DSLR  Canon EOS 4000D Kit 18-55mm III (18 Megapixel, Full HD, WLAN)
395°Abgelaufen

DSLR Canon EOS 4000D Kit 18-55mm III (18 Megapixel, Full HD, WLAN)

279€339€-18%Saturn Angebote
35
eingestellt am 12. Jul
Im Rahmen der Schnappschusswoche gibt es bei Saturn ab heute 20 Uhr die digitale Spiegelreflexkamera Canon EOS 4000D mit dem 18-55mm III-Objektiv für 279€. Für das Kit werden sonst 339€ fällig, ihr spart hier also 18%.

Die 4000D ist im Sortiment von Canon ein absolutes Einstiegsmodell mit einigen Kompromissen. In mehreren Testberichten wird die (in dieser Preisklasse) gute Bildqualität (bis ISO 800) gelobt und auch die Ausstattung ist grundsätzlich mit WLAN und Ausklappblitz ordentlich. Hinzu kommt das vergleichsweise kompakte Format. Negativ stößt jedoch die Verarbeitung auf, auch der niedrig aufgelöste Bildschirm und die langsame Technik sind schlichtweg nicht mehr zeitgemäß. Das Fazit vom fotoMAGAZIN bringt es hart, aber deutlich auf den Punkt:

„Etwas ratlos hinterlässt uns die EOS 4000D. 350 Euro sind für dieses Modell zu teuer, zumal die bessere EOS 1300D aktuell für 300 Euro zu haben ist. Man muss also kein Prophet sein, um vorherzusagen, dass die Kamera mit Objektiv in nicht allzu ferner Zeit beim Discounter für deutlich unter 300 Euro über die Ladentheke geht. Empfehlen würden wir sie trotzdem nicht.“

Die Preisprognose trifft also schon einmal zu, auch wenn ich Saturn nicht unbedingt als Discounter bezeichnen würde. Den letzten Satz muss man allerdings noch ein wenig relativieren: auch für diese Kamera gibt es eine Zielgruppe, die aber vermutlich eher keine Fachmagazine wälzt. Wenn es nur darum geht, sich überhaupt mit der Funktionsweise einer DSLR vertraut zu machen und trotz aller Kompromisse Bilder mit vernünftiger Qualität zu produzieren, kann man sich als Einsteiger durchaus auch die 4000D mal anschauen.

Typ: SLR • Megapixel (effektiv): 18.0 • Sensor: CMOS (22.3x14.9mm), 4.30µm Pixelgröße • Autofokus: Phasenvergleich, 9 Felder (1 Kreuzsensor) • Auflösungen: max. 5184x2912(16:9)/5184x3456(3:2)/4608x3456(4:3)/3456x3456(1:1) Pixel (JPEG/RAW), 14bit • Objektivbajonett: Canon EF/EF-S, Crop-Faktor 1.6 • Bildstabilisator: nein • Display: 2.7" LCD, Live View, 230000 Bildpunkte • Sucher: Pentaspiegel mit Dioptrienausgleich (95% Blickfeldabdeckung, 0.80x Vergrößerung) • Blitz: integriert und Blitzschuh • Blitzsynchronisation: 1/200s, erster Verschlussvorhang, zweiter Verschlussvorhang • Videofunktion: MOV H.264 (max. 1920x1080(16:9)/640x480(4:3)@30 Bilder/Sek.) • Lichtempfindlichkeit (ISO): 100-6400 (erweiterbar auf 100-12800) • Verschlusszeit: 1/4000-30s • Serienaufnahme: max. 3 Bilder/Sek. • Wechselspeicher: SD/SDHC/SDXC • Anschlüsse: USB 2.0, HDMI Out • Wireless: WLAN 802.11b/g/n • Stromversorgung: Li-Ionen-Akku (LP-E10) • Abmessungen (BxHxT): 129x101.6x77.1mm • Gewicht: 436g • Herstellergarantie: ein Jahr • Lieferumfang: Objektiv EF-S 18-55mm 3.5-5.6 III

1199686.jpg
Zusätzliche Info
Amazon ist mitgezogen!
Link
Saturn AngeboteSaturn Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
Leute, Finger weg von diesem Schrott, damit tut sich keiner einen Gefallen. Kunststoffbajonett, Bildschirm mit gerade mal 230.000 Pixel und und und...
Der Preis ist gerechtfertigt, ich würde lieber auf eine 1300d setzen. Die 4000d hat noch nicht mal ein Metall Bajonett
35 Kommentare
Der Preis ist gerechtfertigt, ich würde lieber auf eine 1300d setzen. Die 4000d hat noch nicht mal ein Metall Bajonett
Leute, Finger weg von diesem Schrott, damit tut sich keiner einen Gefallen. Kunststoffbajonett, Bildschirm mit gerade mal 230.000 Pixel und und und...
rian85vor 31 m

