Dual Plattenspieler DTJ 301
205°Abgelaufen

Dual Plattenspieler DTJ 301

30
eingestellt am 10. Feb 2017
  • Quarzgesteuerter Direktantrieb: Startzeit < 1 sec.
  • Drehzahl in U/min: 33/45
  • 8 poriger, 2-Phasen DC-Gleichstrommotor mit elektronischer Bremse
  • Pitch-Control: +/-10%
  • Gleichlaufschwankungen: <0,15 % (Wow&Flutter)
  • Aluminium-Guss-Plattenteller
  • Antiskating einstellbar
  • Einstellbare Auflagekraft
  • Gedämpfter S-Tonarm
  • Magnet-Tonabnehmer-System
  • USB-Anschluss (USB 1.1) zum einfachen digitalisieren Ihrer Schallplatten, inkl. Software Audacity für MAC und PC

Lieferumfang:
Systemträger mit Nadel, Alu-Teller, Gummi-Plattentellerbelag, Puck, Gegengewicht, Nadelbeleuchtung, USB-Kabel und Software CD Farbe: silbern / schwarz

Hab mir denselben um Weihnachten rum geholt - bin sehr zufrieden, hab nur wesentlich mehr bezahlt und ärger mich gerad schwarz
Preisvergleich bei idealo

Versandkosten: 4,95 €
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Der Plattenspiler ist für absolute Einsteiger und Gelegenheitshörer ok. Klanglich sollte man nicht zu viel erwarten aber das ist bei dem Preis ja klar. Mit den alten Dual Plattenspielern hat er außer dem Namen nichts mehr gemein.

Preis ist ok, ich hab mir den aber letztes JAhr für hundert Euro bei der Norma geholt. Angebote kommen da immer wieder mal.
bosley8610. Feb 2017

Der Plattenspiler ist für absolute Einsteiger und Gelegenheitshörer ok. K …Der Plattenspiler ist für absolute Einsteiger und Gelegenheitshörer ok. Klanglich sollte man nicht zu viel erwarten aber das ist bei dem Preis ja klar. Mit den alten Dual Plattenspielern hat er außer dem Namen nichts mehr gemein.Preis ist ok, ich hab mir den aber letztes JAhr für hundert Euro bei der Norma geholt. Angebote kommen da immer wieder mal.



Es gibt nach wie vor zwei Duals. Einmal den ganzen Krempel bei Karstadt. Karstadt hatte vor 20 Jahren die Namensrechte gekauft und auf jeden minderwertigen Kram draufgepappt, den sie von sonstwo billigst beziehen, darunter auch diese und andere Plattenspieler. Die haben mit der bekannten Tradition und Qualität von Dual-Plattenspieler aber rein garnichts zu tun. Es könnte genausogut "Okano" draufstehen, wie das vorm Aufkauf der Dual-Namensrechte immer war. Benannt sind die alle DT-Irgendwas. Die tatsächlichen Dual-Plattenspieler gibt's aber auch weiterhin, erkennbar an ihren CS-Bezeichnungen, zum Beispiel der Allzeitklassiker CS-505. Sie sind auch nach wie vor "Made in Germany". Zu unterscheiden sind sie auch daran, daß die billigen, unechten Dual-Plattenspieler einen USB-Anschluss haben, die tatsächlichen und unbilligen haben sowas natürlich nicht.

dual.de/pro…te/
dual-plattenspieler.eu/de/…ht/

bohlenfreak10. Feb 2017

Hat hier vielleicht jemand einen Tipp für einen gebrauchten Plattenspieler …Hat hier vielleicht jemand einen Tipp für einen gebrauchten Plattenspieler bis ca. 200€ ?Danke


Die 505er Serie ist eine der Plattenspielerikonen überhaupt. Neupreis derzeit ab 575€ Am schwingend gelagerten Subchassis ist er einfach zu erkennen. Bevorzugen würde ich da die dritte oder vierte (aktuelle) Generation, weil die vorherigen aufgrund ihres Alters einiges auf dem Buckel haben können. Der 3er lässt sich ab 100€ ersteigern, der 4er ab 150€.

