196°
ABGELAUFEN
[eBay Redcoon] LG F1496AD1 Waschtrockner (8 kg, 1400 U/Min., EEK: B) für 399€

[eBay Redcoon] LG F1496AD1 Waschtrockner (8 kg, 1400 U/Min., EEK: B) für 399€

Home & LivingEbay Angebote

[eBay Redcoon] LG F1496AD1 Waschtrockner (8 kg, 1400 U/Min., EEK: B) für 399€

Preis:Preis:Preis:399€
Zum DealZum DealZum Deal
Hi, bei Redcoon ebay gibt es zur Zeit den LG F1496AD1 Waschtrockner für 399€

Nächster Preis laut idealo: 577,99€

  • Maximale Schleuderdrehzahl:
    1400 U/Min.
  • Füllmenge Baumwolle (Waschen):
    8 kg
  • Füllmenge Baumwolle (Trocknen):
    4 kg
  • Energieeffizienzklasse:
    B
  • Beladung:
    Frontlader
  • Bauform:
    Standgerät
  • Bauart:
    freistehend
  • Schallleistung Waschen:
    54 dB (A)
  • Schallleistung Schleudern:
    75 dB (A)
  • Anzahl Programme:
    13
  • Programme:
    Babybekleidung, Intensiv 60,
    Koch-/Buntwäsche, Baumwolle Eco, Pflegeleicht, Sports Wear,
    Handwäsche/Wolle, Kurzwäsche 30, Weichspülen, Schrank Trocken, Bügel
    Trocken, Niedrige Temperatur, Timer Trocknen
  • Wasserverbrauch Waschen (volle Waschladung):
    56 Liter
  • Energieverbrauch (volle Waschladung):
    1.36 kWh
  • Energieverbrauch (Waschen und Trocknen einer vollen Waschladung):
    6.48 kWh
    Jährlicher Energieverbrauch:
    1296 kWh/Jahr
  • Wasserverbrauch Waschen+Trocknen (volle Waschladung):
    100 Liter
  • Jährlicher Wasserverbrauch:
    20000 Liter/Jahr
  • Absicherung:
    10 Ampere

Höhe:
850 mm
Breite:
600 mm
Tiefe:
550 mm
Gewicht:
62 kg

14 Kommentare

50% Trocknen ist absolut nicht mehr zeitgemäß, maximal für einen Singlehaushalt zu gebrauchen.

mark_svor 10 m

50% Trocknen ist absolut nicht mehr zeitgemäß, maximal für einen Singlehaushalt zu gebrauchen.


Ist aber bei Waschtrocknern die Regel, ich habe auch einen Waschtrockner der maximal 4kg trocknen kann, im Programm Pflegeleicht sind es sogar nur 3kg. Ich komme damit gut aus, auch weil ich nicht immer alles in der Maschine trocknen muss. Wer eine große Familie hat, für den sind Waschtrockner sowieso unsinnig, meine Nachbarn haben jeden Tag zwei Waschmaschinen an Wäsche zu waschen, da macht ein separater Trockner und eine große WaMa mehr sinn.

Nicht mehr Zeitgemäß ist allerdings der enorme Wasserverbrauch, da sollte man evtl. eher auf ein Modell mit Kondensator oder sogar Wärmepumpe zurück greifen. Das lohnt sich wenn man viel in der Maschine trocknen möchte.
Bearbeitet von: "rantaplan" 5. Dez 2016

4kwh fürs trocknen? Da häng ich meine Wäsche lieber auf...

Vidar1986vor 17 m

4kwh fürs trocknen? Da häng ich meine Wäsche lieber auf...


Würde ich auch immer machen, wenn ich genügend Platz oder einen Trockenraum hätte.

Aber 1,36 kWh nur fürs waschen, und 6,48 kWh fürs waschen und trocknen finde ich auch sehr viel, mein Siemens braucht gerade einmal 0,9 kWh fürs waschen und 4,76 kWh fürs waschen und trocknen. Ganz zu schweigen von 100 Litern Wasserverbrauch, mein Siemens braucht für ein komplettes Programm nur 57 Liter.

