Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Don Papa Rum | 0,7l 40% für 27,99 € bei Amazon
439° Abgelaufen

Don Papa Rum | 0,7l 40% für 27,99 € bei Amazon

27,99€31,90€-12%Amazon Angebote
20
eingestellt am 9. Dez 2019

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Wer den Rum mag, findet ihn gerade bei Amazon gesenkt auf 27,99 €, ab 2 Flaschen zahlt man ohne Prime keine Versandkosten.

Ron Don Papa Rum reift über sieben Jahre lang in Fässern aus amerikanischer Eiche und erhält so seine Farbe von hellem Bernstein. Ein leichter und fruchtiger Duft, ein weicher und zarter Geschmack sowie ein langer und reichhaltiger Abgang kennzeichnen den Don Papa. Seine Farbe gleicht hellem Bernstein. Aromen von Vanille, Honig und kandierten Früchten schmeicheln dem Geschmack.
Zusätzliche Info
Amazon AngeboteAmazon Gutscheine
Wenn Du weiterklickst und anschließend z.B. etwas kaufst, erhält mydealz u.U. dafür Geld vom jeweiligen Anbieter. Dies hat allerdings keinen Einfluss darauf, was für Deals gepostet werden. Du kannst in unserer FAQ und bei Über mydealz mehr dazu erfahren.

Gruppen

20 Kommentare
Danke! Meine Flasche war eh gerade leer. Nu gibts zwei neue :o)
Warnung, hat mit Rum nichts zu tun. Kann man auch captain morgan kaufen....

Widerlich süß. Für den Preis nicht zu empfehlen.
Ja klar, echt widerlich: Nr. 1 in Rum
Ist wirklich kein sonderlich guter Rum. Bin auch auf den reingefallen, genauso wie auf den schicken Lederbeutel vom Pampero. Ist halt süßes Likör. Dafür kostet es dann doch etwas zuviel.
Bearbeitet von: "nextone7" 9. Dez 2019
mallorze09.12.2019 07:37

Warnung, hat mit Rum nichts zu tun. Kann man auch captain morgan …Warnung, hat mit Rum nichts zu tun. Kann man auch captain morgan kaufen....Widerlich süß. Für den Preis nicht zu empfehlen.



Nachdem ich über die letzten zwei Monate eine Flasche Don Papa geleert habe und am Wochenende mal wieder Lust auf einen Schluck Rum hatte und zum Captain Morgan in meinem Schnapsregal gegriffen habe, kann ich dir sagen, dass Don Papa definitiv 1000x mehr mit Rum zu tun hat als Captain Morgan. Der schmeckt dagegen wie Fensterreiniger.
Bearbeitet von: "Morph007" 9. Dez 2019
Habe mich kürzlich auch damit eingedeckt und bin alles andere als angetan.
Besitze keine besondere Expertise (und habe daher auch keine großen Probleme mit anderen nachgesüßten Rums), aber der Don Papa kriegt von mir eine Kauf-Warnung.
Wenn einem der Don Papa zu süß ist - was ich durchaus nachvollziehen kann - würde ich zu Ron Zacapa greifen.
Morph00709.12.2019 08:37

Nachdem ich über die letzten zwei Monate eine Flasche Don Papa geleert …Nachdem ich über die letzten zwei Monate eine Flasche Don Papa geleert habe und am Wochenende mal wieder Lust auf einen Schluck Rum hatte und zum Captain Morgan in meinem Schnapsregal gegriffen habe, kann ich dir sagen, dass Don Papa definitiv 1000x mehr mit Rum zu tun hat als Captain Morgan. Der schmeckt dagegen wie Fensterreiniger.


Das es ganze 2 Monate gedauert hat, sagt eigentlich alles
mallorze09.12.2019 11:54

Das es ganze 2 Monate gedauert hat, sagt eigentlich alles



Ich baller' mir halt nicht jeden Abend einen rein
Danke für den Deal! Gleich drei bestellt.
brummibaer09.12.2019 10:02

Habe mich kürzlich auch damit eingedeckt und bin alles andere als angetan.


