339°
ABGELAUFEN
@EasyApotheke Paracetamol 20 Stk.+1 Kalt-Warm Kompresse für 0,89 Euro (Abholung)
@EasyApotheke Paracetamol 20 Stk.+1 Kalt-Warm Kompresse für 0,89 Euro (Abholung)

@EasyApotheke Paracetamol 20 Stk.+1 Kalt-Warm Kompresse für 0,89 Euro (Abholung)

Preis:Preis:Preis:0,89€
Zum DealZum DealZum Deal
Moin moin,

wer ne EasyApotheke in der Nähe hat kann sich nun sehr günstig seiner lästigen KS endledigen mit ner Packung Paracetamol 20 Stk. 500 mg von Hexal für 89 Cent ( bitte nicht alle auf einmal, da hat die Leber was gegen ).

Die Online-Preise als Vergleich zu nehmen wäre lächerlich wegen des Versandes, falls jmd. weiß was die Hexal sonst in der Apotheke kostet, würde ich mich über nen Kommentar freuen.

Preis gilt ab dem 01.08. - 31.08

Kalt-Warm-Kompresse 10x10 cm Frosti Fix
Wenn man vorher einen der Flyer (die bei den Easys ausliegen normalerweise) ausfüllt mit lediglich seiner Postleitzahl, kriegt man noch ne kalt-warm-Kompresse dazu.

Die Prospekte sind meiner Info bundesweit, sprich, überall wo ne Easy ist, gilt der Preis.

Für die ganz faule Sorte haben die Dinger sogar z.T. n drive-in Schalter, also günstiger als n Cheesie (besonders nach der dreckigen Preiserhöhung).
Im Link kann man sehen, ob eine in der Nähe ist.

32 Kommentare

Easy
- Cro (2011)

für paracetamol legt man ca. 1,20€ auf die theke.
wenn man sich noch eindecken könnte mit 100 packungen, oder eben 50 mal mal dort antanzen.
ersparnis ist schon gut, betrachten man cent weiße und haut sich das zeug wie andere haribo rein.

Preis ist gut, wenn eine EasyApotheke in der Nähe ist. Kosten in der Apotheke normalerweise ca. 2,40 €

Paracetamol nimmt man mit in den Warenkorb, wenn man sowieso Medikamente bestellt. Ob die nun 20 Cent mehr oder weniger kosten, macht da den Bock nicht fett.

Für reine Kopfschmerzen lieber Ibuprofen.

Finger weg von Paracetamol ....

Ibuprofen, wenn es sein muss auch ASS, aber eurer Gesundheit zuliebe kein Paracetamol

pumuckel

Finger weg von Paracetamol ....Ibuprofen, wenn es sein muss auch ASS, aber eurer Gesundheit zuliebe kein Paracetamol


Schädlich für die Leber VS schädlich für Magen/Nieren.
Kann jeder selbst entscheiden.
Ich persönlich kann Ibu/ASS/Aspirin nicht nehmen, das endet gleich in Übelkeit, Durchfall und Sodbrennen des Todes.
Bearbeitet von: "RandaleHerbert" 29. Jul 2016

wbLL

für paracetamol legt man ca. 1,20€ auf die theke.wenn man sich noch eindecken könnte mit 100 packungen, oder eben 50 mal mal dort antanzen.ersparnis ist schon gut, betrachten man cent weiße und haut sich das zeug wie andere haribo rein.


Bitte was?

pumuckel

Finger weg von Paracetamol ....Ibuprofen, wenn es sein muss auch ASS, aber eurer Gesundheit zuliebe kein Paracetamol


Ich habe nur eine Niere und soll laut Arzt lieber kein Ibuprofen nehmen...

Verfasser

pumuckel

Finger weg von Paracetamol ....Ibuprofen, wenn es sein muss auch ASS, aber eurer Gesundheit zuliebe kein Paracetamol


Bitte kein Fehlinformationen. Ibuprofen ist ein Medikament das anders wirkt (vorallem auch eine antiphlogistische Wirkung besitzt) und schlechter verträglich ist als Paracetamol (weshalb dieses auch bevorzugt in der Kinderheilkunde genutzt wird).
Jeder muss für sich selbst herausfinden, welches Medikament besser wirkt.
Beide Medikamente sind sowohl nephro- als auch hepatotoxische (Para eher hepato, ibu eher nephro). Dafür geht Ibu mit einer Tendenz zur Ulkus Entstehung sowie eine Erhöhung von kardiovaskulären Risiken einher.
Es sollte klar sein, dass auf Grund des Risikoprofils, jmd der mit Para klar kommt dieses auch nehmen sollte statt Ibu.

