Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Ebay.de AMD Ryzen 7 3800x Box
332° Abgelaufen

Ebay.de AMD Ryzen 7 3800x Box

369,95€410,98€-10%eBay Angebote
27
eingestellt am 23. Aug

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Aktuell bei ebay verfügbar.
Verkäufer ist Compuland City
Daten Ryzen 7 3800x:

1424347.jpg
pvg https//ww…are
Zusätzliche Info
EBay AngeboteEBay Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
Insgesamt viel schlechter getestet als der 3700x. Mehr Strom, teurer, kaum nennenswert Leistung.
27 Kommentare
P/L verglichen zum 3700X?
Insgesamt viel schlechter getestet als der 3700x. Mehr Strom, teurer, kaum nennenswert Leistung.
Laut benchmarks kein Mehrwert
Also 30€ Aufpreis für die Mehrleistung zum 3700X ist grad so okay. Deal ist hot
DerArne23.08.2019 20:17

Insgesamt viel schlechter getestet als der 3700x. Mehr Strom, teurer, kaum …Insgesamt viel schlechter getestet als der 3700x. Mehr Strom, teurer, kaum nennenswert Leistung.


Gott sei dank. Hab heute den 3700x gekauft und mich gerade schon geärgert.
Cpu ist besser gebinned als der 3700x, schafft ca. 150 MHz mehr bei gleicher Spannung. Ob es den Aufpreis für 3-4% mehr Leistung wert ist, muß jeder selber mit sich vereinbaren.
DerArne23.08.2019 20:17

Insgesamt viel schlechter getestet als der 3700x. Mehr Strom, teurer, kaum …Insgesamt viel schlechter getestet als der 3700x. Mehr Strom, teurer, kaum nennenswert Leistung.


Überhaupt nicht mehr Strom. Der ist einfach nur besser gebinnt als der 3700X. Bietet aber kaum Mehrleistung. Aber nicht bei nem höheren Stromverbrauch, der ist ziemlich identisch.
Auch wieder vorbei?
Die 3800Xer können im schnitt 150MHz höher takten als ein 3700X, auch die RAM unterstützung fürs Übertakten ist um die 100MHz besser (FCLK). Das macht dann am ende 5% Leistungsunterschied in Szenarien, wo die CPU der Flaschenhals ist. Das ist definitiv nicht die normalen 70€ wert.

Hier kann man es sich überlegen, wenn man auf die paar prozente achtet. Bessere preis-leistung als ein i9 9900K ist es allemale
Merlin32123.08.2019 21:07

Die 3800Xer können im schnitt 150MHz höher takten als ein 3700X, auch die R …Die 3800Xer können im schnitt 150MHz höher takten als ein 3700X, auch die RAM unterstützung fürs Übertakten ist um die 100MHz besser (FCLK). Das macht dann am ende 5% Leistungsunterschied in Szenarien, wo die CPU der Flaschenhals ist. Das ist definitiv nicht die normalen 70€ wert.Hier kann man es sich überlegen, wenn man auf die paar prozente achtet. Bessere preis-leistung als ein i9 9900K ist es allemale



wenn schon dann bitte nen vergleich mit nem 9700
und es kommt drauf an wozu man ihn nutzen will. bei nem reinen gamingrechner ist der amd anscheinend immer noch die schlechtere Wahl
zudem gehört da n 570er board drunter, was wiederum im Umkehrschluss bedeutet : Intel und 9900 für fast den selben preis
Bearbeitet von: "firefly.first" 23. Aug
Vorbei? 408,96 werden angezeigt.
firefly.first23.08.2019 21:28

wenn schon dann bitte nen vergleich mit nem 9700und es kommt drauf an wozu …wenn schon dann bitte nen vergleich mit nem 9700und es kommt drauf an wozu man ihn nutzen will. bei nem reinen gamingrechner ist der amd anscheinend immer noch die schlechtere Wahlzudem gehört da n 570er board drunter, was wiederum im Umkehrschluss bedeutet : Intel und 9900 für fast den selben preis


1. Gilt das nur für reine Gamingrechner. Wenn man nebenbei noch einen Browser mit YouTube laufen hat sind die Ryzen schon besser

