Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
E-Bikes MTB LIQROCK Shimano Steps E-8000 Modell 2019 Preis:1.999€
242° Abgelaufen

E-Bikes MTB LIQROCK Shimano Steps E-8000 Modell 2019 Preis:1.999€

27
eingestellt am 23. JanBearbeitet von:"Aboxli"

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Spezifikationen

Technische Ausstattungsänderungen und Irrtümer vorbehalten.

Mountainbike

Geschlecht:Unisex
Farbe:grau
Rahmen:Aluminium
Rahmenform:Mountainbike
Gabel:Rock Shox Judy Silver RL, mit Steckachse
Gewicht:ca. 21,1 kg
Material:Aluminum
Radgröße:27,5"
Zulässiges Gesamtgewicht:130 kg
Hersteller Motor:Shimano
Motor/Antrieb:Shimano Steps E8000
max. Drehmoment:70 Nm
Unterstützung:bis zu 25 km/h
Reichweite:bis zu 150 km
Display:Shimano LCD
Akku:Shimano Steps MTB E8020, 500Wh, integrated
Hersteller Schaltgruppe:Shimano
Schaltgruppe:Shimano Deore
Schaltungstyp:Kettenschaltung
Anzahl Gänge:10-Gang
Freilauf/Rücktritt:mit Freilauf/ohne Rücktritt
Schaltwerk:Shimano Deore XT RDM786
Bremsen:Shimano BRM6000 hydraulische Scheibenbremsen
Naben:hinten, vorne
Felgen:Rodi TRYP 35 27" 584-35
Bereifung:Schwalbe Smart Sam 27" 65-584
Lenker:FSA Riser Alu 740/31,8 mm
Vorbau:Ahead 90 31,8/28,6 schwarz
Sattelstütze:Alu 27,2 x 350 mm schwarz
Sattel:MTB schwarz
Zubehör/Sonstiges:Ladegerät im Lieferumfang enthalten,
PedalePedale im Lieferumfang:ja
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
27 Kommentare
Zulässiges Gesamtgewicht:130 kg
Avatar
GelöschterUser82650
Kein Bosch Motor. Cold!
Welcher Motor wäre zu empfehlen?
Cryptic723.01.2019 19:48

Welcher Motor wäre zu empfehlen?

6 Zylinder von BMW
SpiDevor 3 m

6 Zylinder von BMW


Das will ich sehen an einem Bike
Avatar
GelöschterUser82650
AtrixUser23.01.2019 19:40

Keine Ahnung. Cold.


Selber keine Ahnung. Cold x 2
Cryptic723.01.2019 19:48

Welcher Motor wäre zu empfehlen?


Der shimano ist hervorragend.
Wenn du nicht so die power vom Motor haben möchtest und eher mehr selber treten möchtest ist brose zu empfehlen.

Bosch ist ok aber halt auch an jedem renterbike dran.
Dann das Problem wenn du ohne Unterstützung fährst das du gegen den Motor trittst.
Bosch ist leiser, liegt auch an den Kunststoff Zahnrädern. Wie viel Sinn das an der Stelle und den Temperaturen macht, kann man sich denken.
War für Vater die letzten Tage unterwegs und wenn man mal jemand erwischt hat der nicht auf 450€ Basis arbeitet dann wurde mir immer vom Bosch abgeraten.
GelöschterUser8265023. Jan

Selber keine Ahnung. Cold x 2


Na dann erleuchte uns mit Details.
Avatar
GelöschterUser931550
fr3chdachs23.01.2019 20:01

Der shimano ist hervorragend.Wenn du nicht so die power vom Motor haben …Der shimano ist hervorragend.Wenn du nicht so die power vom Motor haben möchtest und eher mehr selber treten möchtest ist brose zu empfehlen.Bosch ist ok aber halt auch an jedem renterbike dran.Dann das Problem wenn du ohne Unterstützung fährst das du gegen den Motor trittst.



