[download operadepot.com]Richard Wagner Die Walküre Köln 1972 Hans Wallat
286°Abgelaufen

[download operadepot.com]Richard Wagner Die Walküre Köln 1972 Hans Wallat

24
eingestellt am 3. Feb 2016
Hier mal wieder ein Opernleckerbissen für unsere Wagner-Fans unter uns:
Operadepot.com bietet aktuell wieder eine recht große Rarität einer Live-Aufnahme an.
Ein Live-Mitschnitt einer Aufführung aus dem Kölner Opernhaus aus dem Jahr 1972.
Die Aufführung damals dirigierte der besonders an der Deutschen Oper am Rhein Düsseldorf/Duisburg für die Wagner Opern bekannt gewordene Hans Wallat. Er wurde immer gerühmt für seine flotten Tempi und dramatischen und lebendigen Zugriffe auf die Musik Wagners. Hier ist ein richtiger Wagner-Kenner am Werk. Mit dem Gürzenich-Orchester hat er ein klanglich gutes Orchester im Graben.
Auf der Bühne stehen einige Sänger, die ich überhaupt nicht kenne. Warum die Aufnahme veröffentlicht wurde liegt an der Mitwirkung von Claire Watson als Sieglinde und Helga Dernesch als Brünnhilde. Dernesch sang in den 60ern und 70ern sehr gerne und sehr viel unter dem bekannten Dirigenten Herbert von Karajan und hat mit ihm auch einige Werke aufgenommen, besonders gut ist sie als Isolde. Claire Watson, ursprünglich aus den USA, hatte ihre künstlerische Heimat an der Bayerischen Staatsoper in München und hat dort Wagner, Strauss, Mozart usw. gesungen. Ihre Stimme ist nicht wirklich angenehm, aber sehr markant.
Harald Stamm singt den Hunding, auch ein versierter Wagnerinterpret.
Zu den sonstigen Sängern kann ich nicht viel sagen. Eberhard Katz singt mit heller Stimme den Siegmund, leider ein bisschen leise, aber klingt nicht schlecht, da nicht so sehr nach schwerem Wagnerhelden. Gleiches gilt auch für Jef Vermeersch, der hier den Göttervater Wotan mit sehr baritonal gefärbter Stimme singt. Da fehlt mir ein wenig die Tiefe...aber die charakteristischen Stellen seiner Partie singt er gut.
Klanglich ist dieser Mitschnitt erstaunlich gut. Es ist ganz leise ab und an ein Husten vernehmbar. Ansonsten ist der Klang sauber und durchhörbar. Vielleicht handelt es sich um eine Rundfunkaufnahme. Klanglich wirklich erstaunlich gut. Das soll wohl mono sein. Vielleicht hätten die Stimmen der Sänger ein wenig mehr hervorgeholt werden können, was aber bedingt durch die Live-Aufnahme kaum geht.
Hörempfehlung hier: Vorspiel zum 1. Aufzugs(CD 1 Track 1), CD 1 Tracks 8 und 13 mit Siegmund, CD 3 Track 1 der berühmte Walkürenritt sehr klangschön, Wotans Feuerzauber und Ende des 3. Akts (CD 3 Track 11)
Zusätzlich gibt es noch zwei Stücke mit Helga Dernesch als Sieglinde.

Der Download kostet ansonsten aktuell 10.06€

Ich habe wieder direkt die Downloaddatei verlinkt

Viel Spaß beim Walküre hören:)

24 Kommentare

charlie don't surf

Verfasser

Daskubda

charlie don't surf


Wagners Walküre ist aber noch viel mehr als nur der Walkürenritt, der leider in Apocalypse Now so unschön vom Hubschraubergeknatter gestört wird...

Super, ein großes Dankeschön!

Vielen Dank!

Besonders für die sehr gute Beschreibung!

Von Lilli für Klassikfan: Stark! 100000...............................Dank! .:)

Werde leider nicht weitergeleitet zur Seite

Aufhören, sonst wird am Ende wird noch ein Intellektueller aus mir oO - neeee - unmöglich

....übersetzt heißt das natürlich : vielen Dank für den Deal

Verfasser

Auge78

Werde leider nicht weitergeleitet zur Seite


Ich habe ja auch die Download-Datei direkt verlinkt.;)
Ansonsten hast du hier den Link zur Website:
operadepot.com/

Mono?

8861265-ANy1p

Bockel

Mono?