2. Lassen sich die Ryzen 3000 auch problemlos mit älteren Boards betreiben. Man braucht kein X570
irea23.08.2019 22:31

1. Gilt das nur für reine Gamingrechner. Wenn man nebenbei noch einen …1. Gilt das nur für reine Gamingrechner. Wenn man nebenbei noch einen Browser mit YouTube laufen hat sind die Ryzen schon besser2. Lassen sich die Ryzen 3000 auch problemlos mit älteren Boards betreiben. Man braucht kein X570


Jup hab nen 5 3600 auf nem b350 laufen ohne Probleme.
Bei Intel braucht man ja eh jedes mal nen neues Mainboard..
Vor allem kann man ein aktuelles Intel Board für den 9900 nicht mit dem 570er vergleichen, eher mit nem b350.
irea23.08.2019 22:31

1. Gilt das nur für reine Gamingrechner. Wenn man nebenbei noch einen …1. Gilt das nur für reine Gamingrechner. Wenn man nebenbei noch einen Browser mit YouTube laufen hat sind die Ryzen schon besser2. Lassen sich die Ryzen 3000 auch problemlos mit älteren Boards betreiben. Man braucht kein X570



1. also wenn dein pc durch browser und youtube bei gleichzeitigem gaming in die knie geht, dann hast glaub ich ganz andere probleme mit dem teil
2. ja, können, aber nicht komplett ausnutzen. das ist so als wenn du unbedingt n auto haben was 200 fahren kann, dir eins was nur 150 fährt zu langsam ist, aber du nie im leben schneller als 130 fährst. PCIe 4.0 ist nunmal was anderes als PCIe 2.0 bei den 470er boards und wozu kanns der Prozessor wenns das board nicht kann? genau, vollkommen unnützt im Prozessor, also ungenutze mögliche power. da tuts dann auch n ryzen 7
-.- hätte jetzt zugeschlagen 30€ mehr aufpreis zum 3700x wäre es mir wert gewesen.
firefly.first23.08.2019 21:28

wenn schon dann bitte nen vergleich mit nem 9700und es kommt drauf an wozu …wenn schon dann bitte nen vergleich mit nem 9700und es kommt drauf an wozu man ihn nutzen will. bei nem reinen gamingrechner ist der amd anscheinend immer noch die schlechtere Wahlzudem gehört da n 570er board drunter, was wiederum im Umkehrschluss bedeutet : Intel und 9900 für fast den selben preis



Nein das ist zwei mal nicht richtig.

Ein B450 Tomahawk ist ein solides board für unter 100€, welches super für einen 3800X ist.

Zweitens ist der gaming unterschied circa 6% zwischen eimem 3800X und i9 9900K auf FHD mit einer 2080Ti. Also ein szenario, das niemals irgendjemand so nutzen wird. Also für pure gaming Maschinen ist ryzen genau so gut wie intel und billiger.

Falls du mir nicht glaubst, such mal auf youtube GamersNexus und HardwareUnboxed. Solide channel, oftmals deutlich besser als viele der kleinen deutschen Websites mit teils nicht einsehbaren Testmethoden.
Merlin32124.08.2019 01:01

Nein das ist zwei mal nicht richtig. Ein B450 Tomahawk ist ein solides …Nein das ist zwei mal nicht richtig. Ein B450 Tomahawk ist ein solides board für unter 100€, welches super für einen 3800X ist. Zweitens ist der gaming unterschied circa 6% zwischen eimem 3800X und i9 9900K auf FHD mit einer 2080Ti. Also ein szenario, das niemals irgendjemand so nutzen wird. Also für pure gaming Maschinen ist ryzen genau so gut wie intel und billiger. Falls du mir nicht glaubst, such mal auf youtube GamersNexus und HardwareUnboxed. Solide channel, oftmals deutlich besser als viele der kleinen deutschen Websites mit teils nicht einsehbaren Testmethoden.



das will ich so nicht abstreiten, aber ... du nimmst jetzt wirklich fhd zahlen?
nitte nochmal mit wqhd vergleichen oder 4k und dann sieht die sache schon etwas anders aus.
firefly.first23.08.2019 23:28

