Ebay - Keine Verkaufsprovision für 1€ Angebotsgebühr für 3 Angebote
3737°Abgelaufen

Ebay - Keine Verkaufsprovision für 1€ Angebotsgebühr für 3 Angebote

196
eingestellt am 15. Okt 2017
Statt Provision nur 1 € Angebotsgebühr.

Wer kann die Preisaktion benutzen?

  • Private Verkäufer, die mit einer deutschen Adresse bei eBay.de angemeldet sind.

Was bekomme ich mit dieser Preisaktion?

  • Sie zahlen keine


    Verkaufsprovision und nur 1 EUR Angebotsgebühr für Ihre ersten 3


    Angebote, die Sie bei ebay.de im u.g. Aktionszeitraum einstellen,


    egal ob diese verkauft werden oder nicht.“
  • Gültig für bis zu 3 eingestellte Artikel oder so viele Angebote, wie ein Verkäufer gemäß seiner Verkaufslimits einstellen darf.

Was muss ich tun, sodass ich die Preisaktion benutzen kann?
Schalten Sie die Preisaktion frei, indem Sie auf „Angebot freischalten“ klicken.Stellen Sie Ihre Artikel im u.g. Aktionszeitraum ein.
In Mein eBay > Verkaufen Übersicht > Kontingente & Sonderaktionen bestätigen Sie bitte, dass Sie die Preisaktion freigeschaltet haben

Wann läuft diese Preisaktion?
Diese Preisaktion gilt für Artikel, die nach erfolgter Anmeldung und am Sontag, den 15. Oktober 2017 eingestellt werden

Was ist von dieser Preisaktion ausgeschlossen?

  • PayPal-Gebühren
  • Angebote, die mehrere Artikel anbieten (d.h. bei der Option Stückzahl wurde mehr als „1“ ausgewählt).
  • Angebote, die mit dem früheren erweiterten Verkaufsformular eingestellt wurden
  • Gebühren für Zusatzoptionen
  • Verkäufer, die nicht die Mindeststandards für das Verkaufen bei eBay.de erfüllen.
  • Angebote in den Kategorien


    „Auto & Motorrad: Fahrzeuge“, „Wassermotorräder“, „Motorboote“,


    „Segelboote“, „Sonstige Boote“, „Flugzeuge“, „Mobilfunkverträge“ und


    „Immobilien“

Code
5754






Zusätzliche Info
EBay AngeboteEBay Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
eTC15. Okt 2017

Na hoffentlich hast nur Spassbieter und Nichtzahler, die Bucht ist sooo …Na hoffentlich hast nur Spassbieter und Nichtzahler, die Bucht ist sooo böse


Du hast noch die proffessionellen und die amateur Paypal Betrüger vergessen, die sich völlig Grundlos bei PP beschwerden, da ist man dann Geld und Ware los.

Als privatverkäufer setze ich im Leben kein PayPal ein, zu oft negatives erlebt
eTC15. Okt 2017

Na hoffentlich hast nur Spassbieter und Nichtzahler, die Bucht ist sooo …Na hoffentlich hast nur Spassbieter und Nichtzahler, die Bucht ist sooo böse


Ja, die Spitzbuben können einem schon zu schaffen machen. Aber manche von ihnen lassen sich von einer Vertragsstrafenklausel abschrecken oder mittels Accounteinstellungen aus dem zugelassenen Käuferkreis ausschließen. Man ist als Verkäufer also nicht völlig ausgeliefert, aber ja, es gibt in diesem Bereich noch reichlich Verbesserungsbedarf.
Um mich beim Thema Paypal mal einzuklinken: Wenn es jemand als Käufer oder Verkäufer wirklich darauf anlegt, steht man als Gegenpartei bei eBay/Paypal allein auf weiter Flur

Nutze selbst Paypal auch als Verkäufer und war bisher der Meinung, die meisten Tricks soweit zu kennen. Ich war mir durchaus bewusst, ein gewisses Restrisiko einzugehen, hätte so manchen Fall der letzten Monate aber dann doch nicht für möglich gehalten.

Fall 1: Ich biete bei meinen Artikeln < 25€ als Standardversand kostenlos den einfachen, unversicherten Brief an, darüber nur Einschreiben / Paket. Klar, wenn sich bei Kleinkram ~10€ kein Einschreiben rechnet. Der Käufer kauft zwei Artikel und landet damit gerade über der für Paypal magischen 25€ Grenze.

