-41°
ABGELAUFEN
[Ebay] Dusche Wasser Sparen Set 5 l/min, 7L, 11L. 1,05€ + 3,95€ Versand.

[Ebay] Dusche Wasser Sparen Set 5 l/min, 7L, 11L. 1,05€ + 3,95€ Versand.

Home & LivingEbay Angebote

[Ebay] Dusche Wasser Sparen Set 5 l/min, 7L, 11L. 1,05€ + 3,95€ Versand.

Preis:Preis:Preis:5€
Zum DealZum DealZum Deal
-- edit --
Falls man nur 1x Set braucht, dann ist es hier günstiger (3,00 € Gesamtkosten):
ebay.de/itm…406
-- /edit --

Statt 15 Liter pro Minute nur 5 Liter pro Minute.
Dazu gibt es noch 7 Liter und 11 Liter Begrenzer.

Verwende ich schon seit 10 Jahren (5 l/min).
Spart eine Menge Kosten (Warmwasseraufbereitung: Strom, Gas, Öl. Wasser selbst ist ja nicht so teuer).

5 Liter sind völlig ausreichend, auch für die Frau mit längeren Haaren. Gut es dauert halt 30 Sekunden länger um den Shampoo aus den Haaren zu waschen, aber das lohnt sich auf jeden Fall. Vor allem wenn man einen Elektro-Boiler hat.

Dazu gibt es noch beim anderen Anbieter für den Waschbecken Wasserhahn 2,5 Liter/Minute für 1,80 Euro (+2,20 Versand):
ebay.de/itm…485
Und passenden Schlüssel um den Perlator am Waschbecken auszuwechseln:
ebay.de/itm…171

Habe im Baumarkt damals ein vielfaches gezahlt.

Beliebteste Kommentare

lomycude

Wasserkosten ist nicht das Problem, Warmwasseraufbereitungskosten dagegen schon.Auch wenn man regenerative Energie nutzt, heisst das lange nicht, man sollte Wasser verschwenden.



Ich glaube Du gehörst zur Zielgruppe für diese Teile.

Bevor hier Dinge durcheinander gewürfelt werden:
WASSER:
Ich komme mit einem Handregler ganz gut zurecht.
Von Wasser-"verschwendung" kann keine Rede sein. Das was ich spare pumpt später der Service-LKW durch die Kanalisation.

WARMWASSER:
solange keine fossile Energie zur Erwärmung verwendet wird ist es schnuppe ob warm oder kalt.

Tipp: Billiger als diese Dinger geht es wenn man einfach am Hauptwasserhahn so weit zudreht daß weniger Wasser kommt.:p

Wasser spart man z.B. durch entsprechende Taster am WC (kleines/großes Geschäft), effiziente Spülmaschinen, Wasser aus beim Einseifen oder ähnliches.

Selbst unser 7jähriger Sohn weiss daß man den Wasserhahn nicht unbedingt bis zum Anschlag aufreissen muss.
Die Dinger sind nur für Leute die der Bedienung der einfachsten Wasserarmaturen nicht mächtig sind.
Bearbeitet von: "eumel42" 8. September

38 Kommentare

Statt 15 Liter pro Minute nur 5 Liter pro Minute.
Dazu gibt es gratis noch 7 Liter und 11 Liter.

Da hier einige die Filmchen der Wasser- und Erdöl-Lobby gesehen haben und sich nun fragen ob Wasser und Erdölsparen sinnvoll ist, hier eine offizielle Meinung vom Umweltbundesamt dazu:
umweltbundesamt.de/pre…ben


Verwende ich schon seit 10 Jahren (5 l/min). Spart eine Menge Kosten (Warmwasseraufbereitung: Strom, Gas, Öl. Wasser selbst ist ja nicht so teuer).
5 Liter sind völlig ausreichend, auch für die Frau mit längeren Haaren. Gut es dauert halt 30 Sekunden länger um den Shampoo aus den Haaren zu waschen, aber das lohnt sich auf jeden Fall. Vor allem wenn man einen Elektro-Boiler hat.

Dazu gibt es noch beim anderen Anbieter für den Waschbecken Wasserhahn 2,5 Liter/Minute für 1,80 Euro (+2,20 Versand):
ebay.de/itm…485
Und passenden Schlüssel um den Perlator am Waschbecken auszuwechseln:
ebay.de/itm…171

Habe im Baumarkt damals ein vielfaches gezahlt.

Bearbeitet von: "lomycude" 7. September

Es gibt nichts besseres als eine Dusche aus der es nur noch herraus tröpfelt. Mal ganz abgesehen von anderen Faktoren.
Sind die Dinger zertifiziert oder geben sie etwas an das Trinkwasser ab? Wie sieht es nach 5/10/20 Jahren aus lösen die sich auf oder geben dann was ab?
Weniger Abwasser = Mehrkosten bei den Wasserwerken = Mehrkosten für den Verbraucher = nichts gespart
Außerdem alleine um den Kaufpreis reinzubekommen muss schon eine Menge gespart werden. Bei 5€ Kosten kann ich ~2700 Liter ablaufen lassen und die Wasserwerke haben keine Mehrkosten.

predatorJr

Wassersparen: Ist Wasser sparen in Deutschland unsinnig? (BR) Wenn es dazu führt, dass der Preis hintenherum wieder steigt, nützt es irgendwann nichts mehr, am eigenen Wasserhahn zu sparen.


