Leider ist dieser Deal nicht mehr verfügbar
E-MTB  27,5" RR900 PERFORMANCE CX 500WH Deore (44cm)
1001° Abgelaufen

E-MTB 27,5" RR900 PERFORMANCE CX 500WH Deore (44cm)

1.813,99€2.399€-24%DECATHLON Angebote
129
eingestellt am 20. Jul
Moin
Ein E-Bike mit einer der beliebtesten Motoren, einen ordentlichen Akku und eine sehr gute Schaltung für den Preis findet man nicht oft
Außerdem ist es mit 20 Kg gar nicht so schwer wie die meisten E-Bikes und man hat sogar Lebenslange Garantie auf Rahmen, Lenker und Vorbau. Anbauteile und elektrische Komponenten haben 2 Jahre Garantie

Nun zur Ausstattung
Federgabel ROCKSHOX FS 30 Gold 100mm
SCHALTUNG
10-fach SHIMANO Deore M6000 SGSL Schaltwerk mit
10-fach SHIMANO Deore M6000 Rapidfire-Schalthebel
Kassette 11-34 Zähne
Kurbel: Miranda, 18 Zähne
Kette KMC X10-73
BREMSEN
SHIMANO Deore M6000
Durchmesser Bremsscheiben: v/h 180 mm / 180 mm
Motor: Drive Unit BOSCH Performance Line CX 250 Watt/75Nm
AKKU
BOSCH Power Pack 500Wh, Ladegerät 4Ah:
DISPLAY/BORDCOMPUTER
BOSCH Purion
LAUFRÄDER/REIFEN
Aluminium-Hohlkammerfelgen 32 Loch schwarz, Edelstahlspeichen
Vorderradnabe: SHIMANO Deore M6000 Disc mit Schnellspanner
Hinterradnabe: SHIMANO Deore M6000 Disc mit Schnellspanner
Reifen: SCHWALBE Smart Sam 27.5x2.1 (54-584) Active Line K-Guard (mit Pannenschutz)
VORBAU/LENKER/STEUERSATZ
Vorbau: ZZ Tacoma SL Aluminium, Länge 60 mm
Lenker: ZZ Tacoma SL Aluminium, Breite 720 mm / Ø 31,8 mm
Steuersatz: 1 1/8"
SATTEL/SATTELSTÜTZE
Sattel MTB schwarz
Sattelstütze Aluminium Ø 30,9 mm, Länge 350 mm
PEDALEN
Flatpedals
GEWICHT
20,3 kg in RH 48 cm (inkl. Akku)
GARANTIE
Lebenslange Garantie auf Rahmen, Lenker und Vorbau. Anbauteile und elektrische Komponenten 2 Jahre.


Ich bin mir sicher das man mit Rahmengröße 44cm auch größer als 1.73m sein darf. Eigentlich sollte das bis 1.80m passen


1410589-loGnE.jpg
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
turbosepp20.07.2019 22:49

Eigentlich wollte ich mir vor ein paar Wochen ein eBike beim Stadler …Eigentlich wollte ich mir vor ein paar Wochen ein eBike beim Stadler kaufen aber hab zufällig noch bei google den Bosch Motor Typ eingegeben und gelesen dass die neuen Motore 2020 mit 120Nm Drehmoment kommen sollen. Somit warte ich Mal auf mehr Dampf unter der Haube.Preis scheint aber okay zu sein.


Der neue 2020 hat das gleiche Drehmoment in Höhe von 75Nm wie der alte.
Unterschied ist jedoch das der Motor 1kg leichter ist und die Motor Unterstützung in den einzelnen Stufen erhöht wurde.

Und das wichtigste, der tretwiderstand ab 25km/h des Motors ist zu vernachlässigen.

