[Ebay] Dell PowerEdge T30 mit Xeon E3-1225 v5, 8GB RAM DDR4, 1TB HDD, DVD-Brenner
399°Abgelaufen

[Ebay] Dell PowerEdge T30 mit Xeon E3-1225 v5, 8GB RAM DDR4, 1TB HDD, DVD-Brenner

322,99€eBay Angebote
71
eingestellt am 6. Jul 2017
Hallo!

Durch den 15%-Gutschein-Code PLUSWOW erhalten EbayPlus-Mitglieder den Dell T30 für 0,85*379,99€ = 322,15€. .

hier der Mydealz Link dazu wie es funktioniert:
mydealz.de/dea…271

T30 Server Specs: Über das gerät muss man nicht mehr viel schreiben :-)

CPU: Intel Xeon E3-1225 v5, 4x 3.30GHz - 3.70GHz
RAM: 8GB DDR4 ECC (4x Steckplatz, 1x 8GB verbaut)
Festplatte: 1TB HDD (Platz für 4x 3,5" HDD, 1x belegt)
SSD: M.2 2280-Steckplatz vorhanden
Optisches Laufwerk: DVD-Brenner
Grafik: Intel HD Graphics P530 (IGP), VGA, 2x DisplayPort
Anschlüsse: 6x USB-A 3.0, 4x USB-A 2.0, 1x Gb LAN, 4x Klinke, 1x PS/2 Tastatur, 1x PS/2 Maus, 1x seriell
Betriebssystem: ohne
Abmessungen (BxHxT): 175x360x435mm
Herstellergarantie: ein Jahr (Vor-Ort)

ohne Gewähr
Zusätzliche Info
Sammelthread -> Dell Poweredge T30



▼ "Lieber ein wenig mehr in ryzen investieren" ja genau kostet ja dann auch nur 200€ mehr und ist ohne ECC support
btw. sollte man nicht von Seiten Screens machen die noch nicht mal die Specs der verglichenen CPUs korrekt listen und die Sachen nicht selbst Benchen
10598-tWuEq.jpgLieber ein wenig mehr in ryzen investieren
EBay AngeboteEBay Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
Einen PowerEdge ohne Cashback zu kaufen, käme mir irgendwie falsch vor
ndorphin6. Jul 2017

Ohne OS kein guter Deal. Wer basteln kann ist klar im Vorteil. Ryzen 160 …Ohne OS kein guter Deal. Wer basteln kann ist klar im Vorteil. Ryzen 160 Euro, Board 60, 8GB 50. Bleiben 50 fürs Gehäuse + Netzteil, ok etwas knapp aber geht (fsp fortron 400W Hexa+ für 35 VK frei bei Amazon, dss reicht für ne Mittelklasse Grafik). Brenner braucht fast keiner mehr. Platte hat man vielleicht noch rumliegen und eine SSD muss man eh noch einbauen, auch im Dell. Dann hat man aber was zukunftssicheres, für nur 40 € mehr wenn gewünscht einen 6 Kerner.


Irgendwie ziemlich schöngerechnet.

Ein Sechskern Ryzen kostet min 205, ein Board 50-60, 8 GB RAM das Gleiche.
Somit hast Du mit CPU, MB und RAM nahezu die 320€ ausgereizt.

Es fehlt neben Gehäuse, Festplatte, Netzteil, optischem Laufwerk noch eine Grafikkarte, da der Ryzen keine eigene mitbringt, es gibt genügend Leute die auf Gaming verzichten und denen IGP ausreicht.

50€ Graka
12€ DVD Brenner
20€ Gehäuse
30€ Netzteil
45€ HDD

Macht in der Summe knapp 480€ bei billigsten Komponenten. Ich weiss nicht wo man hier genau im Vorteil ist.
Nehmen wir für Gelegenheitsgamer eine 1050 Ti hinzu, liegt man beim Ryzen bei 580€, beim T30 bei 470€.
Selbst ein 4 Kern Ryzen bleibt spürbar teurer als der Dell.

Der T30 ist preislich einfach nicht zu schlagen, ausser vielleicht durch weitere T30 Angebote inkl. Cashback.
71 Kommentare
Einen PowerEdge ohne Cashback zu kaufen, käme mir irgendwie falsch vor
trotzdem, für den preis fast ein muss
Ich suche einen Rechner für meine Eltern. Das Ding scheint ziemlich gut zu sein? Sind die Erfahrungen so gut wie mit den T20 Rechnern? Bin zwar leider kein Ebay Plus, aber für 380 würde ich den auch so mitnehmen!

