-295°
ABGELAUFEN
ebay: 0 Cent Angebotsgebühr für 1€-Auktionen für 2500 Auktionsangebote
ebay: 0 Cent Angebotsgebühr für 1€-Auktionen für 2500 Auktionsangebote

ebay: 0 Cent Angebotsgebühr für 1€-Auktionen für 2500 Auktionsangebote

Bei ebay gibt es im Dezember aus Angebot daß man bis zu 2500 Auktionsangebote mit 1€ Startpreis kostenlos einstellen kann.

- Gilt für private Verkäufer
-Gilt für bis zu 2500 Auktionsangebote mit einem Startpreis von 1 Euro, die im Aktionszeitraum starten.
- Gilt nicht für Gebühren für Zusatzoptionen oder Verkaufsprovision.
- 1 Artikel pro Angebot
- Bei der Nutzung von PayPal können zusätzliche Kosten entstehen.


Vollständige Bedingungen der Preisaktion
Wer ist für die Preisaktion teilnahmeberechtigt?
Diese Preisaktion gilt nur für Verkäufer, die alle nachfolgenden Voraussetzungen erfüllen:

Private Verkäufer (“Verkäufer”).
Verkäufer, die mit einer deutschen Adresse bei eBay.de angemeldet sind.
Verkäufer, die die Mindeststandards für das Verkaufen bei eBay.de erfüllen.

Wann gilt die Preisaktion?

Diese Preisaktion gilt nur für Angebote, die im folgenden Zeitraum auf unsere Server übertragen werden und in dieser Zeit starten ("Aktionszeitraum"):

Dienstag, den 01. Dezember 2015, 00:00:01 Uhr bis
Donnerstag, den 31. Dezember 2015, 23:59:59 Uhr

Informationen zur Startzeitplanung finden Sie weiter unten.
Was umfasst die Preisaktion?

Diese Preisaktion umfasst:

0 Euro Angebotsgebühr für Angebote im Auktionsformat mit einem Startpreis von 1 Euro. Alle anderen Gebühren (sämtliche Gebühren für Verkaufsprovision und Zusatzoptionen, wie z. B. Galerie Plus, Untertitel usw.) werden wie üblich berechnet.
Maximal 2500 Angebote pro Monat oder so viele Angebote, wie ein zur Teilnahme berechtigter Verkäufer gemäß seines Verkaufslimits einstellen kann.
1 Artikel pro Angebot (Stückzahl maximal zulässig = 1)
Angebote in allen Kategorien, außer: „Auto & Motorrad: Fahrzeuge“, „Wassermotorräder“, „Motorboote“, „Segelboote“, „Sonstige Boote“, „Flugzeuge“, „Mobilfunkverträge“ und „Immobilien“.

Weitere Informationen

Für Artikel, die in zwei Kategorien eingestellt werden, gilt: Die Preisaktion umfasst nur die Angebotsgebühr für die erste Kategorie. Für das Einstellen desselben Artikels in der zweiten Kategorie wird die normale Angebotsgebühr entsprechend den eBay-Gebühren berechnet.
Verkäufer, die nicht die Mindeststandards für Verkäufer erfüllen, sind nicht teilnahmeberechtigt. Bitte loggen Sie sich in Mein eBay ein und überprüfen Sie in Ihrem Verkäufer-Cockpit, ob Ihr eBay-Konto derzeit den Standards entspricht. Wenn Sie weniger als 10 Verkäufe getätigt haben, erscheint diese Information nicht in Mein eBay. Sie werden jedoch per E-Mail benachrichtigt, wenn Ihr Konto die Mindeststandards für Verkäufer nicht mehr erfüllt.
Identische Angebote, die gegen unseren Grundsatz zum Einstellen von mehreren identischen Angeboten verstoßen, sind von der Preisaktion ausgeschlossen.
Angebote, die gegen die Grundsätze für Verkäufer oder die Grundsätze zu unzulässigen Artikeln verstoßen, sind von der Preisaktion ausgeschlossen.
Falls Sie die Startzeitplanung nutzen:
Angebote, die Sie mit Hilfe der Startzeitplanung vor dem Beginn dieser Preisaktion einstellen und die im Aktionszeitraum starten, sind von dieser Preisaktion umfasst.
Nutzen Sie die Startzeitplanung dagegen im Zeitraum dieser Preisaktion und wählen ein Startdatum nach Ende dieser Preisaktion, so ist das Angebot nicht von der Preisaktion umfasst. Die Gebühren werden wie üblich berechnet.
Die Startzeitplanung ist grundsätzlich kostenpflichtig.
Diese Preisaktion hat keinen Einfluss auf andere Preisaktionen. Es findet insbesondere keine Anrechnung auf Vergünstigungen statt, die durch andere Aktionen gewährt werden. Bitte beachten Sie, dass bei der Nutzung von PayPal zusätzliche Kosten entstehen können.
Weiterhin wird Ihr Kontingent von monatlich 20 Angeboten ohne Angebotsgebühr für Angebote im Festpreisformat oder im Auktionsformat, im Rahmen dieser Preisaktion nicht belastet.
eBay behält sich das Recht vor, diese Preisaktion jederzeit vorübergehend auszusetzen, zu ändern oder abzubrechen. Ebenso behält eBay sich das Recht vor, dieser Preisaktion zusätzliche Bedingungen für bestimmte Bereiche hinzuzufügen.

