E-Book-Reader Tolino Epos
271°Abgelaufen

E-Book-Reader Tolino Epos

179€198€-10%Thalia Angebote
26
eingestellt am 25. Nov 2018
Momentan hat Thalia die Tolinos im Angebot, darunter auch den Epos. Wer einen großen E-Book-Reader sucht: Meines Wissens dürfte dies Bestpreis sein.

Vorteil vom Epos ist der Umstand, dass er mehr Formate als der Kindle schafft und sich die Onleihe nutzen lässt.

Ansonsten sind noch die folgenden Tolinos im Angebot:

  • tolino vision 4 HD: 119€
  • tolino shine 3: 99€
  • tolino shine 2 HD: 79€
Zusätzliche Info

Gruppen

26 Kommentare
Kann jemand Vergleiche ziehen oder hat Erfahrungen: versus Kobo Aura one?
Ich weiss nur, dass Kindle scheisse ist!
Gestern habe ich mir die Tolinos in einem Hugendubel angeschaut. Den Epos empfand ich als ziemlich gut und nicht zu langsam, mit einer angenehmen Bildschirmgröße. Die kleinen Geräte wirkten im Vergleich viel zu klein und irgendwie hässlich mit den fett aussehenden Rahmen. Das Display empfand ich als sehr gut, besonders wenn die Beleuchtung aus ist. Kleiner als 7,8 Zoll würde ich persönlich nie gehen, nachdem ich die mir angeschaut habe.
Bearbeitet von: "MrChaos333_." 25. Nov 2018
hab den Epos, bin vom Kindle gewechselt, (auch weil mir Amazon auf dem S... ging)
Darstellung ist sehr gut, Ausleuchtung, Schärfe, Skalierung
Bedienung ist eigentlich in Ordnung, manchmal laggy,
ein vernünftiges En-D Wörterbuch wäre wünschenswert, ich hatte mir eins mit Toligen von dictcc gebaut, aber das geht nicht mehr, weil dictcc irgendwie die DB geändert hat
Hab noch keine Erfahrungen mit elektrischen Bücher.
Das oder dieses Facebook, worüber immer wieder gesprochen wird?
Blueallroadvor 38 m

Hab noch keine Erfahrungen mit elektrischen Bücher.Das oder dieses …Hab noch keine Erfahrungen mit elektrischen Bücher.Das oder dieses Facebook, worüber immer wieder gesprochen wird?


Ich empfehle ganz klar Facebook! Da gibt es oft Gutscheine und klarer Preis-Leistungssieger ...
9 fach Payback nicht vergessen! Ist in der App als Gutschein hinterlegt ... bringt auch nochmals 801 Punkte.
Wegen der Größe muss man natürlich schauen was man mit so einem Gerät machen will. Die 6 Zoll Geräte lassen sich noch problemlos mit einer Hand halten und beim Lesen auch einhändig bedienen. Zudem passen sie noch in eine Sakkoinnentasche. Die Geräte mit 7,8 oder noch mehr Zoll haben zwar den größeren Bildschirm, was zb beim Comic lesen angenehm ist wo man nicht einfach die Textgröße anpassen kann bzw nicht so einfach wie beim reinen Text Buch, aber als Mann hat man hier eher das Transportproblem, zumindest wenn man auch woanders als zu Hause lesen möchte und keine Herrenhandtasche trägt.
daimundvor 2 h, 25 m

Kann jemand Vergleiche ziehen oder hat Erfahrungen: versus Kobo Aura one?



Der KA1 fühlt sich deutlicher wertiger an und hat die eindeutig bessere Software. Wüsste gar nicht wo ich anfagen soll die Vorteile der Kobo Software aufzuzählen, so viele sind es.
Allerdings ist die Beleuchtung des Epos schon sichtbar besser.

Ansonsten sind beide Geräte ziemlich ähnlich: Schwarzwerte des Displays und Akkuladung z.B. sind identisch.
Bearbeitet von: "avigard" 25. Nov 2018
avigardvor 12 m

Der KA1 fühlt sich deutlicher wertiger an und hat die eindeutig bessere …Der KA1 fühlt sich deutlicher wertiger an und hat die eindeutig bessere Software. Wüsste gar nicht wo ich anfagen soll die Vorteile der Kobo Software aufzuzählen, so viele sind es. Allerdings ist die Beleuchtung des Epos schon sichtbar besser.Ansonsten sind beide Geräte ziemlich ähnlich: Schwarzwerte des Displays und Akkuladung z.B. sind identisch.


