276°
ABGELAUFEN
[Ebay] ASUS 17.3" Laptop - Intel 4x2.56 GHz - 8GB - 256GB SSD - USB 3.0 - Win10 Prof
[Ebay] ASUS 17.3" Laptop - Intel 4x2.56 GHz - 8GB - 256GB SSD - USB 3.0 - Win10 Prof

[Ebay] ASUS 17.3" Laptop - Intel 4x2.56 GHz - 8GB - 256GB SSD - USB 3.0 - Win10 Prof

Preis:Preis:Preis:399€
Zum DealZum DealZum Deal
Hallo Leute,
bin auf der Suche nach einem Laptop für Verwandschaft.
Bedingung was ne SSD und 17", da Desktopersatz,

Bin hier über dieses Angebot gestolptert.

Auflösung könnte höher sein. Aber 1600x900 scheint in der niedrigen Preisklasse bei den 17"ern irgendwie Standard zu sein.

Anständigen Preisvergleich konnte ich leider nicht finden.
Bei Amazon hat ein langsameres Model recht ordentliche Kritiken bekommen
*klick*

EDIT
Shoop.de/ Payback natürlich auch mitnehmen


ho ho ho
Tomsan

20 Kommentare

Unterdurchschnittliches Angebot. Verbauter Prozessor Intel Pentium Quad N3710

Verfasser

subbyvor 2 m

Unterdurchschnittliches Angebot. Verbauter Prozessor Intel Pentium Quad N3710


Sollte aber ja für Surfen/ Skype/ Mails reichen, oder?
Mehr macht die Dame damit eh nicht.

Aber stimmt schon.... alte CPU-Möhre. Dafür ne SSD
Bearbeitet von: "tomsan" 13. Dez 2016

subbyvor 2 m

Unterdurchschnittliches Angebot. Verbauter Prozessor Intel Pentium Quad N3710



Es gibt einen Pentium Quad Core fürs Notebook? Irre

tomsanvor 6 m

Sollte aber ja für Surfen/ Skype/ Mails reichen, oder?Mehr macht die Dame damit eh nicht.


Ja das geht klar. Gut ist vor allem das wenig Abwärme produziert wird durch die geringe Leistungsaufnahme. Trotzdem kann man heutzutage für 400€ ein wenig mehr erwarten. Für ein reguläres Angebot ist es okay - als Deal eher nicht.

Was CPU angeht. Benchmark von 2000-2500 reicht total aus um in Verbindung mit genug RAM und SSD bequem und störungsfrei zu arbeiten. Wenn ihr euch die Leistungsentwicklung bei Prozessoren mal anschaut (vor allem so Richtung U-Modelle) werdet ihr schnell feststellen das die Unterschiede meist gar nicht so groß sind. Ein i5-5200U macht z.B. ca. 3500 im Benchmark, verbraucht dafür aber auch bis zu 15 Watt. Die Mehrleistung fällt allerdings bei 95% der normalen Alltagsaufgaben nicht ins Gewicht.
Bearbeitet von: "subby" 13. Dez 2016

Verfasser

subbyvor 3 m

Ja das geht klar. Gut ist vor allem das wenig Abwärme produziert wird durch die geringe Leistungsaufnahme. Trotzdem kann man heutzutage für 400€ ein wenig mehr erwarten. Für ein reguläres Angebot ist es okay - als Deal eher nicht.


Joa, sollte auch kein 10.000°er werden
Eher als Hinweis für andere Suchende.

Oder hast n Tipp für 17", SSD, Win10 für um 400? Finde da nix ohne Haken. Wenn überhaupt
Und wenn man sich die anderen Lappis der Baureihe anschaut, dann scheint das kein qualitativer Totalausfall zu sein... immerhin

Intel Pentium Quad N3710 4x2.56 GHz Turbo - Turbo zieht immer!

So eine sparsame, leise kühle CPU bietet sich vor allem für leichte tragbare Geräte an. Bei so einem 17" Brecher beschneidet man sich dabei nur unnötig in der Leistung.
Bearbeitet von: "cvzone" 13. Dez 2016

Verfasser

HDDriver1964vor 1 m

Intel Pentium Quad N3710 4x2.56 GHz Turbo - Turbo zieht immer!


