Leider ist dieser Deal nicht mehr verfügbar
[Dubaro] "RTX 2080 Special"-Gaming PC: Ryzen 5 2600, RTX 2080, 16GB 3000MHz RAM, 480GB SSD
539° Abgelaufen

[Dubaro] "RTX 2080 Special"-Gaming PC: Ryzen 5 2600, RTX 2080, 16GB 3000MHz RAM, 480GB SSD

48
eingestellt am 15. Feb
Hallo Freunde,

Ich bin mir nicht ganz sicher, ob es sich hierbei schon um den neuen "Freitags-PC" handelt oder einfach nur so um ein neues Angebote, aber heute bekommt ihr bei Dubaro folgenden - aus meiner Sicht recht interessanten - Gaming PC:

  • CPU: AMD Ryzen 5 2600 inkl. Boxed-Kühler
  • GPU: KFA2 RTX 2080 Ex 8GB GDDR6
  • Mainboard: MSI B450 Gaming Pro Carbon AC (mit WLAN und BT)
  • RAM: G.Skill Aegis 16GB (2x8GB) 3000MHz
  • SSD: 480GB Patriot Burst
  • PSU: be quiet! Pure Power 11 500W
  • Gehäuse: FSP CMT340 RGB

Im Preisvergleich der Einzelteile auf Geizhals stellt sich das Ganze so dar:
1335730-Mlab4.jpg
= 1238,46€ ohne Zusammenbau und Versand (dafür sind noch mal mindestens 150€ einzuplanen).

Man zahlt bei diesem PC also gerade mal 5% Aufpreis gegenüber den Bestpreisen der Einzelteile und bekommt dafür den PC fertig nach Hause geschickt (und obendrauf gibts noch den guten Dubaro-Service).

Die Konfiguration ist insgesamt auch sehr stimmig; so oft sieht man Fertig-PCs mit einer RTX 2080 in dem Preisbereich nicht. Noch dazu ist hier ein sehr hochwertiges Mainboard verbaut, hat sogar WLAN und Bluetooth an Bord. Auch das Gehäuse macht (wie ich finde) einen recht schicken Eindruck.

Ich persönlich würde noch die 20€ Aufpreis für eine höherwertige Crucial MX500 zahlen.
Für recht gute 34,90€ gibts noch das Upgrade auf den Ryzen 5 2600X und für 14,90€ gibts ein Pure Power mit 600W. Ist zwar nicht unbedingt erforderlich, aber könnte man durchaus drüber nachdenken.

Tipp 1: Per Überweisung zahlen und die VSK i.H.v. 19,90€ sparen.

Tipp 2: Für Bastler: Montage im Konfigurator abwählen und 49,90€ sparen.

Schönes Wochenende!
Zusätzliche Info
Dubaro Angebote

Gruppen

Beste Kommentare
Thynariel15.02.2019 11:56

Eine 2080 und dann nur ein Ryzen 5 2600, dann eine schlechte SSD.Die …Eine 2080 und dann nur ein Ryzen 5 2600, dann eine schlechte SSD.Die Konfiguration ist nicht rund und der Prozessor ein Flaschenhals für die Grafikkarte.


Bei der SSD gebe ich dir recht, habe ich ja aber auch im Deal angesprochen.

Beim 2600 liegst du schlicht falsch, der dürfte nicht mal für eine 2080 Ti ein Flaschenhals sein (höchstens vielleicht irgendwo im Bereich von 200+ FPS). Das ist schon eine durchaus sinnvolle Kombination.
Bearbeitet von: "iXoDeZz" 15. Feb
Eine 2080 und dann nur ein Ryzen 5 2600, dann eine schlechte SSD.

Die Konfiguration ist nicht rund und der Prozessor ein Flaschenhals für die Grafikkarte.
Thynariel15.02.2019 12:57

Jeder aktuelle 4K Prozessorvergleich zeigt, dass die Prozessorleistung oft …Jeder aktuelle 4K Prozessorvergleich zeigt, dass die Prozessorleistung oft den Unterschied zwischen flüssig und nicht flüssig macht. Ich würde nen Ryzen 7 als mindestes empfehlen, wenn man vorhat in 4K zu zocken



Thynariel15.02.2019 12:58

Nen Ryzen 7 oder einen i7 von Intel, wenn du noch etwas tiefer in die …Nen Ryzen 7 oder einen i7 von Intel, wenn du noch etwas tiefer in die Tasche greifen möchtest.