Warum braucht man aber einen Motor, wenn man ohne Unterstützung fahren will, das versteh ich nicht. Da braucht man doch eher zwei Bikes, eins mit und eins ohne. Denn wenn ich ohne Unterstützung fahre, will ich auch nicht das Gewicht von dem Akku und dem Motor rumschleppen.

Ich habe bisher nur Yamaha und Bosch getestet und mir soeben ein Fully E-MTB von Radon mit dem Performance CX bestellt. Haibike setzt zB auch im großen Stile auf Bosch (und Yamaha). Bisher war ich recht zufrieden mit dem Antrieb, hatte mir aber nur Bikes gemietet.

Ich habe aber auch schon oft gehört, dass Shimano nicht schlecht ist, doch man vergesse dabei nicht, dass es vom Bosch sehr bald einen ziemlich großen Gebrauchtmarkt geben wird, weil sie aktuell Marktführer sind. Die Teileversorgung wird somit auch in der Zukunft kein Problem sein, hoffe ich jedenfalls.

Wer aktuell ein E-Bike sucht sollte meiner Meinung nach mal bei Bike-Discount vorbeischauen. Die Radonmodelle sind super ausgestattet für ihren Preis und haben Bosch Motoren. Die ähnlich teuren Hardtail CUBE Modelle sind wesentlich schlechter ausgestattet und haben den 50Nm Bosch Motor.

Radon: bike-discount.de/de/…282
Radon: bike-discount.de/de/…294
GelöschterUser93155023.01.2019 20:18

Warum braucht man aber einen Motor, wenn man ohne Unterstützung fahren …Warum braucht man aber einen Motor, wenn man ohne Unterstützung fahren will, das versteh ich nicht. Da braucht man doch eher zwei Bikes, eins mit und eins ohne. Denn wenn ich ohne Unterstützung fahre, will ich auch nicht das Gewicht von dem Akku und dem Motor rumschleppen.Ich habe bisher nur Yamaha und Bosch getestet und mir soeben ein Fully E-MTB von Radon mit dem Performance CX bestellt. Haibike setzt zB auch im großen Stile auf Bosch (und Yamaha). Bisher war ich recht zufrieden mit dem Antrieb, hatte mir aber nur Bikes gemietet.Ich habe aber auch schon oft gehört, dass Shimano nicht schlecht ist, doch man vergesse dabei nicht, dass es vom Bosch sehr bald einen ziemlich großen Gebrauchtmarkt geben wird, weil sie aktuell Marktführer sind. Die Teileversorgung wird somit auch in der Zukunft kein Problem sein, hoffe ich jedenfalls.Wer aktuell ein E-Bike sucht sollte meiner Meinung nach mal bei Bike-Discount vorbeischauen. Die Radonmodelle sind super ausgestattet für ihren Preis und haben Bosch Motoren. Die ähnlich teuren Hardtail CUBE Modelle sind wesentlich schlechter ausgestattet und haben den 50Nm Bosch Motor.Radon: https://www.bike-discount.de/de/kaufen/radon-zr-team-hybrid-7.0-500wh-714282Radon: https://www.bike-discount.de/de/kaufen/radon-zr-team-hybrid-8.0-500wh-714294


Weil man auf der geraden evtl selber treten möchte. Evtl will man ja mehr als 40km fahren, evtl will man auch nen trainingseffekt haben. Evtl ist auch der akku leer.

Nur weil nen hersteller massig bosch verbaut bedeutet es nicht das es der beste Motor ist oder besser als die anderen.
Frag mal nach was sie für einen bezahlen wenn sie 10k abnehmen. Das ist dann nämlich nen wirtschaftlich Rechnung.