1. also wenn dein pc durch browser und youtube bei gleichzeitigem gaming …1. also wenn dein pc durch browser und youtube bei gleichzeitigem gaming in die knie geht, dann hast glaub ich ganz andere probleme mit dem teil 2. ja, können, aber nicht komplett ausnutzen. das ist so als wenn du unbedingt n auto haben was 200 fahren kann, dir eins was nur 150 fährt zu langsam ist, aber du nie im leben schneller als 130 fährst. PCIe 4.0 ist nunmal was anderes als PCIe 2.0 bei den 470er boards und wozu kanns der Prozessor wenns das board nicht kann? genau, vollkommen unnützt im Prozessor, also ungenutze mögliche power. da tuts dann auch n ryzen 7


Selbst mein Asus Crosshair VI Hero mit x370 Chipsatz hat einen PCI Express 3.0 Slot und unterstützt ohne Probleme auch den Ryzen 9 3900x. PCI Express 2.0 ist schon etwas viel länger her und 3.0 ist immer noch top aktuell.
Es gibt kein Scenario, außer evtl. PCIE 4.0 NVME SSD's die diese Bandbreite aktuell benötigen oder entsprechend ausreizen.
Bearbeitet von: "DealWaechter" 24. Aug
firefly.first24.08.2019 08:48

das will ich so nicht abstreiten, aber ... du nimmst jetzt wirklich fhd …das will ich so nicht abstreiten, aber ... du nimmst jetzt wirklich fhd zahlen?nitte nochmal mit wqhd vergleichen oder 4k und dann sieht die sache schon etwas anders aus.



Je höher die auflösung, desto weniger relevant ist die CPU-Leistung, da die Grafikkarte dann härter arbeiten muss. Dies heißt, dass sogar ein Ryzen 6 1600 und ein i9 9900K in Spielen auf 4K mit dem Auge ununterscheidbare Performance liefer.

Also ist FHD die einzige realistische Auflösung, bei der sich mit einer viel zu starken Grafikkarte überhaupt messen lässt, wie groß der Unterschied zwischen den CPUs sein könnte.

Alle anderen Szenarien -> i9 9900K = 3800X in gaming
firefly.first23.08.2019 23:28

1. also wenn dein pc durch browser und youtube bei gleichzeitigem gaming …1. also wenn dein pc durch browser und youtube bei gleichzeitigem gaming in die knie geht, dann hast glaub ich ganz andere probleme mit dem teil 2. ja, können, aber nicht komplett ausnutzen. das ist so als wenn du unbedingt n auto haben was 200 fahren kann, dir eins was nur 150 fährt zu langsam ist, aber du nie im leben schneller als 130 fährst. PCIe 4.0 ist nunmal was anderes als PCIe 2.0 bei den 470er boards und wozu kanns der Prozessor wenns das board nicht kann? genau, vollkommen unnützt im Prozessor, also ungenutze mögliche power. da tuts dann auch n ryzen 7


Es gibt noch keinen wirklichen Vorteil durch PCIe 4.0. Außerdem geht es hier doch die ganze Zeit um einen Ryzen 7
Merlin32124.08.2019 11:19

Je höher die auflösung, desto weniger relevant ist die CPU-Leistung, da d …Je höher die auflösung, desto weniger relevant ist die CPU-Leistung, da die Grafikkarte dann härter arbeiten muss. Dies heißt, dass sogar ein Ryzen 6 1600 und ein i9 9900K in Spielen auf 4K mit dem Auge ununterscheidbare Performance liefer. Also ist FHD die einzige realistische Auflösung, bei der sich mit einer viel zu starken Grafikkarte überhaupt messen lässt, wie groß der Unterschied zwischen den CPUs sein könnte. Alle anderen Szenarien -> i9 9900K = 3800X in gaming



