-48°
[ebay] Canon EOS 70D Body + 16 GB class 4 SD Karte

[ebay] Canon EOS 70D Body + 16 GB class 4 SD Karte

ElektronikEbay Angebote

[ebay] Canon EOS 70D Body + 16 GB class 4 SD Karte

Preis:Preis:Preis:690€
Zum DealZum DealZum Deal
Hab grade einen in meinen Augen guten Deal entdeckt. Bei einem niederländischen ebay Händler gibt es die Canon EOS 70D als Body für 690€ mit einer 16 GB Class 4 SD Speicherkarte. Dank Paypal und Käuferschutz mache ich mir da erst einmal keine Sorge.

Lieferzeit etwa 1 Woche

Hier ein Paar wenige Details:
20,2 Megapixel APS-C CMOS-Sensor und DIGIC 5+
19-Punkt-AF (alles Kreuzsensoren) und Reihenaufnahmen mit bis zu 7 B/s
Dual Pixel CMOS AF
Sofort Teilen und Fernbedienen dank WLAN
ISO 12.800 (erweiterbar auf H: 25.600)
Dreh- und schwenkbares 7,7 cm ClearView II Touchscreen-LCD
Intelligenter Sucher
Full-HD-Videos


Wer mehr ins Detail möchte findet hier weitere infos

canon.de/for…0d/


Laut Idealo Günstigster Gesamtpreis 814,15 €

Qipu sollte auch möglich sein.

22 Kommentare

wahrscheinlich Grau Importe

Impressum:
eglobalcentral-uk
Alan Hung
9 Wing Hong Street
Cheung Sha Wan, Kowloon,

@ GK4ewa
Du solltest schon GENAU lesen, worum es bei deinem Deal wirklich geht!
Nur etwas hinrotzen auf die Schnelle kann es nicht sein!

Tatsache ist, dass es sich um einen chinesischen Händler handelt:

eglobalcentral

Rechtliche Informationen des Verkäufers eglobalcentral-uk Alan Hung 9 Wing Hong Street Cheung Sha Wan, Kowloon, default default 香港 Telefon:(852)3951-8492 E-Mail:ebay@eglobalcentral.co.uk



Der täuscht nur vor, aus Großbritannien oder den Niederlanden zu versenden.

ABER: die Kameras unterliegen NICHT den europäischen Garantiebedingungen von Canon. Üblicherweise lehnt Canon Deutschland eine Garantiereparatur solcher Kameras ab.

Das Garantieversprechen von eglobalcentral und ähnlichen Anbieteren ist nichts wert:
Du musst die Kamera im Defektfall nach China/Hongkong auf eigene Kosten senden.

Ein Widerruf der Bestellung, wie nach deutschem/europäischen Recht für Endverbraucher ist nicht möglich.
Man muss auch hier den gekauften Gegenstand nach Hongkong senden, bezahlt eine Wiedereinlagerungs-, sowie eine Handlingsgebühr in erschreckender Höhe. Zudem wartet man wochenlang, monatelang auf die Rückzahlung.

E-Mailverkehr mit dem Anbieter ist enervierend und langwierig bis erfolglos, auch wenn die bei Antworten auf negative Bewertungen etwas anderes behaupten. Auf anderen Portalen sind ähnliche negative Bewertungen zu finden.

Ferner kann es sein, dass man, falls die Ware direkt aus China kommt, beim Zoll vorreiten darf. Dann sind Einfuhrumsatzsteuer (+ 19%), ggf. Zoll und Gebühren zu bezahlen.

Spätestens dann ist aus dem vermeintlichen Deal ein teures Unterfangen geworden.

FAZIT:
Ich kann nur warnen vor dem unbedachten Kauf von Kameras und anderen elektronischen Gegenständen bei solch dubiosen China-Händlern. Wer allerdings keinen Wert auf Garantie, Service und einen Ansprechpartner in Deutschland legt, dem sei dieser Händler ans Herz gelegt!

--> Kein Deal und Ultra-Cold!