Edith sagt: ist die kostenlose Mitgliedschaft sinnvoll? Muss man die kündigen?
Bearbeitet von: "Arm4g3dd0n" 6. Jul 2017
Arm4g3dd0n6. Jul 2017

Ich suche einen Rechner für meine Eltern. Das Ding scheint ziemlich gut zu …Ich suche einen Rechner für meine Eltern. Das Ding scheint ziemlich gut zu sein? Sind die Erfahrungen so gut wie mit den T20 Rechnern? Bin zwar leider kein Ebay Plus, aber für 380 würde ich den auch so mitnehmen!


Hast du die kostenlose 30 Tage Probe Mitgliedschaft schon in Anspruch genommen?
Also theoretisch ist er im Cashback.
Dell Cashback
...
PowerEdge T30 | 30-0265 | 203-93798 | PET3002 | 70,00 € | 06/05/2017 – 04/08/2017
..

Laut Artikelbeschreibung aus eBay:
...
DELL PowerEdge T30 Server Xeon E3-1225 V5 8GB 1TB DVD+/-RW nOS
Art.Nr. 1517-03A [Herst.Nr.: 30-0265]...

Ich habe allerdings noch nie Cashback bei DELL angefordert, also würde ich auf Stimmen mit mehr Erfahrung warten und hören, was die dazu sagen.
helios6. Jul 2017

Hast du die kostenlose 30 Tage Probe Mitgliedschaft schon in Anspruch …Hast du die kostenlose 30 Tage Probe Mitgliedschaft schon in Anspruch genommen?


Ne, habe ich gerade gesehen. Muss man die kündigen?
batze6. Jul 2017

Also theoretisch ist er im Cashback.Dell Cashback...PowerEdge T30 | …Also theoretisch ist er im Cashback.Dell Cashback...PowerEdge T30 | 30-0265 | 203-93798 | PET3002 | 70,00 € | 06/05/2017 – 04/08/2017 ..Laut Artikelbeschreibung aus eBay:...DELL PowerEdge T30 Server Xeon E3-1225 V5 8GB 1TB DVD+/-RW nOS Art.Nr. 1517-03A [Herst.Nr.: 30-0265]...Ich habe allerdings noch nie Cashback bei DELL angefordert, also würde ich auf Stimmen mit mehr Erfahrung warten und hören, was die dazu sagen.


VORSICHT : Die Cashback-Aktion gilt nur für Kisten inkl. Betriebssystem: "Server mit OS"
Bearbeitet von: "Fruuhtz" 6. Jul 2017
Fruuhtz6. Jul 2017

VORSICHT : Die Cashback-Aktion gilt nur für Kisten inkl. Betriebssystem: …VORSICHT : Die Cashback-Aktion gilt nur für Kisten inkl. Betriebssystem: "Server mit OS"



Deswegen frage ich ja, wie die bei DELL prüfen. Wenn die nur Stringent nach der Artikelnummer gehen, dann sollten sie es durchwinken. Wenn die das natürlich Händisch prüfen und es auf der Rechnung auch Dick so aufgeführt ist, dann gehts in die Hose.
batze6. Jul 2017

Deswegen frage ich ja, wie die bei DELL prüfen. Wenn die nur Stringent …Deswegen frage ich ja, wie die bei DELL prüfen. Wenn die nur Stringent nach der Artikelnummer gehen, dann sollten sie es durchwinken. Wenn die das natürlich Händisch prüfen und es auf der Rechnung auch Dick so aufgeführt ist, dann gehts in die Hose.


Probieren kann man es wohl auf jeden Fall, aber fest rechnen sollte man nicht damit - so hieß es, glaube ich, in früheren Deals zu dem Gerät.
DELL wird vermutlich nach Ende der Widerrufsfrist beim jew. Händler anfragen, ob der Kunde das Gerät retourniert hat und ob ein OS dabei gewesen ist.
batze6. Jul 2017

Deswegen frage ich ja, wie die bei DELL prüfen. Wenn die nur Stringent …Deswegen frage ich ja, wie die bei DELL prüfen. Wenn die nur Stringent nach der Artikelnummer gehen, dann sollten sie es durchwinken. Wenn die das natürlich Händisch prüfen und es auf der Rechnung auch Dick so aufgeführt ist, dann gehts in die Hose.

Dell prüft was auf der Rechnung steht. Auf der Rechnung muss ein Windows Server OS ausgewiesen sein.