Frage ist halt, ob und wie die Software von Kobo in Zukunft weiter entwickelt wird. Kobo (Rakuten) haben ja Tolino übernommen und daher ist es IMrecht unwahrscheinlich, dass die beide Softwarelinien weiter pflegen. Tolino ist so groß, dass das kaum eingestellt werden dürfte, Kobo hingegen ist Nische. Diese Unsicherheit nervt gerade. Ich werde wohl warten, bis sich das klärt. Vermutlich wird der Nachfolger in Deutschkand nur noch in einer Version auf den Markt kommen und das dürfte die von Tolino sein.
Kann der Reader auch Farben umkehren wie der Kindle Oasis? So dass man weiße Schrift auf einem schwarzen Hintergrund hat?

Habe mir zwar erst kürzlich den Kindle Paperwhite gekauft, aber die 7.8“ finde ich recht interessant, da ich damit auch Fachbücher ganz angenehm lesen könnte.
demichvevor 3 h, 3 m

Ich empfehle ganz klar Facebook! Da gibt es oft Gutscheine und klarer …Ich empfehle ganz klar Facebook! Da gibt es oft Gutscheine und klarer Preis-Leistungssieger ...


Von welchem "FaceBook" ist denn die Rede?
egghatvor 2 h, 34 m

Frage ist halt, ob und wie die Software von Kobo in Zukunft weiter …Frage ist halt, ob und wie die Software von Kobo in Zukunft weiter entwickelt wird. Kobo (Rakuten) haben ja Tolino übernommen und daher ist es IMrecht unwahrscheinlich, dass die beide Softwarelinien weiter pflegen. Tolino ist so groß, dass das kaum eingestellt werden dürfte, Kobo hingegen ist Nische. Diese Unsicherheit nervt gerade. Ich werde wohl warten, bis sich das klärt. Vermutlich wird der Nachfolger in Deutschkand nur noch in einer Version auf den Markt kommen und das dürfte die von Tolino sein.



Kobo ist Nische? Vielleicht in Deutschland, aber international ist es eher anders herum. Ich denke, dass sie beide Softwarelinien schon noch eine ganze Weile seperat weiterpflegen werden und die Tolino-Software in gaaanz kleinen Schritten angepasst wird. Ein Grund ist wohl auch, dass beide auf unterschiedlichen Betriebssystemen laufen, Kobo auf Linux, Tolino auf Android.

Auf einen Nachfolger vom Epos kannst du lange warten. Also ich würde mich wie folgt fragen: Nehm ich die deutlich bessere Software und Gehäuseverarbeitung für erheblich mehr Geld oder hol ich mir das besser beleuchtete Gerät für einen Schnäppchenpreis?
tedthebeatvor 1 h, 2 m

Von welchem "FaceBook" ist denn die Rede?


Vermutlich das wofür auch Werbung im TV gemacht wird
dsnnvor 2 h, 21 m

Kann der Reader auch Farben umkehren wie der Kindle Oasis? So dass man …Kann der Reader auch Farben umkehren wie der Kindle Oasis? So dass man weiße Schrift auf einem schwarzen Hintergrund hat?Habe mir zwar erst kürzlich den Kindle Paperwhite gekauft, aber die 7.8“ finde ich recht interessant, da ich damit auch Fachbücher ganz angenehm lesen könnte.



Nein, von sich aus kann der eReader das nicht. Es ist möglich, dass Android auf dem Epos zu öffnen und somit Drittanbietersoftware zu installieren, die das kann, aber die Benutzerfreundlichkeit mit offenem Android auf dem Epos ist ziemlich mies, deshalb würde ich das lassen
mikurovor 14 m

Vermutlich das wofür auch Werbung im TV gemacht wird


Welches denn? Ich schaue kein TV
avigardvor 44 m

Kobo ist Nische? Vielleicht in Deutschland, aber international ist es eher …Kobo ist Nische? Vielleicht in Deutschland, aber international ist es eher anders herum. Ich denke, dass sie beide Softwarelinien schon noch eine ganze Weile seperat weiterpflegen werden und die Tolino-Software in gaaanz kleinen Schritten angepasst wird. Ein Grund ist wohl auch, dass beide auf unterschiedlichen Betriebssystemen laufen, Kobo auf Linux, Tolino auf Android.Auf einen Nachfolger vom Epos kannst du lange warten. Also ich würde mich wie folgt fragen: Nehm ich die deutlich bessere Software und Gehäuseverarbeitung für erheblich mehr Geld oder hol ich mir das besser beleuchtete Gerät für einen Schnäppchenpreis?