Das "Angebot" gibt es dauernd
Ich hätte auch schon zugeschlagen währe der Verkäufer in Deutschland ansässig

ja hätte die augen besser auf machen sollen, wenn ich auffe schnautze fall, dann selbst schuld

Die Angebot gibts schon die ganze Zeit, musste aufpassen als ich letztens während der Cashback Aktion für Papa nen 70D Body gekauft hab. 100 EUR Cashback von Canon und bei Ebay 815 EUR - 10% Technik Gutschein :-P ... vom deutschen Händler, nämlich Media Markt

eGlobal Central = der letzte Müll! Grauimporte ohne jegliche GARANTIE, mit Glück ist noch Elektronik verbaut im Body *lol*

Die Cam lässt sich ohne weiteres bei Canon registrieren. Soweit ich weiss geht das nicht mit Cams, die nicht für den EWR bestimmt sind. Versand erfolgt aus Holland. War zumindest bei meiner 700d von dem Händler so.

pupomisch

Die Cam lässt sich ohne weiteres bei Canon registrieren. Soweit ich weiss geht das nicht mit Cams, die nicht für den EWR bestimmt sind. Versand erfolgt aus Holland. War zumindest bei meiner 700d von dem Händler so.


Da lügst du dir in die eigene Tasche!

Bei den Cashback-Aktionen von Canon Europa fallen solche Grauimporte generell durch, gerade auch Ware von eglobalcentral.
Du magst zwar deine EOS 700D aus den Niederlanden zugsandt bekommen haben (Umgehung von Zoll und Einfuhrumsatzsteuer durch den Versender), aber es bleibt dennoch ein Graumport aus China/Hongkong.

Es gibt genügend Käufer solcher Anbieter, die im Garantiefall bei Canon, Nikon & Co. abblitzen. Denn die Herstellergarantien von denen sind keine Weltgarantien.

Diese dubiosen Anbieter aus Fernost begehen eigentlich Verarsch.ng der Kunden bzw. Käufer. Denen wird vorgegaukelt, dass es sich um Ware aus der EU handelt. Tatsächlich aber sind es Importe aus China, für die normalerweise der Käufer Einfuhrumsatzsteuer (19 % auf den Kaufpreis) plus Zoll und Gebühren bezahlen muss. Da hat schon mancher dumm geschaut. In dem Kleingedruckten der Anbieter steht oft ein kleiner Hinweis, dass der Käufer für Zölle und Steuern selbst aufkommen muss (sinngemäß).

Deshalb versenden die aus einem EU-Land, damit der Schwindel nicht auffliegt. Im Zweifelsfall ist aber der Kunde der Dumme, denn er ist abgabenpflichtig!


Zitat aus den AGB von eglobalcentral:

All products come with our company 1 year warranty against manufacture defect.





Das sind durchweg Grauimporte ohne Garantie wer da kauft ist selber schuld. im defekt Fall schon mal so etwas nach Hongkong geschickt?

pupomisch

Die Cam lässt sich ohne weiteres bei Canon registrieren. Soweit ich weiss geht das nicht mit Cams, die nicht für den EWR bestimmt sind. Versand erfolgt aus Holland. War zumindest bei meiner 700d von dem Händler so.

All products come with our company 1 year warranty against manufacture defect.


Wenn man was bei den zahlreichen Chinahändlern mit EU warehouse bestellt ist man doch auch nicht abgabepflichtig. Das ist doch dann deren Problem bzw ist dann der Händler abgabepflichtig soweit ich weiss. Dass es dennoch ein Grauimport ist und die Canon Garantie nicht greift mag vielleicht stimmen... Nach meiner Info lässt sich die Cam aber gar nicht erst registrieren, wenn die Cam eine Seriennummer hat die nicht für den europäischen Markt bestimmt ist. (Stand irgendwo bei Canon auf der Webseite)

EU Warehouse bei den Chinesen bedeutet sehr oft nur, dass sie innerhalb der EU ein Zwischenlager betreiben.
Offensichtlich sind die Zollbehörden (GB/NL) hier noch nicht so weit, diesen Umstand zu unterbinden. Denn es ist einerseits eine strafbewehrte Umgehung von gesetzlichen Abgaben und Steuern. Andererseits schädigen solche Händler klar die Geschäftstätigkeit innländischer bzw. europäischer (EU) Händler. Zudem ist es Steuerhinterziehung. Du wirst auf keiner Rechnung von denen einen Mehrwertsteuersatz finden. Weder deutschen, noch britischen oder holländischen.