Das eventuell kann gelöscht werden, 7,5 gr führen zum Leberausfallskoma und damit zum Tod

Verfasser

mhaensch

Das eventuell kann gelöscht werden, 7,5 gr führen zum Leberausfallskoma und damit zum Tod


<- Traue lieber dem Arzt
Bearbeitet von: "Mr.Dealicious" 29. Jul 2016

Jetzt kommen die ganzen Experten wieder

mhaensch

Das eventuell kann gelöscht werden, 7,5 gr führen zum Leberausfallskoma und damit zum Tod



Ssagt wer? Quelle?

keine macht den drogen, mumpitz aber die pharma firmen feiern wilde feste u. lassen ihr geld im system

Die maximal Dosis berträgt 3000mg = 3g in 24h,das Zeug ist nicht ohne.
Bin vom Fach.

Die Einschätzung von Diazo, daß erst 10 - 20 gr Paracetamol zum Tode führen, halte ich für grob fahrlässig und falsch. mhaensch, Facharzt für Anaesthesie, Intensiv- und Rettungsmedizin

Habe hier Paracetamol und Ibuprofen liegen und nehme auch beides ab und zu.
Und ja ich lebe trotz allem immer noch.
Ich weiß nicht was diese Panikmache immer soll.
Der mündige Bürger kann immer noch selbst entscheiden was er gerne davon nehmen möchte.

Bearbeitet von: "gg62" 29. Jul 2016

mhaensch

Das eventuell kann gelöscht werden, 7,5 gr führen zum Leberausfallskoma und damit zum Tod


Gute VersandApotheken fragen nach, für wieviel Leute man bestellt und geben nicht endlos Packungen ab!

Paracetamol ist ganz übles Zeug, das eigentlich nicht als Schmerzmittel genutzt werden sollte, genauso wenig wie Aspirin. Es gibt genug Alternativen die weniger starke bzw. unwahrscheinlichere Nebenwirkungen haben.
spiegel.de/ges…tml

Verfasser

mhaensch

Die Einschätzung von Diazo, daß erst 10 - 20 gr Paracetamol zum Tode führen, halte ich für grob fahrlässig und falsch. mhaensch, Facharzt für Anaesthesie, Intensiv- und Rettungsmedizin


Pharmaskripte der Uni sowie multiple Quellen von Amboss, aber ich vermute, dass die Werte je nach Literatur extrem schwanken. Mit >12 habe ich gelernt, bin natürlich über jede andere Meinung sehr glücklich und lass mich gerne eines besseren belehren!

mhaensch

Die Einschätzung von Diazo, daß erst 10 - 20 gr Paracetamol zum Tode führen, halte ich für grob fahrlässig und falsch. mhaensch, Facharzt für Anaesthesie, Intensiv- und Rettungsmedizin



Jetzt stell Dir mal vor, 20.000 mydealz Nutzer vertrauen Deinen Angaben und nehmen, statt das Warnsignal Schmerz abzuklären, 19 gr Pacacetamol, wobei diese Dosierung ausschliesslich für Erwachsene gilt, und Erwachsene von bis schwer sein können. Darunter sind zarte Damen mit 40 kg und per magna Menschen mit 250 kg. Kinder werden noch nicht einmal erwähnt. Die fachlich eindeutigsten, jedoch NUR für Erwachsene gültigen Angaben wurden hier von Superyoshi gemacht. Korrekt muss die Angabe nach mg/kg lauten. Ich würde mich an Deiner Stelle nicht so weit aus dem Fenster lehnen, selbst wenn die hier gemachten Angaben nicht justiziabel sein sollten. Aber erklär das mal den Eltern des qualvoll verstorbenen Jugendlichen, der Deinen Angaben hier vertraut hatte. Von Deinem Gewissen ganz zu schweigen. Du musst dann den Rest Deines Lebens mit diesem Wissen herumlaufen. Schliesse niemals von Deiner Intelligenz auf das Niveau aller anderen!

mhaensch

Das eventuell kann gelöscht werden, 7,5 gr führen zum Leberausfallskoma und damit zum Tod


Bin ich.

Was soll bitte "lästige KS" sein?

Tatsache ist das heute wohl keines der üblichen Mittel (ASS, Paracetamol, Ibuprofen und Diclofenac) rezeptfrei zugelassen würde, dazu sind die Nebenwirkungen einfach zu groß. Das ganze hat historische Gründe, es ist ja schon immer da gewesen, also lassen wir es mal so.

Wer allerdings die Teile wie Smarties nimmt und sich damit diverse Organe zerschießt ist irgendwie auch selbst schuld. Bei den Dosen, die da erlaubt sind, kann eigentlich nichts passieren. Zumal in der Packungsbeilage explizit steht das man ja keine Dauermedikamentation machen darf, ohne sich mit einem Arzt abzusprechen (machen dennoch viel zu viele).