Leute, Finger weg von diesem Schrott, damit tut sich keiner einen …Leute, Finger weg von diesem Schrott, damit tut sich keiner einen Gefallen. Kunststoffbajonett, Bildschirm mit gerade mal 230.000 Pixel und und und...



Danke war drauf und dran zu kaufen aber so überlege ich doch wieder...
Puh, hoffentlich kommt die Tage wieder was besseres
Come on Canon..Wer kauft noch diese Kamera?
Shinno239vor 2 m

Come on Canon..Wer kauft noch diese Kamera?


Die leben von Menschen die spontan kaufen und keine Ahnung haben leider.
Wenn ich überlege, die 200D für 310 gekauft zu haben, geht das hier gar nicht....
Meine Freundin hat aktuell ne 1100D und überlegt wegen einer neuen Canon. Sie sollte etwas besser sein und WLAN zum Bilder sichern haben.

Was wäre denn das nächste was sich halbwegs lohnt und nicht direkt 1000€ kostet? Wollte mich mal umsehen, aber kenne mich damit nicht wirklich aus.
Phipsy90vor 11 m

Meine Freundin hat aktuell ne 1100D und überlegt wegen einer neuen Canon. …Meine Freundin hat aktuell ne 1100D und überlegt wegen einer neuen Canon. Sie sollte etwas besser sein und WLAN zum Bilder sichern haben.Was wäre denn das nächste was sich halbwegs lohnt und nicht direkt 1000€ kostet? Wollte mich mal umsehen, aber kenne mich damit nicht wirklich aus.



Ich find die 200D ziemlich nice, für die bekommst du momentan auch 50€ CB von Canon.
Phipsy90vor 1 h, 2 m

Meine Freundin hat aktuell ne 1100D und überlegt wegen einer neuen Canon. …Meine Freundin hat aktuell ne 1100D und überlegt wegen einer neuen Canon. Sie sollte etwas besser sein und WLAN zum Bilder sichern haben.Was wäre denn das nächste was sich halbwegs lohnt und nicht direkt 1000€ kostet? Wollte mich mal umsehen, aber kenne mich damit nicht wirklich aus.


Die 2000D, 200D, 800D.
Erstere ist Nachfolger 1100D, zweitere ein kompakteres Modell und die 800D das beste Einsteigermodell Canons.
Phipsy90vor 1 h, 42 m

Meine Freundin hat aktuell ne 1100D und überlegt wegen einer neuen Canon. …Meine Freundin hat aktuell ne 1100D und überlegt wegen einer neuen Canon. Sie sollte etwas besser sein und WLAN zum Bilder sichern haben.Was wäre denn das nächste was sich halbwegs lohnt und nicht direkt 1000€ kostet? Wollte mich mal umsehen, aber kenne mich damit nicht wirklich aus.


Die 1100D ist gleichwertig zur 1300D und 2000D. Die Auflösung war bei 12mio Pixel was bei wenig Licht Vorteile bringt. Wlan fehlt der 1100D. Sonst ist die tadellos. Der Unterschied 1300D zu 2000D ist nur die höhere Auflösung. Worin ich keinen Vorteil sehe 18 Mio Pixel zu 24 Mio Pixel.

Habe die 1100D und die 1300D in Besitz.

Die nächsten interessanten Kameras sind die 7D. Und die 6D. Wobei die 6D einen vollformat Chip verwendet keinen apsc Chip.

Interessante objektive sind das Reise objektiv von tamron 18 - 270(400)


Und das günstige 50mm lichtstarke f1/1,8 objektiv von canon..

Von einen guten Objektiv hast du effektiv mehr als von einer apsc Kamera für 1000 €mit einem billigen Objektiv.
Phipsy90vor 5 h, 31 m

Meine Freundin hat aktuell ne 1100D und überlegt wegen einer neuen Canon. …Meine Freundin hat aktuell ne 1100D und überlegt wegen einer neuen Canon. Sie sollte etwas besser sein und WLAN zum Bilder sichern haben.Was wäre denn das nächste was sich halbwegs lohnt und nicht direkt 1000€ kostet? Wollte mich mal umsehen, aber kenne mich damit nicht wirklich aus.