rantaplanvor 2 h, 16 m

Ist aber bei Waschtrocknern die Regel


Neuere Modelle trocknen mittlerweile fast alle ca. 2/3
Wenn ich aber sehe dass hier dieses Jahr noch Miele Deals mit 3kg Trocknen für >1500 Euro auf 200 Grad gingen, weiss ich nicht mehr ob ich lachen oder weinen will...
Ich bin mit dem LÖKOHWDzufrieden. Leichter Punktabzug für die von AEG ignorierten Konstruktionsfehler mit dem Flusensieb (undicht) und der Waschmittelschublade (vibriert beim Trocknen), das liess sich aber relativ leicht beheben.

mark_svor 40 m

Neuere Modelle trocknen mittlerweile fast alle ca. 2/3Wenn ich aber sehe dass hier dieses Jahr noch Miele Deals mit 3kg Trocknen für >1500 Euro auf 200 Grad gingen, weiss ich nicht mehr ob ich lachen oder weinen will...Ich bin mit dem LÖKOHWDzufrieden. Leichter Punktabzug für die von AEG ignorierten Konstruktionsfehler mit dem Flusensieb (undicht) und der Waschmittelschublade (vibriert beim Trocknen), das liess sich aber relativ leicht beheben.


Das ist schlicht nicht wahr, neuere Topmodelle vielleicht, die kosten aber auch mehr als das doppelte wie dieser Waschtrockner von LG. Das ist wieder so ein Äpfel und Birnen vergleich.

Es wundert mich auch, dass Du ausgerechnet AEG ins Spiel bringst, die meisten AEG Waschtrockner haben ebenfalls nur 4 kg Beladung beim Trocknen, selbst einige der 8 kg Modelle können nur 4 kg trocknen, da ist das Verhältnis bei meiner Siemens ja noch besser.

Ich habe mich vor kurzen für eine Freundin noch einmal intensiv mit Waschtrocknern beschäftigt, und AEG ist bei mir schnell aus dem Rennen gewesen.

Es gibt vier Modelle von AEG mit 5 kg oder 6 kg Beladung beim Trocknen. Zwei dieser Modelle sind sehr ineffizient, diese benötigen über 1200 kWh Strom und knapp 20m³ Wasser im Jahr (L75694NWD und L87695NWD). Die beiden anderen Modelle benötigen zwar etwas weniger Strom als meine Siemens, dafür aber deutlich mehr Wasser. Letztendlich haben mich die schlechten Erfahrungsberichte abgeschreckt, insbesondere die Flusenproblematik.

Es bleibt für mich daher weiter dabei, dass 4 kg bei Waschtrocknern noch vollkommen normal sind, und nicht etwa "unzeitgemäß". Der überwiegende Teil aller verfügbaren Waschtrockner haben noch 4 kg maximale Trockenmenge. Natürlich kann man immer das aktuelle Topmodell für 1200€ als Vergleich nehmen und dann sagen, alles andere wäre schlecht. Ich habe für meine Siemens mit 3 Jahren Garantieverlängerung knapp 840€ gezahlt, und ich habe es bis heute nicht bereut. Leider gibt es das Modell nicht mehr zu kaufen, sonst hätte ich es meiner Bekannten empfohlen.

Wer genug Platz hat ist sowieso mit zwei separaten Geräten besser bedient.

rantaplanvor 59 m

Das ist schlicht nicht wahr, neuere Topmodelle vielleicht, die kosten aber auch mehr als das doppelte wie dieser Waschtrockner von LG. Das ist wieder so ein Äpfel und Birnen vergleich.Es wundert mich auch, dass Du ausgerechnet AEG ins Spiel bringst, die meisten AEG Waschtrockner haben ebenfalls nur 4 kg Beladung beim Trocknen, selbst einige der 8 kg Modelle können nur 4 kg trocknen, da ist das Verhältnis bei meiner Siemens ja noch besser.



Dein Waschtrockner braucht ebenfalls 100 Liter wenn du trocknest, da hast du was falsch gelesen.
Die beiden anderen Modelle von AEG haben 9/6kg und brauchen dank Wärmepumpentechnik gar kein Wasser zum Trocknen.
Ich hab als WHD sogar noch weniger bezahlt als du für den Siemens.

Ok, der AEG Vergleich ist unfair - aber hier sind 8/6kg für 500 Euro von Bauknecht.
Das sind 50% mehr trockene Wäsche bei deutlich geringerem Verbrauch als der LG hier!

