DVBViewer Pro noch 3 Tage für 15€ statt 20€
340°Abgelaufen

DVBViewer Pro noch 3 Tage für 15€ statt 20€

15€
42
eingestellt am 28. Mär 2015
Zwar verliert das klassische Fernsehen dank Amazon & Co hier sicher zunehmend an Bedeutung, einige (vor allem Drosselsurfer) finden das aber vieleicht noch intressant:

Hackbart erhöht ab April den Preis für DVBViewer von 15€ auf 20€
Lizenznutzung auf mehreren PCs im selben Haushalt ist geduldet

Es läuft so gut wie jeder DVB Empfänger ob USB oder PCI(e)
Man erhält zudem den PVR & Streaming-Server mit DLNA und SAT/IP Kompatibilität!
Eben letzteres ist das eigentliche Killerfeature gegenüber der Free- und bulk-Sotware

  1. Software
Gruppen
  1. Software
Beste Kommentare

Exzellente Software. Nutze ich seit Jahren, wird permanent verbessert/weiterentwickelt.

Ist das Geld in jedem Fall wert!

42 Kommentare

Da scheint es wohl einiges von der Dealbeschreibung verschluckt zu haben oO

Verfasser

@Admin: das ist ein Bug im XSS-Escaping! ein < im Dealtext schneidet alles dahinter ab

Sehe ich das richtig, dass ich einen Rechner mit DVB-Reciever brauche, kann dort dann lokal aufzeichnen oder im eigenen Netzwerk Streamen?

Diese ermöglichen es sogar mehrere Sendungen gleichzeitig auf der Festplatte zu speichern.


Dafür brauche ich dann aber JE paralleler Sendung einen Reciever, oder?

Da ich schon länger überlege, einen zentralen PVR aufzusetzen, der auch aus der Ferne programmierbar ist und auch mehre Sendungen paralle (über mehrere DVB-Reciever) aufzeichnen kann klingt das garnicht mal schlecht ...

Sehr gute Software, ein Kauf lohnt sich absolut. Vor allem, weil die Software auch gepflegt wird und man nicht zum nächsten Major Release erneut kaufen muss.

Lohnt sich zum reinen Anschauen der Unterschied zur kostenlosen Lite-Version ?

Ist beim kauf eines dvb-s sticks nicht eh ne software dabei? Dann wäre das doch überflüssig oder?

Die Software, die bei meinem Stick dabei war, funktionierte auf meinem Laptop nicht. DVB Viewer läuft seit jeher tadellos und bringt einige gute Funktionen mit sich.

Exzellente Software. Nutze ich seit Jahren, wird permanent verbessert/weiterentwickelt.

Ist das Geld in jedem Fall wert!

Avatar

GelöschterUser272838

Und das soll jetzt ein Deal sein, weil eine Preiserhöhung ansteht?
Für mich cold.

Super Programm. Schon vor Jahren gekauft. Absolut empfehlenswert.

Diese ermöglichen es sogar mehrere Sendungen gleichzeitig auf der Festplatte zu speichern.



Solang die Sendung auf demselben Transponder läuft, geht das auch mit einem Receiver. Wenn nicht, sind mehrere nötig.

Sehr gute Software - hab ich seid Jahren selbst in der Vollversion in Gebrauch.
Für einen ersten Eindruck reicht die Demo-Version, oder eben die Light-Version, die bei den Sticks dabei ist.

Die Einschränkungen der DEMO-Version lassen sich hier nachlesen: de.dvbviewer.tv/wik…emo

Die folgende Liste beinhaltet sämtliche Einschränkungen im Vergleich zum DVBViewer Pro. ab Programmstart jeweis 45 Minuten Laufzeitbegrenzung keine Aufnahmen sind möglich keine Wetterinformationen werden angezeigt keine Audiovisualisierungen keine Netzwerkgeräte keine Unterstützung des DVBViewer Recordingdienstes keine OSD Spiele kein Exportieren der EPG Daten keine OSD Plugins limitierte COM Schnittstelle keine Möglichkeit den OSD Skin zu wechseln keine Routinen zum Entfernen von H.264 Fülldaten kontinuierlich eingeblendeter Demohinwei

Ist zwar kein Deal, aber die Software ist ihr Geld auf jeden Fall wert!
Nicht zu vergleichen mit den kostenlosen Dreingaben bei Sticks oder Karten und selbst das, was bei sogenannten "Smart-TVs" so geboten wird, kann in der Regel nicht gegen diese - meiner Meinung nach unglaublich günstige Software - nicht anstinken.
Das alles bei verschwindend geringen Anforderungen an die Hardware
Darüber hinaus eine große, sehr aktive Community, ein gutes Support-Forum (auch wenn Lars leider nicht mehr dabei sein kann - RIP), Unterstützung auch durch andere (freie) Projekte (TVBrowser ermöglicht z. B. direkte Aufnahmeprogrammierung in DVBviewer).