Was auch in dem Bereich erhältlich ist und auf jeden Fall was taugt, das sind zum einen Thorens Plattenspieler wie der TD 280 oder generell die Modelle des Herstellers Pro-Ject. Besonders letztere sind durch ihre minimalistische Oberfläche und teils außergewöhnliche Formen auch was für's Auge.

carres10. Feb 2017

ich hatt mal ein von kärcher gekauft und der reicht für alles voll kommen a …ich hatt mal ein von kärcher gekauft und der reicht für alles voll kommen aus


Wohl eher Karcher, ohne Umlaut, ohne Bezug zum kärchern und ohne Anspruch, Qualität und Wohlklang, also sowas wie das:
13421561-demBS.jpg
Mein Beileid gilt auch den damit abgespielten Schallplatten und dem offenbar nicht vermissten, guten Plattenspielerklang. <-;
Bearbeitet von: "Turaluraluralu" 10. Feb 2017
30 Kommentare
leider nur in silber... der preis ist aber top
Der Plattenspiler ist für absolute Einsteiger und Gelegenheitshörer ok. Klanglich sollte man nicht zu viel erwarten aber das ist bei dem Preis ja klar. Mit den alten Dual Plattenspielern hat er außer dem Namen nichts mehr gemein.

Preis ist ok, ich hab mir den aber letztes JAhr für hundert Euro bei der Norma geholt. Angebote kommen da immer wieder mal.
hat der wirklich direktantrieb für die Kohle? das wäre ja der Hammer
bloedsinn121210. Feb 2017

hat der wirklich direktantrieb für die Kohle? das wäre ja der Hammer


jap direktantrieb. Vermute auch der erste Kommentar bezieht sich auf die Riemenantrieb Plattenspieler von Dual. Find den Plattenspieler für den Preis richtig gut.
bloedsinn121210. Feb 2017

hat der wirklich direktantrieb für die Kohle? das wäre ja der Hammer


​Direktantrieb macht den noch lange nicht gut.... sind halt gelabelte Chinateile. Ob da jetzt DUAL,Blaupunkt oder Hama draufsteht ist egal.
Mit nem anderen System soll der Klang ganz gut sein, Gleichlauf ok,Trittschall leicht kritisch. ebay.de/itm…438
Bearbeitet von: "joergcom" 10. Feb 2017
Dass die da Audacity mit reinpacken find ich super. Das kostet alleine ja schon ein vermögen.
Hat hier vielleicht jemand einen Tipp für einen gebrauchten Plattenspieler bis ca. 200€ ?

Danke
ich hatt mal ein von kärcher gekauft und der reicht für alles voll kommen aus


Bestellt, danke, kostet 200€ bei Amazon ....
Nun brauche ich ein Lautsprecherpaar. Kann mir jemand etwas empfehlen? auch pm ok.
P/L muß top sein und am besten unter 200€, tx
Shoop.de gibt noch mal 4%
Leider keinen Stellplatz dafür. Bei mir läuft alles auf Streaming oder USB.
Direktantrieb war mal verhasst. Riemen entkoppeln den Motor vom Teller / System. Direktantrieb der schlechten Sorte sorgt für Rumpel Geräusche.....
rallyfirst10. Feb 2017

Direktantrieb war mal verhasst. Riemen entkoppeln den Motor vom Teller / …Direktantrieb war mal verhasst. Riemen entkoppeln den Motor vom Teller / System. Direktantrieb der schlechten Sorte sorgt für Rumpel Geräusche.....

​das gleiche gilt für Riemen. also am besten selbst kurbeln.

13421220-DtHpp.jpg
carres10. Feb 2017

ich hatt mal ein von kärcher gekauft und der reicht für alles voll kommen a …ich hatt mal ein von kärcher gekauft und der reicht für alles voll kommen aus


Und kärchert der gut?
bosley8610. Feb 2017

Der Plattenspiler ist für absolute Einsteiger und Gelegenheitshörer ok. K …Der Plattenspiler ist für absolute Einsteiger und Gelegenheitshörer ok. Klanglich sollte man nicht zu viel erwarten aber das ist bei dem Preis ja klar. Mit den alten Dual Plattenspielern hat er außer dem Namen nichts mehr gemein.Preis ist ok, ich hab mir den aber letztes JAhr für hundert Euro bei der Norma geholt. Angebote kommen da immer wieder mal.