Yeah! Erinnert an die alte Turbo-Taste an PC Gehäusen

subbyvor 1 m

HP 17-x017ng FreeDOS, Notebook 17,3" Core i3-5005U 256GB 4GB zusammen mit dem Redcoon 10% Gutschein ist deutlich besser. RAM kannst du aufräusten - Windows einfach nachinstallieren.


Danke, wollte es selbst grad posten. Dieses Angebot hier ist nicht wirklich attraktiv.

Desktop Ersatz??? Nie und nimmer, die CPU ist eine lahme Krücke da hilft keine SSD, wir hatten von Asus diesen als 15 Zoll Gerät, dieser ging am nächsten Tag zurück

Verfasser

htcmobilvor 7 m

Desktop Ersatz??? Nie und nimmer, die CPU ist eine lahme Krücke da hilft keine SSD, wir hatten von Asus diesen als 15 Zoll Gerät, dieser ging am nächsten Tag zurück


Ist n Ersatz für einen noch laufenden Windows VISTA Laptop, der stationärt verwendet wird.

Verfasser

subbyvor 26 m

HP 17-x017ng FreeDOS, Notebook 17,3" Core i3-5005U 256GB 4GB zusammen mit dem Redcoon 10% Gutschein ist deutlich besser. RAM kannst du aufrüsten - Windows einfach nachinstallieren.


Hatte ich auch gesehen & überlegt.
Nur wäre das halt ohne BS. Das dann separt kaufen, testen... und wenn der Laptop dann nicht gefällt & zurück geht (aus welchen Gründen auch immer), habe ich trotzdem noch ein Windows in der Schublade...

Obwohl gerade gesehen: Lizenzkeys gehen für 20 Euro übern digitalen Tresen? Oha!

subbyvor 49 m

Ja das geht klar. Gut ist vor allem das wenig Abwärme produziert wird durch die geringe Leistungsaufnahme. Trotzdem kann man heutzutage für 400€ ein wenig mehr erwarten. Für ein reguläres Angebot ist es okay - als Deal eher nicht.Was CPU angeht. Benchmark von 2000-2500 reicht total aus um in Verbindung mit genug RAM und SSD bequem und störungsfrei zu arbeiten. Wenn ihr euch die Leistungsentwicklung bei Prozessoren mal anschaut (vor allem so Richtung U-Modelle) werdet ihr schnell feststellen das die Unterschiede meist gar nicht so groß sind. Ein i5-5200U macht z.B. ca. 3500 im Benchmark, verbraucht dafür aber auch bis zu 15 Watt. Die Mehrleistung fällt allerdings bei 95% der normalen Alltagsaufgaben nicht ins Gewicht.



Man sollte sich hier nicht vom Passmark-Rating täuschen lassen. Der Vergleich mit dem i5-5200U sieht nur deshalb so akzeptabel aus, weil der Atom mit 4 Kernen rechnet und der i5 nur mit 2. Das bei vielen Anwendungsfällen wichtigere Single Thread Rating beim Passmark sieht schon anders aus: 564 gegen 1.413 Punkte, also etwa Faktor 3. Und von der Graphikleistung will ich gar nicht erst anfangen. Die ist beim Atom einfach grottenschlecht. Ein 17 Zoll DTR Notebook mit einer Tablet CPU macht meiner Meinung nach keinen Sinn. Weniger als einen i3 würde ich nicht kaufen.
Bearbeitet von: "VTG" 13. Dez 2016

subbyvor 54 m

Ja das geht klar. Gut ist vor allem das wenig Abwärme produziert wird durch die geringe Leistungsaufnahme. Trotzdem kann man heutzutage für 400€ ein wenig mehr erwarten. Für ein reguläres Angebot ist es okay - als Deal eher nicht.Was CPU angeht. Benchmark von 2000-2500 reicht total aus um in Verbindung mit genug RAM und SSD bequem und störungsfrei zu arbeiten. Wenn ihr euch die Leistungsentwicklung bei Prozessoren mal anschaut (vor allem so Richtung U-Modelle) werdet ihr schnell feststellen das die Unterschiede meist gar nicht so groß sind. Ein i5-5200U macht z.B. ca. 3500 im Benchmark, verbraucht dafür aber auch bis zu 15 Watt. Die Mehrleistung fällt allerdings bei 95% der normalen Alltagsaufgaben nicht ins Gewicht.



