142°
ABGELAUFEN
easy!maxx Infrarot Heizgerät mit 1200 Watt für 19,99€
easy!maxx Infrarot Heizgerät mit 1200 Watt für 19,99€

easy!maxx Infrarot Heizgerät mit 1200 Watt für 19,99€

Preis:Preis:Preis:19,99€
Zum DealZum DealZum Deal
Aktuell bekommt ihr das easy!maxx Infrarot Heizgerät mit 1200 Watt für 19,99€ inklusive Versand.

Im Preisvergleich konnte ich dieses sonst erst ab 28€ auffinden.

Details:
Praktisches, mobiles Infrarot-Heizgerät
3 verschiedene Heizleistungen einstellbar (400/800/1200 Watt)
Gleichmäßige Wärmeverteilung durch automatischen Schwenkmechanismus (45 °)
Sicher: Automatische Abschaltung bei Schieflage des Geräts
Leistung: 400/800/1200 Watt
Material: Kunststoff, Metall
Maße (L x B x H): ca. 21,7 x 32,2 x 50 cm

27 Kommentare

PVG: 23,99 EUR, siehe: ebay.de/itm…rue

Der anti-zyklische Mydealzer kauft sowas im August bei 38°. Und die Klimaanlage im Januar bei-17°.

Trotzdem, wegen der Preisersparniss ein hot von mir.

ähnliche bekommt man viel günstiger z.B.16,99€
z.b. hier..............

also ein Cold
Bearbeitet von: "Paradox_" 11. Okt 2016

Das Ding heizt der Stromrechnung ordentlich ein !

Suche genau so ein Gerät. Bekommt man damit eine Garage im Winter warm? Wenn ja wie lange schätzt Ihr dauerts?

Paradox_vor 7 m

ähnliche bekommt man viel günstiger z.B.16,99€z.b. hier..............also ein Cold



Ich nehme einen Apfel und keine Birne...
"Der Artikel diente zeitweilig als Vorführgerät..."

B-Ware mit Neuware vergleichen hinkt.

Nooooo... vor 7 Tagen für 29,00€ gekauft. Aaaargh.

deronkel27vor 26 m

Das Ding heizt der Stromrechnung ordentlich ein !



Bei den Stromkosten ist es auch egal, ob man 20 oder 50 EUR für das Gerät bezahlt.

Pro Stunde lauwarmes Lüftchen 30ct?
Schnäppchen ... da würde es vielleicht aber auch reichen eines der Ceran-Kochfelder auf kleiner Stufe laufen zu lassen und ab und an zu fächern ...
... oder man stellt 2-3 in jeden Raum und erreicht dadurch den Großverbrauchertarif beim Energieversorger und spart sich dann so richtig reich.

deronkel27vor 1 h, 9 m

Das Ding heizt der Stromrechnung ordentlich ein !


Das kommt immer drauf an.
Das Badezimmer meiner Schwester ist 6qm und hat einen viel zu Leistungsstarken Heizkörper.
Alleine das Badezimmer macht 30% der Heizrechnung aus. Sie hat sich einen Heizstrahler gekauft und die Heizkosten um 200 Euro gesenkt. Die Stromkosten sind um 40 Euro gestiegen.


Hessenpower78

Pro Stunde lauwarmes Lüftchen 30ct?Schnäppchen ... da würde es vielleicht aber auch reichen eines der Ceran-Kochfelder auf kleiner Stufe laufen zu lassen und ab und an zu fächern ...... oder man stellt 2-3 in jeden Raum und erreicht dadurch den Großverbrauchertarif beim Energieversorger und spart sich dann so richtig reich.



Wenn das wahr ist, dann friere ich lieber.

Bud_Spencervor 3 m

Das kommt immer drauf an.Das Badezimmer meiner Schwester ist 6qm und hat einen viel zu Leistungsstarken Heizkörper.Alleine das Badezimmer macht 30% der Heizrechnung aus. Sie hat sich einen Heizstrahler gekauft und die Heizkosten um 200 Euro gesenkt. Die Stromkosten sind um 40 Euro gestiegen.