Ich leichtsinnig beides in einem Brief verschickt -> Käufer fragt gleich einen Tag nach Ablauf der bei eBay angegebenen Lieferfrist nach Verbleib der Ware.

Auf meine Bitte hin, doch die laufende Woche abzuwarten, kommt ein einfaches „Ich melde mich dann am Freitag“. Die Option, dass der Brief eventuell vorher ankommen würde, gab es für den Käufer wohl nicht.

Freitags dann die erwartete Nachricht: „Keine Ware erhalten“. Bevor er das Geld nun also ohnehin durch Paypal rückerstattet bekommt, habe ich es freiwillig gemacht, um nicht noch mein Bewertungsprofil versaut zu bekommen. Mit Blick auf die vom Käufer zuletzt abgegebenen Bewertungen, fielen mir dann aber doch erstaunlich viele Negative auf. In den letzten dreißig Tagen will er wohl 12 Artikel von 5 Verkäufern (allesamt natürlich mit unversichertem Versand) nicht erhalten haben. Und das waren nur die, die anhand der Bewertungen offensichtlich waren.

Habe daraufhin mal die Hotline bemüht und nachgefragt, inwiefern in solchen Fällen denn nicht irgendein Sicherheitsmechanismus greifen müsste. eBay: „Da machen Sie sich keine Sorgen, wir haben da besonders ausgeklügelte Mechanismen“.

Fazit: Der Käufer kauft heute, Monate später, noch ständig Ware, die er bedauerlicherweise sehr sehr häufig nicht erhält Der Fehler lag sicherlich bei mir, die Überschreitung der 25€ durch zwei Artikel nicht bedacht zu haben. So viel aber zum Thema, eBay würde solche Leute aussperren.



Fall 2: Ich verkaufe Beats Kopfhörer ~40€. Der Käufer meldet sich, dass eine Ohrmuschel defekt sei, er „allgemein mit dem Artikel nicht zufrieden wäre“ und bittet um Rücknahme. Hatte die Kopfhörer vorher natürlich getestet. Da es aber zumindest mit ganz minimaler Wahrscheinlichkeit möglich gewesen wäre, dass die Teile warum auch immer nun doch defekt sind und ich mir auch hier keine negative Bewertung einfangen wollte, habe ich die Versandkosten eben abgeschrieben und die Rücknahme akzeptiert. Der größte Fehler, wie sich nun zeigen sollte.

Erhalten habe ich zwar meine ursprünglichen Kopfhörer, allerdings völlig demoliert und am Bügel durchgebrochen.

Habe den Käufer daraufhin sofort damit konfrontiert und eigentlich vermutet, dass er den Schaden auf den Paketdienst schieben wolle. Aber nein, er gab das ganz offen im eBay Nachrichtensystem zu. „Die Kopfhörer sind mir beim Absetzen durchgebrochen“.

Daraufhin den Fall sofort an eBay gegeben. Antwort: Bitte reichen Sie ein Gutachten eines Sachverständigen über den Schaden oder einen Kostenvoranschlag für eine Reparatur ein. Aha, danke eBay.

Das Gutachten für ~100€ von mir zu tragender Kosten fiel natürlich raus. Bei dem Verkaufserlös von rund 40€ hätte ich es im Zweifel einfach hinnehmen sollen, wollte den Käufer mit so einer Dreistigkeit aber natürlich nicht durchkommen lassen.

Daraufhin Beats / Apple kontaktiert: Kostenvoranschlag möglich, allerdings nur im Apple Store direkt oder u.U. von zertifizierten Servicepartnern. In der Folge also einen Termin im Apple Store vereinbart und einen auf mich ausgestellten Kostenvoranschlag erhalten, der selbst die Seriennummer der Kopfhörer beinhaltet und den Schaden genau beschreibt.

Diesen dann an eBay gesendet: Es tut uns leid, das Gutachten ist für uns ungültig. Es muss XYZ beinhalten.

Nachfrage meinerseits: „Es ist kein Gutachten, sondern ein Kostenvoranschlag“ und an welchen Punkten dieser nicht den Richtlinien entsprechen würde: Es tut uns leid, das Gutachten muss XYZ enthalten.

