Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
      E-MTB (29", fully): BMC Speedfox AMP Three
      202° Abgelaufen

      E-MTB (29", fully): BMC Speedfox AMP Three

      3.499€3.999€-13%Fahrrad XXL Angebote
      13
      eingestellt am 5. SepBearbeitet von:"Atompilz"

      Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

      Nur Größe L, Abholung in der Filiale - sonst noch 20 € Versandkosten!

      Rahmen

      Rahmen: Speedfox AMP – Premium Karbonrahmen (F&R) – 130 mm Rahmentechnologie: Twin Hollow-core Tube Design / Advanced Pivot System Grösse: L

      Integration

      Rahmen: Integrierter


      Akku / Interne Kabelführung / In den Rahmen eingebettete Motoreinheit /


      Integrierter Geschwindigkeitssensor

      Technische Details

      • Rahmen: X-12 Boost Achse - 148x12/12 Standard
      • Sattelstütze: 31.6 mm
      • Bremsen: Postmount 180/200 mm
      • Reifen :29" max. Reifenbreite 58 mm (6 mm Reifenfreiheit)

      Spezifikationen:

      • Rahmen: Speedfox AMP - Advanced Pivot System
      • Rohrsatz: Carbon (F), Al-13 Triple-butted aluminum (R), integrated battery pack
      • Antriebseinheit: Shimano STEPS MTB E-8000, 250W, 70Nm output
      • Akku-Pack: Shimano STEPS MTB E-8020, 500Wh, integrated
      • Gabel: RockShox Revelation RC (130mm)
      • Dämpfer: RockShox Monarch RL (130mm)
      • Gänge: 1x11
      • Kurbelsatz: Shimano FC-E8000, 34T
      • Kassette: Shimano SLX, 11-46T
      • Kette: Shimano CN-HG601
      • Schaltwerk: Shimano SLX, Shadow Plus
      • Schalter: Shimano SW-E8000-L Firebolt
      • Schalthebel: Shimano SLX
      • Bremsen: Shimano Deore (200/200mm)
      • Lenker: BMC MFB 03 750mm
      • Vorbau: BMC MSM 03
      • Sattelstütze: BMC MSP 03
      • Sattel: WTB Volt Comp
      • Naben: Novatec
      • Felgen: Alex MD30 or Jalco
      • Reifen: Maxxis Forekaster TR, 2.35
      • Farbe: Grey / Red
      Zusätzliche Info

      Gruppen

      13 Kommentare
      Der Preis ist schon länger so. Die Tests sind nicht so gut, Ausstattung Naja, nicht mal Variostütze. Ich kenne besseres..
      Also dafür, dass Karbon verbaut ist, ist es schon noch ganz schön schwer.
      Das Haibike 2018 Fullseven 7.0 hatte nicht nur die bessere Übersetzung (2 Kettenblätter), den stärkeren Yamaha Pw-X Motor (80Nm), sondern auch das bessere Federungssystem (Fox Float Performance). Bei grade mal ca. 500 gramm mehr.
      Und die breiteren Reifen (2,8" mit Platz für 3")
      bubblebraker05.09.2019 14:48

      Also dafür, dass Karbon verbaut ist, ist es schon noch ganz schön s …Also dafür, dass Karbon verbaut ist, ist es schon noch ganz schön schwer.Das Haibike 2018 Fullseven 7.0 hatte nicht nur die bessere Übersetzung (2 Kettenblätter), den stärkeren Yamaha Pw-X Motor (80Nm), sondern auch das bessere Federungssystem (Fox Float Performance). Bei grade mal ca. 500 gramm mehr.Und die breiteren Reifen (2,8" mit Platz für 3")


      Also ich und viele andere finden den Shimano besser als den PwX
      jancarlos97863f305.09.2019 14:52

      Also ich und viele andere finden den Shimano besser als den PwX

      Mir ist wichtig eine breite Übersetzung zur Verfügung zu haben. Da hat man immer die Möglichkeit im effektivsten Übersetzungsverhältnis (z.B 1:4 - 1:0,5) und damit auch stromsparender zu fahren. Das ist halt nun Mal so, weil kein anderer Hersteller 2 Kettenblätter auf seinem Motor verwirklicht hat. Wenn zwei Vergleichsräder jeweils nur 1 Kettenblatt drauf haben, wäre Yamaha nominell mit seinen 80Nm immer noch durchzugsstärker. Aber da kann ich nicht mitreden, weil ich keinen Vergleich gefahren bin. Die, die sagen, 2-fach ist tot, fahren keine Extreme, oder sind so gut beinander, dass sie auch ohne E-Unterstützung jeden Berg raufkommen.

