Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
[ebay] QNAP TS-453B-4G Multimedia-NAS 4-Bay-Leergehäuse von cyberport
282° Abgelaufen

[ebay] QNAP TS-453B-4G Multimedia-NAS 4-Bay-Leergehäuse von cyberport

477€579,99€-18%eBay Angebote
28
eingestellt am 15. Feb

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Das NAS-Gehäuse mit 4 Festplatteneinschüben gibt es aktuelle über ebay (Händler cyberport) für 477 Euro.
Der Preis hat sich in der letzten Zeit relativ konstant bei ca. 580 € eingependelt - einzelne, sporadische Angebote bewegten sich in der Vergangenheit in diesem Bereich oder leicht drunter, wobei zu bemerken ist, dass der vor wenigen Tagen im Preisverlauf von idealo angezeigte Preis von 421,- € ein Erfassungsfehler war (ich beobachte den Artikel).

Ein paar Eckdaten per copy&paste:
Das TS-453B hat einen schlanken neuen Look, mit OLED-Panel und zwei kapazitiven Touch-Bedientasten. Zudem besitzt das TS-453B einen PCIe-Anschluss, um die möglichen Anwendungen Ihres NAS zu beschleunigen: die QNAP QM2 Erweiterungskarte kann installiert werden, um einen M.2 SSD Cache/10 GbE Konnektivität hinzuzufügen, mit einer kompatiblen Wireless-Karte kann das TS-453B als Wireless Access Point verwendet und eine USB 3.1 10 Gbps-Karte kann für einfachere Sicherungen zu oder von mehreren externen Speichergeräten ergänzt werden. Mit einem USB Typ-C QuickAccess-Anschluss und einem SD-Kartensteckplatz vereinfacht das TS-453B die Übertragung und Freigabe von Dateien, ohne dass eine Netzwerkverbindung erforderlich ist. Das TS-453B bietet viele Multimedia-Funktionen wie die Wiedergabe von 4K-Videos und Echtzeit-Transkodierung.

  • Der PCIe-Anschluss unterstützt die Installation einer QNAP QM2 Dual-Port M.2 SSD/10 GbE-Konnektivität, eines kompatiblen PCIe Wireless-Adapters oder einer USB 3.1 10 Gbps-Karte
  • Der USB-QuickAccess-Anschluss ermöglicht direkten Zugriff auf Dateien auf dem NAS ohne Netzwerkverbindung
  • Unterstützt die Virtualisierung, zentralisierten Datenspeicher, die Sicherung, Freigabe und Notfallwiederherstellung
  • Ein Hybrid-Ansatz zur Virtualisierung in einem NAS: Virtualization Station und Container Station
  • Unterstützt 4K-Hardwaredekodierung und transkodiert 4K-H.264-Videos spontan oder offline
  • Der IFTTT Agent ermöglicht die Web-Automation zur besseren Arbeitseffizienz


Mehr Infos beim Hersteller: qnap.com/de-…53b

Wer auf das kleine OLED-Display in der Front, den USB-c Quickaccess-Anschluss, Card Reader und die Fernbedienung verzichten kann, könnte sich auch in Richtung des TS-x53Be orientieren (Remote ist als optionales Zubehör möglich).
Zusätzliche Info

Gruppen

28 Kommentare
Den deal gab es gestern schon mal von xdivel oder so. Bis ich das angebot aufgerufen hatte war es schon gelöscht. Eventuell wegen dem idealo fehler?
kikilores15.02.2020 09:03

Den deal gab es gestern schon mal von xdivel oder so. Bis ich das angebot …Den deal gab es gestern schon mal von xdivel oder so. Bis ich das angebot aufgerufen hatte war es schon gelöscht. Eventuell wegen dem idealo fehler?


