(ebay)  Einhell by Bavaria BMK 2100 E - Klimagerät - wieder da!
169°Abgelaufen

(ebay) Einhell by Bavaria BMK 2100 E - Klimagerät - wieder da!

229,90€eBay Angebote
30
eingestellt am 26. Jul 2016
Artikelbeschreibung
BMK 2100 E Lokales Klimagerät

Das mobile, kompakte Raumklimagerät sorgt für ein ideales Raumklima. Kühlen und Entfeuchten in einem Gerät.
Das Gerät ist komplett zusammengebaut und nach Anschluss des Abluftschlauches betriebsbereit.
Mit Softtasten bzw. mit der Fernbedienung können alle Betriebsarten eingestellt sowie das Klimagerät aus- und eingeschaltet werden.
Eine Thermostatsteuerung sorgt für gleichmäßige Raumklimatisierung.
Das Klimagerät eignet sich für Räume bis max. 50 m³ Rauminhalt.

Ausstattung:

Großes Bedienfeld mit LED-Anzeigedisplay
Vertikal und horizontal mechanisch verstellbare Luftauslasslamellen
4 Stück Lenkrollen
Abluftschlauch mit Adapter (Länge max. 150 cm)
Fensterspaltabdeckung
Luftansaugfilter mit Aktivkohlefilter
Fernbedienung
Kondensatrückführung im Kühlbetrieb, keine Kondensatbehälterentleerung notwendig
Integrierter Kondensatbehälter (ca. 0,85 ltr. Inhalt)
Bbei sehr hoher Raumluftfeuchtigkeit (> 80%) ist eine konstante Entwässerung über Kondenswasserschlauch notwendig

Funktionen:

Temperatureinstellung: +18° C bis +32° C
Lüftergeschwindigkeit: 2-stufig
Betriebsartenwahl (Mode): Auto, Kühlen, Lüfter
Einschaltdauer / Einschaltverzögerung: 1-12 h, Dauerbetrieb
Gerät Ein-Aus - Schlafmodus

LED-Anzeige für:

Auto, Kühlen, Lüfter
Lüftergeschwindigkeit
Kondensatbehälter voll
Kompressor läuft
Timer ein
Temperatur
Schlafmodus

Technische Daten:
Kältemittel: R410A
Energie-Effizienz-Klasse: A
EER / COP: 2,61 /
Energieverbrauch bei Kühlen: 403 kWh/Jahr
Netzanschluss: 220 – 240 V ~ 50 Hz
Kühlleistung: 2.100 Watt
Luftumwälzung max.: 370 m³/h
Abgeführte Raumluftfeuchtigkeit max. (30° C / 80% RH): ca. 14 l/Tag
Kühlmittelmenge: 350 g
Geräuschpegel: 65 dB (A)


Den ähnlichen Deal gabe es bereits am 30.06.2016
siehe hierzu:
mydealz.de/dea…611

Preisvergleich:
Idealo ab ca. 250,00
idealo.de/pre…tml

Billiger.de ab ca. 262,00
billiger.de/sho…htm

Beste Kommentare

bennomuc

@ mattmuc: kenne ich dich?


Nehmt euch ein Zimmer
30 Kommentare

Hot für mein DG Zimmer

Gibts was empfehlenswertes um die 30-40 db? 65 ist mir echt zu hoch..

limone

Gibts was empfehlenswertes um die 30-40 db? 65 ist mir echt zu hoch..



Nicht mit mobilen Anlagen.
Da geht es nur mit Splitanlagen

50m3 sind auch nicht wirklich viel, wenn das Zimmer c.a 2,50m hoch ist dann isses nur noch gut für ein 20m2 Zimmer

@ mattmuc: kenne ich dich?

Habe mir so ein ähnliches Teil mal aus einem Conrad-B-Warendeal für knapp unter 100 € gekauft, benutze es aber kaum.
Hauptnachteil ist m.E. dieser Punkt:

•Abluftschlauch mit Adapter (Länge max. 150 cm)



Man muss also im Zimmer zwangsläufig irgendein Fenster/Tür öffnen, um den Schlauch rauszustecken und dabei kommt warme Luft wieder in den Raum. Richtigerweise bräuchte man einen Abluftschacht in der Wand.

Verfasser

•Abluftschlauch mit Adapter (Länge max. 150 cm)



Den Schlauch kannst Du auch durch eine Wandöffnung führen, sofern du diese hast bzw. bohren willst, kannst und darfst!

Verfasser

bennomuc

@ mattmuc: kenne ich dich?



Hallo, nicht das ich wüsste.

bennomuc

@ mattmuc: kenne ich dich?