      Natürlich würde man mit getrennten Wicklungen für unterschiedliche Drehzahlen auch die Effektivität verbessern. Zu viele Wicklungen erhöhen allerdings das Gewicht und die Abmaße. Also sind hier Grenzen gesetzt.
      Alles hat seine Grenzen und die sind bei 1-fach eher erreicht. Wer darin zurecht kommt. Super!
      Ich jedenfalls lasse mich vielleicht erst wieder auf 1-fach ein, wenn die Motoren besser und gleichzeitig die Akkuleistung größer geworden ist. Bei gleichen oder geringerem Gewicht, versteht sich.
      In meinem Bekanntenkreis fahren Sie alle bis auf einen, 2-fach. Der, der 1-fach fährt, (auch Shimano Steps-8000) hat zum Schluss der Tour immer um die 15-25% weniger Akkukapazität, obwohl er der jüngste und fiteste ist. Das ist auch Fakt.
      Preislich würde ich eher zum Focus Jam2 tendieren. Hat auch Carbon, ähnliches Material verbaut und ist 500.-€ günstiger.
      bubblebraker05.09.2019 17:26

      Mir ist wichtig eine breite Übersetzung zur Verfügung zu haben. Da hat man …Mir ist wichtig eine breite Übersetzung zur Verfügung zu haben. Da hat man immer die Möglichkeit im effektivsten Übersetzungsverhältnis (z.B 1:4 - 1:0,5) und damit auch stromsparender zu fahren. Das ist halt nun Mal so, weil kein anderer Hersteller 2 Kettenblätter auf seinem Motor verwirklicht hat. Wenn zwei Vergleichsräder jeweils nur 1 Kettenblatt drauf haben, wäre Yamaha nominell mit seinen 80Nm immer noch durchzugsstärker. Aber da kann ich nicht mitreden, weil ich keinen Vergleich gefahren bin. Die, die sagen, 2-fach ist tot, fahren keine Extreme, oder sind so gut beinander, dass sie auch ohne E-Unterstützung jeden Berg raufkommen.Natürlich würde man mit getrennten Wicklungen für unterschiedliche Drehzahlen auch die Effektivität verbessern. Zu viele Wicklungen erhöhen allerdings das Gewicht und die Abmaße. Also sind hier Grenzen gesetzt.Alles hat seine Grenzen und die sind bei 1-fach eher erreicht. Wer darin zurecht kommt. Super! Ich jedenfalls lasse mich vielleicht erst wieder auf 1-fach ein, wenn die Motoren besser und gleichzeitig die Akkuleistung größer geworden ist. Bei gleichen oder geringerem Gewicht, versteht sich. In meinem Bekanntenkreis fahren Sie alle bis auf einen, 2-fach. Der, der 1-fach fährt, (auch Shimano Steps-8000) hat zum Schluss der Tour immer um die 15-25% weniger Akkukapazität, obwohl er der jüngste und fiteste ist. Das ist auch Fakt.


      Ja gut das mag schon sein deshalb setzte ich zukünftig auf 1x12 Fach. Nen umwerfer vorne möchte ich nicht mehr und für schnellere Kadenzen ist der pwx auch nicht so optimal aber das ich meckern auf hohem Niveau weil das schon aus klasse Motor ist.
      jancarlos97863f305.09.2019 18:20

      Ja gut das mag schon sein deshalb setzte ich zukünftig auf 1x12 Fach. Nen …Ja gut das mag schon sein deshalb setzte ich zukünftig auf 1x12 Fach. Nen umwerfer vorne möchte ich nicht mehr und für schnellere Kadenzen ist der pwx auch nicht so optimal aber das ich meckern auf hohem Niveau weil das schon aus klasse Motor ist.



      Die SLX ist auch eine klasse Schaltung. Auf meinem 5.000 EUR Bike ist nur eine XT drauf. 11x Kassette 11-46 reicht vollkommen, ist sogar mit 46 Zähnen noch einmal besser ausgestattet als andere eMTB, die nur 42 haben. Integrierter Akku im Carbonrahmen ist auch super, obwohl mein Trek aus Alu auch nur 1Kg mehr wiegt.

      29" Räder sind halt schon gross für ein MTB, falls es in die Berge geht.
      Bearbeitet von: "Stonefred" 5. Sep
      jancarlos97863f305.09.2019 18:20

      Ja gut das mag schon sein deshalb setzte ich zukünftig auf 1x12 Fach. Nen …Ja gut das mag schon sein deshalb setzte ich zukünftig auf 1x12 Fach. Nen umwerfer vorne möchte ich nicht mehr und für schnellere Kadenzen ist der pwx auch nicht so optimal aber das ich meckern auf hohem Niveau weil das schon aus klasse Motor ist.