Einige unserer Kunden haben diese Erfahrung in der letzten Zeit gemacht..
Beim Dell Cashback muss die Seriennummer des Geräts angegeben werden. Und damit dürfte es ein leichtes sein, in der Dell-internen Logistik nachzuprüfen, ob das ein Gerät mit oder ohne OS war.
Habe 4mal Cashback erhalten bei Dell, immer problemlos. Hier jedoch auf Cashback zu hoffen halte ich für zu optimistisch
hmmm.. ich überlege und überlege..

habe seit 2 Jahren einen Medion Rechner, den ich für 250 euro dank mydealz gekauft habe um mich in die PC welt ranzutasten (zum zocken), hätte jetzt gerne mal etwas flotteres da mein kleiner Rechner komplett an seine grenzen gekommen ist (dual core und gtx 750)

meint ihr das Angebot hier + Grafikkarte wäre eine gute Investition?
Ohne OS kein guter Deal. Wer basteln kann ist klar im Vorteil - vor allem wenn er einen Arbeits/Gaming PC sucht (lt Kommentaren wohl die Mehrheit). Ryzen 160 Euro, Board 60, 8GB 50. Bleiben 50 fürs Gehäuse + Netzteil, ok etwas knapp aber geht (fsp fortron 400W Hexa+ für 35 VK frei bei Amazon, dss reicht für ne Mittelklasse Grafik). Grafikkarte wäre dann für Office nochmal 30 Euro (Radeon HD 5450), für nen Spiele PC deutlich mehr (aber auch beim Dell so). Brenner braucht fast keiner mehr. Platte hat man vielleicht noch rumliegen und eine SSD muss man eh noch einbauen, auch im Dell. Dann hat man aber was zukunftssicheres, für nur 40 € mehr wenn gewünscht einen 6 Kerner.
Bearbeitet von: "ndorphin" 6. Jul 2017
ndorphin6. Jul 2017

Ohne OS kein guter Deal. Wer basteln kann ist klar im Vorteil. Ryzen 160 …Ohne OS kein guter Deal. Wer basteln kann ist klar im Vorteil. Ryzen 160 Euro, Board 60, 8GB 50. Bleiben 50 fürs Gehäuse + Netzteil, ok etwas knapp aber geht. Brenner braucht fast keiner mehr. Platte hat man vielleicht noch rumliegen und eine SSD muss man eh noch einbauen, auch im Dell. Dann hat man aber was zukunftssicheres, für nur 40 € mehr wenn gewünscht einen 6 Kerner.

Hmm, das klingt interessant. Bin auf der Suche nach einem Rechner zum Schneiden von Videos. Ist da deine Zusammenstellung besser als das Angebot? Dachte Alternativ an ein X58 Mainboard mit dem Xenon. Das Thema ist bei mir noch in der Reife. Habe lange keine PCs mehr zusammengebaut aber ein Notebook bietet nicht die Bestellung Leistung fürs geld wenn man schneiden will.
rai1386. Jul 2017

hmmm.. ich überlege und überlege.. habe seit 2 Jahren einen Medion R …hmmm.. ich überlege und überlege.. habe seit 2 Jahren einen Medion Rechner, den ich für 250 euro dank mydealz gekauft habe um mich in die PC welt ranzutasten (zum zocken), hätte jetzt gerne mal etwas flotteres da mein kleiner Rechner komplett an seine grenzen gekommen ist (dual core und gtx 750)meint ihr das Angebot hier + Grafikkarte wäre eine gute Investition?


Ich würde an deiner Stelle abwarten, bis Grafikkarten wieder "normal" verfügbar sind.

Sonst hast du das Dingen da stehen und musst dir überlegen, ob du eine 200€ graka für 350€ kaufst.

Das gleiche bei den prozessoren, der g4560 ist zb super zum einstieg, aktuell aber nur schwer verfügbar und teuer. (Conrad hat zwar keine da, aber einen super Preis mit gutschein)

Wird dann auch bestimmt wieder als komplettangebot kommen, realistisch sollte es möglich sein mittelfristig für 550€ was ordentliches zu erhalten (g4560 60€, 1060/rx480 200€, b250 mb 80€, 8gb ddr4 55€, 256gb SSD 80€, nt 35€, Case 30€)
ndorphin6. Jul 2017

Ohne OS kein guter Deal. Wer basteln kann ist klar im Vorteil. Ryzen 160 …Ohne OS kein guter Deal. Wer basteln kann ist klar im Vorteil. Ryzen 160 Euro, Board 60, 8GB 50. Bleiben 50 fürs Gehäuse + Netzteil, ok etwas knapp aber geht. Brenner braucht fast keiner mehr. Platte hat man vielleicht noch rumliegen und eine SSD muss man eh noch einbauen, auch im Dell. Dann hat man aber was zukunftssicheres, für nur 40 € mehr wenn gewünscht einen 6 Kerner.