1972

steht doch da

ausderdose

steht doch da



Habe ich gelesen. Was ich aber meine: 1972 war schon absolut üblich, in Stereo aufzuzeichnen!
Und das ist vor allem bei klassischer Musik wichtig.
Es heisst zwar: einem geschenkten Gaul guckt man nicht ins Maul, aber dann gebe ich doch lieber etwas Geld für eine ordentliche Aufnahme aus! So teuer sind Klassik-Aufnahmen mittlerweile ja auch nicht mehr.



toll, danke!
auch interessant, dass es mal nicht nur die "ganz großen" sänger sind.
"leichte stimmen" und wagner muss ja kein absolutes negativum sein, windgassen z.b. ist ja auch ein ziemlich lyrischer tenor und hat selbst den tannhäuser und v.a. den tristan beeindruckend interpretiert - und seine schwächen sogar als stilmittel eingesetzt.
bin gespannt
(wotans abschied )

Die Qualität hört sich echt unterirdisch an! Klingt genauso wie alt die Aufnahme ist.

Verfasser

bummelhai

Die Qualität hört sich echt unterirdisch an! Klingt genauso wie alt die Aufnahme ist.


Dann hast du noch nicht andere Live-Mitschnitte im Opernbereich aus dieser aber auch deutlich neuerer Zeit, vor allem aus Italien, gehört.
Es kommt sehr drauf an, wie, auf welches Medium aufgenommen wurde und wie die Lagerung seitdem war.
Es gibt Aufnahmen auf dem Markt, die Mitte der 90er Jahre aufgenommen wurden, die vieeeeel schlechter klingen als diese Aufnahme von 1972.

Daskubda

charlie don't surf



... sondern auch (ab ca. 0:43)
Bababbabababaa

es ist zwar kostenfrei...aber mp3 und mono ist schon etwas hart
zudem hat ein unfähiger mac-user das zusammengepackt und diese sinnfreien mac-osx müll (.ds_Store etc.) nicht weggelassen. schade...

Verfasser

1of16

es ist zwar kostenfrei...aber mp3 und mono ist schon etwas hart zudem hat ein unfähiger mac-user das zusammengepackt und diese sinnfreien mac-osx müll (.ds_Store etc.) nicht weggelassen. schade...


Welches Problem hast du mit einer Mono-Aufnahme auf mp3?

Daskubda

charlie don't surf



Doch Franzis Koppola hat nur Kopiert was andere schon 40 Jahre vor ihm genutzt haben.... (_;)

Beweis

1of16

es ist zwar kostenfrei...aber mp3 und mono ist schon etwas hart zudem hat ein unfähiger mac-user das zusammengepackt und diese sinnfreien mac-osx müll (.ds_Store etc.) nicht weggelassen. schade...



Hier bekommst Du das, was Du bezahlst.

Ich bin zwar sparsam oder fast geizig. Aber an der Qualität möchte ich keine Abstriche machen.

Das Leben ist zu kurz, um Musik zu hören, die aktuell nicht optimal produziert wurde.

Die Qualität der Aufnahme beleidigt meine Ohren. Richard Wagner war ein exzentrischer Perfektionist und würde sich Grabe herumdrehen, wenn man ihm das vorspielen würde.

Danke für den Deal! Fast übersehen.

omnikompetent

Ich bin zwar sparsam oder fast geizig. Aber an der Qualität möchte ich keine Abstriche machen. Das Leben ist zu kurz, um Musik zu hören, die aktuell nicht optimal produziert wurde. Die Qualität der Aufnahme beleidigt meine Ohren. Richard Wagner war ein exzentrischer Perfektionist und würde sich Grabe herumdrehen, wenn man ihm das vorspielen würde.


Naja, Opernaufnahmen bleiben immer Halbheiten. Echte Opernliebhaber gehen einfach in die Oper zumal einem ja in D das meiste davon aus der Stadt- oder Landeskasse bezahlt wird. Und für die Fahrt dahin haben wir die Bahn-Deals

Verfasser

Of

omnikompetent

Ich bin zwar sparsam oder fast geizig. Aber an der Qualität möchte ich keine Abstriche machen. Das Leben ist zu kurz, um Musik zu hören, die aktuell nicht optimal produziert wurde. Die Qualität der Aufnahme beleidigt meine Ohren. Richard Wagner war ein exzentrischer Perfektionist und würde sich Grabe herumdrehen, wenn man ihm das vorspielen würde.


Oftmals ist sogar die Fahrkarte schon in der Operneintrittskarte inbegriffen;)

Klassikfan

Oftmals ist sogar die Fahrkarte schon in der Operneintrittskarte inbegriffen;)

Du meinst den Stadtverkehr, oder?

Ich reise öfters mal zu Vorstellungen "irgendwo in Europa", da war bisher noch keine dabei ...

Sowas wie Rail-and-Opera wäre nicht schlecht

Verfasser

Klassikfan

Oftmals ist sogar die Fahrkarte schon in der Operneintrittskarte inbegriffen;)


Die Opernhäuser im zentralen Ruhrgebiet haben die An- und Abreise mit Bus und Bahn im VRR Raum inklusive...der reicht ja nun immerhin von hinter Dortmund, halber Weg nach Münster, Hagen, Wuppertal, Düsseldorf, Mönchengladbach und den ganzen Niederrhein.
Klar, international ist dann natürlich nicht abgedeckt;)
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text