Wahrscheinlich werden die bikes mit dem neuen Motor erstmal ein ganzes Stück mehr kosten
Bearbeitet von: "rotzi" 20. Jul
turbosepp20.07.2019 22:49

Eigentlich wollte ich mir vor ein paar Wochen ein eBike beim Stadler …Eigentlich wollte ich mir vor ein paar Wochen ein eBike beim Stadler kaufen aber hab zufällig noch bei google den Bosch Motor Typ eingegeben und gelesen dass die neuen Motore 2020 mit 120Nm Drehmoment kommen sollen. Somit warte ich Mal auf mehr Dampf unter der Haube.Preis scheint aber okay zu sein.


Der neue CX müsste wie der Alte 75Nm haben. Ein Motor von TQ gibt es mit 120Nm.
Bitte steinigt mich nicht - das Bike hier wird seine Berechtigung haben. Aber für mich müsste ein e-MTB eher Richtung Enduro/Trail gehen als dieses Hardtail hier. Ich seh den einzigen Nutzen für ein e-MTB darin, möglichst kraftsparend die Berge hoch zu kommen, um anschließend Trails oder im Park wieder mit Spaß bergab zu fahren...
Sleip21.07.2019 09:33

Weil mein Arbeitgeber es anbietet und du halt dadurch viel günstiger an …Weil mein Arbeitgeber es anbietet und du halt dadurch viel günstiger an das Rad kommst, ich bezahle Netto ca. 30€ pro Monat für 3 Jahre inkl. Vollkasko und kann es dann später für 17% vom EK kaufen wenn ich will.In der Vollkasko ist Diebstahl und Motor sowie Akkudefekt abgedeckt.


Diebstahl deckt die Hausrat ab. Akkudefekt? Unwahrscheinlich. Am besten einfach ein normales Rad kaufen, da hat man das Risiko eines Akkudefektes schon gar nicht.

Natürlich bietet dein Arbeitgeber Jobrad an, dadurch spart er sich Sozialabgaben und du bist der dumme, denn dir fehlen diese Abgaben. Langfristig zahlst du somit drauf. Nicht umsonst rät die IG Metall von diesen Modellen ab. Denn ist reine Verarsche des Arbeitnehmers.


igmetall-meo.de/akt…tml
Bearbeitet von: "huerhuer" 21. Jul
129 Kommentare
Eigentlich wollte ich mir vor ein paar Wochen ein eBike beim Stadler kaufen aber hab zufällig noch bei google den Bosch Motor Typ eingegeben und gelesen dass die neuen Motore 2020 mit 120Nm Drehmoment kommen sollen.
Somit warte ich Mal auf mehr Dampf unter der Haube.
Preis scheint aber okay zu sein.
Ziemlich günstig für die verbaute Ausstattung.
turbosepp20.07.2019 22:49

Eigentlich wollte ich mir vor ein paar Wochen ein eBike beim Stadler …Eigentlich wollte ich mir vor ein paar Wochen ein eBike beim Stadler kaufen aber hab zufällig noch bei google den Bosch Motor Typ eingegeben und gelesen dass die neuen Motore 2020 mit 120Nm Drehmoment kommen sollen. Somit warte ich Mal auf mehr Dampf unter der Haube.Preis scheint aber okay zu sein.


Der neue CX müsste wie der Alte 75Nm haben. Ein Motor von TQ gibt es mit 120Nm.
turbosepp20.07.2019 22:49

Eigentlich wollte ich mir vor ein paar Wochen ein eBike beim Stadler …Eigentlich wollte ich mir vor ein paar Wochen ein eBike beim Stadler kaufen aber hab zufällig noch bei google den Bosch Motor Typ eingegeben und gelesen dass die neuen Motore 2020 mit 120Nm Drehmoment kommen sollen. Somit warte ich Mal auf mehr Dampf unter der Haube.Preis scheint aber okay zu sein.


Der neue 2020 hat das gleiche Drehmoment in Höhe von 75Nm wie der alte.
Unterschied ist jedoch das der Motor 1kg leichter ist und die Motor Unterstützung in den einzelnen Stufen erhöht wurde.

Und das wichtigste, der tretwiderstand ab 25km/h des Motors ist zu vernachlässigen.