also schlachmichtod und auch wenn meine gurke mittlerweile 9 jahre aufn buckel hat und damit nicht wirklich zählt, aber :
wenn du eh nur von 1080p ausgehst im gaming, dann ist sowohl ne 2080, wie auch nen 3800 pure geldverschwenung weil komplett überdiemensoniert.
und wenns dann wiederum um höhere Auflösung geht, wiederum jedes quentchen zählen kann.
zumal noch die sache ist grade im gaming viele sache anhand der aktuellen und kommenden konsolengeneration, welche sich nunmal mittlerweile viel zu nahe am pc befinden, theoretisch auch noch ein Wörtchen mitzureden haben.
und das wäre dann das kommend 8kerner in den Konsolen stecken und keine 2x6kernen genaugenommen wie der ryzen 9.
zwar könnte rein theoretisch das ganze dann von den 4 zusätzlichen kernen profitieren, wenns denn entsprechend programiert wurde, allerdings kanns auch der Flaschenhals werden, weil die Aufteilung auf eigentlich 2 Prozessoren wiederum sich negativ auswirken kann.
hier darfst dann auch diverse benchmarks zugrundelegen, welche nämlich eigentlich genau dies aussagen, sonnst wären teilweise die unterschiede nicht so stark ausgeprägt das bei titel x mal amd deutlich vorne liegt und bei titel y wiederum Intel.

stellt sich dann aber immer noch frage was ich wioll. wenn ich nen neuen rechner bastel, dann wärs blödsinnig ne alte ssd einzubaun wenns auch ne mm2 sein könnte die mir auch was bringt, rüste ich nur auf ist die frage ob mir meine 60fps nicht doch reichen und und und.
bleibt aber im grunde dabei das es auf das komplettpacket ankommt und auf den Nutzer.
damit mag es also durchaus vorkommen das ein ryzen 3800 schneller ist wie n 9700, ich aber bei selber Finanzierung bei nem neurechner das hinbekomme das der Intel vorne liegt, also wonach willst nun gehen?
die reine prozessorrechenleistung an sich bringt mir immerhin mal rein gar nichts. würd ich da meine gforce 570 reinschmeissen wärs perlen vor die säue geworfen in spielen, rüst ich um auf 2080 wiederum fehlt mir die mm2 und ich muss zum 570 greifen hab ich das wieder liege ich mim 9900 auf einer augenhähe weil da wieder das preis Leistung technisch mim baord besser hinhaut und mim speicher.

Fazit : wir können noch jahrelang reden, aber werden nie auf nenener kommen weil ich das gesammtpacket seh, und du die reine eigenständige rechenleistung, welche wiederum ohne ram, platte und gpu bnix bringt
firefly.first24.08.2019 15:55

also schlachmichtod und auch wenn meine gurke mittlerweile 9 jahre aufn …also schlachmichtod und auch wenn meine gurke mittlerweile 9 jahre aufn buckel hat und damit nicht wirklich zählt, aber : wenn du eh nur von 1080p ausgehst im gaming, dann ist sowohl ne 2080, wie auch nen 3800 pure geldverschwenung weil komplett überdiemensoniert.und wenns dann wiederum um höhere Auflösung geht, wiederum jedes quentchen zählen kann.zumal noch die sache ist grade im gaming viele sache anhand der aktuellen und kommenden konsolengeneration, welche sich nunmal mittlerweile viel zu nahe am pc befinden, theoretisch auch noch ein Wörtchen mitzureden haben.und das wäre dann das kommend 8kerner in den Konsolen stecken und keine 2x6kernen genaugenommen wie der ryzen 9.zwar könnte rein theoretisch das ganze dann von den 4 zusätzlichen kernen profitieren, wenns denn entsprechend programiert wurde, allerdings kanns auch der Flaschenhals werden, weil die Aufteilung auf eigentlich 2 Prozessoren wiederum sich negativ auswirken kann.hier darfst dann auch diverse benchmarks zugrundelegen, welche nämlich eigentlich genau dies aussagen, sonnst wären teilweise die unterschiede nicht so stark ausgeprägt das bei titel x mal amd deutlich vorne liegt und bei titel y wiederum Intel.stellt sich dann aber immer noch frage was ich wioll. wenn ich nen neuen rechner bastel, dann wärs blödsinnig ne alte ssd einzubaun wenns auch ne mm2 sein könnte die mir auch was bringt, rüste ich nur auf ist die frage ob mir meine 60fps nicht doch reichen und und und.bleibt aber im grunde dabei das es auf das komplettpacket ankommt und auf den Nutzer.damit mag es also durchaus vorkommen das ein ryzen 3800 schneller ist wie n 9700, ich aber bei selber Finanzierung bei nem neurechner das hinbekomme das der Intel vorne liegt, also wonach willst nun gehen?die reine prozessorrechenleistung an sich bringt mir immerhin mal rein gar nichts. würd ich da meine gforce 570 reinschmeissen wärs perlen vor die säue geworfen in spielen, rüst ich um auf 2080 wiederum fehlt mir die mm2 und ich muss zum 570 greifen hab ich das wieder liege ich mim 9900 auf einer augenhähe weil da wieder das preis Leistung technisch mim baord besser hinhaut und mim speicher.Fazit : wir können noch jahrelang reden, aber werden nie auf nenener kommen weil ich das gesammtpacket seh, und du die reine eigenständige rechenleistung, welche wiederum ohne ram, platte und gpu bnix bringt