Ich benutze die Software jetzt schon seit weit über zehn Jahren und habe bisher noch keinen Cent der 15 Euro bereut: einzigartig und "Made in Germany"!
Ich kann den Kauf jedem Besitzer eines TV-Sticks bzw. einer Karte nur ans Herz legen.

Extrem Hot, obwohl es kein Deal ist.

Jepp, Top Software. Einige der wenigen Software-Perlen. 20 € meiner Meinung nach auch wert. Hier in der WG läuft ein Recording Service mit ner Dual Twin DVB-S Karte und stream je nach Bedarf auf VLC, Firefox/Website, Android(Mx Player), Raspberry mit XBMC, generell XBMC. Wüsste nicht mehr, was ich ohne DVBViewer täte. läuft alles Top stabil. Und n paar Extras, die es sonst nur bei 200-300 € teuren Linux Receivern gibt, haste quasi mit dabei. Also wenn man in irgendeiner Form eine TV-Empfangshardware für den PC hat, KAUFEN!

Was mich seit Jahren nervt, ist dass keine normale Aufnahme möglich ist, wenn der Recording-Service läuft. Wenn ich im laufenden Programm dann was aufnehmen möchte, schiebt er das irgendwie in den Timer und nimmt dann für alle Zeiten auf, bis ich den Timer wieder lösche. Aber vielleicht stell' ich mich auch nur zu doof an.

Avatar

GelöschterUser118397

Also ich verwende seit Jahren Terratec Home Cinema, hab den DVB Viewer mal kurz getestet - nein danke. Solange mein DVBT Stick funktioniert, brauch ich nichts neues.

WilliamLee

Was mich seit Jahren nervt, ist dass keine normale Aufnahme möglich ist, wenn der Recording-Service läuft. Wenn ich im laufenden Programm dann was aufnehmen möchte, schiebt er das irgendwie in den Timer und nimmt dann für alle Zeiten auf, bis ich den Timer wieder lösche. Aber vielleicht stell' ich mich auch nur zu doof an.


Ich kann programmieren, jederzeit zusätzlich beim aktuell gesehenen Sender Aufnahme starten, einzig beim starten von timeshift muss ich diese erst beenden, bevor ich auf einen anderen Sender wechseln kann.
Habe diverse Aufnahmetools ausprobiert, DVB-Viever ist das beste und stabielste, was mir bis jetzt untergekommen ist.
Man kann pro tuner bei dvb-s einen kompletten transponder aufnehmen, bei dvb-t alle angebotenen Programme. Ein Testlauf mit 2 kompletten Transpondern und allen dvb-t Sendern, also gesamt 33 Aufnahmen gleichzeitig, war kein Problem.
Hervorheben möchte ich das übersichtliche EPG, bei dem nach Senderwechsel nicht wieder alles verschwindet, wie an meinem TV.
Nutze dvb-viewer seit5 Jahrem auf meinem htpc mit Doppel Sat/Doppel DVB-T/UKW Tunerkarte, die 15€ haben sich längst bezahlt gemacht.

Super Programm. +

super programm! kann ich nur empfehlen. geht problemlos.

Ich hab das auch seit ewig und bin sehr zufrieden. Lohnende einmalige Investition.
Es gibt einen sehr umfangreichen Downloadbereich mit allen erdenklichen kostenlosen Extras/Versionen/Plugins/Skins/Tools.

verwende seit längerem argus tv (gratis) in verbindung mit xbmc/kodi und bin damit restlos zufrieden. hatte davor dvbviewer und das dvblogic teil (namen vergessen)

zed

verwende seit längerem argus tv (gratis) in verbindung mit xbmc/kodi und bin damit restlos zufrieden. hatte davor dvbviewer und das dvblogic teil (namen vergessen)


Jep, habe das gleiche Setup.
Was soll denn DVBViewer besser machen?

Hab ich vor etlichen Jahren auch mal gekauft für die PCI TV Karte. War nicht schlecht, die Software.

Habe das Problem, dass keine HD-Sender mehr laufen.
Soll irgendwas mit den Codes zu tun haben!?!

sfett

Habe das Problem, dass keine HD-Sender mehr laufen. Soll irgendwas mit den Codes zu tun haben!?!


Lad dir mal LAVFilters auf den PC und installier die diese Codecs. Ich habe keine Probleme damit.

github.com/Nev…ses

rower

Man kann pro tuner bei dvb-s einen kompletten transponder aufnehmen, bei dvb-t alle angebotenen Programme. Ein Testlauf mit 2 kompletten Transpondern und allen dvb-t Sendern, also gesamt 33 Aufnahmen gleichzeitig, war kein Problem.