WiFi SD Karte kaufen. Und einem guten Objektiv kaufen.
Gute Objektiven sind für immer.
Selbst Canon Kamerabesitzer, muss ich sagen, dass die EOS 4000D nur Ramschware für den Verkauf beim Discounter ist.
Völlig veralteter 18 MP-Sensor, geringer Dynamikumfang, über ISO 800 starkes Rauschen, schlechter Monitor, etc. etc.

Dann doch lieber gleich eine moderne Systemkamera, wie Canon EOS M100 oder M50.
Ober, wer DSLR mag, eine gebrauchte EOS 800D, 77D, 760D o.Ä.
Oder wenigstens die zeitgleich vorgestellte EOS 2000D mit Metallbajonett und 24 M.P. Sensor.

Auch hier gilt mal wieder: wer billig kauft, kauft zwei Mal.
Bearbeitet von: "JasBee" 13. Jul
Rps-vernivor 10 h, 4 m

Die 1100D ist gleichwertig zur 1300D und 2000D. Die Auflösung war bei …Die 1100D ist gleichwertig zur 1300D und 2000D. Die Auflösung war bei 12mio Pixel was bei wenig Licht Vorteile bringt. Wlan fehlt der 1100D. Sonst ist die tadellos. Der Unterschied 1300D zu 2000D ist nur die höhere Auflösung. Worin ich keinen Vorteil sehe 18 Mio Pixel zu 24 Mio Pixel. Habe die 1100D und die 1300D in Besitz. Die nächsten interessanten Kameras sind die 7D. Und die 6D. Wobei die 6D einen vollformat Chip verwendet keinen apsc Chip. Interessante objektive sind das Reise objektiv von tamron 18 - 270(400)Und das günstige 50mm lichtstarke f1/1,8 objektiv von canon.. Von einen guten Objektiv hast du effektiv mehr als von einer apsc Kamera für 1000 €mit einem billigen Objektiv.


Huiuiui... Soviel gefährliches Halbwissen in einem Beitrag
Die 1100D mit ihrem 12pm-Sensor ist in keinem Fall gleichwertig zu den Modellen mit dem 18MP. Bei vergleichbaren hochwertigen Sensoren könnte man argumentieren, weniger Pixel sind besser bei schlechtem Licht - aber die ISO-Performance von dem 12er ist doch noch grottiger als von dem 18er
Wenn du den Unterschied zwischen dem 18er und dem 24er (80D, M5) nicht siehst, hast du Tomaten auf den Augen. Die spielen nicht mal ansatzweise in der selben Liga.
Die 7D, die du ansprichst, hat den gleichen ollen 18MP-Sensor wie die 1300D. Die 6D passt in diesen Vergleich hinten und vorne nicht rein, aber das hast du ja immerhin noch selbst festgestellt.
Und ein Tamron-Suppenzoom als gutes Objektiv bezeichnen? Wer sich sowas vor die Kamera spannt, kann auch gleich eine Kompakte kaufen.
Die letzte Aussage stimmt allerdings. Mir ist mal meine 5DS im langeren Auslandsaufenthalt abgesoffen und ich habe aus der Not heraus dort eine 1300D gekauft, um weitermachen zu können. Mit den L-Linsen davor und entsprechender Erfahrung mit der Bedienung konnte ich immer noch wirklich brauchbare Resultate erzielen.

Hin wie her sollte wirklich niemand diesen Plastikschrott hier kaufen.
Ohne Leute angreifen zu wollen.

Ich verstehe nicht warum Leute im Jahr 2018 noch freiwillig veraltete Canon Kameras kaufen, wenn alle anderen Hersteller neuere Technik(z.B. Stabilisierung, Autofokus, 4k Video, ISO Performance) und gleiche Bildqualität in Systemkameras kriegen.

Sony, Panasonic, Fuji. Canon hinkt hinterher.
Bearbeitet von: "Kim.Calvin" 13. Jul
Rps-vernivor 11 h, 42 m

Die 1100D ist gleichwertig zur 1300D und 2000D. Die Auflösung war bei …Die 1100D ist gleichwertig zur 1300D und 2000D. Die Auflösung war bei 12mio Pixel was bei wenig Licht Vorteile bringt.