Sorry, aber du hast Unrecht.
Das hier ist Server Hardware für den Dauerbetrieb (ECC etc), dein Vorschlag ist was für nen normalen PC.
Tomdealer6. Jul 2017

Sorry, aber du hast Unrecht.Das hier ist Server Hardware für den …Sorry, aber du hast Unrecht.Das hier ist Server Hardware für den Dauerbetrieb (ECC etc), dein Vorschlag ist was für nen normalen PC.


mag sein - aber ehrlich wie viele werden denn hier als realen Server im Dauerbetrieb benutzen. Guck dir doch nur die Kommentare an suche Rechner für Mutti, will spielen etc.pp
Bearbeitet von: "ndorphin" 6. Jul 2017
Hab den jetzt für meine Eltern bestellt! Danke für den Deal! Hab schon immer die T20 Teile mitverfolgt.. Nun ist es der T30, weil der andere letztens den Geist aufgegeben hat. OS habe ich von der Hochschule
unmz19856. Jul 2017

Ich würde an deiner Stelle abwarten, bis Grafikkarten wieder "normal" …Ich würde an deiner Stelle abwarten, bis Grafikkarten wieder "normal" verfügbar sind.Sonst hast du das Dingen da stehen und musst dir überlegen, ob du eine 200€ graka für 350€ kaufst.Das gleiche bei den prozessoren, der g4560 ist zb super zum einstieg, aktuell aber nur schwer verfügbar und teuer. (Conrad hat zwar keine da, aber einen super Preis mit gutschein)Wird dann auch bestimmt wieder als komplettangebot kommen, realistisch sollte es möglich sein mittelfristig für 550€ was ordentliches zu erhalten (g4560 60€, 1060/rx480 200€, b250 mb 80€, 8gb ddr4 55€, 256gb SSD 80€, nt 35€, Case 30€)


danke für die Info!
meinst du nicht ein g4560 ist etwas "betagt" zum zocken?
mein Rechner besitzt einen g3250, allerdings kommt der auch schon bei Arma 3 an seine grenzen..
Das die Preise so explodiert sind ist eh der Wahnsinn, anfang des Jahres dachte ich noch das ich für 600 Euronen etwas "vernünftiges" kriegen werde... denkste puppe
ndorphin6. Jul 2017

Ohne OS kein guter Deal. Wer basteln kann ist klar im Vorteil. Ryzen 160 …Ohne OS kein guter Deal. Wer basteln kann ist klar im Vorteil. Ryzen 160 Euro, Board 60, 8GB 50. Bleiben 50 fürs Gehäuse + Netzteil, ok etwas knapp aber geht (fsp fortron 400W Hexa+ für 35 VK frei bei Amazon, dss reicht für ne Mittelklasse Grafik). Brenner braucht fast keiner mehr. Platte hat man vielleicht noch rumliegen und eine SSD muss man eh noch einbauen, auch im Dell. Dann hat man aber was zukunftssicheres, für nur 40 € mehr wenn gewünscht einen 6 Kerner.


Das Teil ist ein Server und für diesen Zweck gibt es mehr wie genügend kostenfreie Betriebssysteme.
Ich selbst nutze den T20 mit Debian als:
- WEB Server
- Seafile Server
- NFS Server
- VLC Server in Verbindung mit ner VU

Hab da Zeit 4 HDDs + System-SSD drin und komme im IDLE auf ca. 23W Verbrauch, für mich stimmt die Preis/Leistung bei diesen Geräten auf alle Fälle.
ndorphin6. Jul 2017

mag sein - aber ehrlich wie viele werden denn hier als realen Server im …mag sein - aber ehrlich wie viele werden denn hier als realen Server im Dauerbetrieb benutzen. Guck dir doch nur die Kommentare an suche Rechner für Mutti, will spielen etc.pp


Keine Ahnung, ich weiß nur, dass unser T20 @home als realer Server im Dauerbetrieb läuft.
rai1386. Jul 2017

danke für die Info!meinst du nicht ein g4560 ist etwas "betagt" zum …danke für die Info!meinst du nicht ein g4560 ist etwas "betagt" zum zocken?mein Rechner besitzt einen g3250, allerdings kommt der auch schon bei Arma 3 an seine grenzen..Das die Preise so explodiert sind ist eh der Wahnsinn, anfang des Jahres dachte ich noch das ich für 600 Euronen etwas "vernünftiges" kriegen werde... denkste puppe


Ich sitze hier an einem G4560....für FullHD mit einer 1060 oder 1050TI und der vollen Ram Bestückung auf der GPU mehr als ausreichend. Bei mir werkelt noch eine 960er GTX und es reicht für 60FPS in WOT. Ja nicht das Anspruchvollste aber das System fadisiert sich.