23 Kommentare

ist das nicht immer kostenlos?

Die holen sich ihre Knete doch eh mit der Verkaufsprovision, wo auch immer diese mittlerweile liegt.

Und wenn sie einem Geld zahlen würden. EBay ist einfach mit seinen verkaufsgebühren viel zu teuer

Und zusätzlich noch Provision von den Porto / Versandkosten X)

Glaube echt das es Winter wird hier

Wo ist die versteckte Kamera oO ?

oh hi

10% Provison muss Du trotzdem zahlen, daher cold!

Wozu noch Ebay?? Besser Hood nutzen, ist kostenlos.

Ich verkaufe selbst bei 50% Verkaufsprovision nicht als 1-Euro-Auktion, weil es sich unter dem Strich nicht rechnet. Sofortkauf geht immer deutlich besser weg, wenn man ein paar Tage oder - je nachdem - auch mal zwei Wochen 2-3 Wochen wartet.

Moderator

holger212

Wozu noch Ebay?? Besser Hood nutzen, ist kostenlos.


Naja... Hood ist doch tot. Leider.

Nutze nur noch ebay Kleinanzeigen zum Verkauf. Natürlich muß man dafür Preise kennen, bzw. sich vor Einstellen mal umschauen, was Marktpreise sind. Dann wird man seine Sachen aber eigentlich ganz gut los.

f5Touchpad

Und zusätzlich noch Provision von den Porto / Versandkosten X)


Das ist die größte Frechheit überhaupt.
Preist man die Gebühren dann in die Versandkosten mit ein, wird man mit schlechten Bewertungen (bzw. Sternen) dafür abgestraft.
Und das dann bei einer 1-Euro-Auktion – ist klar. Zahlt man nachher noch drauf.

Kann auch nur zu Sofort-Kaufen-Angeboten raten. Springt gerade bei eher seltenen Artikeln deutlich mehr raus.
Bei Artikeln, die allerdings 100 mal am Tag dort verkauft werden, ist der Unterschied eher gering.

10% ist aber mittlerweile einfach zu krass. Kleinanzeigen.eBay.de und andere Seiten funktionieren gebührenfrei auch wunderbar. Hood.de ist leider wirklich tot. Kann man echt vergessen, dort was zu einem vernünftigen Preis loszuwerden.

Aber was soll der "Deal" hier? Ist die ganze Zeit schon kostenlos, nur ggf. nicht für 2500 Auktionsangebote. Ist aber dann doch sehr fraglich, wozu ein Privatanbieter 2500 Auktionsangebote gebrauchen können sollte. Von daher cold wie ein Eisbär!

ebay als Verkäufer = autocold!!!
Ist doch nur noch Verarsche und Abzocke.

Schade das Hood.de recht unbekannt ist, das ist die bessere Platform für Private Verkäufe und Käufer könnten dort die mindestens 10% weniger Zahlen die Ebay abknüpft.

