E10-Verträglichkeit von Kraftfahrzeugen
105°Abgelaufen

E10-Verträglichkeit von Kraftfahrzeugen

21
eingestellt am 28. Dez 2010
Ist zwar kein Deal, aber vielleicht für viele Autofahrer doch interessant.

In der Broschüre wird angegeben, ob euer Auto den neuen E10 Treibstoff verträgt.
Link geht direkt zur PDF.

Hier den Link
dat.de/e10…pdf
@edit
Warum kann ich den Link nicht editieren?

21 Kommentare

link geht nich

Gleich mal genutzt um zu sehen, ob mein Auto E10-tauglich ist. Aber da hat man bei BMW keine Probleme - Qualität eben. ;-b

Post ist nicht von mir, finde den aber sehr sehr gut (bevor dann ab nächsten Monat die ganzen Neuwagen- & Super-Plus-Deals hier auftauchen):

Also Grundsätzlich ist bei dem ganzen VIEL Panikmache dabei, weshalb soll sich jeder selbst denken...Ich bin Chemiker und fahre E85 in meinem Mx5 Bj 92. PUR!Nix E10, E85!!!Also einmal ein paar Fakten:1) Energiegehalt: Ist bei Ethanol geringer als bei Benzin, daher hat man bei festen Kennfeldern das Problem, dass zuviel Sauerstoff für die Verbrennung zur Verfügung steht, das Gemisch ist zu Mager. Also Steuergeräteanpassung oder größere Düsen.Bei E10 KEIN Problem, der Motor läuft 3% !!!!! magerer.2) Die armen Gummidichtungen:Es gibt in der analytischen Chemie die sogenannte elutrope Reihe, die eine Aussage darüber trifft, wie gut eine Substanz als Lösemittel für eine andere Substanz funktioniert. Lustigerweise liegt Ethanol etwa in der Mitte, wäre also ein mäßiges Lösungsmittel sowohl für polare als auch apolare Substanzen. Demgegenüber steht WASSER als fast stärkstes Lösemittel für polare Substanzen und Benzin als Mischung verschiedener kurzkettiger Alkane, Alkene etc. als Extrem starkes Lösemittel für unpolare Substanzen.Alo wenns für Benzin passt und ihr keine Bedenken habt, dass Wasser GEFÄHRLICH für die Dichtungen und Benzinschläuche ist, muss man mit Ethanol keine Bedenken haben...3) Die böse böse Ethanolatkorrosion:Ja, da wird der Zylinderkopf aufgelöst und es kann Benzin austreten und was weiss ich...Wer sich noch ein wenig an Chemie in der Schule erinnert, wird sich auch an Redoxpotential, elektrochemische Spannungsreihe und Natriumversuche in der Schule erinnern.Hier die Fakten:Ja, man kann in Ethanol Metalle z.B. Natrium auflösen,In WASSER ist die Reaktion aber bedeutend heftigerBei der Ethanolatkorrosion fungiert der Ethanol sozusagen als Säure und gibt ein Proton ab, dieses wird dann zu Wasserstoff reduziert, während das Metall oxidiert wird und in Lösung geht.Die Säurestärke von Wasser ist aber größer!!!als die von Ethanol.(Wasser: pks=15,74 Ethanol: pks=18) (je größere, desto geringer die Säurestärke)Und jetzt die große Preisfrage:In vielen Autos sind Wasserkühler aus Aluminium verbaut, gefüllt mit dem gefährlichen Wasser, das der Logik nach den Kühler Ruck Zuck auflösen müsste...passiert nicht? Sowas aber auch.... :I :IAlso mit etwas gesundem Menschenverstand kann man viele dieser reißerischen Argumente gegen E10 schnell entkräften.Einziges Problem ist die allg. Korrosion im Tank sowie die Benzinpumpe. Bei Ethanol ist die Schmierwirkung geringer wurdurch die Membranen schneller verschleißen. bei E10 ist das aber noch kein Problem, bei E85 sollte auf eine robustere Pumpe gewechselt werden.


"[...] Dass das neue Super E 10 mehr kosten wird als das bisherige Super, gilt daher als ausgemacht.[...]"

haz.de/Nac…rer

Von daher ist es eigentlich Wumpe, ob mein Auto das verträgt..

Ich habe hingegen gehört, dass es anfangs günstiger als Super sein soll, bis es das gute alte Super irgendwann verdrängt hat, um dann höher steigen zu können

Alles Spekulationen - mal schaun wies kommt.

Meine Schwester hat sich ihr Auto beim Profi auf Autogas umbauen lassen. Sollte angeblich problemlos sein. Ein Jahr später waren alle Dichtungen Schrott und das Auto musste nach Polen abgeschoben werden... Also, ich warte erstmal ab.

Der Witz an diesem "Öko"-Spritt ist doch mal wieder, das er der Umweld sogar noch mehr schadet als normaler Spritt.
Aber dank Lobbyarbeit wird das schon, E100 wird kommen und wenn dafür das letzte bisschen Regenwald dran glauben muss. Koste es was es wolle.

Stryke

Post ist nicht von mir, finde den aber sehr sehr gut (bevor dann ab nächsten Monat die ganzen Neuwagen- & Super-Plus-Deals hier auftauchen):[quote=] ....



