2495°
dpd Pakete mit 170cm längste Seite und Gesamtgewicht max. 31,5kg versenden (paket.ag)

dpd Pakete mit 170cm längste Seite und Gesamtgewicht max. 31,5kg versenden (paket.ag)

Dies & DasDPD Angebote

dpd Pakete mit 170cm längste Seite und Gesamtgewicht max. 31,5kg versenden (paket.ag)

Preis:Preis:Preis:5,10€
Zum DealZum DealZum Deal
Zerreißt mich nicht, aber ich glaube es ist einen Deal oder eine Erwähnung wert.



Habe gestern selbst zwei Pakete für jeweils 5,10 € versendet.





Das eine war ein Fahrradträger fürs Auto mit einer Länge von 145cm.


Hier die Bedingungen ans Paket:

- Gewicht bis 31,5 kg


- Gurtmaß bis 300 cm ((Breite + Höhe) x 2 + Längste Seite 1 x)


- Max. 170cm längste Seite

- Als Verpackung nur Quaderförmige Kartonage

- Selbsteinlieferung in einem DPD Shop Ihrer Wahl


- Werden die angegebenen Maße und Gewichte überschritten, wird eine Nachbelastung von 38,08 € inkl. 19 % USt berechnet. Alle Sendungen werden von dem jeweiligen Systempartner nachgemessen und nachgewogen. Sollten wir Ihre Sendung umverpacken, berechnen wir für die Umverpackung eine Pauschale von 8,00 € inkl. 19 % USt und für das Umverpacken 12,50 € inkl. 19 % USt.


Transportversicherung:

Alle unsere Produkte sind bis 500 Euro nur gegen Verlust versichert. Optional haben Sie im Warenkorb die Möglichkeit Ihre Sendung bis max. 1000 € zu versichern.

Ich habe mal einen Mindestpreis von 5,10€ genommen, da sicher keiner sofort Überweisung nutzen wird.

Zuschläge bei der Bezahlung mit:

- Kreditkarte Visa/Master = 0,15€

- PayPal = 0,44€

- sofortüberweisung.de = 0,00€

Bitte beachtet beim Ausdrucken des Labels zum Versenden, dass ihr die Größe nicht ändert. Mir wurde die Annahme in einem tegut verweigert, da es zu groß ausgedruckt war.

Vergleichspreis kann ich nicht mit Bestimmtheit sagen, denke aber so 9-10€. Da würde ich mich um Erfahrungen eurerseits freuen.

Volki7



Zusatzversicherung (über 500 €) beträgt je 61 Cent pro 100 € (also bspw. 1,22 € zusätzlich zum Paketpreis für 700 € Wert)

bis 5kg: 4,95 €, bis 10 kg: 5,95 €, bis 20 kg: 6,95 €, bis 31,5 kg: 7,35 €
Dafür sind die Maße egal. 170 x 30 x 35 wäre mit maximaler Länge bei maximalem Gurtmaß möglich.
direkt zur Preisübersicht
vgl. DHL-Paket online bis 10 kg (max. 120 x 60 x 60 cm): 7,99 €

Beliebteste Kommentare

amasonesvor 4 m

klar, dann muss der arme dpd mindestöhner, der 8,50 euro verdient diese 31kg pakete schleppen..

​Deshalb sollte niemand Pakete verschicken oder im Internet bestellen! Dann bekommt der arme dpd mindestlöhner... oh mist. Nix. Muss aber auch nix mehr schleppen.

checkercheckervor 7 m

Die Paketdienste erlauben es nun mal. Bei DHL geht es doch auch bis 31,5kg?Und statt zu jammern & zu meckern, tut lieber etwas und gebt öfters ein Trinkgeld. Gestern Morgen kam meine Hermesbotin in den zweiten Stock gerannt anstatt bequem wie DHL den Aufzug zu nehmen. Sie hatte zwei Paket (insgesamt 15kg) dabei. Ich habe ihr zwei Euro in die Hand gedrückt - wie immer, wenn es nicht ganz leichte Pakete sind.



Du Glücklicher. Bei uns spielen die Hermes Fahrer immer gerne verstecken. Entweder mit sich selbst, sprich sie kommen nicht mal in die Nähe des Hauses, haben aber angeblich niemanden angetroffen. Oder mit den Paketen, dann werden diese irgendwo versteckt, und man darf raten wo...
Leider kann man mit unserem Hermes Fahrer nicht einmal reden und ihn bitten das doch zu unterlassen da er schlicht über keine ausreichende Kenntnisse der Landessprache verfügt um zu verstehen was man ihm sagen will.
Keine Frage, gerade Hermes Angestellte sind wirklich ganz arme Schweine und werden nach dem was man so liest und hört ordentlich ausgebeutet, aber so geht es dann ja auch nicht.

Unbedingt die Versicherung für die paar Cents zubuchen. Ansonsten keine Haftung bei Beschädigung. Da spart man sonst am falschen Ende.

