Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Early Rider Belter 16" Urban - mit 5,6kg sehr leichtes Kinderfahrrad mit Riemenantrieb
335° Abgelaufen

Early Rider Belter 16" Urban - mit 5,6kg sehr leichtes Kinderfahrrad mit Riemenantrieb

302,95€359€-16%bike-components Angebote
43
eingestellt am 25. Apr
Guckt doch mal aus dem Fenster, der Junge braucht ein neues Fahrrad! Bei Bike-Components bekommt ihr heute das Early Rider Belter in 16" im Angebot für nur knapp 300€.

Auf Amazon gibt es 9 Bewertungen mit 4,0 Sternen.

  • Riemenantrieb
  • Sattelhöhe verstellbar von 47-56 cm.
  • Höhe des Lenkers 68 cm
  • Der ultimative Schritt, um mit hoher Geschwindigkeit zu fahren.
  • Das erste Fahrrad des kleinen Rider, der "groß geworden ist.
  • Rahmen, Gabel und Räder aus Aluminium, gebürstet und lackiert
  • Sattelstütze aus Karbon

1370561.jpg
Minimaler Rollwiderstand und geringes Gewicht: das Belter Urban B-U16 Kinder Komplettrad von EARLY RIDER
Das Belter Urban ist EARLY RIDERs lohnendstes Bike, aber auch das, was am schwierigsten zu entwickeln war. Mit ca. 5,6 kg setzt das Belter Urban den Maßstab, wenn man bedenkt, dass jedes Kilo an einem Rad für 3-jährige in etwa 4 bis 5 kg für Erwachsene entspricht. Mit ca.4 kg weniger Gewicht als die meisten 16" Räder macht es für Kinder einen gewaltigen Unterschied. Es ist nicht nur das geringe Gewicht, alles ist für einen minimalen Rollwiderstand entwickelt. Der Antrieb ist ein echtes Highlight: der Riemen dehnt sich nicht wie eine Kette, er verklebt nicht durch Schmutz und Fett, und funktioniert am letzten Tag genauso gut wie am ersten. So muss Papa sich keine Sorgen um die Wartung machen.

Technische Daten:
Material: Aluminium (6061-T6)
Bremsaufnahme: V-Brake
Altersempfehlung: 3 - 6 Jahre
Körpergröße: 105 cm
Innenschrittlänge: 45 cm
Sitzhöhe min.: 47 cm
Sitzhöhe max.: 57 cm
Radstand: 68 cm
Lenkwinkel: 69°
Sitzwinkel: 71,5°
Reach: 39 cm

Anbauteile / Komponenten:
Steuersatz: 1 1/8" Ahead
Gabel: Aluminium (6061-T6)
Lenker: Ritchey, Aluminium (6061), 480 mm, 20 mm Rise
Vorbau: Ritchey, Aluminium (6061), 60 mm
Sattelstütze: Aluminium, 25,4 mm
Sattelklemme (Ø): 28,6 mm
Naben VR/HR: Aluminium
Bremsen: Tektro BX1V mit Tektro JL350 Bremshebel
Antrieb: Gates 800-8M Riemenantrieb
Kettenblatt: Aluminium, 46 Zähne
Ritzel: Aluminium, 22 Zähne
Kurbel: Aluminium, 105 mm
Reifen VR/HR: INNOVA-2054 16" x 1,5"
Felgen VR/HR: Aluminium, 20 Loch
Sattel: Custom made Kunstleder mit Messing Nieten
Griffe: schwarzer Gummi, phtalatfrei

Das gibts noch dazu, Sicherheit geht vor:

1370561.jpg
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
verstehe. danke für die erklärung
ich würd mir eher sorgen um die klamotten machen, weil keine schutzbleche mit dabei sind
commentmaker25.04.2019 18:11

ich muss zugeben, ich bin schon sehr lange raus aus der radszene: wieso …ich muss zugeben, ich bin schon sehr lange raus aus der radszene: wieso denn riemenantrieb? besser? schlechter? ich kenn nur kette bei fahrrädern. bei mopeds kenn ich das.