Kennt der starke Heizkörper im Badezimmer deiner Schwester nur Ein und Aus?

Bud_Spencervor 8 m

Das kommt immer drauf an.Das Badezimmer meiner Schwester ist 6qm und hat einen viel zu Leistungsstarken Heizkörper.Alleine das Badezimmer macht 30% der Heizrechnung aus. Sie hat sich einen Heizstrahler gekauft und die Heizkosten um 200 Euro gesenkt. Die Stromkosten sind um 40 Euro gestiegen.



Zeitgesteuerter Heizkörper-regler mit Boost-Taste für spontanes Duschen? -> 20-30€

PauliEffectvor 1 h, 5 m

Nooooo... vor 7 Tagen für 29,00€ gekauft. Aaaargh.



Dann kannst du aber immerhin sagen, ob das Teil was taugt

Mich irritiert etwas, dass sich das Ding drehen kann. Denn soweit ich die Infrarot-Heiz-Technik verstanden hab, geht es, anders als bei Heizlüftern, nicht um die Erwärmung der Umgebungsluft, sondern primär um eine Bestrahlung von Objekten, ähnlich wie bei Sonnenstrahlen.

rubicvor 1 h, 11 m

Kennt der starke Heizkörper im Badezimmer deiner Schwester nur Ein und Aus?


Nein, das Thermostat ist Elektrisch und verfügt über Zeitschaltuhr.
Nachtabsenkung bzw. Aus. Morgens und Mittag an (wie bei mir zuhause auch)

Das Problem ist die Skala auf dem Verdunster der Gewichtet mit einem Wert von 146 (bei 6qm) sehr stark.
Zum Vergleich, in Ihrem Schlafzimmer hat Sie ca. 20qm mit einem Skalawert von 194.
Oder Wohnzimmer 340 bei ca. 36qm

Alle Räume haben nahe zu Quadratmeter x 10 Skalawerte.
Nur das Badezimmer Quadrameter x 25 Skalawert.

Sprich das kleine Badezimmer fällt da sehr stark ins Gewicht zum Rest der Wohnung.
Die Vermieter haben da einen neuen Heizkörper eingebaut, vermutlich einfach in den nächsten Baumarkt gefahren und eins mitgenommen. Nach etlichen Berechnungen.
Fährt Sie besser wenn sie den Heizkörper im Bad nicht nutzte, statt dessen den Elektrischen Heizkörper mit Zeitschaltuhr und automatischer Abschaltung verwendet.

So spart Sie über 200 Euro pro Jahr.

Ich hatte so ein Teil im Dauerbetrieb. Nach 2 Monaten sind die Heizstäbe nacheinander ausgefallen. Kann man vergessen.

ausverkauft
Avatar

GelöschterUser76421

Hab mir gerade einen Doener-Spiess-Heizer auf eBay ersteigert. Mjam. Waerme und lecker Essen

Franziostervor 11 h, 26 m

Suche genau so ein Gerät. Bekommt man damit eine Garage im Winter warm? Wenn ja wie lange schätzt Ihr dauerts?


Infrarot-Strahler sind für das Beheizen von Oberflächen über kurze Distanzen. Die Wäre wird hauptsächlich auf der bestrahlten Oberfläche erzeugt. Ideal um sich nen verknacksten Rücken zu wärmen oder um eine Autolack-Versiegelung schneller trocknen zu lassen. Zum Heizen einer Garage würde ich eher auf einen Gasbrenner setzen.

Jeder der rechnen kann sollte wissen, dass Heizen mit Strom schnell sehr teuer werden kann. Allerdings gibt es durchaus sinnvolle Anwendungsfälle für solche Geräte. Bei uns ist z.B. mitten im Frühling die Heizung ausgefallen, bis der Vermieter die Heizung wieder in Ordnung gebracht hat sind ein paar Tage vergangen. Ich war damals sehr froh einen Heizlüfter zu besitzen, die Stromkosten hat der Vermieter übernommen. Mein Strompreis liegt übrigens immer noch bei 20,52 Cent/kWh.