Wahrscheinlich werden die bikes mit dem neuen Motor erstmal ein ganzes Stück mehr kosten
Bearbeitet von: "rotzi" 20. Jul
Die Entwicklung geht zu praktisch lautlosen Motoren. Fahre selbst den CX-Motor mit 75 NM und das reicht völlig, auch bei Steigungen oberhalb 10%. Das EMTB hier hat zudem eine gute Ausstattung mit Shimano Deore-Komponenten. Mein EMTB von RADON gibt es zur Zeit auch für 1800 Euro, aber mit einfacheren Komponenten. Trotzdem bin ich damit auch sehr zufrieden. Daher hier ein klares Like für den Deal
ig5l20.07.2019 23:02

Der neue CX müsste wie der Alte 75Nm haben. Ein Motor von TQ gibt es mit …Der neue CX müsste wie der Alte 75Nm haben. Ein Motor von TQ gibt es mit 120Nm.


Danke für den Hinweis.
anderl20.07.2019 23:43

Wer ist tq?



tq-group.com/de/…ty/
Kann man sich in der Preisklasse aber gleich abschminken. Die Motoren sind teuer und momentan nur in den kostspieligsten Bikes verbaut, z.B. bei Haibike ab 5.000 EUR Listenpreis.
Also ich fahre mit TQ HPR 120S bis knapp 1000HM richtig Strecke runter und kann sagen das ich nie wieder was anderes wollen würde
Bearbeitet von: "MikeMikels" 21. Jul
MikeMikels21.07.2019 06:31

Also ich fahre mit TQ HPR 120S bis knapp 1000HM richtig Strecke runter und …Also ich fahre mit TQ HPR 120S bis knapp 1000HM richtig Strecke runter und kann sagen das ich nie wieder was anderes wollen würde


Welches Bike fährst du?
VGP ist falsch, das Rad hat vorher 1999 gekostet.
Bearbeitet von: "El_Rykero" 21. Jul
Bitte steinigt mich nicht - das Bike hier wird seine Berechtigung haben. Aber für mich müsste ein e-MTB eher Richtung Enduro/Trail gehen als dieses Hardtail hier. Ich seh den einzigen Nutzen für ein e-MTB darin, möglichst kraftsparend die Berge hoch zu kommen, um anschließend Trails oder im Park wieder mit Spaß bergab zu fahren...
glaus21.07.2019 08:11

Welches Bike fährst du?


Xduro Nduro
El_Rykero21.07.2019 08:15

VGP ist falsch, das Rad hat vorher 1999 gekostet.


VGP orientiert sich nicht am vorherigen Preis, sondern am aktuell nächsten Preis.
Habt ihr einen Tipp für ein Trekking EBike für 195cm / 105kg? Typ Wochendradler aber Technikaffin. Möchte keine 3.000€ für ab und an Mal ausgeben, aber ich stelle mir vor, dass ich hin und wieder trotz Anzug in die Arbeit fahren kann ohne total durchgeschwitzt zu sein.
Danke für einen Tipp
flofree21.07.2019 09:16

VGP orientiert sich nicht am vorherigen Preis, sondern am aktuell nächsten …VGP orientiert sich nicht am vorherigen Preis, sondern am aktuell nächsten Preis.


In diesem Fall falsch, da das Rad von Decathlon ist, nur da verkauft wird und er einfach die UVP übernommen hat als PVG.
Guter Preis, leider sind die nicht bei Jobrad. Ich hatte mich für ein Carver E300 für 1699€ entschieden, geht auch mit 10€ Gutschein und Shoop ca. 30€ über Jobrad Finanzierung sind dann ca. 1659€ bei Direktkauf inkl. Gutschein, Cashback und Versand.