Der Riemen dehnt sich nicht wie eine Kette, er verklebt nicht durch Schmutz und Fett, und funktioniert am letzten Tag genauso gut wie am ersten. So muss Papa sich keine Sorgen um die Wartung machen.
Avatar
GelöschterUser327197
El_Lorenzovor 1 h, 12 m

Der Riemen dehnt sich nicht wie eine Kette, er verklebt nicht durch …Der Riemen dehnt sich nicht wie eine Kette, er verklebt nicht durch Schmutz und Fett, und funktioniert am letzten Tag genauso gut wie am ersten. So muss Papa sich keine Sorgen um die Wartung machen.


bei einem Kinderfahrrad ist die Kettenlängung absolut vernachlässigbar - es sei denn, das Kind bringt 300 Watt an die Kurbel ... dafür läuft eine Kette leichter als ein Riemen, da der Riemen an sich recht steif ist und permanent "gewalkt" wird. Ein Riemen sollte auch regelmäßig gesäubert werden, sonst droht Verschleiß im Zeizraffertempo und teurer Ersatz - wobei ein Kinderfahrrad wohl keine tausende Kilometer sehen wird. Zudem ist ordentlich Spannung auf dem Riemen, wenn das Bike ne Weile nicht bewegt wird, leiden die Lager an Kurbel und Nabe, durch die ungleichmäßige Belastung. Und zu guter Letzt kostet Ersatz für Ritzel und Kette deutlich weniger als bei den Riemen-Pendants. Aber gut... schick siehts ja aus
Bearbeitet von: "GelöschterUser327197" 25. Apr
43 Kommentare
El_Lore Autohot!
ich muss zugeben, ich bin schon sehr lange raus aus der radszene: wieso denn riemenantrieb? besser? schlechter? ich kenn nur kette bei fahrrädern. bei mopeds kenn ich das.
commentmaker25.04.2019 18:11

ich muss zugeben, ich bin schon sehr lange raus aus der radszene: wieso …ich muss zugeben, ich bin schon sehr lange raus aus der radszene: wieso denn riemenantrieb? besser? schlechter? ich kenn nur kette bei fahrrädern. bei mopeds kenn ich das.



Der Riemen dehnt sich nicht wie eine Kette, er verklebt nicht durch Schmutz und Fett, und funktioniert am letzten Tag genauso gut wie am ersten. So muss Papa sich keine Sorgen um die Wartung machen.
verstehe. danke für die erklärung
ich würd mir eher sorgen um die klamotten machen, weil keine schutzbleche mit dabei sind
Und alle anderen machen noch Kette statt Riemen - sind die doof!
Avatar
GelöschterUser327197
El_Lorenzovor 1 h, 12 m

Der Riemen dehnt sich nicht wie eine Kette, er verklebt nicht durch …Der Riemen dehnt sich nicht wie eine Kette, er verklebt nicht durch Schmutz und Fett, und funktioniert am letzten Tag genauso gut wie am ersten. So muss Papa sich keine Sorgen um die Wartung machen.


bei einem Kinderfahrrad ist die Kettenlängung absolut vernachlässigbar - es sei denn, das Kind bringt 300 Watt an die Kurbel ... dafür läuft eine Kette leichter als ein Riemen, da der Riemen an sich recht steif ist und permanent "gewalkt" wird. Ein Riemen sollte auch regelmäßig gesäubert werden, sonst droht Verschleiß im Zeizraffertempo und teurer Ersatz - wobei ein Kinderfahrrad wohl keine tausende Kilometer sehen wird. Zudem ist ordentlich Spannung auf dem Riemen, wenn das Bike ne Weile nicht bewegt wird, leiden die Lager an Kurbel und Nabe, durch die ungleichmäßige Belastung. Und zu guter Letzt kostet Ersatz für Ritzel und Kette deutlich weniger als bei den Riemen-Pendants. Aber gut... schick siehts ja aus
Bearbeitet von: "GelöschterUser327197" 25. Apr
Also damit sich der Riemen lohnt muss man als Kind schon weit fahren. Wenn das Kind den nicht irgendwie anders kaputt macht und damit einen enormen Schaden verursacht, der dem Wert des Rades gleichkommen dürfte.

Aber eine Carbon Sattelstütze für Kinder? Das finde ich nicht sinnvoll. Wenn die bricht ist der Hintern voller Splitter.