Hab selber nen shimano, finde den brose super aber leider nicht in meinem wunschrad gewesen. Bosch mag ich z. B. Auch die riesen Displays nicht welche z.T. Sehr sturz empfindlich angebaut sind. Desweiteren das Thema Freilauf des Motors.
Avatar
GelöschterUser931550
fr3chdachs23.01.2019 21:04

Weil man auf der geraden evtl selber treten möchte. Evtl will man ja mehr …Weil man auf der geraden evtl selber treten möchte. Evtl will man ja mehr als 40km fahren, evtl will man auch nen trainingseffekt haben. Evtl ist auch der akku leer.Nur weil nen hersteller massig bosch verbaut bedeutet es nicht das es der beste Motor ist oder besser als die anderen.Frag mal nach was sie für einen bezahlen wenn sie 10k abnehmen. Das ist dann nämlich nen wirtschaftlich Rechnung.Hab selber nen shimano, finde den brose super aber leider nicht in meinem wunschrad gewesen. Bosch mag ich z. B. Auch die riesen Displays nicht welche z.T. Sehr sturz empfindlich angebaut sind. Desweiteren das Thema Freilauf des Motors.



Der Bosch Akku mit 500Wh soll ca. 40 km im Turbomodus halten, somit kann man sich ausrechnen, dass die normale Kilometerleistung deutlich höher sein wird. Meine Touren waren meist ca. 60km lang und da waren trotz starker Belastung noch ca. 20% im Akku, doch den soll man ja auch nicht überstrapazieren. Man kann somit seine Tour recht gut planen und weiß eigentlich auch früh genug, wann der Akku leer ist. Für den Trainingseffekt stellt man den Motor aus oder nimmt ein Rad ohne Motor.

Lies den Text von mir nochmal, ich habe niemals geschrieben, dass der Boschmotor der beste sei, absichtlich. Doch es ist nunmal von Vorteil, wenn man sich für das häufigste Teil entscheidet, weil damit die Teileversorgung für die nächsten Jahre relativ sicher ist. Haibike war nur ein Beispiel, Bosch ist Marktführer bei den E-Bikes, weltweit. Ist halt der Golf unter den E-Motoren.

Die riesigen Bosch Displays werden nicht mehr an allen Bikes verbaut, heute nehmen sie zumindest bei den MTBs meistens die Bosch Purion Modelle, welche in etwa so groß wie ein Fahrradtacho sind und sich auf der linken Seite befinden. Die alten riesigen Displays waren in der Tat ziemlich schlecht.
Was spricht gegen das andere auf der Seite, LIQROCK PLUS 27,5 500Wh Bosch Performance Line CX Modell 2019, für 1.979,00 €
GelöschterUser93155023.01.2019 22:13

Der Bosch Akku mit 500Wh soll ca. 40 km im Turbomodus halten, somit kann …Der Bosch Akku mit 500Wh soll ca. 40 km im Turbomodus halten, somit kann man sich ausrechnen, dass die normale Kilometerleistung deutlich höher sein wird. Meine Touren waren meist ca. 60km lang und da waren trotz starker Belastung noch ca. 20% im Akku, doch den soll man ja auch nicht überstrapazieren. Man kann somit seine Tour recht gut planen und weiß eigentlich auch früh genug, wann der Akku leer ist. Für den Trainingseffekt stellt man den Motor aus oder nimmt ein Rad ohne Motor. Lies den Text von mir nochmal, ich habe niemals geschrieben, dass der Boschmotor der beste sei, absichtlich. Doch es ist nunmal von Vorteil, wenn man sich für das häufigste Teil entscheidet, weil damit die Teileversorgung für die nächsten Jahre relativ sicher ist. Haibike war nur ein Beispiel, Bosch ist Marktführer bei den E-Bikes, weltweit. Ist halt der Golf unter den E-Motoren.Die riesigen Bosch Displays werden nicht mehr an allen Bikes verbaut, heute nehmen sie zumindest bei den MTBs meistens die Bosch Purion Modelle, welche in etwa so groß wie ein Fahrradtacho sind und sich auf der linken Seite befinden. Die alten riesigen Displays waren in der Tat ziemlich schlecht.