Drogen kommen immer gut. Von mir ein hot.

benwagener

Paracetamol ist ganz übles Zeug, das eigentlich nicht als Schmerzmittel genutzt werden sollte, genauso wenig wie Aspirin. Es gibt genug Alternativen die weniger starke bzw. unwahrscheinlichere Nebenwirkungen haben. http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/paracetamol-forscher-fordern-rezeptpflicht-a-995812.html



Und diese wären? Geht leider aus diesem Artikel nicht hervor.

benwagener

Paracetamol ist ganz übles Zeug, das eigentlich nicht als Schmerzmittel genutzt werden sollte, genauso wenig wie Aspirin. Es gibt genug Alternativen die weniger starke bzw. unwahrscheinlichere Nebenwirkungen haben. http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/paracetamol-forscher-fordern-rezeptpflicht-a-995812.html


Wenn es denn unbedingt sein muss, dass man sich ohne ärztlichen Rat selber mit Schmerzmitteln medikamentiert, sollten zumindest Ibuprofen oder Diclofenac gegenüber Paracetamol und Aspirin vorgezogen werden, da sie in der Regel weniger akut radikale Nebenwirkungen verursachen. Im Allgemeinen kann man aber sagen, dass es nicht das eine perfekte Schmerzmittel gibt und man daher sich ärztlich beraten lassen und entsprechend ein individuell abgestimmtes Mittel kontrolliert verordnen lassen sollte. Viel zu viele drücken sich aber auch viel zu schnell bei jedem Zipperlein mit Schmerzmitteln voll und vergiften sich damit über lange Zeit und/oder laufen Gefahr gegen Schmerzmittel eine hohe Wirkschwelle zu verursachen, sodass sie bei wirklich schweren Schmerzen nur noch schwer behandelt werden können. Während dessen stellen nicht selten Akupressur, Thermal-Therapie, ein Kräuter-Tee, ein Kaffee, Sport oder einfach auch nur mal eine bessere Ernährung oder auch allgemein eine bessere Work-Life-Balance eine viel bessere Alternative dar, weil mit wesentlich weniger radikalen Nebenwirkungen verbunden, sondern im Gegenteil noch viel mehr positives fördernd. Schmerzen sind eine Signal-Meldung, dass was schief läuft. Und viel zu häufig will man das Signal einfach nur weg drücken, anstatt dem Grund nachzugehen und diesen zu beheben.

benwagener

Paracetamol ist ganz übles Zeug, das eigentlich nicht als Schmerzmittel genutzt werden sollte, genauso wenig wie Aspirin. Es gibt genug Alternativen die weniger starke bzw. unwahrscheinlichere Nebenwirkungen haben. http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/paracetamol-forscher-fordern-rezeptpflicht-a-995812.html



Auch im Bezug auf die Magenreizung von Ibuprofen und laut Apothekerin, auch wenn geringer, bei Diclofenac ist dieses immer noch den Paracetamol und Aspirin vorzuziehen = das kleinere Übel?

moschberger

Auch im Bezug auf die Magenreizung von Ibuprofen und laut Apothekerin, auch wenn geringer, bei Diclofenac ist dieses immer noch den Paracetamol und Aspirin vorzuziehen = das kleinere Übel?



ASS und Paracetamol wirken anders und gegen andere Schmerzen als Ibuprofen und Diclofenac. Wer nun wie schlimm in Sachen Nebenwirkungen ist läßt sich pauschal nicht sagen. ASS kann einen Erwachsenen bei ca. 20gr durch eine Azidose töten, außerdem pfuscht man da an seiner Blutgerinnung rum, besonders wegen letzterem steht es in der Kritik und man kann den Darm schädigen. Paracetamol kann einem am schnellsten töten, 12gr bzw. 7,5gr chronisch sind nötig, da hilft einem dann auch nur eine schnelle Lebertransplantation. Allerdings hat es regulär, wenn man es wie im Beipackzettel empfohlen, nimmt, die geringsten Nebenwirkungen. Ibuprofen und besonders Diclofenac schädigen bei chronischer Einnahme die Niere. Es gibt etlich Leute (besonders Sportler), die sich mit letzterem zu Dialysepatienten gemacht haben, weil sie sich damit permanent "gesundgeschluckt" haben.

Ach ja: wenn man Paracetamol und ASS kombiniert, dann steigt die Wirkung und die Nebenwirkungen verringern sich gegenseitig. Allerdings kann man sich damit chronisch die Nieren schrotten, bei 1Kg oder 2000 Tabletten liegt die gefährliche Menge. Das ganze ist langzeitmäßig noch Gegenstand der Forschung.

Es bleibt zu sagen das man keines der Mittel leichtfertig für längere Zeit nehmen sollte, ohne sich an einen Arzt zu wenden. Außerdem lehren einem diese Beispiele eine große Demut, immerhin gibt es auch bei Medikamenten, die teilweise seit weit über 100 Jahren im Umlauf sind, die (hundert) Milliardenfach genommen wurden und von denen man dachte das man alles wüßte, immer etwas neues zu entdecken.

benwagener

Viel zu viele drücken sich aber auch viel zu schnell bei jedem Zipperlein mit Schmerzmitteln voll


So ist es! Es gibt doch tatsächlich Schmerzmittel, wo auf der Packung steht: "bei leichten bis mäßig starken Schmerzen". Wieso muss man bei leichten Schmerzen schon Pillen nehmen???
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text