Natürlich passiert das selten, aber wegen 100 Gramm Gewicht würde ich auf das Risiko lieber verzichten.
El_Lorenzovor 1 h, 20 m

und funktioniert am letzten Tag genauso gut wie am ersten.


Oder genauso schlecht.

Eine Kette funktioniert anfangs deutlich besser und erst gegen Lebensende genauso schlecht wie ein Riemen.

Und man sollte wirklich überlegen, wie oft man schon die Kette an eine Kinderfahrrad getauscht hat. Wenn das keine Kettenschaltung hat, ist die Kette in den zwei Jahren Nutzung bis die nächste Größe sein muss kaum kaputtzukriegen.

Das ist ein Fahrrad für kleine Kinder. Wenn die irgendeinen Blödsinn mit dem Riemen anstellen und der kaputtgeht, kann man ein neues Fahrrad kaufen.
Bearbeitet von: "bloedsinn1212" 25. Apr
Avatar
GelöschterUser898623
Ich kläre euch auf. Die Kette verbraucht mehr Schmiermittel (Öl und so). Das passt nicht in das Jahrhundert.
Riemenantrieb bei nem Kinderfahrrad.

Jetzt hab ich alles gesehen...
Leute, überall lese ich nur gutes über das Kinderfahrrad. Nur Ihr redet es schlecht und haltet mich vom Kauf ab. Doch lieber ein gebrauchtes Puky mit Stützrädern, welches doppelt so schwer ist, wie ich es geplant habe? Es geht um den Übergang vom Laufrad zum Fahrrad für meinen 3,5Jahre alten Sohn.
Gibt es den Riemen nicht als Ersatzteil?
Bearbeitet von: "Kermit" 25. Apr
Chris_Sabionvor 4 m

Riemenantrieb bei nem Kinderfahrrad.Jetzt hab ich alles gesehen...


Wieso? Ist doch nicht einmal ein e-bike
Avatar
GelöschterUser327197
Kermitvor 2 m

Leute, überall lese ich nur gutes über das Kinderfahrrad. Nur Ihr redet es …Leute, überall lese ich nur gutes über das Kinderfahrrad. Nur Ihr redet es schlecht und haltet mich vom Kauf ab. Doch lieber ein gebrauchtes Puky mit Stützrädern, welches doppelt so schwer ist, wie ich es geplant habe? Es geht um den Übergang vom Laufrad zum Fahrrad für meinen 3,5Jahre alten Sohn. Gibt es den Riemen nicht als Ersatzteil?


würde es nicht schlechtreden... wenns uns Budget passt ist das ne coole Feile
Weiß jemand ob man Schutzbleche anbringen kann? Und wenn ja welche? Die Hersteller Website und Google hat nicht wirklich geholfen.
budget ist natürlch um 200EUR überschritten. Aber wenn der Wiederverkaufswert in 3 Jahren noch 50% sind, wäre ich wieder dabei. Wenn es natürlich keine Ersatzriemen gibt...
Kermit25.04.2019 20:10

Leute, überall lese ich nur gutes über das Kinderfahrrad. Nur Ihr redet es …Leute, überall lese ich nur gutes über das Kinderfahrrad. Nur Ihr redet es schlecht und haltet mich vom Kauf ab. Doch lieber ein gebrauchtes Puky mit Stützrädern, welches doppelt so schwer ist, wie ich es geplant habe? Es geht um den Übergang vom Laufrad zum Fahrrad für meinen 3,5Jahre alten Sohn. Gibt es den Riemen nicht als Ersatzteil?


Für nen 3,5Jahre altes Kind würde ich ein gebrauchtes Fahrrad kaufen. Der kann ja wahrscheinlich noch nichtmal fahren evtl. erst mit 5 kann er richtig fahren.
Unser Sohn hat jedenfalls sein erstes neues Fahrrad dann mit 7 bekommen vorher nur Gebrauchte.

Aber gibt natürlich auch Eltern die immer das Neuste ihren Kindern kaufen, hier gibt es Kinder ab 10 Jahre mit nem E- Bike
gebraucht bekommt man so ein leichtes Fahrrad aber auch nicht wirklich günstiger - zumindest bei Kleinanzeigen. Wenn es nur um den Riemen geht gibt es auch für ein paar Euro mehr mit nahezu identischen Gewicht mit Kette: kubikes.de/kub…tml
Bearbeitet von: "Kermit" 25. Apr
Kann ich damit bequem zur Arbeit fahren?
s3ppelvor 9 m

Kann ich damit bequem zur Arbeit fahren?