      12-fach ist:
      1. Sehr teuer
      2. In Anbetracht der öfters sehr schräg laufenden Kette noch teurer, wegen des noch höheren Verschleißes
      3. Kettenblatt, Ritzel und Kette sind noch schmäler -> noch mal schnellerer Verschleiß

      Aber wer natürlich vorne nicht schalten möchte, zahlt mehr, oder geht den Kompromis der XTR Di2. Mit der kann man trotz 2-fach mit nur einen Schalthebel schalten kann!
      Für 100€ mehr gibt es hier mit einem Preisvorschlag ein deutlich besseres Bike. jonito.de/Focus-Jam-97-Plus-2019

      Fox Fahrwerk, Carbon Rahmen, Vario Stütze, Di2 Schaltung, XT Bremsen und Shimano Motor. Dafür einen kleinen Akku, allerdings nur knapp 20kg :-)
      Ist denk ich ein guter Kompromiss.
      Bearbeitet von: "Sinalco3" 5. Sep
      Stonefred05.09.2019 18:55

      29" Räder sind halt schon gross für ein MTB, falls es in die Berge geht.


      Was soll das denn heißen? Schon mal umgeschaut, was so an modernen Rädern so hergestellt wird? Mittlerweile sollten wir über den Punkt hinaus sein, dass man andauernd Leute über Vor/Nachteile von 29" aufklären muss, dafür gibt es echt genug Quellen. Jedem, der so eine Aussage wie oben tätigt, empfehle ich ganz dringend, mal ein MODERNES 29er testzufahren. Da hat sich an der Geometrie seit Aufkommen des 29-Wahns einiges getan, die können ganz schön wendig sein.
      irgendwerirgendwo05.09.2019 23:35

      Was soll das denn heißen? Schon mal umgeschaut, was so an modernen Rädern s …Was soll das denn heißen? Schon mal umgeschaut, was so an modernen Rädern so hergestellt wird? Mittlerweile sollten wir über den Punkt hinaus sein, dass man andauernd Leute über Vor/Nachteile von 29" aufklären muss, dafür gibt es echt genug Quellen. Jedem, der so eine Aussage wie oben tätigt, empfehle ich ganz dringend, mal ein MODERNES 29er testzufahren. Da hat sich an der Geometrie seit Aufkommen des 29-Wahns einiges getan, die können ganz schön wendig sein.


      Bin eins gefahren und mir waren die Räder zu „sperrig“. Vielleicht liegt ist es nur Einbildung oder liegt halt doch an meiner Körpergröße von 167cm
      irgendwerirgendwo05.09.2019 23:35

      Was soll das denn heißen? Schon mal umgeschaut, was so an modernen Rädern s …Was soll das denn heißen? Schon mal umgeschaut, was so an modernen Rädern so hergestellt wird? Mittlerweile sollten wir über den Punkt hinaus sein, dass man andauernd Leute über Vor/Nachteile von 29" aufklären muss, dafür gibt es echt genug Quellen. Jedem, der so eine Aussage wie oben tätigt, empfehle ich ganz dringend, mal ein MODERNES 29er testzufahren. Da hat sich an der Geometrie seit Aufkommen des 29-Wahns einiges getan, die können ganz schön wendig sein.



      OK, und ist dieses BMC hier auch so eines mit dieser "modernen Geometrie"?
      Sinalco306.09.2019 02:54

      Bin eins gefahren und mir waren die Räder zu „sperrig“. Vielleicht liegt is …Bin eins gefahren und mir waren die Räder zu „sperrig“. Vielleicht liegt ist es nur Einbildung oder liegt halt doch an meiner Körpergröße von 167cm


      Oh, ok. Das mit der Körpergröße ist natürlich nicht zu vernachlässigen. Ich würde meine Aussage dann etwas einschränken: Ab ca. 175-180 gibt es auf jeden Fall "wendige" 29er. Wenn man kleiner ist, könnte es schwierig werden, das kann ich nicht so gut beurteilen.

      Die Geo von dem Rad sieht für mich auf dem Papier interessant und einigermaßen modern aus (in M 445mm Reach, 66° HA, 74° SA, und 450mm Chainstay ist auch nicht so lang für 29er, denke ich...), aber am Ende des Tages ist Probefahren das einzige, was zuverlässig weiterhelfen kann, denn wie das Rad im Sag sitzt und wie der Hinterbau performt lässt sich so nicht im Internet ablesen. So rein vom Lesen her wäre es aber ein Kandidat, gerade auch weil das Hinterbaukonzept (irgendeine Art VPP) prinzipiell gut ist. Sonst halt nach online-Tests suchen, wenn man nicht probefahren kann.
      Bearbeitet von: "irgendwerirgendwo" 6. Sep
      Dein Kommentar
      Avatar
      @
        Text