Tut mir leid, aber was du hier predigst, ist wirklich völlig daneben.
CPU-Last steigt viel eher mit höheren FPS, als mit höherer Auflösung.

Beispiel: 4k60fps benötigt nur unwesentlich mehr CPU-Leistung also 1080p60fps, während der Unterschied zwischen 1080p60fps und zB 1080p144fps in puncto benötigter CPU-Leistung viel höher ausfällt.

Nochmal in aller Deutlichkeit: gerade für 4k60fps reicht der Ryzen 5 2600 locker aus. Selbst bei Full HD bzw. WQHD und 144fps dürfte der Ryzen noch gut mithalten können. Erst darüber wird der Ryzen so langsam seine Probleme bekommen.

Im Übrigen ist auch deine Empfehlung eines Ryzen 7 nicht so sinnvoll. Im Vergleich zwischen 2600X und 2700 zum Beispiel dürfte der 2600X zumindest beim Gaming die Nase vorn haben, wegen der höheren Taktrate.
Bearbeitet von: "iXoDeZz" 15. Feb
Thynariel15.02.2019 12:21

Also die 2080 ist für Full HD Overkill und gerade bei 4K klaut der …Also die 2080 ist für Full HD Overkill und gerade bei 4K klaut der Prozessor dann 10-15% FPS, was bei 4 K oft den Unterschied zwischen flüssig und nicht flüssig ausmacht.In WQHD ist das nicht ganz so gravierend aber auch schon spürbar.In Full Hd läuft die Grafikkarte mit jedem Prozessor ins Prozessorlimit. Dennoch würde ich die 2080 nicht mit nem Ryzen 5 kombinieren.


Das ist so dermaßen falsch. Gerade in 4k wird die 2080 das Bottleneck sein.
Wenn wir hier von 144+hz sprechen würden könnte man die Diskussion ja noch anfangen, aber bei wqhd ubd 4k ist es schlicjt egal.
48 Kommentare
Da springt der 2080-Alarm an und es ist wieder keine TI.
Bearbeitet von: "Peacecamper" 15. Feb
Wenn schon dann Ti
Peacecampervor 1 m

Da springt der 2080-Alarm an und es wieder keine TI.


Aber fast zum Preis einer Ti
Eine 2080 und dann nur ein Ryzen 5 2600, dann eine schlechte SSD.

Die Konfiguration ist nicht rund und der Prozessor ein Flaschenhals für die Grafikkarte.
Thynariel15.02.2019 11:56

Eine 2080 und dann nur ein Ryzen 5 2600, dann eine schlechte SSD.Die …Eine 2080 und dann nur ein Ryzen 5 2600, dann eine schlechte SSD.Die Konfiguration ist nicht rund und der Prozessor ein Flaschenhals für die Grafikkarte.


Bei der SSD gebe ich dir recht, habe ich ja aber auch im Deal angesprochen.

Beim 2600 liegst du schlicht falsch, der dürfte nicht mal für eine 2080 Ti ein Flaschenhals sein (höchstens vielleicht irgendwo im Bereich von 200+ FPS). Das ist schon eine durchaus sinnvolle Kombination.
Bearbeitet von: "iXoDeZz" 15. Feb
Warum ist die ssd schlecht?
Mainboard, RAM und Grafikkarte sind top. Zum Gehäuse kann ich persönlich nichts sagen jedoch würde ich aufjedenfall Netzteil sowie Festplatte wechseln. Über den Prozessor lässt es sich streiten.
heisenberg8715.02.2019 12:00

Warum ist die ssd schlecht?


Vermutlich weil keine Super Duper NVME SSD ist, welche in Benchmarks 10 Sekunden lange schneller ist.
Wenn du nicht täglich Gigabyte weise Daten von einer auf die andere SSD hin und her kopierst oder 4k Vidoschnitt machst merkst du im alltag keinen Unterschied zwischen Sata und NVME .
Fizz210015.02.2019 12:00

Mainboard, RAM und Grafikkarte sind top. Zum Gehäuse kann ich persönlich n …Mainboard, RAM und Grafikkarte sind top. Zum Gehäuse kann ich persönlich nichts sagen jedoch würde ich aufjedenfall Netzteil sowie Festplatte wechseln. Über den Prozessor lässt es sich streiten.


Warum würdest du das BeQuiet wechseln?
heisenberg8715.02.2019 12:00

Warum ist die ssd schlecht?