Hm, nun ist das Angebot schon eine Weile (und wiederholbar) aufzurufen.
Oder klappt es etwa nicht?
Mehr kann ich aktuell nicht dazu sagen...
Athanatos15.02.2020 09:05

Hm, nun ist das Angebot schon eine Weile (und wiederholbar) aufzurufen. …Hm, nun ist das Angebot schon eine Weile (und wiederholbar) aufzurufen. Oder klappt es etwa nicht?Mehr kann ich aktuell nicht dazu sagen...


Ich finde das eher merkwürdig. Mal bekommt man push benachrichtigungen für deals die dann - warum auch immer gelöscht sind - und nen tag später stellt das jemand anders ein und das angebot wird nicht gelöscht. Ich könnte mir vorstellen, das es bei xdivel mehr follower gibt, die den erfassungsfehler bei idealo gesehen haben, das angebot melden und weg ist es und dann hat der user keinen bock es nochmal einzustellen...

Schulung/Löschprozess der Mods hinterfragen...

Freue mich über jedes nas das hier eingestellt wird.
Manchmal ist es seltsam, ja.
Ich bekam z.B. gestern gar keine Nachricht - trotz Preisalarms.
ein fall für galileo mystery..
Gerade 2% cashback auf eBay bei shoop.
GUMKA15.02.2020 09:22

ein fall für galileo mystery..


Was haben die Illuminaten damit zu tun? Oder waren es die Freimaurer?
Jedenfalls war niemals jemand auf dem Mond!
Könnte ich bei dem System nur 2 Schächte nutzen...ich vermute ja.
Aber könnte ich auch in den dritten Schacht eine SSD einsetzen um virtualisierung schneller laufen zu lassen?
0815Lagerregal15.02.2020 10:37

Könnte ich bei dem System nur 2 Schächte nutzen...ich vermute ja. Aber k …Könnte ich bei dem System nur 2 Schächte nutzen...ich vermute ja. Aber könnte ich auch in den dritten Schacht eine SSD einsetzen um virtualisierung schneller laufen zu lassen?


Ja kannst du, bei der ssd musste man etwas beachten, weiß aber nicht mehr was. Bzw. Ich wollte den Cache drauf laufen lassen und musste was beachten. Wenn du die einfach normal nutzen willst, sollte es kein Problem sein
Bearbeitet von: "Julsen" 15. Feb
0815Lagerregal15.02.2020 10:37

Könnte ich bei dem System nur 2 Schächte nutzen...ich vermute ja. Aber k …Könnte ich bei dem System nur 2 Schächte nutzen...ich vermute ja. Aber könnte ich auch in den dritten Schacht eine SSD einsetzen um virtualisierung schneller laufen zu lassen?



Ja, das geht beides. Das System wird auf dem Volume eingerichtet, das zuerst erstellt wird. Also solltest du zunächst die SSD einbauen. Bei der Konstellation würde ich trotzdem eine dritte HDD empfehlen, um mit RAID5 im Vergleich zu RAID0 oder 1 die Ausfallsicherheit bzw. Geschwindigkeit/Datenkapazität zu erhöhen.

Alternativ kannst du über eine optionale PCIe-Karte (QNAP QM2 - mehrere Varianten verfügbar) bis zu zwei weitere M.2-SSD einbauen, z.B. eine für das System und eine fürs Caching.

Julsen15.02.2020 10:41

Ja kannst du, bei der ssd musste man etwas beachten, weiß aber nicht mehr …Ja kannst du, bei der ssd musste man etwas beachten, weiß aber nicht mehr was. Bzw. Ich wollte den Cache drauf laufen lassen und musste was beachten. Wenn du die einfach normal nutzen willst, sollte es kein Problem sein



Ggf. meintest du, dass Caching und Datennutzung nicht gleichzeitig mit einer SSD möglich seien. (?)
Bearbeitet von: "Athanatos" 15. Feb
Das NAS ist recht gut, würde, wenn günstiger zu finden eher die 2gb Version kaufen und auf 8 oder 16gb ram aufrüsten, ist so günstiger.
Ansonsten was mir negativ aufgefallen ist, das NAS brauch recht lange zum Booten und ist recht laut. 4K Inhalte klappen auch nicht so pralle, kann aber auch an plex liegen.

