Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Draytek Vigor 165 VDSL2 Supervectoring Modem zum Bestpreis
460° Abgelaufen

Draytek Vigor 165 VDSL2 Supervectoring Modem zum Bestpreis

117,90€123,88€-5%Amazon Angebote
44
eingestellt am 3. FebBearbeitet von:"nudelesser20"

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Mein alter Deal des DGA4132 ist durch die Decke gegangen, auch weil er damals die einzige Option für ein (mit Modifikationen) Supervectoring Modem war, sein Preis ist nun bei 180€ auf Amazon (ehemaliger Dealpreis unter 50€).

Der Vigor 165 ist nun endlich ein wirklich reines Modem ganz ohne Bastelei, direkt mit den passenden Kabeln im Lieferumfang und funktionierendem ADSL in Deutschland.
Technische Daten:
  • Unterstützt ITU-T G.993.1, G.993.2, G.993.5, G.997.1
  • Fallback auf ADSL2/2+
  • VDSL-Bandplan: 997, 998
  • Unterstütze VDSL-Profile: 8a, 8b, 8c, 8d, 12a, 12b, 17a, 30a, 35b
  • Annex-B, Annex-M, Annex-Q, Annex-J
  • 2 Gigabit Ethernet LAN Ports
  • Kein WLAN
Er hat nun einen neuen Tiefstand erreicht, also ein guter Zeitpunkt zum kaufen, wenn man ihn sowieso braucht.

Anwendungsbeispiele, für die, die ein reines Modem altmodisch finden:
  • UniFi Security Gateway
  • OPNsense
  • Sophos UMTS
  • OpenWRT
Zusätzliche Info
Amazon AngeboteAmazon Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
mapsit03.02.2019 12:26

Fritzbox ist alles, aber sicjer keine Lösung

Und warum nicht? Für die die keine Informatiker sind oder sich nicht damit auseinander setzen wollen ist eine aktuelle 7590 sehr gut und einfach zu konfigurieren. Oder welche Laie benötigt VLANs, IDS, oder Deep Packet Inspection Zuhause? Ich hätte Spaß an einer USG, warte da aber noch auf eine neuere Version. Hoffe das Modem gibt es dann noch zu einem ähnlichen Preis.
Bearbeitet von: "marcel151" 3. Feb
z
mapsitvor 6 m

Fritzbox ist alles, aber sicjer keine Lösung


Als einfache DECT-Telefonanlage und All-In-One Lösung für nicht Poweruser gibt es nichts besseres. Ich habe bei mir immer noch eine 7490 für DECT drin hängen, weil das zusammen einfach gut funktioniert.
44 Kommentare
Top bei grenzwertiger Leitung oder wenn man sich eine individuelle Routerlösung bauen will. Wer eh Fullsync und keine speziellen Anforderungen hat, dem reicht auch eine FritzBox.
Bearbeitet von: "schizo" 3. Feb
Ich kenn mich mit dem Thema nicht gut aus. Ich weiß das Fritzbox von vielen angelehnt wird habe aber keine Ahnung warum. Daher meine Frage: Was kann dieses Teil besser als eine Fritzbox?
Das Teil ist nur ein Modem - d.h. man benötigt noch einen Router. Fritzbox ist eine all-in-one Lösung.
Dealdodo03.02.2019 12:04

Ich kenn mich mit dem Thema nicht gut aus. Ich weiß das Fritzbox von …Ich kenn mich mit dem Thema nicht gut aus. Ich weiß das Fritzbox von vielen angelehnt wird habe aber keine Ahnung warum. Daher meine Frage: Was kann dieses Teil besser als eine Fritzbox?


Wenn man anspruchsvollere Routinglösungen dahinter haben will, die kein Modem mitbringen, Beispiele siehe Dealbeschreibung.
Bearbeitet von: "nudelesser20" 3. Feb
schizovor 4 m

Das Teil ist nur ein Modem - d.h. man benötigt noch einen Router. Fritzbox …Das Teil ist nur ein Modem - d.h. man benötigt noch einen Router. Fritzbox ist eine all-in-one Lösung.


Das Teil ist auch ein Router, aber ziemlich einfach, macht also außer als Übergangslösung für niemanden Sinn.
schizo03.02.2019 12:04

Das Teil ist nur ein Modem - d.h. man benötigt noch einen Router. Fritzbox …Das Teil ist nur ein Modem - d.h. man benötigt noch einen Router. Fritzbox ist eine all-in-one Lösung.