Weil der DRAM-Cache recht klein ist, was beim Kopieren von großen Dateien (>20GB) von Nachteil ist. Zudem soll wohl der Speichercontroller minderwertig sein.
iXoDeZzvor 1 m

Weil der DRAM-Cache recht klein ist, was beim Kopieren von großen Dateien …Weil der DRAM-Cache recht klein ist, was beim Kopieren von großen Dateien (>20GB) von Nachteil ist. Zudem soll wohl der Speichercontroller minderwertig sein.


Welcher normale Nutzer kopiert regelmäßig >20GB Einzeldateien?
Für den Preis der rtx2080 kann ich einen ganzen full hd pc zusammenbauen der momentan eh für die nächsten paar jahre ausreicht. Ausser man ist fps oder grafik geil was durchaus nachvollziehbar ist . Würd da lieber auf rgb boost setzten.
tobiwan8015.02.2019 12:04

Vermutlich weil keine Super Duper NVME SSD ist, welche in Benchmarks 10 …Vermutlich weil keine Super Duper NVME SSD ist, welche in Benchmarks 10 Sekunden lange schneller ist.Wenn du nicht täglich Gigabyte weise Daten von einer auf die andere SSD hin und her kopierst oder 4k Vidoschnitt machst merkst du im alltag keinen Unterschied zwischen Sata und NVME .


Es geht nicht nur um NVME, der Controller der SSD ist minderwertig, was eine hohe Ausfallrate und große Unsicherheit in der Langlebigkeit mit sich bringt.

Zudem werden die Alltäglichen Geschwindigkeiten nicht sonderlich hoch sein. Bevor man ne schlechte SSD kauft lieber für den gleichen Preis auf ne gute HDD setzen, die Geschwindigkeiten sind oft vergleichbar.
iXoDeZz15.02.2019 11:57

Bei der SSD gebe ich dir recht, habe ich ja aber auch im Deal …Bei der SSD gebe ich dir recht, habe ich ja aber auch im Deal angesprochen.Beim 2600 liegst du schlicht falsch, der dürfte nicht mal für eine 2080 Ti ein Flaschenhals sein (höchstens vielleicht irgendwo im Bereich von 200+ FPS). Das ist schon eine durchaus sinnvolle Kombination.


Also die 2080 ist für Full HD Overkill und gerade bei 4K klaut der Prozessor dann 10-15% FPS, was bei 4 K oft den Unterschied zwischen flüssig und nicht flüssig ausmacht.

In WQHD ist das nicht ganz so gravierend aber auch schon spürbar.

In Full Hd läuft die Grafikkarte mit jedem Prozessor ins Prozessorlimit. Dennoch würde ich die 2080 nicht mit nem Ryzen 5 kombinieren.
Thynariel15.02.2019 12:21

Also die 2080 ist für Full HD Overkill und gerade bei 4K klaut der …Also die 2080 ist für Full HD Overkill und gerade bei 4K klaut der Prozessor dann 10-15% FPS, was bei 4 K oft den Unterschied zwischen flüssig und nicht flüssig ausmacht.In WQHD ist das nicht ganz so gravierend aber auch schon spürbar.In Full Hd läuft die Grafikkarte mit jedem Prozessor ins Prozessorlimit. Dennoch würde ich die 2080 nicht mit nem Ryzen 5 kombinieren.


Gerade bei 4K wird aber niemand mit mehr als 60Hz spielen (viel mehr schafft die 2080 ja eh nicht). Und 4k60fps wird der 2600 locker stemmen.
Ich nutze einen 6 Jahren alten Xeon 1230 mit einer RTX 2080 und bei 4k60Hz ist eigentlich immer die Grafikkarte zuerst am Limit.
Wie viel Leistung würde ich einbüsen, wenn ich auf die MSI RTX 2070 Gaming downgrade und stattdessen eine Crucial 1000 GB SSD nehme?
Habe leider keine Ahnung, ob das eine gute oder schlechte Idee ist. Ebenso wenig ob ich das Prozessor Update mitnehmen sollte. Der Rechner sollte für VR genutzt werden hauptsächlich. Schwanke da momentan zwischen den Oculus und Valve mit einer Tendenz zur Oculus. Gaming wäre theoretisch auch auf dem Fernseher mit 4k drinne.
Bearbeitet von: "Sleden" 15. Feb
Thynariel15.02.2019 12:21

Also die 2080 ist für Full HD Overkill und gerade bei 4K klaut der …Also die 2080 ist für Full HD Overkill und gerade bei 4K klaut der Prozessor dann 10-15% FPS, was bei 4 K oft den Unterschied zwischen flüssig und nicht flüssig ausmacht.In WQHD ist das nicht ganz so gravierend aber auch schon spürbar.In Full Hd läuft die Grafikkarte mit jedem Prozessor ins Prozessorlimit. Dennoch würde ich die 2080 nicht mit nem Ryzen 5 kombinieren.