Warum deckt man sich damit ein, wenn man ihn nicht kennt? Fragen über Fragen ....
Bearbeitet von: "trustME" 9. Dez 2019
Eben, um das zu ändern. "Eindecken" im Sinne von: sich mit etwas versorgen.
Ich bin auch kein Experte, aber Don Papa ist schon wirklich eher eine Kuriosität unter den Rum's dieser Welt. Überhaupt nicht mein Geschmack ...diese überbordenden Aromen 🤮
Früher war ich auch sehr begeistert, aber mit der Zeit und neuen Eindrücken bzw. anderen Rums finden ich nicht mehr so klasse. Aber natürlich ist er besser als Havana&Co. und ein „erster“ richtiger Schritt in Richtung „Genuss pur“.
Roei8309.12.2019 20:46

Früher war ich auch sehr begeistert, aber mit der Zeit und neuen …Früher war ich auch sehr begeistert, aber mit der Zeit und neuen Eindrücken bzw. anderen Rums finden ich nicht mehr so klasse. Aber natürlich ist er besser als Havana&Co. und ein „erster“ richtiger Schritt in Richtung „Genuss pur“.


Sorry, aber mit Genuss hat das rein gar nichts zu tun. Nen 10er drauf und zum Ron Zacapa greifen...
mallorze09.12.2019 22:00

Sorry, aber mit Genuss hat das rein gar nichts zu tun. Nen 10er drauf und …Sorry, aber mit Genuss hat das rein gar nichts zu tun. Nen 10er drauf und zum Ron Zacapa greifen...


Du hast mich wohl nicht verstanden. Jemand der bisher nur Rum & Cola und einen billigeren Rum kannte, wird einen deutlicheren Unterschied im „Genuss“ (man beachte die Gänsefüßchen ) merken. Erlebe es gefühlt jedes Mal beim Kaufmann, dass einer einen beim Stöbern anspricht und meint man könne nichts besseres trinken als den Don Papa. Aus der Genussstufe bin ich längst raus. Übrigens auch beim Ron Zacapa.
Bin ich froh, wenn ab 2020 hoffentlich endlich die neue Spirituosenverordnung in Kraft tritt und sich sowas dann nicht mehr Rum nennen darf. Der Zacapa dann zum Glück auch nicht mehr. Endlich mal ein Schritt in Richtung Transparenz und weg von der Kundenverarsche
Gl00my09.12.2019 23:19

Bin ich froh, wenn ab 2020 hoffentlich endlich die neue …Bin ich froh, wenn ab 2020 hoffentlich endlich die neue Spirituosenverordnung in Kraft tritt und sich sowas dann nicht mehr Rum nennen darf. Der Zacapa dann zum Glück auch nicht mehr. Endlich mal ein Schritt in Richtung Transparenz und weg von der Kundenverarsche


Interessant ...welche Kriterien setzt die Gesetzgebung da an? Wann ist Rum dann Rum? Und wann nicht?
Der Botucal (bzw. damals diplomatico Reserva) wäre meine Favorisiertere Wahl hier
Jaromir_Jagr10.12.2019 05:23

Interessant ...welche Kriterien setzt die Gesetzgebung da an? Wann ist Rum …Interessant ...welche Kriterien setzt die Gesetzgebung da an? Wann ist Rum dann Rum? Und wann nicht?