fahrrad-xxl.de/car…491

Gabel und Schaltung sind bei dem Decathlon Bike hier besser, dafür halt aber auch 155€ teurer. Das Carver gibt es auch in 29 Zoll und auch mit kleinerem 400Wh Akku für nur 1499€. Alternativ auch ein Carver E.310 mit XT Schaltung für 1899€.
Bearbeitet von: "Sleip" 21. Jul
die gabel ist aber nur für leichtes gelände geeignet
Wenn du Technik affin bist, ist vielleicht die Nachrüstung mit tsdz2 Mittelmotor was für dich. Mit ca 550 Euro kannst du jedes trekkingbike zum ebike machen. Ich bin schon 1200 km in einem Jahr damit gefahren und täglich zur Arbeit.
Sleip21.07.2019 09:25

Guter Preis, leider sind die nicht bei Jobrad. Ich hatte mich für ein …Guter Preis, leider sind die nicht bei Jobrad. Ich hatte mich für ein Carver E300 für 1699€ entschieden, geht auch mit 10€ Gutschein und Shoop ca. 30€ über Jobrad Finanzierung sind dann ca. 1659€ bei Direktkauf inkl. Gutschein, Cashback und Versand.https://www.fahrrad-xxl.de/carver-strict-e-300-x0034491Gabel und Schaltung sind bei dem Decathlon Bike hier besser, dafür halt aber auch 155€ teurer. Das Carver gibt es auch in 29 Zoll und auch mit kleinerem 400Wh Akku für nur 1499€. Alternativ auch ein Carver E.310 mit XT Schaltung für 1899€.


Wozu sollte man Jobrad nutzen?
huerhuer21.07.2019 09:30

Wozu sollte man Jobrad nutzen?


Weil mein Arbeitgeber es anbietet und du halt dadurch viel günstiger an das Rad kommst, ich bezahle Netto ca. 30€ pro Monat für 3 Jahre inkl. Vollkasko und kann es dann später für 17% vom EK kaufen wenn ich will.

In der Vollkasko ist Diebstahl und Motor sowie Akkudefekt abgedeckt.
Bearbeitet von: "Sleip" 21. Jul
Soulsurfer21.07.2019 08:50

Bitte steinigt mich nicht - das Bike hier wird seine Berechtigung haben. …Bitte steinigt mich nicht - das Bike hier wird seine Berechtigung haben. Aber für mich müsste ein e-MTB eher Richtung Enduro/Trail gehen als dieses Hardtail hier. Ich seh den einzigen Nutzen für ein e-MTB darin, möglichst kraftsparend die Berge hoch zu kommen, um anschließend Trails oder im Park wieder mit Spaß bergab zu fahren...


Wenn man auf dem Land wohnt und häufig Feld- bzw. Waldwege auf seinen Alltagsrouten fahren muss, ist das schon sinnvoll. Da liefern schon die breiten Reifen einen sinnvollen Komfortbonus im Vergleich zu einem E-Trekkingrad.
Sleip21.07.2019 09:33

Weil mein Arbeitgeber es anbietet und du halt dadurch viel günstiger an …Weil mein Arbeitgeber es anbietet und du halt dadurch viel günstiger an das Rad kommst, ich bezahle Netto ca. 30€ pro Monat für 3 Jahre inkl. Vollkasko und kann es dann später für 17% vom EK kaufen wenn ich will.In der Vollkasko ist Diebstahl und Motor sowie Akkudefekt abgedeckt.


Diebstahl deckt die Hausrat ab. Akkudefekt? Unwahrscheinlich. Am besten einfach ein normales Rad kaufen, da hat man das Risiko eines Akkudefektes schon gar nicht.

Natürlich bietet dein Arbeitgeber Jobrad an, dadurch spart er sich Sozialabgaben und du bist der dumme, denn dir fehlen diese Abgaben. Langfristig zahlst du somit drauf. Nicht umsonst rät die IG Metall von diesen Modellen ab. Denn ist reine Verarsche des Arbeitnehmers.


igmetall-meo.de/akt…tml
Bearbeitet von: "huerhuer" 21. Jul
huerhuer21.07.2019 09:30

Wozu sollte man Jobrad nutzen?


