Durch BAFA Förderung alte Heizungspumpen modernisieren und dabei 30% sparen (neben den Stromersparnis)
864°Abgelaufen

Durch BAFA Förderung alte Heizungspumpen modernisieren und dabei 30% sparen (neben den Stromersparnis)

74
eingestellt am 23. Janheiß seit 23. Jan
Moin Moin,

in vielen hunderttausend Haushalte werkeln noch alte Heizungspumpen die zwar noch Tapfer ihren Dienst versehen, aber einiges an Effizienz vermissen lassen.
Die Bundesregierung subventioniert deshalb den Austausch alter Pumpen gegen neue Systeme und bietet eine Erstattung von 30% auf den Nettobetrag (Pumpe & Einbau). Zusätzlich können die Kosten für den Sinnvollen hydraulischen Abgleich des Heizungssystems ebenfalls um 30% erstattet werden.
So amortisieren sich die Kosten der oft teuren Effizienzpumpen schon nach wenigen Jahren da durch die Modernisierung über 160€ pro Jahr gespart werden können.


946028-wZHcF.jpg

Liste der Förderungsfähigen Pumpen:
- bafa.de/Sha…=10

Statt 280€ kostet z.B. diese Grundfos Alpha3 Pumpe dann 212€
- pumpendiscounter.de/Rei…htm

Preisvergleich Heizungspumpen Grundfos:
- idealo.de/pre…tml

Infoseite von WILO-Pumpen:
- wilo-pumpenfoerderung.xperts.de/hau…zer

Infoseite von Grundfos-Pumpen:
- de.grundfos.com/gru…tml


Interessant bei Grundfos:
Zusammen mit den Grundfos-Reader (hier für 78€ pumpen-heizung.de/gru…tml ) und den Alpha3 Pumpenprogramm kann der Anwender den hydraulischen Abgleich selbst durchführen.
Dazu stellt Grundfos eine Handy-App Bereit der die notwendigen Werte erfaßt und als fertiges Formular übermitteln kann:
- play.google.com/sto…nce (Android)
- itunes.apple.com/de/…t=8 (Apple)

Hydraulischer Abgleich:
- hydraulischer-abgleich.de/fil…PDF
- oxomi.com/p/2…304

Pumpenprogramm Grundfos:
- cdn.gruenspar.de/med…pdf


Der Deal-Link führt zur BAFA Info Seite.


Viele Grüße,
stolpi






1. REGISTRIEREN
Vor der Beauftragung muß man sich auf der BAFA-Website registrieren. Erst im
Anschluss kann der Pum­pentausch durchgeführt werden. Innerhalb von
sechs Monaten nach der Registrierung muss die Umsetzung der Maßnahmen
durchgeführt worden sein.

2. FÖRDERFÄHIGEN MASSNAHMEN DURCHFÜHREN
Pumpentausch und den fachgerechten hydraulischen Abgleich seiner Heizanlage ausführen.

3. RECHNUNG EINREICHEN
Nach
Fertigstellung das unterschriebene
Antragsformular sowie eine Kopie der Rechnung online beim BAFA einreichen.
Achtung: Die Rechnung darf ausschließlich förderfähige Maßnahmen
enthalten, weitere Tätigkeiten dürfen nicht ausgewiesen werden.

4. DIE BAFA ERSTATTET 30 %
Ist
der Antrag bewilligt, überweist das BAFA 30 % der Nettokosten auf das
Konto des Antragstellers – unkompliziert als Förderung. Inbegriffen sind dabei sowohl die Kosten der Pumpe als auch der Installation.

Flyer BAFA:
- deutschland-machts-effizient.de/KAE…v=4

Beispiel Rechnung (BAFA):
- bafa.de/Sha…v=3

Antragsverfahren:
- bafa.de/Sha…v=2

Merkblatt zur Heizungsoptimierung:
- bafa.de/Sha…v=2

Fit für die Förderung? (Grundfos):
- oxomi.com/p/2…677

Pumpencheck / Einsparpotential-Rechner:
- ratgeber.co2online.de/ind…_de







  1. Haushalt & Garten
Beste Kommentare

Wer nicht gerade "zwei linke Hände" hat, kann die Pumpe selber tauschen und mehr wie 30% (im vergleich zum einabuen lassen) sparen.
Und das ohne Registrierung und generve mit der BAFA.

Bearbeitet von: "mazepan" 23. Jan

mazepanvor 51 m

[...] mehr wie 30% (im vergleich zum einabuen lassen) sparen.



