eBay - ECS H61H2-TI Thin Mini ITX Mainboard Intel 1155 - €25,99
284°Abgelaufen

eBay - ECS H61H2-TI Thin Mini ITX Mainboard Intel 1155 - €25,99

32
eingestellt am 18. Aug 2014
Guten Morgen!
Ich bin zufällig auf das Angebot bei eBay gestoßen und finde den Preis nett. Ähnliche Boards fangen laut GH bei rund €60 an.

Hier ist die Hersteller-Seite zum MB:

ecs.com.tw/ECS…D=0

Den Rest könnt ihr euch ergoogeln, viel Spaß!

Der Preis wurde mittlerweile auf 27,99 erhöht.
- lavash

32 Kommentare

Wo warst Du früher? Ich hab mir gestern Abend schon ein Z77 gekauft.


Man kann ja wirklich für unter 150 Euro einen Gaming-Rechner bauen.

// ah. der hat ja kein PCI slot, somit für billig arbeitsrechner oder htpc bestens geeignet. Nur noch CPU und Speicher rein.

Und es wird sogar mit einem einfach netzteil mit Strom versorgt (siehe Beschreibung)

oh man, was soll ich tun

NiemandZuhause

Und es wird sogar mit einem einfach netzteil mit Strom versorgt (siehe Beschreibung) oh man, was soll ich tun


Einen anständigen Gamingrechner wirst damit wohl nicht hinbekommen.
Ich denke, das Teil ist eher was für den Aufbau eines HTPC.

solche Boards sind die perfekten HTPC Grundlagen.
Die Thin Mini-ITX haben sowieso "nur" nen Anschluss für die externen DC Netzteile, die man von Laptops oder auch teils Monitoren kennt.

Interessant wird es u.a. dadurch, dass es auf dem Produktfoto in der Bucht so aussieht, als sei es die Variante mit 2x HDMI (senkrecht), was nur bedeuten kann 1x HDMI out wie normal und dazu noch den HDMI In - sonst nur "optional".
Wär mal ein nettes Gimmick bei dem Preis^
Ist mir aber neu, dass das damals schon bei Ivy Bridge Boards mit dem 6x'er Chipsatz gemacht wurde.

ECS Elitegroup. Das sind z.B. die sehr günstigen Upgrade-Kit Boards vom Elektronik Discounter und von.. Pearl?

1) ESD Protection <-- Killer Feature, ECS mischt damit sicher den Markt auf!

2) Triple Density PCB <-- lt. Elitegroup (ECS) bewirkt das einen besseren Feuchtigkeitsschutz. Wieviele Boards von Markenherstellern sind mir schon wegen Feuchtigkeit gesplittert... keins, glaube ich.
Da war mal was mit einem Infineon Speicher, aber da gabs die Infineonsparte nicht mehr (Quimonda hat die Garantieansprüche mit der Insolvenzmasse nicht übernommen) weshalb ich die lebenslange Garantie nicht mehr in Anspruch nehmen konnte - wer ahnte denn, dass ich DIE Firma überlebe..

3) Extreme Temp Resistance <-- Dass sich der elektr. Widerstand mit der Temperatur erhöht ist ein wirklich cooles Feature. Für Modder dürfte interessant sein, dass man sich die CCFL sparen kann, denn es glüht irgendwann von allein und sogar die IR-Heizung unterm Schreibtisch kann man sich dann sparen. *thumbs up*

4) 1.5K Marathon Test <-- 1,5K was? Kelvin?, krass -- oder kann es 1500 Marathondistanzen zurücklegen, da sind Schuhe abgebildet. Alter, was hab ich da gerade gelesen?

5) Microsoft Windows 8.1 Certified <-- Windows 9 tauglich?

Das machte mir gerade ein wenig Freude. Schuldigung.

Hmmm...das Board mit nem verlöteten J1800/J1900 und Anschlussmöglichkeit für ein Notebook-Netzteil wäre für diesen Preis der Knaller.

Aber mit "Nicht-Mobile" CPUs braucht so ein Rechner doch voll viel Strom?

agrestic

Aber mit "Nicht-Mobile" CPUs braucht so ein Rechner doch voll viel Strom?


Nö, hierbei nimmste ja keinen i7, sondern einen i3/Pentium als T-Version und undervoltest den ggf. noch.