Davon abgesehen bin ich sehr zufrieden. Mehrere Container laufen zusammen mit Plex flüssig. In einem container läuft hassio wo alle smart home Sachen zusammenlaufen
Julsen15.02.2020 10:53

Das NAS ist recht gut, würde, wenn günstiger zu finden eher die 2gb V …Das NAS ist recht gut, würde, wenn günstiger zu finden eher die 2gb Version kaufen und auf 8 oder 16gb ram aufrüsten, ist so günstiger.Ansonsten was mir negativ aufgefallen ist, das NAS brauch recht lange zum Booten und ist recht laut. 4K Inhalte klappen auch nicht so pralle, kann aber auch an plex liegen.Davon abgesehen bin ich sehr zufrieden. Mehrere Container laufen zusammen mit Plex flüssig. In einem container läuft hassio wo alle smart home Sachen zusammenlaufen



Von dem NAS gibt es keine 2GB-Version. Die existiert nur für das TS-453Be (unterschiede siehe Opener).
Danke für eure Hilfe! Hab’s gekauft. Bin gespannt ob 4GB für mich reichen...und welche HDD es dann werden.
Ich habe die TS-653B und bin super zufrieden. Habe die jetzt mit 16GB aufgerüstet und nutze seit kurzem die PCie mit zwei NVME SSDs als System. Das System läuft deutlich flüssiger und die VMs laufen besser. Mit 4K habe ich keine Probleme über Plex. Dazu nutze ich für die Daten 4x 4TB WD RED Platten. Nutze es auch als Überwachungsanlage für meine Kameras. Aber der Preis ist hier super.
Hallo @Athanatos

Danke für den Deal. Du scheinst dich mit so etwas ja auszukennen. Darf ich dich um Hilfe bitten?
Ich möchte mir eine NAS hinstellen, auf der ich meine Filme lagere, damit ich nicht dauernd die runden Scheiben tauschen muss.
Bisher habe ich eine USB Festplatte (8TB) die ich an meinen Player anschließe. Die wird allerdings bald voll. Außerdem nervt es, die dauernd vom Player ab zu machen und an den PC anzuschließen um sie wieder zu bespielen oder die Daten zu verwalten.

Daher hatte ich gehofft, dass eine NAS eine gute Lösung wäre. Die könnte ich immer über LAN bespielen und gleichzeitig könnte der Player via USB drauf zugreifen. Kein lästiges umstecken mehr. Außerdem passt da auch ein bisschen mehr drauf.
Mehr muss die auch gar nicht können. Der Player kann selbst die Filme abspielen, das klappt problemlos.

Eventuell tut es ja auch eine billigere NAS? Aber 4 Schächte sind schon gut
Welche Platten würdest du denn verwenden? Ist ja kein Dauerbetrieb.

Liebe Grüße.
Nas (also hardware) an sich gut, software richtig übel. Die Apps dazu grauenhaft und langsam (Übertragungsraten von Max 500kb/s). Es werden Bugs mit neuer Software implementiert das kein User mehr Berechtigungen auf seine Ordner hat... Alles recht unintuitiv gestaltet. Im Untermenü vom Untermenü findet man dann irgendwann mal eine Einstellung wieso es nicht funktioniert. Usw... Würde es nicht mehr kaufen
0815Lagerregal15.02.2020 11:29

Danke für eure Hilfe! Hab’s gekauft. Bin gespannt ob 4GB für mich rei …Danke für eure Hilfe! Hab’s gekauft. Bin gespannt ob 4GB für mich reichen...und welche HDD es dann werden.