Erneute Nachfrage + Beschwerde: Es ist immer noch kein Gutachten, weiter bin ich der Meinung, dass dieser sämtlichen Anforderungen entspricht. Antwort: Es tut uns leid, das Gutachten ist ungültig, es muss XYZ enthalten.

An dem Punkt habe ich dann aufgegeben.

Zu guter letzt: Leider mussten wir für den Käufer entscheiden, da Sie innerhalb der Frist kein Gutachten eingereicht haben.

Und das war wohl bemerkt noch der „Premium Kundenservice“ von eBay Plus

Ich kann mit dem Schaden leben, gehe aber aus Prinzip gerade zivilrechtlich gegen den Käufer vor.

Will damit nur aufzeigen, dass man im Fall der Fälle von eBay komplett verlassen ist. Meine Erfahrungen waren bisher durchweg positiv, da ich der Meinung war, die wichtigsten Dinge beachtet zu haben. Aber irgendwann trifft es einen dann eben doch
Ich weiß überhaupt nicht, warum ihr euch immer einen so großen Druck mit Paypal macht - der Account, die Bewertungen des Verkäufers und die Fotos (!) spielen eine viel größere Rolle. Ich biete PayPal NIE an und meine Sachen erzielen immer durchschnittliche oder überdurchschnittliche Preise. Das zeigt sich auch darin, das viele Leute regelmäßig übersehen, dass kein PayPal angeboten wird - der Filter hierfür wird oftmals nicht genutzt.
Versand wird nur innerhalb Deutschlands angeboten und internationale Käufer ausgeschlossen. Fertig ist der Lack.
Bearbeitet von: "lakai" 15. Okt 2017
196 Kommentare
Danke, hat geklappt! Morgen mache ich Reibach.
mal wieder ne geile Aktion bei Ebay - mit Sofort-Kaufen!
polygon15. Okt 2017

Danke, hat geklappt! Morgen mache ich Reibach.


Na hoffentlich hast nur Spassbieter und Nichtzahler, die Bucht ist sooo böse
super danke
danke
Ich nehme an mit deutscher Adresse ist der Wohnsitz gemeint ja? Wenn ja kann ich nicht teilnehmen, ansonsten würd ich die Paketshop Adresse angeben aber naja. Statt 40-50 EUR nur 1 Eur zu zahlen wär ganz nice.
eTC15. Okt 2017

Na hoffentlich hast nur Spassbieter und Nichtzahler, die Bucht ist sooo …Na hoffentlich hast nur Spassbieter und Nichtzahler, die Bucht ist sooo böse

Du bist böse ...
Hot danke
eTC15. Okt 2017

Na hoffentlich hast nur Spassbieter und Nichtzahler, die Bucht ist sooo …Na hoffentlich hast nur Spassbieter und Nichtzahler, die Bucht ist sooo böse


Ja, die Spitzbuben können einem schon zu schaffen machen. Aber manche von ihnen lassen sich von einer Vertragsstrafenklausel abschrecken oder mittels Accounteinstellungen aus dem zugelassenen Käuferkreis ausschließen. Man ist als Verkäufer also nicht völlig ausgeliefert, aber ja, es gibt in diesem Bereich noch reichlich Verbesserungsbedarf.
Leider können Sie sich nicht mehr für diese Sonderaktion anmelden, da sie bereits abgelaufen ist.
  • Angebote, die mit dem früheren erweiterten Verkaufsformular eingestellt wurden

Da werden bestimmt wieder einige drauf reinfallen.
Aber trotzdem eine sehr geile Preisaktion von Ebay,hab ich heute noch gut zu tun mit dem Einstellen.DANKE für den Hinweis.
Gilt auch für Sofortkauf / Festpreis oder hab ichs überlesen?
Gilt auch für Sofortkauf,hab extra nach solchen Einschränkungen gesucht und nichts gefunden.
0_v_015. Okt 2017

Gilt auch für Sofortkauf,hab extra nach solchen Einschränkungen gesucht u …Gilt auch für Sofortkauf,hab extra nach solchen Einschränkungen gesucht und nichts gefunden.



Jop habs eben ausprobiert. Funktioniert für Festpreisangebote. Bestätigt
Was bitte ist das "frühere erweiterte Verkaufsformular" ?