Wenn ich nicht falsch liege ist bafang der Marktführer.
(aber auch egal)

Ich glaube nicht das shimano irgendwann mal keine Ersatzteile hat. Ausserdem von was für Teilen redest du?
Ist kein Auto.... Der Motor wird komplett gewechselt oder meinst da kannst von nem Rentner nen Zahnrad erwerben weil er den Motor in Einzelteilen verkauft?

Ja Motor aus bedeutet bei bosch du das du keinen Freilauf hast. Die Reichweite ist stark von der Belastung abhängig bei 1000hm kommst nichtmal 40km im turbo Modus.
Ich hab mit meinem bike 1800hm und 90km gemacht da bist du dann ziemlich viel ohne Unterstützung unterwegs.

Display Art und Anbringung ist natürlich stark vom Einsatz abhängig. Aber alles was oben drauf sitzt ist nunmal gefährdet.

Für mich persönlich kommt halt kein bosch infrage.
Es gibt mehrere Antriebe bzw. Motoren von Bosch.

Active Line hat mit 50 NM ein wesentlich geringeres Drehmoment gegenüber dem Performance CX mit 75 NM.

Und selbst bei gleichem Bosch-Motor aber unterschiedlichen Fahrradtypen gibt es starke Abweichungen im Fahrverhalten.

Beispiel:
Cube EMTB mit Bosch CX Motor und Kettler Trecking-Bike ebenfalls mit CX Motor von Bosch.

Auf normalen Strecken und moderaten Steigungen alles identisch und in Ordnung. Packen beide Räder, keines fällt stärker zurück.
ABER bei bestimmten Steigungen, getestet in Weinbergen, und die sind wirklich steil, versagt der Antrieb des Trecking-Bikes den Dienst. Einfach so. Da ist dann Schieben angesagt. Zum Glück funktioniert an diesen steilen Stellen bei dem Gerät wenigstens der Walk-Modus, also die Schiebehilfe, sonst könnte man das Teil dort fast schon tragen.

Trecking-Bike zum Fachhändler gebracht, alle Softwareupdates einspielen lassen, aber keine Änderung an den wirklich steilen Steigungen.

Bosch scheint, unterschiedliche Programmierungen vorzunehmen um eventuell Zerstörung durch Materialüberlastung vorzubeugen.

Um die Qualität des Bosch Performance CX Antriebes gegenüber z. B. dem Yamaha-Motor einschätzen zu können habe ich mir einfach mal die EMTB-Produktpalette bei Haibike angeschaut. Das war im Frühjahr 2018. Und gewiss, ich weiß um die "Qualität" bei Haibike, deshalb habe ich mir ja auch ein Cube gekauft
Geht ja an dieser Stelle nur um's Vergleichen der Motoren.

Die preiswerten Haibike EMTB-Räder waren, in ihrer Ausstattungskategorie durchweg mit Yamaha-Motoren bestückt. Die um jeweils ca. 500 bis 1000 Euro teureren, aber ansonsten stets vergleichbaren Modelle, waren mit Bosch Performance-Antrieben ausgestattet.

Mag sich jeder sein eigenes Bild machen. Aber für mich kam nur der Bosch Performance CX als Motor in Frage, trotz der Tatsache, dass man bei leerem Akku schon recht stark gegen den Motor beim Performance CX antreten muss.
Aber für größere Touren klau ich eh stets den baugleichen Akku vom Trecking-Bike (s. o.)
Bearbeitet von: "Noergler-the-original" 24. Jan
Guter Deal wäre es für 1400€.

hat das nicht mit Bosch CX die letzten Jahre zeitweise öfter mit 500 Watt 1400€ gekostet mydealz.de/dea…670
Bearbeitet von: "Christus" 24. Jan
Avatar
GelöschterUser931550
fr3chdachs23.01.2019 22:41