Viel Spaß damit. Nur wenn du viel Windows VM laufen lassen solltest, würdest du mehr RAM benötigen. Da die QNAP wohl recht wählerisch bzgl. des Speichers sind, hier im Thread ein Anhaltspunkt, welche Riegel einwandfrei laufen könnten:
forum.qnapclub.de/thr…151

Dazu ist aber zu sagen, dass manche Speicherriegel beim einen das NAS nicht einmal starten lassen, bei anderen keine Probleme verursachen.
Über den "Forumsuser" speicher.de (per PN anschreiben) kann man für den zugehörigen Shop 15% auf garantiert funktionierende Speicher-Kits erhalten...
ValeryViolette15.02.2020 11:55

Hallo @Athanatos Danke für den Deal. Du scheinst dich mit so etwas ja …Hallo @Athanatos Danke für den Deal. Du scheinst dich mit so etwas ja auszukennen. Darf ich dich um Hilfe bitten? Ich möchte mir eine NAS hinstellen, auf der ich meine Filme lagere, damit ich nicht dauernd die runden Scheiben tauschen muss.Bisher habe ich eine USB Festplatte (8TB) die ich an meinen Player anschließe. Die wird allerdings bald voll. Außerdem nervt es, die dauernd vom Player ab zu machen und an den PC anzuschließen um sie wieder zu bespielen oder die Daten zu verwalten.Daher hatte ich gehofft, dass eine NAS eine gute Lösung wäre. Die könnte ich immer über LAN bespielen und gleichzeitig könnte der Player via USB drauf zugreifen. Kein lästiges umstecken mehr. Außerdem passt da auch ein bisschen mehr drauf.Mehr muss die auch gar nicht können. Der Player kann selbst die Filme abspielen, das klappt problemlos.Eventuell tut es ja auch eine billigere NAS? Aber 4 Schächte sind schon gut Welche Platten würdest du denn verwenden? Ist ja kein Dauerbetrieb.Liebe Grüße.


Das NAS zu starten (v.a. wenn viele Dienste installiert sind) kann schon einige Minuten dauern. Deswegen ist es schon eher nicht für eine On/Off-Nutzung gemacht. Persönlich würde ich nur für den Dauerbetrieb gemachte Platten anraten.
Da das Profil keines auf Hochleistung ausgelegtes scheint und im Wohnzimmer stehen soll, würde ich zu den relativ leisen und stromsparenden WD Red (mit 5400 rpm) tendieren. Abgesehen davon besteht mit dem Gigabit-LAN der Flaschenhals, der schnellere Platten eh ihren Vorteil nicht ausspielen lassen würde. Die "EFAX"-Modelle sind neuer als die "EFRX", wobei die alten, v.a. wenn günstig zu bekommen, auch voll in Ordnung sind.
Mathias9315.02.2020 11:56

Nas (also hardware) an sich gut, software richtig übel. Die Apps dazu …Nas (also hardware) an sich gut, software richtig übel. Die Apps dazu grauenhaft und langsam (Übertragungsraten von Max 500kb/s). Es werden Bugs mit neuer Software implementiert das kein User mehr Berechtigungen auf seine Ordner hat... Alles recht unintuitiv gestaltet. Im Untermenü vom Untermenü findet man dann irgendwann mal eine Einstellung wieso es nicht funktioniert. Usw... Würde es nicht mehr kaufen



Ja, wer sich keine Mühe geben möchte, sich in die zahlreich vorhandenen Optionen und Möglichkeiten bei QNAP hineinzufuchsen, sollte kein NAS dieses Herstellers kaufen...
Bearbeitet von: "Athanatos" 15. Feb
Athanatos15.02.2020 12:17