Bester Paketdienst. Immerhin sind gut 50% der Sendungen angekommen. Ein Paket ist seit gestern offiziell verschwunden, zwei weitere sind keine drei Kilometer von meiner Anschrift abgegeben worden, wo sie dann aber endgültig verschwanden. Bei meinen Nachforschungen lagen dort auch Pakete, die nach Indien bzw GB adressiert waren und ein dpd-Fahrer kramte vergebens in dem "Fundus". Umgerechnet ein teures Vergnügen. Auch, weil sich der Wert eines Paketes nicht nur in den Versandkosten bemisst.

171 Kommentare

Achso noch zur Info: man bekommt eine Sendungsverfolgungsnummer


Für 3€ mehr wirds dann auch zu Hause von UPS abgeholt. Dann aber max. 150cm Länge

Unbedingt die Versicherung für die paar Cents zubuchen. Ansonsten keine Haftung bei Beschädigung. Da spart man sonst am falschen Ende.

Schon genutzt, war etwas skeptisch wegen des niedrigen Preises.

Ist aber alles gut gelaufen, kann man empfehlen.

Beim Preisvergleich unter posttip wird das Angebot nicht angezeigt.

klar, dann muss der arme dpd mindestöhner, der 8,50 euro verdient diese 31kg pakete schleppen..

amasonesvor 4 m

klar, dann muss der arme dpd mindestöhner, der 8,50 euro verdient diese 31kg pakete schleppen..

​Deshalb sollte niemand Pakete verschicken oder im Internet bestellen! Dann bekommt der arme dpd mindestlöhner... oh mist. Nix. Muss aber auch nix mehr schleppen.

amasonesvor 5 m

klar, dann muss der arme dpd mindestöhner, der 8,50 euro verdient diese 31kg pakete schleppen..

​Hauptsache die faule Sau hat überhaupt Arbeit, du Kommunist!

cyclin1vor 4 m

​Deshalb sollte niemand Pakete verschicken oder im Internet bestellen! Dann bekommt der arme dpd mindestlöhner... oh mist. Nix. Muss aber auch nix mehr schleppen.



31 kg pakete sind sache der Spedition und nicht der Paketboten.
Ich weiß nicht, die arme DPD Bootin solchen Pakete schleppen muss!
Es geht um das extrem hohe Gewicht!

amasonesvor 2 m

31 kg pakete sind sache der Spedition und nicht der Paketboten. Ich weiß nicht, die arme DPD Bootin solchen Pakete schleppen muss!Es geht um das extrem hohe Gewicht!

​also meins hat nur 3kg gewogen. es reizt ja nicht jeder immer aus.

amasonesvor 12 m

klar, dann muss der arme dpd mindestöhner, der 8,50 euro verdient diese 31kg pakete schleppen..

​genau das sollte man per Gesetz in D verbieten !!! NICHT

amasonesvor 4 m

31 kg pakete sind sache der Spedition und nicht der Paketboten. Ich weiß nicht, die arme DPD Bootin solchen Pakete schleppen muss!Es geht um das extrem hohe Gewicht!



Die Paketdienste erlauben es nun mal. Bei DHL geht es doch auch bis 31,5kg?
Und statt zu jammern & zu meckern, tut lieber etwas und gebt öfters ein Trinkgeld. Gestern Morgen kam meine Hermesbotin in den zweiten Stock gerannt anstatt bequem wie DHL den Aufzug zu nehmen. Sie hatte zwei Paket (insgesamt 15kg) dabei. Ich habe ihr zwei Euro in die Hand gedrückt - wie immer, wenn es nicht ganz leichte Pakete sind.

Die Herren und Damen vom PaketDienst haben eine Sackkarre dabei, gls nimmt sogar 40kg Pakete an.

checkercheckervor 7 m

Die Paketdienste erlauben es nun mal. Bei DHL geht es doch auch bis 31,5kg?Und statt zu jammern & zu meckern, tut lieber etwas und gebt öfters ein Trinkgeld. Gestern Morgen kam meine Hermesbotin in den zweiten Stock gerannt anstatt bequem wie DHL den Aufzug zu nehmen. Sie hatte zwei Paket (insgesamt 15kg) dabei. Ich habe ihr zwei Euro in die Hand gedrückt - wie immer, wenn es nicht ganz leichte Pakete sind.