Ja, aber Kinderarbeit ist doch verboten?!
Top Preis für das Gewicht, und natürlich hoher Wiederverkaufswert. Hot
tx3enemyvor 1 h, 18 m

Weiß jemand ob man Schutzbleche anbringen kann? Und wenn ja welche? Die …Weiß jemand ob man Schutzbleche anbringen kann? Und wenn ja welche? Die Hersteller Website und Google hat nicht wirklich geholfen.


Scheinbar nix von der Stange, aber in Nürnberg versucht einer über ebay Kleinanzeigen ein Early Rider zu verkaufen. Da sind welche dran. Trotzdem halte 300,- Euro für ein Gebrauchtes zu viel
tx3enemyvor 1 h, 16 m

Weiß jemand ob man Schutzbleche anbringen kann? Und wenn ja welche? Die …Weiß jemand ob man Schutzbleche anbringen kann? Und wenn ja welche? Die Hersteller Website und Google hat nicht wirklich geholfen.


amazon.de/Tra…orr

Ich habe diese Schutzbleche an dem Belter von meinem Sohn montiert.
Der Anbieter hat auch einen passenden Fahrradständer. Schweizer können auch bei frezzo.ch bestellen.
Mit dem Rad bin ich übrigens super zufrieden. Mein 3,5 Jähriger konnte damit nach eineinhalb Tagen fahren - Laufraderfahrung vorausgesetzt. War davon selbst ziemlich überrascht.
Es geht hier meiner Meinung nach nicht um den Riemenantrieb sondern um das geringe Gewicht, welches das Fahrradfahrenlernen für die kleinen und leichten viel einfacher macht.
Cheers
btw:

Schiele schon seit langem auf das Bike für meinen Sohn. Er wird im Mai 3 und fährt aktuell mit einem 3,3 kg 12" Islabikes Rothan Laufrad.
Da er selbst nur 12,5kg wiegt, werde ich ihm kein 10kg Kinderfahrrad kaufen.
Leider war ich letzte Woche vom der Stornoparty bei Fahrrad.de betroffen.
Sonst hätte ich's jetzt schon für 149,- Euro im Keller
Kermit25.04.2019 20:22

budget ist natürlch um 200EUR überschritten. Aber wenn der W …budget ist natürlch um 200EUR überschritten. Aber wenn der Wiederverkaufswert in 3 Jahren noch 50% sind, wäre ich wieder dabei. Wenn es natürlich keine Ersatzriemen gibt...


Wer labert denn hier dass es keine Ersatzriemen gibt? Hat hier überhaupt jemand das Fahrrad? Oder labern hier alle nur Dünnschiss?

Es ist übrigens ein Gates PowerGrip HTD 800-8M Zahnriemen montiert. Zumindest hier am 2018er Trail. Und oh wunder, den gibt es sogar überall zu kaufen.
Kermitvor 2 h, 0 m

Leute, überall lese ich nur gutes über das Kinderfahrrad. Nur Ihr redet es …Leute, überall lese ich nur gutes über das Kinderfahrrad. Nur Ihr redet es schlecht und haltet mich vom Kauf ab. Doch lieber ein gebrauchtes Puky mit Stützrädern, welches doppelt so schwer ist, wie ich es geplant habe? Es geht um den Übergang vom Laufrad zum Fahrrad für meinen 3,5Jahre alten Sohn. Gibt es den Riemen nicht als Ersatzteil?


Ich würde dir dringend von Stützrädern abraten. Wenn dein kurzer Laufrad fährt, hat er die Balance. Wenn du jetzt Stützräder montierst wirft ihn das mega zurück. Nur ein gut gemeinter Rat.
HelauHelauHelau25.04.2019 22:09

Wer labert denn hier dass es keine Ersatzriemen gibt? Hat hier überhaupt …Wer labert denn hier dass es keine Ersatzriemen gibt? Hat hier überhaupt jemand das Fahrrad? Oder labern hier alle nur Dünnschiss? Es ist übrigens ein Gates PowerGrip HTD 800-8M Zahnriemen montiert. Zumindest hier am 2018er Trail. Und oh wunder, den gibt es sogar überall zu kaufen.