Das Problem mit diesen Pentium CPUs ist, dass sie einfach sehr zäh und langsam vom Ansprechverhalten sind. Durch den Quadcore kann man zwar einen Virenscanner parallel laufen lassen, aber die Leistung aller 4 Kerne zusammen entspricht mit 1800 nur einem Core2Duo mit 2 Kernen. D.h. der singleThread-Wert des fast 10 Jahre alten Core2 Duo ist doppelt so hoch.

Gerade bei älteren Menschen führt das schlechte Ansprechverhalten (es passiert erstmal nix, wenn man ne Taste drückt) zu Fehlbedienungen. Besser wäre ein höher getakter Dualcore, wobei Passmark über 2000 (single Thread >1000) sollte heutzutage schon drin sein für 400€...

tomsanvor 56 m

Yeah! Erinnert an die alte Turbo-Taste an PC Gehäusen


Geil, den 286er von 6 auf 8MHz bringen...

Verfasser

basinga88vor 11 m

Das Problem mit diesen Pentium CPUs ist, dass sie einfach sehr zäh und langsam vom Ansprechverhalten sind. Durch den Quadcore kann man zwar einen Virenscanner parallel laufen lassen, aber die Leistung aller 4 Kerne zusammen entspricht mit 1800 nur einem Core2Duo mit 2 Kernen. D.h. der singleThread-Wert des fast 10 Jahre alten Core2 Duo ist doppelt so hoch. Gerade bei älteren Menschen führt das schlechte Ansprechverhalten (es passiert erstmal nix, wenn man ne Taste drückt) zu Fehlbedienungen. Besser wäre ein höher getakter Dualcore, wobei Passmark über 2000 (single Thread >1000) sollte heutzutage schon drin sein für 400€...



.....geht garnicht.....


Storno raus, akzeptiert.
HP Laptop gekauft.


Jemand noch einen geschmeidigen Tipp für Windows 10 Lizenz?
Also bei denen ab 5,- Euro bei Ebay bin ich nun arg misstrauisch....

Das Gerät dürfte trotz der mickrigen CPU dank der guten Speicherausstattung und der SSD für die üblichen Internet- und Officeaktivitäten ausreichend Leistung bieten. Ich persönlich würde dennoch zu einem Modell mit einem i3 greifen und im Zweifel eher beim RAM (4 GB gehen noch) oder der Displaygröße Abstriche machen oder eben ein paar Euro mehr investieren.
Was hier natürlich gefällt ist das Windows 10 Professional (!) und die lautlose Kühlung (in meinen Augen der größte Vorteil gegenüber den meisten anderen Budget-Notebooks). Auch der Preis steht im Vergleich gut da, insofern ein Hot von mir.
Bearbeitet von: "nik222" 13. Dez 2016

subby13. Dezember

HP 17-x017ng FreeDOS, Notebook 17,3" Core i3-5005U 256GB 4GB zusammen mit dem Redcoon 10% Gutschein ist deutlich besser. RAM kannst du aufrüsten - Windows einfach nachinstallieren.


Definitiv besser

Direkte Entsprechung wäre für (bislang) ebenfalls 399€ der x002ng:
amazon.de/HP-…ook

Mir ist, als wäre neulich vom 17.12. für die neuerliche Verfügbarkeit zu lesen gewesen. Beide hatte ich unter den regulären Angeboten uns ausgedeutet, nun scheinen wir bei 'nem neuen HP mit IPS von Privat aber zu landen – für noch dreißig Euro weniger. Wobei mich die Aussicht noch schmerzt, daß dessen i3-5005U mehr Stromaufnahme und einen Lüfter haben wird, so...
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text