66°
Durandal Keramikpfanne mit Hitzeanzeige, 32cm Durchmesser

Durandal Keramikpfanne mit Hitzeanzeige, 32cm Durchmesser

Home & LivingEbay Angebote

Durandal Keramikpfanne mit Hitzeanzeige, 32cm Durchmesser

Preis:Preis:Preis:14,95€
Zum DealZum DealZum Deal
Idealo Vergleichspreis: 20,90€

- unbedenkliche Keramikversiegelung
- ohne PTFE
- induktionsgeeignet
- enorme Antihaftwirkung
- perfekte Hitzeverteilung
- einfachste Reinigung
- mit Hitzeanzeige
- Durchmesser: 32cm
- geeignet für Elektro-, Glaskeramik-, Gas-, Halogen- und Induktions-Herde
- Farbe: blau

17 Kommentare

Keramikpfannen sind nach der Mehrwertsteuer auf Mineralölsteuer der größte Betrug der Menschheitsgeschichte. Mich wundert, dass diese Dinger noch immer gekauft werden. Hat nicht jeder ein Opfer in der Familie, das bereits darauf hereinfiel und nun eine angebrannte Pfanne in der Küche stehen/hängen hat?

Was soll denn der hässliche 2-te Griff?

Sonderposten, kriegste bei Zimmermann oder Thomas Phillips um die Ecke für nen 5er...

Vor allem gibt es hier wohl ein Member der seine eigenen Produkte bewirbt. Ansich nichts schlimmes wie ich finde (finde es gut, wenn auch Händler ultimative Angebote hier raushauen können, nur reicht da nicht ein Account)?

Oder ist es Zufall das du und Fischsuppe (http://hukd.mydealz.de/profile/fischsuppe) so sehr den gleichen Laden mögt?

Wer kann denn Pfannen empfehlen, die nicht zerkratzen, wo man auch mal mit etwas mehr als nur Holz, Gummi in die Pfanne kann. Nein, mit nem Hammer geht glaube ich niemand in Pfannen, aber nen Löffel oder Gabel sollte ne Pfanne aushalten, finde ich zumindest.

Was gibt es da noch außer Edelstahl?

bonustrax

Keramikpfannen sind nach der Mehrwertsteuer auf Mineralölsteuer der größte Betrug der Menschheitsgeschichte. Mich wundert, dass diese Dinger noch immer gekauft werden. Hat nicht jeder ein Opfer in der Familie, das bereits darauf hereinfiel und nun eine angebrannte Pfanne in der Küche stehen/hängen hat?


Wieso angebrannt? Ich dachte bei Keramik kann nichts anbrennen? Ausserdem sind die Kraftfest? Ich hab immer noch eine alte Teflon Pfanne, deswegen verwundert mich die Aussage. Wollte eigentlich mal umsteigen... aber wenn ich sowas höre o_O

btw:
gleiche Pfanne, gleicher Verkäufer, 2 Euro günstiger:
click

Gibt es eigentlich Kombinationen, Pfanne und Bräter, die auch nicht zerkratzen? Teflon mag ich persönlich überhaupt nicht, da die Lebensdauer dieser sehr gering ist. Selbst ein wenig Pril mit etwas Wasser, lässt Teflon aufweichen. Ich rede hier von Tefal und einer Pfanne die mich 59 Euro gekostet hat.

Markt im Dritten gestern um 20:15 NDR.
Test von 4 Keramikpfannen.
Weiß nicht ob es in einer Mediathek zu sehen ist.

One_Way

Wer kann denn Pfannen empfehlen, die nicht zerkratzen, wo man auch mal mit etwas mehr als nur Holz, Gummi in die Pfanne kann. Nein, mit nem Hammer geht glaube ich niemand in Pfannen, aber nen Löffel oder Gabel sollte ne Pfanne aushalten, finde ich zumindest. Was gibt es da noch außer Edelstahl?



Eisen, Emaille, Kupfer. Haben aber auch alle Vor- und Nachteile: macht man Soßen oder Saures in Eisenpfannen löst sich die Patina, Emaille kann bei Stürzen kaputtgehen, Kupfer ist teuer. Auch, wenn die Antihaftwirkung einer neuen Teflon- oder Keramikpfanne meist besser ist, würde ich raten, als Test mal eine günstige Emaillepfanne (z.B. von Riess) zu probieren. Gut eingebratene Eisenpfannen sind zum puren Braten super und für diesen Einsatzbereich einer Emaillepfanne vorzuziehen.

Ich versuche jetzt Gusseisen, haben sehr viele Köche in Restaurants, und selbst hantieren Köche damit, als wäre es ein Kampfgerät, trotzdem Danke.