Wenn ich aber sehe, wie inflationär man z.B. bei Zuhause im Glück mit Infrarotheizkörpern umgeht, dann frage ich mich, wer soll das auf Dauer bezahlen? Klar, es ist einfacher als neue Heizungsrohre zu verlegen, aber in regelmäßig genutzen Räumen haben solche Dinger als alleinige Wärmequelle eigentlich nichts verloren.

Toll, die ineffizienteste Heizung der Welt ist jetzt noch billiger!

Nicht mal Keramikheizelemente. Das, was man gegenüber einer gescheiten Heizung spart, hat man in 5 Jahren zehnfach wieder ausgegeben

nitruxvor 21 m

Toll, die ineffizienteste Heizung der Welt ist jetzt noch billiger!Nicht mal Keramikheizelemente. Das, was man gegenüber einer gescheiten Heizung spart, hat man in 5 Jahren zehnfach wieder ausgegeben


Niemand hat behauptet dass man dieses Gerät als dauerhafte Raumheizung verwenden soll. Es gibt auch andere, durchaus sinnvolle Anwendungsfälle.

rantaplanvor 16 h, 24 m

Jeder der rechnen kann sollte wissen, dass Heizen mit Strom schnell sehr teuer werden kann. Allerdings gibt es durchaus sinnvolle Anwendungsfälle für solche Geräte. Bei uns ist z.B. mitten im Frühling die Heizung ausgefallen, bis der Vermieter die Heizung wieder in Ordnung gebracht hat sind ein paar Tage vergangen. Ich war damals sehr froh einen Heizlüfter zu besitzen, die Stromkosten hat der Vermieter übernommen. Mein Strompreis liegt übrigens immer noch bei 20,52 Cent/kWh.Wenn ich aber sehe, wie inflationär man z.B. bei Zuhause im Glück mit Infrarotheizkörpern umgeht, dann frage ich mich, wer soll das auf Dauer bezahlen? Klar, es ist einfacher als neue Heizungsrohre zu verlegen, aber in regelmäßig genutzen Räumen haben solche Dinger als alleinige Wärmequelle eigentlich nichts verloren.




Das ist doch Unsinn.
Wenn man morgens zur Arbeit/Schule muss, dann hält man sich in der Regel keine 7 Stunden im Badezimmer auf, sondern benutzt die Toilette, Zähneputzen und Duscht, für die paar Minten braucht man doch nicht ganze Nacht die Heizung laufen lassen.

Und ich bin mir zu 100% sicher, das die Energiebilanz in meiner Variante besser ist, als mit einem Heizkörper den Raum für die 30 Minuten Nutzung aufzuheizen.


Bud_Spencervor 49 m

Das ist doch Unsinn.Wenn man morgens zur Arbeit/Schule muss, dann hält man sich in der Regel keine 7 Stunden im Badezimmer auf, sondern benutzt die Toilette, Zähneputzen und Duscht, für die paar Minten braucht man doch nicht ganze Nacht die Heizung laufen lassen. Und ich bin mir zu 100% sicher, das die Energiebilanz in meiner Variante besser ist, als mit einem Heizkörper den Raum für die 30 Minuten Nutzung aufzuheizen.


Nichts anderes habe ich doch gesagt.

Ich nutze auch manchmal den Heizlüfter wenn es mal schnell gehen muss, und ich nicht warten will bis die Heizung den Raum aufgewärmt hat. Oder wenn eine Bekannte ihr Kind wickeln muss, da lohnt es sich nicht für 10 Minuten mit der normalen Heizung das ganze Bad auf 24°C aufzuheizen. Im Winter brauche ich aber zwingend die normale Heizung damit die Temperatur in den Räumen nicht zu stark abfällt. Es ist unwirtschaftlich die Räume zu stark abkühlen zu lassen, und langfristig auch nicht gut für die Bausubstanz. Dies gilt speziell im Bad, wo recht viel Feuchtigkeit entsteht.

