Ebay: Lenovo ThinkPad T400 NEU (WXGA+, C2D P8400, 1 Jahr Garantie) Für alle Plastikbomber und Kochplattenhasser
91°Abgelaufen

Ebay: Lenovo ThinkPad T400 NEU (WXGA+, C2D P8400, 1 Jahr Garantie) Für alle Plastikbomber und Kochplattenhasser

50
eingestellt am 14. Nov 2011
Habe ein original versiegeltes und neues Lenovo T400 bei Ebay entdeckt und finde es ein ganz gute Angebot. Die technischen Daten des Verkäufers stimmen leider nicht, aber mit Hilfe einer SN konnte ich folgendes herausfinden:

-Intel C2D P8400
-1 GB RAM
-160 GB HDD
-WXGA LED Display
-6 Zellen Akku
-UMTS vorbereitet
-noch ca. 1 Jahr Garantie übrig

Wer also noch eine 2,5 Zoll HDD und ein bisschen DDR3 RAM rumliegen hat macht hier ein echt guten Deal. Bitte nicht mit mit den ganzen Plastikbombern und Kochplatten vergleichen! Das T400 ist ein der leisesten und kühlsten Notebooks, die ich kenne und hat dabei trotzdem mehr als genug Leistung.
Mit etwas Geschick lässt sich die Garantie vielleicht auch noch auf 3 Jahre anpassen.

Ich selbst habe es für 380 € per Preisvorschlag bekommen, deshalb der Preis!

EDIT: Man findet zu dem von mir im Laptop vermutet Panel mehr Quellen die von WXGA, als WXGA+ reden. Deshalb nehme ich das hier erst einmal raus und entschuldige mich. Sobald das gerät bei mir ist werde ich natürlich berichten.
Zusätzliche Info
EBay AngeboteEBay Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare

Das was bei Lenovo auf der Support Seite steht stimmt oft nict. Ich habe per SN und PartsLookup geschaut, auf was man sich auf jeden fall mehr verlassen kann. Das verbaute Panel ist demnach, auch hier muss man ein bisschen googlen bis man die Informationen finde, kein WXGA sondern ein WXGA+ Samsung LED Panel. Bevor ich etwas poste informier ich mich. Tut Ihr das bitte auch!
Die SN ist übrigens auf einem der Produktfotos zu finden.

50 Kommentare

Windows Vista Business

Ist das Dein Ernst?
Und Du meinst sicher DDR2 RAM!?

Nein! Das T400 hat DDR3 RAM!

hihi, in welchem Lager sind die denn noch aufgetaucht? ^^

wirklich sehr schwammige Beschreibung vom Verkäufer, hier heißt es 9 zellen akku, bei der Tabelle dann wieder 6 zellen.

Ich persönlich würde eher zu einem neuem Thinkpad greifen mit neuer Technologie und 2-3 facher Leistung (nicht nötig aber in speziellen arbeitsfeldern sinnig).

wie z.B.
Lenovo IBM ThinkPad L420
gh.de/632560 - 680€
Core i5-2410M 2x 2.30GHz • 4096MB (1x 4096MB) • 320GB • DVD+/-RW DL • Intel GMA (IGP) shared memory • 4x USB 2.0/Gb LAN/WLAN 802.11abgn/eSATA • DisplayPort • ExpressCard/54 Slot • 4in1 Card Reader (SD/SDHC/SDXC/MMC) • Multi-Touch Trackpad • 14" WXGA non-glare LED TFT (1366x768) • Windows 7 Professional (64-bit) • Li-Ionen-Akku (6 Zellen, 7h Laufzeit) • 2.30kg • 36 Monate Herstellergarantie (Vor-Ort)


hier ein Test:
notebookcheck.com/Tes…tml

Nein, das Gerät arbeitet mit DDR3 RAM.

Ordentliches Gerät und zu dem Preis zu empfehlen.

Doppelpost

ThinkPad T400 (2767-W4V)
P8400(2.26GHz), 1GB RAM, 80GB 5400rpm HD, 14.1in 1280x800 LCD, 256MB ATI Radeon HD3470, DVD, Intel 802.11agn wireless, WWAN upgradeable, Modem, 1Gb Ethernet, Ultranav, Secure chip, 6c Li-Ion, WinVista Business 32

Also kein WXGA+ nur WXGA und nur 80GB

mactron

WXGA+ LED Display


Laut Beschreibung ist es aber nur WXGA. Zudem steht da nix von LED backlight.

