361°
ABGELAUFEN
Düsseldorf Volksgarten : 1.8.2015 ab 15 Uhr - Open Air - Rock gegen Rechts - freier Eintritt
Beliebteste Kommentare

Gegen rechts zu sein ist nicht klug, sondern Mode und eingeimpfte Mentalität.

Rechts heißt nicht gleich Faschist.

Klug ist es gegen RADIKALE rechte zu sein, genauso wie gegen RADIKALE linke.

In der Regel kommen aber nur irgendwelche Todschlagargumente (Deutschland = Tätervolk, Judenverfolgung, Rassist). Das was Antifa und Co. gegen die Rechten abziehen ist genau so faschistisch. Da kommen keine Argumente nur hohles Geschwätz und Gebrüll. Und beide Seiten wollen die Demokratie bekämpfen, und stützen sich dabei auf selbige.

Wann und wo findet dann ein Rock gegen links statt...?
Beide Seiten haben ne Macke, aber Rock in der Mitte scheint wohl auch noch auf sich warten zu lassen.

mkrüger du tust mir leid!!!!

gegen rechts zu sein ist klug ....basta

49 Kommentare

Wann und wo findet dann ein Rock gegen links statt...?
Beide Seiten haben ne Macke, aber Rock in der Mitte scheint wohl auch noch auf sich warten zu lassen.

freier Eintritt auch für ****?

warum wird N a Z I hier zensiert?

gegen rechts zu sein ist klug ....basta

Gegen rechts zu sein ist nicht klug, sondern Mode und eingeimpfte Mentalität.

Rechts heißt nicht gleich Faschist.

Klug ist es gegen RADIKALE rechte zu sein, genauso wie gegen RADIKALE linke.

In der Regel kommen aber nur irgendwelche Todschlagargumente (Deutschland = Tätervolk, Judenverfolgung, Rassist). Das was Antifa und Co. gegen die Rechten abziehen ist genau so faschistisch. Da kommen keine Argumente nur hohles Geschwätz und Gebrüll. Und beide Seiten wollen die Demokratie bekämpfen, und stützen sich dabei auf selbige.

mkrüger du tust mir leid!!!!

Ja da waren wieder die "Argumente"...

Um zum Thema zurück zu kommen... Schöner Tip und schönes Event

Immer dieses Gemecker "ich will aber jetzt auch ein Konzert [insert Minderheit / politische Ausrichtung hier]!"
Freut euch doch auf nette Musik im Volksgarten!

Dann organisiert doch Rock gegen Links. Sollte ja kein Problem sein entsprechende Bands zu buchen. Publikum wird auch da sein.

Ein Begriff wie "Rock gegen Rechts" ist symptomatisch für die in unserem Land (leider) herrschende undifferenzierte Betrachtungsweise: Rechts=Böse, Links=Gut!
Völliger Blödsinn! "Rechts" als politische "Spektralfarbe" ist ebenso wenig Gut oder Böse wie "Links". Die Begriffe entstanden aus der Sitzordnung der französischen Nationalversammlung und später des Paulskirchenparlaments. Das "Rechts" heute negativ konnotiert ist, ist den unermüdlichen Anstrengungen der extremen Linken (68er) zu verdanken, die nie zwischen "radikal", "extrem" und "gemässigt" differenzierten, sondern "Rechts" als Feindbild des politischen Gegners etablierten. Da die moralische Deutungshoheit in diesem Land fest in linksgrüner Hand liegt, wird sich daran auch mittelfristig nichts ändern.

Daher: nicht wie der Pawlowsche Hund reflexartig die Zähne fletschen und in Schnappatmung verfallen wenn man "Rechts" hört!

Es gibt genug Rechts in Deutschland würd ich mal behaupten. Die Vorgängerin des BND und der NSU sind ja nur ein kleiner Teil. Süddeutsche-Polizisten die gerne KKK-Ritualen beiwohnen und nicht bemerkt haben wollen, dass diese keine rein kulturelle Veranstaltungen sind.

Es gibt genug Platz in der BRD. In den Städten ist es halt links-liberaler. Geht halt aufs Land. Da kannse stammtischen wie Du lustig bist über die paar Zugereisten.

Darüber würde ich auch in einem Schnäppchenportal diskutieren... nicht. :rolleyes:

Ich kann es nur immer wieder zitieren:

„Die Gemeinsamkeiten der Extremismen in Gegenüberstellung zum demokratischen Verfassungsstaat dürfen die fundamentalen Unterschiede nicht überdecken.“ Der Hintergrund für diese differenzierte Position ist schlicht die auch innerhalb der Extremismustheorie anerkannte Tatsache, dass Linksextremisten aufgrund ihrer Haltung zum Postulat menschlicher Fundamentalgleichheit in einem anderen Verhältnis zur bürgerlichen Mitte stehen als Rechtsextremisten: „Während die politisch linke Variante diese bejaht, aber im antidemokratischen Sinne ideologisch integriert, lehnt die rechte Variante diesen Gleichheitsgrundsatz zugunsten ihres antiegalitären Differenzprinzips ab.“


blog.zeit.de/sto…053

Aus meiner neuen links-demokratischen Heimat Uruguay zu Besuch in meiner Geburtsstadt Düsseldorf danke für den Tipp: der Besuch ist für mich Pflicht

mkrueger

Gegen rechts zu sein ist nicht klug, sondern Mode und eingeimpfte Mentalität.


Solche Aussagen sind fürchterlich

Rock gegen Rechts
Hört sich an wie Klitschko gegen Tyson.

mkrueger liegt nicht völlig falsch, genau genommen ist schließlich sogar die CDU rechts. Bei Veranstaltungen wie dieser geht es allerdings ganz eindeutig gegen rechten Extremismus, sich da über die Bezeichnung aufzuregen ist nichts als Haarspalterei.

gegen Na.zi.s = Autohot

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text