Ich brauch eher 0€ Verkaufsgebühr für nen IPhone-Verkauf. Angebot ist bis 100 Angeboten oder so pro Monat eh gratis

Kommentar

domidrechsel90

ebay als Verkäufer = autocold!!! Ist doch nur noch Verarsche und Abzocke. Schade das Hood.de recht unbekannt ist, das ist die bessere Platform für Private Verkäufe und Käufer könnten dort die mindestens 10% weniger Zahlen die Ebay abknüpft.



Problem auf Hood ist man bekommt einfach nix verkauft leider

Ich wette mit euch das kommendes jahr auch die 10% geknackt werden

was für ne verarsche schon wieder!
welcher private stellt 2500 auktionen ein?
wieder so ne marketing blender aktion für schwachsinnige...

hood ist auch so ein selten dämlicher laden.
ich weiss nicht wie oft ich die schon angeschrieben habe und nicht einmal eine antwort bekommen habe.
die seite ist so beschissen umgesetzt, aufgebaut und programmiert, da ist es kein wunder dass sich das nicht durchsetzt.
und der/die betreiber haben es anscheinend nicht nötig, sind zu unfähig oder einfach nur dumm, dass sie die situation nicht schon längst ausgenutzt haben, denn kein privater anbieter der REGELMÄSSIG verkauft hat noch bock auf diesen kriminellen schweineladen, also ebay.

fenerli2009

Ich wette mit euch das kommendes jahr auch die 10% geknackt werden


davon kannst du ausgehen! da ebay zu dämlich ist und der plan ist eine konkurenz zu amazon zu werden, was natürlich niemals funktonieren wird, müssen sie die share holder per bilanzgewinn zufrieden stellen, also immer weiter die gebühren nach oben schrauben....

holger212

Wozu noch Ebay?? Besser Hood nutzen, ist kostenlos.


Auf Hood ist halt weniger los, weil es nicht so viele Verkäufer gibt. Schaut zb. mal nach einer GeForce GTX 970 Grafikkarte. Bei Ebay findet man aktuell 33 Stück von Privat, bei Hood keine einzige. Da braucht man sich nicht zu wundern...

Weiß gar nicht was ihr euch alle aufregt.... Die Verkaufsprovision ist bei eBay grundsätzlich bei 99,- gedeckelt. Das ist doch sehr fair.

Die ersten 20 Angebote im Monat sind für Private Verkäufer immer kostenlos, Verkaufsprovision i.h.v. 10% müssen aber dennoch gezahlt werden. Gedeckelt ist diese bei 199€.
und nein, ebay macht sein eigenes Ding und ist nicht am Konkurrenzkampf interessiert, der Fokus liegt nicht auf den Sofort-Kauf-Angeboten sondern nach wie vor auf Privatauktionen.

LucaMK

Die ersten 20 Angebote im Monat sind für Private Verkäufer immer kostenlos, Verkaufsprovision i.h.v. 10% müssen aber dennoch gezahlt werden. Gedeckelt ist diese bei 199€. und nein, ebay macht sein eigenes Ding und ist nicht am Konkurrenzkampf interessiert, der Fokus liegt nicht auf den Sofort-Kauf-Angeboten sondern nach wie vor auf Privatauktionen.



EBAY ist MÜLL geworden. bei EBAY wird man als verkäufer mehrfach gebeutelt ...

1. gibt es ein limit bei versand, dieser zählt zum verkaufspreis und dafür ist eine gebühr fällig, auch wenn es ein durchlaufender posten ist.

2. mit paypal wird kassiert - auch wenn die ebay provisionen schon das ganze geschmälert haben.

was bleibt noch beim verkäufer übrig?

LucaMK

Die ersten 20 Angebote im Monat sind für Private Verkäufer immer kostenlos, Verkaufsprovision i.h.v. 10% müssen aber dennoch gezahlt werden. Gedeckelt ist diese bei 199€. und nein, ebay macht sein eigenes Ding und ist nicht am Konkurrenzkampf interessiert, der Fokus liegt nicht auf den Sofort-Kauf-Angeboten sondern nach wie vor auf Privatauktionen.



Der Fokus ist lange weg, Auktionshaus sind die schon lange nicht mehr
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text