-80°
[ebay] MacBook Pro 15" 2,2 GHz 256 GB SSD, 16 GB RAM, Late 2014, 1.839,00 € (10fach Payback möglich)

[ebay] MacBook Pro 15" 2,2 GHz 256 GB SSD, 16 GB RAM, Late 2014, 1.839,00 € (10fach Payback möglich)

Elektronik

[ebay] MacBook Pro 15" 2,2 GHz 256 GB SSD, 16 GB RAM, Late 2014, 1.839,00 € (10fach Payback möglich)

Preis:Preis:Preis:1.839€
Bei gravis wurde der Preis für das 15" MacBook Pro reduziert. Damit liegt der Preis bei 1839 €. Wirklich interessant wird es mit 10fach Payback, wodurch man rechnerisch auf einen Preis von 1747,05 € kommt.

Idealo: 2014er 1.929,95 €, 2015er 1918,99 €


Man beachte, dass es sich dabei um das Late 2014 Model handelt. Dieses ist fast baugleich mit dem 2015er, jediglich ohne Force Touch.

39,11 cm (15,4") Retina Display mit 2.880 x 1.800 Pixeln
2,2 GHz Quad-Core Intel Core i7 Prozessor (Turbo Boost bis zu 3,4 GHz), Intel Iris Pro Graphics Grafikkarte, 256 GB SSD, 16 GB RAM
2x Thunderbolt 2, 2x USB 3.0
802.11ac WLAN, Bluetooth 4.0
Akkulaufzeit bis zu 8 Stunden

12 Kommentare

könnte man fast schwach werden, aber warte doch lieber auf das neue modell anfang/mitte 2016

Krank, früher gab's bei Apple wenigstens dedizierte Grafikkarten & man konnte auch Upgrades selbst vornehmen in dieser Preisklasse.

Nein, sowas werde ich nicht kaufen. Zu teuer für ein Einweg-Produkt, was Ultrabooks (und scheinbar alle Apple Notebooks) ja leider sind.

hackint0sh

Nein, sowas werde ich nicht kaufen. Zu teuer für ein Einweg-Produkt, was Ultrabooks (und scheinbar alle Apple Notebooks) ja leider sind.



Bin generell voll auf deiner Seite, aber mittlerweile greif' ich doch -mit einem weinenden Auge- lieber zu den Kisten, die ein paar Kilo weniger wiegen

Bei Apple haben "Kisten" doch generell noch nie viel gewogen, soweit ich mich an mein iBook 3G zurückerinnern kann. Verglichen mit den Dosen natürlich.

hackint0sh

Krank, früher gab's bei Apple wenigstens dedizierte Grafikkarten & man konnte auch Upgrades selbst vornehmen in dieser Preisklasse. Nein, sowas werde ich nicht kaufen. Zu teuer für ein Einweg-Produkt, was Ultrabooks (und scheinbar alle Apple Notebooks) ja leider sind.



Dieses Gejammer immer... Die Dinger haben 16GB RAM, mehr ging bei den Modellen, wo man aufrüsten konnte, auch nicht. Und es gibt weiterhin ein Modell mit dedizierter Graka, das kostet dann halt mehr. Ich brauch die z.B. nicht, spielen macht auf dem MBP keinen Spass, da ist mir der Fön zu laut. Und die SSD kann man tauschen, falls einem die verbaute Größe nicht reicht. Und die hat 2GB/s, gibt nicht viele Notebooks, die da mitreden können.

hackint0sh

Krank, früher gab's bei Apple wenigstens dedizierte Grafikkarten & man konnte auch Upgrades selbst vornehmen in dieser Preisklasse. Nein, sowas werde ich nicht kaufen. Zu teuer für ein Einweg-Produkt, was Ultrabooks (und scheinbar alle Apple Notebooks) ja leider sind.



Das finde ich schon sehr herablassend wieder. Als ob meine Meinung nicht genauso wichtig oder bedeutend wäre wie deine.

Abgesehen davon: Steht nunmal nicht jeder darauf, nach einem defekten Ram das ganze Gerät wegzuschmeißen. Und ja, sowas gab es seit den Macbook Airs immer mal wieder. Auch der Akku ist ja recht fest und nicht, wie früher, vom Laien auszutauschen.

Ich denke einfach mal 2-3 Jahre weiter.

hackint0sh

Krank, früher gab's bei Apple wenigstens dedizierte Grafikkarten & man konnte auch Upgrades selbst vornehmen in dieser Preisklasse. Nein, sowas werde ich nicht kaufen. Zu teuer für ein Einweg-Produkt, was Ultrabooks (und scheinbar alle Apple Notebooks) ja leider sind.



Bitte was sind 2 GB/s ? Das würde ich einmal genauer beleuchtet haben wollen.

heinzernst

Bitte was sind 2 GB/s ? Das würde ich einmal genauer beleuchtet haben wollen.



2.000 Megabyte pro Sekunde Leseleistung

Kommentar

hackint0sh

Krank, früher gab's bei Apple wenigstens dedizierte Grafikkarten & man konnte auch Upgrades selbst vornehmen in dieser Preisklasse. Nein, sowas werde ich nicht kaufen. Zu teuer für ein Einweg-Produkt, was Ultrabooks (und scheinbar alle Apple Notebooks) ja leider sind.


Wo sag ich denn, das meine Meinung wichtiger wäre. Du benutzt Worte wie "krank" und mich nervt es, wenn da Dinge kritisiert werden, die nicht der Realität entsprechen.

Anotherone

.



Joa, ich finde tatsächlich diese Wegwerfpolitik krank. Und die schwache Grafikleistung für den Gerätepreis ebenfalls krank.

Schade, weil ich gerne ein Apple-Kunde war. Und auch einige Äpfel gekauft habe (jeden Gerätetyp mindestens einmal daheim habe oder hatte außer dem Mac Pro). Echt schade.



Und ich soll nun glauben das solch eine SSD im MBP verbaut ist? =)


Es gitb noch netmal die passende Sata-Schnittstelle dafür.



Die hängen auch direkt an PCI-E

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text