Eigentlich ein solides Geråt für den Preis. Allerdings würde ich mich dann auch eher bei der Edge-Serie o.ä. umschauen.
Achja, Lenovo sagt zur Typbezeichnung folgendes:

ThinkPad T400 (2767-W4V)
P8400(2.26GHz), 1GB RAM, 80GB 5400rpm HD, 14.1in 1280x800 LCD, 256MB ATI Radeon HD3470, DVD, Intel 802.11agn wireless, WWAN upgradeable, Modem, 1Gb Ethernet, Ultranav, Secure chip, 6c Li-Ion, WinVista Business 32

Also nix WXGA+.

Das was bei Lenovo auf der Support Seite steht stimmt oft nict. Ich habe per SN und PartsLookup geschaut, auf was man sich auf jeden fall mehr verlassen kann. Das verbaute Panel ist demnach, auch hier muss man ein bisschen googlen bis man die Informationen finde, kein WXGA sondern ein WXGA+ Samsung LED Panel. Bevor ich etwas poste informier ich mich. Tut Ihr das bitte auch!
Die SN ist übrigens auf einem der Produktfotos zu finden.

1280 x 800 Pixel stehen in der Produktbeschreibung = WXGA

der o.g. Preis ist dennoch sehr ok

ansonsten gibt es hier noch alles en detail
http://www.thinkwiki.org/wiki/Category:T400


viel zu teuer für viel zu alte hardware

@mactron:
Also ich konnte auch dem oberen Bild "R8FCVBY" erkennen. Und Lenovo Parts Lookup spuckt folgendes aus:
11jdvl.jpg

Avatar
GelöschterUser45887

Der preis ist ok? Finde ich nicht. Das ist uralte Hardware. Die CPU ist über drei Jahre alt und dementsprechend leistungsschwach. Da ist sogar mein Mittelklasse Sony VAIO mit nem T6600, welches ich mir vor 2 Jahren gekauft hab noch nen Tick schneller.
Die Verarbeitung ist natürlich hier ein Pluspunkt

Also, unter der support.lenovo-seite steht bei der Eingabe der Garantienummer dann der Typ als "2267-CTO" (nicht, wie auf dem Foto 2267-W4V) mit Ablauf 18.11.2012; die Weiterleitung zu den Spezifikationen ergibt dann ein 1280x800 oder 1440x900 LCD-Display, von LED steht da nix (obwohl der Kauf überlegenswert wäre, wenn es denn ein LED ist...).

der Preis absolut ok, ein Model der T Reihe von Lenovo bitte nicht mit einem Aldi/HP/Acer/sonstwie vergleichen, das Gerät ist auch nicht uralt, sondern ca. 2 1/2 Jahre alt, super solide, aktueller Markpreis für gebrauchte T400 bei Ebay liegt je nach Zustand zwischen 300-400 € (die werder auch bezahlt), dieses hier hat noch Garantie (dass sind mal mind 20% Aufschlag), da eine SSD rein und das Ding geht ab, wie Schmitz Katze

deletedUser45887

Der preis ist ok? Finde ich nicht. Das ist uralte Hardware. Die CPU ist … Der preis ist ok? Finde ich nicht. Das ist uralte Hardware. Die CPU ist über drei Jahre alt und dementsprechend leistungsschwach. Da ist sogar mein Mittelklasse Sony VAIO mit nem T6600, welches ich mir vor 2 Jahren gekauft hab noch nen Tick schneller. Die Verarbeitung ist natürlich hier ein Pluspunkt



Schließe mich an. Nicht zu vergessen wäre das unmöglich Vista und das DVD-ROM, Standard in jedem Notebook ist heute DVD/RW.
Zu optimieren wäre also:

-Speicher neu
-HD neu
-OS neu
-DVD/RW neu

.... und dann hast Du noch einen alten DualCore - das ist für mich cold!

wozu braucht ihr denn neurere hardware?! reicht die hardware nich für internet/icq/office aus? und jetz erzählt mir nich ihr seit alle professionelle bild und videobearbeiter. lieber son t400 als ein sony, acer oder sonstwas mit i9 cpu (wenns die geben würde)