Ehrlich? Das ist grober Unsinn.
Ein aktueller 24-Megapixel Sensor ist nicht nur hochauflösender, sondern hat eine größere Dynamik, rauscht geringer bei höheren Empfindlichkeiten. Zudem haben die neueren Kameras meistens schnellere Prozessoren (ausgen. EOS 2000D), oft ein deutlich besseres Display.

Das von dir genannte Objektiv TAMRON 18-270 mm ist mit das Schlechteste, das mir in den letzten 10 Jahren untergekommen ist und verdient ganz sicher KEINE Empfehlung!
Kim.Calvin13. Jul

Canon hinkt hinterher.


Das kann man so pauschal überhaupt nicht sagen und stimmt auch nicht.
Canon baut halt, im Vergleich zu Wettbewerbern, extrem preiswerte DSLR-Kameras, wie die EOS 4000D oder 2000D, die ich nicht empfehlen würde.
Dafür haben Wettbewerber in dem Preissegment der Genannten nichts Vergleichbares anzubieten.

SONY bspw. vertickt seine RX100 V oder VI Kompaktkameras mit vergleichsweise winzigem 1"-Sensor zu Preisen, für die man bei CANON Spiegelreflex- oder Systemkameras mit APS-C Sensor und mindestens zwei guten Objektiven bekommt - inkl. moderner Sensoren, tw. mit DPAF, die andere Hersteller so gar nicht anbieten.
JasBeevor 22 m

Das kann man so pauschal überhaupt nicht sagen und stimmt auch nicht.Canon …Das kann man so pauschal überhaupt nicht sagen und stimmt auch nicht.Canon baut halt, im Vergleich zu Wettbewerbern, extrem preiswerte DSLR-Kameras, wie die EOS 4000D oder 2000D, die ich nicht empfehlen würde.Dafür haben Wettbewerber in dem Preissegment der Genannten nichts Vergleichbares anzubieten.SONY bspw. vertickt seine RX100 V oder VI Kompaktkameras mit vergleichsweise winzigem 1"-Sensor zu Preisen, für die man bei CANON Spiegelreflex- oder Systemkameras mit APS-C Sensor und mindestens zwei guten Objektiven bekommt - inkl. moderner Sensoren, tw. mit DPAF, die andere Hersteller so gar nicht anbieten.


Was ist das denn für ein Vergleich?
Ich habe ausdrücklich von Systemkameras, nicht Kompaktkameras gesprochen.

Für den Preis einer RX100VI bekomme ich auch eine Sony a6500 mit APS-C & Objektiv oder von Fuji die X-E3 oder X-T20 mit Objektiv.
Bearbeitet von: "Kim.Calvin" 13. Jul
Der Vergleich passte schon.
Deine Sony a6500 ist aber WESENTLICH teurer, als die hier angebotene Kamera.
Alleine das a6500 Gehäuse kostet bereits ca. 1.300 Euro! mit 16-50 mm Objektiv liegst du schon bei deutlich über 1.400 Euro.
Und gerade bei Sony sind weitere Objektive sauteuer.

Eine Fuji X-T20 mit Kitobjektiv liegt bei nahe tausend Euro. So what?
JasBeevor 1 h, 51 m

Der Vergleich passte schon. Deine Sony a6500 ist aber WESENTLICH teurer, …Der Vergleich passte schon. Deine Sony a6500 ist aber WESENTLICH teurer, als die hier angebotene Kamera.Alleine das a6500 Gehäuse kostet bereits ca. 1.300 Euro! mit 16-50 mm Objektiv liegst du schon bei deutlich über 1.400 Euro.Und gerade bei Sony sind weitere Objektive sauteuer.Eine Fuji X-T20 mit Kitobjektiv liegt bei nahe tausend Euro. So what?


Ich frage mich ob dir einfach dein Sinn für Logik fehlt. Ich habe nie den Vergleich zwischen diesen Kameras und der hier angebotenen gezogen.

DU hast die RX100 VI (1300€) als negativ Beispiel reingezogen um Sony schlechtzureden. Wobei die Kamera nicht mal ansatzweise für die selbe Zielgruppe gedacht ist. Äpfel und Birnen.
Meine Vergleiche waren auf dein "Für den Preis einer rx100 VI kriege ich bei Canon aber viel mehr" bezogen.

Ich habe dir nur gesagt, dass deine Ansage für den Preis bekommt man bei Sony nur nen "1 Zoll Sensor", den du dann mit ner Canon APS-C vergleichst einfach falsch war.