Welchen Prozessor würdest du stattdessen für die RTX 2080 empfehlen?
Bearbeitet von: "Lucowitsch" 15. Feb
Sledenvor 5 m

Wie viel Leistung würde ich einbüsen, wenn ich auf die MSI RTX 2070 Gaming …Wie viel Leistung würde ich einbüsen, wenn ich auf die MSI RTX 2070 Gaming downgrade und stattdessen eine Crucial 1000 GB SSD nehme? Habe leider keine Ahnung, ob das eine gute oder schlechte Idee ist. Ebenso wenig ob ich das Prozessor Update mitnehmen sollte. Der Rechner sollte für VR genutzt werden hauptsächlich. Schwanke da momentan zwischen den Oculus und Valve mit einer Tendenz zur Oculus. Gaming wäre theoretisch auch auf dem Fernseher mit 4k drinne.


Ganz grob geschätzt würdest je nach Anwendungsfall 10-20% Leistung verlieren. Gerade bei 4k kann das den Unterschied machen, die RTX 2070 würde ich noch nicht als 4k-geeignet einstufen, mit der 2080 ist 4k-Gaming dann aber schon gut möglich.
Thynariel15.02.2019 12:21

Also die 2080 ist für Full HD Overkill und gerade bei 4K klaut der …Also die 2080 ist für Full HD Overkill und gerade bei 4K klaut der Prozessor dann 10-15% FPS, was bei 4 K oft den Unterschied zwischen flüssig und nicht flüssig ausmacht.In WQHD ist das nicht ganz so gravierend aber auch schon spürbar.In Full Hd läuft die Grafikkarte mit jedem Prozessor ins Prozessorlimit. Dennoch würde ich die 2080 nicht mit nem Ryzen 5 kombinieren.


Das ist so dermaßen falsch. Gerade in 4k wird die 2080 das Bottleneck sein.
Wenn wir hier von 144+hz sprechen würden könnte man die Diskussion ja noch anfangen, aber bei wqhd ubd 4k ist es schlicjt egal.
Lucowitschvor 7 m

Welchen Prozessor würdest du stattdessen für die RTX 2080 empfehlen?


Hör bitte nicht auf ihn der Ryzen 5 2600 für die 2080 ist schon absolut in Ordnung. Wenn du vorhast mit 144Hz oder sogar mehr zu spielen, kannst du evtl. noch das Upgrade auf den 2600X mitnehmen.
dnswrnr115.02.2019 12:33

Das ist so dermaßen falsch. Gerade in 4k wird die 2080 das Bottleneck …Das ist so dermaßen falsch. Gerade in 4k wird die 2080 das Bottleneck sein.Wenn wir hier von 144+hz sprechen würden könnte man die Diskussion ja noch anfangen, aber bei wqhd ubd 4k ist es schlicjt egal.


Jeder aktuelle 4K Prozessorvergleich zeigt, dass die Prozessorleistung oft den Unterschied zwischen flüssig und nicht flüssig macht. Ich würde nen Ryzen 7 als mindestes empfehlen, wenn man vorhat in 4K zu zocken
Lucowitsch15.02.2019 12:32

Welchen Prozessor würdest du stattdessen für die RTX 2080 empfehlen?


