346°
ABGELAUFEN
eBay: 0 Cent Angebotsgebühr für bis zu 100 Angebote vom 17. bis 18. November
eBay: 0 Cent Angebotsgebühr für bis zu 100 Angebote vom 17. bis 18. November
FreebiesEBay Angebote

eBay: 0 Cent Angebotsgebühr für bis zu 100 Angebote vom 17. bis 18. November

Dieses Wochenende wieder kostenlos einstellen, kam eben per Mail rein.
Die wichtigsten Bedingungen der 0,- Euro-Preisaktion im Überblick:
- Gilt nicht für Gebühren für Zusatzoptionen (z.B. extra Produktfotos)
- Gilt für 100 Auktionen auf eBay.de mit einem Startpreis von über 1 Euro

Beste Kommentare

rund 10 Prozent Provision (und Paypal-Zwang) ist echt absoluter Wucher, mit welcher Begründung?!
Das erfolgt doch alles durch den Kunden online, null Kosten für ebay ausser Strom für die Server und dabei echt null Service. Wer jemals Hilfe von Ebay benötigte kennt den Spaß...

DealBen

Mimimi über hohe Provisionsgebühren in 3...2...


Aber zu Recht
Kostenlos einstellen ist auch so keine Kunst außer man muss unbedingt ein überhöhten startpreis festlegen

Jo Ebay ist echt überholt und veraltet.

Leider gibt es kaum eine Alternative. Es wird echt Zeit das mal ein paar ernsthafte Konkurrenten auftauchen.

Zudem Artikel einstellen auf Ebay ist auch der Horror. Da hat sich an der Benutzerfreundlichkeit seit "Jahren" gar nichts geändert. Ein einzelner Artikel einstellen mindestens 10 Min. Zeitaufwand ! und dann solche Gebühren abdrücken. Zum Kotzen dieser Laden !

Mimimi über hohe Provisionsgebühren in 3...2...

36 Kommentare

Mimimi über hohe Provisionsgebühren in 3...2...

DealBen

Mimimi über hohe Provisionsgebühren in 3...2...


Aber zu Recht
Kostenlos einstellen ist auch so keine Kunst außer man muss unbedingt ein überhöhten startpreis festlegen

rund 10 Prozent Provision (und Paypal-Zwang) ist echt absoluter Wucher, mit welcher Begründung?!
Das erfolgt doch alles durch den Kunden online, null Kosten für ebay ausser Strom für die Server und dabei echt null Service. Wer jemals Hilfe von Ebay benötigte kennt den Spaß...

DealBen

Mimimi über hohe Provisionsgebühren in 3...2...



nee, aber mimimi über alle paar tage den selben deal, dabei gibts das bei ebay doch ständig. damit will man die dämlichen user locken die dann denken WOW... dann ist es ja fast kostenlos etwas bei ebay zu verkaufen.

da kann ich nur sagen... facepalm...

X)

Avatar

GelöschterUser68141

Alternativen?
- hood.de
- ebay Kleinanzeigen
und?

xsjochen

rund 10 Prozent Provision (und Paypal-Zwang) ist echt absoluter Wucher, …



Paypal-Zwang gibt's doch nicht mehr oder!? Ich sehe ganz viele mit weniger als 50 Bewertungen, die kein PP anbieten. Keine Ahnung warum, ist aber so!
Allerdings muß ich sagen, dass ich kein treuren Artikel ohne PP kaufen würde, wenigstens etwas Sicherheit. Soll bestimmt keine Werbung sein, doch gerade wenn man schon mal betrogen wurde und das Geld so zurückbekommen hat, weiß man es zu schätzen...

Hier der berühmte "Haken"

"Die Preisaktion gilt nur für private Verkäufer, die die Mindeststandards für Verkäufer erfüllen und mit einer österreichischen Adresse bei eBay.at angemeldet sind"

Ebay ist echt witzig, schicken mir so ein Angebot nach Deutschland. Soll ich für die Aktion auf die schnelle ein ebay.at Account beantragen, damit ich das Angebot nutzen kann? Oh man.

Jo Ebay ist echt überholt und veraltet.

Leider gibt es kaum eine Alternative. Es wird echt Zeit das mal ein paar ernsthafte Konkurrenten auftauchen.