Es gibt nach wie vor zwei Duals. Einmal den ganzen Krempel bei Karstadt. Karstadt hatte vor 20 Jahren die Namensrechte gekauft und auf jeden minderwertigen Kram draufgepappt, den sie von sonstwo billigst beziehen, darunter auch diese und andere Plattenspieler. Die haben mit der bekannten Tradition und Qualität von Dual-Plattenspieler aber rein garnichts zu tun. Es könnte genausogut "Okano" draufstehen, wie das vorm Aufkauf der Dual-Namensrechte immer war. Benannt sind die alle DT-Irgendwas. Die tatsächlichen Dual-Plattenspieler gibt's aber auch weiterhin, erkennbar an ihren CS-Bezeichnungen, zum Beispiel der Allzeitklassiker CS-505. Sie sind auch nach wie vor "Made in Germany". Zu unterscheiden sind sie auch daran, daß die billigen, unechten Dual-Plattenspieler einen USB-Anschluss haben, die tatsächlichen und unbilligen haben sowas natürlich nicht.

dual.de/pro…te/
dual-plattenspieler.eu/de/…ht/

bohlenfreak10. Feb 2017

Hat hier vielleicht jemand einen Tipp für einen gebrauchten Plattenspieler …Hat hier vielleicht jemand einen Tipp für einen gebrauchten Plattenspieler bis ca. 200€ ?Danke


Die 505er Serie ist eine der Plattenspielerikonen überhaupt. Neupreis derzeit ab 575€ Am schwingend gelagerten Subchassis ist er einfach zu erkennen. Bevorzugen würde ich da die dritte oder vierte (aktuelle) Generation, weil die vorherigen aufgrund ihres Alters einiges auf dem Buckel haben können. Der 3er lässt sich ab 100€ ersteigern, der 4er ab 150€.

Was auch in dem Bereich erhältlich ist und auf jeden Fall was taugt, das sind zum einen Thorens Plattenspieler wie der TD 280 oder generell die Modelle des Herstellers Pro-Ject. Besonders letztere sind durch ihre minimalistische Oberfläche und teils außergewöhnliche Formen auch was für's Auge.

carres10. Feb 2017

ich hatt mal ein von kärcher gekauft und der reicht für alles voll kommen a …ich hatt mal ein von kärcher gekauft und der reicht für alles voll kommen aus


Wohl eher Karcher, ohne Umlaut, ohne Bezug zum kärchern und ohne Anspruch, Qualität und Wohlklang, also sowas wie das:
13421561-demBS.jpg
Mein Beileid gilt auch den damit abgespielten Schallplatten und dem offenbar nicht vermissten, guten Plattenspielerklang. <-;
Bearbeitet von: "Turaluraluralu" 10. Feb 2017
Kauft euch nen ProJect oder ähnliches... gebraucht oder neu sind die bezahlbar. Drunter macht Vinyl klanglich nicht wirklich Spaß.
Es gibt neue ab 150€, zum Beispiel ebay.de/itm…290
Und bitte nicht auf Amazon Bewertungen von Billig-Plattenspielern vertrauen. Die kommen oft von Laien mit null Ahnung die noch nie auch nur eine Sekunde zumindest nen Mittelklasse Plattenspieler gehört haben. Tut euch und euren Platten nicht so einen Schrott an.
Bearbeitet von: "xsjochen" 10. Feb 2017
Die 70er haben angerufen und wollen ihre Plattenspieler zurück.
Mal ernsthaft : ein Plattenspieler dreht ne Platte und schickt das vom System aufgenommene analog Signal über Drähte zum Stecker, an dem ich nen ordentlichen Phono Verstärker angeschlossen habe... Wo genau kann der Plattenspieler - außer bei der Drehungleichförmigkeit - besser oder schlechter klingen?
Teste es einfach mal. Was so ein billiges System und eine billige Nadel zaubert klingt oftmals stark nach Küchenradio. Der dual hier oben eignet sich nebenbei nicht zum scratchen. Samplen dürfte drin sein.
Turaluraluralu10. Feb 2017