Wenn ich nicht falsch liege ist bafang der Marktführer.(aber auch egal)Ich …Wenn ich nicht falsch liege ist bafang der Marktführer.(aber auch egal)Ich glaube nicht das shimano irgendwann mal keine Ersatzteile hat. Ausserdem von was für Teilen redest du?Ist kein Auto.... Der Motor wird komplett gewechselt oder meinst da kannst von nem Rentner nen Zahnrad erwerben weil er den Motor in Einzelteilen verkauft?Ja Motor aus bedeutet bei bosch du das du keinen Freilauf hast. Die Reichweite ist stark von der Belastung abhängig bei 1000hm kommst nichtmal 40km im turbo Modus.Ich hab mit meinem bike 1800hm und 90km gemacht da bist du dann ziemlich viel ohne Unterstützung unterwegs.Display Art und Anbringung ist natürlich stark vom Einsatz abhängig. Aber alles was oben drauf sitzt ist nunmal gefährdet. Für mich persönlich kommt halt kein bosch infrage.



Nun, Marktführer unter den E-MTBs, vergaß ich zu erwähnen.

Es geht nicht nur um die Beschaffung neuer Ersatzteile, sondern um die Sparfuchsvariante, sich einfach gebrauchte Teile, also z.B. Motoren, für die Reperatur zu besorgen. Neuteile sind natürlich im Land des Herstellers meistens deutlich länger zu beziehen. Ich habe Motorräder, bei denen ich die Teile aus Japan bestellen darf, weil in Europa alles ausverkauft ist und das Modell von Honda ist.
Der Autovergleich hinkt aber dermaßen, denn es ist deutlich leichter diesen Elektromotor zu reparieren, als jeden Automotor. Klar, wenn man zum Händler geht und sich unnötige Reperaturen aufschwatzen lässt, dann wird schon mal unnötigerweise ein kompletter Motor getauscht. Doch z.B. beim Lagerschaden könnte man ja auch einfach auf die Idee kommen die Lager zu tauschen...

90 km mit dem Shimano? Das klingt schon recht viel, welcher Akku ist dort drin?

Noergler-the-original24.01.2019 05:55

Es gibt mehrere Antriebe bzw. Motoren von Bosch. Active Line hat mit 50 NM …Es gibt mehrere Antriebe bzw. Motoren von Bosch. Active Line hat mit 50 NM ein wesentlich geringeres Drehmoment gegenüber dem Performance CX mit 75 NM.Und selbst bei gleichem Bosch-Motor aber unterschiedlichen Fahrradtypen gibt es starke Abweichungen im Fahrverhalten.Beispiel:Cube EMTB mit Bosch CX Motor und Kettler Trecking-Bike ebenfalls mit CX Motor von Bosch. Auf normalen Strecken und moderaten Steigungen alles identisch und in Ordnung. Packen beide Räder, keines fällt stärker zurück. ABER bei bestimmten Steigungen, getestet in Weinbergen, und die sind wirklich steil, versagt der Antrieb des Trecking-Bikes den Dienst. Einfach so. Da ist dann Schieben angesagt. Zum Glück funktioniert an diesen steilen Stellen bei dem Gerät wenigstens der Walk-Modus, also die Schiebehilfe, sonst könnte man das Teil dort fast schon tragen.Trecking-Bike zum Fachhändler gebracht, alle Softwareupdates einspielen lassen, aber keine Änderung an den wirklich steilen Steigungen. Bosch scheint, unterschiedliche Programmierungen vorzunehmen um eventuell Zerstörung durch Materialüberlastung vorzubeugen.Um die Qualität des Bosch Performance CX Antriebes gegenüber z. B. dem Yamaha-Motor einschätzen zu können habe ich mir einfach mal die EMTB-Produktpalette bei Haibike angeschaut. Das war im Frühjahr 2018. Und gewiss, ich weiß um die "Qualität" bei Haibike, deshalb habe ich mir ja auch ein Cube gekauft Geht ja an dieser Stelle nur um's Vergleichen der Motoren. Die preiswerten Haibike EMTB-Räder waren, in ihrer Ausstattungskategorie durchweg mit Yamaha-Motoren bestückt. Die um jeweils ca. 500 bis 1000 Euro teureren, aber ansonsten stets vergleichbaren Modelle, waren mit Bosch Performance-Antrieben ausgestattet.Mag sich jeder sein eigenes Bild machen. Aber für mich kam nur der Bosch Performance CX als Motor in Frage, trotz der Tatsache, dass man bei leerem Akku schon recht stark gegen den Motor beim Performance CX antreten muss. Aber für größere Touren klau ich eh stets den baugleichen Akku vom Trecking-Bike (s. o.)



