Blue Maritius Gold (smile.amazon.de/Blu…A5K). Der ist sehr schnell durchschaubar. Da glaubt man, dass der direkt, ohne jegliche Lagerung, in die Flasche gewürzt wird.
Bearbeitet von: "doneone" 3. Dez 2018
Da schlägt mein Rum Herz gleich viel schneller. Vielen Dank für den Deal.
doneone03.12.2018 08:44

Welchen Rum empfiehlst du denn?Nur, um deinen Geschmack einzuschätzen.Und …Welchen Rum empfiehlst du denn?Nur, um deinen Geschmack einzuschätzen.Und welchen Rum mit einer ähnlichen Milde und Süße hätte einen - ich nenne es mal echten Charakter?Ich war schon öfters überrascht, was heute so alles kreiert wird. Ganz schlechtes Beispiel ist der Blue Maritius Gold (https://smile.amazon.de/Blue-Mauritius-Gold-Rum-0-7/dp/B00OVDWA5K). Der ist sehr schnell durchschaubar. Da glaubt man, dass der direkt, ohne jegliche Lagerung, in die Flasche gewürzt wird.


Da Rum nicht süß ist, wirst du keinen unbehandelten Rum finden, der so Pappsüß ist, wie Don Papa, Botucal und Co. Man kann aber dennoch auch auf natürlichem Weg sehr gute Qualität mit angenehmer Milde und Süße erreichen. Beispielsweise indem man den Rum in alten Sherry Fässern lagert, oder wenn mans noch intensiver möchte in frisch entleerten Sherry Fässern. Durch den Sherry Anteil bekommst du auch eine angenehme Süße. Wenn man sowas sucht finde ich den N. Kröger PX Cask Barbados da wirklich sehr gut. Hier auch ein passender Test dazu:
ruminfo.de/n-kroeger-px-cask-barbados-tasting

Abseits von den gesüßten Varianten finde ich die Mount Gay & Foursquare Rums in der Regel alle ganz gut. Der 20 jährige Bonpland Barbados, Compagnie des Indes Barbados 16 Jahre & Savanna HERR gehören sonst noch zu meinen Favoriten. Gibt aber noch viele Andere die ich gut finde.
Bearbeitet von: "Gl00my" 4. Dez 2018
Gl00my03.12.2018 12:09

Da Rum nicht süß ist, wirst du keinen unbehandelten Rum finden, der so P …Da Rum nicht süß ist, wirst du keinen unbehandelten Rum finden, der so Pappsüß ist, wie Don Papa, Botucal und Co. Man kann aber auch dennoch auch auf natürlichem Weg sehr gute Qualität mit angenehmer Milde und Süße erreichen. Beispielsweise indem man den Rum in alten Sherry Fässern lagert, oder wenns noch intensiver möchte in frisch entleerten Sherry Fässern. Durch den Sherry Anteil bekommst du auch eine angenehme Süße. Wenn man sowas sucht finde ich den N. Kröger PX Cask Barbados da wirklich sehr gut. Hier auch ein passender Test dazu:https://ruminfo.de/n-kroeger-px-cask-barbados-tastingAbseits von den gesüßten Varianten finde ich die Mount Gay & Foursquare Rums in der Regel alle ganz gut. Der 20 jährige Bonpland Barbados, Compagnie des Indes Barbados 16 Jahre & Savanna HERR gehören sonst noch zu meinen Favoriten. Gibt aber noch viele Andere die ich gut finde.