Viel Spaß damit. Nur wenn du viel Windows VM laufen lassen solltest, …Viel Spaß damit. Nur wenn du viel Windows VM laufen lassen solltest, würdest du mehr RAM benötigen. Da die QNAP wohl recht wählerisch bzgl. des Speichers sind, hier im Thread ein Anhaltspunkt, welche Riegel einwandfrei laufen könnten: https://forum.qnapclub.de/thread/37151-sammelthema-kompatibler-arbeitsspeicher-ersten-post-beachten/?f=542&t=37151Dazu ist aber zu sagen, dass manche Speicherriegel beim einen das NAS nicht einmal starten lassen, bei anderen keine Probleme verursachen.Über den "Forumsuser" speicher.de (per PN anschreiben) kann man für den zugehörigen Shop 15% auf garantiert funktionierende Speicher-Kits erhalten... Das NAS zu starten (v.a. wenn viele Dienste installiert sind) kann schon einige Minuten dauern. Deswegen ist es schon eher nicht für eine On/Off-Nutzung gemacht. Persönlich würde ich nur für den Dauerbetrieb gemachte Platten anraten.Da das Profil keines auf Hochleistung ausgelegtes scheint und im Wohnzimmer stehen soll, würde ich zu den relativ leisen und stromsparenden WD Red (mit 5400 rpm) tendieren. Abgesehen davon besteht mit dem Gigabit-LAN der Flaschenhals, der schnellere Platten eh ihren Vorteil nicht ausspielen lassen würde. Die "EFAX"-Modelle sind neuer als die "EFRX", wobei die alten, v.a. wenn günstig zu bekommen, auch voll in Ordnung sind. Ja, wer sich keine Mühe geben möchte, sich in die zahlreich vorhandenen Optionen und Möglichkeiten bei QNAP hineinzufuchsen, sollte kein NAS dieses Herstellers kaufen...


Mit Mühe geben hat das nix zu tun. Stecke gerne viel Zeit in sowas, aber wenn es dann ab einem gewissen Punkt keinen Sinn mehr ergibt wie die Dinge zusammen hängen und ich selbst als Entwickler finde dass das System nach Updates zu viele Bugs enthält, dann ist das leider so.
Athanatos15.02.2020 10:56

Von dem NAS gibt es keine 2GB-Version. Die existiert nur für das TS-453Be …Von dem NAS gibt es keine 2GB-Version. Die existiert nur für das TS-453Be (unterschiede siehe Opener).


Da muss ich dir recht geben, sorry.
Julsen15.02.2020 10:53

Das NAS ist recht gut, würde, wenn günstiger zu finden eher die 2gb V …Das NAS ist recht gut, würde, wenn günstiger zu finden eher die 2gb Version kaufen und auf 8 oder 16gb ram aufrüsten, ist so günstiger.Ansonsten was mir negativ aufgefallen ist, das NAS brauch recht lange zum Booten und ist recht laut. 4K Inhalte klappen auch nicht so pralle, kann aber auch an plex liegen.Davon abgesehen bin ich sehr zufrieden. Mehrere Container laufen zusammen mit Plex flüssig. In einem container läuft hassio wo alle smart home Sachen zusammenlaufen


Aus dem Grund finde ich solche Modelle total Banane. Sie sind teuer und können trotzdem nichts. 4K geht nicht immer wie zB wenn die CPU den Codec nicht unterstützt oder das eingesetzte Encoding Level oder auch wenn spezielle HDR Standards enthalten sind und auf SDR konvertiert werden muss usw Also entweder nimmt man sich gleich was mit einem i5/i7 oder stattdessen ein total billiges NAS und installiert den Server auf separater potenter Hardware wie einem NUC oder Nvidia Shield. Das ist dann sogar günstiger. Aber hilft dir natürlich nicht, wenn du auch virtualisieren möchtest. Du brauchst dann einfach noch mehr Power

Ich versuche übrigens einfach immer das Transcoding zu vermeiden. zB durch vorheriges Transcoding. Ich habe zB fast alle VC1 Blu-Ray Rips als transcodierte H264 MP4 hinterlegt, da Android kein VC1 unterstützt. Außerdem alle erzwungenen Untertitel als SRT exportiert und alle Filme um AC3/Dolby ergänzt, falls nicht vorhanden, da nicht alle meine Clients DTS unterstützen.
Bearbeitet von: "mgutt" 15. Feb
mgutt15.02.2020 16:06