Mehr ALS 30% sparen...!

​Die Förderhöhe hat nichts mit der
" Anlagenhöhe " tun. Das ist eine Druckangabe " Meter Wasersäule "

Wie oft denn nun noch?
74 Kommentare

Hot

HOT nette Info

Wie oft denn nun noch?

Wer nicht gerade "zwei linke Hände" hat, kann die Pumpe selber tauschen und mehr wie 30% (im vergleich zum einabuen lassen) sparen.
Und das ohne Registrierung und generve mit der BAFA.

Bearbeitet von: "mazepan" 23. Jan

mazepanvor 51 m

[...] mehr wie 30% (im vergleich zum einabuen lassen) sparen.



Mehr ALS 30% sparen...!

Und beim Bauhaus gibt es die Pumpe für 239€
Pumpe

Das ist wieder Interessant - und bietet diesmal mir auch Sparpotential. Habe den Stromverbrauch meines Hauses komplett auf Wochenbasis im Sommer und im Winter vermessen. Tatsächlich liegt der Stromverbrauch der Gastherme (im wesentlichen der Umwälzpumpe geschuldet) bei 379,6kWh. Den Wert auf unter 100kWh zu drücken wäre nett. BAFA Förderung und Selber einbauen schließt sich vermutlich aus. Ist auch besser so, mag Subventionen generell nicht.

Behalte ich im Auge
Bearbeitet von: "Naseweiss" 23. Jan

Ich habe meine Heizung inkl Solarthermie, Pumpe etc selbst erneuert. Bafa war kein Problem! Ebenso
dir anderen Förderungen (Land und Kommune)
nicht!

Sehe gerade: max. Förderhöhe 4m??? Wirklich maximal 4m hohe Wassersäule? Mist. Meine Gastherme hängt im Keller, und Dachboden wird beheizt. Das sind ca. 6m

Dann käme nur die Grundfos Alpha 3 25-60Pumpe in Frage - aber dann verdoppelt sich der Stromverbrauch

Das Energiesparen will sich bei mir nicht lohnen
Bearbeitet von: "Naseweiss" 23. Jan

klemptneracvor 13 m

Ich habe meine Heizung inkl Solarthermie, Pumpe etc selbst erneuert. Bafa …Ich habe meine Heizung inkl Solarthermie, Pumpe etc selbst erneuert. Bafa war kein Problem! Ebenso dir anderen Förderungen (Land und Kommune) nicht!



soll jetzt am Ende ein ironisches "nicht" sein oder wurde beides bewilligt?

Alles wurde bewilligt.

​Die Förderhöhe hat nichts mit der
" Anlagenhöhe " tun. Das ist eine Druckangabe " Meter Wasersäule "

und jetzt poste ich dann alle "Deals" der KFW-Bank

"4m hohe Wassersäule", wie buddy1984schon korrekt angemerkt hat, hat das gar nichts mit der Höhe zu tun. Um den Wert zu ermitteln müsstest Du die längste Leitung mit allen Bögen zusammenrechnen um den Druck (Leitungsquerschnitt, Bögen, Heizkörper, etc.) zu ermitteln. Entweder hat Dein Heizungsbauer den Wert ermittelt und die korrekte Pumpe schon installiert - oder der hat auch nur ungefähr das verkauft was sich für ihn gerade gelohnt hat und somit unter Umständen eine zu starke Pumpe installiert.

drchrisvor 4 m

und jetzt poste ich dann alle "Deals" der KFW-Bank



Fühlst du dich um einen Deal "betrogen"?
Angesichts der Temperatur war es wohl vielen nicht bekannt, dass eine solche Förderung existiert.

bremenvor 1 h, 35 m

Mehr ALS 30% sparen...!



Danke Schlaubi

bekommt man auch irgendwas wenn man die pumpe selber einbaut?

bei diesen ganzen förderungen wird ja meistens bei selbsteinbau nichts gefördert. wieso sollte ich einen handwerker bezahlen?

schlimmste war letztens, heizung zündet nicht mehr, versuch mal ersatzteile in der stadt zu bekommen. pustekuchen. nur verkauf an heizungsmonteur. zum glück gibts ja das internet. auch da wieder. war dann am nächsten tag da. wieso sollte ich einen monteur bezahlen?
monteurkosten ca. 500€, ersatzteile im internet 200€ neu, gebraucht noch weniger. teile waren in 30minuten eingebaut, heizung zündete sofort wieder.

langsam nervt diese obrigkeit und vetternwirtschaft nurnoch.
Bearbeitet von: "yami" 23. Jan

klemptneracvor 1 h, 30 m

Ich habe meine Heizung inkl Solarthermie, Pumpe etc selbst erneuert. Bafa …Ich habe meine Heizung inkl Solarthermie, Pumpe etc selbst erneuert. Bafa war kein Problem! Ebenso dir anderen Förderungen (Land und Kommune) nicht!

