233°
DUAL DTJ 301.2 USB-Plattenspieler inkl. Ersatznadel + Audacity Software
29 Kommentare

nettes angebot!

doch audacity ist freeware:
http://audacity.sourceforge.net/?lang=de

plattenspieler-guru.de/dua…st/
Definitiv ein klare Kaufempfehlung für alle, die ihre alte Plattensammlung mal wieder raus kramen wollen um die Musik zu genießen oder auch um sie gleich auf den Computer umzuwandeln.

joergcom

http://www.plattenspieler-guru.de/dual-dtj-301-1-usb-plattenspieler-test/ Definitiv ein klare Kaufempfehlung für alle, die ihre alte Plattensammlung mal wieder raus kramen wollen um die Musik zu genießen oder auch um sie gleich auf den Computer umzuwandeln.


man hört platten doch nicht auf dem computer
da kann ich mir direkt die mp3s laden

joergcom

http://www.plattenspieler-guru.de/dual-dtj-301-1-usb-plattenspieler-test/ Definitiv ein klare Kaufempfehlung für alle, die ihre alte Plattensammlung mal wieder raus kramen wollen um die Musik zu genießen oder auch um sie gleich auf den Computer umzuwandeln.



Wenn es denn mal jede platte als mp3 geben würde. Geschätzt die Hälfte meiner Platten fällt unter die Kategorie.

Welche Nadeln sind denn dabei? Die übliche AT? Die ist zwar halbwegs ok, aber besser gegen eine vernünftige mit ovalschliff tauschen. Das bringt gleich ein gutes, aber günstiges Upgrade für den Sound! Thakker kostet nicht viel(ca. 20,-€) und qualitativ echt gut.
Wenn man dann alles vernünftig eingestellt hat, ist der Plattenspieler wirklich brauchbar. Nix für Audiophile, aber um die alten Platten zu hören bestens geeignet!
Der Preis hier ist auch sehr gut. Und ich finde den Dreher in schwarz wesentlich schöner als in silber.

ist das ein plattenspieler, um live zu scratchen?

oblitum

ist das ein plattenspieler, um live zu scratchen?



Es ist bereits einer mit direct drive (also ohne Riemen). Ich gehe aber davon aus, dass das Drehmoment zum Mixen oder gar scratchen zu gering ist. Außerdem brauchst du zum scratchen eine andere Nadel.

joergcom

http://www.plattenspieler-guru.de/dual-dtj-301-1-usb-plattenspieler-test/ Definitiv ein klare Kaufempfehlung für alle, die ihre alte Plattensammlung mal wieder raus kramen wollen um die Musik zu genießen oder auch um sie gleich auf den Computer umzuwandeln.



Danke, geht mir genauso. DJ Action kann man mit dem Teil nicht machen, aber um die geliebten Tracks als mp3 umzuwandeln, dafür sollte es reichen. Guter Preis :-)

Ich habe beruflich seit über 20 Jahren (auch) mit Plattenspielern zu tun. Ein paar Dinge sind hier festzuhalten:

Es steht zwar DUAL drauf, aber das wars auch schon mit deutscher Technik. Design und technischer Aufbau sind einfachste Standardkost aus Fernost. In dieser Aufmachung gibt es unzählige Produkte verschiedenster (draufgeklebter) Marken. Angelehnt an den unübertroffenen Klassiker von Technics (1200/1210 MK2), aber nie erreicht.

Die Nachteile dieser Billig-Plagiate sind immer die gleichen: Schlechte Tonarmaufhängung, sehr empfindlich für Rückkopplung und Griffgeräusche (ich habe Geräte gehört da waren die Laufgeräusche / Vibrationen des Motors im Audiosignal enthalten!) und auch die zu hohen Gleichlaufschwankungen (zumal es bei Vinyl IMMER Glechlaufschwankungen gibt, egal wie teuer das Gerät ist, aber auch hier gibt es z.T. deutliche Unterschiede). Übrigens wackeln auch die Plattenteller gerne - Scratching kann man dadurch komplett vergessen.

Die verbaute Nadel taugt nicht viel, hier sollte man je nach Verwendungszweck nochmal etwas Geld investieren, die Unterschiede sind hörbar! Ich schwöre auf die Shure M44/7 weil sie ein wunderbar lautes Ausgangssignal und einen guten Rauschabstand hat, zudem ist sie sehr spurstabil. Klanglich allerdings Geschmackssache.

Ein weiterer (sogar sehr übler) Nachteil: Es scheint hier ein schrottiges uraltes USB-Interface verbaut zu sein wenn als Mindestanforderung USB 1.1 gefordert ist und Windows 8 nicht in der Liste der kompatiblen Betriebbsysteme auftaucht. Das Thema fliegt einem irgendwann um die Ohren wenn man beim nächsten Neukauf Laptop / PC das Ding nicht mehr via USB angeschlossen bekommt. Die Abwaärtskompatibilität von USB hat Grenzen, auch wenn immer das Gegenteil behauptet wird.

Mein Fazit: Zum Anhören von Schallplatten sicherlich gut genug und auch preislich attraktiv. Zum Digitalisieren von Vinyl (und weiteren Anwendungsbereichen) nur bedingt bis schlecht geeignet. Für mich kein Kauf, sondern irgendwas zwischen Elektroschrott und BlinkiBlinki für Einsteiger oder Leute die keine Ahnung oder keine Ansprüche haben

PS: Audacity ist ein sehr gutes Programm, zumal es nichts kostet. Aber nur dann wenn man weiß was man macht. Für Einsteiger aber nicht wirklich geeignet, ein wenig damit auseinandersetzen muss man sich nämlich schon. Ich behaupte dass Tante Uschi und Onkel Heinz damit auf Anhieb KEINE Schallplatte vernünftig digitalisiert bekommen!

joergcom

http://www.plattenspieler-guru.de/dual-dtj-301-1-usb-plattenspieler-test/ Definitiv ein klare Kaufempfehlung für alle, die ihre alte Plattensammlung mal wieder raus kramen wollen um die Musik zu genießen oder auch um sie gleich auf den Computer umzuwandeln.