Aus dem Grund finde ich solche Modelle total Banane. Sie sind teuer und …Aus dem Grund finde ich solche Modelle total Banane. Sie sind teuer und können trotzdem nichts. 4K geht nicht immer wie zB wenn die CPU den Codec nicht unterstützt oder das eingesetzte Encoding Level oder auch wenn spezielle HDR Standards enthalten sind und auf SDR konvertiert werden muss usw Also entweder nimmt man sich gleich was mit einem i5/i7 oder stattdessen ein total billiges NAS und installiert den Server auf separater potenter Hardware wie einem NUC oder Nvidia Shield. Das ist dann sogar günstiger. Aber hilft dir natürlich nicht, wenn du auch virtualisieren möchtest. Du brauchst dann einfach noch mehr Power ;)Ich versuche übrigens einfach immer das Transcoding zu vermeiden. zB durch vorheriges Transcoding. Ich habe zB fast alle VC1 Blu-Ray Rips als transcodierte H264 MP4 hinterlegt, da Android kein VC1 unterstützt. Außerdem alle erzwungenen Untertitel als SRT exportiert und alle Filme um AC3/Dolby ergänzt, falls nicht vorhanden, da nicht alle meine Clients DTS unterstützen.


Und wie macht man das am einfachsten auf h264 und ac3?
Mal ne Frage, brauche ich sowas oder was größeres oder was kleineres?
Ich will nur ne NAS.
Die soll Aufnahmen von ca 6 HD Kameras aufzeichnen und Backup für Rechner und Fotos dienen.
3 Instar Kameras sind noch eingepackt bereits vorhanden.

Ach ja, besser QNAP oder Synology oder was anderes für nen Anfänger,
Bearbeitet von: "DirkG" 15. Feb
DirkG15.02.2020 21:15

Mal ne Frage, brauche ich sowas oder was größeres oder was kleineres?Ich w …Mal ne Frage, brauche ich sowas oder was größeres oder was kleineres?Ich will nur ne NAS.Die soll Aufnahmen von ca 6 HD Kameras aufzeichnen und Backup für Rechner und Fotos dienen.3 Instar Kameras sind noch eingepackt bereits vorhanden.Ach ja, besser QNAP oder Synology oder was anderes für nen Anfänger,


willste ins homevideofilmgeschäft einsteigen
Martin_G215.02.2020 20:15

Und wie macht man das am einfachsten auf h264 und ac3?


Die meisten Blu-Rays sind bereits H264. Nur ein Teil davon setzt auf VC1. Das Transcoding lasse ich einfach Plex machen. Über das Menü und dann "Optimieren...". Danach sieht man im selben Menü oben "Version abspielen..." und oben links im Cover ist eine 2, womit angezeigt wird, dass es zwei Versionen vom Film gibt.
25059646-BrNdC.jpg
Die AC3 Tonspur ergänze ich, in dem ich zuerst alle Filme mit der Batch MKVSortByAudio sortiere und danach lasse ich PopCorn MKV AudioCovenverter über das Verzeichnis "_DTS" laufen. Ich prüfe dann noch mal kurz mit MKVToolNix ob auch jede MKV nun eine AC3 enthält und dann schiebe ich sie von Hand ins "_AC3" Verzeichnis (eine Batch dafür plane ich bereits).