​Wie muss man denb da vorgehen mit der bafa - nur Rechnung mit Antrag einsenden?

Vorher beantragen.



Nach Bewilligung dann Rechnung (mit Datum nach Bewilligungsbescheid)
einreichen. Ich habe noch Fotos mitgeschickt und die Abnahme vom Schornsteinfeger (da ja Heizung neu, nicht nur Pumpe)
Bearbeitet von: "klemptnerac" 23. Jan

Den Pumpentausch schafft jede Hausfrau.
Die Gehäuse sind genormt, es muss lediglich der aufgeschraubte Pumpenkopf gewechselt werden.
Die Rechnung der BAFA dürfte so allerdings in den wenigsten Fällen stimmen.
Auch alte Pumpen ziehen keine 70W Dauerlast.
Dennoch grundsätzlich sinnvoll die alten Pumpen zu wechseln.
Ich kann neben Wilo auch die Pumpen von Vortex empfehlen, da geht es bei ~130€ los.

bremenvor 4 h, 26 m

Mehr ALS 30% sparen...!



Seid wan den dass?
Bearbeitet von: "BlueCharge" 23. Jan

Ich weiß bei unserer alten Heizung nichtmals, was von dem ganzen Geraffel die Heizungspumpe ist......

hot!

Timaxvor 1 h, 28 m

Entweder hat Dein Heizungsbauer den Wert ermittelt und die korrekte Pumpe …Entweder hat Dein Heizungsbauer den Wert ermittelt und die korrekte Pumpe schon installiert - oder der hat auch nur ungefähr das verkauft was sich für ihn gerade gelohnt hat und somit unter Umständen eine zu starke Pumpe installiert.


Naja, deswegen sind die Pumpen ja alle regelbar Wer natürlich einbaut und stumpf Vollgas fährt spart weniger. Wer sich mit einem Grundriss und Taschenrechner hinsetzt kann die Förderhöhe optimal einstallen. Zumal moderne Pumpen auch nicht-lineare Förderkurven und automatische Nachtabsenkungen unterstützen. Meine neuen Wilos können das, wobei ich wegen FBH linear und ohne Nachtabsenkung fahren muss. Förderung ist eingereicht - Rechnung hin, denn läuft das unkompliziert ab.

yamivor 47 m

bekommt man auch irgendwas wenn man die pumpe selber einbaut? bei diesen …bekommt man auch irgendwas wenn man die pumpe selber einbaut? bei diesen ganzen förderungen wird ja meistens bei selbsteinbau nichts gefördert. wieso sollte ich einen handwerker bezahlen? schlimmste war letztens, heizung zündet nicht mehr, versuch mal ersatzteile in der stadt zu bekommen. pustekuchen. nur verkauf an heizungsmonteur. zum glück gibts ja das internet. auch da wieder. war dann am nächsten tag da. wieso sollte ich einen monteur bezahlen? monteurkosten ca. 500€, ersatzteile im internet 200€ neu, gebraucht noch weniger. teile waren in 30minuten eingebaut, heizung zündete sofort wieder. langsam nervt diese obrigkeit und vetternwirtschaft nurnoch.



Ja. Du bekommst auch bei Selbsteinbau die Förderung. Der BAFA ist das ziemlich egal, ob Du es einbauen lassen hast oder es selbst gemacht hast, da die Förderung sich lediglich auf die Pumpe bezieht und nicht auf den Einbau. Von daher bekommst Du eh nur die 30% auf die Pumpe und nicht auf den Einbau.

Förderung des Mittelstands. Sonst nix. Habe mit der bafa gesprochen. Die Zahlen nur, wenn eine Handwerker Rechnung über den Einbau da ist. Als wollte ich mir aus den pumpen ein Mobile bauen...

Dealzielvor 1 h, 33 m

Ja. Du bekommst auch bei Selbsteinbau die Förderung. Der BAFA ist das …Ja. Du bekommst auch bei Selbsteinbau die Förderung. Der BAFA ist das ziemlich egal, ob Du es einbauen lassen hast oder es selbst gemacht hast, da die Förderung sich lediglich auf die Pumpe bezieht und nicht auf den Einbau. Von daher bekommst Du eh nur die 30% auf die Pumpe und nicht auf den Einbau.