Nehmt euch ein Zimmer

memberx

50m3 sind auch nicht wirklich viel, wenn das Zimmer c.a 2,50m hoch ist dann isses nur noch gut für ein 20m2 Zimmer



Die Kubikangaben sind laut einem Freund, der im Baumarkt arbeitet, schon so manchem zum "Verhängnis" geworden....

Vor dem Kauf kamen dann auch mal Aussagen wie: "80 m³? Damit kann ich ja fast das ganze Studentenwohnheim kühlen..."

Das "³" wurde da dezent überlesen/-sehen. Er hat die Kunden aber immer brav darauf hingewiesen daß man es "anders" rechnen muss.

Verfasser

bennomuc

@ mattmuc: kenne ich dich?


•Abluftschlauch mit Adapter (Länge max. 150 cm)



​was die ganze Geschichte wieder unpraktibal macht... Selbst im Eigenheim würde ich für solch einen brotback Automaten auf Rädern meine Wände nicht aufbohren, in der Mietwohnung so oder so nicht (legal) möglich.

Es müsste auch Geräte mit einem abluftwasserreservoir geben, das ist dann wenigstens einigermaßen sinnig um die Temperatur zumindest etwas runter zu bekommen.

evtl. muss man dann noch sowas kaufen:

Fensterabdichtung

Wenn ein Haus, welches früher mit Kohleheizung betrieben wurde, noch die alten Schornsteinschächte hat, die aber tot sind, weil die Kohleheizung umgerüstet wurde, dann kann man den Schlauch in den Schornsteinzug reinbauen. Und schwups... alles ist gut.

Aber 65 dB geht mal gar nicht. Das maximale der Gefühle sollten unter 50 dB sein, besser natürlich 30 dB.

Alle diese Geräte sind Sinnlos.

Die Luft die das Gerät aus dem Raum rausbläst saugt es ja aus dem Nachbarraum im gleichen Maße wieder an. Der Nachbarraum ist aber so warm wie der Raum der gekühlt werden soll. Der Nachbarraum saugt die Luft wiederum von draußen an die ja noch viel wärmer ist. Ein unendlicher Kreislauf.........

Auß diesem Grund sind nur Klima Splitgeräte sinnvoll wo die Kühlmittelleitungen durch die Wand geführt werden und der Ventilator außerhalb des Hauses ist.

Also wenn das Teil von der Qualität so ist wie der Einhell "LEF 10 M Luftentfeuchter" dann kann ich sowieso nur davon abraten.
Das Gerät stank so dermaßen während des Betriebs, es war WIRKLICH unerträglich. Ich habe das leider erst danach in ein paar Amazon Rezensionen gelesen, dass es dann auch noch bis zu 80 Betriebsstunden dauern kann, bis der Gestank weg ist. Ich habe den Luftentfeuchter dann damals nach ein paar Betriebsstunden zurückgeschickt.
Natürlich sind die Arbeitsweisen der beiden Geräte unterschiedlich, aber ich bin kein Fan von Einhell mehr ^^

Verfasser

123405

Alle diese Geräte sind Sinnlos.Die Luft die das Gerät aus dem Raum rausbläst saugt es ja aus dem Nachbarraum im gleichen Maße wieder an. Der Nachbarraum ist aber so warm wie der Raum der gekühlt werden soll. Der Nachbarraum saugt die Luft wiederum von draußen an die ja noch viel wärmer ist. Ein unendlicher Kreislauf.........Auß diesem Grund sind nur Klima Splitgeräte sinnvoll wo die Kühlmittelleitungen durch die Wand geführt werden und der Ventilator außerhalb des Hauses ist.



Hallo,

bezüglich der Effektivität und Effizienz stimme ich Dir zu, dass Splitgeräte besser sind.
Diese sind jedoch um einiges kostenintensiver und nicht mobil und variabel einsetzbar.
Dieses Gerät hier kannst Du von A nach B mitnehmen (tagsüber Wohnzimmer kühlen und abends das Schlafzimmer z.B.).
Und das ist der große Vorteil an den mobilen Klimageräten.

Ideal für das Gästeklo. Kann auch als Pissoir genutzt werden.

Verfasser

Muh222

Ideal für das Gästeklo. Kann auch als Pissoir genutzt werden.


?????????