Danke. Jetzt ist das Fahrrad doch wieder in die engere Wahl gekommen. 25EUR kostet der genannte Riemen. Man muss also kein neues Fahrrad kaufen, wenn der Riemen kaputt geht, wie zuvor jemand schrieb.
@pennyalbatros Danke auch für den Tipp gegen die Stützräder. Mein kleiner düst mit den Laufrad geradezu das ich nebenher rennen muss und rollt auch schon lange Strecken frei, insbesondere bergab. Er fährt auch Tretroller wie ein Weltmeister. Allerdings hat er auch ein Dreirad - sein bis jetzt einziges Gefährt mit Pedalen. Das ist ja fast wie ein Fahrrad mit Stützrädern.
Doppelt...
bloedsinn121225.04.2019 19:41

Al.Aber eine Carbon Sattelstütze für Kinder? Das finde ich nicht sinnvoll. …Al.Aber eine Carbon Sattelstütze für Kinder? Das finde ich nicht sinnvoll. Wenn die bricht ist der Hintern voller Splitter.


Du hast wohl viel Ahnung davon, wie stabil Carbon ist...
Dann müsste ich im ganzen Körper Splitter haben, da bei meinem MTB sehr viele Teile aus Carbon bestehn. Und nein... ich fahr damit nicht nur zum Eis essen...
Kermitvor 5 h, 45 m

Danke. Jetzt ist das Fahrrad doch wieder in die engere Wahl gekommen. …Danke. Jetzt ist das Fahrrad doch wieder in die engere Wahl gekommen. 25EUR kostet der genannte Riemen. Man muss also kein neues Fahrrad kaufen, wenn der Riemen kaputt geht, wie zuvor jemand schrieb.@pennyalbatros Danke auch für den Tipp gegen die Stützräder. Mein kleiner düst mit den Laufrad geradezu das ich nebenher rennen muss und rollt auch schon lange Strecken frei, insbesondere bergab. Er fährt auch Tretroller wie ein Weltmeister. Allerdings hat er auch ein Dreirad - sein bis jetzt einziges Gefährt mit Pedalen. Das ist ja fast wie ein Fahrrad mit Stützrädern.


Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass das nach dem besten Zeitpunkt klingt mit dem Radfahren anzufangen. Unser Großer (3 3/4 Jahre) fährt seit ziemlich genau 1 Jahr mit einem Woom 2. Er fährt täglich damit zur Kita (800m) und zurück und macht kleinere Fahrrad Touren (10-15km) problemlos mit uns mit. Woom ist in der gleichen Preisklasse wie der Early Rider. Woom hat ein gutes Marketing aber auch einige Details am Rad die uns überzeugt haben, zudem hat es einen hohen Wiederverkaufswert. Unser Sohn hat sichtlich Spaß am Radfahren und wir bilden uns ein dass das Rad einen entscheidender Faktor ist. Wenn dein Kind mit Laufrad bereits ein gutes Gleichgewichtsgefühl hat macht es keinen Sinn mit Stützrädern anzufangen. Am Anfang hat das Kind genug zu tun das Treten, Lenken, Bremsen (nicht mit den Schuhsohlen) und Geradeaus fahren zu koordinieren. Bei uns hat das 2-3 Wochen gedauert. In der Zeit konnte er nur mit Unterstützung meinerseits fahren. Das mag aber auch an seinen Alter gelegen haben. Wie es aussieht wenn man mit 3,5 Jahren beginnt weiß ich nicht.
Und btw... ich bin ebenso überzeugter Zahnriemen Fahrer. Auch hier kann ich aus Erfahrung sagen, das war die beste Entscheidung im Radfahrleben Am Ende ist es der geringere Wartungsaufwand der das Leben einfacher macht. Solange man keine Profi Ambitionen hat ist der Zahnriemen definitiv die bessere Wahl ggü. einem Kettenantrieb.
xlacherxvor 5 h, 36 m

Du hast wohl viel Ahnung davon, wie stabil Carbon ist... Dann müsste …Du hast wohl viel Ahnung davon, wie stabil Carbon ist... Dann müsste ich im ganzen Körper Splitter haben, da bei meinem MTB sehr viele Teile aus Carbon bestehn. Und nein... ich fahr damit nicht nur zum Eis essen...