Cool, also reicht bei DVB-T ein Tuner für beliebig viele parallele Aufnahmen?
Einen DVB-T-Stick hab ich eh noch (fast unbenutzt) rumfliegen ...

Programmierung über ein Webinterface möglich? (dyndns usw.)
Automatische Aufnahme übers EPG und den Sendungstitel möglich?
Kann man eine laufende Aufnahme parallel streamen? (= ich programmiere Sendug xyz, komme 20min später erst heim, starte dann bei Minute 0 und kann so sogar Werbung überspringen? Alleine das wäre mir schon Mehrwert genug ... also quasi "nachträgliches Timeshift.)
RaspberryPi mit XBMC und nen Fire TV (und bald Fire Stick) sind als Wiedergabegeräte verfügbar ... Hardware für die Aufzeichnung läßt sich auch finden ... reicht da ein kleiner Dualcore Atom?

Habe halt oft das Problem, dass ich Sendungen nicht sehen kann, weil die Arbeit doch mal länger dauert oder dergleichen. Bislang behelfe ich mir mit OTR ... aber eigentlich nur sinnloser Traffic, den man da erzeugt, wenn mans auch direkt zu Hause aufzeichnen kann.

Verfasser

sfett

Habe das Problem, dass keine HD-Sender mehr laufen. Soll irgendwas mit den Codes zu tun haben!?!


LAV ist echt gut, damit laufen sogar die HD öffentlich-rechtlichen flüssig auf (m)einem 2005er Pentium-M!

Nutze den DVBViewer glaube ich schon seit 2007 für den HTPC. Es gibt einfach nichts besseres.

DVB-T soll 2016 abgeschafft werden und dann durch DVB-T2 ersetzt werden - nur mal so zur Info. Vor diesem Hintergrund würde ich zumindest für DVB-T keine Ausgaben mehr tätigen.

Und noch eine Anmerkung an den DE bzgl. "klassisches Fernsehen": Das wird sicher NICHT an Bedeutung verlieren.
Aber das wirst Du ggf. erst dann feststellen, wenn Du etwas älter geworden bist und dann zunehmend auch mal eine sehr gute Reportage auf den Öffis sehen willst.

Kostenlose Alternative: ProgDVB

rower

Man kann pro tuner b


Ich streame nicht, da der htpc ja am TV hängt, geht aber. Und ja, eine Sendung, wo die Aufnahme noch läuft anschauen, das ist bei mir standard. Kann wegen Kind nicht 20:15 schauen, und springe dann über die Werbung, so daß ich fast zeitgleich mit Originalsendung fertig bin
Hab im htpc nen Atom 330, von daher ist hd bei mir grenzwertig, der interne Multituner hat eh nur sd, daher passt das.
Und programmieren tue ich nur per EPG timeline, da seh ich übersichtlich, was grad läuft und die nächsten 4h auf einen Blick, mehr natürlich durch scrollen, jeh nach Sender bis 7 Tage, Sendung Rechtsklick-timer erstellen - fertig

nutze auch seid Jahren, ist aber auch eine Wissenschaft für sich die Software mit all Ihren Optionen.

Mein Setup hat 8 Sat-IP Tuner (Schwaiger und Telestar, deutlich günstiger als PCI/USB Lösungen) ) - nen Recording Service welcher Vorratsdatenspeicherung betreibt (alle für mich interessanten Sender aufzeichnen nach ein paar Tagen in Abhängigkeit von Programm/Genre wieder löschen) und der Client läuft auf dem selben Rechner.

rower

Man kann pro tuner bei dvb-s einen kompletten transponder aufnehmen, bei dvb-t alle angebotenen Programme. Ein Testlauf mit 2 kompletten Transpondern und allen dvb-t Sendern, also gesamt 33 Aufnahmen gleichzeitig, war kein Problem.







Turboschotte

DVB-T soll 2016 abgeschafft werden und dann durch DVB-T2 ersetzt werden - nur mal so zur Info. Vor diesem Hintergrund würde ich zumindest für DVB-T keine Ausgaben mehr tätigen.



und wo lest du raus, dass die Software selber nicht auch bei DVB-T2 funktioniert?

Anschaffung geb ich dir zum Teil recht, in einen Receiver mit nur DVB-T Tuner würd ich nicht mehr investieren, lieber Hybrid-Tuner.
Aber so nen Stick, die keine 15-20€ mehr kosten, kann man doch ruhig noch holen und noch 2 Sommer lang nutzen, am Weiher nächstes Jahr EM zB.