Gibt es noch ein aktuelles erweitertes Verkaufsformular, bevor ich nämlich diesen Schnelleinstellrotz benutze verkaufe ich lieber gar nichts.
Bearbeitet von: "spam0r" 15. Okt 2017
eTC15. Okt 2017

Na hoffentlich hast nur Spassbieter und Nichtzahler, die Bucht ist sooo …Na hoffentlich hast nur Spassbieter und Nichtzahler, die Bucht ist sooo böse


Du hast noch die proffessionellen und die amateur Paypal Betrüger vergessen, die sich völlig Grundlos bei PP beschwerden, da ist man dann Geld und Ware los.

Als privatverkäufer setze ich im Leben kein PayPal ein, zu oft negatives erlebt
Hot. Endlich mal wieder!!
kann noch jemand den sofort kauf bestätigen? Ich würde dann nen Macbook reinstellen
Bearbeitet von: "David2580" 15. Okt 2017
David258015. Okt 2017

kann noch jemand den sofort kauf bestätigen? Ich würde dann nen Macbook r …kann noch jemand den sofort kauf bestätigen? Ich würde dann nen Macbook reinstellen



Hab 2 Auktionen eben per Sofortauf/Festpreis gestartet. Stehen beide unter Kontingente für diese Aktion. Einwandfrei.
spam0r15. Okt 2017

Was bitte ist das "frühere erweiterte Verkaufsformular" ?Gibt es noch ein …Was bitte ist das "frühere erweiterte Verkaufsformular" ?Gibt es noch ein aktuelles erweitertes Verkaufsformular, bevor ich nämlich diesen Schnelleinstellrotz benutze verkaufe ich lieber gar nichts.


Das "erweiterte Verkaufsformular" ist leider so schäbig, dass man zwangsläufig das neue benutzen muss, welches aber nicht weniger schäbig ist.
Sie haben das Angebot akzeptiert "Heute ist Verkaufstag! Nur 1€ pro eingestelltem Artikel"
basilisk15. Okt 2017

Du hast noch die proffessionellen und die amateur Paypal Betrüger …Du hast noch die proffessionellen und die amateur Paypal Betrüger vergessen, die sich völlig Grundlos bei PP beschwerden, da ist man dann Geld und Ware los.Als privatverkäufer setze ich im Leben kein PayPal ein, zu oft negatives erlebt

Wann hattest du das letzte mal so einen Fall? Paypal hat da längst reagiert, Ware und Geld beim Käufer gibt es nicht mehr. Der Käufer bekommt sein Geld erst ein paar Tage nachdem er den Rückversand nachgewiesen hat zurück.
basilisk15. Okt 2017

Als privatverkäufer setze ich im Leben kein PayPal ein, zu oft negatives …Als privatverkäufer setze ich im Leben kein PayPal ein, zu oft negatives erlebt


Das fiele auch mir auch im Leben nicht ein. Allerdings eher wegen der Gebühren. Hab keine Lust, immer doppelt und dreifach abkassiert zu werden. Hab gerade zwei Auktionen am Laufen, beide entweder Abholung oder Überweisung aufs Bankkonto.
Es grassieren viele Horrorgeschichten über Paypal im Netz,aber man soll nicht alles glauben was da steht.Klar hab ich auch schon Käufer gehabt wo die Ware nicht angekommen ist und die dann ihr Geld zurück bekommen haben.Auf 100 Briefsendungen hab ich vielleicht 1,maximal 2 die verloren gehen.Aber das sind doch Peanuts,der Schaden ist dann jeweils <10€.Dafür verkauf ich aber mit Paypal schneller,und die Gebühren leg um auf den Festpreis.Bei Auktionen sind die Erlöse besser wenn ich Paypal anbiete,da hab ich die Gebühren auch wieder raus.

Paypal schmeisst übrigens Problemkäufer die zu viele Fälle aufmachen raus,und zwar endgültig.
basilisk15. Okt 2017

da ist man dann Geld und Ware los


Das klingt immer so dramatisch. Geld weg, Ware weg. Tatsächlich hat man aber doch nur eins davon verloren, das andere wäre ja die Gegenleistung.
Bei mir steht leider nur auf einladung...
Geht so, man muss trotzdem 1 Euro zahlen, wenn die Ware nicht verkauft wird...
Protein15. Okt 2017

Hab 2 Auktionen eben per Sofortauf/Festpreis gestartet. Stehen beide unter …Hab 2 Auktionen eben per Sofortauf/Festpreis gestartet. Stehen beide unter Kontingente für diese Aktion. Einwandfrei.