Was für ein Schwachsinn.
Da stimmt ja fast gar nichts.

Super+ muss auch nicht getankt werden dain DE vorerst unbegrenzt E5 angeboten wird.
Von der EU gibt es die Regelung bis min 2013.

Ich hab mich mit dem Thema bisher noch nicht beschäftigt - aber warum sollte man E10 tanken, wenn es teurer ist als das normale Super?
Und wird es dann an allen Tankstellen diesselben Kraftstoffe wie bisher geben plus E10 zusätzlich?

Avatar

GelöschterUser22215

Ich bin Chemiker und fahre E85 in meinem Mx5 Bj 92. PUR!



HAHAHA lustiger Typ! Freude am fahren hat er bestimmt nicht mehr. Und Ersatzteile für MX5 sind teuer.
Dieser "Chemiker" hat vielleicht Ahnung von Chemie, aber von Autos null!

wurscht

Der Witz an diesem "Öko"-Spritt ist doch mal wieder, das er der Umweld sogar noch mehr schadet als normaler Spritt.Aber dank Lobbyarbeit wird das schon, E100 wird kommen und wenn dafür das letzte bisschen Regenwald dran glauben muss. Koste es was es wolle.


So ist es.
"Untersuchungen des Umweltbundesamtes belegten, dass Biokraftstoffe durch den Anbau, die Verarbeitung und den Transport der Biomasse nicht zu einer Absenkung der CO2-Emissionen führten. Sowohl Anbau als auch Einsatz des Biosprits verursachten eine Reihe ökologischer Folgeschäden. Monokulturen, erhöhter Pestizideinsatz und die Vernichtung von Regenwäldern für Palmölplantagen seien katastrophale Nebenwirkungen einer falsch verstandenen Biosprit-Strategie."

Wer den Kram tankt um der Umwelt zu helfen hat sich schlicht nicht informiert.
E10 Einsatz nur in Deutschland entspricht übrigens der Verschmutzung von 25 Millionen mehr Autos.

Also ich habe gehört, dass der neue Sprit erstmal in jedem Fall billiger sein wird als Super, bzw. das SUper eben erhöht wird, um den neuen in den Markt zu drücken. Und da der Preis bei den meisten, und sei es nur 1Cent Differenz, die Welt bedeutet, wird das auch gelingen. Hat er das normale SUper dann erstmal verdrängt, wird vermutlich auch der Neue preislich angehoben.

Laut ADAC wird E10 günstiger als bisheriges Super sein.

Von mir ein HOT, weil das Thema bisher voll an mir vorbeigegangen ist. Inzwischen weiß ich, dass mein alter Opel das Zeug saufen würde. Habe inzwischen auch gehört, dass die Energiedichte von E10 geringer sein soll (voraussichtlich ca. 3 % höherer Verbrauch).
Ich fürchte allerdings, dass Superbenzin von den Mineralölgesellschaften einfach teurer gemacht wird und damit dass eigentlich teurere aber schlechtere E10 subventioniert wird. Die Ölindustrie muss Vorgaben der Politik erfüllen und das kann nur über den Preis funktionieren (wenn es nur 5 Cent billiger wäre lohnt sich`s eigentlich noch nicht).

Cold !!!! habe einen Diesel.

Das Thema wäre an mir auch vorbeigegangen.
Ich fass mal zusammen, korregiert mich wenn ich was falsch verstehe:
- da 3% mehr Verbrauch müsste das E10 min. ~5Cent/Liter günstiger sein
als Super damit sich das rechnet
- der Umwelt wird damit nicht geholfen
- beinahne alle Benziner können damit "fast" bedenkenlos getankt werden
Fazit: wie immer der Preis entscheidet

5cent günstiger kann ich mir nicht vorstellen oder das erklärt warum in letzter zeit der benzinpreis so hoch angsiedelt ist....schon vor den ferien...damit den ölkonzernen dann die 5cent nicht wehtun....^^

Man hat zwar mehr Verbrauch mit E10 aber auch eine geringfügige Mehrleistung des Motors daher wird dann sicher auch begründet warum es nicht viel billiger als E5 sein wird

Die drecks EU will das Kilma schützen und lässt dafür andere Menschen gnadenlos verrecken. Wo normal Lebensmittel angebaut wurden, findet man jetzt subventionierte Nutzpflanzen zur Biospritherstellung. Folge sind noch mehr Hunger aufgrund von stark gestiegenen Lebensmittelpreisen. Aber uns ist das ja wurscht. Hauptsache wir haben wieder mal ein Gramm Co2 gespart. Abartige Welt.

Hat schon jemand E10-Tankstellen gesichtet?

Shell (nähe Nürnberg) 1,44'9 für E10. Super wird aktuell gar nicht angeboten. Ist das nicht rechtswidrig? Autos, die E10 nicht vertragen, sind angeschissen und können nicht tanken oder müssen das superteure V-Power nehmen. Beschiss hoch drei.
Ich habe das Glück zwar nicht davon betroffen zu sein, aber ärgert mich, den gleichen Preis zu zahlen wie vor 4 Wochen, aber mit dem Wissen, dass mein Auto nun mehr verbrauchen wird...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text