Wir sind hier außerdem bei Mydealz, wer guckt qird die a6500 auch günstiger finden, sonst nimm halt die a6300 gleiches Spiel, nur ohne in Body Stabilisierung.



In dem Fall der hier angebotenen Kamera würde ich 150€ drauflegen und ein Panasonic GX80 Kit mit nem MFT Sensor kaufen.

1. Hochwertiges Kit-Objektiv und gut/günstige Objektiv Auswahl
2. Großartige 2-way Stabilisierung, grade für Anfänger und Videos gut.

Viele manuelle Einstellungen und eine gute hochauflösende Videofunktion. Bei welcher Canon Kamera unterhalb der 5D m4 kriegst man das?
Bearbeitet von: "Kim.Calvin" 13. Jul
Aus gegebenem Anlass stelle ich auch hier schon einmal ein vorsorgliches Mahnmal auf.

17945235-p8kXK.jpg
In dem Sinne: Mit der konstruktiven Diskussion bitte weitermachen!
Kim.Calvinvor 5 h, 0 m

... um Sony schlechtzureden.


Genau, deshalb die Aussage eines Canon-Hassers, wie dir, dass Canon nur veraltete Technik hätte.
O.M.G.
JasBeevor 10 h, 9 m

Ehrlich? Das ist grober Unsinn.Ein aktueller 24-Megapixel Sensor ist nicht …Ehrlich? Das ist grober Unsinn.Ein aktueller 24-Megapixel Sensor ist nicht nur hochauflösender, sondern hat eine größere Dynamik, rauscht geringer bei höheren Empfindlichkeiten. Zudem haben die neueren Kameras meistens schnellere Prozessoren (ausgen. EOS 2000D), oft ein deutlich besseres Display.Das von dir genannte Objektiv TAMRON 18-270 mm ist mit das Schlechteste, das mir in den letzten 10 Jahren untergekommen ist und verdient ganz sicher KEINE Empfehlung!


Sorry da hast du dich nicht richtig informiert. Hoher Dynamik Umfang stimmt bei hoher Auflösung. Bringt aber nur etwas wenn du im raw 48 bit fotografieren willst. Jpg verliert deinen höher Dynamikumfang wieder (lw) ist schon Format bedingt so.
Ein low von 10.4 ist bei den 18 megapixel Kameras gut. Bei 50 mega pixel geht das natürlich noch minimal besser.
Leider rauscht deine Kamera dann wieder mehr..
Aber mehr pixel bedeuted auch mehr Speicherplatz. Und hier benötigst du wieder mehr cpu power.



Ein chip besteht aus 12mio - 50mm mal 3 Pixel.
Du verstehst selbst das Licht eine gewisse Wellenlänge hat.
Je weniger Licht starke du hast, desto weniger Licht pro Fläche. Es bedeutet also eine große Fläche nimmt mehr Licht auf als eine kleine.
Bedeutet also kleine pixel müssen empfindlicher sein damit du das selbe Rauschverhalten hast.

Die Definition Reise objektiv ist dir ja bestimmt ein Begriff. Es hat den Vorteil bei schlechten Lichtempfindlichkeit eine große Brennweite abzudecken. Es gibt für natürlich für mehr Geld bessere.
Aber sei mir nicht böse eine Kamera für 300 € und ein Objektiv für 2000€ macht keinen Sinn.

Es ist ein sehr gutes Einsteiger equipment.
Aber Profi equipment geht ab 1500€ los.


Und deine besseren Prozessoren ist auch kein wirkliches Kriterium bei.

Es sind so die typischen Verkäufer Argumente die du hier bringst.


Die teureren Modelle bringen unter dem Strich. Wenig Vorteile. Im Apsc Bereich.
Fortgeschrittenen Funktionen wie Doppel Belichtung. Mehr Belichtungspunkte. Sind klar Argumente. Aber für den Einsteiger schwer zu verstehen.
Der erste Vorteil in Sachen Bildqualität bring der größere Vollformat Chip (6D) (mehr Fläche pro pixel).
Bashingvor 12 h, 5 m

