[ebay Plus] Apple MacBook Air 13", Intel i5 1,8 GHz, 8 GB RAM, 256GB SSD, 2017 MQD42D/A
293°Abgelaufen

[ebay Plus] Apple MacBook Air 13", Intel i5 1,8 GHz, 8 GB RAM, 256GB SSD, 2017 MQD42D/A

999€1.102,90€-9%eBay Angebote
21
eingestellt am 18. Dez 2017
Apple MacBook Air 13", Intel i5 1,8 GHz, 8 GB RAM, 256 GB SSD, 2017 MQD42D/A

Preis: 1049€ - 50€ (PLUSXMAS) = 999€

Außerdem noch 10-fach Payback möglich (49,90€)

Damit käme man auch ohne pl/nl Trick auf rd. 949 Euro

Nächster Preis lt. idealo: 1.102,90€ —> idealo
Zusätzliche Info
EBay AngeboteEBay Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
Mit Retina Display würde ich das sofort kaufen.
Tut euch das nicht an, das Display ist in der jetzigen Zeit eine Katastrophe.
21 Kommentare
Mit Retina Display würde ich das sofort kaufen.
55 verkauft in 24h -vermutlich noch ca. 25 Stück vorhanden
Tut euch das nicht an, das Display ist in der jetzigen Zeit eine Katastrophe.
elkrebso18. Dez 2017

Tut euch das nicht an, das Display ist in der jetzigen Zeit eine …Tut euch das nicht an, das Display ist in der jetzigen Zeit eine Katastrophe.


Ja das stimmt wirklich. Wenn Mac, dann nur mit Retina.
Beim Macbook Air sieht alles verschwommen aus durch die katastrophale Auflösung.
Der Bildschrim ist über 10 Jahre alte Technik, das ist echt peinlich.
Greift zum Pro, das sind Himmelweite unterschiede...
Bearbeitet von: "altaso" 18. Dez 2017
Bestes Gerät Leider das letzte seiner Art - mighty Apfel will alle Nutzer auf diese brettharte Spartastatur umstellen und allen den behinderten USB-C aufzwingen

Für mich waren das (nicht ausschließlich) Gründe um mich endlich auf eine andere Plattform zu begeben - trotzdem ist dieses Gerät auf jeden Fall sein Geld wert:

* nahezu lautlos bei üblichen Anwendungen
* phantastische Qualität
* phänomenale Laufzeit
cybic18. Dez 2017

Bestes Gerät Leider das letzte seiner Art - mighty Apfel will alle …Bestes Gerät Leider das letzte seiner Art - mighty Apfel will alle Nutzer auf diese brettharte Spartastatur umstellen und allen den behinderten USB-C aufzwingen Für mich waren das (nicht ausschließlich) Gründe um mich endlich auf eine andere Plattform zu begeben - trotzdem ist dieses Gerät auf jeden Fall sein Geld wert:* nahezu lautlos bei üblichen Anwendungen* phantastische Qualität* phänomenale Laufzeit


15826525-5mnzT.jpg?
Ich würde mir nie wieder einen Air holen. Es ist ein Skandal, dass die Dinger schon so lange ohne scharfes RetinaDisplay verkauft werden
Es muss nicht mal das Retina Display sein, ein vernünftiges Display mit FullHD Auflösung würde es schon tun, aber das juckt Apple nicht, wird ja eh gekauft von den Leuten.
Immer wieder erschreckend was die Leute ausgeben, für Steinzeittechnik.
Wenn man noch nie ein Pro mit Retina hatte, ok. Aber wenn man Retina kennt, und dann das Air kauft .... Au Backe ...

Man würde sich doch heute auch keinen Fernseher mehr kaufen, der nur HD Ready hat ....
Langfristig gesehen ist es eine gute Investition. Mein MBA ist über fünf Jahre alt und läuft tip-top. Die Auflösung ist immer noch ok für 13 Zoll.
Ich würde selbst in 2017 jedem ein MacBook Air empfehlen, der nur Office-Anwendungen in einer Mac-Umgebung nutzen will.
Das Display vom Air ist definitiv kein Verkaufsargument - dennoch definitiv mehr als ausreichend.
Die Argumente für das Air überwiegen meiner Meinung nach.
Es hat noch die "alte" Tastatur, USB-C MacBooks haben eine weitaus schlechtere Tastatur, die sehr gewöhnungsbedürftig ist.
Weiterhin gibt es noch den MagSafe-Anschluss und 2 volle USB Ports.

Das nächste vergleichbare Macbook wäre das 12" MacBook, welches kleiner, teurer und - überraschender Weise - weniger portabel ist.
Das Gerät an sich ist zwar kleiner, aber für alles braucht man Adapter, was Geld und auch Platz kostet.
DanYo18. Dez 2017

Langfristig gesehen ist es eine gute Investition. Mein MBA ist über fünf J …Langfristig gesehen ist es eine gute Investition. Mein MBA ist über fünf Jahre alt und läuft tip-top. Die Auflösung ist immer noch ok für 13 Zoll.


Sehe ich genauso! Meins rennt auch seit 5 Jahren und bis jetzt keine Probleme!<3
Bin auch superzufrieden mit meinem MacBook Air und kann die übertriebene Negativdarstellung des Displays nicht nachvollziehen. Habe noch nie gedacht: „Das ist jetzt aber unscharf“ o.Ä. Mag sein, dass es einen Gewöhnungseffekt gibt, wenn man mal ein „besseres“ Display hatte. Ähnlich wie bei Bluray und DVD, wo ich auch keine DVDs mehr gucken würde. Aber so zu tun als ob das Display schlecht ist, ist in meinen Augen wirklich Jammern auf hohem Niveau!
Bearbeitet von: "domdomi" 18. Dez 2017
Dann lieber nochmal 300-400 Euro drauflegen für MacBook Pro. Ist ein gigantischer Unterschied.
Bearbeitet von: "bar15" 18. Dez 2017
domdomi18. Dez 2017

Bin auch superzufrieden mit meinem MacBook Air und kann die übertriebene …Bin auch superzufrieden mit meinem MacBook Air und kann die übertriebene Negativdarstellung des Displays nicht nachvollziehen. […] Aber so zu tun als ob das Display schlecht ist, ist in meinen Augen wirklich Jammern auf hohem Niveau!