KinKun

hihi, in welchem Lager sind die denn noch aufgetaucht? ^^wirklich sehr … hihi, in welchem Lager sind die denn noch aufgetaucht? ^^wirklich sehr schwammige Beschreibung vom Verkäufer, hier heißt es 9 zellen akku, bei der Tabelle dann wieder 6 zellen.Ich persönlich würde eher zu einem neuem Thinkpad greifen mit neuer Technologie und 2-3 facher Leistung (nicht nötig aber in speziellen arbeitsfeldern sinnig).wie z.B.Lenovo IBM ThinkPad L420http://gh.de/632560 - 680€Core i5-2410M 2x 2.30GHz • 4096MB (1x 4096MB) • 320GB • DVD+/-RW DL • Intel GMA (IGP) shared memory • 4x USB 2.0/Gb LAN/WLAN 802.11abgn/eSATA • DisplayPort • ExpressCard/54 Slot • 4in1 Card Reader (SD/SDHC/SDXC/MMC) • Multi-Touch Trackpad • 14" WXGA non-glare LED TFT (1366x768) • Windows 7 Professional (64-bit) • Li-Ionen-Akku (6 Zellen, 7h Laufzeit) • 2.30kg • 36 Monate Herstellergarantie (Vor-Ort)hier ein Test:http://www.notebookcheck.com/Test-Lenovo-ThinkPad-L420-NYV4UGE-Notebook.59950.0.html



Ja nee ist klar die L-serie mit der T-Serie vergleichen. Also ein aktuelles T420 liegt der zeit kaum unter 1000€

Also ich nutze das T400 beruflich und würde es allen derzeit am Markt befindlichen Consumergeräten vorziehen. Und wenn ich spielen will kaufe ich mir ne PS3, Xbox oder Wi.

Was sind Kochplattenhasser?

donjohnson

Was sind Kochplattenhasser?


Burgerking- und McDonals-Gänger bzw. Leute, die ihre Fertignahrung in der Mikrowelle zubereiten.
mactron

Ich habe per SN und PartsLookup geschaut, auf was man sich auf jeden fall … Ich habe per SN und PartsLookup geschaut, auf was man sich auf jeden fall mehr verlassen kann. Das verbaute Panel ist demnach, auch hier muss man ein bisschen googlen bis man die Informationen finde, kein WXGA sondern ein WXGA+ Samsung LED Panel.



Auch mir ist nicht klar, wie du von der FRU 27R2412 auf ein WXGA+ LED Panel schließt.

Manchmal frage ich mich warum Leute bereit sind wegen vermeintlich "hochwertigerer" Verarbeitung einen Aufpreis von dem dreifachen eines vergleichbaren Modells zu zahlen. (rein von der Hardware betrachtet)

Wie in diesem Fall für einen Haufen Hardwaremüll mit ohne/kaum Garantie in einem schönen, von mir aus hochwertigem, Gehäuse viel Geld bezahlen.

Das Argument "Wofür brauche ich mehr Hardware?" zieht einfach nicht, Leistung wird immer wichtiger und wird auch nachgefragt, wie immer noch ein guter Laptop-/PC Markt bestätigt.

Und nicht jeder Consumer Laptop ist Müll, wie Testberichte sehr wohl belegen. Wer natürlich nicht zwischen Acer Schrott vor 3 Jahren und zwischen einem echten Lifebook oder echtem Thinkpad unterscheiden kann lebt fern jeder Realität, dennoch sind die Business Schinken m.M. für den Heimanwender Schwachsinn und "normale" Notebooks können sehr wohl mithalten.

Nur zur Info - ich arbeite in einem recht großen lokalen Betrieb in der IT und habe täglich mit sehr hochpreisigen Businesss-Modellen zu tun und habe mir für zu Hause noch nie darüber Gedanken gemacht ein Business Gerät zu kaufen.

sos14

Ja nee ist klar die L-serie mit der T-Serie vergleichen. Also ein … Ja nee ist klar die L-serie mit der T-Serie vergleichen. Also ein aktuelles T420 liegt der zeit kaum unter 1000€Also ich nutze das T400 beruflich und würde es allen derzeit am Markt befindlichen Consumergeräten vorziehen. Und wenn ich spielen will kaufe ich mir ne PS3, Xbox oder Wi.



Naja, also ich hatte vom T21 angefangen über T61, X61t, T400, X301, X200t und ein Edge ziemlich viele Lenovos in Benutzung. Und zumindest die Edge-Teile sind nicht so viel mieser als die T- oder X-Serie, sondern einfach anders. L-Serie kann ich nicht beurteilen.
KinKun

Nur zur Info - ich arbeite in einem recht großen lokalen Betrieb in der … Nur zur Info - ich arbeite in einem recht großen lokalen Betrieb in der IT und habe täglich mit sehr hochpreisigen Businesss-Modellen zu tun und habe mir für zu Hause noch nie darüber Gedanken gemacht ein Business Gerät zu kaufen.