Sorry wenn ich das in Abrede stelle, aber der Link ist irreführend. Hier mag sich zwar jemand durchaus mit Plattenspielern auseiandersetzen, trotzdem sehe ich hier oberflächliches Marketing-BlaBla und naja... wie nicht anders zu erwarten auf den Testseiten auch gleich die Referral-Links zum Amazon-Shop. Ernsthafte Auseinadersetzung mit der Materie sieht anders aus.

doppelt

Bei Norma für 112,95 incl Versand.....
norma24.de/_d_…19_

Das Gerät macht einen ziemlich robusten Eindruck. Ich denke es ist empfehlenswert.

[quote=Pesimann]Hallo kannst du mir evtl einen Plattenspieler empfehlen? Kann auch gerne ein gebrauchter sein schön wäre dual oder RFT oder so. Soll kein super hyper Teil sein. Es soll sich gut anhören und evtl mit extra boxen funktionieren. Da nur eine 5.1 Anlage vorhanden ist. Wäre dankbar für nen tip auch gerne per pn. Konnte dir leider keine schreiben.

negotio

Das Gerät macht einen ziemlich robusten Eindruck. Ich denke es ist empfehlenswert.



Robust? Wie kommst du darauf? Wegen dem Plastikgehäuse?
Und selbst wenn es robust wäre: In ein paar Jahren wirft man es weg weil kein PC / Laptop noch mit USB 1.1 funktionieren wird.

Und nur mal auf die Schnelle rausgesucht - das gleiche Gerät mit anderem Namen: Clone mich!
Da hat nicht etwa der eine vom anderen abgekupfert, sondern beide kaufen beim gleichen Asiaten ein

gigertest

[quote=Pesimann]Hallo kannst du mir evtl einen Plattenspieler empfehlen? Kann auch gerne ein gebrauchter sein schön wäre dual oder RFT oder so. Soll kein super hyper Teil sein. Es soll sich gut anhören und evtl mit extra boxen funktionieren. Da nur eine 5.1 Anlage vorhanden ist. Wäre dankbar für nen tip auch gerne per pn. Konnte dir leider keine schreiben.



Hallo Gigertest, sag doch bitte mal was du ausgeben möchtest / kannst, und was du mit dem Gerät machen willst. Hast du bereits Technik vorhanden (z.B. verstärker mit Phono-Eingang)?

Pesimann

Robust? Wie kommst du darauf? Wegen dem Plastikgehäuse? Und selbst wenn es robust wäre: In ein paar Jahren wirft man es weg weil kein PC / Laptop noch mit USB 1.1 funktionieren wird.)


Naja es besteht Einigkeit, daß DUAL bis auf den Namen nichts mehr mit der deutschen Firma DUAL zu tun hat. Bezüglich USB würde ich mal sagen, daß das per Definition abwärtskompatibel ist. Es macht wenig Sinn eine Mouse oder ein Keyboard als USB 2.0 oder 3.0 auszuführen.
Auch über USB 1.1lassen sich die Audiodaten verlustfrei zum PC übertragen. Schneller ginge das mit USB 2.0 auch nicht
Ich sehe den Einsatz eher an der Anlage, deshalb habe ich mich nicht so mit dem Anschluß am Computer befaßt.
Aber ein Gewicht von über 5kg und ein Aludruckgußteller sind in meinen Augen schon eine ordentliche Ausführung - nichts für Audiophile aber dafür wird das Teil auch nicht beworben. Durch den DirectDrive entfällt auch der Schwachpunkt Antriebsriemen.

Pesimann

Hallo Gigertest, sag doch bitte mal was du ausgeben möchtest / kannst, und was du mit dem Gerät machen willst. Hast du bereits Technik vorhanden (z.B. verstärker mit Phono-Eingang)?


Also vorhanden ist eigentlich nix bis auf eine 5.1 Anlage mit aux-in. Würde aber gerne später extra boxen benutzen um es evtl. Im Kinderzimmer aufzubauen. Ja vom Preis her habe ich jetzt nicht so richtig die Vorstellung wenn ich mir so die gebrauchten anschaue bin ich ja bei 50€ dabei. Gut wäre wenn nicht viele extra kisten rumstehen :-)

Pesimann

Ich habe beruflich seit über 20 Jahren (auch) mit Plattenspielern zu tun. Ein paar Dinge sind hier festzuhalten: Es steht zwar DUAL drauf, aber das wars auch schon mit deutscher Technik. Design und technischer Aufbau sind einfachste Standardkost aus Fernost. In dieser Aufmachung gibt es unzählige Produkte verschiedenster (draufgeklebter) Marken. Angelehnt an den unübertroffenen Klassiker von Technics (1200/1210 MK2), aber nie erreicht.



Technics als Vorlage? Schade ums Original.
Du hast Recht, dass DUAL inzwischen ein "Aufkleber" geworden ist, für Ware meist aus Fernost. Mit einer Einschränkung: Plattenspieler der Serie CS werden nach wie vor in St. Georgen, Schwarzwald in der Alfred Fehrenbacher GmbH gebaut.
Wer also einen guten DUAL-Plattenspieler braucht, kauft ein CS-Modell. Der Rest ist ... ja schade ums Geld.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text