Zudem Artikel einstellen auf Ebay ist auch der Horror. Da hat sich an der Benutzerfreundlichkeit seit "Jahren" gar nichts geändert. Ein einzelner Artikel einstellen mindestens 10 Min. Zeitaufwand ! und dann solche Gebühren abdrücken. Zum Kotzen dieser Laden !

Es ist ähnlich wie mit Facebook. Es ist etabliert und "die meisten sind dort" - da kann eine andere Plattform noch so attraktiv sein. Ohne User bringt es nichts.

Und das weiß Ebay leider auch

0-Cent-Auktion für private VerkäuferFür Auktionen mit einen Startpreis von EUR 1,00, die nur in eine Kategorie eingestellt werden, zahlen private Verkäufer keine Angebotsgebühr und können auch das Galeriebild kostenlos hinzufügen.Es gibt jedoch ein Limit von 100 Auktionen pro Kalendermonat, die Sie ohne Angebotsgebühr einstellen können. Wenn Sie dieses monatliche Limit überschritten haben, zahlen Sie die reguläre Angebotsgebühr.



Ist das nicht die reguläre 0-Cent Auktion?

Im Ernst? Nur für Österreich`? Hab die Mail auch bekommen, aber noch nicht genau durchgelesen...

Das mit Österreich ist Unsinn, habe gerade nachgelesen! Aber es stimmt, da dauernd solche Auktionen laufen, eigentlich nicht besonders attraktiv. Ich bleibe dennoch bei eBay, weil man einfach sehr gute Preise erzielen kann!

Sniper916

Im Ernst? Nur für Österreich`? Hab die Mail auch bekommen, aber noch nicht genau durchgelesen...



pages.ebay.de/pro…tml

dort unter "Wofür gilt die Preisaktion?"

je länger ich darüber nachdenke, desto verarschter komme ich mir vor.X)

Philigran

Das mit Österreich ist Unsinn, habe gerade nachgelesen!



dann beweis mal das Gegenteil.

Sniper916

Im Ernst? Nur für Österreich`? Hab die Mail auch bekommen, aber noch nicht genau durchgelesen...



Steht das schon immer so drin? Die letzten paar mal hat es jedenfalls auch ohne Gebühren funktioniert... Falls dem wirklich so ist, muß man sich die Frage stellen ob die uns verarschen wollen? Warum schicken die die Mails dann an deutsche User???

Es wird schon gehen.

Leider ist ebay alternativlos, nahezu. Man bekommt hier mitunter die höchsten Preise. Immer wieder verkaufe ich alte Sachen für Höchstpreise, teils über den aktuellen Preis für modernere Artikel. Die Provision ist Horror, aber was will man machen? So landet es nicht im Müll und man verdient etwas dazu, meist das Gewissen :->

Sieht doch eher nach einem Cut&Paste-Fehler aus.
Wäre schon seltsam wenn auf ebay.de eine Promo angeboten wird, die nur für ebay.at-Mitgleider gilt ...
wir werden es ja morgen sehen, ob da 0,00 Gebühren stehen.

Ich denke auch daß es ein Fehler ist! Ansonten Ebay Fail!

basinga88

Sieht doch eher nach einem Cut&Paste-Fehler aus. Wäre schon seltsam wenn auf ebay.de eine Promo angeboten wird, die nur für ebay.at-Mitgleider gilt ... wir werden es ja morgen sehen, ob da 0,00 Gebühren stehen.



genau - augen aus beim ebayverkauf!

ich lach mich schlapp... die verkaufen doch da gerade echt die gratis bose USB sticks bei ebay?!

Das Angebot gibt es im prinzip fast jedes Wochenende, und das schon seit gut Anfang des Jahres. Also nix spezielles!! Seither wird leider auch im Gegenzug fast jedes Wochenende Ebay mit nem Haufen Müll überflutet...

Nur Österreich? Wenn auch in D, wo steht das?