Hat das Treckingrad denn die gleichen möglichen Modi? Ist das weiterhin der Fall, dass es nicht richtig bergauf fährt?

Ich finde die Haibikes dramatisch schlecht ausgestattet. Das Cross 4 meiner Freundin hat scheinbar vom Händler ne XT-Bremsschreibe bekommen und die grottenhafte Bremsleistung zu kaschieren. Ich werde ihr bei Gelegenheit eine Deore montieren. Beim Bergabfahren ist die Tektro M285 einfach nur lebensgefährlich, ein Unding, dass an dieser Stelle gespart wird. Die Haibikes sind nur im Top Segment ernst zu nehmen. Ich verstehe deren Politik nicht, in den billigen Produkten Yamaha zu verwenden und in den teuren Bosch.

Ich habe mich deswegen für ein Radon entschieden, weil die Ausstattung einfach grandios ist.
"Terentius-Longus:

Hat das Treckingrad denn die gleichen möglichen Modi? Ist das weiterhin der Fall, dass es nicht richtig bergauf fährt?"


Das Trecking-Bike hat ebenfalls den Turbo-Modus und ich benutze den an 2 bestimmten Stellen grundsätzlich, sonst komme, ich zumindest, da nicht weiter.

Gewiss, Chuck Norris und seine Spezies fahren dort natürlich rückwärts mit dem Klapprad hoch. Aber lassen wir diese, nicht ernstzunehmenden, Schwadroneure mal außen vor.

Ich vermute wirklich, dass die Motorprogrammierung hier Materialschäden vorbeugen soll.

Zu Haibike eine Anmerkung:
Ich möchte keinen Streit vom Zaun brechen. Die Haibikes sehen klasse aus. Keine Frage. Aber bei den preiswerten Modellen oder Angeboten ist es stets so, dass entweder der Antrieb gut ist und die Bremsen unterirdisch oder umgekehrt. Meiner Meinung nach fangen z. B. die halbwegs guten Fullies bei denen erst ab 4000 Euro an, Stand Frühjahr 2018. Ich gebe allerdings zu, dass ich mich nicht als Fachmann betrachte, sondern als Nutzer, der sich im Rahmen seines Ebike-Kaufs ein wenig orientiert hat.
Jetzt kommen gewiss die Kollegen von Chuck, aber egal.

Es geht ja hier um ein preiswertes Hardtail, aber was haltet ihr davon:
linkradquadrat.de/fahrraeder/liq-bike-das-e-bike/313/liq-rock-fully-27-5-bosch-performance-cx-powertube-500-wh-modell-2019-sankt-martin-edition

Wobei die Scheibengröße der Bremsen fehlt. Nicht, dass das seinen Grund hat.
Bearbeitet von: "Noergler-the-original" 24. Jan
Avatar
GelöschterUser931550
Noergler-the-originalvor 54 m