Ich liebe den Vorgänger (T20). Läuft mit einer 470 8GB einfach nur perfekt.
Gut zum Schneiden?
Videoschnitt meine ich
ndorphin6. Jul 2017

Ohne OS kein guter Deal. Wer basteln kann ist klar im Vorteil. Ryzen 160 …Ohne OS kein guter Deal. Wer basteln kann ist klar im Vorteil. Ryzen 160 Euro, Board 60, 8GB 50. Bleiben 50 fürs Gehäuse + Netzteil, ok etwas knapp aber geht (fsp fortron 400W Hexa+ für 35 VK frei bei Amazon, dss reicht für ne Mittelklasse Grafik). Brenner braucht fast keiner mehr. Platte hat man vielleicht noch rumliegen und eine SSD muss man eh noch einbauen, auch im Dell. Dann hat man aber was zukunftssicheres, für nur 40 € mehr wenn gewünscht einen 6 Kerner.


Irgendwie ziemlich schöngerechnet.

Ein Sechskern Ryzen kostet min 205, ein Board 50-60, 8 GB RAM das Gleiche.
Somit hast Du mit CPU, MB und RAM nahezu die 320€ ausgereizt.

Es fehlt neben Gehäuse, Festplatte, Netzteil, optischem Laufwerk noch eine Grafikkarte, da der Ryzen keine eigene mitbringt, es gibt genügend Leute die auf Gaming verzichten und denen IGP ausreicht.

50€ Graka
12€ DVD Brenner
20€ Gehäuse
30€ Netzteil
45€ HDD

Macht in der Summe knapp 480€ bei billigsten Komponenten. Ich weiss nicht wo man hier genau im Vorteil ist.
Nehmen wir für Gelegenheitsgamer eine 1050 Ti hinzu, liegt man beim Ryzen bei 580€, beim T30 bei 470€.
Selbst ein 4 Kern Ryzen bleibt spürbar teurer als der Dell.

Der T30 ist preislich einfach nicht zu schlagen, ausser vielleicht durch weitere T30 Angebote inkl. Cashback.
Erim6. Jul 2017

Das Teil ist ein Server und für diesen Zweck gibt es mehr wie genügend k …Das Teil ist ein Server und für diesen Zweck gibt es mehr wie genügend kostenfreie Betriebssysteme.Ich selbst nutze den T20 mit Debian als:- WEB Server- Seafile Server- NFS Server- VLC Server in Verbindung mit ner VUHab da Zeit 4 HDDs + System-SSD drin und komme im IDLE auf ca. 23W Verbrauch, für mich stimmt die Preis/Leistung bei diesen Geräten auf alle Fälle.



Wie hast du die SSD angebunden? Das Gerät hat ja nur 4 SATA-Anschlüsse.
pgx06. Jul 2017

Irgendwie ziemlich schöngerechnet.Ein Sechskern Ryzen kostet min 205, ein …Irgendwie ziemlich schöngerechnet.Ein Sechskern Ryzen kostet min 205, ein Board 50-60, 8 GB RAM das Gleiche.Somit hast Du mit CPU, MB und RAM nahezu die 320€ ausgereizt.Es fehlt neben Gehäuse, Festplatte, Netzteil, optischem Laufwerk noch eine Grafikkarte, da der Ryzen keine eigene mitbringt, es gibt genügend Leute die auf Gaming verzichten und denen IGP ausreicht. 50€ Graka12€ DVD Brenner20€ Gehäuse30€ Netzteil45€ HDD Macht in der Summe knapp 480€ bei billigsten Komponenten. Ich weiss nicht wo man hier genau im Vorteil ist. Nehmen wir für Gelegenheitsgamer eine 1050 Ti hinzu, liegt man beim Ryzen bei 580€, beim T30 bei 470€.Selbst ein 4 Kern Ryzen bleibt spürbar teurer als der Dell. Der T30 ist preislich einfach nicht zu schlagen, ausser vielleicht durch weitere T30 Angebote inkl. Cashback.