Nen Ryzen 7 oder einen i7 von Intel, wenn du noch etwas tiefer in die Tasche greifen möchtest.
Thynariel15.02.2019 12:57

Jeder aktuelle 4K Prozessorvergleich zeigt, dass die Prozessorleistung oft …Jeder aktuelle 4K Prozessorvergleich zeigt, dass die Prozessorleistung oft den Unterschied zwischen flüssig und nicht flüssig macht. Ich würde nen Ryzen 7 als mindestes empfehlen, wenn man vorhat in 4K zu zocken


Nur weil Du es wiederholst wird es nicht richtig.

pcper.com/rev…ing

Und der Ryzen 7x ist bei Games nahezu identisch schnell wie der 5x, da Spiele nicht von den zusätzlichen 2 Kernenen profitieren.
Rate mal wieso PCGH zum Benchmarken der CPUs 1280*720 nimmt. Richtig, damit die Grafikkarte nicht bottleneckt.

pcgameshardware.de/Ryz…20/
Thynariel15.02.2019 12:57

Jeder aktuelle 4K Prozessorvergleich zeigt, dass die Prozessorleistung oft …Jeder aktuelle 4K Prozessorvergleich zeigt, dass die Prozessorleistung oft den Unterschied zwischen flüssig und nicht flüssig macht. Ich würde nen Ryzen 7 als mindestes empfehlen, wenn man vorhat in 4K zu zocken



Thynariel15.02.2019 12:58

Nen Ryzen 7 oder einen i7 von Intel, wenn du noch etwas tiefer in die …Nen Ryzen 7 oder einen i7 von Intel, wenn du noch etwas tiefer in die Tasche greifen möchtest.


Tut mir leid, aber was du hier predigst, ist wirklich völlig daneben.
CPU-Last steigt viel eher mit höheren FPS, als mit höherer Auflösung.

Beispiel: 4k60fps benötigt nur unwesentlich mehr CPU-Leistung also 1080p60fps, während der Unterschied zwischen 1080p60fps und zB 1080p144fps in puncto benötigter CPU-Leistung viel höher ausfällt.

Nochmal in aller Deutlichkeit: gerade für 4k60fps reicht der Ryzen 5 2600 locker aus. Selbst bei Full HD bzw. WQHD und 144fps dürfte der Ryzen noch gut mithalten können. Erst darüber wird der Ryzen so langsam seine Probleme bekommen.

Im Übrigen ist auch deine Empfehlung eines Ryzen 7 nicht so sinnvoll. Im Vergleich zwischen 2600X und 2700 zum Beispiel dürfte der 2600X zumindest beim Gaming die Nase vorn haben, wegen der höheren Taktrate.
Bearbeitet von: "iXoDeZz" 15. Feb
iXoDeZzvor 1 h, 31 m

Bei der SSD gebe ich dir recht, habe ich ja aber auch im Deal …Bei der SSD gebe ich dir recht, habe ich ja aber auch im Deal angesprochen.Beim 2600 liegst du schlicht falsch, der dürfte nicht mal für eine 2080 Ti ein Flaschenhals sein (höchstens vielleicht irgendwo im Bereich von 200+ FPS). Das ist schon eine durchaus sinnvolle Kombination.


Ich kann aus Erfahrung sagen, dass z.b. in BF5 ein R5 2600X definitiv zu langsam ist um eine 2070 geschweige denn 2080 auszulasten. Das geht nur mit OC
(Getestet mit WQHD Ultra settings läuft im MP mit 70-90fps, Grafikkarte zwischen 60 und 80% ausgelastet. Ein i7 6700k macht mit der gleichen 2080 an gleicher Stelle zwischen 100 und 120 fps)
Bearbeitet von: "Apachee" 15. Feb
tobiwan80vor 1 h, 25 m

Warum würdest du das BeQuiet wechseln?


Würde mich auch interessieren. Das Netzteil ist super solide und leise. Die Konfiguration würde selbst auf einem 350W Netzteil stabil laufen. 500W sind daher absolut im grünen Bereich.
iXoDeZzvor 1 h, 37 m

Bei der SSD gebe ich dir recht, habe ich ja aber auch im Deal …Bei der SSD gebe ich dir recht, habe ich ja aber auch im Deal angesprochen.Beim 2600 liegst du schlicht falsch, der dürfte nicht mal für eine 2080 Ti ein Flaschenhals sein (höchstens vielleicht irgendwo im Bereich von 200+ FPS). Das ist schon eine durchaus sinnvolle Kombination.



AMD ist per se ein Flaschenhals bei Games - das ist Allgemeinwissen!
Thynariel15.02.2019 12:19

Es geht nicht nur um NVME, der Controller der SSD ist minderwertig, was …Es geht nicht nur um NVME, der Controller der SSD ist minderwertig, was eine hohe Ausfallrate und große Unsicherheit in der Langlebigkeit mit sich bringt.Zudem werden die Alltäglichen Geschwindigkeiten nicht sonderlich hoch sein. Bevor man ne schlechte SSD kauft lieber für den gleichen Preis auf ne gute HDD setzen, die Geschwindigkeiten sind oft vergleichbar.