Wenn du dann neben dem Mehraufwand noch den höheren absoluten Verbrauch über die Gerätelebensdauer betrachtest, gehören sich 6/3kg Miele-Käufer einfach nur noch verprügelt.
Dass zwei Geräte besser wären, weiß hoffentlich mittlerweile jeder der sich einen Waschtrockner zulegt.
Bearbeitet von: "mark_s" 5. Dez 2016

mark_svor 46 m

Dein Waschtrockner braucht ebenfalls 100 Liter wenn du trocknest, da hast du was falsch gelesen.Die beiden anderen Modelle von AEG haben 9/6kg und brauchen dank Wärmepumpentechnik gar kein Wasser zum Trocknen.Ich hab als WHD sogar noch weniger bezahlt als du für den Siemens. Ok, der AEG Vergleich ist unfair - aber hier sind 8/6kg für 500 Euro von Bauknecht.Das sind 50% mehr trockene Wäsche bei deutlich geringerem Verbrauch als der LG hier!Wenn du dann neben dem Mehraufwand noch den höheren absoluten Verbrauch über die Gerätelebensdauer betrachtest, gehören sich 6/3kg Miele-Käufer einfach nur noch verprügelt.Dass zwei Geräte besser wären, weiß hoffentlich mittlerweile jeder der sich einen Waschtrockner zulegt.


Ich glaube Du irrst Dich. Mein Siemens IQ700 Waschtrockner verbraucht überhaupt kein Wasser beim Trocknen. Nicht ohne Grund steht auf der Front recht prominent: Weltneuheit: Braucht nur Luft wo andere Wasser verbrauchen. Mein Waschtrockner braucht bei einem kompletten Zyklus inkl. Trocknen 57 Liter Wasser. Aktuell hat Siemens kein Modell mit Luftkondensationstechnik im Angebot.

Ergänzung: Die neuen Modelle von Bauknecht habe ich mir auch schon angesehen, mir fehlen da aber noch "echte" Erfahrungsberichte. Die meisten Rezensionen sind hauptsächlich von Vine-Produkttestern, da unterstelle ich mal dass die nicht einige Monate lang das Gerät intensiv testen bevor die Rezension verfasst wird. Die anderen Rezensionen sind allerdings teilweise recht schlecht. Was mich bei den Waschtrocknern von Bauknecht auf Amazon massiv stört ist die Tatsache, dass nur bei den Modellen von Bauknecht keine Angaben zum Strom- und Wasserverbrauch beim trocknen stehen. Die bei Amazon aufgelisteten Verbrauchswerte beziehen sich einzig und allein auf das Waschen ohne anschließenden trocken, dies kann man aber mangels kennzeichnung kaum erkennen. Ob hier Bauknecht seine Finger im Spiel hat?
Bearbeitet von: "rantaplan" 5. Dez 2016

rantaplanvor 16 m

Ich glaube Du irrst Dich. Mein Siemens IQ700 Waschtrockner verbraucht überhaupt kein Wasser beim Trocknen. Nicht ohne Grund steht auf der Front recht prominent: Weltneuheit: Braucht nur Luft wo andere Wasser verbrauchen. Mein Waschtrockner braucht bei einem kompletten Zyklus inkl. Trocknen 57 Liter Wasser. Aktuell hat Siemens kein Modell mit Luftkondensationstechnik im Angebot.


Ok, den gab es dann auch schon nicht mehr, als ich gesucht hatte.
Sind dann wirklich nur noch die beiden (noch nicht mal einen Monat alten) AEG Modelle übrig die ohne Wasserverbrauch trocknen?

mark_svor 22 m

Ok, den gab es dann auch schon nicht mehr, als ich gesucht hatte.Sind dann wirklich nur noch die beiden (noch nicht mal einen Monat alten) AEG Modelle übrig die ohne Wasserverbrauch trocknen?


Ich bin mir nicht sicher, hatte vor zwei Monaten über Idealo nach interessanten Geräten gesucht.

Von Bosch gibt es den WVH30590 und den WVH30540, der Verbraucht nur unwesentlich mehr Wasser beim Trocknen, ist aber auch sparsam im Stromverbrauch. Die haben aber auch nur 7kg/4kg. Die Bosch Geräte waren lange Zeit baugleich mit den Siemens Waschtrocknern, mein modell gab es auch von Bosch.

Miele hat noch Waschtrockner die ohne Wasserverbrauch arbeiten, sind aber halt recht teuer. Viele von den AEG Waschtrocknern die kein zusätzliches Wasser zum trocknen brauchen sind generell nicht sehr sparsam, manche brauchen nur fürs Waschen 70 oder 80 Liter.