Was nützt dir eine Internationale Software Version, wenn es keine deutsche mehr gibt? Wenn es keinen deutschen Service mehr gibt? Etc. Pp. Ich weiß, dass Kobo in den USA zB mit Walmart kooperiert. Ja, da verkaufen die einen Haufen Reader und betreiben das ganze Ökosystem für Walmart. Der Nutzen für den deutschen Anwender dürfte aber sehr überschaubar sein
egghatvor 2 h, 25 m

Was nützt dir eine Internationale Software Version, wenn es keine deutsche …Was nützt dir eine Internationale Software Version, wenn es keine deutsche mehr gibt? Wenn es keinen deutschen Service mehr gibt? Etc. Pp. Ich weiß, dass Kobo in den USA zB mit Walmart kooperiert. Ja, da verkaufen die einen Haufen Reader und betreiben das ganze Ökosystem für Walmart. Der Nutzen für den deutschen Anwender dürfte aber sehr überschaubar sein



1. Kobo kooperiert mit Walmart, aber es gibt kein extra Ökosystem für den Laden. Es gibt nur den Kobo-Shop und der ist inernational also auch deutsch.
2. Auf dem Kobo kannst du epub aufspielen, das gängigste Format was du bei deutschen eBook-Händlern bekommst.
3. Du kannst auch epub-Dateien in das Kobo eigene kepub-Format umwandeln, dann hast du ein paar Features mehr beim lesen

Und nun, die Kobo-Software gibt es selbstverständlich auch in deutscher Sprache, falls du das mit deinem ersten Satz meintest.
Die Frage ist also nicht was DEM deuschen Anwender nützt, sondern was du brauchst, bzw was du bereit bist zu machen.
avigardvor 2 h, 15 m

1. Kobo kooperiert mit Walmart, aber es gibt kein extra Ökosystem für den L …1. Kobo kooperiert mit Walmart, aber es gibt kein extra Ökosystem für den Laden. Es gibt nur den Kobo-Shop und der ist inernational also auch deutsch.2. Auf dem Kobo kannst du epub aufspielen, das gängigste Format was du bei deutschen eBook-Händlern bekommst.3. Du kannst auch epub-Dateien in das Kobo eigene kepub-Format umwandeln, dann hast du ein paar Features mehr beim lesenUnd nun, die Kobo-Software gibt es selbstverständlich auch in deutscher Sprache, falls du das mit deinem ersten Satz meintest.Die Frage ist also nicht was DEM deuschen Anwender nützt, sondern was du brauchst, bzw was du bereit bist zu machen.


Das müssen die Leute aber erstmal wissen! Für OTTO N. ist meiner Meinung nach der Tolino die sichere Wahl. Dahinter stecken deutsche Partner, ein deutsches Tolino-Ökosystem wird es wahrscheinlich in 5 Jahren auch noch geben. (Ich hatte mal einen Sony PRS T2, ich weiß, was es bedeutet, wenn auf einmal kein Shop mehr auf dem Gerät ist. Jaja, man kann alles portieren, konvertieren, Blabla, aber Spaß macht das nicht und OTTO N. Hat darauf keine Lust und am Ende ein mehr oder weniger nutzlose Gerät). Dessen sollte man sich bewusst sein, wenn man sich gegen die großen Ökosysteme Tolino oder Kindle entscheidet
egghatvor 1 h, 58 m

Das müssen die Leute aber erstmal wissen! Für OTTO N. ist meiner Meinung n …Das müssen die Leute aber erstmal wissen! Für OTTO N. ist meiner Meinung nach der Tolino die sichere Wahl. Dahinter stecken deutsche Partner, ein deutsches Tolino-Ökosystem wird es wahrscheinlich in 5 Jahren auch noch geben. (Ich hatte mal einen Sony PRS T2, ich weiß, was es bedeutet, wenn auf einmal kein Shop mehr auf dem Gerät ist. Jaja, man kann alles portieren, konvertieren, Blabla, aber Spaß macht das nicht und OTTO N. Hat darauf keine Lust und am Ende ein mehr oder weniger nutzlose Gerät). Dessen sollte man sich bewusst sein, wenn man sich gegen die großen Ökosysteme Tolino oder Kindle entscheidet



Ich gebe dir Recht, dass die Zielgruppe von Tolino da sicher keinen Bock auf das Ganze Gedöns hat. Deswegen ist die Tolino-Software im Vergleich mit den Funktionen von eReadern ander Hersteller auch eher "veraltet". Und auch deswegen wird es keine großen Softwareangleichungen an Kobo auf dem Tolino geben in den nächsten 2 Jahren.
Und wenn du dich in dieser Zielgruppe siehst, dann hol dir den Epos.
avigardvor 13 h, 54 m

Ich gebe dir Recht, dass die Zielgruppe von Tolino da sicher keinen Bock …Ich gebe dir Recht, dass die Zielgruppe von Tolino da sicher keinen Bock auf das Ganze Gedöns hat. Deswegen ist die Tolino-Software im Vergleich mit den Funktionen von eReadern ander Hersteller auch eher "veraltet". Und auch deswegen wird es keine großen Softwareangleichungen an Kobo auf dem Tolino geben in den nächsten 2 Jahren.Und wenn du dich in dieser Zielgruppe siehst, dann hol dir den Epos.