Also:
Die Aktion ist für Auktionen mit Startpreis über einem Euro. Das gibt es im Moment auch öfters aber NICHT ständig. Falls jemand etwas für einen Mindestbetrag abgeben möchte eine feine Sache wenn er das Risiko nicht eingehen will, dass es nur 1 € bringt. 100 Auktionen für 1€ Startpreis gibt es jeden Monat. Das mit den 10% an ebay ist eben so. Da kann man sich aufregen wie man will. Paypal ist auch abzocke für den Verkäufer. Wenn man Paypal akzeptiert, dann ist man als Verkäufer der gearschte. Denn da darf man auch abdrücken. Ich weiss nicht genau wieviel aber ich glaube 20% und das ist nicht gerade fair. Vor allem bei kleinen Beträgen zahlt man dann drauf. Ebay bekommt Geld und Paypal. Alternativen zu enay gibt es nicht wirklich. Bei Hood schaut fast keiner und Kleinanzeigen erst recht nicht. Wer auf den Flohmarkt geht zahlt Standgebühren und muss auf Gutes Wetter hoffen. Wenn es dumm läuft verdient man gar nichts und musste Geld für den Stand bezahlen. Also wer ebay nicht mag, bitte, sucht euch was anderes. Die Gebühren sind Abzocke, ja, aber das ist bekannt und muss eben jeder für sich entscheiden.

So wie ich das beobachte, gibts dieses "Angebot" mittlerweile exakt alle 2 Wochen. 1 WE kost es was, das nächste WE nichts, dann wieder, dannn wieder nicht.......... Najaaaaaaaaaa.

smeilus

Also:... Paypal ist auch abzocke für den Verkäufer. Wenn man Paypal akzeptiert, dann ist man als Verkäufer der gearschte. Denn da darf man auch abdrücken. Ich weiss nicht genau wieviel aber ich glaube 20% und das ist nicht gerade fair...



Paypalgebühren sind: 1,9 % + 0,35 Euro

20% dann würde es keiner machen... aber 2% sind auch schon sehr viel... Die muss man halt in die Versand- und Verpackungskosten mit einrechnen...

xsjochen

rund 10 Prozent Provision (und Paypal-Zwang) ist echt absoluter Wucher, mit welcher Begründung?!Das erfolgt doch alles durch den Kunden online, null Kosten für ebay ausser Strom für die Server und dabei echt null Service. Wer jemals Hilfe von Ebay benötigte kennt den Spaß...



ohh , man muß die Angebote über paypal machen ? sofortüberweisung geht also nicht ?

Philigran

Das mit Österreich ist Unsinn, habe gerade nachgelesen!


pages.ebay.de/pro…tml
Wo steht da .at?

"Bei eBay.de zahlen von eBay eingeladene Verkäufer von Samstag, 03. November 2012 bis Sonntag, 18. November 2012 gemäß der nachfolgenden Regelungen keine Gebühren für das erste eingestellte Angebot."

Philigran

Das mit Österreich ist Unsinn, habe gerade nachgelesen!



JETZT steht es nicht mehr da.

Philigran

Das mit Österreich ist Unsinn, habe gerade nachgelesen!



Das stand heute morgen auch schon so da, daher hatte ich ja auch schon was gepostet. War vielleicht seitens eBay in einigen Mails falls versendet worden.

Ich verstehe die Bewertung des Deals hier auch nicht. Gibts immer mal wieder, man spart nur 10 - 50 cent pro Artikel und die Provision bleibt teuer.
Vielleicht interessant für den Typen, der die Briefmarken verscheuert. Oder gibts doch so viele Chinamüllverkäufer hier?

Also, egal wie hoch der Startpreis ist, ist es kostenlos?

Keine echte Alternative aber eine nette Idee wie ich finde: die iPhone-App. "Stuffle"
Vielleicht gibts das auch für Android.

Ich finde die fast 10% Provision auch nicht der Hit, aber schonmal im amazon MP etwas verkauft? Da isses noch schlimmer, zusätzlich hat man 0 Rechte, aber 100 Pflichten, Porto festgelegt etc.
Bei hood wäre alles schön, aber da kauft niemand - selbst mit Preisen unter denen von ebay.
Und bei den KAZ tummeln sich 'ne Menge Assis.

Snake2

Also, egal wie hoch der Startpreis ist, ist es kostenlos?


probiere geht ueber studieren

Also manche können ja echt nur meckern.

Wem die hohen Provisionen nicht passen, soll es halt bleiben lassen,
oder diese in den Verkaufspreis mit einrechnen.

Zu letzterem:

simple-bay.de/

Man muss ja auch bedenken, dass die Sachen nirgends so gut wie auf eBay verkauft werden.

Was is da jetzt so groß der Unterschied? - Ich hab letzten Monat knapp 60€ Gewinn aus diversten 1€-Auktionen gemacht und hab selbst nur 5€ an Verkaufsgebühren (also mit Provision etc) zahlen müssen...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text