Verfasser

Wow, so viel positive Resonanz

Turboschotte

DVB-T soll 2016 abgeschafft werden und dann durch DVB-T2 ersetzt werden - nur mal so zur Info. Vor diesem Hintergrund würde ich zumindest für DVB-T keine Ausgaben mehr tätigen.

Hellfish

Kostenlose Alternative: ProgDVB

Turboschotte

Und noch eine Anmerkung an den DE bzgl. "klassisches Fernsehen": Das wird sicher NICHT an Bedeutung verlieren. Aber das wirst Du ggf. erst dann feststellen, wenn Du etwas älter geworden bist und dann zunehmend auch mal eine sehr gute Reportage auf den Öffis sehen willst.


DVB-T Sticks kosten auf eBay-DE oft unter 10€. Wenn es aber unbedingt ein T1-only sein soll, nehm den mit RTL2832U Chip - die kann man auch für Software Defined Radio nutzen oder zumindest noch wieder verkaufen

Bei höherem Budget mal auf Aliexpress nach Astrometa T2 oder myGica T230 suchen: beides T/T2/C Hybridtuner, regelmäßig unter 22€ und damit zollfrei, QAM256 kompatibel, BDA Treiber und baldiger Linux Support im Kernel 4.0


Ist vom Umfang aber kaum vergleichbar (nur Live TV) und magerer Gerätesupport abseits von Sat - habs auch erst ausprobiert aber es funktionierte nur der DVB-T Tuner von meinem Hybridstick


Ich schau auch jetzt schon gern Dokus auf den ÖR's in schönem und freien HD
Aber vorallem die ÖR haben sehr gute Mediatheken und dahin geht ja der Trend, weg vom klassischen Broadcast

Turboschotte

DVB-T soll 2016 abgeschafft werden und dann durch DVB-T2 ersetzt werden - nur mal so zur Info. Vor diesem Hintergrund würde ich zumindest für DVB-T keine Ausgaben mehr tätigen.

Hellfish

Kostenlose Alternative: ProgDVB

Turboschotte

Und noch eine Anmerkung an den DE bzgl. "klassisches Fernsehen": Das wird sicher NICHT an Bedeutung verlieren. Aber das wirst Du ggf. erst dann feststellen, wenn Du etwas älter geworden bist und dann zunehmend auch mal eine sehr gute Reportage auf den Öffis sehen willst.


Joa, Mediatheken sind schön und gut. Aber leider ist die Qualität grottig und die Bedienung nervt, da jeder Sender sein eigenes Süppchen kocht. Nicht falsch verstehen: Mediatheken sind gut. Aber eben nur ein Notbehelf, wenn man die Sendung verpaßt hat bzw. die Sendung nicht aufnehmen konnte.
In punkto Qualität bei Dokus (HD-Bild und inhaltlich) geht eben leider (noch) nichts über das "klassische Broadcast" bei den ÖR.

Turboschotte

DVB-T soll 2016 abgeschafft werden und dann durch DVB-T2 ersetzt werden - nur mal so zur Info. Vor diesem Hintergrund würde ich zumindest für DVB-T keine Ausgaben mehr tätigen.


Hab ich ja nicht behauptet. Sollte nur als allgemeine Info für DVB-T-Freunde gedacht sein.

rower

Man kann pro tuner bei dvb-s einen kompletten transponder aufnehmen, bei dvb-t alle angebotenen Programme. Ein Testlauf mit 2 kompletten Transpondern und allen dvb-t Sendern, also gesamt 33 Aufnahmen gleichzeitig, war kein Problem.


Hmm, also doch "nur" die 4 Sender, die auf einem Transponder liegen parallel bei DVB-T?
Weil Rower was von 33 Aufnahmen parallel sprach, was ja quasi das gesamte DVB-T-Spektrum ist ... und mind. 9 Transponder á 4 Programme.
Aber gut, das ist eh nur de i-Tüpfelchen ... für 10..15Euro gibts nen zweiten Reciever, damit komm ich eh für alles hin.


PS: Vielen Dank für die hilfreichen Antworten bislang!

Welche DVB-C Hardware kann man dafür denn empfehlen? Für HD bei Unitymedia muss man dann noch eine zweite Karte haben, oder?

Verfasser

blindhai

Welche DVB-C Hardware kann man dafür denn empfehlen? Für HD bei Unitymedia muss man dann noch eine zweite Karte haben, oder?

http://de.dvbviewer.tv/wiki/Unterst%C3%BCtzte_Hardware#Tabelle
Und eigentlich alles, was einen Windows BDA Treiber bietet, inkl der meisten China USB Sticks

Ja du brauchst entweder eine DVB-C Box/Karte mit CI Slot und eine zweite Karte,
oder du machst das mit einer Karte über passenden Cardreader und OSCAM
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text