Niemals, nie sind die Geschwindigkeiten vergleichbar. Schon allein wegen der viel höheren Latenzen. Vielleicht beim Kopieren von Daten. Aber der Standart Office Betrieb ist viel schleppender mit HDD
Thynariel15.02.2019 12:57

Jeder aktuelle 4K Prozessorvergleich zeigt, dass die Prozessorleistung oft …Jeder aktuelle 4K Prozessorvergleich zeigt, dass die Prozessorleistung oft den Unterschied zwischen flüssig und nicht flüssig macht. Ich würde nen Ryzen 7 als mindestes empfehlen, wenn man vorhat in 4K zu zocken


Ein Ryzen 7 hat 8 Kerne. So gut wie kein Spiel unterstützt 8 Kerne. Und ein Ryzen 7 2700 hat noch dazu eine niedrigere Single-Core Performance als ein Ryzen 5 2600. Also müsste man um ein Upgrade in Games zu haben einen Ryzen 7 2700x nehmen, der 150 Euro teurer als der Single-Core Performance technisch nur minimal schlechter als der Ryzen 5 2600x ist. Deswegen ist ein Upgrade auf den 2600x zu empfehlen. Ein Ryzen 7 ist schlicht unnötig.
dnswrnr1vor 57 m

Nur weil Du es wiederholst wird es nicht …Nur weil Du es wiederholst wird es nicht richtig.https://www.pcper.com/reviews/Processors/Ryzen-7-2700X-and-Ryzen-5-2600X-Review-Zen-Matures/1440p-and-4K-GamingUnd der Ryzen 7x ist bei Games nahezu identisch schnell wie der 5x, da Spiele nicht von den zusätzlichen 2 Kernenen profitieren.Rate mal wieso PCGH zum Benchmarken der CPUs 1280*720 nimmt. Richtig, damit die Grafikkarte nicht bottleneckt.http://www.pcgameshardware.de/Ryzen-7-2700X-CPU-267374/Tests/vs-8700K-Ryzen-5-2600X-Review-Benchmark-Release-Preis-1254720/


Der Ryzen ist aktuell die CPU mit dem besten Preis-/Leistungsverhältnis. Bei der Leistung und dem Vergleich zu Intel sollte man immer die min FPS im Auge behalten (PCGH link). Sinkt diese unter 60fps ab, hat man kein richtig glattes / sauberes Spielerlebnis mehr (bei schnellen Spielen/Shootern besonders relevant). Es wird hier sicher viele geben, die darüber hinwegsehen können - ein Spiel wird dadurch nicht gleich unspielbar - ggf. reicht es auch CPU lastige Details wie die Sichtweite zu begrenzen. 90% der Spiele laufen auch auf dem Ryzen sehr gut. Die restlichen nur gut - BF5 ist sehr CPU lastig, bei Farcry 5 und Kingdom Comes schafft es AMD auch nicht die 60fps bei Ultra Details stabil zu halten. Aber das ist schon meckern auf hohem Niveau. Wer in 4k/WQHD zocken möchte und nicht mehr wie 1.300€ Budget hat, ist bei der Lösung hier sehr gut bedient.

Wer mehr Geld zur Verfügung hat, kann gleich einen 9700k/9900K + 2080 TI kaufen und hat dann das besten vom besten (+2.500 €) - und selbst bei der Kombi läuft Kingdom Comes nicht immer in 60fps in 4k / Ultra über den Bildschirm
Macht diese Liste Sinn oder sollte man was tauschen?

geizhals.de/?ca…888

BF V sollte auf max. Settings laufen und mit dem Rechner sollte man die nächsten 3-4 Jahre Ruhe haben.

Danke für eure Hilfe
ETSIKvor 26 m

Macht diese Liste Sinn oder sollte man was tauschen? …Macht diese Liste Sinn oder sollte man was tauschen? https://geizhals.de/?cat=WL-125888BF V sollte auf max. Settings laufen und mit dem Rechner sollte man die nächsten 3-4 Jahre Ruhe haben.Danke für eure Hilfe


ja, kann man so machen. Ich würde aber bei einer solchen Konfiguration nicht am Mainboard sparen. Nimm zB lieber ein MSI B450 Tomahawk oder such dir was mit X470-Chipsatz.
iXoDeZzvor 3 h, 32 m

Bei der SSD gebe ich dir recht, habe ich ja aber auch im Deal …Bei der SSD gebe ich dir recht, habe ich ja aber auch im Deal angesprochen.Beim 2600 liegst du schlicht falsch, der dürfte nicht mal für eine 2080 Ti ein Flaschenhals sein (höchstens vielleicht irgendwo im Bereich von 200+ FPS). Das ist schon eine durchaus sinnvolle Kombination.