Fritzbox ist alles, aber sicjer keine Lösung
mapsit03.02.2019 12:26

Fritzbox ist alles, aber sicjer keine Lösung

Und warum nicht? Für die die keine Informatiker sind oder sich nicht damit auseinander setzen wollen ist eine aktuelle 7590 sehr gut und einfach zu konfigurieren. Oder welche Laie benötigt VLANs, IDS, oder Deep Packet Inspection Zuhause? Ich hätte Spaß an einer USG, warte da aber noch auf eine neuere Version. Hoffe das Modem gibt es dann noch zu einem ähnlichen Preis.
Bearbeitet von: "marcel151" 3. Feb
z
mapsitvor 6 m

Fritzbox ist alles, aber sicjer keine Lösung


Als einfache DECT-Telefonanlage und All-In-One Lösung für nicht Poweruser gibt es nichts besseres. Ich habe bei mir immer noch eine 7490 für DECT drin hängen, weil das zusammen einfach gut funktioniert.
marcel15103.02.2019 12:30

Und warum nicht? Für die die keine Informatiker sind oder sich nicht damit …Und warum nicht? Für die die keine Informatiker sind oder sich nicht damit auseinander setzen wollen ist eine aktuelle 7590 sehr gut und einfach zu konfigurieren. Oder welche Laie benötigt VLANs, IDS, oder Deep Packet Inspection Zuhause? Ich hätte Spaß an einer USG, warte da aber noch auf eine neuere Version. Hoffe das Modem gibt es dann noch zu einem ähnlichen Preis.


War nur Spass.. Fritzbox ist ganz OK... Aber mit dem WLAN der fritzbox hab ich nur immer Probleme gehabt
mapsitvor 6 m

War nur Spass.. Fritzbox ist ganz OK... Aber mit dem WLAN der fritzbox hab …War nur Spass.. Fritzbox ist ganz OK... Aber mit dem WLAN der fritzbox hab ich nur immer Probleme gehabt


Ich habe mit dem W-LAN der 7590 Plus 1750E als AccessPoint guten Empfang. Die AccessPoints von Ubiquiti sind aber definitiv zuverlässiger keine Frage. Aber aktuell nur nice2have. Und für nice2have fehlt das Geld.
5% Ersparnis
1) wird freigeschaltet
2) wird hot
Endlich mal ein Deal für Profis. Solche Modems kann man auch guten Gewissens Geschäftlich einsetzen. Gute Alternative zu Lancom/Cisco
Wenn ich nicht schon ein 165er hätte dann wäre ich dabei.
Bin letzte Woche auf Openwrt von Fritzbox umgeschwenkt und will nicht mehr zurück. Eine BT Hub 5a bei eBay geholt für 40€ und kann bis auf DECT ALLES besser als die Fritte. Vlan, Firewall, openvpn Server und Client, pi-hole-Ersatz. Einfach nur genial! Wlan-Reichweite ist auch viel besser.

Das DECT mach ich jetzt über Gigaset 850a für 70€… was auch einen deutlich höhere Konfigurationsmöglichkeit liefert!
Bearbeitet von: "Darmstaedter81" 3. Feb
Top Teil.
Ist ein robust Business Teil ohne unnötigen Schnickschnack.

Einziger und gravierender Nachteil: kein Broadcom Chipsatz. Bei kurzen Leitungen mag das egal sein, bei ländlicheren Umgebungen ist das ausschlaggebend.

Wir haben 50mbit vectoring (860m Leitungslänge) und mit dem vigor 130 (vorgänger) kam der sync nur auf ~20-25mbit und das auch nicht wirklich stabil.
Der DGA4132 mit Broadcom schafft ~44mbit stabil.
Darmstaedter8103.02.2019 13:21

Bin letzte Woche auf Openwrt von Fritzbox umgeschwenkt und will nicht mehr …Bin letzte Woche auf Openwrt von Fritzbox umgeschwenkt und will nicht mehr zurück. Eine BT Hub 5a bei eBay geholt für 40€ und kann bis auf DECT ALLES besser als die Fritte. Vlan, Firewall, openvpn Server und Client, pi-hole-Ersatz. Einfach nur genial! Wlan-Reichweite ist auch viel besser.Das DECT mach ich jetzt über Gigaset 850a für 70€… was auch einen deutlich höhere Konfigurationsmöglichkeit liefert!



wäre mir neu das openwrt das supervectoring modem der fritzbox 75x0unterstützt...
Dealdodovor 1 h, 39 m

Ich kenn mich mit dem Thema nicht gut aus. Ich weiß das Fritzbox von …Ich kenn mich mit dem Thema nicht gut aus. Ich weiß das Fritzbox von vielen angelehnt wird habe aber keine Ahnung warum. Daher meine Frage: Was kann dieses Teil besser als eine Fritzbox?