Mir war halt wichtig dass die Geräte einigermaßen haltbar sind, und keine Fusselproblematik haben. Ich hatte mal das Vergnügen mit einem LG Waschtrockner, dort war die helle Wäsche nach jedem Waschen mit dunklen Flusen überzogen. Selbst mehrfaches Spülen und eine manuelle Reinigung hat da nicht mehr geholfen.

Edit: Ich sehe gerade, das Nachfolgemodell von meinem Siemens gibt es noch zu kaufen, allerdings nur bei einem Händler zum stolzen Preis von 1600€ . Der minimal höhere Wasserverbrauch beim Trocknen kommt übrigens vom Flusenspülen. Dies ist bei meiner Maschine aber nur selten notwendig.
Bearbeitet von: "rantaplan" 5. Dez 2016

Also ich habe einen BEKO WDW 85140 Waschtrockner und bin damit perfekt zufrieden. Muss allerdings dazu sagen, dass ich nicht jede Wäsche trocken lasse. Bei mir gibt es gern einen Waschtag an dem ich 3 Ladungen hintereinander Wäsche, dann wird die letzte Ladung halt getrocknet weil der Wäscheständer voll ist 😁 hatte auch schon mal mehr als 5 KG zum trocknen drin, einfach auf sehr trocken stellen und es ist auch bei +6KG kaum Restfeuchte vorhanden! Ich habe eher bedenken das diese Geräte nicht so extrem lange halten, daher hab ich für 430€ das Gerät inkl. 5Jahre Garantie als Aussteller bekommen können 👌

ChrisBatkevor 1 m

Also ich habe einen BEKO WDW 85140 Waschtrockner und bin damit perfekt zufrieden. Muss allerdings dazu sagen, dass ich nicht jede Wäsche trocken lasse. Bei mir gibt es gern einen Waschtag an dem ich 3 Ladungen hintereinander Wäsche, dann wird die letzte Ladung halt getrocknet weil der Wäscheständer voll ist 😁 hatte auch schon mal mehr als 5 KG zum trocknen drin, einfach auf sehr trocken stellen und es ist auch bei +6KG kaum Restfeuchte vorhanden! Ich habe eher bedenken das diese Geräte nicht so extrem lange halten, daher hab ich für 430€ das Gerät inkl. 5Jahre Garantie als Aussteller bekommen können 👌

Hemden lasse ich meist nicht trocknen sondern nur bei 600-800U/Min schleudern, weil diese sonst recht knitterig werden 😬

Danke für die interessante Diskussion hier. Leider bin ich noch unsicherer, was wir kaufen sollen. Wir benötigen einen Waschtockner, da wir keinen Platz für zwei Geräte haben.
Wir schwanken zwischen einer AEG und Bauknecht.

amazon.de/Bau…ner

amazon.de/AEG…ner

Bei der Bauknecht schrecken uns die Vine Rezensionen ab. Was haltet ihr von der AEG? wir wollen nur ab und an, wenn es wirklich wichtig bzw. dringend ist, trocknen. Sie sollte dennoch nicht zuviel Strom/Wasser verbrauchen. Und am besten um die 700€ kosten. Das sind wahrscheinlich zuviele Wünsche auf einmal oder? Vielleicht habt ihr ja eine Idee?
vg
Em

Ich traue der Bauknecht nicht über den Weg, die vielen Vine-Rezensionen und die fehlenden Angaben zum Strom- und Wasserverbrauch beim Trocknen (100 Liter und 5,44 kWh) machen die Sache nicht besser. Wenn würde ich daher eher zur AEG tendieren, auch weil die AEG schon älter ist und es daher eher Langzeiterfahrungen gibt.

Wenn sie nicht zu viel Strom oder Wasser verbrauchen sollte sind beide Maschinen nicht optimal, aber bis 700 € gibt es momentan nichts mit Luftkondensation oder Wärmepumpe, das fängt erst bei 900 € an (Bosch WVH30590).

Ich hatte damals glück mit meinem Siemens, war halt ein Auslaufmodell. Aber bei solchen Geräten ist es leider ja meistens so dass man sich schnell entscheiden muss, sonst stapelt sich die Wäsche schnell bis unter die Decke.
Bearbeitet von: "rantaplan" 9. Dez 2016

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text