Besten Dank!
Den Kröger bestelle ich mal und deinen Post speichere ich ab, falls er mir zusagt
doneonevor 21 m

Besten Dank!Den Kröger bestelle ich mal und deinen Post speichere ich ab, …Besten Dank!Den Kröger bestelle ich mal und deinen Post speichere ich ab, falls er mir zusagt


Dann sei aber gewarnt, dass die anderen genannten unbehandelt sind, von der Süße also bei weitem nicht an den PX Cask ran kommen. Ach, und der HERR ist mal ne ganz andere Liga als alle anderen. Da würde ich an deiner Stelle nicht gleich ne ganze Flasche bestellen. Der ist schon sehr... naja sagen wir speziell^^
Gl00myvor 21 h, 10 m

Da Rum nicht süß ist, wirst du keinen unbehandelten Rum finden, der so P …Da Rum nicht süß ist, wirst du keinen unbehandelten Rum finden, der so Pappsüß ist, wie Don Papa, Botucal und Co. Man kann aber dennoch auch auf natürlichem Weg sehr gute Qualität mit angenehmer Milde und Süße erreichen. Beispielsweise indem man den Rum in alten Sherry Fässern lagert, oder wenns noch intensiver möchte in frisch entleerten Sherry Fässern. Durch den Sherry Anteil bekommst du auch eine angenehme Süße. Wenn man sowas sucht finde ich den N. Kröger PX Cask Barbados da wirklich sehr gut. Hier auch ein passender Test dazu:https://ruminfo.de/n-kroeger-px-cask-barbados-tastingAbseits von den gesüßten Varianten finde ich die Mount Gay & Foursquare Rums in der Regel alle ganz gut. Der 20 jährige Bonpland Barbados, Compagnie des Indes Barbados 16 Jahre & Savanna HERR gehören sonst noch zu meinen Favoriten. Gibt aber noch viele Andere die ich gut finde.


Danke für den Hinweis mit dem Kröger Rum. Den kenne ich noch gar nicht. Klingt aber sehr interessant und "pur". Den werde ich mal testen müssen.
Die anderen Kreationen von denen hören sich ebenfalls testenswert an.
Daher nochmals danke für den Tip.
Bearbeitet von: "MajorCoyote" 4. Dez 2018
Natoel03.12.2018 06:52

Ich kann den hier noch wärmstens empfehlen. Mount Gay XO oder den …Ich kann den hier noch wärmstens empfehlen. Mount Gay XO oder den Klassiker von Botucal. Kennt jemand den A.H. Riise XO?



Sehr süß, viele bezeichnen ihn als Frauenrum (wobei meine Frau ihn nicht mag). Wenn, dann auf jeden Fall am Anfang trinken und nicht mit würzigeren/fruchtigeren Rums beginnen.

Das Thema zugesetzte Süße muss aber auch nicht in jeden einzelnen Rum-Thread. Ich lese sehr gerne die die Rum-Deals (ja ich weiß, schreibe aber niemals was - schlechter User...)hier und finde es echt anstrengend jedes Mal ab dem zweiten Kommentar nur noch die Diskussion darüber zu lesen. Es würde doch auch reichen zu schreiben, dass der Rum viel zu süß ist oder wie der Don Papa viel zu überwürzt. Von den 10 meist verkauften Rums in Deutschland sind wahrscheinlich 9 keine Rums Nach Definition, aber Sie werden nun mal als Rums akzeptiert und verkauft. Darüber hinaus würden die wirklich ungesüßten Rums wohl nur ein Miniplatz in den Hausbars ergattern, da sie einfach nicht "Mainstream" schmecken (bzw geschmacklich erst mit den Jahren -und natürlich andere Lagerungstechniken- kommt = teuer).