BillichBillichWasWillichvor 1 h, 1 m

Förderung des Mittelstands. Sonst nix. Habe mit der bafa gesprochen. Die …Förderung des Mittelstands. Sonst nix. Habe mit der bafa gesprochen. Die Zahlen nur, wenn eine Handwerker Rechnung über den Einbau da ist. Als wollte ich mir aus den pumpen ein Mobile bauen...




So die beiden Kommentare über mir spiegeln ja gerade die gesamte Diskussion hier wieder.

Kann hier mal jemand sagen wie es denn wirklich aussieht und nicht was sie vermuten oder wie es bei einem Bekannten war?

buddy1984vor 3 h, 41 m

​Die Förderhöhe hat nichts mit der " Anlagenhöhe " tun. Das ist eine Druc …​Die Förderhöhe hat nichts mit der " Anlagenhöhe " tun. Das ist eine Druckangabe " Meter Wasersäule "



Wusste ich nicht - aber wenn man drüber nachdenkt. Danke!

Habe eine interessantes PDF File von Grundfos bzgl. Austauschtypen gefunden:
net.grundfos.com/App…pdf

Ich habe eine BIRAL Redline M 12-1 eingebaut (auch 4m Förderhöhe, ungeregelt auf mittlerer Stufe 45-65W). Grundfos empfiehlt als Austauschpumpe eine Grundfos Alpha2 25-40 - von den Idealo Werten ginge auch die Alpha3 25-40...

Ich mag Deine Deals. Danke!

Habe allerdings schon eine Grundfos Alpha2 Umwälzpumpe. Die läuft zwar unter Volllast, warum auch immer, aber dürfte noch sparsamer als die alten Pumpen sein.

Onisopherusvor 30 m

So die beiden Kommentare über mir spiegeln ja gerade die gesamte …So die beiden Kommentare über mir spiegeln ja gerade die gesamte Diskussion hier wieder.Kann hier mal jemand sagen wie es denn wirklich aussieht und nicht was sie vermuten oder wie es bei einem Bekannten war?



HIER nochmal zum superselbernachlesen.

Ich hab diese Förderung vor 8 Jahren beim Umbau unseres Hauses genutzt und damals wurde nur die Pumpe berücksichtigt, nicht der Einbau. Das scheint mittlerweile anders zu sein. Förderungsberechtigt ist jeder, der nicht eine staatliche Institution darstellt. Aber das kann man alles im Link nachlesen...

Und man muss sich nicht lange mit der BAFA rumärgern. Das geht alles sehr reibungslos und einfach. Dauert auch nicht lange. Aber wem es zu viel ist ein Formular auszufüllen, das per Post dorthin zu schicken, zwei Wochen zu warten, bis man eine Rückerstattung erhält... Da dauert das Cashback von shoop meist länger. Nur mal so zum Vergleich.
Bearbeitet von: "Dealziel" 23. Jan

Kunden der Elektrizitätswerke Schönau können zusätzlich 75 € bekommen: ews-schoenau.de/exp…pdf

Evtl. bieten andere Stromversorger ähnliche Boni?

Onisopherusvor 1 h, 18 m

So die beiden Kommentare über mir spiegeln ja gerade die gesamte …So die beiden Kommentare über mir spiegeln ja gerade die gesamte Diskussion hier wieder.Kann hier mal jemand sagen wie es denn wirklich aussieht und nicht was sie vermuten oder wie es bei einem Bekannten war?

Wie gesagt, letztes Jahr habe ich alles selbst umgebaut, ohne Handwerker. Förderung war kein Problem!

klemptneracvor 14 m

Wie gesagt, letztes Jahr habe ich alles selbst umgebaut, ohne Handwerker. …Wie gesagt, letztes Jahr habe ich alles selbst umgebaut, ohne Handwerker. Förderung war kein Problem!



Dann hat sich das geändert. Siehe FAQ (http://www.bafa.de/DE/Energie/Energieeffizienz/Heizungsoptimierung/heizungsoptimierung_node.html):

Ist es notwendig, dass ich den Einbau bzw. die Durchführung von einem Fachunternehmen durchführen lasse?