Das Board taugt in der Form eigentlich zu nichts, denn am Ende muss man sowieso alles Passende neu kaufen: SODIMM, flacher Kühler, passendes Gehäuse, M-PCI-E Karten, ... und es ist nur ein H61 mit den angeblichen Bugs, der sie für echte HTPC User untauglich machen. Natürlich kann er Videos abspielen, aber eben nicht perfekt und nicht unbedingt 4k Material. Insofern ist der der günstige Preis auf Ebay angemessen für die wenigen Einsatzgebiete.

Hmm, lohnt sich denn noch ein 1155 und wie siehts mit dem Stromverbrauch aus ?
Wollte mir eigentlich das H81M ITX mit dem G1840 kaufen !
Hab davon aber auch k.A ^^

powermueller

Das Board taugt in der Form eigentlich zu nichts, denn am Ende muss man sowieso alles Passende neu kaufen: SODIMM, flacher Kühler, passendes Gehäuse, M-PCI-E Karten, ... und es ist nur ein H61 mit den angeblichen Bugs, der sie für echte HTPC User untauglich machen. Natürlich kann er Videos abspielen, aber eben nicht perfekt und nicht unbedingt 4k Material. Insofern ist der der günstige Preis auf Ebay angemessen für die wenigen Einsatzgebiete.



Das trifft es so ziemlich.

Dan hol lieber die neue Technik. Das Board hier lohnt nur für Leute, die eh schon den Rest dazu passend im Keller haben. Mir passt das ganz gut. Habe noch einen Pentium G860 und passenden Speicher aus einem alten Notebook. Wird ein prima Office-Rechner!

Avatar

GelöschterUser118397

Ich möchte so ein Mini-ITX Teil basteln, bzw. einen Homeoffice-PC.

Gehäuse und Ram hätte ich bereits entschieden (wobei das W2 gerade rausgekommen ist, das hat aber kein CD/DVD Laufwerkslot mehr), mir fehlt noch die CPU bzw. welches Mobo.

Irgendjemand Tipps für eine gute Mini-ITX Combo? Es wird nicht gespielt drauf, höchstens mal Flightradar24 aufgemacht bzw. Excel, Word, Office, Irfanview. Also alles Sachen, die nicht wirklich CPU-lastig sind.

jetzt 1€ teurer?!?

Sowas als ATX Version suche ich für den gleichen Preis als Sockel 1150.

Momentan ideal wäre ein HTPC:

- FM2+ CPU (genau da bin ich mir noch nicht ganz sicher, aber alles mit 2 Modulen der 5000, 6000 und 7000er Serie wäre voll ausreichend).
- FM2+ ITX Mainboard wie von Gigabyte mit cTDP Funktion.
- flacher CPU Kühler (Top Blower von 2014)
- 2, 4 oder 2x2 bzw. 2x4 Gbyte (Dualchannel für Spiele, für HTPCs reichen 1x2 Gbyte)
- SFX Netzteil wie zB. der Testsieger aus dem Computerbase Test von Chieftec
- Boot SSD 60-120 Gbyte (Preis entscheidet)
- 2,5" 1-2 TB Festplatte (zB. laut den Deals sind die Toshiba 2 TBs ausbaubar).
- Gehäuse Silverstone Milo 05 (auch mit Alu Front zu haben).
- 2x 8cm Lüfter (irgedwas unhörbares, aber man kann auf die Lüfter bstimmt verzichten).

Vorteil bei dem Gehäuse: kompakt, aber man kann irgendwann eine Geforce 750 lowprofile nachrüsten. Das Netzteil kann die Grafikkarte mittels Stromadapter betreiben. Der Rechner wäre mit entsprechender CPU spieletauglich mit der Grafikkarte komplett spieletauglich und preislich relativ günstig.

Gehe ich aber hin und will ein Thin-ITX System, dann muss ich genau die passenden Teile kaufen und kann den Rechner nicht mehr aufrüsten.

Nettes Bastelobjekt.