Okay danke. Am Ende der Auktion stehen die 1 €, aber auch noch "Es fällt auch eine Verkaufsprovision an.". Das sollte durch die Aktion ignoriert werden denke ich mal? Sowohl bei normaler Auktion und Sofort Kauf.

Vertraue Ebay nicht so ganz haha
Hot
Bearbeitet von: "Samsonito" 15. Okt 2017
TcM21915. Okt 2017

Wann hattest du das letzte mal so einen Fall? Paypal hat da längst …Wann hattest du das letzte mal so einen Fall? Paypal hat da längst reagiert, Ware und Geld beim Käufer gibt es nicht mehr. Der Käufer bekommt sein Geld erst ein paar Tage nachdem er den Rückversand nachgewiesen hat zurück.

Genau und dann bekommt man demolierte Ware zurück. PayPal kann man als Käufer super nutzen - als Verkäufer niemals wieder!
Naja ich setze auch PayPal als Zahlungsmittel ein, und hatte auch noch nie Probleme, ich hatte auch noch keine Fälle in denen sich jemand unberechtigt beschwert hat..
Eher wie manche schreiben diese blöden Spaßbieter die sich nicht melden oder 10 Minuten nach Kauf feststellen das sie garkein Geld besitzen um das gekaufte zu bezahlen... :'(
Super, hat sogar Vorrang vor der 5 Euro Aktion. Gut gemacht Ebay.
knorf15. Okt 2017

Das klingt immer so dramatisch. Geld weg, Ware weg. Tatsächlich hat man …Das klingt immer so dramatisch. Geld weg, Ware weg. Tatsächlich hat man aber doch nur eins davon verloren, das andere wäre ja die Gegenleistung.



Es ist zumindest Ware und Porto weg. Also nicht nur Zeug, das man nicht mehr nutzt, sondern man hatte tatsächlich zusätzliche Ausgaben.
basilisk15. Okt 2017

Du hast noch die proffessionellen und die amateur Paypal Betrüger …Du hast noch die proffessionellen und die amateur Paypal Betrüger vergessen, die sich völlig Grundlos bei PP beschwerden, da ist man dann Geld und Ware los.Als privatverkäufer setze ich im Leben kein PayPal ein, zu oft negatives erlebt


Wie soll er sich beschweren? Wenn du mit Sendungsverfolgung schickst, was will er sagen, dass das Paket nicht angekommen ist oder was? Wenn die Ware angeblich defekt ist, muss er das beweisen oder?
Was passiert wenn man noch die Aktion mit den 5€ Provision aktiv hat, die heute ausläuft? Wie entscheidet sich welche der beiden Aktionen jetzt für das Angebot gelten?
makaveli31615. Okt 2017

Wie soll er sich beschweren? Wenn du mit Sendungsverfolgung schickst, was …Wie soll er sich beschweren? Wenn du mit Sendungsverfolgung schickst, was will er sagen, dass das Paket nicht angekommen ist oder was? Wenn die Ware angeblich defekt ist, muss er das beweisen oder?

Du kannst nur beweisen, dass ein Paket geschickt wurde, der Käufer sagt dann es war leer. Ist leider passiert, seit dem nur noch paypal friends als Verkäufer
riddleman15. Okt 2017

Du kannst nur beweisen, dass ein Paket geschickt wurde, der Käufer sagt …Du kannst nur beweisen, dass ein Paket geschickt wurde, der Käufer sagt dann es war leer. Ist leider passiert, seit dem nur noch paypal friends als Verkäufer


Und er bekommt sein Geld von Paypal zurück? Ich denke nicht dass es so einfach ist.
makaveli31615. Okt 2017

Und er bekommt sein Geld von Paypal zurück? Ich denke nicht dass es so …Und er bekommt sein Geld von Paypal zurück? Ich denke nicht dass es so einfach ist.



So ist es aber. Unterm Strich hat Paypal da auch keine andere Wahl, die Richtlinien sind da relativ eindeutig.


2 unberechtigte Paypal-Fälle als Verkäufer gehabt, seitdem bin ich geheilt....
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text