Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
EaseUS ToDo Backup Home (Vollversion) ver_10 für lau // oder ver_11.5 für 9,90
257° Abgelaufen

EaseUS ToDo Backup Home (Vollversion) ver_10 für lau // oder ver_11.5 für 9,90

KOSTENLOS14,99€
25
eingestellt am 2. JanBearbeitet von:"Max0815"

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Vergleichspreis und Produktbeschreibung:
inter-commerce.de/pro…BwE

...auf der verlinkten Seite gibt es Version 11.5 für 9,90
Zusätzliche Info

Gruppen

25 Kommentare
letzten Tage war es noch bei 11,xx Euro.
Hier mal der Vergleich direkt beim Hersteller (nach unten scrollen). V12 ist derzeit aktuell.
easeus.de/bac…tml

Ich nutze die Software schon seit Jahren (Workstation Version). Sie hat schon einige Ungereimtheiten, mit denen man sich arrangieren muss, aber Sicherung und Wiederherstellung haben immer problemlos funktioniert im Gegensatz zu anderen Programmen, was ja das wichtigste ist.

Ungereimtheiten:

- mehrere Virenscanner erkennen die exe als PUP
- Exports von Tasks auf Netzlaufwerke nicht möglich (Rechteprobleme)
- Konsolidierung von alten Backups nicht immer "sauber". Muss händisch bereinigt werden
- dt. Übersetzung ist nicht sauber
- Wiederherstellung dauert sehr lange
- Wenn man spielt und ein Backup startet im Hintergrund, wird man vom Spiel auf das Backup-Programm umgeschaltet

Ansonsten ist es derzeit mein Nummer 1 Backup Programm. Auch gegenüber Veeam bevorzuge ich es.
Bearbeitet von: "Kori" 2. Jan
Dann lieber die Backup Lösung von Veeam. Veeam Agent für Windows und Veeam Backup für Office 365
...oder den kostenlosen AOMEI Backupper...
Verdammt, bräuchte den Data Recovery Wizard.
pat3ic02.01.2019 22:03

Dann lieber die Backup Lösung von Veeam. Veeam Agent für Windows und Veeam …Dann lieber die Backup Lösung von Veeam. Veeam Agent für Windows und Veeam Backup für Office 365


Danke für den Tip. Kann der kostenlose Veeam Agent auch inkrementelle Sicherung und individuelle Pläne?
Nutze schon seit Jahren Acronis True Image. Hat bisher immer zuverlässig funktioniert.
nix geht über Acronis TrueImage - zuverlässig und sehr guter Support - sowohl als Chat 24/7 wie auch Telefon
Tipp für Acronis, das ich nur wegen try and decide gekauft habe, was mir allein das Geld wert war: kauft die Vorgängerversion und Updates kostenlos .. ist meist günstiger ;-)
Bearbeitet von: "mrpaddy" 2. Jan
Clonezilla, Macrium Reflect free, Drive Image...


google.com/amp…ls/
Ich nutze Personal Backup 5. Ist Freeware und wird regelmäßig mit Updates versorgt ...
htcmobilvor 54 m

nix geht über Acronis TrueImage - zuverlässig und sehr guter Support - s …nix geht über Acronis TrueImage - zuverlässig und sehr guter Support - sowohl als Chat 24/7 wie auch Telefon


Genau, was will ich mit ein Backup Tool was unter Windows eine Sicherung macht wenn die dateien gerade benutzt oder keine Rechte da sind zum Kopieren in dem sinn. Da ist ein Linux oder Windows Recovery OS das beste.
MeisterHeinz02.01.2019 22:53

Danke für den Tip. Kann der kostenlose Veeam Agent auch inkrementelle …Danke für den Tip. Kann der kostenlose Veeam Agent auch inkrementelle Sicherung und individuelle Pläne?


nein. In der kostenlosen Variante kannst du differentiell sichern und nur eine Aufgabe einstellen. Das wars. In der Firma haben wir natürlich das große Paket Backup&Replication für VMware und Agenten für phsyische Server und pi pa po, da geht das alles, aber zu dem Preis kannst kann man sich zuhause gleich 25 PCs hinstellen. Das ist eine ganze andere Hausnummer

Veeam hat mich allerdings bereits 2x bei der Wiederherstellung im Stich gelassen und ich musste über Umwege an meie Daten herankommen. Dabei bin ich Veeam zertifiziert udn weiss wie der funktioniert.
Bearbeitet von: "Kori" 3. Jan
htcmobilvor 1 h, 16 m

nix geht über Acronis TrueImage - zuverlässig und sehr guter Support - s …nix geht über Acronis TrueImage - zuverlässig und sehr guter Support - sowohl als Chat 24/7 wie auch Telefon


Einspruch. Bis V10 war der echt gut, aber danach Bloatware en masse. Habe nach der Version 2012 aufgehöör mich dafür zu interessieren. Denke aber nicht, dass der jetzt besser geworden ist.
Korivor 36 m

nein. In der kostenlosen Variante kannst du differentiell sichern und nur …nein. In der kostenlosen Variante kannst du differentiell sichern und nur eine Aufgabe einstellen. Das wars. In der Firma haben wir natürlich das große Paket Backup&Replication für VMware und Agenten für phsyische Server und pi pa po, da geht das alles, aber zu dem Preis kannst kann man sich zuhause gleich 25 PCs hinstellen. Das ist eine ganze andere HausnummerVeeam hat mich allerdings bereits 2x bei der Wiederherstellung im Stich gelassen und ich musste über Umwege an meie Daten herankommen. Dabei bin ich Veeam zertifiziert udn weiss wie der funktioniert.