Passende Billigst-CPU gibts gerade im Mindstar:
mindfactory.de/Hig…tar
G2030T als Tray-Version für 25,00 plus teuren Versandkosten
Sind gerade noch 11 Stk. verfügbar.


daruf achten, dass nur laptop-ram passt.

osx86 kompatibel?

kann man auf dem board eigentlich auch einen g1820 einbauen (Haswell) oder gehen nur die Ivybridge (g1620)?
Ok habs selbst rausgefunden, sind andere sockel ;-)


danyboy

kann man auf dem board eigentlich auch einen g1820 einbauen (Haswell) oder gehen nur die Ivybridge (g1620)?



Nur Ivy Bridge oder Sandy Bridge (Beide Sockel 1155). Haswell CPUs passen auf den neuen Sockel 1150, der nicht abwärtskompatibel ist.

Mich würde an der Stelle interessieren, ob es irgendeine flach passivkühlbare CPU für Sockel 1155 gibt. Das Board ist ja sehr flach gehalten und hat sogar waagrechte Aufnahmen für So-DIMMs, sodass es in ein nur wenige cm hohes ITX-Gehäuse passen würde, aber mit welcher Sockel-1155 CPU lässt sich sowas realisieren?

Verfasser

Es gibt da eine flache (aber aktive) Kühllösung von Intel, heißt HTS1155LP, die laut Intel für Prozessoren bis 65W Verlustleistung ausreichend dimensioniert ist. Das Ganze dürfte dann z. B. in dieses Gehäuse passen: Lian Li PC-Q05.

Mein Mainboard ist angekommen, jetzt brauche ich nur noch eine passende CPU...

da hast du dich nicht optimal entschieden, da das Euler S mit Front USB 3 Anschlüssen vor ein paar Tagen für ein paar Euro mehr erschienen ist.

azrael84

da hast du dich nicht optimal entschieden, da das Euler S mit Front USB 3 Anschlüssen vor ein paar Tagen für ein paar Euro mehr erschienen ist.



Denke schon, da das ECS-Board nur an der Blende sein 2xUSB3-Ports hat. Onboard sind nur Header für zusätzliche USB2-Connectoren.

Außerdem gibts grad bei Ebay ein brauchbares Angebot mit Preisvorschlag.

Guter Hinweis mit den Front-USB !!! Hatte ich nicht bedacht. Meinst du das ebay Angebot mit 65 € Preisvorschlag ? Finde ich immer noch relativ teuer zu dem neuen Akasa Euler S mit 84 € Neupreis.

Wobei beim Ebay-Angebot ein 120W Netzteil mit dabei ist.

Aber wahrscheinlich passt der DC-Stecker nicht ins ECS-Board.
(ECS-Board-Anbieter verweist auf Dell-Netzteil und beim Akasa ist wahscheinlich ein Hohlstecker 5.5/2.5 dran)
Aber das kann man ja ändern :-)

Habe letztens passive OEM-Akasa-Gehäuse für NUCs verbaut.
Qualität und Optik ist einwandfrei.

Welche CPU würdet ihr denn für einen NAS Aufbau empfehlen ?

Hab das heute bekommen. Hab alles zusammengebaut aber leider passen alle DC IN Netzteile die ich so gefunden habe nicht.
Kann jemand ein günstiges Netzteil empfehlen das hierfür passt?

Preis liegt aktuell übrigens bei 28,99 Euro.

shaderlein

Kann jemand ein günstiges Netzteil empfehlen das hierfür passt?


Bitte beachten Sie, dass Sie ein passendes Netzteil hier finden: Ebay Art Nr 180626381984


Noch günstiger dürfte schwierig werden.

Habe 2 der Boards in Betrieb (momentan übrigens für 24,99 EUR zu haben). Netzteile passen einige von Dell.
Was allerdings wichtig ist:
Mit den älteren BIOS-Versionen gibt es teilweise höchst seltsames und kaum tragbares Verhalten der Hardware bezüglich Ethernet, USB und mini PCIe.
Das ganze hat sich aber mit einer neuen BIOS-Version vom Support erledigt, die es hoffentlich auch bald offiziell zum Download geben wird. Support war super. In nichtmal 5 Tagen hatte ich eine überarbeitete BIOS Version. TOP!

Mit der momentan verfügbaren Version "05/28/2013 (2013/07/30 released)" gab es wiegesagt MASSIVE Probleme. Also dem Support schreiben, oder noch ein bisschen warten.
Das neue BIOS bei mir hat die Dateikennung "N6T3B07B".

Ist wieder bei 25,99. Direkt mal zugeschlagen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text