Nicht selten senden solche Unternehmen auch mal direkt aus China, daher oft die langen Lieferzeiten. Wenn der Zoll dann Stichproben macht und dein Paket kontrolliert wird, bist du der Dumme und Abgaben pflichtig. Oder du verweigerst die Annahme, was aber noch blöder ist, denn dann rennst du nicht selten deinem Geld hinterher.

Weshalb muss man Retouren und Garantiefälle dann nach Hongkong zurück senden, wenn sie angeblich doch ein EU-Warehouse unterhalten? Zudem bieten die NUR ein eigenes Garantieversprechen, mehr nicht. Steht oft im Kleingedruckten bei denen.

Man muss nur mal Kommentare und Bewertungen solcher China-Händler lesen. Dann versteht man das Ganze.

Als der US-Dollar noch günstiger für uns stand, brachten viele USA-Touristen Smartphones, Tablets, Kameras, etc., aus dem Land mit. Auf dem Ankunftsflughafen wurden solche Passagiere dann reihenweise kontrolliert und mussten ganz schön blechen.

mal als Beispiel:

The items are from Hong Kong and not the UK. Got refunded.

Canon 700D

Ware aus 2 Hand.Kein Neuprodukt.Ohne Canon Garantie.Rechnung erst nach auforderu

Canon 5D

war wohl ein Aprilscherz ! ! ! ++++++++++++++++++++++++++++++ Finger weg ! ! !

Canon 6D

3 weeks no camera and fake tracking number seller not interested

Canon 700D

Wer hier kauft hat den Garantiefall echt verdient damit man lernt woran man gespart hat

Die Trackingnummer die ich erhielt ist schonmal mit den Niederlanden verknüpft, weiteres werde ich berichten. Vielleicht habe ich ja wirklich "Schwein" oder falle umso tiefer auf die Schnau...

GK4ewa

Die Trackingnummer die ich erhielt ist schonmal mit den Niederlanden verknüpft, weiteres werde ich berichten. Vielleicht habe ich ja wirklich "Schwein" oder falle umso tiefer auf die Schnau...



Naja, niemand wünscht dir Böses oder gar einen Defekt während der Garantiezeit. Vielleicht hast du Glück.
Doch du/ihr wisst nun Bescheid, worauf ihr euch einlasst.

Da mich das Thema dann doch interessiert, habe ich heute mal beim deutschen Zoll angerufen, da gibt es eine zentrale Telefonauskunft für Privatleute (0351 44834-510) bzw. info.privat@zoll.de

Der freundliche Mensch am Telefon bestätigte, was ich schon vermutet habe:
In der Regel handelt es sich bei einem EU Warehouse der Chinesen um ein sogenanntes Freihandelslager, sprich, die Ware dort lagert UNVERZOLLT!
Glück haben die meisten Kunden nur, weil die Pakete meistens falsch deklariert vom Versender aufgegeben werden und der Zoll dann nur Stichproben machen kann.

Fakt ist aber, dass der Käufer sich dennoch strafbar macht, wenn er es selbst vermeidet, den Kauf beim zuständigen Zollamt überprüfen zu lassen. Okay, das ist natürlich ein bisschen krass, aber so ist die Rechtslage nun mal. Unwissenheit schützt halt nicht vor Strafe.

Die allerwenigsten EU Warehouses der Chinesen versenden die Ware vorverzollt. Logisch, denn dann könnten sie nicht mehr so günstig anbieten.

^^ Bullshit.