Wenn man die Kohle nicht bar hat oder eine Versicherung gratis obendrauf haben will. Seit Sie die Endrate mit 18 Prozent pauschal kassieren (Jobrad) hat es nicht die Superersparnis, wenn man das Rad übernimmt.
Gibt es schon Bikes mit dem 2020 Motor? Dachte die erkennt man am verbauten Farbdisplay?
huerhuer21.07.2019 09:40

Diebstahl deckt die Hausrat ab. Akkudefekt? Unwahrscheinlich.


Nein, ist pauschal falsch, das ist eine extra Option im Hausrat Vertrag die du zusätzlich angeben und natürlich extra Bezahlen musst, dabei kommt es auch auf den Wert des Bikes an. Im übrigen ist in der Jobrad Vollkasko auch noch eine Mobilitätsgarantie drinnen, bei Interesse hier die PDF.

Ja, Motordefekt und Akku ist in der Jobrad Vollkasko enthalten, beim Akku wird allerdings 15% pro Jahr vom Anschaffungspreis abgezogen, dennoch immerhin besser als überhaupt keinen Schutz zu haben.

huerhuer21.07.2019 09:40

Am besten einfach ein normales Rad kaufen, da hat man das Risiko eines …Am besten einfach ein normales Rad kaufen, da hat man das Risiko eines Akkudefektes schon gar nicht.


Ich hab sogar 2 "normale" Fahrräder, fahre noch ein Enduro und ein Rennrad, wenn ich ein Fahrrad mit Motor will dann kaufe ich mir eins, komische Aussage von dir nur weil etwas kaputt gehen kann sollte man sich etwas nicht kaufen, dann vielleicht überhaupt kein Fahrrad dann geht ja auch nichts kaputt? Sorry aber das ist lächerlich.

huerhuer21.07.2019 09:40

Natürlich bietet dein Arbeitgeber Jobrad an, dadurch spart er sich …Natürlich bietet dein Arbeitgeber Jobrad an, dadurch spart er sich Sozialabgaben und du bist der dumme, denn dir fehlen diese Abgaben. Langfristig zahlst du somit drauf. Nicht umsonst rät die IG Metall von diesen Modellen ab. Denn ist reine Verarsche des Arbeitnehmers.https://igmetall-meo.de/aktuell/a/2222-E-Bike-ueber-den-Arbeitgeber-leasen-Die-Vor-oder-Nachteile..html


So natürlich ist das gar nicht, meiner macht das erst seit Anfang des Jahres bei meinem Bruder und meinem Schwager wird es nicht angeboten. Wir bekommen außertariflich noch 44€ pro Monat steuerfrei, ich bezahle quasi nichts für das Bike und durch die neue 0,5% Regel die Anfang 2019 gekommen ist hat sich auch der geldwerte Vorteil halbiert. Das ist z.B. ein Punkt den die IG Metall aufführt, für mich ist es definitiv günstiger.
Bearbeitet von: "Sleip" 21. Jul
Sleip21.07.2019 09:57

Nein, ist pauschal falsch, das ist eine extra Option im Hausrat Vertrag …Nein, ist pauschal falsch, das ist eine extra Option im Hausrat Vertrag die du zusätzlich angeben und natürlich extra Bezahlen musst, dabei kommt es auch auf den Wert des Bikes an. Im übrigen ist in der Jobrad Vollkasko auch noch eine Mobilitätsgarantie drinnen, bei Interesse hier die PDF.Ja, Motordefekt und Akku ist in der Jobrad Vollkasko enthalten, beim Akku wird allerdings 15% pro Jahr vom Anschaffungspreis abgezogen, dennoch immerhin besser als überhaupt keinen Schutz zu haben.Ich hab sogar 2 "normale" Fahrräder, fahre noch ein Enduro und ein Rennrad, wenn ich ein Fahrrad mit Motor will dann kaufe ich mir eins, komische Aussage von dir nur weil etwas kaputt gehen kann sollte man sich etwas nicht kaufen, dann vielleicht überhaupt kein Fahrrad dann geht ja auch nichts kaputt? Sorry aber das ist lächerlich.So natürlich ist das gar nicht, meiner macht das erst seit Anfang des Jahres bei meinem Bruder und meinem Schwager wird es nicht angeboten. Wir bekommen außertariflich noch 44€ pro Monat steuerfrei, ich bezahle quasi nichts für das Bike und durch die neue 0,5% Regel die Anfang 2019 gekommen ist hat sich auch der geldwerte Vorteil halbiert, also die Summe zwischen UVP und EK die du dann versteuern musst. Das ist z.B. ein Punkt den die IG Metall aufführt, für mich ist es definitiv günstiger.