Interessant. Wir überlegen derzeit auch einen Wechsel auf Veeam B&R. Allerdings ohne Repository. Hast du eine Ahnung, was beim Restore schief gelaufen ist? Höre von anderen aus der Branche nur Lobgesang auf Veeam v.a. in VMware Umgebungen.

Schade, dass die Free keine Pläne und inkrementelle Sicherung unterstützt. Das Easus hatte ich Mal vor Jahren. War ganz okay und der Support hat auch relativ schnell geantwortet. Vielleicht wage ich es nochmal
Es gab Probleme mit der Erkennung von NVME SSD in einem M2 Steckplatz. Ich musste die Treiber manuell und mit viel Aufwand ins Bootmedium integrieren. Aber vielleicht wurde das ja mittlerweile gefixt.

Ich benutze in der Firma (ich bin der IT Leiter, ca. 120 Leute, 80 Server, 200 Clients) als Repository stinknormale 19" Synology Rackstation. Natürlich nicht die Haus und Hof Geräte. Aber voll ausgestattet mit je 16 Platten bekomme ich ein 120TB RAID6 NAS für 6k-7k€. Davon habe ich dann drei und fahre die Backups an unterschiedlichen Orten. Von HPE und Co. zahlst du da Unsummen für solche Kapazitäten.
Ich kann dir Veeam B&R in der Firma echt ans Herz legen, vor allem wenn ihr virtualisiert. Es gibt nichts komfortableres in Verbindung mit VMware.
ABER: Kauft die Schulung mit ein. Das lernt man nicht so nebenbei! Vor allem am Anfang kann man viel falsch machen. Später ist es ein "Fire and forget" System
Bearbeitet von: "Kori" 3. Jan
Korivor 54 m

Es gab Probleme mit der Erkennung von NVME SSD in einem M2 Steckplatz. Ich …Es gab Probleme mit der Erkennung von NVME SSD in einem M2 Steckplatz. Ich musste die Treiber manuell und mit viel Aufwand ins Bootmedium integrieren. Aber vielleicht wurde das ja mittlerweile gefixt.Ich benutze in der Firma (ich bin der IT Leiter, ca. 120 Leute, 80 Server, 200 Clients) als Repository stinknormale 19" Synology Rackstation. Natürlich nicht die Haus und Hof Geräte. Aber voll ausgestattet mit je 16 Platten bekomme ich ein 120TB RAID6 NAS für 6k-7k€. Davon habe ich dann drei und fahre die Backups an unterschiedlichen Orten. Von HPE und Co. zahlst du da Unsummen für solche Kapazitäten.Ich kann dir Veeam B&R in der Firma echt ans Herz legen, vor allem wenn ihr virtualisiert. Es gibt nichts komfortableres in Verbindung mit VMware.ABER: Kauft die Schulung mit ein. Das lernt man nicht so nebenbei! Vor allem am Anfang kann man viel falsch machen. Später ist es ein "Fire and forget" System


Vergleich zu Macrium Reflect?
Macrium ist im Privatsektor ebenfalls ein tolles Produkt. Aber in der Firma würde ich es nicht an produktiven Systemen einsetzen. Nicht weil es schlecht wäre, sondern weil Veeam einfach besser ist
Avatar
GelöschterUser1074653
Korivor 1 h, 47 m

nein. In der kostenlosen Variante kannst du differentiell sichern und nur …nein. In der kostenlosen Variante kannst du differentiell sichern und nur eine Aufgabe einstellen. Das wars. In der Firma haben wir natürlich das große Paket Backup&Replication für VMware und Agenten für phsyische Server und pi pa po, da geht das alles, aber zu dem Preis kannst kann man sich zuhause gleich 25 PCs hinstellen. Das ist eine ganze andere HausnummerVeeam hat mich allerdings bereits 2x bei der Wiederherstellung im Stich gelassen und ich musste über Umwege an meie Daten herankommen. Dabei bin ich Veeam zertifiziert udn weiss wie der funktioniert.