Huiuiui... Soviel gefährliches Halbwissen in einem Beitrag Die 1100D …Huiuiui... Soviel gefährliches Halbwissen in einem Beitrag Die 1100D mit ihrem 12pm-Sensor ist in keinem Fall gleichwertig zu den Modellen mit dem 18MP. Bei vergleichbaren hochwertigen Sensoren könnte man argumentieren, weniger Pixel sind besser bei schlechtem Licht - aber die ISO-Performance von dem 12er ist doch noch grottiger als von dem 18er Wenn du den Unterschied zwischen dem 18er und dem 24er (80D, M5) nicht siehst, hast du Tomaten auf den Augen. Die spielen nicht mal ansatzweise in der selben Liga.Die 7D, die du ansprichst, hat den gleichen ollen 18MP-Sensor wie die 1300D. Die 6D passt in diesen Vergleich hinten und vorne nicht rein, aber das hast du ja immerhin noch selbst festgestellt.Und ein Tamron-Suppenzoom als gutes Objektiv bezeichnen? Wer sich sowas vor die Kamera spannt, kann auch gleich eine Kompakte kaufen.Die letzte Aussage stimmt allerdings. Mir ist mal meine 5DS im langeren Auslandsaufenthalt abgesoffen und ich habe aus der Not heraus dort eine 1300D gekauft, um weitermachen zu können. Mit den L-Linsen davor und entsprechender Erfahrung mit der Bedienung konnte ich immer noch wirklich brauchbare Resultate erzielen.Hin wie her sollte wirklich niemand diesen Plastikschrott hier kaufen.


Habe beide Kameras 1100d und 1300d.

Und bei schlechtem Licht Verhältnis hat die 1100D klar die Nase vorn. Da der große pixel es leichter hat bei wenig die Farbe und Helligkeit darzustellen.
Dir ist bekannt das Licht eine begrenzte Wellenlänge hat.
Order meinst du Vollformat ist aus Spaß größer.
Rps-vernivor 1 h, 49 m

Habe beide Kameras 1100d und 1300d. Und bei schlechtem Licht Verhältnis …Habe beide Kameras 1100d und 1300d. Und bei schlechtem Licht Verhältnis hat die 1100D klar die Nase vorn. Da der große pixel es leichter hat bei wenig die Farbe und Helligkeit darzustellen. Dir ist bekannt das Licht eine begrenzte Wellenlänge hat.Order meinst du Vollformat ist aus Spaß größer.


Ich hatte bis vor kurzem eine 5D Mark IV und die besten L-Linsen, ich kann mit den grundsätzlichen Annahmen schon was anfangen, danke - und ich wette mit dir, dass die aktuellen 24MP-Modelle mit deiner großpixeligen 1100D den Boden wischen. Ich mein, guck's dir doch einfach selber an - da brauchen wir doch gar nicht mehr drüber diskutieren. Die 1100D ist da leider nicht mehr dabei. Die Rebel T6 (erstere) ist die 1300D.

Zu behaupten, die aktuellen APS-C-Modelle würden keine großen Vorteile in Sachen Bildqualität bringen, ist unfassbar falsch. Da hilft auch dein ganzes theoretisches Gelaber nix, es ist einfach nur völlig daneben. Nimm mal eine richtig gute APS-C in die Hand, wie die Fuji X-T2 - und dann reden wir weiter.
Bearbeitet von: "Bashing" 13. Jul
JasBeevor 6 h, 52 m

Genau, deshalb die Aussage eines Canon-Hassers, wie dir, dass Canon nur …Genau, deshalb die Aussage eines Canon-Hassers, wie dir, dass Canon nur veraltete Technik hätte.O.M.G.


Ich bin keineswegs ein Canon-Hasser, du bist nur leider ein Canon-Fanboy.

Zeig mir eine einzige Canon Kamera, die mit der Funktionalität einer Fuji X-T2 APS-C o.Ä. mithalten kann und nicht über 2000€ kostet.

Canon hat außerhalb des Prosumer-Bereichs für z.B. Video keine konkurrenzfähigen Produkte, welche du bei Panasonic für 400-500€ und bei Fuji und Sony um 1000€ bekommst.

Die einzige 4k-Consumer Kamera von Canon kam erst dieses Jahr und hat bei der Auflösung nur Kontrastautofokus, einen Extracrop und eine Stabilisierung aus dem unteren Mittelfeld.
Au weia, da spricht der richtige Canon Hasser aus dir, schon aus deinem ersten Beitrag.

Wie viele Anwender erstellen denn wirklich 4k Videos und bearbeiten die dann auf einem 4k Monitor nach und sehen sich diese dann auf einem 4k-TV denn an?