Ich möchte dir nicht nahetreten, aber das war kompletter Gedankensalat von dir.

Ich erkläre es gerne noch mal:

Wenn du wissen möchtest, welcher Prozessor der schnellste Gaming-Prozessor ist, musst du das natürlich in ganz vielen Spielen unter gleichen Umständen testen (d.h. nur der Prozessor ist anders, alle anderen Komponenten sind gleich, Mainboard ist natürlich schwierig gleich zu halten, aber hierbei sowieso am unwichtigsten). Dann kannst du deine Ergebnisse pro Prozessor mitteln und die beiden Prozessoren vergleichen. Genau das machen Hardware Unboxed und Gamers Nexus. Das ist sehr gut einsehbar und wenn du das hier nicht verstehst, guck dir deren Channels auf Youtube an. man lernt auch gut englisch dabei.

Des Weiteren muss ein Szenario geschaffen werden, in dem die CPU der Flaschenhals ist, sonst kann man die CPUs ja nicht verleichen. In MS Word ist jede CPU gleich schnell, nicht? Also nimmt man eine Auflösung, bei der die CPU ganz viele Bilder pro sekunde verarbeiten muss und eine Grafikkarte, welche die Bilder locker liefert. Das ist dann FHD mit einer 2080TI.

Bei jeder höheren Auflösung werden durch die deutlich stärkere Belastung der Grafikkarte weniger Bilder pro Sekunde erzeugt. Das bedeutet, dass die CPU weniger Last erhält. Und dann ist die CPU nicht mehr der Flaschenhals, ergo sind zwei Prozessoren, die in FHD sehr knapp aneinander waren in QHD nicht mehr in Spielen/Benchmarks/Allen möglichen anderen Real-World-Szenarien unterscheidbar.

Es ging ja um deine Aussage, Intel sei generell immer noch besser für gaming und wegen X570 genauso teuer. Das ist (zweimal) falsch. Oben sind die Erklärungen, außerdem hast du jetzt die Möglichkeit, dich da noch weiter zu informieren, falls es dich noch interessiert.

Und einen gemeinsamen Nenner kann man gar nicht finden, wenn einer die Thematik nicht verstanden hat. Aber das ist in Ordnung, hier geht es schließlich nicht um Meinungen, sondern Fakten. Und da kann man ja einfach informieren/eklären. Also ich hoffe das hilft dir jetzt.
irgendwie reden wir immer aneiander vorbei

also versuch ichs ein letztes mal

deine auflistung und erklärung, ich ich übrigens auch schon beim ersten mal verstanden habe nebenbei bemerkt, bezieht auf auf reine theorie und praxiswerte gemessen anhand gleicher anderesartiger hardware.

bedeutet das die festplatte und die graphhikarte gleich sind, evtl. noch der speicher, das board und die cpu logisherweisese unterscheidlich.
soweit sogut…. in der Theorie.

der rechner der bei dir zuhause rumsteht und den du zum spielen benutzt hat aber eine gewisse Limitierung die du selbst setzt.
spielst du auf 1080 kommst du mit geringer Hardware aus als wenn du mit 1440 spielen geschweige denn 2160.
da in unserem jetzigen Zeitalter nunmal 4k angesagt ist und pc-spieler durchaus qhd fällt also 1080 aus der Rechnung schonmal raus.

und das wiewderum gescheit brauchbar zu erreichen nehmen wir mal von dir? genannte 2080 als graphkarte.
soweit sogut, wir haben einen nennen.
ein Prozessor brauch allerdings auch speicher, schnellerer speicher = theoretisch schnellere rechenleistung weil mehr umgesetzt werden kann. dies wiederum alledings sagt auch aus das eine schnellere Festplatte auch zu einer Leistungssteigerung führt, weil jetzt auch viel mehr daten entsprechend abgerufen werden können. das sind zwar nur winzige zahlen, aber wie so manche behauptet : jedes quentchen zählt. und wenns nurn %chen ist.