Nur wenn jemand das ganze Haus ausschließlich mit Infrarot-Heizkörpern ausstattet, dann muss er sich nicht wundern wenn die Heizkosten 3-4 höher ausfallen als mit einer guten Öl- bzw. Gasheizung. Daran ändern auch die Versprechungen der Verkäufer dieser Infrarotheizungen nichts.

Wir hatten mal einen dieser "Energieberater" bei uns, der hat versucht uns anhand der Preise für Strom, Öl und Gas klar zumachen, dass der Ölpreis in den letzten Jahren viel stärker gestiegen sei als der Strompreis, und eine Infrarotheizung dementsprechend viel Zukunftssicher sei. Dabei hat er aber nicht den Heizwert als Vergleich genommen, sondern den Beschaffungswert für einen Liter Heizöl bzw. eine kWh Strom. Dass der Heizwert von Öl aber fast 10 Mal höher ist hat er dabei unterschlagen. Vergleich man die Preisentwicklung unter Berücksichtigung des Heizwertes ergibt so sich ein vollkommen anderes Bild. Dies ist mittlerweile einige Jahre her, damals lag unser Strompreis noch bei unter 20 Cent, und schon da hat sich deutlich gezeigt das diese Art der Heizung unwirtschaftlich ist. Heute sieht die Sache noch schlechter aus, trotzdem werben die Anbieter solcher Heizungen immer noch mit den gleichen unseriösen Versprechungen.





Ah ok, dann verstehen wir uns ja und ich stimme dir zu.
Genau für ständiges und alleiniges beheizen eines Raumes ist es nicht geeignet.
So etwas eignet sich nur wenn es schnell gehen muss und der Raum sich nicht aufheizen sondern, die Wärme gestrahlt werden soll. Gutes Beispiel mit dem Wickeln eines Kindes.

Nur bei einem Punkt Widerspreche ich Dir.
// Es ist unwirtschaftlich die Räume zu stark abkühlen zu lassen, und langfristig auch nicht gut für die Bausubstanz. Dies gilt speziell im Bad, wo recht viel Feuchtigkeit entsteht.//

Es kommt immer auf die Bausubstanz an.
Bei guter Dämmung unter KfW 100, lohnt es sich nicht, die Raumtemperatur abzusenken o. die Heizkörer auszuschalten.

Anders sieht es aus bei einem Haus aus den 60/70ern ( KfW 200++).
Es kostet mehr Energie den Raum über 8 Stunden auf einer Temperatur zu halten als es nach der Arbeit neu aufzuheizen.

Desweiteren, kommt es auf das bad an, mein Bad ist bis zur Decke gefliest, da spielt Feuchtigkeit keine Rolle, da sich kein Schimmel bilden kann.



Mein Bad ist auch gefliest, aber ich habe ja nicht nur Wände im Bad, sondern auch ein paar Einrichtungsgegenstände die durchaus Schimmeln könnten.

Wie komplex das Thema Heizung und Dämmung ist sieht man gut an den Energieausweisen, fünf Berater und fünf vollkommen unterschiedliche Ergebnisse.

sebbomat11. Oktober

Dann kannst du aber immerhin sagen, ob das Teil was taugt Mich irritiert etwas, dass sich das Ding drehen kann. Denn soweit ich die Infrarot-Heiz-Technik verstanden hab, geht es, anders als bei Heizlüftern, nicht um die Erwärmung der Umgebungsluft, sondern primär um eine Bestrahlung von Objekten, ähnlich wie bei Sonnenstrahlen.

Moinmoin. Zum Heizstrahler: Die Strahlung ist allein mit unterster Stufe schon stark. Das Gehäuse war schon beim Kauf etwas zerkratzt. Der Drehmotor ist ziemlich laut. Drehen macht schon Sinn, da das angestrahlte Objekt sonst vielleicht einschmelzen würde...(highfive)
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text