Ließ mal meinen Beitrag richtig. Der 6 Kernen war als Option aufgeführt, der 4 Kerner für 160 ist mit dem Xeon gut vergleichbar, bei Spielen sogar besser dank HT. Was bringt es in deiner Rechnung allen möglichen Plunder (Brenner, HD) aufzuführen wenn es 90% der Leute nicht brauchen. Gut, Grafikkarte ist natürlich nen Thema, wer spielen will muß auch beim Dell investieren, wer Office macht dem reicht ne 30 Euro Karte (Radeon HD 5450). Bei vorhandenem Alt-Rechner ließe sich das ein oder andere noch weiterverwenden.
Bearbeitet von: "ndorphin" 6. Jul 2017
rai1386. Jul 2017

danke für die Info!meinst du nicht ein g4560 ist etwas "betagt" zum …danke für die Info!meinst du nicht ein g4560 ist etwas "betagt" zum zocken?mein Rechner besitzt einen g3250, allerdings kommt der auch schon bei Arma 3 an seine grenzen..Das die Preise so explodiert sind ist eh der Wahnsinn, anfang des Jahres dachte ich noch das ich für 600 Euronen etwas "vernünftiges" kriegen werde... denkste puppe


Der g4560 stammt aus der neuen kaby-lake s Generation und kann hyperthreading.

Der ist den aktuellen i3 mehr oder weniger überlegen, erst ab 1070/1080 könnte man sich überlegen vielleicht doch lieber einen i5 zu nehmen.

Aber dann liegt man schon jenseits der 700€ wenn man am Rest des Systems nicht knausert
Klar waren sie eine Option, deswegen meine Frage, wo bin ich im Vorteil ?
Für deutlich mehr Geld, bekomme ich mehr Leistung, schön.
90% der Leute brauchen keine SSD, eine HDD als Datenspeicher hingegen schon. Es kommt also beim Ryzen zur SSD eine HDD hinzu, oder meinst Du wirklich, dass sich T30 / Einsteiger Ryzen Interessenten eine 1TB SSD für 300€ zulegen???

Zeig mir einen besseren komplett Rechner für 325€ und ich nehme alles zurück, Deine Empfehlungen gehen am Ende Richtung 800€ PC und vollkommen an der Zielgruppe vorbei.
pgx06. Jul 2017

Klar waren sie eine Option, deswegen meine Frage, wo bin ich im Vorteil …Klar waren sie eine Option, deswegen meine Frage, wo bin ich im Vorteil ?Für deutlich mehr Geld, bekomme ich mehr Leistung, schön. 90% der Leute brauchen keine SSD, eine HDD als Datenspeicher hingegen schon. Es kommt also beim Ryzen zur SSD eine HDD hinzu, oder meinst Du wirklich, dass sich T30 / Einsteiger Ryzen Interessenten eine 1TB SSD für 300€ zulegen???Zeig mir einen besseren komplett Rechner für 325€ und ich nehme alles zurück, Deine Empfehlungen gehen am Ende Richtung 800€ PC und vollkommen an der Zielgruppe vorbei.

In eure Diskussion will ich mich nicht einmischen, aber eine ssd sollte heutzutage Usus sein, reicht auch ne kleine 120gb, zumindest für Windows und Office.
unmz19856. Jul 2017

In eure Diskussion will ich mich nicht einmischen, aber eine ssd sollte …In eure Diskussion will ich mich nicht einmischen, aber eine ssd sollte heutzutage Usus sein, reicht auch ne kleine 120gb, zumindest für Windows und Office.



Das ist eine müßige Diskussion, da es wenigstens genauso viele Nachteile wie Vorteile bringt, eine SSD zu verwenden.
Ich für meinen Teil nutze im stationären Computer aktuell ausschließlich HDDs, überlege aber aktuell als Bootlaufwerk künftig eine SSD zu ergänzen. Im Laptop nutze ich nur eine SSD, Daten wie Dokumente werden aber ausschließlich im Netzwerk abgelegt.

SSDs sind schnell und sparsam was den Energiehunger anbelangt, ja. Sie sind aber auch im Verhältnis zur Kapazität (noch) sehr teuer. Darüber hinaus ist auch die Störanfälligkeit technisch bedingt größer als bei konventionellen Festplatten.

Ein weiteres Kriterium ist der natürliche Verschleiß bei SSD und die vergleichsweise schnelle Alterung gegenüber magnetisch schreibenen Medien.

Für mich kommen SSD daher allenfalls als Bootlaufwerke in Frage, nicht aber als Speicher für relevante Informationen und Dokumente. Jeder präferiert das also anders.