•Abluftschlauch mit Adapter (Länge max. 150 cm)



Wenn man den Abluftschacht in der Wand hätte könnte man auch problemlos eine effizientere und leisere Split-Anlage einbauen

memberx

50m3 sind auch nicht wirklich viel, wenn das Zimmer c.a 2,50m hoch ist dann isses nur noch gut für ein 20m2 Zimmer


Naja ist ja nun nicht so, dass es ab 51 m³ nun GAR NICHT funktioniert, nur wird es schwerer und schwerer für das Gerät die angegebene Temperatur zu erreichen, besonders wenn diese am Ende der Skala des Möglichen liegt - sprich wenn einer 18°C will und sein Zimmer ist 30°C heiß, dann dürfte das, je größer der Raum ist, schwieriger und schwieriger werden dahin zu kommen. In unmittelbarer Nähe des Geräts dürfte es trotzdem noch schön kühl sein (so lange die Anlage läuft)

hkl001

Wenn ein Haus, welches früher mit Kohleheizung betrieben wurde, noch die alten Schornsteinschächte hat, die aber tot sind, weil die Kohleheizung umgerüstet wurde, dann kann man den Schlauch in den Schornsteinzug reinbauen. Und schwups... alles ist gut.Aber 65 dB geht mal gar nicht. Das maximale der Gefühle sollten unter 50 dB sein, besser natürlich 30 dB.



Hiervon rate ich auf jeden Fall ab!
Die Abluft kondensiert bereits beim Aufsteigen im Kamin und die Feuchtigkeit tropft dann herunter. Es bildet sich ein Luftstau und durch die Feuchtigkeit kann im Kamin Schimmel entstehen.

Eine Frage die Kühlleistung: 2.100 Watt pro Stunde oder wie rechne man das an Verbrauch.

MrChef

Eine Frage die Kühlleistung: 2.100 Watt pro Stunde oder wie rechne man das an Verbrauch.


Wenn du ein Gerät mit 2.100 Watt eine Stunde laufen lässt, hast du 2,1 Kilowattstunden verbraucht. 1 kwh liegt (je nach deinem Stromvertrag) derzeit zwischen 20-30 Cent, meist genau in der Mitte. Das Teil kostet damit grob 50 Cent pro Stunde Laufzeit an Stromkosten. Am Anfang (starkes Runterkühlen) etwas mehr, am Ende (Temperatur halten) vermutlich weniger.

Als Faustregel gilt: Raum-m³ * 40 = Benötigte Kühlleistung
Bearbeitet von: "Timber06" 26. Jul 2016

MrChef

Eine Frage die Kühlleistung: 2.100 Watt pro Stunde oder wie rechne man das an Verbrauch.

Watt pro Stunde gibt es nicht. Wenn dann meinst du Wattstunden. Und wenn du den Verbrauch pro Stunde haben willst, rechnest du Wattstunden pro Stunde, was dann wieder Watt ist
Bearbeitet von: "Deutschmaschine" 26. Jul 2016

KingGanja

Nicht mit mobilen Anlagen.Da geht es nur mit Splitanlagen


ich will damit nur ca 30-40m³ kühlen, wenn man also die Leistung runterstellt, wird die dann auch leiser?

Verfasser

KingGanja

Nicht mit mobilen Anlagen.Da geht es nur mit Splitanlagen



Nein, dürfte nicht leiser werden, da ja dennoch alle Aggregate laufen.

Ich habe mir diesen Sommer für meine DG-Wohnung das etwas stärkere Einhell BMK 2400 gekauft und bin ganz zufrieden mit dem Gerät. Man darf von solchen Klimageräten keine Wunder erwarten, aber gerade bei Temperaturen jenseits der 30°C, ist ein Monoblock immer noch viel besser als ein Ventilator. Der maximale Leistungsaufnahme dieser Geräte liegt übrigens nicht bei 2100W wie hier schon vermutet wurde. Das ist die Kühlleistung! Die maximale elektrische Leistung (also das was das Gerät tatsächlich aus der Steckdose zieht) liegt bei meinem Gerät bei 920W und auch nur dann, wenn der Kompressor mitläuft. Hat das Gerät die Zieltemperatur erreicht, wird dieser abgeschaltet und die Stromaufnahme geht erheblich zurück. Der Umbau auf ein Mehrschlauch-Gerät ist bei diesem Modell bedingt möglich! Ich habe das bei meinem durchgeführt, wodurch der Unterdruck im Raum deutlich reduziert wurde. Leider hat sich die Kühlleistung dadurch nur geringfügig verbessert. Für DG-Wohnungen aber dennoch zu empfehlen!

Welches Split-Gerät würdet ihr denn empfehlen?

Krajisnik

Welches Split-Gerät würdet ihr denn empfehlen?



​Empfehlenswert sind Split-Inverter (können in der Übergangszeit auch als Wärmepumpe heizen) von Daikin. Gibt es über den Fachhandel mit Einbau. Selber einbauen darf der Privatmann Splitanlagen eh nicht mehr - dank neuer EU-Regelung. Deshalb findet man auch keine Splitanlagen mit Schnellkupplungen mehr zum DIY-Einbau in Onlinehops.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text