4k ist m.E. nur ein nettes Feature, mehr nicht. Canon hat, falls du das nicht wissen solltest, u.A. die EOS Cinema Kameras im Programm, mit 4k und 5.9 k Auflösung. Wer wirklich semi- oder vollprofessionell filmen will, sollte sich eine Filmkamera kaufen.

Und weil Canon ja soooo schlecht sein soll, sind sie Marktführer, auch bei DSLM Kameras.
Rps-vernivor 6 h, 24 m

Sorry da hast du dich nicht richtig informiert.


Meinst du?
Naja, wir haben ja Meinungsfreiheit, also schreib, wonach dir ist.

Im Übrigen solltest du meine Beiträge schon richtig lesen, statt hier munter zu unterstellen, wie es gerade beliebt.
Natürlich bringen die weitaus schnelleren Kameraprozessoren viel, gerade an Geschwindigkeit.

Natürlich bringen modernere Sensoren ebenso mehr an Dynamik, höherer ISO-Fertigkeit, etc.
Zudem fotografiere ich selbst immer in JPG & RAW. JPG ist ja lediglich die Kamera-eigene Entwicklung, die man zudem beeinflussen kann.

Ein Tamron 18-270 mm ist und bleibt ein schreckliches Suppenzoom. Deshalb muss man aber nicht, wie du es gleich unterstellst, ein Objektiv für 2.000 Euro erwerben. Da tut ein bezahlbares EF-S 18-135 mm IS STM oder USM hervorragende Dienste an einer APS-C Kamera.
JasBeevor 8 h, 58 m

Meinst du? Naja, wir haben ja Meinungsfreiheit, also schreib, wonach …Meinst du? Naja, wir haben ja Meinungsfreiheit, also schreib, wonach dir ist. Im Übrigen solltest du meine Beiträge schon richtig lesen, statt hier munter zu unterstellen, wie es gerade beliebt.Natürlich bringen die weitaus schnelleren Kameraprozessoren viel, gerade an Geschwindigkeit.Natürlich bringen modernere Sensoren ebenso mehr an Dynamik, höherer ISO-Fertigkeit, etc.Zudem fotografiere ich selbst immer in JPG & RAW. JPG ist ja lediglich die Kamera-eigene Entwicklung, die man zudem beeinflussen kann.Ein Tamron 18-270 mm ist und bleibt ein schreckliches Suppenzoom. Deshalb muss man aber nicht, wie du es gleich unterstellst, ein Objektiv für 2.000 Euro erwerben. Da tut ein bezahlbares EF-S 18-135 mm IS STM oder USM hervorragende Dienste an einer APS-C Kamera.


Na du. Sei mir nicht böse aber wir reden vom absoluten Einsteiger Bereich. Und für 300 € ist es ein super Einsteiger objektiv. Mein Eindruck ist trotzdem nicht das in den letzten 5 Jahren viel fortschrittliche in der Sensor Technik getan haben.

Es geht nurnoch in Richtung wir Pixel.

Und nicht in Richtung Bildqualität.

Würden wir hier im Bereich. 800-1200 €Euro reden.

Besorg dir mal DxO 11 pro Elite die Software damit kannst du aus dem 18-270mm objektiv 95% der Fehler die eben bautechnischen entlegenen entfernen.

Und klar eine 35mm festbrennweite mit 1,4mm hat weniger Fehler als ein super zoom objektiv.

Und bedenke einen weiteren Vorteil du kannst.
Mit einem leichten objektiv weite zoom Bereiche erschlagen ohne es wechseln zu müssen. Ohne deinen sensor zu bestauben.

Denke eben deine Ansprüche wenn ich höre 5ds die 50 Mio Pixel hat und Voll Formate hat. Sind mit 300 € objektiven nicht abzudecken..

Es gibt auch ein 24-70mm mit der lichtstärke 2,8 was interessant ist. Aber du hast halt immer die Wechsel Orgie.
Bashingvor 13 h, 44 m

Ich hatte bis vor kurzem eine 5D Mark IV und die besten L-Linsen, ich kann …Ich hatte bis vor kurzem eine 5D Mark IV und die besten L-Linsen, ich kann mit den grundsätzlichen Annahmen schon was anfangen, danke - und ich wette mit dir, dass die aktuellen 24MP-Modelle mit deiner großpixeligen 1100D den Boden wischen. Ich mein, guck's dir doch einfach selber an - da brauchen wir doch gar nicht mehr drüber diskutieren. Die 1100D ist da leider nicht mehr dabei. Die Rebel T6 (erstere) ist die 1300D.Zu behaupten, die aktuellen APS-C-Modelle würden keine großen Vorteile in Sachen Bildqualität bringen, ist unfassbar falsch. Da hilft auch dein ganzes theoretisches Gelaber nix, es ist einfach nur völlig daneben. Nimm mal eine richtig gute APS-C in die Hand, wie die Fuji X-T2 - und dann reden wir weiter.