Es soll tatsächlich auch Leute geben, die nicht in dasselbe Schema passen wie du. Wie z.B. die ganzen Studenten, die sich hier herumtreiben, und eben nicht einfach nur ein Notebook für Zuhause suchen. Oder andere Leute, die auch mal unterwegs ihren Laptop benutzen wollen. Oder jene, die tatsächlich mobil damit arbeiten müssen.
Man glaubt es kaum, aber die könnten tatsächlich Wert auf eine sehr gute Verarbeitung, lange Akkulaufzeiten, einen leisen Betrieb usw. legen - alles Faktoren, die z.B. für jemanden, der seinen Laptop nur zuhause auf der Couch benutzt, verständlicherweise nicht ausschlaggebend sein mögen.

Von daher am besten nicht immer von sich auf alle anderen schließen... selbst wenn man ITler ist.
mactron

Das was bei Lenovo auf der Support Seite steht stimmt oft nict. Ich habe … Das was bei Lenovo auf der Support Seite steht stimmt oft nict. Ich habe per SN und PartsLookup geschaut, auf was man sich auf jeden fall mehr verlassen kann. Das verbaute Panel ist demnach, auch hier muss man ein bisschen googlen bis man die Informationen finde, kein WXGA sondern ein WXGA+ Samsung LED Panel. Bevor ich etwas poste informier ich mich. Tut Ihr das bitte auch!Die SN ist übrigens auf einem der Produktfotos zu finden.



Irgendwie versteh ich nicht, wie du darauf kommst, dass das Display 1440x900er Auflösung haben soll. Kannst du ein Screenshot machen, wo man das in den Win-Einstellungen bei dir sehen kann? Ich mein, warum sollte der Händler so blöd sein und diese Angabe falsch setzen...

Also ich habe mir vor ca. einem halben Jahr ein T60 für 200,- gekauft (allerdings mit 15" IPS Panel).
Nur um mal einige Gründe für den Kauf diese Art Notebooks aufzuzählen:
- Die Rechenleistung reicht für den normalen Anwender vollkommen aus,
Win7 läuft sehr zügig. Das aufwändigste Programm, was ich benutze ist
Matlab.
- Das NB ist sehr robust (kein flexing).
- Es lassen sich alle Komponenten sehr leicht tauschen und es gibt eine
vernünftige Anleitung dafür (HMM).
- Die Tastatur ist unübertroffen. Wenn man unterwegs viel schreibt, ist
die durch nichts zu ersetzen.
- Es ist eines der wenigen Notebooks mit Trackpoint. Für mich persönlich
auch nicht wegzudenken.

penna

@mactron:Also ich konnte auch dem oberen Bild "R8FCVBY" erkennen. Und … @mactron:Also ich konnte auch dem oberen Bild "R8FCVBY" erkennen. Und Lenovo Parts Lookup spuckt folgendes aus:



Habe dies hier auch gefunden. Wäre schön, wenn Mactron hier noch mal die Sachen richtig stellt, denn so oder so kann ich sein Suchergebnis nicht nachvollziehen.

Naja, ich sehe nur eine äußerst geringe Zielgruppe, die mit dem Gerät glücklich wird.

Die meisten, die unterwegs oder an der Uni was machen wollen sind mit Business Einsteigerreihen wie der Vostro, Probook, Travelmate Reihe ganz gut Bedient.
Für 600 EUR lassen sich da gerade für Studenten gute (und aktuelle) Konfigurationen zusammenstellen.
Wenn man diese Lenovo Konfig verünftig aufrüstet kommt man auch nicht viel billiger weg.

also ich hätte fast zugeschlagen, aber das display ist ja wirklich mal unterirdisch. das ist ja netbook auflösung!!!

Das Notebook hat ein super-robustes Chassis für den rauhen Einsatz (z.B: als Diagnoselaptop ind er Autowerkstatt). Privat würde ich mit meinem Budget allerdings Abstriche in der Robustheit hinnehmen und dafür eine potentere Hardware wählen. Für das Geld bekommt man schon immerhin schon ein Notebook mit Core-i5, größerer Festplatte, mehr RAM und Radeon Grafik.

derdawoist

also ich hätte fast zugeschlagen, aber das display ist ja wirklich mal … also ich hätte fast zugeschlagen, aber das display ist ja wirklich mal unterirdisch. das ist ja netbook auflösung!!!