Es gibt nach wie vor zwei Duals. Einmal den ganzen Krempel bei Karstadt. …Es gibt nach wie vor zwei Duals. Einmal den ganzen Krempel bei Karstadt. Karstadt hatte vor 20 Jahren die Namensrechte gekauft und auf jeden minderwertigen Kram draufgepappt, den sie von sonstwo billigst beziehen, darunter auch diese und andere Plattenspieler. Die haben mit der bekannten Tradition und Qualität von Dual-Plattenspieler aber rein garnichts zu tun. Es könnte genausogut "Okano" draufstehen, wie das vorm Aufkauf der Dual-Namensrechte immer war. Benannt sind die alle DT-Irgendwas. Die tatsächlichen Dual-Plattenspieler gibt's aber auch weiterhin, erkennbar an ihren CS-Bezeichnungen, zum Beispiel der Allzeitklassiker CS-505. Sie sind auch nach wie vor "Made in Germany". Zu unterscheiden sind sie auch daran, daß die billigen, unechten Dual-Plattenspieler einen USB-Anschluss haben, die tatsächlichen und unbilligen haben sowas natürlich nicht.http://www.dual.de/produkte/http://www.dual-plattenspieler.eu/de/produkte/dual-uebersicht/Die 505er Serie ist eine der Plattenspielerikonen überhaupt. Neupreis derzeit ab 575€ Am schwingend gelagerten Subchassis ist er einfach zu erkennen. Bevorzugen würde ich da die dritte oder vierte (aktuelle) Generation, weil die vorherigen aufgrund ihres Alters einiges auf dem Buckel haben können. Der 3er lässt sich ab 100€ ersteigern, der 4er ab 150€.Was auch in dem Bereich erhältlich ist und auf jeden Fall was taugt, das sind zum einen Thorens Plattenspieler wie der TD 280 oder generell die Modelle des Herstellers Pro-Ject. Besonders letztere sind durch ihre minimalistische Oberfläche und teils außergewöhnliche Formen auch was für's Auge.Wohl eher Karcher, ohne Umlaut, ohne Bezug zum kärchern und ohne Anspruch, Qualität und Wohlklang, also sowas wie das:[Bild] Mein Beileid gilt auch den damit abgespielten Schallplatten und dem offenbar nicht vermissten, guten Plattenspielerklang. <-;


Mal ne Frage könnte für 50 € einen Technics SL-D3 bekommen. Taugt der was oder lieber etwas mehr ausgeben ?Habe leider keine Ahnung....
Das System und den Verstärker hab ich ja auch ausgeklammert...
Da hier im Thread ja scheinbar einige Leute mit Ahnung sind: ich habe einen Grundig Studio 2240 HiFi von meinem Vater geschenkt bekommen. Stand halt die letzten 20 Jahre auf dem Dachboden rum... taugt der was? Oder sollte ich doch lieber ein wenig Geld in die Hand nehmen und nach etwas anderem gebraucht Ausschau halten bevor ich hier nochmal Geld investiere (Wartung, neue Nadel?!)?


13422528-CEg9E.jpg
bohlenfreak10. Feb 2017

Hat hier vielleicht jemand einen Tipp für einen gebrauchten Plattenspieler …Hat hier vielleicht jemand einen Tipp für einen gebrauchten Plattenspieler bis ca. 200€ ?Danke

​Dual 627Q ist sehr günstig zu bekommen. Musst halt oft n Steuerpimpel erneuern und ma durchchecken, kann jeder Laie sowas. Hab selbst eine für 80€ gekauft, Original Nadeln gibt's auch noch zu kaufen und spielt auf dem Niveau eines 500€ Plattenspielers.
Lieber von dem Geld nen richtigen gebrauchten kaufen.
Thorens checking in!
Hi,

den hat mir jemand angeboten aber weiß nicht, ob der was kann: Ist der brauchbar?

13423259-67AG7.jpg


chiefroca10. Feb 2017

Mal ne Frage könnte für 50 € einen Technics SL-D3 bekommen. Taugt der was o …Mal ne Frage könnte für 50 € einen Technics SL-D3 bekommen. Taugt der was oder lieber etwas mehr ausgeben ?Habe leider keine Ahnung....