Du Glücklicher. Bei uns spielen die Hermes Fahrer immer gerne verstecken. Entweder mit sich selbst, sprich sie kommen nicht mal in die Nähe des Hauses, haben aber angeblich niemanden angetroffen. Oder mit den Paketen, dann werden diese irgendwo versteckt, und man darf raten wo...
Leider kann man mit unserem Hermes Fahrer nicht einmal reden und ihn bitten das doch zu unterlassen da er schlicht über keine ausreichende Kenntnisse der Landessprache verfügt um zu verstehen was man ihm sagen will.
Keine Frage, gerade Hermes Angestellte sind wirklich ganz arme Schweine und werden nach dem was man so liest und hört ordentlich ausgebeutet, aber so geht es dann ja auch nicht.

oneilvor 7 m

Die Herren und Damen vom PaketDienst haben eine Sackkarre dabei, gls nimmt sogar 40kg Pakete an.



ja, ich weiss, aber diese Pakete müssen vom LKW runter und hoch.
Außerdem Sackkarre hilft auch nicht, wenn die Pakete in den 5.Stock hoch. müssen

checkercheckervor 10 m

Die Paketdienste erlauben es nun mal. Bei DHL geht es doch auch bis 31,5kg?Und statt zu jammern & zu meckern, tut lieber etwas und gebt öfters ein Trinkgeld. Gestern Morgen kam meine Hermesbotin in den zweiten Stock gerannt anstatt bequem wie DHL den Aufzug zu nehmen. Sie hatte zwei Paket (insgesamt 15kg) dabei. Ich habe ihr zwei Euro in die Hand gedrückt - wie immer, wenn es nicht ganz leichte Pakete sind.



mit Trikgeld werden leider die beschissenen Arbeitsbedingungen auch nicht besser.

cyclin1vor 20 m

​Deshalb sollte niemand Pakete verschicken oder im Internet bestellen! Dann bekommt der arme dpd mindestlöhner... oh mist. Nix. Muss aber auch nix mehr schleppen.

​hallelujah

amasonesvor 3 m

mit Trikgeld werden leider die beschissenen Arbeitsbedingungen auch nicht besser.



Deine Logik ist mir nicht ganz klar? Warum sind die Arbeitsbedingungen meiner Hermes-Zustellerin nicht besser, wenn sie durch das Trinkgeld mehr Geld verdient? Und: welche anderen Möglichkeiten gibt es denn von Kundenseite aus, die Arbeitsbedingungen zu verbessern außer Trinkgeld?
Schimpfen und meckern über die Arbeitsbedingungen ist ja einfach, bringt den Zustellern aber überhaupt nichts.

elknipsovor 9 m

Du Glücklicher. Bei uns spielen die Hermes Fahrer immer gerne verstecken. Entweder mit sich selbst, sprich sie kommen nicht mal in die Nähe des Hauses, haben aber angeblich niemanden angetroffen. Oder mit den Paketen, dann werden diese irgendwo versteckt, und man darf raten wo... Leider kann man mit unserem Hermes Fahrer nicht einmal reden und ihn bitten das doch zu unterlassen da er schlicht über keine ausreichende Kenntnisse der Landessprache verfügt um zu verstehen was man ihm sagen will. Keine Frage, gerade Hermes Angestellte sind wirklich ganz arme Schweine und werden nach dem was man so liest und hört ordentlich ausgebeutet, aber so geht es dann ja auch nicht.



Dafür ist hier DHL mies. Zwar immer sehr freundlich, aber es kann schon passieren, dass Pakete einfach im Zielpaketzentrum liegenbleiben und von dort aus wieder zurückgesendet werden. DHL schafft es auch nicht, den inakzeptablen Service durch anderweitige Kulanz auszugleichen (z. B. in einer leeren Filiale mit zwei Mitarbeitern, die auf Kunden warten, weigern diese, das Paket aus dem Nebenraum zu holen, weil als offizielles Abholdatum erst der nächste Morgen da steht).

checkercheckervor 8 m

Deine Logik ist mir nicht ganz klar? Warum sind die Arbeitsbedingungen meiner Hermes-Zustellerin nicht besser, wenn sie durch das Trinkgeld mehr Geld verdient? Und: welche anderen Möglichkeiten gibt es denn von Kundenseite aus, die Arbeitsbedingungen zu verbessern außer Trinkgeld?Schimpfen und meckern über die Arbeitsbedingungen ist ja einfach, bringt den Zustellern aber überhaupt nichts.

​entweder man gibt Trinkgeld oder geht einfach runter und holt sein Paket, wenn man fit ist. Das sollte möglich sein.

Bester Paketdienst. Immerhin sind gut 50% der Sendungen angekommen. Ein Paket ist seit gestern offiziell verschwunden, zwei weitere sind keine drei Kilometer von meiner Anschrift abgegeben worden, wo sie dann aber endgültig verschwanden. Bei meinen Nachforschungen lagen dort auch Pakete, die nach Indien bzw GB adressiert waren und ein dpd-Fahrer kramte vergebens in dem "Fundus". Umgerechnet ein teures Vergnügen. Auch, weil sich der Wert eines Paketes nicht nur in den Versandkosten bemisst.

Rincewind87vor 39 m

​Hauptsache die faule Sau hat überhaupt Arbeit, du Kommunist!


Arbeit muss auch einen Sinn haben und gut bezahlt werden.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text