Fritzbox: Modem, Router, WLan Router, Telefonanlage (DECT, Anrufbeantworter usw.), Netzwerkspeicher (per USB)
Das Ding: Modem

Warum kauft man nur ein Modem? Weil man einen eigenen Router/WLan Lösung haben will die dann eben stärker ist.

Zahlt man dafür mehr? Ja logisch. 2-3 Hersteller für Geräte bezahlen ist natürlich teurer als eins.

Aber man kann halt einfach was zusammen stellen das natürlich deutlich mehr Power bringt, so man die denn braucht. 99% der HomeUser sind mit einer Fritzbox völlig bedient, die werden niemals mehr brauchen.
Artemiisvor 30 m

Top Teil.Ist ein robust Business Teil ohne unnötigen …Top Teil.Ist ein robust Business Teil ohne unnötigen Schnickschnack.Einziger und gravierender Nachteil: kein Broadcom Chipsatz. Bei kurzen Leitungen mag das egal sein, bei ländlicheren Umgebungen ist das ausschlaggebend.Wir haben 50mbit vectoring (860m Leitungslänge) und mit dem vigor 130 (vorgänger) kam der sync nur auf ~20-25mbit und das auch nicht wirklich stabil.Der DGA4132 mit Broadcom schafft ~44mbit stabil.


Interessant, ich habe mir einen bestellt und werde ihn mit dem DGA4132 vergleichen.
Einer der besten Router und Modem Hersteller auf dem Markt.
Hot für den Preis
yami03.02.2019 13:27

wäre mir neu das openwrt das supervectoring modem der fritzbox …wäre mir neu das openwrt das supervectoring modem der fritzbox 75x0unterstützt...


u.a. hier

mydealz.de/dea…926
Vielleicht haben hier Leute Ahnung: habe einen Speedport 921v und will da jetzt ein PiHole+PiVPN dranhängen (als DMZ) um von außen drauf zugreifen zu können. Dahinter soll jetzt ein Heimnetzwerk aus einem Airport Extreme (Modell aus 2009) mit 802.11n aufgebaut werden an dem 2 Rechner via LAN und 3 Geräte im WLAN dranhängen sollen, weil mich der Speedport von der Reichweite enttäuscht.

Macht das so Sinn und hab ich durch den alten 802.11n Standard irgendwelche Nachteile/Einbußen?
Bearbeitet von: "DerWaldkauz" 3. Feb
DerWaldkauz03.02.2019 14:32

Vielleicht haben hier Leute Ahnung: habe einen Speedport 921v und will da …Vielleicht haben hier Leute Ahnung: habe einen Speedport 921v und will da jetzt ein PiHole+PiVPN dranhängen (als DMZ) um von außen drauf zugreifen zu können. Dahinter soll jetzt ein Heimnetzwerk aus einem Airport Extreme (Modell aus 2009) mit 802.11n aufgebaut werden an dem 2 Rechner via LAN und 3 Geräte im WLAN dranhängen sollen, weil mich der Speedport von der Reichweite enttäuscht. Macht das so Sinn und hab ich durch den alten 802.11n Standard irgendwelche Nachteile/Einbußen?


Was hast du für ne Anbindung?
Darmstaedter8103.02.2019 14:38

Was hast du für ne Anbindung?


Telekom DSL 16.000. Bin unsicher, ob der Speedport nicht mehr drauf hat von seinen Funktionen als so ein oller Apple Airport Extreme. Den hab ich günstig für 20€ bekommen, aber noch keine Vewerndung dafür. Daher jetzt die Überlegung, dass der Speedport das Internet durchreicht im Bridge Modus (und nur noch die Telefone und Gastnetzwerk verwaltet) und ich dahinter dann ein Netzwerk mit allen angeschlossenen Geräten aufbaue.

Aber evtl is der Airport Extreme auch einfach zu alt oder ungeeignet?