Da ich einen Elektro-Boiler habe, geht es mir vor allem um die Stromkosten. Und da spare ich enorm.
Auch Gas-Durchlauferhitzer profitieren ungemein.
Warmwasseraufbereitungskosten sind nicht zu unterschätzen, Verschwörungstheorien hin oder her.

Den Volumenstrom kann man doch mit diesem Hebel an der Garnitur regeln. Wofür also diese Drossel? Oder habt ihr einen digitalen Wasserhahn - An/Aus?

Bearbeitet von: "macs27" 7. September

lolnickname

...Bei 5€ Kosten kann ich ~2700 Liter ablaufen lassen und die Wasserwerke haben keine Mehrkosten.


Und jetzt rechne mal deinen Öl-, oder Gas-, oder Strom-Verbrauch mit ein. Es geht vor allem um sparen von Warmwasser-Aufbereitungs-Kosten.

5 Minuten duschen mit 16 Liter/Minute: = 80 Liter Verbrauch (Inhalt eines ganzen Elektroboilers)
5 Minuten duschen mit 5 Liter/Minute = 25 Liter Verbrauch (1/3 Ihnalt einen ganzen Elektroboilers).
Stromkosten für 80 Liter Wasser aufheizen und Stromkosten für 25 Liter aufheizen - und das mal 365 Tage - ergibt 55 Liter täglich mehr aufheizen x 365 Tage =
20075 Liter pro Jahr Wasser aufheizen auf eigene Stromkosten.
Kannst mal ausrechnen ob 5 Euro für die entstehenden Stromkosten ausreichen werden.
Bearbeitet von: "lomycude" 8. September

Man kann sich auch tot sparen...

Und nach dem Duschen erst mal schön ne Kippe qualmen...

hm, meine Dusche hat da so ein tolles Gimmick, nennt sich "Wasserhahn", damit kann ich den Durchfluss je nach Bedarf regeln. Allerdings muss ich gestehen daß es mit meiner Grohe Raindance XXL bei maximalem Durchfluss am meisten Spass macht.(horror)

Seit dem Schwachsinn mit dem "Wasser sparen" fahren hier alle paar Monate Servicefahrzeuge durch die Straße um die Kanäle zu spülen - weil die Leute zu wenig Wasser verbrauchen. Das wird natürlich auf die Wasserkosten umgelegt.

PS.: WARM-Wasser sparen ist vielleicht aus Umweltschutzgründen sinnvoll, bei mir allerdings nicht weil das mit 100% eigener regenerativer Energie erwärmt wird.

Warmduscher aus Leidenschaft

eumel42

Das wird natürlich auf die Wasserkosten umgelegt.PS.: WARM-Wasser sparen ist vielleicht aus Umweltschutzgründen sinnvoll, bei mir allerdings nicht weil das mit 100% eigener regenerativer Energie erwärmt wird.


Wasserkosten ist nicht das Problem, Warmwasseraufbereitungskosten dagegen schon.
Auch wenn man regenerative Energie nutzt, heisst das lange nicht, man sollte Wasser verschwenden.

lomycude

Wasserkosten ist nicht das Problem, Warmwasseraufbereitungskosten dagegen schon.Auch wenn man regenerative Energie nutzt, heisst das lange nicht, man sollte Wasser verschwenden.



Er hat es doch klar dargestellt...WARMwasser kommt bei ihm aus regenerativen Energien. Bei mir übrigens auch. Da du selber sagst dass Wasserkosten nicht das Problem sind passt es doch nun oder?

Wenn die Wassererwärmung komplett aus z.B. Sonnenenergie kommt spielt der Faktor Erwärmung von Wasser garkeine Rolle mehr, solange der Puffer ausreichend groß ist.

lomycude

Wasserkosten ist nicht das Problem, Warmwasseraufbereitungskosten dagegen schon.Auch wenn man regenerative Energie nutzt, heisst das lange nicht, man sollte Wasser verschwenden.



Naja, gerade im Sommer hat man so viel warmes Wasser, dass man ruhig voll Pulle laufen lassen kann. Da freut sich dein Speicher und die Wasserwerke Was nützen dir 800L 90°C warmes Wasser

SG1981

Er hat es doch klar dargestellt...WARMwasser kommt bei ihm aus regenerativen Energien. Bei mir übrigens auch. Da du selber sagst dass Wasserkosten nicht das Problem sind passt es doch nun oder?Wenn die Wassererwärmung komplett aus z.B. Sonnenenergie kommt spielt der Faktor Erwärmung von Wasser garkeine Rolle mehr, solange der Puffer ausreichend groß ist.


