221°
ABGELAUFEN
Dragon NaturallySpeaking Premium 12.0

Dragon NaturallySpeaking Premium 12.0

ElektronikAmazon Angebote

Dragon NaturallySpeaking Premium 12.0

Preis:Preis:Preis:57,03€
Zum DealZum DealZum Deal
grad zufällig entdeckt, dass es die Spracherkennungssoftware "Dragon NaturallySpeaking Premium 12.0" bei Amazon mit dem Gutscheincode NDNSPR5O bis zum 31.7.2013 für 57,03 € gibt.
Bei idealo fängt es ab 72,80€ an bei mix-computer.de/.
Daneben gibt es noch für die Studenten unter uns aber eine Education Version, die kostet bei amazon 58,38€. Für Studenten, Lehrer und Schüler wäre das also keine Ersparnis mit der Gutschein Aktion
Hier der Link zur Gutschein Aktion
amazon.de/gp/…ZZG

würde mich gerne interessieren, ob jemand damit Erfahrungen hat. zum lernen und aus Büchern rausschreiben benutze ich den pc. aber nach stundenlangen tippen streiken irgendwann die Hände

19 Kommentare

würde mich gerne interessieren, ob jemand damit Erfahrungen hat. zum lernen und aus Büchern rausschreiben benutze ich den pc. aber nach stundenlangen tippen streik ent irgendwann die Hände



Da hänge ich mich gleich mal dran. Kenne das Problem leider auch

Weiß jemand wie gut das Ding mit "naturwissenschaftlichem Uni-Deutsch" auskommt?

Auf der Homepage von Nuance Communications wurde man früher immer von einem übegriffigen LiveChat-Fenster blöd angequatscht. Das hat mir total die Lust genommen, mich auf der Herstellerseite über das Produkt zu informieren.
Anscheinend hat man diese nervige Praktik mittlerweile abgestellt.

Um Sachen aus dem Buch abzutippen habe ich ein Geheimtipp für euch :P

Abby finereader

Einfach mal Google fragen

Ich kenne das Programm von der Arbeit, wenn man die Software vernünftig "anlernt", indem man zb. Texte mit vielen Fachbegriffen vorliest, dann kann man damit gut Texte diktieren. Die Katze im Sack kann man bei Diktiersoftware eh nicht erwarten.

Jonge

Um Sachen aus dem Buch abzutippen habe ich ein Geheimtipp für euch :PAbby finereader Einfach mal Google fragen



Für den in der Dealbeschreibung angegebenen Zweck ist OCR-Software wie Abbyy echt super.

Habe die Studentenversion, mein Netbook war nicht leistungsstark genug um damit glücklich zu werden. Das Programm funktioniert, allerdings ist die Google Spracherkennung auf meinem Android Gerät besser für Umgangssprache und engliche Begriffe, diese rafft die normale Version nämlich garnicht. (Chicken McNuggets = schicke mac nagels). Auch mit Training ist bei den gesprochenen Texten immernoch einiges zu korrigieren.

Gutes Produkt zu einem hervorragenden Preis! Top!

Die mangelnde Erkennung von englischen Wörtern ist für mich auch das größte Manko des Programms. Und anlernen kann man die Wörter nur, wenn man versucht sie deutsch auszusprechen. Für mich leider nicht geeignet, da ich schon an einfachen Begriffen wie "Outsourcing" oder "Social Media" verzweifle.

Genau die Version hab ich mir letzte Woche gekauft.

Das mitgelieferte Headset kann man imho in die Tonne kloppen, aber die Software selbst ist günstiger als sonst, von daher.

Spracherkennung geht mit den Trainings irgendwann gut. Interessanter Weise bei mir tausendmal besser als bei meiner Freundin. K.A. was Sie genau anders macht, bzw. wieso das Programm sie nicht so mag wie mich...

Die Performance hängt auch sehr von der Rechenleistung ab: Zwei Notebook Core i5 (1. und 2. Gen) waren nicht leistungsstark genug für die Software. Die Erkennung hat ewig gedauert, beide Rechner waren auf einmal lahm ohne Ende und hat alles einfach keinen Spaß gemacht. Erst auf meinem Desktop i5 (2500K) lief das Programm dann gut und flüssig. Wer sich das also zulegen will, sollte m.M.n. mindestens einen Quad-Core haben, oder den mobilen i7

Die Version wollte ich schon immer mal erwerben.
Jetzt bestellt; Gutschein funktioniert!
Danke für den Deal!

phil007

Die mangelnde Erkennung von englischen Wörtern ist für mich auch das größte Manko des Programms. Und anlernen kann man die Wörter nur, wenn man versucht sie deutsch auszusprechen. Für mich leider nicht geeignet, da ich schon an einfachen Begriffen wie "Outsourcing" oder "Social Media" verzweifle.