Wenn du so große Vorteile siehst greif zu.
Muss jemanden geben der die Entwicklung zahlt. Finde ich gut. Danke dafür
Rps-vernivor 34 m

Besorg dir mal DxO 11 pro Elite die Software damit kannst du aus dem …Besorg dir mal DxO 11 pro Elite die Software damit kannst du aus dem 18-270mm objektiv 95% der Fehler die eben bautechnischen entlegenen entfernen.


Als Nutzer von DXO PhotoLab setze ich nicht auf veraltete Softwareversionen.

Im Ernst: die optischen Probleme eines Suppenzooms bekommst du ganz sicher nicht zu 95% in den Griff. Sonst würde wohl kaum jemand noch hochwertige Objektive erwerben.

Statt einer EOS 400D mit dem Tamron Ding, wäre für Anwender, die eh kein Objektiv wechseln wollen, eine gute Bridekamera sicher die besser Wahl.
Rps-vernivor 2 h, 57 m

Wenn du so große Vorteile siehst greif zu.Muss jemanden geben der die …Wenn du so große Vorteile siehst greif zu.Muss jemanden geben der die Entwicklung zahlt. Finde ich gut. Danke dafür


Wenn du die nicht siehst, bist du ja bei deinen veralteten Bodies und Suppenzooms gut aufgehoben.
Rps-vernivor 3 h, 11 m

Es gibt auch ein 24-70mm mit der lichtstärke 2,8 was interessant ist. Aber …Es gibt auch ein 24-70mm mit der lichtstärke 2,8 was interessant ist. Aber du hast halt immer die Wechsel Orgie.


Wer sich eine DSLR und ein Suppenzoom kauft, und dann keine Lust hat zu wechseln, hat von vornherein das falsche System gekauft.
Danke für die Infos. Hab sie überzeugt, dass sie lieber etwas mehr drauflegen soll und jetzt wirds vielleicht erstmal ne SD mit Wifi zum schnellen und einfachen Bilder sichern.
Rps-verni14. Jul

Na du. Sei mir nicht böse aber wir reden vom absoluten Einsteiger Bereich. …Na du. Sei mir nicht böse aber wir reden vom absoluten Einsteiger Bereich. Und für 300 € ist es ein super Einsteiger objektiv. Mein Eindruck ist trotzdem nicht das in den letzten 5 Jahren viel fortschrittliche in der Sensor Technik getan haben. Es geht nurnoch in Richtung wir Pixel. Und nicht in Richtung Bildqualität. Würden wir hier im Bereich. 800-1200 €Euro reden. Besorg dir mal DxO 11 pro Elite die Software damit kannst du aus dem 18-270mm objektiv 95% der Fehler die eben bautechnischen entlegenen entfernen. Und klar eine 35mm festbrennweite mit 1,4mm hat weniger Fehler als ein super zoom objektiv.Und bedenke einen weiteren Vorteil du kannst. Mit einem leichten objektiv weite zoom Bereiche erschlagen ohne es wechseln zu müssen. Ohne deinen sensor zu bestauben. Denke eben deine Ansprüche wenn ich höre 5ds die 50 Mio Pixel hat und Voll Formate hat. Sind mit 300 € objektiven nicht abzudecken.. Es gibt auch ein 24-70mm mit der lichtstärke 2,8 was interessant ist. Aber du hast halt immer die Wechsel Orgie.


entweder du trollst oder hast nicht nicht den Hauch einer Ahnung.
Auf den Teil mit DxO und Suppenzoom und 95% rausholen geh ich garnicht erst ein kompletter Müll.
Es geht nicht um Fehler sondern um Abbildungsleistung das sind verschiedene Sachen.
Warum ein 24-70 bei APSC Kameras genannt wird ergibt ebenso kein Sinn.
Außerdem glaub ich du solltest dir ein anderes Hobby suchen wenn direkt von Wechselorgien Sprichst.

Zu empfehlen find ich allgemein bei Canon sind im Standard Zoom Bereich das Tamron 17-50 2,8 und das Sigma 17-70 2,8 - 4 (auch das bis 4,5)
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text