Die meisten Menschen wohnen in Wohnungen und können sich keine Solarpanels auf die Wand hängen. Auch wenn die Erwärmung quasi kostenlos erfolgt (vorher hat man jedoch 10.000-e Euros in Solar-Anlage investiert), muss man Wasser nicht verschwenden.

eumel42

Seit dem Schwachsinn mit dem "Wasser sparen" fahren hier alle paar Monate Servicefahrzeuge durch die Straße um die Kanäle zu spülen - weil die Leute zu wenig Wasser verbrauchen. Das wird natürlich auf die Wasserkosten umgelegt.


Seim dem 3 Liter Autos müssen auch die Pipelines der Öl-Magnaten ständig gespült werden, da die eintrocknen. Mich interessiert die Lobby der Wasser- und Öl-Verkäufer nur gering. Auch wenn die noch soviel Werbung im TV machen mehr Wasser und Öl zu verbrauchen.
Gesunden Menschenverstand einschalten, statt auf die Lobby-Filmchen im TV zu hören.

->‌ umweltbundesamt.de/pre…ben
Bearbeitet von: "lomycude" 8. September

Das Bild erinnert mich eher an....Direkt nach der Hochzeit,nachdem ersten Kind, nach dem zweiten Kind, nach den Zwillingen...

lomycude

Wasserkosten ist nicht das Problem, Warmwasseraufbereitungskosten dagegen schon.Auch wenn man regenerative Energie nutzt, heisst das lange nicht, man sollte Wasser verschwenden.



Ich glaube Du gehörst zur Zielgruppe für diese Teile.

Bevor hier Dinge durcheinander gewürfelt werden:
WASSER:
Ich komme mit einem Handregler ganz gut zurecht.
Von Wasser-"verschwendung" kann keine Rede sein. Das was ich spare pumpt später der Service-LKW durch die Kanalisation.

WARMWASSER:
solange keine fossile Energie zur Erwärmung verwendet wird ist es schnuppe ob warm oder kalt.

Tipp: Billiger als diese Dinger geht es wenn man einfach am Hauptwasserhahn so weit zudreht daß weniger Wasser kommt.:p

Wasser spart man z.B. durch entsprechende Taster am WC (kleines/großes Geschäft), effiziente Spülmaschinen, Wasser aus beim Einseifen oder ähnliches.

Selbst unser 7jähriger Sohn weiss daß man den Wasserhahn nicht unbedingt bis zum Anschlag aufreissen muss.
Die Dinger sind nur für Leute die der Bedienung der einfachsten Wasserarmaturen nicht mächtig sind.
Bearbeitet von: "eumel42" 8. September

eumel42

Ich glaube Du gehörst zur Zielgruppe für diese Teile. :pBevor hier Dinge durcheinander gewürfelt werden:WASSER:Ich komme mit einem Handregler ganz gut zurecht.Von Wasser-"verschwendung" kann keine Rede sein. Das was ich spare pumpt später der Service-LKW durch die Kanalisation. WARMWASSER: solange keine fossile Energie zur Erwärmung verwendet wird ist es schnuppe ob warm oder kalt.Tipp: Billiger als diese Dinger geht es wenn man einfach am Hauptwasserhahn so weit zudreht daß weniger Wasser kommt.:pWasser spart man z.B. durch entsprechende Taster am WC (kleines/großes Geschäft), effiziente Spülmaschinen, Wasser aus beim Einseifen oder ähnliches. Selbst unser 7jähriger Sohn weiss daß man den Wasserhahn nicht unbedingt bis zum Anschlag aufreissen muss.Die Dinger sind nur für Leute die der Bedienung der einfachsten Wasserarmaturen nicht mächtig sind.




Danke, du sprichst mir aus dem Herzen!

eumel42

hm, meine Dusche hat da so ein tolles Gimmick, nennt sich "Wasserhahn", damit kann ich den Durchfluss je nach Bedarf regeln


Ein Ferrari mit 600 PS hat auch so ein Gaspedal, womit man der Verbrauch reduzieren kann. Wozu machen sich die Autohersteller die Mühe den Benzinverbrauch immer weiter zu reduzieren? Es gibt doch das Gaspedal!

eumel42

Selbst unser 7jähriger Sohn weiss daß man den Wasserhahn nicht unbedingt bis zum Anschlag aufreissen muss.Die Dinger sind nur für Leute die der Bedienung der einfachsten Wasserarmaturen nicht mächtig sind.



Und ich ergänze noch:

Mischbatterien/Armaturen, die auf eine feste Temperatur eingestellt werden können, verhindern unnötigen Wasserverbrauch und fördern das Ausstellen des Wasserhahns beim Einseifen.

Oftmals ist die Abneigung vieler Mydealzer gegenüber Warmwassersparen irgendwie merkwürdig. Man spart an allen Enden, aber wenn es an der Verschwendung von fossilen Brennstoffen geht, hört das Sparen auf. Ich bezweifle irgendwie, dass jeder Mydealzer eine Solaranlage hat, da ich hier noch keine Solaranlagen-Dealz gesehen habe.

Was nützt das Wassersparen, wenn die Leitungen durch zu viel Sparen verkeimen können?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text