Edit: Hätte man(n) wissen können.


test.de/Pfa…73/

Nach eigener Erfahrung kann man Keramik vergessen. Inzwischen hab ich schon 2 Pfannen unterschiedlicher Hersteller, an denen nach einigen Wochen der Benutzung alles hängen bleibt. Ich kaufe das Zeug nie wieder.

verstehe die comments nicht,
hab eine ganz andere erfahrung mit keramik pfannen gehabt.
sehr positiv nach einem halben jahr benutzung,
hält was es verspricht.

Ich denke das kommt auf die Marke und Qualität an?

Ich Hatte den hier
amazon.de/Wer…4WM

Mit ner Pfanne sollte man arbeiten können und wenn man eine Pfanne wie ein Smartphone behandeln soll, nämlich vorsichtig, kann das nicht Sinn und Zweck sein. Fleisch braucht nun mal sehr starke Hitze zum Anbraten, damit die Poren sich schließen, nebenbei muss man zwangsläufig mit ner Fleischgabel in der Pfanne hantieren.

Ne ordentliche Schmorpfanne ist was tolles, mag sein, dass Keramik sonst ganz gut ist, aber man liest mehr negatives als alles andere.

Für Kleinigkeiten, wie Spiegeleier oder so, hab ich noch genug sehr kleiner Pfannen, aber selbst da brate ich mir nen Stück Leber drinnen.

Jedoch braucht man für mehr Fleisch ne bessere Pfanne, die nicht nur 3 Wochen hält, Krustenbraten und all solche Leckereien muss ne Pfanne aushalten.

Gusseisen ist erstmal meine erste Wahl, danach mal gucken was Emaille aushält und dann mal Kupfer testen, wobei die etwas teurer sind, aber wer pausenlos Ramsch kauft und Pfannen die nichts taugen, gibt vermutlich noch mehr aus und da kochen mit den richtigen Geräten sehr viel Spaß macht, sollte man nicht allzu kleinlich sein, wenn es um das richtige Arbeitsgerät geht.

Jedes Mal Pfannen wegschmeißen bringt doch nichts, da kannste Geld sofort ins Klo schmeißen und runterspülen.

bonustrax

Keramikpfannen sind nach der Mehrwertsteuer auf Mineralölsteuer der größte Betrug der Menschheitsgeschichte.


Das ist totaler Schwachfug.
Eine GUTE Keramikpfanne ist hitzresistent, kratzfest, das Bratgut haftet nicht an und die Pfanne ist leicht zu reinigen.
Bei schlechten Keramikpfannen neigt die Beschichtung zu Verfärbungen und ist oft nicht wirklich hoch hitzeresistent, wobei die Beschichtung abplatzen kann oder Anhaftungen an der Keramik zurückbleiben. In beiden Fällen ist die Beschichtung dann natürlich hin.Im Vergleich z.B. zu den weitverbreiteten Teflonpfannen ist eine Keramikpfanne zum gleichen Preis aber meist die bessere Wahl.

Und um auch nochmal was zu Deal zu sagen: Beschichtete Pfannen zu kaufen ist immer etwas Glücks- bzw. Vertrauenssache. Schlechte Qualität, egal ob Keramik oder Teflon ist oft nach einer Handvoll Mal Benutzen komplett hin. Ich persönlich würde daher eher zum doppelten Preis gleich was Vernünftiges kaufen als diese No Name Pfanne aus dem Deal.

One_Way

damit die Poren sich schließen,.


X) Offensichtlich ist es trotz Millionen von Kochsendungen noch nicht überall rumgekommen: Fleisch hat keine Poren, es hat Fasern. Fleisch heiß anbraten ist sinnvoll, damit sich Röstaromen entwickeln, aber sicherlich nicht, damit sich irgendwelche Poren schließen.

Och wenn Du meinst, wenn Lafer und Schubeck es genauso formulieren, kann mir das egal sein, was wer behauptet und jeder kann natürlich behaupten was er will, wenn man Fleisch auch gerne kocht, bitte, aber wer richtig anbraten will, der weiß, dass das Fleisch fester bleibt und darauf kommt es an. Ich persönlich stehe auf Fleisch was angebraten worden ist und es dadurch auch seine Festigkeit und Farbe bekommt, nein, nicht die Farbe während des Anbratens, sondern im Inneren. Selbstverständlich bilden sich Röstaromen, die man mit Zwiebeln noch verstäken kann und man dadurch auch ne leckere Soße erhält.

Wie wer jetzt was formulieren mag sei dahingestellt, wie gesagt.

Edit: Wenn das Anbraten nichts bringt, dann stell mal einen Braten so in den Ofen und nebenbei brate einen an und lass diesen im Topf oder Pfanne schmoren, dazwischen liegen Welten! Ob die Fasern besser geschlossen werden, oder nicht, Poren da sind, oder nicht, spielt keine Rolle, wenn das Ergebnis eindeutig ist.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text