Konrekt würde ich gern wissen, worauf ich achten muss, dass ich mich nicht irgendwie bei der Übertragungsgeschwindigkeit, dem WLAN Standard oder ähnliches einschränke, indem ich an den Speedport ein alten Router Dran packe. Stichwort (Abwärts-) Kompatibilität
Bearbeitet von: "DerWaldkauz" 3. Feb
Darmstaedter8103.02.2019 14:31

u.a. …u.a. hierhttps://www.mydealz.de/deals/fur-bastler-vdsl-router-auch-als-modem-zu-benutzen-mit-supervectoring-und-sfp-port-openwrt-tim-dga4132-1180926


das ist keine fritzbox?
DerWaldkauzvor 21 m

Telekom DSL 16.000. Bin unsicher, ob der Speedport nicht mehr drauf hat …Telekom DSL 16.000. Bin unsicher, ob der Speedport nicht mehr drauf hat von seinen Funktionen als so ein oller Apple Airport Extreme. Den hab ich günstig für 20€ bekommen, aber noch keine Vewerndung dafür. Daher jetzt die Überlegung, dass der Speedport das Internet durchreicht im Bridge Modus (und nur noch die Telefone und Gastnetzwerk verwaltet) und ich dahinter dann ein Netzwerk mit allen angeschlossenen Geräten aufbaue. Aber evtl is der Airport Extreme auch einfach zu alt oder ungeeignet?Konrekt würde ich gern wissen, worauf ich achten muss, dass ich mich nicht irgendwie bei der Übertragungsgeschwindigkeit, dem WLAN Standard oder ähnliches einschränke, indem ich an den Speedport ein alten Router Dran packe. Stichwort (Abwärts-) Kompatibilität


Also gehen würde das, aber ich bin kein Freund von einem Techniksammelsurium. Hol dir ein gutes Gerät + eben den Raspi, oder nen Openwrt-Gerät + DECT, falls das notwendig ist. Für Openwrt muss man aber sich einlesen.
yami03.02.2019 15:01

das ist keine fritzbox?


??

Ich habe die Alternative Openwrt zur Fritzbox genannt. Ich bin von der 7390 auf Openwrt gewechselt und bin sehr sehr zufrieden. Vor allen Dingen die Firewall-Regrln sind super. Nutze das um die Online-Zeit der Kinder einzudämmen.
Sicher ein Top-Deal für denjenigen der in naher Zukunft an seinem Anschluss Supervectoring 35b erwarten kann.
Ich sehe das bei mir noch nicht, also macht der ZyXEL VMG1312-B30A erstmal seine Arbeit als Modem vor der 7390 weiter. So habe ich an einem Broadcom-DSLAM (1und1 über Telekom-Strippe) einen Datendurchsatz von 86/36 Mbit/s (15ms) in einiger Entfernung zu selbigem DSLAM. Viel wichtiger ist aber die ansonsten seit einem halben Jahr stabile Verbindung. Die 7390 synct seit VDSL2-Umstellung nicht mehr stabil direkt an meinem DSL-Anschluss. Draytek kam leider etwas zu spät mit dem neuen Vigor 165, der mMn jetzt die bessere Wahl für mich wäre...
Bearbeitet von: "chjan76" 3. Feb
chjan7603.02.2019 16:22

Draytek kam leider etwas zu spät mit dem neuen Vigor 165, der im Gegensatz …Draytek kam leider etwas zu spät mit dem neuen Vigor 165, der im Gegensatz zum Vigor 130 auch an Broadcom-DSLAMs stabil laufen soll...


Hast du dafür eine Quelle?
Zauneivor 20 m

Hast du dafür eine Quelle?


Sorry, nie ohne Quelle..
Schon editiert.
nudelesser2003.02.2019 12:07

Wenn man anspruchsvollere Routinglösungen dahinter haben will, die kein …Wenn man anspruchsvollere Routinglösungen dahinter haben will, die kein Modem mitbringen, Beispiele siehe Dealbeschreibung.


Das kann ich aber auch mit einer Fritzbox machen.
mapsit03.02.2019 12:26

Fritzbox ist alles, aber sicjer keine Lösung


Fritzbox ist vor allem eines - zu teuer
demJanusvor 1 h, 3 m

Fritzbox ist vor allem eines - zu teuer


Das Modem, eine IP-DECT-Basisstation, die ich mit 60€ ansetze (zeig mir eine günstigere neue), einen Access Point mit WLAN AC Wave 2 mit 4x4 MIMO für 70€ (zeig es mir günstiger), eine USB-NAS mit USB 3.0, die ich ich mit 40€ ansetze, zeig es mir günstiger und das Ergebnis ist 287,90€ und einen Haufen Kabelsalat, eine 7590 kostet derzeit 212,50€.