Zeig mir mal die Stelle wo ich schreibe dass Carbon nicht stabil ist.

Dennoch kann es brechen. Genau wie Alu. Und wenn Carbon bricht, gibt das übrigens böse Verletzungen.

Sowas hat wegen ein paar Gramm einfach nix am Kinderrad zu suchen
Schnollivor 10 h, 19 m

Für nen 3,5Jahre altes Kind würde ich ein gebrauchtes Fahrrad kaufen. Der k …Für nen 3,5Jahre altes Kind würde ich ein gebrauchtes Fahrrad kaufen. Der kann ja wahrscheinlich noch nichtmal fahren evtl. erst mit 5 kann er richtig fahren.Unser Sohn hat jedenfalls sein erstes neues Fahrrad dann mit 7 bekommen vorher nur Gebrauchte.Aber gibt natürlich auch Eltern die immer das Neuste ihren Kindern kaufen, hier gibt es Kinder ab 10 Jahre mit nem E- Bike


Richtig. Würdest DU. Wenn ALLE dies so täten, könntest DU aber keine gebrauchten kaufen, weil es bald keine mehr gibt. Vor allem bei den kleinen kaufe ich lieber NEU, weil es mir wichtig ist, dass alles funktioniert und ich bei Problemen auch die Hersteller kontaktieren kann. Da gebe ich lieber etwas mehr Geld aus und spare dafür bei anderen Dingen ein, die mich selbst betreffen.
tx3enemyvor 2 h, 45 m

Und btw... ich bin ebenso überzeugter Zahnriemen Fahrer. Auch hier kann …Und btw... ich bin ebenso überzeugter Zahnriemen Fahrer. Auch hier kann ich aus Erfahrung sagen, das war die beste Entscheidung im Radfahrleben Am Ende ist es der geringere Wartungsaufwand der das Leben einfacher macht. Solange man keine Profi Ambitionen hat ist der Zahnriemen definitiv die bessere Wahl ggü. einem Kettenantrieb.


Hast du schonmal die Kette an einem Kinderrad tauschen müssen?

Klar braucht der Riemen weniger Wartung. Aber wir reden hier über den Unterschied zwischen gar keiner und fast überhaupt keiner Wartung. Das wäre mir den Aufpreis nicht wert. Und die schlechtere Effizienz, warum kauft man dann so ein extra leichtes Fahrrad?
ich suche ein 20“ in dieser Preisklasse. und natürlich als Angebot, sind hier schließlich auf mydealz. Jemand nen Tipp?
radioactiveman26.04.2019 09:20

ich suche ein 20“ in dieser Preisklasse. und natürlich als Angebot, sind hi …ich suche ein 20“ in dieser Preisklasse. und natürlich als Angebot, sind hier schließlich auf mydealz. Jemand nen Tipp?


Eine Woche eher aufstehen. Zu Ostern gab es 15% auf alle Early Rider.
Wenn man über Amazon-Pay bezahlt, entfallen momentan übrigens auch die Versandkosten.
Ich habe mich dennoch nicht entschieden. In der näheren Auswahl für mich noch - neben dem:

- Easy Rider Belter 16" Urban (5,6kg 299EUR)
- woom 3 (5,3kg ohne Pedale, 339EUR)
- KUbikes 16 TOUR (5,7kg ohne Pedale 339EUR)
- Pyro Bikes Sixteen (5,6kg allerdings 399EUR)

Es gibt zudem durchaus noch eine Hand voll weiterer Hersteller, die auch solch leichte Kinderfahrräder herstellen. Von woom habe ich von der Qualität her viel schlechtes gelesen, zumal sollen die Teile sehr speziell sein, so dass nichts "von der Stange" passt. Auch wenn die Verarbeitungs-/Materialqualität bei woom wohl nicht den Preis rechtfertigen, soll es halt trotzdem sehr gut in der Praxis sein und auch beim Wiederverkaufswert wie die anderen, qualitativ hochwertigeren Räder. Insofern würde ich es deswegen nicht unbedingt ausschließen.
Beim Easy Rider stört mich halt noch ein bisschen der vielleicht hohe Sattel von 47cm und das man die Lenkerhöhe wohl nicht oder nur minimal verstellen kann. Mein Kurzer ist jetzt erst 105cm mit 3,5Jahren.