Ich habe eine Hausarbeit zum Thema Crowdfunding und meine Thesis über Let's Plays über die Software eingesprochen. Geläufige englische Begriffe wie Social Media, Facebook etc wurden bei mir einwandfrei erkannt. Ich war mehr als positiv überrascht, da ich die Software experimentell testen wollte und naja, dann hab ich darüber dann doch alles "geschrieben"
Man muss natürlich mal hin und wieder was korrigieren oder eigene Begriffe anlernen aber insgesamt klappt das schon sehr gut. Kann ich nur empfehlen, wenn man nicht viel tippen kann/mag.

Ich habe eine Hausarbeit zum Thema Crowdfunding und meine Thesis über Let's Plays über die Software eingesprochen. Geläufige englische Begriffe wie Social Media, Facebook etc wurden bei mir einwandfrei erkannt. Ich war mehr als positiv überrascht, da ich die Software experimentell testen wollte und naja, dann hab ich darüber dann doch alles "geschrieben" :)Man muss natürlich mal hin und wieder was korrigieren oder eigene Begriffe anlernen aber insgesamt klappt das schon sehr gut. Kann ich nur empfehlen, wenn man nicht viel tippen kann/mag.



Interessant, hast du die Begriffe deutsch oder englisch ausgesprochen?

Englisch. Die waren bei mir auch direkt von Anfang an dabei und musste diese nicht eintrainieren. Vielleicht wurden die durch das Lernen von vorhandenen Dokumenten erstellt, keine Ahnung. Speziellere Dinge wie "Let's Play" musste ich dann natürlich schon selbst ins Vokabular einfügen aber das funktioniert dann sofort super.

Ich nutze den Drachen seit 2 Jahren (V 11.5) und kann die Software nur empfehlen. Sie läuft vom Start weg mit hoher Genauigkeit und ist auf das individuelle Vokabular anpaßbar.
Es braucht jedoch 2 Dinge, damit Freude aufkommt.
Ein USB Mikrofon ab ca. 25,- € für eine gute Erkennungsrate - das beigefügte Headset funktioniert zwar leidlich, wird aber per Klinkenstecker über die Soundkarte/Chip des Motherboards betrieben. Also - nur per USB schafft Freude.

Für eine vernünftige Arbeitsgeschwindigkeit (Zeit vom gesprochenen Text bis zur Anzeige auf dem Schirm) ist der Cache der CPU maßgeblich verantwortlich und weniger die Anzahl der Kerne oder Taktrate. Richtig flüssig läuft das System mit 8 MB Cache. In dieser Region wirds natürlich teuer im Notebook Bereich. Ich habe mir einen Desktop gebaut mit einer AMD FX CPU (6100). Für die 12ér Version empfehle ich noch 8 MB RAM.

Ich wünsche Euch viel Freude damit - ich hab sie :-)

danke für die infos leute! muss mir das nochmal überlegen, ob ich es kaufe. mein notebook hat leider nur ein p6200, so wird das wohl nicht klappen.
gibt es eigentlich kostengünstigere(oder so kostenlose?) alternativen zu abbyy finereader. kostet ja so um die 100 euro. hab noch nuance omnipage gefunden für 70 euro

Vorsicht, wegen der Aktivierung.
Das Teil kann nur 3 mal installiert werden (wenn es nicht deinstalliert wird bzw nicht kann oder der Zählerrücksetzer bei der Deinstallation nicht funktioniert ), dann gibt es die Meldung "Zu oft installiert", den Zähler kann man nur durch den nervigen Support wieder zurücksetzen lassen, der dann auch erst einmal 1000 Nachweise für den Kauf verlangt.

Eurotreiber

Vorsicht, wegen der Aktivierung.Das Teil kann nur 3 mal installiert werden (wenn es nicht deinstalliert wird bzw nicht kann oder der Zählerrücksetzer bei der Deinstallation nicht funktioniert ), dann gibt es die Meldung "Zu oft installiert", den Zähler kann man nur durch den nervigen Support wieder zurücksetzen lassen, der dann auch erst einmal 1000 Nachweise für den Kauf verlangt.

Man will im Hause Nuance anscheinend einfach nicht, dass man deren Scheiß kauft.

Gab´s die Tage bei Amazon immer für 49,-. Dann ging es um 20-30 Euro hoch. Ist also immer eine Frage des Kaufzeitpunktes. Aber der Deutsche ist ein Jäger und Sammler. Wenn es was billiger gibt, ist es auch billig. Egal was es vorher mal gekostet hat.

Wegen der Performance: man kann die Erkennungsgesschwindigkeit zu Lasten der Genauigkeit heraufsetzen. So komme ich mit einem C2D€1,86GHz mit 3GB Ram auf dem Notebook sehr gut zurecht. :-) Große Einbußen bei der Genauigkeit konnte ich nicht feststellen.
Viele Grüße :-)

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text