Falls der voll funktionsfähig - ist ja ein Vollautomat und die Mechanik für Aufsetzen auf 17cm/30cm und für das Abnehmen in der Auslaufrille verstellen sich durchaus mal und komplett mit System und Nadel ist, dann scheint das ein attraktiver Preis zu sein.
UnInc10. Feb 2017

Mal ernsthaft : ein Plattenspieler dreht ne Platte und schickt das vom …Mal ernsthaft : ein Plattenspieler dreht ne Platte und schickt das vom System aufgenommene analog Signal über Drähte zum Stecker, an dem ich nen ordentlichen Phono Verstärker angeschlossen habe... Wo genau kann der Plattenspieler - außer bei der Drehungleichförmigkeit - besser oder schlechter klingen?


Kann man nehmen. Da musst du aber den Konzertflügel in ein anderes Zimmer stellen, weil beides zusammen den Fußboden überlasten würde. d-:=
vanHinden10. Feb 2017

Da hier im Thread ja scheinbar einige Leute mit Ahnung sind: ich habe …Da hier im Thread ja scheinbar einige Leute mit Ahnung sind: ich habe einen Grundig Studio 2240 HiFi von meinem Vater geschenkt bekommen. Stand halt die letzten 20 Jahre auf dem Dachboden rum... taugt der was? Oder sollte ich doch lieber ein wenig Geld in die Hand nehmen und nach etwas anderem gebraucht Ausschau halten bevor ich hier nochmal Geld investiere (Wartung, neue Nadel?!)?[Bild]


Solche Anlangen von Grundig taugten ja durchaus was, im Gegensatz zu solchen von Schneider/Universum und solchen. Und der Plattenspieler da drinnen ist ja offensichtlich ein Dual. Die Modellbezeichnung ist auf dem Foto ja verdeckt. Wird natürlich eher kein Topmodell sein, aber durchaus ordentlich. Und die Anlage ist ja auch schön. Da würde ich eher gucken, ob ich das Gerät aus der Familienhistorie in Gang bringen und halten kann. (-:=
UnInc10. Feb 2017

Mal ernsthaft : ein Plattenspieler dreht ne Platte und schickt das vom …Mal ernsthaft : ein Plattenspieler dreht ne Platte und schickt das vom System aufgenommene analog Signal über Drähte zum Stecker, an dem ich nen ordentlichen Phono Verstärker angeschlossen habe... Wo genau kann der Plattenspieler - außer bei der Drehungleichförmigkeit - besser oder schlechter klingen?


Die Stiftung Warentest dachte in ihren ersten Tests von CD-Spielern auch, daß das ja nun digital sein, Bits keine Qualitätsschwankungen haben und hat somit ausgerechnet den Klang garnicht bewertet. Daß die Wandlung Digital-Analog nicht zwangsläufig klangneutral verläuft, haben sie dann erst später gemerkt und fortan berücksichtigt.

So einfach, wie du das schilderst, könnte man das bei jedwedem technischem Gerät behaupten. Der Verbrennungsmotor dreht ein Getriebe, das Getriebe dreht die Räder, das Auto bewegt sich und wenn's ein ordentlicher Fahrer ist, dann ist jedes Auto wie alle Autos. <-;<

Von allen weiterhin verbreiteten Audiogeräten ist der Plattenspieler wohl das empfindlichste Glied - hochmechanisch, umgebungsempfindlich, vollanalog, nicht verschleißfrei, quasi drei mechanische Ebenen verbindend (Plattenteller, Schallplatte, Abtastnadel), grundsätzlich unterschiedliche Bauprinzipien (Antrieb, Tonarm, Gehäuse, Dämpfung,..), klanglichen Einfluss der Elektronik und und und.

Wohl ein Jeder würde den Unterschied hören zwischen einem Karcher oder anderem Chinakram und einem richtigen Plattenspieler a la Dual, Thorens, Pro-Ject und so weiter auf Anhieb hören. (-:=