Ich sehe mich in der Zielgruppe für ein Inkbook
ich habe nur einen Punkt ergänzt für die Diskussion Tolino oder Kobo. Dass der Kobo die bessere Software und die wertigere Hardware hat, war dein Punkt (den ich ja auch nicht bestreite), dass Tolino das für deutsche Kunden sicherer und bessere Ökosystem hat, war mein Punkt
Bearbeitet von: "egghat" 26. Nov 2018
egghatvor 12 h, 28 m

Ich sehe mich in der Zielgruppe für ein Inkbook ich habe nur einen …Ich sehe mich in der Zielgruppe für ein Inkbook ich habe nur einen punjt ergänzt für die Diskussion Tolino oder Kobo. Dass der Kobo die bessere Software und die wertigere Hardware hat, war dein Punkt (den ich ja auch nicht bestreite), dass Tolino das für deutsche Kunden sicherer und bessere Ökosystem hat, war mein Punkt



Naja du schriebst, dass du wegen der Kobolino-Fusion unsicher bist und du noch warten willst. Ich habe die lediglich versucht, dir die Illusion zu nehmen, dass sich was bei Tolino großartig an der Software ändern wird, auf absehbare Zeit.

Es gibt auch noch einen anderen 7,8 Zoller mit offenem Android: Das Likebook Plus.
Wenn du auf warmes Licht verzichten kannst, dann kannst du ihn dir bei amazon für 170€ kaufen. Der günstigte eReader in dieser Größenordnung.
avigardvor 5 m

Naja du schriebst, dass du wegen der Kobolino-Fusion unsicher bist und du …Naja du schriebst, dass du wegen der Kobolino-Fusion unsicher bist und du noch warten willst. Ich habe die lediglich versucht, dir die Illusion zu nehmen, dass sich was bei Tolino großartig an der Software ändern wird, auf absehbare Zeit.Es gibt auch noch einen anderen 7,8 Zoller mit offenem Android: Das Likebook Plus.Wenn du auf warmes Licht verzichten kannst, dann kannst du ihn dir bei amazon für 170€ kaufen. Der günstigte eReader in dieser Größenordnung.


Warmes Licht ist Pflicht. Das Likebook für 170€? Wie das Inkpad noch nie (außer gebraucht oder refurbished) unter 200€ gesehen.
egghatvor 5 m

Warmes Licht ist Pflicht. Das Likebook für 170€? Wie das Inkpad noch nie (a …Warmes Licht ist Pflicht. Das Likebook für 170€? Wie das Inkpad noch nie (außer gebraucht oder refurbished) unter 200€ gesehen.


Hier ist es für knapp 170€
amazon.de/Mic…FHM

Warmes Licht gibt es nur beim Likebook Mars, doch das kostet auch schon wieder 225€

Meinst du jetzt das Inkpad 3 von Pocketbook oder die Inkbooks von ArtaTech?
Bearbeitet von: "avigard" 26. Nov 2018
avigardvor 18 m

Hier ist es für knapp …Hier ist es für knapp 170€https://www.amazon.de/Mica-House-Reader-Schwarz-Einstellbare-Frontlicht-Black/dp/B07DQFQFHMWarmes Licht gibt es nur beim Likebook Mars, doch das kostet auch schon wieder 225€Meinst du jetzt das Inkpad 3 von Pocketbook oder die Inkbooks von ArtaTech?


ich meinte das Likebook Mars. Deshalb habe ich auch einen höheren Preis auf dem Schirm (ich will aber halt Warmlicht).

Inkpad 3 meinte ich bei der Alternative.
Zur Info:

Thalia hat Anfang Oktober 50% von Skoobe übernommen. Daher wird es irgendwann auch als App auf den Tolinos laufen.

skoobe.de/pre…obe
Dein Kommentar

Neuer Deal-Poster! Das ist der erste Deal von SenorFlo. Helft, indem ihr Tipps postet oder euch einfach für den Deal bedankt.

Avatar
@
    Text