Nö, kein Bullshit. Nur weil du vielleicht dumm genug bist, die rechtliche Lage nicht zu kennen und inzwischen viele China-Shops Waren auf die genannte Art unter strafbewehrter Umgehung der Zoll- und Steuergesetze vertreiben. Dabei ist der Käufer im Zweifelsfall eben der Dumme.

JasBee

Nö, kein Bullshit.


Natürlich ist es Bullshit, dass Du behauptest, ein Käufer mache sicht strafbar, "wenn er es selbst vermeidet, den Kauf beim zuständigen Zollamt überprüfen zu lassen". Das muss man nicht. Nicht, wenn man etwas vor Ort in nem Frankfurter China-Shop kauft, nicht bei Amazon und auch nicht bei Efox & Co.

Wenn ein Verkäufer den Zoll umgeht, macht er sich strafbar, aber nicht der nichts ahnende Käufer.

navijunge

Wenn ein Verkäufer den Zoll umgeht, macht er sich strafbar, aber nicht der nichts ahnende Käufer.



Unwissenheit schützt nicht vor nachträglichen Abgaben. Sollte vom Zoll oder einer anderen Behörde festgestellt werden, dass es sich um einen Verkauf nichtverzollter Gegenstände aus einem Freilager handelt, könnten auf einen Käufer durchaus nachträgliche Abgabenforderungen zukommen. Sicher nicht bei Kleinvieh, aber bei etwas teureren Gegenständen sind es schon mal drei- bis vierstellige Abgaben.

Das ist zwar wenig wahrscheinlich, dass man erwischt wird, aber nicht unmöglich. Vergleichbare Fälle gibt es.
Auch wenn du weiterhin nur Fäkalien in deinen Mund nimmst, dann erkundige dich einfach mal beim Zoll.

Ich sprach nicht davon, dass man etwas in einem Shop (Laden) vor-Ort oder bei Amazon kauft.
Bei Ebay allerdings oder den Shops chinesischer, oft dubioser Anbieter, sieht das anders aus.
Bei Amazon läuft die Bezahlung immer über Amazon, bei Ebay bezahlst du direkt an den Händler.
Auch Geekvida und andere, bereits bekanntere Chinahändler, verfahren dabei nicht anders.
Da steht dann auf dem Paket etwas von 'Gift', 'Sample', oder ähnliches und der deklarierte Wert ist eben viel zu niedrig angegeben.

JasBee

Da mich das Thema dann doch interessiert, habe ich heute mal beim deutschen Zoll angerufen, da gibt es eine zentrale Telefonauskunft für Privatleute (0351 44834-510) bzw. info.privat@zoll.de Der freundliche Mensch am Telefon bestätigte, was ich schon vermutet habe: In der Regel handelt es sich bei einem EU Warehouse der Chinesen um ein sogenanntes Freihandelslager, sprich, die Ware dort lagert UNVERZOLLT! Glück haben die meisten Kunden nur, weil die Pakete meistens falsch deklariert vom Versender aufgegeben werden und der Zoll dann nur Stichproben machen kann. Fakt ist aber, dass der Käufer sich dennoch strafbar macht, wenn er es selbst vermeidet, den Kauf beim zuständigen Zollamt überprüfen zu lassen. Okay, das ist natürlich ein bisschen krass, aber so ist die Rechtslage nun mal. Unwissenheit schützt halt nicht vor Strafe. Die allerwenigsten EU Warehouses der Chinesen versenden die Ware vorverzollt. Logisch, denn dann könnten sie nicht mehr so günstig anbieten.


JasBee, der Beitrag hat mich dann doch sehr zum Überlegen gebracht. Hoffentlich geht alles Reigungslos über die Bühne.

Ich habe den Verkäufer gebeten, den Kauf abzubrechen, ging leider nicht mehr, weil es Versendet wurde. Nun werde ich mit rücksprache des Verkäufers die Sendung ablehnen und bekomme, sobald es bei denen wieder eintrifft, die Kohle zurück. Scheint allerdings schon in Deutschland rum zu gurken die Sendung. Ausgeliefert wird sie laut Trackingnummer wird sie morgen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text