Stimme dir zu der Preisunterschied ist recht hoch aber ein Flaschenhals nein
Oh, ist schon wieder Freitag.
Diesmal ein 1300€ PC mit einer Shit-SSD von Patriot Burst.
Schön 20€ gespart um den "Deal"-Preis niedrig zu halten.
Wenn du schon persönlich die Crucial MX500 empfiehlst, dann mach doch einfach den Deal für 20€ mehr und dreh den Leuten keine Patriot an.
iXoDeZzvor 8 h, 3 m

Selbst bei Full HD bzw. WQHD und 144fps dürfte der Ryzen noch gut …Selbst bei Full HD bzw. WQHD und 144fps dürfte der Ryzen noch gut mithalten können. Erst darüber wird der Ryzen so langsam seine Probleme bekommen.


Erst dadrüber, ja?
Thynariel15.02.2019 12:21

Also die 2080 ist für Full HD Overkill und gerade bei 4K klaut der …Also die 2080 ist für Full HD Overkill und gerade bei 4K klaut der Prozessor dann 10-15% FPS, was bei 4 K oft den Unterschied zwischen flüssig und nicht flüssig ausmacht.In WQHD ist das nicht ganz so gravierend aber auch schon spürbar.In Full Hd läuft die Grafikkarte mit jedem Prozessor ins Prozessorlimit. Dennoch würde ich die 2080 nicht mit nem Ryzen 5 kombinieren.


Ich glaube du hast das mit der Prozessor oder Grafik Limitierung nicht verstanden ... Es ist egal, was der andere Part bei einem Flaschenhals liefert ... Wenn bei einer 1060 und 60 Fps schluß ist, bringt dir ein noch so stärker Prozessor nichts, da die graka nicht mehr liefert. Umgekehrt bringt dir bei nem Prozessorlimit selbst eine 2080ti nichts, da nicht mehr rumkommt ... Allerdings verschiebt sich das Limit mit steigender Auflösung und Grafikqualität immer mehr zur Grafikkarte hin ... Ergo ist das ein Rechner für AAA in hohen Auflösungen ... Cs go Spieler nehmen bitte einen 9700k mit RX 580 und einem Fhd Monitor ...
Joolsthebear15.02.2019 22:20

Ich glaube du hast das mit der Prozessor oder Grafik Limitierung nicht …Ich glaube du hast das mit der Prozessor oder Grafik Limitierung nicht verstanden ... Es ist egal, was der andere Part bei einem Flaschenhals liefert ... Wenn bei einer 1060 und 60 Fps schluß ist, bringt dir ein noch so stärker Prozessor nichts, da die graka nicht mehr liefert. Umgekehrt bringt dir bei nem Prozessorlimit selbst eine 2080ti nichts, da nicht mehr rumkommt ... Allerdings verschiebt sich das Limit mit steigender Auflösung und Grafikqualität immer mehr zur Grafikkarte hin ... Ergo ist das ein Rechner für AAA in hohen Auflösungen ... Cs go Spieler nehmen bitte einen 9700k mit RX 580 und einem Fhd Monitor ...


Ich verstehe die Flaschenhals Thematik durchaus, allerdings bescheinigen viele Test dem Ryzen 5 Prozessor nicht wirklich genug Leistung bei 4K, sodass oft unter 60 FPS laufen, mit nem Ryzen 7 oder einem i7 von Intel rechnen die Grafikkarten deutlich schneller.

Bei Ryzen Prozessoren gibt es (noch) einen deutlichen Leistungsrückstand in Sachen 4K Gaming. Ist leider objektiv so festgestellt worden.
Thynariel15.02.2019 23:03

Ich verstehe die Flaschenhals Thematik durchaus, allerdings bescheinigen …Ich verstehe die Flaschenhals Thematik durchaus, allerdings bescheinigen viele Test dem Ryzen 5 Prozessor nicht wirklich genug Leistung bei 4K, sodass oft unter 60 FPS laufen, mit nem Ryzen 7 oder einem i7 von Intel rechnen die Grafikkarten deutlich schneller.Bei Ryzen Prozessoren gibt es (noch) einen deutlichen Leistungsrückstand in Sachen 4K Gaming. Ist leider objektiv so festgestellt worden.