Zum Deal selbst noch etwas: Preislich geht er langsam in die normale Richtung, da der Ursprungspreis viel zu hoch angesetzt war, daher ist der Deal gut. Geschmacklich muss es im Endeffekt jeder selbst wissen, meins ist er absolut nicht, da einfach überwürzt.
dariossovor 2 h, 25 m

Sehr süß, viele bezeichnen ihn als Frauenrum (wobei meine Frau ihn nicht m …Sehr süß, viele bezeichnen ihn als Frauenrum (wobei meine Frau ihn nicht mag). Wenn, dann auf jeden Fall am Anfang trinken und nicht mit würzigeren/fruchtigeren Rums beginnen.Das Thema zugesetzte Süße muss aber auch nicht in jeden einzelnen Rum-Thread. Ich lese sehr gerne die die Rum-Deals (ja ich weiß, schreibe aber niemals was - schlechter User...)hier und finde es echt anstrengend jedes Mal ab dem zweiten Kommentar nur noch die Diskussion darüber zu lesen. Es würde doch auch reichen zu schreiben, dass der Rum viel zu süß ist oder wie der Don Papa viel zu überwürzt. Von den 10 meist verkauften Rums in Deutschland sind wahrscheinlich 9 keine Rums Nach Definition, aber Sie werden nun mal als Rums akzeptiert und verkauft. Darüber hinaus würden die wirklich ungesüßten Rums wohl nur ein Miniplatz in den Hausbars ergattern, da sie einfach nicht "Mainstream" schmecken (bzw geschmacklich erst mit den Jahren -und natürlich andere Lagerungstechniken- kommt = teuer).Zum Deal selbst noch etwas: Preislich geht er langsam in die normale Richtung, da der Ursprungspreis viel zu hoch angesetzt war, daher ist der Deal gut. Geschmacklich muss es im Endeffekt jeder selbst wissen, meins ist er absolut nicht, da einfach überwürzt.


Ich kann die Ansicht zwar absolut nachvollziehen und für Leute die Rum Deals öfter lesen mag das stimmen, aber es gibt leider immer noch mehr als genug Leute, die einfach keine Ahnung haben was sie da eigentlich trinken. Hinzu kommt der Gedanke bei vielen, dass Rum süß schmecken müsste, weil es ja aus Zuckerrohr gemacht ist...
Und das sehr viel Süßrum verkauft wird, legitimiert ja noch lange nicht die gängige Praxis sich über EU Verordnungen hinweg zu setzen und zusätzlich die tollsten Geschichten zur Herstellung dieser "premium" Rums zu erfinden. Würden sie den Leuten nicht schmecken, würden nicht so viele verkauft, dass ist völlig klar und muss auch so sein. Schließlich soll jeder trinken was er mag. Aber gerade weil so viel Süßrum verkauft wird, sollte man sich erst recht für eine klare Deklaration der Inhaltsstoffe einsetzen. Ich für meinen Teil würde nämlich schon gerne wissen was ich trinke bzw. esse, das gilt ja für alle Bereiche. Und so geht es wohl den meisten Leuten.
Bei den allermeisten Lebensmitteln funktioniert das ja auch super mit der Deklarationspflicht, sodass man sich in den meisten Fällen darauf verlassen kann. Bedeutet, die Leute gucken auf die Rum Flasche und sehen dort keinerlei Zusätze, oder im besten Fall Zuckerkulör, aufgelistet und vertrauen dann dieser Aussage. Das bis 99,9g/l Zucker im Rum gesetzlich gar nicht deklariert werden muss, weiß doch Niemand. Auch das Rum die Bezeichnung "Rum" nur unter gewissen Voraussetzungen wie beispielsweise "keine Aromatisierung" tragen darf, wissen doch nur die Wenigsten. Sowas muss einfach transparenter werden. Da ich aber leider nicht so großen Einfluss habe, um diese Regulierungen zu ändern, mache ich das eben in meinem Rahmen und das bedeutet an so vielen Stellen und so oft wie möglich darüber zu informieren.
Ich möchte wirklich Niemandem seinen Don Papa, Botucal oder Zacapa schlecht reden. Ich möchte aber, dass die Leute wissen, was drin ist und wenn sie mit dieser Information immer noch entscheiden diese "Rums" zu trinken, dann dürfen sie das sehr gerne machen. Ich trinke ja auch Cola und weiß wie viel Scheiße da drin ist. Das ist mir dann aber bewusst und das ist der Knackpunkt.
Bearbeitet von: "Gl00my" 4. Dez 2018
Du hast mit so ziemlich allem Recht, was du schreibst. Gerade das Problem mit Deklarationspflicht sehe ich natürlich auch und verstehe auch nicht ganz, warum dies nicht umgesetzt werden. Bisher ist es zudem ja wirklich nur bei ganz extremen Fällen (z.B. Captain Morgan) so, dass dieser Zusatz "auf Rumbasis" genannt wird. Gerade beim Don Papa, der mehr oder weniger nach weihnachtlichen Gewürzen schmeckt, wäre dieser Zusatz auch angebracht. Da müsst auf jeden Fall eine Veränderung stattfinden.