dies wiederum bedeutet im Umkehrschluss das ein entsprechndes System was ne m2 mit entsprechndem controler ansprechen kann durchaus schneller sein kann als eine "normale" ssd. über preis Leistung sprechen wir hier mal nicht, weil es ja eigentlich nicht nur um die reinen fps zahlen geht.

bedeutet also wiederum das ich mir ne m2 mit 2tb reinhau und 32gb ddr4 4000er.

zurück zu Intel und amd.
hier hab ich nun meine beiden preislichen Prozessoren 9700 (ja 7 wegen dem Preisvergleich) und 3800 und zeih zum Mainboard um wo Intel mit 100 auskommt bis 150 während amd 250 mal eben locker fällig werden.
bedeutet also das ich in diesem falle mit dem 3800 und nem x570er board zwar das schnellere System habe mit allen sachen ausgentzt, aber im vergleich zum Intel mal eben 100-150 tacken mehr investiert. diese wiederum kann ich in nen 9900 investieren um dann wieder auf grob den selben nenner zu kommen vom finanziellen her, und dann kommt wieder darauf an was ich spiele, und was ich sonnst noch mache damit der 3800 schneller ist als der 9900.
alles ohne overclocking versteht sich.

kommt damit dann wieder zu dem Ergebnis das ich mit nem Intel das eigentlich bessere System habe wenn ich im highendberich gehe weil das x570 preislich mich herunterzeiht um es generell vergleichen zu können.
habe ich jetzt wiederum allerdings ein spiel welches mehr als 8 kerne entsprechend unterstützen kann, kann der 3800 wieder vorne liegen.

wenn man jetzt aber wiederum, wir sind immer noch qhd bzw 4k, den vergleich zieht womit man eigentlich die besseren Ergebnisse bekommt, bleibt meiner Meinung immer noch da Intel.
es mag ja sein das ein z.b. assassins Creed 10 auf nem Intel "nur" 70 fps liefert auf qhd während der amd 80+ liefert, hingegen ein forza 10 der intel 50 und der amd nur 40.

nehme ich beispielsweise ein ac odyssey so schneidet in 1080p der 9900 sowie der 9700 besser ab das die amds, hingehen in 4k steht der 9700, obwohl eigentlich schwächer, sogar vor dem 9900.
Intel hier sogar relativ deutlich vor amd, während bei Battlefield sich beide wieder auf selber augenhöhe befinden.
bei einem anno 1800 gibt's sich in 1080 der amd wieder dem amd deutlich geschlagen, während in 4k beide auf Augenhöhe liegen, allerdings reden wir hier von 41 oder 42 Frames, wo das nun wirklich keinen unterschied macht.
unnd genau da sind dann die punkte wo der rest der Hardware ins spiel kommt, der hier was rausreissen könnte, wenn auch noch lange nicht müsste.

und genau deshalb die aussage das Intel die bessere Wahl ist.
weil ich von nem System ausgehe welches entsprechend abgestimmt ist, was aufbaut und wenn man der eine vorne liegt und mal der andere dann kommts auf den gesammteindruck an. wenn Intel irgendwo in 4k 30 Frames abliefet, dann ist das genauso müll wie wenn amd 40 liefern würde, es ist nicht das was ich erwarte. bringt dann Intel woanders 100 während amd nur 75 liefert, dann wiederum siegt in meinen der Intel weil das gesammtpacket aus diesem beiden spielen gerechnet beim Intel besser ist.