Hier die Passage aus der Verordnung:

"1. Rum

a) Rum ist eine Spirituose, die ausschließlich durch die Destillation des Produkts der alkoholischen Gärung von Melasse oder Sirup, die aus der Rohrzuckerproduktion stammen, oder von Zuckerrohrsaft selbst gewonnen und zu weniger als 96 % vol so destilliert wird, dass das Destillat in wahrnehmbarem Maße die besonderen sensorischen Eigenschaften von Rum aufweist.

b) Der Mindestalkoholgehalt von Rum beträgt 37,5 % vol.

c) Der Zusatz von Alkohol, ob verdünnt oder unverdünnt, ist nicht zulässig.

d) Rum darf nicht aromatisiert werden.

e) Zuckerkulör darf Rum nur zur Anpassung der Farbe zugesetzt werden.

f) Rum darf zur Abrundung des endgültigen Geschmacks des Erzeugnisses gesüßt werden. Das Fertigerzeugnis darf jedoch nicht mehr als 20 g süßende Erzeugnisse je Liter, ausgedrückt als Invertzucker, enthalten.

g) Bei gemäß dieser Verordnung eingetragenen geografischen Angaben darf die rechtlich vorgeschriebene Bezeichnung von Rum ergänzt werden durch

i) den Begriff „traditionnel“ oder „tradicional“ sofern der betreffende Rum

— nach alkoholischer Gärung von Ausgangsstoffen, die ausschließlich aus dem betreffenden Herstellungsort stammen, zu weniger als 90 % vol destilliert wurde, und — einen Gehalt an flüchtigen Bestandteilen von mindestens 225 g/hl r. A. aufweist und — nicht gesüßt ist;

ii) den Begriff „landwirtschaftlicher“, sofern der betreffende Rum den Anforderungen gemäß Ziffer i) entspricht und ausschließlich durch Destillation nach der alkoholischen Gärung von Zuckerrohrsaft hergestellt worden ist. Der Begriff „landwirtschaftlicher“ darf nur bei einer geografischen Angabe eines französischen überseeischen Departements oder der autonomen Region Madeira verwendet werden.
Diese Ziffer lässt die Verwendung der Begriffe „landwirtschaftlicher“, „traditionnel“ oder „tradicional“ in Verbindung mit allen Erzeugnissen, die nicht unter diese Kategorie fallen, nach den für diese Erzeugnisse geltenden spezifischen Kriterien unberührt.
"


Das Problem ist, dass sich wahrscheinlich wieder nicht daran gehalten wird und Kontrollen gibt es kaum bis gar nicht. Das Rum nicht aromatisiert werden darf, ist beispielsweise auch jetzt schon so. Das stand auch schon in der alten Verordnung. Interessiert Don Papa und Co. aber auch nicht. Mir sind nur 2 Fälle bekannt, wo die Bezeichnung geändert werden musste, wovon einer meine ich sogar freiwillig war. Die Zwangsänderung war beim Pyrat XO, der vorher auch "Rum" im Namen hatte und nun nicht mehr. Leider führen ihn aber dennoch alle Händler als ganz normalen Rum, wodurch die Namensänderung leider nur kosmetisch ist um die Verordnung zu erfüllen und den meisten Verbrauchern wahrscheinlich nicht mal auffällt. Die meines Wissens nach freiwillige Änderung betrifft die "Old Man Project xy" Spirituosen. Die hießen früher "Old Man Rum Project xy". Aber wie gesagt, selbst nach der alten Verordnung, dürften deutlich weniger "Rums" das Wort "Rum" in namen tragen. Allen voran natürlich Don Papa.
Interessiert aber halt irgendwie Niemanden und deswegen glaube ich, dass es mit der neuen Verordnung leider nicht wirklich besser wird. Zumal diese Ausführung wieder Tür und Tor für Verschleierung offen lässt. Sobald die Hersteller nicht mehr das Wort "Rum" verwenden, dürfen sie ja wieder tun und lassen, was sie wollen. Viel sinnvoller hätte ich es gefunden, wenn die Angabe der Inhaltsstoffe verpflichtend gemacht worden wäre. Sollen sie doch ruhig "Rum" drauf schreiben. Solange auf der Flasche deutlich erkennbar ist, was alles drin ist, hätte ich das den besseren und vor allem transparenteren Weg gefunden. So wirds doch wieder einfach Niemandem auffallen, dass auf der einen Flasche "Rum" steht und auf der anderen nicht, wenn beide nebeneinander im Rum Regal stehen...
Bearbeitet von: "Gl00my" 10. Dez 2019
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text