Was ich jedoch nicht glaube, dass Leute im Getränkemarkt wirklich auf die Flaschen schauen würden und den Rum wegen dem Zucker dann nicht kaufen. Das würden wenn überhaupt wohl nur die wenigsten machen. Daher nur mein Ansatz, einfach die Spirituose zu bewerten, möglicherweise mit dem Hinweis auf die Zusätze (z.B. Geschmacklich aufgrund der vielen Zuckers und anderer Zusätze kaum noch mit Rum zu vergleichen und somit völlig überteuert). Bei Preisen über 50 € sollte sich vielleicht sowieso jeder selbst ein wenig informieren...

P.S. Deine Tipps werden für den, der sonst eher Don Papa, Botucal etc. trinkt, aber auch ein harter Gegensatz sein :-). Ich gönne mir zu Feier des Tages meinen La Hechicera, meines Wissens nach ohne Zuckerzusatz ...
dariossovor 8 m

... und verstehe auch nicht ganz, warum dies nicht umgesetzt werden.


Vermutlich, weil hier keine deutsche Kernkompetenz verletzt wird.
dariossovor 1 h, 16 m

Du hast mit so ziemlich allem Recht, was du schreibst. Gerade das Problem …Du hast mit so ziemlich allem Recht, was du schreibst. Gerade das Problem mit Deklarationspflicht sehe ich natürlich auch und verstehe auch nicht ganz, warum dies nicht umgesetzt werden. Bisher ist es zudem ja wirklich nur bei ganz extremen Fällen (z.B. Captain Morgan) so, dass dieser Zusatz "auf Rumbasis" genannt wird. Gerade beim Don Papa, der mehr oder weniger nach weihnachtlichen Gewürzen schmeckt, wäre dieser Zusatz auch angebracht. Da müsst auf jeden Fall eine Veränderung stattfinden.Was ich jedoch nicht glaube, dass Leute im Getränkemarkt wirklich auf die Flaschen schauen würden und den Rum wegen dem Zucker dann nicht kaufen. Das würden wenn überhaupt wohl nur die wenigsten machen. Daher nur mein Ansatz, einfach die Spirituose zu bewerten, möglicherweise mit dem Hinweis auf die Zusätze (z.B. Geschmacklich aufgrund der vielen Zuckers und anderer Zusätze kaum noch mit Rum zu vergleichen und somit völlig überteuert). Bei Preisen über 50 € sollte sich vielleicht sowieso jeder selbst ein wenig informieren...P.S. Deine Tipps werden für den, der sonst eher Don Papa, Botucal etc. trinkt, aber auch ein harter Gegensatz sein :-). Ich gönne mir zu Feier des Tages meinen La Hechicera, meines Wissens nach ohne Zuckerzusatz ...