Über das AC3 Verzeichnis läuft dann die Batch mkv2sup, die alle Untertitel als SUP extrahiert und automatisch die erzwungenen Untertitel erkennt. Diese erzwungenen SUPs lasse ich dann mit dem Batch Tool von Subtitle Edit automatisch in SRT umwandeln.
25059646-QEXJ7.jpg
Man muss aber Subtitle Edit 1x manuell nutzen, damit Tesseract 4 installiert und Deutsch eingestellt wird. Das Batch-Tool verwendet nämlich immer die zuletzt gewählte Einstellung. Wenn man Zeit hat, kann man auch die SUPs einzeln umwandeln. Dann sieht man auch evtl OCR Fehler.
Bearbeitet von: "mgutt" 16. Feb
DirkG15.02.2020 21:15

Mal ne Frage, brauche ich sowas oder was größeres oder was kleineres?Ich w …Mal ne Frage, brauche ich sowas oder was größeres oder was kleineres?Ich will nur ne NAS.Die soll Aufnahmen von ca 6 HD Kameras aufzeichnen und Backup für Rechner und Fotos dienen.3 Instar Kameras sind noch eingepackt bereits vorhanden.Ach ja, besser QNAP oder Synology oder was anderes für nen Anfänger,


Die Apps und Features des NAS sind für mich wichtig. Habe aktuell ne kleine Synology, aber erhoffe mir Besseres von Qnap. Würde deshalb mit Qnap starten.
Bearbeitet von: "0815Lagerregal" 16. Feb
mgutt15.02.2020 23:56

Die meisten Blu-Rays sind bereits H264. Nur ein Teil davon setzt auf VC1. …Die meisten Blu-Rays sind bereits H264. Nur ein Teil davon setzt auf VC1. Das Transcoding lasse ich einfach Plex machen. Über das Menü und dann "Optimieren...". Danach sieht man im selben Menü oben "Version abspielen..." und oben links im Cover ist eine 2, womit angezeigt wird, dass es zwei Versionen vom Film gibt.[Bild] Die AC3 Tonspur ergänze ich, in dem ich zuerst alle Filme mit der Batch MKVSortByAudio sortiere und danach lasse ich PopCorn MKV AudioCovenverter über das Verzeichnis "_DTS" laufen. Ich prüfe dann noch mal kurz mit MKVToolNix ob auch jede MKV nun eine AC3 enthält und dann schiebe ich sie von Hand ins "_AC3" Verzeichnis (eine Batch dafür plane ich bereits).Über das AC3 Verzeichnis läuft dann die Batch mkv2sup, die alle Untertitel als SUP extrahiert und automatisch die erzwungenen Untertitel erkennt. Diese erzwungenen SUPs lasse ich dann mit dem Batch Tool von Subtitle Edit automatisch in SRT umwandeln.[Bild] Man muss aber Subtitle Edit 1x manuell nutzen, damit Tesseract 4 installiert und Deutsch eingestellt wird. Das Batch-Tool verwendet nämlich immer die zuletzt gewählte Einstellung. Wenn man Zeit hat, kann man auch die SUPs einzeln umwandeln. Dann sieht man auch evtl OCR Fehler.



Auf was für einem System lässt du denn optimieren? Wollte ich damals auch über die Qnap machen, aber das dauert elendig lange
Julsen16.02.2020 13:09

Auf was für einem System lässt du denn optimieren? Wollte ich damals auch ü …Auf was für einem System lässt du denn optimieren? Wollte ich damals auch über die Qnap machen, aber das dauert elendig lange


Ist ja vom Prinzip egal. Deswegen habe ich das ja jetzt gemacht und kann später jeden Film ohne Transcoding schauen. Ich habe eine DS1618+. Ist natürlich nicht so lahm wie so eine 2-Bay NAS CPU, aber 2500 Punkte bei Passmark ist so gesehen auch "nichts".
mgutt16.02.2020 20:41

Ist ja vom Prinzip egal. Deswegen habe ich das ja jetzt gemacht und kann …Ist ja vom Prinzip egal. Deswegen habe ich das ja jetzt gemacht und kann später jeden Film ohne Transcoding schauen. Ich habe eine DS1618+. Ist natürlich nicht so lahm wie so eine 2-Bay NAS CPU, aber 2500 Punkte bei Passmark ist so gesehen auch "nichts".


Bei einem NAS spielt das aber auch nicht wirklich eine Rolle, wie lange das dauert :-) Das Teil ist ja eh meistens 24/7 an.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text