"Terentius-Longus:Hat das Treckingrad denn die gleichen möglichen Modi? …"Terentius-Longus:Hat das Treckingrad denn die gleichen möglichen Modi? Ist das weiterhin der Fall, dass es nicht richtig bergauf fährt?"Das Trecking-Bike hat ebenfalls den Turbo-Modus und ich benutze den an 2 bestimmten Stellen grundsätzlich, sonst komme, ich zumindest, da nicht weiter. Gewiss, Chuck Norris und seine Spezies fahren dort natürlich rückwärts mit dem Klapprad hoch. Aber lassen wir diese, nicht ernstzunehmenden, Schwadroneure mal außen vor. Ich vermute wirklich, dass die Motorprogrammierung hier Materialschäden vorbeugen soll.Zu Haibike eine Anmerkung:Ich möchte keinen Streit vom Zaun brechen. Die Haibikes sehen klasse aus. Keine Frage. Aber bei den preiswerten Modellen oder Angeboten ist es stets so, dass entweder der Antrieb gut ist und die Bremsen unterirdisch oder umgekehrt. Meiner Meinung nach fangen z. B. die halbwegs guten Fullies bei denen erst ab 4000 Euro an, Stand Frühjahr 2018. Ich gebe allerdings zu, dass ich mich nicht als Fachmann betrachte, sondern als Nutzer, der sich im Rahmen seines Ebike-Kaufs ein wenig orientiert hat. Jetzt kommen gewiss die Kollegen von Chuck, aber egal.Es geht ja hier um ein preiswertes Hardtail, aber was haltet ihr davon:linkradquadrat.de/fahrraeder/liq-bike-das-e-bike/313/liq-rock-fully-27-5-bosch-performance-cx-powertube-500-wh-modell-2019-sankt-martin-editionWobei die Scheibengröße der Bremsen fehlt. Nicht, dass das seinen Grund hat.



Von dem verlinkten Fahrrad halte ich nicht allzu viel. Die Gabel und der Dämpfer sind absolutes Einstiegssegment und taugt recht wenig. Die Deore Bremsen haben eigentlich nichts an einem MTB zu suchen, Magura MT5 oder Shimano XT, mit 4 Kolben vorne, wären annehmbar. Schaltung auch "nur" Deore.

Leider sind die Geometriedaten auch nicht zu finden...

Angeblich soll die Gewichtsverteilung der integrierten Akkus auch nicht so gut sein. Die Akkus sind außerdem so lang, dass der kaum in den Rucksack passt, doch das wird für die wenigsten Leute relevant sein.

Hier ein paar 2018er Modelle mit besserer Ausstattung:

Das Radon hier wäre bei fast allen Teilen besser:
bike-discount.de/de/…324

und das Cube ebenfalls:
Rot: bike-discount.de/de/…043
Grün: bike-discount.de/de/…033

Oder doch ein XC Fully mit 120mm, aber nicht ganz so guter Ausstattung?:
bike-discount.de/de/…681
Bearbeitet von: "GelöschterUser931550" 24. Jan
Auch nicht schlecht.

Wenn ich deinen Link auf meinem Smartphone öffne, kostet das Radon 2799 Euro. Öffne ich ihn am Desktop kostet es nur 2352,10 Euro.

Ah, ok. Muss umziehen, nach Ascension
Bearbeitet von: "Noergler-the-original" 24. Jan
Noergler-the-originalvor 6 h, 4 m

"Terentius-Longus:Hat das Treckingrad denn die gleichen möglichen Modi? …"Terentius-Longus:Hat das Treckingrad denn die gleichen möglichen Modi? Ist das weiterhin der Fall, dass es nicht richtig bergauf fährt?"Das Trecking-Bike hat ebenfalls den Turbo-Modus und ich benutze den an 2 bestimmten Stellen grundsätzlich, sonst komme, ich zumindest, da nicht weiter. Gewiss, Chuck Norris und seine Spezies fahren dort natürlich rückwärts mit dem Klapprad hoch. Aber lassen wir diese, nicht ernstzunehmenden, Schwadroneure mal außen vor. Ich vermute wirklich, dass die Motorprogrammierung hier Materialschäden vorbeugen soll.Zu Haibike eine Anmerkung:Ich möchte keinen Streit vom Zaun brechen. Die Haibikes sehen klasse aus. Keine Frage. Aber bei den preiswerten Modellen oder Angeboten ist es stets so, dass entweder der Antrieb gut ist und die Bremsen unterirdisch oder umgekehrt. Meiner Meinung nach fangen z. B. die halbwegs guten Fullies bei denen erst ab 4000 Euro an, Stand Frühjahr 2018. Ich gebe allerdings zu, dass ich mich nicht als Fachmann betrachte, sondern als Nutzer, der sich im Rahmen seines Ebike-Kaufs ein wenig orientiert hat. Jetzt kommen gewiss die Kollegen von Chuck, aber egal.Es geht ja hier um ein preiswertes Hardtail, aber was haltet ihr davon:linkradquadrat.de/fahrraeder/liq-bike-das-e-bike/313/liq-rock-fully-27-5-bosch-performance-cx-powertube-500-wh-modell-2019-sankt-martin-editionWobei die Scheibengröße der Bremsen fehlt. Nicht, dass das seinen Grund hat.