Ja, der Einbau der Pumpen und die Durchführung des hydraulischen Abgleichs sowie die zugehörigen Investitionen können nur von einem Fachunternehmer durchgeführt werden. Bei Nachweis der Installation durch einen Fachbetrieb wird eine auf den Namen des Antragstellers ausgestellte Rechnung von einem anderen Anbieter (z.B. Baumarkt) akzeptiert.

swimmer71vor 18 m

Dann hat sich das geändert. Siehe FAQ …Dann hat sich das geändert. Siehe FAQ (http://www.bafa.de/DE/Energie/Energieeffizienz/Heizungsoptimierung/heizungsoptimierung_node.html):Ist es notwendig, dass ich den Einbau bzw. die Durchführung von einem Fachunternehmen durchführen lasse? Ja, der Einbau der Pumpen und die Durchführung des hydraulischen Abgleichs sowie die zugehörigen Investitionen können nur von einem Fachunternehmer durchgeführt werden. Bei Nachweis der Installation durch einen Fachbetrieb wird eine auf den Namen des Antragstellers ausgestellte Rechnung von einem anderen Anbieter (z.B. Baumarkt) akzeptiert.

Hmmmm, was den nun? Kann niemand eine zutreffende Aussage machen?
Ich habe 3 Pumpen die ich gerne tauschen würde, da wäre es schon wichtig zu wissen ob bei SELBSTEINBAU gefördert wird, oder eben NICHT.

Weiß jemand, ob man diesen Zuschuss auch nachträglich bekommen kann?
Also wenn die Pumpe bereits im Sommer 2016 getauscht wurde?

Onisopherusvor 2 h, 8 m

So die beiden Kommentare über mir spiegeln ja gerade die gesamte …So die beiden Kommentare über mir spiegeln ja gerade die gesamte Diskussion hier wieder.Kann hier mal jemand sagen wie es denn wirklich aussieht und nicht was sie vermuten oder wie es bei einem Bekannten war?


​Ich kann dir nur sagen, dass ich beim Bafa angerufen habe. Und die sagten mir, ich bräuchte eine Handwerker Rechnung. lohnt sich im Vergleich zum selber einbauen nicht.
habe aber auch nur nach dem Tausch einer pumpe gefragt.
Bearbeitet von: "BillichBillichWasWillich" 23. Jan

bishop9191vor 21 m

Weiß jemand, ob man diesen Zuschuss auch nachträglich bekommen kann?Also w …Weiß jemand, ob man diesen Zuschuss auch nachträglich bekommen kann?Also wenn die Pumpe bereits im Sommer 2016 getauscht wurde?



Das kann man maximal 6 Monate rückwirkend beantragen (so steht's zumindest bei der BAFA im Erläuterungstext auf deren Seite. Der Link dazu ist ja hier mittlerweile mehrfach gepostet worden...).

BillichBillichWasWillichvor 17 m

​Ich kann dir nur sagen, dass ich beim Bafa angerufen habe. Und die sagten …​Ich kann dir nur sagen, dass ich beim Bafa angerufen habe. Und die sagten mir, ich bräuchte eine Handwerker Rechnung. lohnt sich im Vergleich zum selber einbauen nicht. habe aber auch nur nach dem Tausch einer pumpe gefragt.



Tja, und damit ist die Sache sowas von Uninteressant. Man wird nichtmal einen Handwerker eh Fachbetrieb finden, der einem eine selbst gekaufte Pumpe anbringen wird.

Warum? Ganz einfach. Die Fachbetriebe verdienen nicht nur am Einbau, sondern auch an Verkauf der Pumpen. Diese sind logischerweise teurer als im Internet.

Und das ist der Knackpunkt bei allen Förderungen. Wer selbst montiert, schaut in die Röhre. Wer montieren lässt, zahlt deutlich mehr als mit der Förderung.

Leider ein Armutszeugnis in Deutschland dieses vorgehen. Vetternwirtschaft lässt grüssen

Der deal ist doppelt. Es fehlt die info das es für den hydraulischen Abgleich auch eine Förderung gibt

Also,
Habe gerade mit BAFA telefoniert, Aussage der guten Frau war das die Handwerksleistungen auch mit 30 % gefördert werden, man aber Eingeneinbau nicht fördert, es sei den man weist eine entsprechende Qualifikation im Sanitärhandwerk aus (Meine Ausbildung als Industriemeister Chemie würden die nicht unbedingt anerkennen)

Ich habe 3 Pumpen zum tauschen, wäre interessant zu wissen was alles kosten würde.
Bearbeitet von: "zgembo29" 23. Jan
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text