Dafür zahlst du weniger in die Rentekasse ein > Weniger Rente im Alter. Das Modell funktioniert eigentlich ausschließlich wenn der AG zuzahlt. Womit der finanzielle Vorteil für ihn dahin ist.
PhilippA21.07.2019 09:28

Wenn du Technik affin bist, ist vielleicht die Nachrüstung mit tsdz2 …Wenn du Technik affin bist, ist vielleicht die Nachrüstung mit tsdz2 Mittelmotor was für dich. Mit ca 550 Euro kannst du jedes trekkingbike zum ebike machen. Ich bin schon 1200 km in einem Jahr damit gefahren und täglich zur Arbeit.



Gerade gegooglet - danke für den Tipp!
huerhuer21.07.2019 09:40

Diebstahl deckt die Hausrat ab.


Genau zwei mal und dann kündigt sie dir, wenn das Rad etwas mehr wert ist als das vom Baumarkt um die Ecke
FranziB21.07.2019 10:02

Dafür zahlst du weniger in die Rentekasse ein > Weniger Rente im Alter. …Dafür zahlst du weniger in die Rentekasse ein > Weniger Rente im Alter. Das Modell funktioniert eigentlich ausschließlich wenn der AG zuzahlt. Womit der finanzielle Vorteil für ihn dahin ist.


Das ist doch alles minimal und zu vernachlässigen.
Das bisschen was dir da an Rente fehlt.. Wenn du gut verdienst bist eh schon an der Obergrenze und dann ist es eh egal.
Das Leasingmodell ist schon nicht ganz schlecht, hab selber sehr lange verglichen und Meinungen dazu gehört. Im Endeffekt lohnt es sich.
Bearbeitet von: "obi90" 21. Jul
FranziB21.07.2019 10:02

Dafür zahlst du weniger in die Rentekasse ein > Weniger Rente im Alter. …Dafür zahlst du weniger in die Rentekasse ein > Weniger Rente im Alter. Das Modell funktioniert eigentlich ausschließlich wenn der AG zuzahlt. Womit der finanzielle Vorteil für ihn dahin ist.


Also ich bekomme wenn ich so alt werden sollte in 30 Jahren meine Rente, glaubst du ernsthaft das es nach der derzeitigen Entwicklung im gesamten Euro Raum da noch viel geben wird? Ohne dich zusätzlich zu versichern schaust du in die Röhre und ob ich jetzt später 5€ mehr oder weniger staatliche Rente bekomme ist mir dann egal, ich spare jetzt ja auch Geld was ich durch einen Direktkauf des Bikes dann mehr zahlen müsste.