Turaluraluralu11. Feb 2017

Falls der voll funktionsfähig - ist ja ein Vollautomat und die Mechanik …Falls der voll funktionsfähig - ist ja ein Vollautomat und die Mechanik für Aufsetzen auf 17cm/30cm und für das Abnehmen in der Auslaufrille verstellen sich durchaus mal und komplett mit System und Nadel ist, dann scheint das ein attraktiver Preis zu sein.Kann man nehmen. Da musst du aber den Konzertflügel in ein anderes Zimmer stellen, weil beides zusammen den Fußboden überlasten würde. d-:=Solche Anlangen von Grundig taugten ja durchaus was, im Gegensatz zu solchen von Schneider/Universum und solchen. Und der Plattenspieler da drinnen ist ja offensichtlich ein Dual. Die Modellbezeichnung ist auf dem Foto ja verdeckt. Wird natürlich eher kein Topmodell sein, aber durchaus ordentlich. Und die Anlage ist ja auch schön. Da würde ich eher gucken, ob ich das Gerät aus der Familienhistorie in Gang bringen und halten kann. (-:=Die Stiftung Warentest dachte in ihren ersten Tests von CD-Spielern auch, daß das ja nun digital sein, Bits keine Qualitätsschwankungen haben und hat somit ausgerechnet den Klang garnicht bewertet. Daß die Wandlung Digital-Analog nicht zwangsläufig klangneutral verläuft, haben sie dann erst später gemerkt und fortan berücksichtigt.So einfach, wie du das schilderst, könnte man das bei jedwedem technischem Gerät behaupten. Der Verbrennungsmotor dreht ein Getriebe, das Getriebe dreht die Räder, das Auto bewegt sich und wenn's ein ordentlicher Fahrer ist, dann ist jedes Auto wie alle Autos. <-;< Von allen weiterhin verbreiteten Audiogeräten ist der Plattenspieler wohl das empfindlichste Glied - hochmechanisch, umgebungsempfindlich, vollanalog, nicht verschleißfrei, quasi drei mechanische Ebenen verbindend (Plattenteller, Schallplatte, Abtastnadel), grundsätzlich unterschiedliche Bauprinzipien (Antrieb, Tonarm, Gehäuse, Dämpfung,..), klanglichen Einfluss der Elektronik und und und.Wohl ein Jeder würde den Unterschied hören zwischen einem Karcher oder anderem Chinakram und einem richtigen Plattenspieler a la Dual, Thorens, Pro-Ject und so weiter auf Anhieb hören. (-:=



Laut meiner Recherche sollte im Grundig Studio 2240 HiFi ein "Dual 1216" verbaut sein.
Bearbeitet von: "vanHinden" 11. Feb 2017
vanHinden11. Feb 2017

Laut meiner Recherche sollte im Grundig Studio 2240 HiFi ein "Dual 1216" …Laut meiner Recherche sollte im Grundig Studio 2240 HiFi ein "Dual 1216" verbaut sein.



Nicht in der Nähe des Gerätes zwecks Nachguckens? (-;=

Der 1216 scheint mir eher im Studio 2000 verbaut gewesen zu sein. Im Studio 2240 (Baujahr 1975-77) hingegen schien der 1218 zum Einsatz zu kommen.

dual-board.de/ind…40/
dual.pytalhost.eu/1228/ (Anleitung zum 1228)
dual.pytalhost.eu/1228s/ (Serviceanleitung zum 1228)
dual-board.de/ind…o=1


Ist ein gutes Teil und lohnt die Inbetriebnahme. Und für den Erhalt der Grundig-Anlage erstrecht. (-:=

Turaluraluralu11. Feb 2017

Nicht in der Nähe des Gerätes zwecks Nachguckens? (-;=Der 1216 scheint mir …Nicht in der Nähe des Gerätes zwecks Nachguckens? (-;=Der 1216 scheint mir eher im Studio 2000 verbaut gewesen zu sein. Im Studio 2240 (Baujahr 1975-77) hingegen schien der 1218 zum Einsatz zu kommen.http://www.dual-board.de/index.php?thread/11078-dual-1228-in-grundig-studio-2240/http://dual.pytalhost.eu/1228/ (Anleitung zum 1228)http://dual.pytalhost.eu/1228s/ (Serviceanleitung zum 1228)http://www.dual-board.de/index.php?thread/30597-inbetriebnahme-eines-dual-1228/&pageNo=1Ist ein gutes Teil und lohnt die Inbetriebnahme. Und für den Erhalt der Grundig-Anlage erstrecht. (-:=

​Ja steht noch bei meinem Vater. Der Plattenladen in unserer kleinen Stadt hat auch leider nur Montags offen. Hatte natürlich auch keine DIN Stecker um Mal zu testen. Aber "angehen" tut die Anlage zumindest.

Vielen Dank für deine Hilfe
Warum nicht beim Techniks 1210er mk2 bleiben?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text