Deswegen teile ich die Auffassung nicht, dass SSD heutzutage "usus" sein sollten. Allenfalls als Ergänzung oder bei Einsatz für nicht sensible Daten oder im Gaming Bereich, wo es eher auf Geschwindigkeit ankommt, als auf Sicherheit und Langlebigkeit,

Jeder also wie er mag....
Bearbeitet von: "nachtlicht1978" 6. Jul 2017
Hallo zusammen,

in der Artikelbeschreibug steht, dass nur ein x8 PCIe Port frei ist.
Kann das so stimmen oder müsste das ein x16 PCIe Port sein?

Ergänzung: Im Datenblatt von DELL steht es so:
1 PCIe x16 3.0
1 PCIe x16 3.0 (x4 speed)
1 PCIe x4 3.0
1 PCI
Bearbeitet von: "jschumacher84" 6. Jul 2017
Eine SSD für das BS gehört auch für mich zur Basisaustattung eines jeden PCs, man sollte nur so fair bleiben und bei der Kalkulation zur günstigen 120 bzw 240GB HDD, eine zusätzliche Daten HDD einrechnen, die im T30 bereits inbegriffen ist. Ansonsten landet man ganz schnell im Preisbereichen, die überhaupt nichts mehr mit diesem Angebot zu tun haben.
jschumacher846. Jul 2017

Hallo zusammen,in der Artikelbeschreibug steht, dass nur ein x8 PCIe Port …Hallo zusammen,in der Artikelbeschreibug steht, dass nur ein x8 PCIe Port frei ist.Kann das so stimmen oder müsste das ein x16 PCIe Port sein?Ergänzung: Im Datenblatt von DELL steht es so:1 PCIe x16 3.01 PCIe x16 3.0 (x4 speed)1 PCIe x4 3.01 PCI



Ich glaube beides ist richtig
Der 16-fach PCI-E ist elektrisch nur 8-fach angebunden. Sollte aber Geschwindigkeitstechnisch kam etwas ausmachen.

Hier gibt es einen guten Thread zum t30:
hardwareluxx.de/com…tml


@alle
Es ist ein Server/Workstation mit ECC den man natürlich als Homecomputer missbrauchen kann, aber bei Vergleichen sollte man aufpassen. Bei mir läuft er seit ein paar Tagen als NAS ohne Probleme. Wenn man an Preise des Xeons alleine denkt oder das System mit besseren 4-Bay NAS vergleicht, dann ist der Preis hier top.
danielwoe6. Jul 2017

Wie hast du die SSD angebunden? Das Gerät hat ja nur 4 SATA-Anschlüsse.


Mit ner zusätzl. Sata Karte, weiss nimmer welche, bin aber den Empfehlungen im Hardwareluxx Thread gefolgt.
Bearbeitet von: "Erim" 6. Jul 2017
nachtlicht19786. Jul 2017

Das ist eine müßige Diskussion, da es wenigstens genauso viele Nachteile w …Das ist eine müßige Diskussion, da es wenigstens genauso viele Nachteile wie Vorteile bringt, eine SSD zu verwenden.Ich für meinen Teil nutze im stationären Computer aktuell ausschließlich HDDs, überlege aber aktuell als Bootlaufwerk künftig eine SSD zu ergänzen. Im Laptop nutze ich nur eine SSD, Daten wie Dokumente werden aber ausschließlich im Netzwerk abgelegt.SSDs sind schnell und sparsam was den Energiehunger anbelangt, ja. Sie sind aber auch im Verhältnis zur Kapazität (noch) sehr teuer. Darüber hinaus ist auch die Störanfälligkeit technisch bedingt größer als bei konventionellen Festplatten.Ein weiteres Kriterium ist der natürliche Verschleiß bei SSD und die vergleichsweise schnelle Alterung gegenüber magnetisch schreibenen Medien. Für mich kommen SSD daher allenfalls als Bootlaufwerke in Frage, nicht aber als Speicher für relevante Informationen und Dokumente. Jeder präferiert das also anders.Deswegen teile ich die Auffassung nicht, dass SSD heutzutage "usus" sein sollten. Allenfalls als Ergänzung oder bei Einsatz für nicht sensible Daten oder im Gaming Bereich, wo es eher auf Geschwindigkeit ankommt, als auf Sicherheit und Langlebigkeit,Jeder also wie er mag....