und da mag es durchaus sein das der amd in punkto bildbarbeitung, Rendering etc die nase deutlich vorn hat, dann dann wiederum reden wir hier von einem 2x6kerner vs nem 8kerner und auch wenn die preislich auf einer Linie liegen sollte der 2x6kerne eigentlich immer die nase vorne haben, was er aber nicht tut.
Bearbeitet von: "firefly.first" 24. Aug
firefly.first24.08.2019 18:25

irgendwie reden wir immer aneiander vorbei also versuch ichs ein …irgendwie reden wir immer aneiander vorbei also versuch ichs ein letztes mal deine auflistung und erklärung, ich ich übrigens auch schon beim ersten mal verstanden habe nebenbei bemerkt, bezieht auf auf reine theorie und praxiswerte gemessen anhand gleicher anderesartiger hardware.bedeutet das die festplatte und die graphhikarte gleich sind, evtl. noch der speicher, das board und die cpu logisherweisese unterscheidlich.soweit sogut…. in der Theorie.der rechner der bei dir zuhause rumsteht und den du zum spielen benutzt hat aber eine gewisse Limitierung die du selbst setzt.spielst du auf 1080 kommst du mit geringer Hardware aus als wenn du mit 1440 spielen geschweige denn 2160.da in unserem jetzigen Zeitalter nunmal 4k angesagt ist und pc-spieler durchaus qhd fällt also 1080 aus der Rechnung schonmal raus.und das wiewderum gescheit brauchbar zu erreichen nehmen wir mal von dir? genannte 2080 als graphkarte.soweit sogut, wir haben einen nennen.ein Prozessor brauch allerdings auch speicher, schnellerer speicher = theoretisch schnellere rechenleistung weil mehr umgesetzt werden kann. dies wiederum alledings sagt auch aus das eine schnellere Festplatte auch zu einer Leistungssteigerung führt, weil jetzt auch viel mehr daten entsprechend abgerufen werden können. das sind zwar nur winzige zahlen, aber wie so manche behauptet : jedes quentchen zählt. und wenns nurn %chen ist.dies wiederum bedeutet im Umkehrschluss das ein entsprechndes System was ne m2 mit entsprechndem controler ansprechen kann durchaus schneller sein kann als eine "normale" ssd. über preis Leistung sprechen wir hier mal nicht, weil es ja eigentlich nicht nur um die reinen fps zahlen geht.bedeutet also wiederum das ich mir ne m2 mit 2tb reinhau und 32gb ddr4 4000er.zurück zu Intel und amd.hier hab ich nun meine beiden preislichen Prozessoren 9700 (ja 7 wegen dem Preisvergleich) und 3800 und zeih zum Mainboard um wo Intel mit 100 auskommt bis 150 während amd 250 mal eben locker fällig werden.bedeutet also das ich in diesem falle mit dem 3800 und nem x570er board zwar das schnellere System habe mit allen sachen ausgentzt, aber im vergleich zum Intel mal eben 100-150 tacken mehr investiert. diese wiederum kann ich in nen 9900 investieren um dann wieder auf grob den selben nenner zu kommen vom finanziellen her, und dann kommt wieder darauf an was ich spiele, und was ich sonnst noch mache damit der 3800 schneller ist als der 9900.alles ohne overclocking versteht sich.kommt damit dann wieder zu dem Ergebnis das ich mit nem Intel das eigentlich bessere System habe wenn ich im highendberich gehe weil das x570 preislich mich herunterzeiht um es generell vergleichen zu können.habe ich jetzt wiederum allerdings ein spiel welches mehr als 8 kerne entsprechend unterstützen kann, kann der 3800 wieder vorne liegen.wenn man jetzt aber wiederum, wir sind immer noch qhd bzw 4k, den vergleich zieht womit man eigentlich die besseren Ergebnisse bekommt, bleibt meiner Meinung immer noch da Intel.es mag ja sein das ein z.b. assassins Creed 10 auf nem Intel "nur" 70 fps liefert auf qhd während der amd 80+ liefert, hingegen ein forza 10 der intel 50 und der amd nur 40.nehme ich beispielsweise ein ac odyssey so schneidet in 1080p der 9900 sowie der 9700 besser ab das die amds, hingehen in 4k steht der 9700, obwohl eigentlich schwächer, sogar vor dem 9900. Intel hier sogar relativ deutlich vor amd, während bei Battlefield sich beide wieder auf selber augenhöhe befinden.bei einem anno 1800 gibt's sich in 1080 der amd wieder dem amd deutlich geschlagen, während in 4k beide auf Augenhöhe liegen, allerdings reden wir hier von 41 oder 42 Frames, wo das nun wirklich keinen unterschied macht.unnd genau da sind dann die punkte wo der rest der Hardware ins spiel kommt, der hier was rausreissen könnte, wenn auch noch lange nicht müsste.und genau deshalb die aussage das Intel die bessere Wahl ist. weil ich von nem System ausgehe welches entsprechend abgestimmt ist, was aufbaut und wenn man der eine vorne liegt und mal der andere dann kommts auf den gesammteindruck an. wenn Intel irgendwo in 4k 30 Frames abliefet, dann ist das genauso müll wie wenn amd 40 liefern würde, es ist nicht das was ich erwarte. bringt dann Intel woanders 100 während amd nur 75 liefert, dann wiederum siegt in meinen der Intel weil das gesammtpacket aus diesem beiden spielen gerechnet beim Intel besser ist.und da mag es durchaus sein das der amd in punkto bildbarbeitung, Rendering etc die nase deutlich vorn hat, dann dann wiederum reden wir hier von einem 2x6kerner vs nem 8kerner und auch wenn die preislich auf einer Linie liegen sollte der 2x6kerne eigentlich immer die nase vorne haben, was er aber nicht tut.