Sorry kann am handy leider das Zitat nicht kürzen.

Scheibengrösse spielt zwar ne wichtige Rolle aber wer nen bisschen Ahnung hat der baut sich für 30€ 203er rauf und gut ist.
GelöschterUser93155024. Jan

Nun, Marktführer unter den E-MTBs, vergaß ich zu erwähnen.Es geht nicht nu …Nun, Marktführer unter den E-MTBs, vergaß ich zu erwähnen.Es geht nicht nur um die Beschaffung neuer Ersatzteile, sondern um die Sparfuchsvariante, sich einfach gebrauchte Teile, also z.B. Motoren, für die Reperatur zu besorgen. Neuteile sind natürlich im Land des Herstellers meistens deutlich länger zu beziehen. Ich habe Motorräder, bei denen ich die Teile aus Japan bestellen darf, weil in Europa alles ausverkauft ist und das Modell von Honda ist.Der Autovergleich hinkt aber dermaßen, denn es ist deutlich leichter diesen Elektromotor zu reparieren, als jeden Automotor. Klar, wenn man zum Händler geht und sich unnötige Reperaturen aufschwatzen lässt, dann wird schon mal unnötigerweise ein kompletter Motor getauscht. Doch z.B. beim Lagerschaden könnte man ja auch einfach auf die Idee kommen die Lager zu tauschen...90 km mit dem Shimano? Das klingt schon recht viel, welcher Akku ist dort drin?Hat das Treckingrad denn die gleichen möglichen Modi? Ist das weiterhin der Fall, dass es nicht richtig bergauf fährt?Ich finde die Haibikes dramatisch schlecht ausgestattet. Das Cross 4 meiner Freundin hat scheinbar vom Händler ne XT-Bremsschreibe bekommen und die grottenhafte Bremsleistung zu kaschieren. Ich werde ihr bei Gelegenheit eine Deore montieren. Beim Bergabfahren ist die Tektro M285 einfach nur lebensgefährlich, ein Unding, dass an dieser Stelle gespart wird. Die Haibikes sind nur im Top Segment ernst zu nehmen. Ich verstehe deren Politik nicht, in den billigen Produkten Yamaha zu verwenden und in den teuren Bosch.Ich habe mich deswegen für ein Radon entschieden, weil die Ausstattung einfach grandios ist.


Der 500er Akku.
Ja ist sehr viel. Bedeutet halt nur eco und sehr viel ohne Motor. Die letzten Kilometer war der Akku dann auch leer und die Tour wurde abgekürzt
War die drei Länder Tour in Österreich, Slowenien, Italien.


Viel spielt auch die trittfrequenz eine rolle.
Also ich finde z.B. das Angebot Spitze, Top bike zu einen guten Kurs rabe-bike.de/de/…18/
Juri.baervor 23 m

Also ich finde z.B. das Angebot Spitze, Top bike zu einen guten Kurs …Also ich finde z.B. das Angebot Spitze, Top bike zu einen guten Kurs https://www.rabe-bike.de/de/focus-bold-blackm-blue-2018/


Geb ich dir recht
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text