So ganz habe ich mich von einem gebrauchten Puky auch noch nicht verabschiedet. Ist zwar 3-4kg schwerer, hat aber eben auch mehr Anbauteile wie Schutzbleche und Gepäckträger. Ich denke, ich werde zum Lernen aber doch erst mal ein leichtes kaufen und später dann ein Puky, damit mein Kleiner auf dem Gepäckträge auch was mitnehmen kann.
Bearbeitet von: "Kermit" 27. Apr
HelauHelauHelauvor 12 h, 17 m

Eine Woche eher aufstehen. Zu Ostern gab es 15% auf alle Early Rider.



Schon mal nah dran an einem Tipp. Kann das noch jemand besser?
Kermitvor 1 h, 7 m

Wenn man über Amazon-Pay bezahlt, entfallen momentan übrigens auch die V …Wenn man über Amazon-Pay bezahlt, entfallen momentan übrigens auch die Versandkosten. Ich habe mich dennoch nicht entschieden. In der näheren Auswahl für mich noch - neben dem:- Easy Rider Belter 16" Urban (5,6kg 299EUR)- woom 3 (5,3kg ohne Pedale, 339EUR)- KUbikes 16 TOUR (5,7kg ohne Pedale 339EUR)- Pyro Bikes Sixteen (5,6kg allerdings 399EUR)Es gibt zudem durchaus noch eine Hand voll weiterer Hersteller, die auch solch leichte Kinderfahrräder herstellen. Von woom habe ich von der Qualität her viel schlechtes gelesen, zumal sollen die Teile sehr speziell sein, so dass nichts "von der Stange" passt. Auch wenn die Verarbeitungs-/Materialqualität bei woom wohl nicht den Preis rechtfertigen, soll es halt trotzdem sehr gut in der Praxis sein und auch beim Wiederverkaufswert wie die anderen, qualitativ hochwertigeren Räder. Insofern würde ich es deswegen nicht unbedingt ausschließen.Beim Easy Rider stört mich halt noch ein bisschen der vielleicht hohe Sattel von 47cm und das man die Lenkerhöhe wohl nicht oder nur minimal verstellen kann. Mein Kurzer ist jetzt erst 105cm mit 3,5Jahren.So ganz habe ich mich von einem gebrauchten Puky auch noch nicht verabschiedet. Ist zwar 3-4kg schwerer, hat aber eben auch mehr Anbauteile wie Schutzbleche und Gepäckträger. Ich denke, ich werde zum Lernen aber doch erst mal ein leichtes kaufen und später dann ein Puky, damit mein Kleiner auf dem Gepäckträge auch was mitnehmen kann.



Schau dir die Wiederverkaufswerte an. Ich denke da ist das Early Rider ganz vorn.
Geiles Fahrrad. Aufgrund des Gewichtes einfach zu handhaben. Mein Sohn ist drauf und konnte nach 10 Minuten alleine fahren. Vorher mit einem pucky sehr problematisch. Kann ich uneingeschränkt weiterempfehlen. Fahre mit ihm jetzt regelmäßig auch dich den Wald und durchs Gelände. Entgegen dem Woom ist hier auch die Übersetzung besser, so dass auch die Kinder bis 17 km/h gut mithalten können.
Bearbeitet von: "Ballantines" 28. Apr
Mein Kleiner konnte damit ab 3 Jahre selbst fahren. Für alle Eltern die Interesse daran haben: -Laufrad ab 2 Jahre auch von Early Rider 12 Zoll, keine Stützräder ranmachen, dann ab 3 Jahre ein Bike wie das hier. Das Modell Urban ist bis auf die Reifen praktisch baugleich wie das Modell Trail, für 10 EUR gibts schöne Stollenreifen dann ist das Ding für die Wiese bereit. Ab 4/4.5 Jahre wirds dann etwas teuer wenn man auf ein 20 Zoll geht muss man Richtung 600 EUR gehen, hat aber 9 kg. Ride hard, life´s short.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text