Erleuchte uns bitte alle! Welche Netzwerkkomponenten sollen wir nehmen?
Bierfranken03.02.2019 21:57

Das kann ich aber auch mit einer Fritzbox machen.


"Die FRITZ!Box kann nicht als DSL-Modem eingesetzt werden, da der Großteil der Funktionen der FRITZ!Box dann nicht nutzbar wäre. Auch die an vielen DSL-Anschlüssen zusammen mit dem Internetanschluss bereitgestellten Telefonie- und Fernseh-Angebote könnten dann nicht mehr genutzt werden. Richten Sie die FRITZ!Box daher für den Betrieb als DSL-Router ein."

Bastelei zählt nicht, denn hier geht es ohne. Und wenn du mit Features anfängst, Verbrauchszählung pro Nutzer, sinnvolles Traffic Shaping, VLANs, Load Balancing/Failover sind nur wenige Beispiele, die die FritzBoxen nicht können, die genannten Router aber schon.
Ich hatte bei mir ständig DSL Abbrüche. Die Telekom war ratlos. Haste zig Fehler auf der Leitung. Die Fritzbox hat alles paar Stunden die Verbindung getrennt. Habe mir dann einen Vigor 130 geholt. Jetzt steht meine Verbindung im Schnitt 2 Monate ohne neuen Connect.
Darmstaedter8103.02.2019 15:11

??Ich habe die Alternative Openwrt zur Fritzbox genannt. Ich bin von der …??Ich habe die Alternative Openwrt zur Fritzbox genannt. Ich bin von der 7390 auf Openwrt gewechselt und bin sehr sehr zufrieden. Vor allen Dingen die Firewall-Regrln sind super. Nutze das um die Online-Zeit der Kinder einzudämmen.




Dh. du hast das Gerät gewechselt?
Weil ich zB. kein OpenWRT für die Fritten kenne...
Keks11vor 2 h, 48 m

Dh. du hast das Gerät gewechselt?Weil ich zB. kein OpenWRT für die Fritten …Dh. du hast das Gerät gewechselt?Weil ich zB. kein OpenWRT für die Fritten kenne...


Genau. Habe jetzt einen BT Hub 5a
Bearbeitet von: "Darmstaedter81" 4. Feb
nudelesser2004.02.2019 00:09

"Die FRITZ!Box kann nicht als DSL-Modem eingesetzt werden, da der Großteil …"Die FRITZ!Box kann nicht als DSL-Modem eingesetzt werden, da der Großteil der Funktionen der FRITZ!Box dann nicht nutzbar wäre. Auch die an vielen DSL-Anschlüssen zusammen mit dem Internetanschluss bereitgestellten Telefonie- und Fernseh-Angebote könnten dann nicht mehr genutzt werden. Richten Sie die FRITZ!Box daher für den Betrieb als DSL-Router ein."Bastelei zählt nicht, denn hier geht es ohne. Und wenn du mit Features anfängst, Verbrauchszählung pro Nutzer, sinnvolles Traffic Shaping, VLANs, Load Balancing/Failover sind nur wenige Beispiele, die die FritzBoxen nicht können, die genannten Router aber schon.


Die Fritzbox kann einen anderen Router als exposed host festlegen. Den Rest macht dieser.
Bierfranken04.02.2019 15:04

Die Fritzbox kann einen anderen Router als exposed host festlegen. Den …Die Fritzbox kann einen anderen Router als exposed host festlegen. Den Rest macht dieser.


Vergleich doch nicht Äpfel mit Birnen!
nudelesser2004.02.2019 17:10

Vergleich doch nicht Äpfel mit Birnen!


Warum? Ist doch völlig wurst, ob da jetzt ein Modem davor hängt oder eine Fritzbox.
Bierfrankenvor 28 m

Warum? Ist doch völlig wurst, ob da jetzt ein Modem davor hängt oder eine F …Warum? Ist doch völlig wurst, ob da jetzt ein Modem davor hängt oder eine Fritzbox.


Exposed Hosts ist nicht gleich PPoE-Passthrough sondern hat diverse Nachteile.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text