Rainbow Six und CS Go sind beide Prozessorlimitiert ... außer AC sehe ich sonst keinen Titel wo es in 4k einen Unterschied gibt und selbst der hält sich durchgängig bei + 60 FPS ... mit einer "normalen" 2080 wird der Vorsprung da noch weiter zusammenschrumpfen ... dazu lässt sich der 2600 selbst noch mit nem 15€ Luftkühler ohne Probleme auf 3,8 -3,9 ghz takten ...
gamestar.de/art…tml

Die GameStar hätte hier letztes Jahr einen Vergleich von verschiedenen Prozessoren in verschiedenen Spielen mit der 1080 TI und der 2080 TI, in verschiedenen Auflösungen. Dabei wird über alle Spiele deutlich, dass die FPS Zahlen bei einer 1080 Ti, die minimal langsamer ist als eine 2080, gerade in 4K auch deutlich von einem schnelleren Prozessor profitieren. Die Unterschiede sind in Prozessorlimitierten spielen wie warhammer Total war oder AC Origins zwar deutlich größer, als in nicht Prozi limitierten Spielen, aber auch da liegt der Unterschied gerne bei 4-8 FPS, was in dem Bereich gut und gerne 10-15 % Leistungsunterschiede sind, die sich bei ca 45 FPS doch deutlich bemerkbar machen.

Leider wurde nur bis zum Ryzen 7 2700k und I7 2600k getestet, aber ein schneller Prozessor liefert hier deutlich mehr Bilder, weswegen ich für eine 2080 auf einen Ryzen 7 setzen würde, wenn es um 4K geht.

In Full HD und WQHD ist das recht egal, welchen Prozessor man nimmt.
Thynariel16.02.2019 08:33

https://www.gamestar.de/artikel/cpu-benchmarks-mit-nvidias-geforce-rtx-2080-ti-core-i9-9900k-vs-i7-8700k-vs-ryzen-7-2700x,3336185.htmlDie GameStar hätte hier letztes Jahr einen Vergleich von verschiedenen Prozessoren in verschiedenen Spielen mit der 1080 TI und der 2080 TI, in verschiedenen Auflösungen. Dabei wird über alle Spiele deutlich, dass die FPS Zahlen bei einer 1080 Ti, die minimal langsamer ist als eine 2080, gerade in 4K auch deutlich von einem schnelleren Prozessor profitieren. Die Unterschiede sind in Prozessorlimitierten spielen wie warhammer Total war oder AC Origins zwar deutlich größer, als in nicht Prozi limitierten Spielen, aber auch da liegt der Unterschied gerne bei 4-8 FPS, was in dem Bereich gut und gerne 10-15 % Leistungsunterschiede sind, die sich bei ca 45 FPS doch deutlich bemerkbar machen.Leider wurde nur bis zum Ryzen 7 2700k und I7 2600k getestet, aber ein schneller Prozessor liefert hier deutlich mehr Bilder, weswegen ich für eine 2080 auf einen Ryzen 7 setzen würde, wenn es um 4K geht. In Full HD und WQHD ist das recht egal, welchen Prozessor man nimmt.





Genau die letzte Aussage kann ich so nicht unterschreiben ...

Die letzten beiden AC teile und auch Kindom Come sind wechselweise sowohl Prozessor als auch Grafiklimitiert, d.h. es gibt Bereiche mit sehr Prozessorlastigen Passagen (z.b. Rattay gibt es in jeder Auflösung nur 30-40 FPS) , aber auch Bereiche die die GPU sehr fordern ... pcgameshardware.de/Kin…05/ ... AC krankt z.b. an seinem Horrendem Kopierschutz und der Üppigen Kulisse ... das gleiche gilt auch für Hitman 1 und 2 ... wenn ein Titel tatsächlich auf einer Architektur besser performt, dann tut sie das in allen Auflösungen ... aber bis auf wenige Grafikeffekte (Physik bspw. in einen Fällen) findet die Texturierung und Lichtberechnung i.d.r. auf der GPU statt ...
Bearbeitet von: "Joolsthebear" 16. Feb
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text