Ich bin mir jetzt ziemlich sicher, dass du mich trollen willst, daher mache ich es jetzt nur noch ein mal ganz deutlich und werde dann nicht mehr drauf eingehen. Und guck dir die videos an! Außerdem sag nicht, dass du es verstanden hast, wenn das offensichtlich nicht der Fall ist.

Es gibt keinen Leistungsunterschied, in irgendeinem Spiel, zwischen einem 3800X oder 9900K auf 4K, egal welche Grafikkarte du benutzt.

Beide liefern die exakt gleiche Framerate, WEIL DIE GPU DER LIMITIERENDE FAKTOR IST.

Die CPU wird NICHT stärker beansprucht, je höher die Auflösung ist, sondern WENIGER.

Das heißt auf 4K ist die CPU so irrelevant, dass sogar ein Ryzen 3 1200 an einen 9900K rankommt, mit A320 board und 8GB 2400 MHz.

Und du brauchst NICHT ein x570 board zu kaufen, für Ryzen 3000. Ein B450 für 80€ liefert die gleiche Leistung!
Merlin32125.08.2019 01:04

Ich bin mir jetzt ziemlich sicher, dass du mich trollen willst, daher …Ich bin mir jetzt ziemlich sicher, dass du mich trollen willst, daher mache ich es jetzt nur noch ein mal ganz deutlich und werde dann nicht mehr drauf eingehen. Und guck dir die videos an! Außerdem sag nicht, dass du es verstanden hast, wenn das offensichtlich nicht der Fall ist.Es gibt keinen Leistungsunterschied, in irgendeinem Spiel, zwischen einem 3800X oder 9900K auf 4K, egal welche Grafikkarte du benutzt.Beide liefern die exakt gleiche Framerate, WEIL DIE GPU DER LIMITIERENDE FAKTOR IST.Die CPU wird NICHT stärker beansprucht, je höher die Auflösung ist, sondern WENIGER.Das heißt auf 4K ist die CPU so irrelevant, dass sogar ein Ryzen 3 1200 an einen 9900K rankommt, mit A320 board und 8GB 2400 MHz.Und du brauchst NICHT ein x570 board zu kaufen, für Ryzen 3000. Ein B450 für 80€ liefert die gleiche Leistung!



schön, dann brauchts ja keine 400 euro cpu wenns ne >200 euro auch tut, danke
Bearbeitet von: "firefly.first" 25. Aug
firefly.first25.08.2019 01:08

schön, dann brauchts ja keine 400 euro cpu wenns ne 20 euro auch tut, …schön, dann brauchts ja keine 400 euro cpu wenns ne 20 euro auch tut, danke


Hab selber nur nen 5 3600 und davor hatte ich nen 5 1600 und die fps evtl 5-10fps mehr also gelohnt hat es sich für die fps in Spielen bis jetzt nicht.

Da limitiert halt echt irgendwann die Grafikkarte.. Bei mir ne Vega 64.

Aber er bootet schneller und der Ram läuft auch endlich auf 3200mhz.

Intel kauf ich nicht mein b350 ist 2 Jahre alt wenns nach Intel geht soll ich für jede Generation nen neues Mainboard kaufen für 150 - 200€
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text