432°
eBay: BlackBerry Universal Netzteil USB inkl. Kabel auf Micro-USB, 750mA @ 2,99 Euro inkl. Versand

eBay: BlackBerry Universal Netzteil USB inkl. Kabel auf Micro-USB, 750mA @ 2,99 Euro inkl. Versand

ElektronikEbay Angebote

eBay: BlackBerry Universal Netzteil USB inkl. Kabel auf Micro-USB, 750mA @ 2,99 Euro inkl. Versand

Preis:Preis:Preis:2,99€
Zum DealZum DealZum Deal
gerade auf eBay gefunden. BlackBerry Universal Netzteil USB inkl. Kabel auf Micro-USB, 750mA @ 2,99 Euro inkl. Versand

2,99 Euro für ein Original BlackBerry Netzteil inkl. Micro USB Kabel geht schon mal.

Details (kopiert):

arke: Original RIM BlackBerry

Kabel: USB 2.0 auf Micro-USB, Länge 1,2m

Anschluss für alle gängigen Modelle Samsung, HTC, Sony, Huawei etc pp passend

Ausgangsstromstärke: 750mA, Spannung: 5V, Input 100-240 Volt, 50-60Hz, 150 mA

Sehr kompakte Größe, schmaler Euro-2-Pin-Stecker

NEU und unbenutzt, original eingeschweißt

Lieferung Versandtasche per Briefsendung

Beliebteste Kommentare

750mA sind mir persönlich zu wenig, wems ausreicht Hot.

coat

mein galaxy s5 läd mit 2mAh. Mein altes S3 hatte glaube ich nur 1 mAh




Ääääääääh nein, Du meinst mit 1000mA (1A) bzw 2000mA (2A). mAh ist Strom x Zeit, also für z.B. Akkus.

Allgemein: Das USB-Device zieht sich immer soviel Strom (=Ampere), wie es benötigt. Wenn Du mehr maximalen Ladestrom haben könntest als das Ladegerät zur Verfügung stellt, dann ist es halt der maximale Ladestrom. Die meisten Geräte können ab 500mA ab, einige fordern aber schon mehr und funktionieren z.B. nicht mehr an einem standard-500mA-Port am PC.

Ich würde nur noch 5V-2A-Netzteile kaufen, da damit alle Geräte funktionieren und - sofern sie es unterstützen - schnell laden.

36 Kommentare

750mA sind mir persönlich zu wenig, wems ausreicht Hot.

gerade ein NoName Netzteil mit Kabel für 3,90 Euro gefunden... das Angebot scheint wohl echt recht gut zusein..

ebay.de/itm…96e

Gibt es auch ein gescheites Angebot mit 1500mA oder sogar 2000mA? Wie viel mA verträgt ein Smartphone eigentlich?

Bernd100

Gibt es auch ein gescheites Angebot mit 1500mA oder sogar 2000mA? Wie viel mA verträgt ein Smartphone eigentlich?


Regelt es normal selbst. Günstig ist zb das Ladegerät fürs Playbook:

amazon.de/Bla…7NM

mein galaxy s5 läd mit 2mAh.
Mein altes S3 hatte glaube ich nur 1 mAh

750mA ist ein Witz, da dauert das Laden ja mehr als 3 Stunden

coat

mein galaxy s5 läd mit 2mAh. Mein altes S3 hatte glaube ich nur 1 mAh




Ääääääääh nein, Du meinst mit 1000mA (1A) bzw 2000mA (2A). mAh ist Strom x Zeit, also für z.B. Akkus.

Allgemein: Das USB-Device zieht sich immer soviel Strom (=Ampere), wie es benötigt. Wenn Du mehr maximalen Ladestrom haben könntest als das Ladegerät zur Verfügung stellt, dann ist es halt der maximale Ladestrom. Die meisten Geräte können ab 500mA ab, einige fordern aber schon mehr und funktionieren z.B. nicht mehr an einem standard-500mA-Port am PC.

Ich würde nur noch 5V-2A-Netzteile kaufen, da damit alle Geräte funktionieren und - sofern sie es unterstützen - schnell laden.

dealzschorsch

[quote=coat]mein galaxy s5 läd mit 2mAh. Ich würde nur noch 5V-2A-Netzteile kaufen, da damit alle Geräte funktionieren und - sofern sie es unterstützen - schnell laden.



dem kann ich nur zustimmen

Gerade die neuesten Smartphones werden nur noch aus Kostengründen mit 1A Ladegeräten ausgegeben...
Das geht mit einem 2A Lagegerät alles fixer

BlackBerry

Als Notfall Ladegeräte noch ausreichend. Für den täglichen Gebrauch für mich zu schwach.

Den Preis finde ich trotzdem HOT

300 Euro Telefon und ein 3 Euro Ladegerät.Geil

Ich schließe an mein neues Blackberry Classic sicher kein China 1,99 Ladegerät an...

das Teil ist doch von Blackberry

750mA ist schon bissl wenig und ein 1,2m Kabel auch nicht das wahre.
Und der Preis ist ebenfalls relativ nahe am Standard (auch für stärkere Lader).

Naja, noch ~360 Stück da. Stellt sich mir die Frage, ob es nicht schlicht Fakes sind. Die bekommt man beim Chinamann auch günstiger.

750mA Ladestrom geht garnicht. War damals zu nicht Smartphone Zeiten noch ausreichend. Aber für alle die ein aktuelleres Smartphone (S4,S5 ...) haben, kann das Laden damit mehr als doppelt so lange dauern...

Nur zur Info:
Sobald man so ein Ladegrät an eine USB-Powerbank anschießt, ist der Lader eh hin.
Auf diese Weise habe ich mir schon ein halbes Dutzend Lader gekillt.
Außerdem hätte ich angst, daß mir bei so wenig Ausgangsleistung die Bude abfackelt.
Seitdem ich mir 2A Lader kaufe gab es keine Probleme mehr.

hacky

Naja, noch ~360 Stück da. Stellt sich mir die Frage, ob es nicht schlicht Fakes sind. Die bekommt man beim Chinamann auch günstiger.



Blackberry Fakes ? Da gibt es sicher spannendere Brands um sowas zu faken ...

Ich finde 1A vollkommen ausreichend für einen (i.d.R.) 3,7V Akku. Alles andere nutzt den doch viel zu schnell ab. Wenn ich über Nacht lade, ist es mir eh egal, ob das jetzt 3h oder 6h braucht, mit meinem Galaxy S3 komme ich noch locker über den Tag...

shiki92

Ich finde 1A vollkommen ausreichend für einen (i.d.R.) 3,7V Akku. Alles andere nutzt den doch viel zu schnell ab. Wenn ich über Nacht lade, ist es mir eh egal, ob das jetzt 3h oder 6h braucht, mit meinem Galaxy S3 komme ich noch locker über den Tag...



Und das Handy über Nacht am Strom lassen und das Handy dauernd nachladen ist für den Akku gesünder? Bei 100 Prozent sollte man auch ladekabel abstecken um Akku zu schonen. Dann lieber schnell laden

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text