Wenn ich jetzt ein Bike kaufen würde muss ich im Vergleich zum Jobrad Leasing und späteren Kauf in meinem Fall 36x30€ also 1080€ + 288€ Restwert (17% vom EK) also insgesamt 1368€ zahlen, wenn ich das Bike sofort kaufe muss ich 1699€, sprich ich habe eine Ersparnis von 331€, dazu kommt jetzt noch der Vorteil der Versicherung wenn mir bei dem normal gekauften Bike zum Beispiel der Motor nach 2 Jahren kaputt geht bekomme ich nichts, bei dem Jobrad Bike bekomme ich einen neuen Motor. Gleiches bei Diebstahl, hier kostet eine Versicherung für das normal gekaufte Bike extra bei dem Jobrad Bike ist die enthalten.
Bearbeitet von: "Sleip" 21. Jul
obi9021.07.2019 10:18

Das ist doch alles minimal und zu vernachlässigen.Das bisschen was dir da …Das ist doch alles minimal und zu vernachlässigen.Das bisschen was dir da an Rente fehlt.. Wenn du gut verdienst bist eh schon an der Obergrenze und dann ist es eh egal.Das Leasingmodell ist schon nicht ganz schlecht, hab selber sehr lange verglichen und Meinungen dazu gehört. Im Endeffekt lohnt es sich.


So sehe ich das auch, es macht keinen Sinn sich nur auf die staatliche Rente zu fixieren, das was du dadurch weniger bekommst ist minimal denn die Rente reicht ohnehin nicht mehr aus um sich davon später noch unterhalten zu können, jeder sollte da selbst vorsorgen.
Tester991121.07.2019 09:17

Habt ihr einen Tipp für ein Trekking EBike für 195cm / 105kg? Typ W …Habt ihr einen Tipp für ein Trekking EBike für 195cm / 105kg? Typ Wochendradler aber Technikaffin. Möchte keine 3.000€ für ab und an Mal ausgeben, aber ich stelle mir vor, dass ich hin und wieder trotz Anzug in die Arbeit fahren kann ohne total durchgeschwitzt zu sein. Danke für einen Tipp


Prophete. Prophete Navigator eSport Herren
AEG Bafang Motor 100 nm
Deore yt
Unter 2000€
Noch ein Bafang Display Typ 850 x Für 60€ dran und Spaß haben
FranziB21.07.2019 09:44

Gibt es schon Bikes mit dem 2020 Motor? Dachte die erkennt man am …Gibt es schon Bikes mit dem 2020 Motor? Dachte die erkennt man am verbauten Farbdisplay?


Ja, z.B. von Focus!
PhilippA21.07.2019 09:28

Wenn du Technik affin bist, ist vielleicht die Nachrüstung mit tsdz2 …Wenn du Technik affin bist, ist vielleicht die Nachrüstung mit tsdz2 Mittelmotor was für dich. Mit ca 550 Euro kannst du jedes trekkingbike zum ebike machen. Ich bin schon 1200 km in einem Jahr damit gefahren und täglich zur Arbeit.


Ist ein super Tipp! Danke. Da gibt's ja auch schon entspannte Tutorials auf YT zu. Werde ich mir Mal ansehen!
a) Gewicht mit 20kg ist mal sehr positiv geschätzt. real sind es 22-23kg
b) die Schaltung taugt in der Übersetzung nur fürs Bergauffahren. Im größten Gang fährt man 18 - 11. Wenn man da die max. Unterstützung des Motors bis 25km/h ausnutzen möchte, tritt man im Takt einer Nähmaschine.
c) Schaltung an sich ist wieder eine typischen Blender-Packung. Schaltwerk und Trigger sind Deore. Kurbel und Kassette sind aus günstigeren / schwerern Gruppen. Die Kette ist auch nicht E-spezifiziert, was bei hohen Drehmoment-Unterstützung zum Reißen führt.
d) Bremse ist Ansichtssache OK, sollte bei E-Bikes mit einer Freigabe bis 130kg aber vorn auf 200mm Scheibe laufen.
e) Laufräder. günstig und schwer. Nabe hinten ist ebenfalls nicht E-spezifiziert. bei hohen Drehmomenten brechen die Sperrklingen.
f) Reifen sind für ein MTB mit E-Antrieb zu schmal.
g) Gabel ist zwar von RockShox, ist aber schwere Stahlfeder und von de Performance und Haltbarkeit eine Katastrophe.