Jammern auf hohem Niveau? Alter, das Ding kostet selbst im Angebot mit Gutschein 1000€ (UVP sind 1350€!), da darf man definitiv den aktuellen Stand der Technik erwarten! Die Schärfe ist eine Sache, dazu kommen aber noch die miserablen Blickwinkel, die ein angenehmes Arbeiten mit dem Teil erheblich erschweren.

Übertrieben ist an der Negativdarstellung nichts, das Display ist seit 2010 unverändert (!)verbaut, das ist inzwischen einfach Müll. Wer dieses Macbook Air noch kauft, kauft wirklich nur das Apple Logo samt Betriebssystem. Die Hardware ist völlig überholt und maßlos überteuert.
elkrebso18. Dez 2017

Tut euch das nicht an, das Display ist in der jetzigen Zeit eine …Tut euch das nicht an, das Display ist in der jetzigen Zeit eine Katastrophe.


Bessere Alternative ist mMn das Surface Laptop. Wundervoller Screen, tolles Design. Einziger Bummer könnte Windows sein, das aber auch seit Jahren besser wird
musty9718. Dez 2017

Ich würde selbst in 2017 jedem ein MacBook Air empfehlen, der nur …Ich würde selbst in 2017 jedem ein MacBook Air empfehlen, der nur Office-Anwendungen in einer Mac-Umgebung nutzen will. Das Display vom Air ist definitiv kein Verkaufsargument - dennoch definitiv mehr als ausreichend.Die Argumente für das Air überwiegen meiner Meinung nach.Es hat noch die "alte" Tastatur, USB-C MacBooks haben eine weitaus schlechtere Tastatur, die sehr gewöhnungsbedürftig ist.Weiterhin gibt es noch den MagSafe-Anschluss und 2 volle USB Ports.Das nächste vergleichbare Macbook wäre das 12" MacBook, welches kleiner, teurer und - überraschender Weise - weniger portabel ist.Das Gerät an sich ist zwar kleiner, aber für alles braucht man Adapter, was Geld und auch Platz kostet.


Nein. Das ist ein falscher Vergleich. Man soll nicht das MacBook Air mit dem MacBook vergleichen. Sondern mit dem MacBook Pro.

Das MacBook Pro ist zwischenzeitlich KLEINER im Rahmen als das Air. Es ist so mega dünn geworden und kommt nochmal viel edler daher. Dazu neue Prozessoren aus dem Jahre 2017 und nicht von 2014. das Display ist rattenscharf, das erinnert schon stark an 4K! Wirklich eine Augenweide. Die Tastatur ist am Anfang (wegen umgewöhnung) erstmal seltsam aber danach willst du sie nie wieder missen. Der Anschlag ist perfekt! USB-C ist der neue Standard und du hast ihn schon drin. Heißt: das MacBook Pro kann gut mindestens 5 Jahre überleben, während andere in 1-2 Jahren Probleme bekommen. Denn USB-C ist und wird neuer Standard.

Ich kann nur jedem raten. Legt 300€ drauf und holt euch das Pro. Es ist aktuelle Technik von 2017 und kein alter Schrott.

Übrigens, sollte man das Ding ohne touchbar vorziehen:

- Akkulaufzeit wie beim Air 8-10 Stunden
- Prozessor bei TB ist nur auf dem Papier schneller in Wirklichkeit sind beide gleich schnell (siehe benchmarks)
- nochmal günstiger
- touchbar ist fehlerhaft und anfällig noch

Ich habe beides getestet und kann daher wirklich gutem Gewissens meine Empfehlung aussprechen. Ihr werdet mit dem Pro glücklicher, bei weitem!
Bearbeitet von: "altaso" 18. Dez 2017
KI18. Dez 2017

Das MBP 256 GB kostet aber auch mindestens 1450 € ...


Das MBP 13“ 2017 Basismodell gab es kürzlich für 1149€. Die 256GB Version für 1400€. Gibt hier auch Deals dazu.
Bearbeitet von: "Garcia" 18. Dez 2017
KI18. Dez 2017

Das MBA Basismodell gab es auch schon für 800€ ...


769€
thediesel1718. Dez 2017

Bessere Alternative ist mMn das Surface Laptop. Wundervoller Screen, …Bessere Alternative ist mMn das Surface Laptop. Wundervoller Screen, tolles Design.



Da hast du Recht, ist ein super Gerät (obwohl mich interessiert, wie die Lederoberfläche nach 3-4 Jahren aussieht) allerdings, wenn man macOS möchte leider keine Alternative
Bearbeitet von: "bar15" 18. Dez 2017
bar1518. Dez 2017

Da hast du Recht, ist ein super Gerät (obwohl mich interessiert, wie die …Da hast du Recht, ist ein super Gerät (obwohl mich interessiert, wie die Lederoberfläche nach 3-4 Jahren aussieht) allerdings, wenn man macOS möchte leider keine Alternative


Sehe ich auch so. Surface und MBP sind derzeit die besten Geräte wie ich finde. Kommt nur noch drauf an ob man Windows oder MacOS möchte.
Bearbeitet von: "altaso" 18. Dez 2017
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text