Bei Apple nennt man so etwas Macbook Pro ;-)

Imho ist das T400 ein sehr solide verarbeitetes und schönes Business Notebook (das schlichte Richard Sapper Design passt imho wie ein guter Anzug). Von der guten Tastatur, Hitzeverwaltung, Tastaturbeleuchtung, Active Protection, der Lenovo Software, die es dazu gibt etc. kann man auch als Privatanwender profitieren. Dass die CPU "nur" 2 Kerne hat ist doch für 95 % der Nutzer egal. Zum Spielen eignet es sich eh nicht und alles andere bis hin zu Foto- oder Videobearbeitung kann man auch mit der CPU noch machen. Da sind allenfalls Quad-Core Notebooks schneller, aber die sind gleich richtig teuer.

Im Übrigen darf man ein neues Consumer-Notebook (und dazu gehört die Thinkpad L-Serie leider auch) nicht mit einem Thinkpad T-Modell vergleichen.

Hmm schade, dass noch so ne alte integrierte Grafik drin ist. Kann man inzwischen H.264 damit beschleunigen? Da gab es/gibt es ja immer noch Probleme und Intel hat nie richtige Treiber rausgebracht.

Und kann man sich mal drauf einigen was für ein Display da nun drin ist? Bei so einer Größe wäre ein hochauflösendes Display mir sehr recht.

Merc

Hmm schade, dass noch so ne alte integrierte Grafik drin ist. Kann man … Hmm schade, dass noch so ne alte integrierte Grafik drin ist. Kann man inzwischen H.264 damit beschleunigen? Da gab es/gibt es ja immer noch Probleme und Intel hat nie richtige Treiber rausgebracht.Und kann man sich mal drauf einigen was für ein Display da nun drin ist? Bei so einer Größe wäre ein hochauflösendes Display mir sehr recht.


Vermutlich nur WXGA. Hatte meinen Informationen aus der Thinkwiki und da schein ein Fehler zu sein.
deletedUser45887

Der preis ist ok? Finde ich nicht. Das ist uralte Hardware. Die CPU ist … Der preis ist ok? Finde ich nicht. Das ist uralte Hardware. Die CPU ist über drei Jahre alt und dementsprechend leistungsschwach. Da ist sogar mein Mittelklasse Sony VAIO mit nem T6600, welches ich mir vor 2 Jahren gekauft hab noch nen Tick schneller. Die Verarbeitung ist natürlich hier ein Pluspunkt




Wer brennt den heute noch DVDs??? Die T-Series zielt auf den professionellen Einsatz und da hängt dann der Brenner am Portreplikator. Der Anschluss fehlt auch bei den meisten Consumergeräten. Bei den SD/Usb-Stick Preisen brenne ich keine DVDs mehr um sie nach 3 Wochen wegzuschmeissen.

Lustig...
Niemand braucht ein Notebook zum Arbeiten mit mehr als einer einfachen Dualcore-CPU, ich denke ein T2400 ist IMMER ausreichend, dazu eine schnelle SSD und >2GB Ram.
Alles andere sind Spielereien - und dafür kauft man sich kein Arbeitsnotebook.

Die Wabbeltastaturen der Edge Reihe und der Vostros finde ich einfach nur abartig...

Ich nutze privat wie geschäftlich ausschliesslich gebrauchte Geräte aus der oberen Qualitätsklasse.
Weniger Rechenleistung hat mich noch nie gestört, zum Zocken habe ich sowieso keine Zeit und wenn ich welche hätte, würde ich mir einen stationären Computer dafür zulegen.

Ein schöner Vergleich: Lieber ein 3 Jahre alter Porsche, als ein neuer Dacia...

Achja - ein Kochplattenhasser ist für mich jemand, der "potente" Notebooks hasst, an denen er sich die Finger verbrennt.

simfight

Ein schöner Vergleich: Lieber ein 3 Jahre alter Porsche, als ein neuer … Ein schöner Vergleich: Lieber ein 3 Jahre alter Porsche, als ein neuer Dacia...



- ein 3 Jahre alter Basis-Porsche ist sicherlich nicht so billig wie ein neuer Dacia mit maximal Ausstattung
- ein sehr viel älterer Porsche, in schlechtem Zustand ist vielleicht so billig wie ein neuer Dacia
- Haltungskosten eines neuen oder auch eines alten kaputten Porsches sind ohnehin der Killer

--> Gut gemeint aber: You Failed :P

Und ja ich würde auch jederzeit ein Thinkpad bevorzugen, aber dieses Angebot interessiert mich nicht soooo sehr. Da gabs in letzter Zeit andere sehr interessante Angebote guter Notebooks.

Ich denke für ein wirklich Leistunsstarkes Notebook, welches kaum kapputt zu bekommen ist, ein sehr fairer Preis!!!

Hat das Tastaturbeleuchtung?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text