Welchen Service kann man bei Decathlon erwarten? Geschultes Fachpersonal oder Werkstatt ist dort eher Fehlanzeige.
Burm21.07.2019 10:03

Genau zwei mal und dann kündigt sie dir, wenn das Rad etwas mehr wert ist …Genau zwei mal und dann kündigt sie dir, wenn das Rad etwas mehr wert ist als das vom Baumarkt um die Ecke


Genau. Und je nach Versicherung auch nicht nach 22 Uhr oder nicht im Ausland. Ein ganz schwieriger Vergleich.
Sleip21.07.2019 10:20

Also ich bekomme wenn ich so alt werden sollte in 30 Jahren meine Rente, …Also ich bekomme wenn ich so alt werden sollte in 30 Jahren meine Rente, glaubst du ernsthaft das es nach der derzeitigen Entwicklung im gesamten Euro Raum da noch viel geben wird? Ohne dich zusätzlich zu versichern schaust du in die Röhre und ob ich jetzt später 5€ mehr oder weniger staatliche Rente bekomme ist mir dann egal, ich spare jetzt ja auch Geld was ich durch einen Direktkauf des Bikes dann mehr zahlen müsste.Wenn ich jetzt ein Bike kaufen würde muss ich im Vergleich zum Jobrad Leasing und späteren Kauf in meinem Fall 36x30€ also 1080€ + 288€ Restwert (17% vom EK) also insgesamt 1368€ zahlen, wenn ich das Bike sofort kaufe muss ich 1699€, sprich ich habe eine Ersparnis von 331€, dazu kommt jetzt noch der Vorteil der Versicherung wenn mir bei dem normal gekauften Bike zum Beispiel der Motor nach 2 Jahren kaputt geht bekomme ich nichts, bei dem Jobrad Bike bekomme ich einen neuen Motor. Gleiches bei Diebstahl, hier kostet eine Versicherung für das normal gekaufte Bike extra bei dem Jobrad Bike ist die enthalten.


Tja, nur dass kein Mensch im Radladen die UVP bezahlt. Selbst bei meinem nagelneuen Gravel 2019er Modell hab ich nicht die 1400€ UVP gezahlt sondern es direkt für 1200€ bekommen. Bei Jobrad zahlt man immer die UVP.
Es gibt auch andere Anbieter, als Jobrad. Wir sind bei Eurorad, da ist alles enthalten. Versicherung, Verschleiß, Unfall, eigene Dummheit, etc. das bietet die Hausrat nicht. Diebstahl könnte ich versichern, würde einen deutlichen Aufpreis kosten.

Man sollte eben nicht blind leasen, wie überall anders auch. Aber es ist nicht pauschal unwirtschaftlich. Die UVP habe ich z.B. nicht „bezahlt“ und mein Arbeitgeber fördert das Rad zusätzlich. Mit einer Ratenzahlung sollte man das nicht gleichsetzen, so ist das Modell auch nicht gedacht.
huerhuer21.07.2019 10:56

Bei Jobrad zahlt man immer die UVP.


Auch falsch, informiere dich doch erstmal bevor du hier solchen Unsinn von dir gibst!

Ob UVP bei Jobrad Leasing oder nicht kommt auf den Händler an, ich würde auch nie ein Bike zur UVP kaufen. Bei Fahhrad XXL bekommst du auch die Angebots Preise und kannst zusätzlich noch den NL Gutschein einlösen + Shoop Cashback, hab ich ja so gemacht, die UVP bei meinem Rad liegt bei 1999€ ich hab aber nur 1689€ bezahlt. Bei Radon z.B. bekommst du Offline nur die UVP und Online auf bestimmte Räder auch Angebotspreise, andere Händler verlangen zusätzlich auf den Angebotspreis 7% bei Jobrad Leasing, das ist genau die Gebühr die der Händler an Jobrad abführen muss.

Ich hab mich jetzt ca. 6 Monate damit beschäftigt und hab mich äußerst intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt unterm Strich ist es für mich günstiger.
Bearbeitet von: "Sleip" 21. Jul
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text