Jetzt hast du ganz viel (auch richtiges) geschrieben und eigentlich doch nur meine Aussage wiederholt

SSD zum booten und für Programme ist ausreichend, daher auch die kostengünstige 120gb Variante
nachtlicht19786. Jul 2017

Das ist eine müßige Diskussion, da es wenigstens genauso viele Nachteile w …Das ist eine müßige Diskussion, da es wenigstens genauso viele Nachteile wie Vorteile bringt, eine SSD zu verwenden.Ich für meinen Teil nutze im stationären Computer aktuell ausschließlich HDDs, überlege aber aktuell als Bootlaufwerk künftig eine SSD zu ergänzen. Im Laptop nutze ich nur eine SSD, Daten wie Dokumente werden aber ausschließlich im Netzwerk abgelegt.SSDs sind schnell und sparsam was den Energiehunger anbelangt, ja. Sie sind aber auch im Verhältnis zur Kapazität (noch) sehr teuer. Darüber hinaus ist auch die Störanfälligkeit technisch bedingt größer als bei konventionellen Festplatten.Ein weiteres Kriterium ist der natürliche Verschleiß bei SSD und die vergleichsweise schnelle Alterung gegenüber magnetisch schreibenen Medien. Für mich kommen SSD daher allenfalls als Bootlaufwerke in Frage, nicht aber als Speicher für relevante Informationen und Dokumente. Jeder präferiert das also anders.Deswegen teile ich die Auffassung nicht, dass SSD heutzutage "usus" sein sollten. Allenfalls als Ergänzung oder bei Einsatz für nicht sensible Daten oder im Gaming Bereich, wo es eher auf Geschwindigkeit ankommt, als auf Sicherheit und Langlebigkeit,Jeder also wie er mag....


Wenn man ein gut durchdachtes Sicherungssystem hat, z.B. Acronis/Macrium + NAS, dann kann und darf man die Daten ruhig auf einer SSD belassen. Dass eine SSD kaputtgeht, ist im Moment eher eine Seltenheit. Vorausgesetzt, man hat nicht zu einer NoName gegriffen.

Kommt natürlich darauf an, um welche Daten es sich handelt, Filme, Bilder, alles über 500GB sollte natürlich auf ein Medium ausgelagert werden, der PreisLeistungstechnisch im vernünftigen Bereich liegt.

Darum finde ich die Aussage "SSD höchstens als Bootlaufwerk" nicht mehr zeitgemäß. Bitte nicht in 2010 hängenbleiben, die Zeiten sind rum. Und eine SSD ist ein MUSS bzw. Usus.

Heute saß ein Kunde mir ggü., Laptop auf 16GB aufgerüstet -> da schlage ich vor, seine HD gegen SSD auszutauschen. € ? 150€. (480GB) Zuerst schluckt er, dann überzeuge ich ihn, dass er es nicht wieder missen wollen wird.
1,5 Stunden später - happy wie der Wiener Schnitzel. Statt 2m Bootzeit ca. 10 Sek, alle Programme gehen sofort auf, seine 250mb große PSD Dateien - zack, da!

Wer was anderes meint, sagt Unsinn!
pgx06. Jul 2017

Irgendwie ziemlich schöngerechnet.Ein Sechskern Ryzen kostet min 205, ein …Irgendwie ziemlich schöngerechnet.Ein Sechskern Ryzen kostet min 205, ein Board 50-60, 8 GB RAM das Gleiche.Somit hast Du mit CPU, MB und RAM nahezu die 320€ ausgereizt.Es fehlt neben Gehäuse, Festplatte, Netzteil, optischem Laufwerk noch eine Grafikkarte, da der Ryzen keine eigene mitbringt, es gibt genügend Leute die auf Gaming verzichten und denen IGP ausreicht. 50€ Graka12€ DVD Brenner20€ Gehäuse30€ Netzteil45€ HDD Macht in der Summe knapp 480€ bei billigsten Komponenten. Ich weiss nicht wo man hier genau im Vorteil ist. Nehmen wir für Gelegenheitsgamer eine 1050 Ti hinzu, liegt man beim Ryzen bei 580€, beim T30 bei 470€.Selbst ein 4 Kern Ryzen bleibt spürbar teurer als der Dell. Der T30 ist preislich einfach nicht zu schlagen, ausser vielleicht durch weitere T30 Angebote inkl. Cashback.



Was man hier auch nicht vergessen darf ist, dass es auch noch Garantie inkl. Vor-Ort-Service auf die komplette Kiste gibt. Der T30/T20 ist und bleibt ein Preisleistungsmonster für den günstigen Gaming (ist das noch "günstig"?) oder Officeeinstieg weil die CPU aktuell genug Leistung bietet.
Dein Kommentar

Neuer Deal-Poster! Das ist der erste Deal von hotfrog20. Helft, indem ihr Tipps postet oder euch einfach für den Deal bedankt.

Avatar
@
    Text