Ich fürchte da wirst du wohl leider Recht haben. Dennoch gibt es immer mehr Menschen die kritisch hinterfragen was sie zu sich nehmen und vor allem welche nicht offensichtlichen Stoffe es enthält. Viele würden sicherlich auch weiter einfach zugreifen, gerade bei einem Luxusprodukt wie teurem Alkohol hätte ich aber zumindest die Hoffnung, dass man mal etwas genauer hinsieht. Ob oder ob nicht ist aber letztlich egal, denn deklariert werden sollte es auf jeden Fall. Alles was danach passiert liegt in der Hand der Verbraucher.
Wenn die Infos zu den Inhaltsstoffen direkt in der Dealbeschreibung stehen würden, könnte man sich die Kommentare eigentlich sparen. Vielleicht macht das ja mal der ein oder andere Ersteller.
Ja, meine genannten Alternativen sind bis auf den PX Cask in der Tat nicht gerade die besten Einstiegsvarianten. Hier findet sich aber zum Beispiel eine schöne Liste für Leute die gute Alternativen zum Don Papa suchen: ruminfo.de/rum…ger
Bearbeitet von: "Gl00my" 4. Dez 2018
Amazon hat soeben meine Bestellung storniert.

Scheissladen.
dariosso04.12.2018 14:07

Du hast mit so ziemlich allem Recht, was du schreibst. Gerade das Problem …Du hast mit so ziemlich allem Recht, was du schreibst. Gerade das Problem mit Deklarationspflicht sehe ich natürlich auch und verstehe auch nicht ganz, warum dies nicht umgesetzt werden. Bisher ist es zudem ja wirklich nur bei ganz extremen Fällen (z.B. Captain Morgan) so, dass dieser Zusatz "auf Rumbasis" genannt wird. Gerade beim Don Papa, der mehr oder weniger nach weihnachtlichen Gewürzen schmeckt, wäre dieser Zusatz auch angebracht. Da müsst auf jeden Fall eine Veränderung stattfinden.Was ich jedoch nicht glaube, dass Leute im Getränkemarkt wirklich auf die Flaschen schauen würden und den Rum wegen dem Zucker dann nicht kaufen. Das würden wenn überhaupt wohl nur die wenigsten machen. Daher nur mein Ansatz, einfach die Spirituose zu bewerten, möglicherweise mit dem Hinweis auf die Zusätze (z.B. Geschmacklich aufgrund der vielen Zuckers und anderer Zusätze kaum noch mit Rum zu vergleichen und somit völlig überteuert). Bei Preisen über 50 € sollte sich vielleicht sowieso jeder selbst ein wenig informieren...P.S. Deine Tipps werden für den, der sonst eher Don Papa, Botucal etc. trinkt, aber auch ein harter Gegensatz sein :-). Ich gönne mir zu Feier des Tages meinen La Hechicera, meines Wissens nach ohne Zuckerzusatz ...


Kannst du kurz beschreiben, wie der La Hechicera schmeckt? Ist er wirklich zu empfehlen? Besten Dank!
Role883. Dez

Oh den Plantation Barbados Extra Old 20th Anniversary Rum gibt's für EUR …Oh den Plantation Barbados Extra Old 20th Anniversary Rum gibt's für EUR 37,49


Was würd ich dafür geben nochmal die alte Abfüllung zu bekommen...seit der Umstellung leider nicht mehr gut.
Roei83vor 12 h, 6 m

Kannst du kurz beschreiben, wie der La Hechicera schmeckt? Ist er wirklich …Kannst du kurz beschreiben, wie der La Hechicera schmeckt? Ist er wirklich zu empfehlen? Besten Dank!



Ich finde ja, aber jeder hat natürlich einen anderen Geschmack. Prinzipiell gibt es online einige gute Seiten, wo man einen guten Eindruck erhält (rumundco und rumratings z.B.). Den La Hechicera würde ich als sehr mild, wenig süß mit angenehmer Würze beschreiben. Bin aber auch zugebenermaßen auch keiner der über Rums lange Werbetexte verfassen könnte, daher kann ich schlecht sagen, nach welchen Fruchtnoten etc. er schmeckt. Wenn man gesüßte ablehnt, sollte man ihn aber auf jeden Fall probieren.

P.S. Die Flasche ist auch sehr nett anzusehen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text