Differenziell sichert Veeam nur über den Zeitraum, den du eingestellt hast. Alle älteren Backups werden dann in das Fullbackup gemergt. Daher sehe ich hier eine Mischung aus Differenziell und inkrementell. Und Probleme mit einem Backup hatte ich noch nicht, lediglich die Datenbank des Clients musste mal neu geschrieben werden (also zurück gesetzt werden - dafür gibt es einen speziellen Reg-Eintrag). Vorhandene Backups erkennt er danach aber sofort und macht da weiter, wo es zuletzt aufgehört hat.
Also ein Windows Image würde ich damit wieder nicht machen, außer es bleibt dauerhaft kostenlos. Denn:
"NICHT verfügbar nach Computerwechsel oder Neuinstallation des Systems.". Das heißt nachbeinem Totalausfall eures Systems musstet ihr es dann kaufen um euren PC wieder herzustellen.
Verarschen kann ich mich alleine.
20259746-volJS.jpg20259746-RWIid.jpg
Ich habe mich einmal auf die Versprechungen dieses Herstellers verlassen. Da Ergebnis war dass 3 (!) angelegte Backups allesamt nicht gelesen werden konnten. Da nehm ich lieber eines der genannten Freebies oder geb mein Geld für etwas Zuverlässiges aus
Korivor 9 h, 25 m

Es gab Probleme mit der Erkennung von NVME SSD in einem M2 Steckplatz. Ich …Es gab Probleme mit der Erkennung von NVME SSD in einem M2 Steckplatz. Ich musste die Treiber manuell und mit viel Aufwand ins Bootmedium integrieren. Aber vielleicht wurde das ja mittlerweile gefixt.Ich benutze in der Firma (ich bin der IT Leiter, ca. 120 Leute, 80 Server, 200 Clients) als Repository stinknormale 19" Synology Rackstation. Natürlich nicht die Haus und Hof Geräte. Aber voll ausgestattet mit je 16 Platten bekomme ich ein 120TB RAID6 NAS für 6k-7k€. Davon habe ich dann drei und fahre die Backups an unterschiedlichen Orten. Von HPE und Co. zahlst du da Unsummen für solche Kapazitäten.Ich kann dir Veeam B&R in der Firma echt ans Herz legen, vor allem wenn ihr virtualisiert. Es gibt nichts komfortableres in Verbindung mit VMware.ABER: Kauft die Schulung mit ein. Das lernt man nicht so nebenbei! Vor allem am Anfang kann man viel falsch machen. Später ist es ein "Fire and forget" System



Ich habe mich für einen ähnlichen Usecase (jedoch einer größeren Anzahl von Servern) mit so ziemlich allen am Mart erhältlichen Enterprise-Lösungen beschäftigt und Evaluierungen diverser Produkte durchgeführt.
Veeam ist schick, aber insg. eine komplexe Lösung aus mehreren Komponenten. Im Falll von Problemen schiebt gerne ein Hersteller dem anderen die Schuld in die Schuhe (Software, Serverhardware, Storage, etc.) Zudem lassen Updates lange auf sich warten, was selbst Veeam-intern sehr kritisch gesehen wird. So sind z.B. neue vSphere Releases erst nach langer Zeit offfiziell supportet. Die Benutzeroberfläche erinnert an Windows XP Zeiten. Sehr unübersichtlich, nicht webbasiert und für Exchange und co jeweils eigene kleine Tools. Der Funktionsumfang ist aber zugegeben hervorragend.
Wollte aber nicht ausschweifen. Wir haben eine Lösung einer recht jungen Firma namens "Cohesity" eingeführt und sind absolut begeistert. Sowohl vom Produkt und dessen Funkitionen, wie auch vom Vertrieb und Support. Da kann sich manch ein großer Vertreter auf dem Markt eine ganz dicke Scheibe von abschneiden. Die Impelementierung dauerte nicht mal einen halbe Tag. Updates laufen unterbrechsungsfrei und werden wie in einer FritzBox einfach über die Webgui eingespielt. Den Rest erledigt das System Node für Node alleine. Ein Traum, was den Administrationsaufwand und die Verfügbarkeit betrifft!
Bekomme übrigens kein Geld vom Hersteller sondern bin einfach total begeistert von der Lösung!
MeisterHeinzvor 16 h, 39 m

Danke für den Tip. Kann der kostenlose Veeam Agent auch inkrementelle …Danke für den Tip. Kann der kostenlose Veeam Agent auch inkrementelle Sicherung und individuelle Pläne?


Bei veeam wird immer inkrementell gesichert. Das gilt für Agent Backups als auch für Backups von VMs unter VMware oder Hyper-V. Bei weiteren Fragen zu Veeam gerne an mich wenden.
Bearbeitet von: "pat3ic" 3. Jan
Von „Home“ Backup Software zu „Server“ Backups. Nicht schlecht

Aktuell setz ich Windows Home Server 2011 als Backupsoftware und suche noch ne gute Alternative auf NAS zu sichern. Die Unterstützung läuft 2020 aus. Das gute an WHS ist das die Backups schön klein bleiben und die Daten nur einmal gesichert werden. Zuverlässig war es bisher auch immer. Damalige Anschaffungskosten lagen bei nur 50 Euro für bis zu 10 PCs.
Kann jemand etwas ähnlich gutes empfehlen und dennoch nicht teuer ist.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text